Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues am Grünten – Kranzegg (Rettenberg)

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
rajc
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1888
Registriert: 30.08.2008 - 23:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von rajc » 18.12.2013 - 20:26

noch einen Artikel gefunden.

http://www.seilbahn.net/sn/index.php?i= ... üntenlifte: Zehner-Gondelbahn geplant
Skitage in 2011/12: 4 x Obertauern 8 x Kitzbühel 2 x Skiwelt 2x Stuhleck 2x Semmering/ Hirschenkogel
1 x Haus/Schladming 1 x Reiteralm/Hochwurzen 1 x Radstadt/Zauchensee/Flachauwinkel/Kleinarl
Skitage in 2012/13:5x Obertauern 1x Skijuwel 1x St. Johann/T 1x Steinplatte 1x Fieberbrunn 3 xSkiwelt 4x Kitzbühel 2x Stuhleck 1x St. Corona
1 x Mönichkirchen , 2 x Hirschenkogel , 1 x Schladming , 2x Reiteralm
Skitage in 2013/14:8x Obertauern 11xBad Hofgastein 3x Schladming 2xMönichkirchen 2x Semmering 1x Stuhleck 2xSt. Corona 1x Großeck 1x Zauchensee
Skitage in 2016/17: 13x Bad Hofgastein 2x Hochkönig 1x Lackenhof /Ötscher 1 X Gemeindealpe 1 x Hochkar 1x Stuhleck 6xFlachau 1x Katschberg 1x Obertauern 8 x Kitzbühel 1xSaalbach 1x Hochfilzen 1 x Wildkogel 3x Skiwelt


Benutzeravatar
Andre_1982
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 804
Registriert: 04.04.2006 - 16:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schönwald im Schwarzwald
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Andre_1982 » 21.12.2013 - 19:38

Na hoffentlich schreckt es die Investoren nicht ab, dass am Grünten im Moment kein Lift seine Runden drehen kann.
Wobei es auf der anderen Seite zeigt, wie wichtig die Investition in Lift und Beschneiung ist...am deutlich tiefer gelegenen Hündle kann eine gute Talabfahrt angeboten werden. Mögen die richtigen Schlüsse gezogen werden!

ABCD
Massada (5m)
Beiträge: 100
Registriert: 03.03.2013 - 16:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von ABCD » 23.12.2013 - 20:07

So, nachdem ich hier schon öfter mal mitgelesen habe, mal meine paar Cent zum Grünten....Schon mal vorneweg: Ich glaube nicht, dass aus der 10EUB-Vision was wird.

Wie einer der Vorschreiber schon erwähnt: Die Situation dieses Jahr spricht Bände. Bin selbst Anfang Dezember mal hoch und die Schneelage war gut, zumindest bis zum Grüntenhaus. Nur der Gipfelhang hatte noch zu wenig Schnee. Auch gestern das übliche Bild: Ein Blick ins Skigebiet lässt vermuten, es wäre längst offen, denn es lassen sich den ganzen Tag über ständig mindestens 10 Skifahrer gleichzeitig bei der Abfahrt ausmachen. Zudem gabs eine Periode knackig kalter Nächte. Eine davon wurde zur Beschneiung genutzt, sonst nix. Möglich wäre der Betrieb also auf jeden Fall gewesen, und das schon seit einem Monat. Andere Gebiete habens ja auch vorgemacht.
Warum findet dann aber trotzdem kein Betrieb statt, sondern nur jede Woche neue Verschiebungen des Temins auf der Homepage, mal wegen Sturm, dann wegen der Witterung. Mal auf´s nächste Wochenende, mal auf unbestimmte Zeit (wie jetzt)? Keine Lust lass ich nicht gelten, denn zum 'Geldverdienen hat glaube ich jeder Lust.
Ich glaube, die Antwort ist ganz einfach: Die wissen genau, dass es sich nicht lohnt, für die paar Hanseln sufzusperren. Letztes JAhr das gleiche Bild: Wann immer sich die Möglichkeit bot, mit Verweis auf das Wetter zuzumachen, wurde diese auch genutzt.Während andernorts sich lange Schlangen an den Liften bildeten, war am Grünten (mit Ausnahme von ein paar schönen Tagen in den Faschingsferien) eigentlich nie wirklich was los. Meist schienen mehr Tourengeher als Pistenfahrer am Berg. Der Irrglaube, mit einem Skigebiet, dass komplett aus den 70er Jahren stammt (man beachte nur das "High-Life-im-Schnee"- Werbebanner) ohne jede Investition und Veränderung (bis auf die Preisanpassungen) auf ewig weiter machen zu können in der Hoffnung, der Name "Grünten" werde schon ziehen und bisher sind die Leute doch immer noch gekommen, hat sich eben als falsch herausgestellt. Jetzt scheint es also so weit zu sein, dass die Kosten (Personal, Energie, Beschneiung, etc.) die Einnahmen übersteigen.

