Seite 35 von 48

Re: News am Grünten

Verfasst: 23.11.2019 - 14:55
von RDG
All die Berge, auf die man zu Fuß wandert und keine Bahn im Umkreis hat. Ist doch auch "Sommerbetrieb" oder? Nur halt a weng anderschd.... :D

Re: News am Grünten

Verfasst: 23.11.2019 - 15:11
von Theo
@RDG: Danke für die Antwort. Du hast die Frage soweit richtig verstanden und die Antwort ist ungefähr so ausgefallen wie ich mir das gedacht habe.

Bei Punkt 1 und 2 weist du eigentlich ganz genau dass nur Verfahrensfragen sind und keine Gesetzesangelegenheiten. Die Grundeigentümer können wenn man sich einig ist heute noch unterschreiben und auch die Alpgenossenschaft kann wenn alles passt ihr ok geben und dagegen wird nichts zu machen sein.

Zu Punkt 3 kann ich zu wenig sagen da ich in der kurzen Zeit nur für LSG und Wald nur etwas zu einer Kompensationsverordnung gefunden habe, jedoch nichts zu Verboten. Es schein da auf den ersten Blick also kein generelles Ausschlusskriterium zu geben.

Re: News am Grünten

Verfasst: 23.11.2019 - 15:36
von RDG
Theo hat geschrieben:
23.11.2019 - 15:11
@RDG: Danke für die Antwort. Du hast die Frage soweit richtig verstanden und die Antwort ist ungefähr so ausgefallen wie ich mir das gedacht habe.

Bei Punkt 1 und 2 weist du eigentlich ganz genau dass nur Verfahrensfragen sind und keine Gesetzesangelegenheiten. Die Grundeigentümer können wenn man sich einig ist heute noch unterschreiben und auch die Alpgenossenschaft kann wenn alles passt ihr ok geben und dagegen wird nichts zu machen sein.

Zu Punkt 3 kann ich zu wenig sagen da ich in der kurzen Zeit nur für LSG und Wald nur etwas zu einer Kompensationsverordnung gefunden habe, jedoch nichts zu Verboten. Es schein da auf den ersten Blick also kein generelles Ausschlusskriterium zu geben.
Eines vorne weg - in Sachen Recht ist ein anderes Mitglied unsere fachlichere Kompetenz. :)

Diverse Grundstückseigentümer haben kategorisch jeden Handel mit den Investoren abgelehnt. Inwiefern sich dann dadurch weitere Planungen seitens des Investors ändern, weiß ich nicht.

Zu Punkt 3 vertraue ich dem Bund Naturschutz, die schon seit Jahren ja Erfahrung damit haben, ab wann Sie Klage einreichen können. Hoffen wir einmal, dass es nicht so weit kommen muss.

Re: News am Grünten

Verfasst: 23.11.2019 - 16:08
von Jan Tenner
Wenn es ein wünsch dir was wäre, hätte ich gerne den renaturierten Grünten
Also auch ohne Skitourengehen, Wandern etc? Rückbau aller befestigter Wanderwege, Abriss der Grüntenhütte usw?

Re: News am Grünten

Verfasst: 23.11.2019 - 16:40
von RDG
Noi, a Stoimännleweg ist als Kompromiss zum Rollglider absolut in Ordnung. :) Die 10er-Gondel kann ja am Ende vielleicht doch noch kleiner ausfallen...

Re: News am Grünten

Verfasst: 24.11.2019 - 00:33
von Jan Tenner
Noi, a Stoimännleweg ist als Kompromiss zum Rollglider absolut in Ordnung
Also bei mir kommt das so an, als wenn alles, was du gerne am Grünten machst (Skitouren, Wandern) erhalten bleiben soll, während alles, was andere gerne machen, aber nicht in deinem Interesse ist, abgeschafft oder verboten werden soll.

Re: News am Grünten

Verfasst: 24.11.2019 - 11:27
von manitou
RDG hat geschrieben:
22.11.2019 - 19:15
Jetzt bitte ich einfach mal ehrlich zu sein: Wer fährt von euch nach dem Tagesskiausflug am Ende des Tages noch vor Heimreise zum Metzger und holt sich da was? Wer geht noch ungeduscht vor dem Heimweg ins Restaurant, wenn er nicht zuvor schon auf der Hütte im Skigebiet etwas konsumiert hat?
Halbrichtig/halbfalsch!
Nach dem Skifahren sind viele hungrig - doch sie wollen auch nach Haus. Tagesgäste halten vielfach schnell noch an der Tanke oder beim Bäcker, um sich was ins Auto mitzunehmen. Wenn der Metzger ne gute Snacktheke hat, und sie gut bewirbt, halten sie auch dort.
Ins Restaurant gehen die meisten anschließend nicht mehr - das stimmt schon.

