Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
carvster|
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 159
Registriert: 15.10.2017 - 12:43
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Auch in Kitzbühel gibt es Neuigkeiten

Beitrag von carvster| » 22.03.2020 - 10:32

ChrisB1 hat geschrieben:
22.03.2020 - 08:45
Wird jetzt eigentlich trotzdem noch der Schnee zusammengeschoben und für den nächsten Winter deponiert?
Schaut schon danach aus,denn beide Webcams (Resterkogel/Hahnenkamm)wurden weggeschwenkt. Dies wird immer gemacht wenn das Schneedepot zusammengeschoben bzw. verteilt wird.


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18533
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 71
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 1581 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auch in Kitzbühel gibt es Neuigkeiten

Beitrag von starli » 22.03.2020 - 11:55

Tiroler Oldie hat geschrieben:
21.03.2020 - 19:50
In Kitzbühel ist der heurige Schnee nicht umsonst. Denn er wird nächstes Jahr wiederverwendet.
Hoffentlich überlebt der Virus im Schnee nicht ;)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Klosterwappen
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1030
Registriert: 17.08.2008 - 19:48
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 2541
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Auch in Kitzbühel gibt es Neuigkeiten

Beitrag von Klosterwappen » 22.03.2020 - 20:14

Kitzracer111 hat geschrieben:
22.03.2020 - 09:55
ChrisB1 hat geschrieben:
22.03.2020 - 08:45
Wird jetzt eigentlich trotzdem noch der Schnee zusammengeschoben und für den nächsten Winter deponiert?
Aktuell weis ich nicht ob das aufgrund der Ausgangssperre und des Verbotes den Wohnort zu verlassen überhaupt möglich ist... arbeiten zu verrichten. Es ist ja noch 1 Monat Zeit. Vielleicht macht das die BB nach Ostern...und hat bis dahin alle MA heim geschickt.
Möglich müsste das ein, zumal ja die Pistenraupenfahrer an ihrem Arbeitsplatz alleine sind.
Darf ich die Gelegenheit nutzen, allen Usern dieses Forums bereits jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und Alles Gute für 2021 zu wünschen!

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5991
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 1627 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auch in Kitzbühel gibt es Neuigkeiten

Beitrag von christopher91 » 23.03.2020 - 08:33

Die Schneedepots werden momentan eingeschoben.
Hab Bilder von einem jemandem auf Facebook vom Resterkogel gesehen.

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12400
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Auch in Kitzbühel gibt es Neuigkeiten

Beitrag von snowflat » 23.03.2020 - 08:59

christopher91 hat geschrieben:
23.03.2020 - 08:33
Die Schneedepots werden momentan eingeschoben.
Hab Bilder von einem jemandem auf Facebook vom Resterkogel gesehen.
Die maximale Größe war doch per Bescheid festgeschrienben, oder? Da wird man sich sicher ärgern, weil man da so früh ja komplett aus dem Vollen schöpfen könnte und im Endergebnis im Oktober mehr Depotschnee da wäre als die letzten Male.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowflat für den Beitrag:
hobbyseilbahner
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Online
Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3166
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Lord-of-Ski » 01.04.2020 - 07:14

Zwar kein neuer Lift aber ein paar News gibt es aus Kitzbühel:

https://www.kitzski.at/de/aktuelles-ser ... -info.html
Die Faszination von Kitzbühel und seine magische Anziehungskraft locken seit mehr als 125 Jahren zahlreiche Gäste nach Kitzbühel. Es ist ein Mix aus Sport, Natur, Tradition und Lifestyle – welches die Gamsstadt das ganze Jahr über zu einem internationalen Treffpunkt macht.

Dr. Josef Burger,
Vorstand der Bergbahn AG Kitzbühel:
"Mit dem Projekt Toilettenerlebnis treiben wir unsere Qualitätsoffensive erfolgreich weiter voran. ´Viel besser - nicht größer´ ist erneut der Leitsatz, nach dem wir das Projekt Toilettenerlebnis umsetzen. Daher steht nicht der Toilettengang an erster Stelle, sondern die prestigeträchtige Gestaltung vom "Häusl" im Vordergrund, sowie die Optimierung des Gästekomforts, die Funktionalität und Ressourcenschonung bei WC-Anlage in den Mittelpunkt gerückt. Das Toilettenerlebnis wird höchsten derzeit am Markt befindlichen Gastkomfort und State-of-the-Art Toilettentechnik bieten und die Wettbewerbsposition der Bergbahn AG Kitzbühel regional und international weiter stärken! So werden jetzt alle im Eigentum der Bergbahn AG Kitzbühel stehenden Toiletten in diesem Sommer umgebaut.“

Ein kleiner Ausblick was als zukünftiges Erlebnis geboten wird:
Die Toilettensitze und Toilettendeckel werden mit feinstem Lodenstoff überzogen und sind natürlich beheizt. Die Heizungsstärke wird stufenlos vom Nutzer einstellbar sein. Sie erfüllen selbstverständlich höchste Hygienestandards. Eine Popo-Dusche ist selbstverständlich inklusive. Auch für den angemessenen Sound beim Geschäft ist gesorgt, 17 verschiedene Vögel, die hier heimisch sind, wurden aufgenommen. Und das erste, das man hört als Begrüßung beim Toilettengang, sind Vögel der Kitzbühler Alpen. Organische duftende Mooswänden sorgen für ausreichenden Schallschutz und ein Wohlfühlambiente. Die Spiegel werden mit interaktive features ausgestattet, sodass die Gäste aktuelle Information wie den Pistenstatus, aktuelle Wartezeiten an den Liften, Wetterberichte und vieles mehr abrufen können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lord-of-Ski für den Beitrag (Insgesamt 2):
Florian86skiweltinsider
ASF