Da auch die Gemeinde Rettenberg ein direktes Interesse am Fortbestand des Skigebietes hat (zumindest aleee, die glauben, daran verdienen zu können), gab es nun also ein paar Gespräche mit dem Ergebnis, eine Schweizer Firma zu beauftragen, ein Konzept für den Grünten zu erstellen. Ist wohl die Flucht nach vorn, da man sonst das vollständige Aus befürchtet.

Was dabei herauskam (10er Gondel, Ausbau der Beschneiung, x-te Rodelbahn, y-ter Hochseilgarten) verdient wohl keinen Innnovationspreis. Der Rettenberger Bürgermeister ist wohl noch einfallsloser und bezeichnet die 10EUB als "Alleinstellungsmerkmal im Allgäu". Als ob es einen Touristen interessiert, ob ausser ihm noch 7 oder 9 Leute in das Gefährt passen. Aber hauptsache "wir haben was, was die nicht haben".
Interessant ist auch, das nur das Konzept erstellt wurde, das Geld soll wer anders bringen. Würde der Prinzing daran glauben, würde er doch selbst zur Bank marschieren. Die würden ihm das Geld auf jeden Fall vorstrecken, wenn das Projekt wirklich Aussicht auf Erfolg hätte.

Das diese Erfolgsaussicht nicht gegeben ist, hat für mich mehrere Gründe. Zwar hört es sich nett an, aus 100 Tagen Winter- 300 Tage Ganzjahresbetrieb zu machen, jedoch hat der Grünten nicht die besten Vorraussetzungen dafür.

Sommer:

Aun den Gipfel mit der Bahn fahren kann man im Allgäu an vielen Orten. Nebelhorn, Mittag, Hochgrat, Bolsterlang, Walmendinger Horn, Söllereck undundund. Nicht aber am Grünten, da würde die Fahrt nur bis zum Plateau der jetzigen Grüntenhütte gehen (in Zukunft wohl keine Hütte mehr, sondern ein SuperduperDing mit 360 Grad Turm oder sonstwas). Die Aussicht von da auf die Daumengruppe, das Alpenvorland und an guten Tagen zum Bodensee ist ja ganz nett, aber nix wirklich Besonderes. Zum eigentlichen Gipfel sind es dann noch steile, Steinige und oft der Sonne voll ausgesetzte 300 hm, die für Otto-Normalrentner spätestens beim Abstieg heikel werden. Ausserdem ist der Weg unter dem Schlepplift auch die hässlichste Variante auf den Gipfel, wobei das wohl die wenigsten stört. Man kann ja in den Prospekt schreiben, es wäre der schönste.
Zweiter Makel sind die fehelenden Wanderoptionen. Während woanders nach der Bergfahrt eine Fülle von Wanderungen möglich sind (Nagelfluhkette vom Mittag, Gottesackerplateau von den Ifen Liften, Hindelanger Klettersteig vom Nebelhorn, Hörnertour vom Ofterschwanger Horn und viele andere), gibt es von der Grüntenhütte nur den Grünten und evtl noch die Verlängerung zum Burgberger Hörnle. Das ist in meinen Augen ziemlich mager, Wiederholungsbesuche im Sommer werden also eher selten sein. Passive Bespaßungen wie Sommerrodelbahnen laden auch nicht zu Wiederholungen ein.
Zudem wird die steigende Erschließung und leichtere Erreichbarkeit andere Wanderer, von denen sich heutzutage viele am Grünten rumtreiben, fernhalten.