Re: News am Grünten

Verfasst: 24.11.2019 - 12:39
von RDG
manitou hat geschrieben:
24.11.2019 - 11:27
RDG hat geschrieben:
22.11.2019 - 19:15
Jetzt bitte ich einfach mal ehrlich zu sein: Wer fährt von euch nach dem Tagesskiausflug am Ende des Tages noch vor Heimreise zum Metzger und holt sich da was? Wer geht noch ungeduscht vor dem Heimweg ins Restaurant, wenn er nicht zuvor schon auf der Hütte im Skigebiet etwas konsumiert hat?
Halbrichtig/halbfalsch!
Nach dem Skifahren sind viele hungrig - doch sie wollen auch nach Haus. Tagesgäste halten vielfach schnell noch an der Tanke oder beim Bäcker, um sich was ins Auto mitzunehmen. Wenn der Metzger ne gute Snacktheke hat, und sie gut bewirbt, halten sie auch dort.
Ins Restaurant gehen die meisten anschließend nicht mehr - das stimmt schon.
Das Tagesgäste auch Geld in der Region lassen bezweifle ich gar nicht. In der FH Kempten Studie wird ja angegeben wie viel diese ausgeben. Aber reicht das aus, um zu argumentieren, dass bei Inbetriebnahme am Grünten in Kranzegg wieder ein Metzger/Bäcker/Hotel sich ansiedeln?

Grüße RDG

Re: News am Grünten

Verfasst: 24.11.2019 - 12:49
von RDG
Jan Tenner hat geschrieben:
24.11.2019 - 00:33
Noi, a Stoimännleweg ist als Kompromiss zum Rollglider absolut in Ordnung
Also bei mir kommt das so an, als wenn alles, was du gerne am Grünten machst (Skitouren, Wandern) erhalten bleiben soll, während alles, was andere gerne machen, aber nicht in deinem Interesse ist, abgeschafft oder verboten werden soll.
So lieber Herr Tenner :) Am Grünten soll ein weiterer Berg vor einem Sommerrummel bewahrt werden. Darüber hinaus ist es nicht nachhaltig und auch nicht klimafreundlich wenn am Grünten in dieser Höhenlage für dieses begrenzte Pistenangebot auch nur 1 Cent an Steuergeldern verschwendet wird. Und ja, die Verfolgung dieser Interessen decken sich durchaus damit, dass am Grünten nur gewandert, Fahrrad gefahren oder mit Ski/Schneeschuhen der Berg bestiegen werden soll. Schande über mein Haupt. Ja, das sind meine persönlichen Interessen. Und ja, im Gegensatz zum Urwunsch des Investors, hier richtig Reibach zu machen, sehe ich die Rechtfertigung meiner Motivation im aktuellen Klima. Außerdem muss ich offen und ehrlich gestehen (meine persönliche Meinung), geht mir dieses Rollglider, Flying Fox, Skywalk, Alpsix Gebaue so dermaßen auf den Sack! Warum? Weil ich fest daran glaube, dass im Allgäu genug davon da ist und ich fest daran glaube, dass in Zukunft mehr und mehr Menschen intakte! Natur suchen...