Kurzum: Eine Bahn, die im Sommer nur den halben Weg zum Berg macht, ist nicht Fisch und nicht Fleisch...Massen lockt man so nicht.

Winter:

Was wäre nicht alles möglich am Grünten? KSB Kammeregg, Wald Ziehweg zum Breitenstein.....stattdessen bietet das hochbezahlte Konzept: Eine EUB die ein paar ganz nette Pisten erschließt, bei der ich aber immer die Ski abschnallen muss, was irgendwann auf die Nerven geht und einen Schlepplift, der eine nur mäßig interessante Piste mit einem netten Hang erschließt. Wie schon beim Sommer Fazit: Massen kommen so glaube ich nicht.

Alternativen? Keine Ahnung, sie müssten sich wohl wirklich etwas einfallen lassen. Der Grünten wird von Skitourengängern überrannt. Davon müssten sie profitieren, in welc her Form auch immer. Zum Beispiel am Parkplatz kassieren (machen fast alle, nur der Grünten nicht), ohne Lift präparieren, Skitourenlehrpfad, etc.
Oder die DSB weiter laufen lassen und nur Rodelbetrieb anbieten (immer mehr im kommen, da immer weniger Skifahren können), vielleicht auch mit Verlängerung von der Mittelstation zur Grüntenhütte (gebrauchte DSB kann nicht die Welt kosten) mit dann mehreren Abfahrtvarianten.

Möglichkeiten gäbs wohl genug, das Einzugsbgebiet und die Lage sind sicher ein Plus. Die alte Formel: "Baumr an nuia Lift, des hot allat no ghulfa" wird aber nicht aufgehen.

Benutzeravatar
Frankenski
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1330
Registriert: 20.03.2007 - 00:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Frankenski » 02.01.2014 - 16:17

powder853 hat geschrieben:man merkt einfach überall, dass die jetzigen betreiber / besitzer keine lust mehr haben.
Warum öffnen sie überhaupt ? Sollen sie es halt einfach zu lassen - komplett oder der Bürgermeister/Gemeinde übernehmen das Gebiet :biggrin:
Das dort irgendwann eine Seilbahn steht dürfte nur ein Traum sein da es dort in der nähe bessere Berge gibt.
Die Doppelsesselbahn durch einen 4er Austauschen mit eventuell Mittelstation würde langen, ein paar Dieselschlepper auf E-Antrieb umrüsten würde auch langen + ein paar neue Schneekanonen aber selbst das wäre ein Traum :roll: mir fällt jetzt kein Liftbetreiber in der nähe ein der den Grünten übernehmen könnte. Gibt es dort ein paar reiche Russen ?? :lach:

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News am Grünten

Beitrag von thun » 02.01.2014 - 18:25

Richtig interessant würde man sich imo mit einer Verbindung der 4 Gebiete, soweit überhaupt möglich, machen + preisgünstige, familienfreundliche Alternative zu den großen, modernen Gebieten. Klar kann man so kein Preispremium verlangen, andererseits halten sich auch die Investitionssummen in Grenzen.

Benutzeravatar
Frankenski
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1330
Registriert: 20.03.2007 - 00:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Frankenski » 11.01.2014 - 06:04

thun hat geschrieben:Richtig interessant würde man sich imo mit einer Verbindung der 4 Gebiete, soweit überhaupt möglich,
Wieso 4 es sind doch nur 2 ?