Re: News am Grünten

Verfasst: 24.11.2019 - 12:55
von Ralf321
RDG hat geschrieben:
24.11.2019 - 12:39
manitou hat geschrieben:
24.11.2019 - 11:27
RDG hat geschrieben:
22.11.2019 - 19:15
Jetzt bitte ich einfach mal ehrlich zu sein: Wer fährt von euch nach dem Tagesskiausflug am Ende des Tages noch vor Heimreise zum Metzger und holt sich da was? Wer geht noch ungeduscht vor dem Heimweg ins Restaurant, wenn er nicht zuvor schon auf der Hütte im Skigebiet etwas konsumiert hat?
Halbrichtig/halbfalsch!
Nach dem Skifahren sind viele hungrig - doch sie wollen auch nach Haus. Tagesgäste halten vielfach schnell noch an der Tanke oder beim Bäcker, um sich was ins Auto mitzunehmen. Wenn der Metzger ne gute Snacktheke hat, und sie gut bewirbt, halten sie auch dort.
Ins Restaurant gehen die meisten anschließend nicht mehr - das stimmt schon.
Das Tagesgäste auch Geld in der Region lassen bezweifle ich gar nicht. In der FH Kempten Studie wird ja angegeben wie viel diese ausgeben. Aber reicht das aus, um zu argumentieren, dass bei Inbetriebnahme am Grünten in Kranzegg wieder ein Metzger/Bäcker/Hotel sich ansiedeln?

Grüße RDG
Evtl ja ggf ist es genau die Umsatzsteigerung die reicht um zu überleben.
Durch mehr Tourismus ist evtl auch mehr Kaufkraft am Ort und man sich den örtlichem Metzger/Bäcker leisten.
Wobei viele beim wöchentliche Einkauf im Lidl gleich alles mitnehmen..Wenn man schon nach Immenstadt? (Wo ist der nächste?) fährt.
Rettenberg hat ja nun auch nicht so viele große Hotels mit all inkl, sondern eher Pensionen mit ÜF, Ferienwohnungen und die gehen ja dann schon essen und einkaufen. Zumindest ich Kauf im Uralub meist Vorort und nicht im nächsten lidl..

Re: News am Grünten

Verfasst: 24.11.2019 - 16:24
von Petz
RDG hat geschrieben:
24.11.2019 - 12:49
Außerdem muss ich offen und ehrlich gestehen (meine persönliche Meinung), geht mir dieses Rollglider, Flying Fox, Skywalk, Alpsix Gebaue so dermaßen auf den Sack! Warum? Weil ich fest daran glaube, dass im Allgäu genug davon da ist und ich fest daran glaube, dass in Zukunft mehr und mehr Menschen intakte Natur suchen...
Die Wartezeiten und der Trubel im Sommer an der Alpsee Bergwelt sprechen eindeutig aber gegen Deine These und intakte Natur gibt´s am Grünten (und außerhalb aller Naturschutzgebiete) allein schon durch die Waldbewirtschaftung schon seit Jahunderten keine mehr. Familien mit Kids wollen diese bei Ausflügen in der Freizeit beschäftigt sehen um selbst auch mal ausspannen zu können (die werden unter der Woche zur Genüge vom Nachwuchs terrorisiert) und auch deshalb ziehen die Sommerattraktionen nach wie vor soviele Gäste an.

Re: News am Grünten

Verfasst: 24.11.2019 - 22:04
von Xtream
RDG hat geschrieben:
24.11.2019 - 12:49
....und ich fest daran glaube, dass in Zukunft mehr und mehr Menschen intakte Natur suchen...
sag ich doch, haengt alles vom guten glauben ab :wink: glauben kann man natuerlich viel..... fakt ist das die weltbevoelkerung taeglich um 200.000 zeitgenossen steigt! in europa mag das noch nicht so spuerbar sein aber overtourismus und "des passt mer net" gibts nicht nur im allgaeu :wink: nobel geht die welt zugrunde und im zeitalter wo kids auf dem ruecksitz nen flatscreen mit video vor die nase gesetzt bekommen, (sowas gehoert verboten) entsteht keine spezies die mehr und mehr die natur suchen sondern vielmehr ein rollergliderclientel..... deswegen ist das konzept passend zu der art wie wir leben! das die art des lebens total falsch ist, ist eine andere geschichte.... hatte es ja schonmal geschrieben, mit lendenschutz im wald rumrennen wer will das schon :!:

Re: News am Grünten

Verfasst: 24.11.2019 - 22:16
von icedtea
Ich versuche ja gerade meine Familie von einem Allgäu Urlaub zu überzeugen und hätte da sogar eine Fewo in Kranzegg im Auge. Und dann ist natürlich B.M.W. (Bäcker, Metzger, Wirt) :wink: wichtig.
Aber den Grünten zu Fuß hoch, da schaffe ich es zu überzeugen bei meiner Familie auch nur einmal die Woche :ja: .
Und Aufstiegshilfen und "Programm" am Berg helfen, die Motivation zur Bewegung insgesamt oben zu halten. Und wenn ich dies direkt vor Ort habe, dann profitiert auch das gesamte örtliche Umfeld :wink:

Re: News am Grünten

Verfasst: 25.11.2019 - 21:13
von Pepsi
Jetzt wollen doch die Jungs vom Verein Moutain Wilderness ein deutliches Zeichen gegen den geplanten Ausbaus des Grüntens setzen indem sie am
30.11.19 mittels Funklautsprechern die Hauptstrasse Rettenbergs mit bis zu 90 Dezibel beschallen .Die Bürger von Rettenberg sollen so die Zunahme
des Vehrkehrslärms kennenlernen.2 Stunden soll die Lärmaktion dauern.Im Anschluss ist eine Fackelwanderung auf den Grünten geplant.Der Bürger-
meister und der Landrat haben dagegen schon Einspruch erhoben. Mal schauen was dabei rauskommt.Wenn ich des richtig mitbekommen hab,wollen
die Hagenauers ja den Parkplatz auf insgesamt 650 Plätze erweitern.Auch in den Wintern als der Lift noch lief, und an einem schönen Sa. alle 3
Parkplätze voll belegt waren so das da locker auch die 650 Autos da waren, hielt sich der Lärmpegel in Grenzen.Viel schlimmer sind da die Lastwagen
die schon um halb fünf durch den Ort rasen und vor allem wenn die Strasse zum Oberjoch gesperrt ist so das alle durch Kranzegg fahren müssen.
Gruss Peter

Re: News am Grünten

Verfasst: 25.11.2019 - 22:25
von Tiob
Mit dieser Aktion bringen sie die Bevölkerung gegen sich auf :lach:, also aus Sicht eines Befürworters des Projektes ist diese wenig durchdachte Protestform eine gute Sache.

Re: News am Grünten

Verfasst: 26.11.2019 - 20:29
von BlauschneeSäntisälbler
Zu viel Grün Wild und Bio geht übers Ziel hinaus

Re: News am Grünten

Verfasst: 27.11.2019 - 19:05
von bandit23
Na wenn die mit dieser Beschallung von 90 Dezibel wirklich 2 stunden lang machen wollen, würde ich wenn ich in Rettenberg wohnen würde die gleich wegen Körperverletzung anzeigen. Denn das ist über der erlaubten grenze die von den BGs zugelassen werden.

Ich sage es auch hier nochmals. Wieso haben die Gegner nicht selbst die Skilifte gekauft und abgebrochen wenn Sie einen Naturnahen Berg wollen? lieber lässt man das andere kaufen und wenn die was verändern wollen ist man gegen alles.

Re: News am Grünten

Verfasst: 27.11.2019 - 19:38
von maba04
Süddeutsche Zeitung:
Einig sind sich Gegner und Befürworter nur in einem Punkt: Es geht um sehr Grundsätzliches.
Quelle: Der Kampf um den Grünten

Re: News am Grünten

Verfasst: 28.11.2019 - 13:26
von Harzwinter
Pepsi hat geschrieben:
25.11.2019 - 21:13
Jetzt wollen doch die Jungs vom Verein Mountain Wilderness ein deutliches Zeichen gegen den geplanten Ausbaus des Grüntens setzen indem sie am
30.11.19 mittels Funklautsprechern die Hauptstrasse Rettenbergs mit bis zu 90 Dezibel beschallen ...
Die 90 db von Mountain Wilderness sind als Schallemissionswert für Pkw-Verkehr innerorts mit 50 km/h (mal wieder) sachlich falsch. Für innerorts fließend fahrende Pkw sind ~55 db und für beschleunigende max. 70 db anzusetzen. 90 db entsprechen der Schallemission eines beschleunigenden Lkw auf kurze Distanz. Entsprechende Vergleichswerte kann man sich anhand einer Vielzahl von Internetquellen heraussuchen. Ich wüsste jetzt nicht, inwieweit die Pläne der Familie Hagenauer in Kranzegg Lkw-Rennen auslösen sollten ... habe ich hier vielleicht eine weitere geplante Sommerattraktion verpasst?