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12325
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von snowflat » 23.01.2014 - 23:14

Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
Andre_1982
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 804
Registriert: 04.04.2006 - 16:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schönwald im Schwarzwald
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Andre_1982 » 24.01.2014 - 19:20

Ich würde den Worten so gerne Glauben schenken, aber meine Skepsis ist doch seeehr groß. Klar ist der Grünten eigentlich sehr attraktiv, aber eine Gondelbahn macht noch kein modernes Skigebiet. Da brauchts mindestens eine moderne Beschäftigungsanlage und aus meiner Sicht auch eine Beschneiung der Talabfahrt 3. Sollte das alles kommen, wird der Grünten wahrscheinlich das erste Skigebiet im Allgäu, das 40 Euro für die Tageskarte verlangt :lol: :lol:

Richie
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3514
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Richie » 28.01.2014 - 08:26

Details zum Verkaufsangebot - Grüntenlifte in Rettenberg stehen zum Verkauf: http://www.seilbahn.net/sn/index.php?i= ... üntenlifte in Rettenberg stehen zum Verkauf
...Der Verkaufspreis, welcher als Verhandlungsbasis zu betrachten ist, wurde nun auf EUR 2‘450‘000 festgesetzt...

Benutzeravatar
Andre_1982
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 804
Registriert: 04.04.2006 - 16:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schönwald im Schwarzwald
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Andre_1982 » 28.01.2014 - 08:53

Da würde ich gleich mal die Frage in den Raum werfen, ob der Preis einigermaßen realistisch erscheint?
Die Lifte dürften ja abgeschrieben sein, sodass die wenigen Kanonen und die doch stattliche Pistenraupenflotte das Faustpfand sind, oder?
Bin mal gespannt, ob sich wirklich ein Investor findet.

Benutzeravatar
Frankenski
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1330
Registriert: 20.03.2007 - 00:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Frankenski » 28.01.2014 - 12:48

Richie hat geschrieben:
...Der Verkaufspreis, welcher als Verhandlungsbasis zu betrachten ist, wurde nun auf EUR 2‘450‘000 festgesetzt...
Der Preis erscheint mir etwas zu Hoch und muss es unbedingt eine Umlaufbahn sein ? 2 neue Sessellifte würden doch auch langen

Richie
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3514
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Richie » 28.01.2014 - 13:23

Der Preis ist VHB, mal sehen, welche Interessenten es gibt!? Die Variante EUB ist wohl gewählt worden, weil diese für einen Sommerbetrieb mit Ausflugsgästen besser passt.

Benutzeravatar
Andre_1982
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 804
Registriert: 04.04.2006 - 16:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schönwald im Schwarzwald
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Andre_1982 » 28.01.2014 - 14:09

Also ich würde auch die Variante in zwei Sektionen begrüßen. Warum nicht wie in Nesselwang eine Kombibahn? Allerdings würde ich die Stationen nicht trennen.

Ich weiß nicht so recht, was die Leute im Sommer auf der Grüntenhütte wollen? Für ein kühles Bier reicht mir auch die Höflealpe und von da aus kann ich sogar noch zu einer schönen Wanderung aufbrechen, an der Grüntenhütte sind meine Möglichkeiten dagegen deutlich geringer.

Für zwei Sektionen spricht aus meiner Sicht auch der geplante Abbau der beiden Berglifte, irgendeine Beschäftigungsanlage braucht es oben einfach.