Re: News am Grünten

Verfasst: 28.11.2019 - 13:39
von Jan Tenner
Wenn wir die Mobilität in den Griff kriegen, ist der größte Druck raus aus der Diskussion
Hätte ich mir auch auch von die Initiative gewünscht, an besseren Mobilitäts- und Verkehrskonzepten mitzuwirken anstatt einen Kreuzzug gegen das vermeintliche "Halligalli" zu führen.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/bayern/baye ... .4699559-3

Re: News am Grünten

Verfasst: 28.11.2019 - 20:20
von BlauschneeSäntisälbler
Die werden das auch ohne die Waldbahn bauen. Jetzt lasst die Leute das machen..schlimm genug dass der obere Lift fehlt. Auch wenn man gefühlt nur 3 Schwünge machen kann dass man nicht zur Grüntenhütte schieben muss. Und der Berg ist halt nicht schneesicher ohne gscheide Beschneiung...warum mischt sich heute eigentlich jeder ein der vor der eigenen Haustüre selbst oder sonst wo...lasst uns halt alle weiter übern Fernpass fahren. Straße wie vor 50 Jahren ......Verkehr hat etwas zugenommen :sauer: :sauer: :sauer: :wink: :wink: :wink: :wink: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach:

Re: News am Grünten

Verfasst: 28.11.2019 - 23:01
von Pepsi
In Rettenberg gilt ja an der Hauptstrasse durch den Ort seit längerem Tempo 30.Da dürfte ja der db Wert noch niedriger sein.Wie ich heute in der Zeitung
gelesen habe wurde der Bi ihr Video von der Rollgliederanlage in Australien gelöscht weil sie Sequenzen aus urheberrechtlich geschütztem Material
herauskopiert hatten.
Gruss Peter

Re: News am Grünten

Verfasst: 29.11.2019 - 06:38
von ABCD
Die werden das auch ohne Rollglider bauen?

Bisher wird leider immer behauptet, das gehe nicht. Wenn doch, dann wäre doch irgendwann mal ein guter Zeitpunkt, diese Kuh vom Eis zu nehmen. Damit würden sie endlich mal einen Schritt auf die Gegner zugehen. Vielleicht würde sich dann die ein oder andere Forderung der Gegner auch noch relativieren, und es könnte irgendein, wenn auch kleiner Nenner gefunden werden. Solange das aber nicht passiert, wird der Zoff wohl oder übel weiter gehen. Der Funpark ist es, der viele stört. Das wurde gestern Abend in Schwangau bei der SZ Podiumsdiskussion wieder einmal sehr deutlich.

Zum Video: Da waren wohl Sequenzen der Allgäu GmbH dabei. Diese so zu nehmen war natürlich eine Panne, die BI hat sich dafür auch auf der FB Seite entschuldigt. Dafür kam der Rollglider über diesen Umweg nochmal in die Zeitung....

Und zum Schall: Ich bin auch der Meinung, dass übertriebener Krach (sprich: lauter als es wirklich wird), niemandem hilft. Und 90 dB bei einer 30 Zone ist definitiv nicht realistisch. Generell halte ich die Sache fragwürdig, denn Rettenberger wissen jetzt schon, wie sich Stoßstange-an-Stoßstange Verkehr anhört. Das Peacezeichen am Berg, das anschließend gemacht werden soll, sollte ausreichen.

Re: News am Grünten

Verfasst: 29.11.2019 - 07:10
von BlauschneeSäntisälbler
Da die Familie im Gegensatz zum Vorgänger einen Plan und Geld hat, könnte es sein dass man bewußt etwas mehr geplant hat um dann etwas zu streichen...

Ich bin ja kein Franz Josef Strauß Fan, aber mit ihm würde das Ding nun schon :ja: in Betrieb gehen.

Re: News am Grünten

Verfasst: 30.11.2019 - 16:10
von ABCD
So, wieder mal wird nichts so heiß gegessen, als es gekocht wurde. 15 Leute von Mountain Wilderness waren heute da, 150-200 von den Befürwortern (eigene Angabe). Einen Seitenheib kann ich mir nicht ganz verkneifen: Nachdem nach der roten Linie von unserer Seite gemutmaßt wurde, dass die 49.000 Menschen, die um den Grünten wohnen und nicht bei der Demo waren, für den Ausbau wären, frage ich mich jetzt, ob die 4.250 Rettenberger, die heute nicht dabei waren, wohl gegen den Ausbau sind......Fragen über Fragen......bevor jetzt sich gleich wieder jemand aufregt, denkt an Josef Hader: "Dia Mehranan san nia do!"