Pedro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 150
Registriert: 06.08.2010 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 87497
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: News am Grünten

Beitrag von Pedro » 28.01.2014 - 20:55

Grüss euch mal bitte abwarten was am Grünten gemacht wird und nicht im Vorein was sie vorhaben schlechtreden.Ich war bei den Grüntenliften auch schon skifahren ,es sind schöne Pisten dort.Vor ein paar Jahren wurde den Grüntenliften vorgeworfen das sie nicht bei den Kammereggliften eingestiegen sind. Sie haben das beste gemacht was man mit alten Anlagen machen kann.
Es gibt auch andere Skigebiete wo nicht alles Gold ist was glänzt. In Bolsterlang sagt man das jetzt halt auch schlechte Skifahrer die Weiherkopfbahn nutzen,es hat alles Vor und Nachteile,gut der alte Weiherkopflift ist halt wie die Grüntenlifte nicht mehr zeitgemäss. Aber es gibt noch mehr alte Anlagen Adelharz- Breitenstein.Buron-Skigebiet,Spieserlifte,Oberjoch teilweise Jungholz und Nesselwang,auch Skizentrum Pfronten,Thaler Höhe bei Wiederhofen,Eschach usw.

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News am Grünten

Beitrag von thun » 28.01.2014 - 22:10

^^
Was aber nichts daran ändert, dass das Modernisierungs"konzept" mit guten Gründen als Murks erscheinen kann. :wink:
Andre_1982 hat geschrieben:Da würde ich gleich mal die Frage in den Raum werfen, ob der Preis einigermaßen realistisch erscheint?
Die Lifte dürften ja abgeschrieben sein, sodass die wenigen Kanonen und die doch stattliche Pistenraupenflotte das Faustpfand sind, oder?
Bin mal gespannt, ob sich wirklich ein Investor findet.
Man kauft ja nicht (nur) die Assets, sondern die Aussicht auf künftige Gewinne. :wink:

Pedro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 150
Registriert: 06.08.2010 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 87497
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: News am Grünten

Beitrag von Pedro » 29.01.2014 - 12:24

Grüss euch finde es immer am besten wenn alte Lifte schrittweise erneuert werden,wie zb in Nesselwang gemacht wurde.
Oder auch am Weiherkopf in Bolsterlang. So etwas könnte man sich auch am Grünten vorstellen. Von unten bis zur Grüntenhütte wäre doch die Lösung ideal wie von Gunzesried Tal zum Weltcup wo eine Mittelstation mit eingebaut wurde. Eine 8 er Kabine täte auch Reichen oder Kombibahn wie Nesselwang. Später könnte ja von der Grüntenhütte zur Bergstation alter Gipfellift eine Sesselbahn gebaut werden.Wenn die Einnahmen entsprechend sind.
Was an den Grüntenliften auch ist das die Sesselbahn und der Tallift oft gleichzeitig laufen auch wenn fast gar keine Gäste da sind das ist doch unwirtschaftlich.
Lassen wir uns überraschen.

Freundlichen Gruss :D

BlauschneeSäntisälbler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2172
Registriert: 08.01.2005 - 07:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von BlauschneeSäntisälbler » 29.09.2014 - 20:41

Still ruht der See :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach:

Suchen wohl einen Mediator.

Schade da meines Wissens bei den Spritpreisen und der Nähe zum Raum Stuttgart einiges ging. Sleep well!

Benutzeravatar
Powderjunky
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 970
Registriert: 17.10.2006 - 14:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Powderjunky » 01.10.2014 - 13:50

Kurze Frage...

Steht der Grünten irgendwie unter Naturschutz? Also der Bereich wo das Skigebiet ist?
Order darf ohne Naturschutzeinwände gebaut werden?

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Harzwinter » 02.10.2014 - 15:23

Der Gipfelbereich des Grünten ist FFH-Schutzgebiet. Das Skigebiet inkl. Grünten-Gipfellift liegt außerhalb des FFH-Schutzgebietes. Naturschutzprüfungs- bzw. Umweltgutachten müssen m.W. auch für Baumaßnahmen außerhalb von Schutzgebieten durchgeführt werden.


ABCD
Massada (5m)
Beiträge: 100
Registriert: 03.03.2013 - 16:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von ABCD » 26.10.2014 - 12:04

Das heißt, das Skigebiet liegt nicht im FFH Naturschutzgebiet. Laut dieser Karte:

http://www.stmwi.bayern.de/fileadmin/us ... _klein.pdf

scheint aber zumindest der obere Teil im Alpenplan C Gebiet (Bekannt durch die geplante Verbindung Balderschwang - Grasgehren) zu liegen. Und da darf ja nicht neu gebaut werden...und letztes Jahr hieß es noch, dass es nur noch eine Saison geben wird (also die jetzt folgende), dann wäre auf jeden Fall Schluss mit dem alten Skigebiet.

Die Zeit ist jetzt ja ziemlich fortgeschritten und man hat nix mehr gehört, also seit langem keine Artikel mehr im Anzeigenblatt etc.

Weiß irgendjemand mehr? Wenn die nächstes Frühjahr zu bauen beginnen wollen, müssten ja mal so langsam die Genehmigungen eingeholt werden, und ein späterer Beginn war ja kategorisch ausgeschlossen.

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News am Grünten

Beitrag von thun » 26.10.2014 - 17:21

Neubau ungleich Ersatz, oder?

powder853
Massada (5m)
Beiträge: 37
Registriert: 23.11.2013 - 14:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von powder853 » 26.10.2014 - 17:47

Ein Skigebiet selbst liegt meines Wissens nach nie im Naturschutzgebiet. Die Grenzen laufen aber oft entlang der "Skigebietsgrenzen", was Erweiterungen / Ausbau naturgemäß schwierig macht. Sieht man auch schön anhand der Karten zum Grünten, die hier gepostet wurden.
Zuletzt geändert von powder853 am 13.12.2016 - 17:47, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: News am Grünten

Beitrag von manitou » 26.10.2014 - 18:00

...Ersatzbau geht m.W. immer - außer im NP!
oftmals wird auch eine geringe trassenabweichung noch als Ersatzbau gewertet.

ABCD
Massada (5m)
Beiträge: 100
Registriert: 03.03.2013 - 16:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von ABCD » 26.10.2014 - 18:21

Das mein ich nicht, aber ich hab es so verstanden, dass nach Saison 14/15 so oder so Schluss ist mit dem alten Gebiet, und dass dann entweder ab- oder (ersatz-)neugebaut würde (das Konzept Grünten 2020). Und da nach einem eventuellen Abbau jede neue Seilbahn ein Neubau wäre, würde die bestimmt nicht genehmigt, oder? Das heist, wenn die neuen Bahnen tatsächlich nächstes Jahr gebaut werden sollten, dann müssten sie bald mal in die Pötte kommen, sonst wird abgebaut und Schluss...

Benutzeravatar
Andre_1982
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 804
Registriert: 04.04.2006 - 16:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schönwald im Schwarzwald
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: News am Grünten

Beitrag von Andre_1982 » 27.10.2014 - 07:37

Das Spiel mit dem Feuer scheint am Grünten tatsächlich sehr beliebt zu sein.
Schon bei den Kammeregg-Liften konnte man keine Lösung herbeiführen, sodass die beiden Anlagen demontiert wurden.
Die Attraktivität der Grüntenlifte ist mittlerweile so gering, dass es wohl wirklich nur noch die Alternativen "Modernisierung" oder "Abbau" gibt.
Will ich ein zeitgemäßes Skigebiet nutzen, sind Gunzesried, Bolsterlang, Hündle und co. nicht weit entfernt und "Retro-Skifahren" kann man am Adelharz und Buron bei ordentlicher Schneelage auch sehr schön - meist sogar bei deutlich besserer Präparierung als an den Grüntenliften.

Sollen Sie die Anlagen halt nächstes Jahr abbauen und die Skiregion sterben lassen, die Folgen für die umliegenden Orte wird man trotzdem noch lange spüren. Wenn der Bürgermeister sich wie beschrieben verhält, sollte man den auch gleich absägen!


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot], Rob, Transrapid und 10 Gäste