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1924
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1789 Mal
Danksagung erhalten: 854 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von icedtea » 01.04.2020 - 09:23

Schöner Aprilscherz :lol:
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz


Online
Gleitweggleiter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 288
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Gleitweggleiter » 01.04.2020 - 19:37

Gibt es so ein „Erlebniszentrum“ nicht sogar irgendwo, war es im Schwarzwald?
2019/2020: 8 Tage - 6x Kleinwalsertal, 1x Fendels, 1x Skijuwel
2018/2019: 8 Tage - 4x Kleinwalsertal, 2x Hündle, 1x Venet, 1x Kitzbühel

Online
Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3166
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Lord-of-Ski » 01.04.2020 - 20:26

Gleitweggleiter hat geschrieben:
01.04.2020 - 19:37
Gibt es so ein „Erlebniszentrum“ nicht sogar irgendwo, war es im Schwarzwald?
Erwischt, davon hab ich bissi was an Innovation geklaut :lach:
ASF

Benutzeravatar
Tirolbahn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 294
Registriert: 17.09.2016 - 00:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Tirolbahn » 28.04.2020 - 13:52

https://www.tt.com/artikel/16892106/neu ... -interview

In den nächsten Jahren will man die Investitionen zurückfahren.
Geplant ist noch die Fleck-Garage und Trattenbach/Gauxjoch.

Thunderbird80
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 952
Registriert: 16.11.2006 - 11:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Thunderbird80 » 28.04.2020 - 14:08

Das hatte ich befürchtet das das Tempo der Neubauten nicht beibehalten wird obwohl es noch einige Baustellen gäbe :nein:

Neben dem erwähnten Gauxjoch noch die ständig überlastete Talsen, die lahme 4er Sesselbahn auf der Resterhöhe, der Sektor Hieselegg und die Hahnenkammbahn. Vor allem Hahnenkammbahn sehe ich als dringend erforderlich auch wenn jetzt manche sagen das die ja noch nicht so alt ist und eines der letzten Girak Exeplare ist. Aber für einen Neubau gibt es wie ich finde mehrere Gründe. Kitzbühl will ein Premiumgebiet sein mit den höchsten Skipass Preisen schon allein deshalb ist die Bahn nicht mehr zeitgemäß. Ausserdem ist sie die Hauptzubringeranlage aus dem Stadtgebiet Kitzbühl und natürlich auch zum hahnenkammrennen. Und sie ist die Hauptsommeranlage (Stichwort Kinderwagen Transport)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Thunderbird80 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Franz73Chense

Kron
Massada (5m)
Beiträge: 25
Registriert: 26.04.2019 - 23:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Kron » 28.04.2020 - 14:34

Finde auch das es noch einige Baustellen im Gebiet gibt ... :ja: Vor einem Jahr war doch auch noch von neuen Anlagen am Horn die Rede die eventuell 2020 gekommen wären wie sieht's da aus?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kron für den Beitrag:
Franz73

Thunderbird80
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 952
Registriert: 16.11.2006 - 11:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Thunderbird80 » 29.04.2020 - 12:11

Hier noch ein weiterer Gedanke warum ich finde das die hahnenkammbahn schnellstens ersetzt werden muss. Ich hoffe ich kann das einigermaßen anschaulich erklären und meinen Lösungsvorschlag erklären:

Als Ersatz müsste natürlich eine 10EUB gebaut werden. Tal und Bergstation am selben Platz. Die Talstation ist leider nicht optimal platziert, jedoch kann man keinen anderen Platz für die Talstation finden (viele Häuser in diesem Bereich) Verkürzen oder verlängern der Trasse macht auch keinen Sinn. Vom Pistenende muss man immer ein Stück laufen bis zur Talstation. Versteht mich nicht falsch mal etwas laufen im Ski SPORT finde ich nicht schlimm ;D Jedoch kommt es hier immer wieder zu gefäghrlichen Situationen am Pistenende mit Autofahrern. Der Straßenverkehr wird durch die Skifahrer beeinträchtigt die zur Station laufen und die Skifahrer müssen immer wieder auf die PKWs achten. In der Hochsaison sehr problematisch. Hinzu kommt noch dass die Straße ein Gefälle hat vom Pistenende zur Talstation. schon bei geringer Glätte fallen da regelmässig die Skifahrer hin auf dem Weg zur Station. Mich hat es dort selbst schon oft genug fast auf die Schnauze gelegt.

Hier nun mein Lösungsvorschlag bei einem Neubau: kompletter Abriss der bestehenden Station. Neubau des Gebäudes deutlich größer und vor allem Höher. Im Unteren Bereich des Gebäudes das übliche rein wie Sportshop, Kassen, Toiletten, Skidepot, etc. Mit Aufzug und Rolltreppe dann hoch zum Zugang in die Gondel. Nun zu dem Grund warum das Gebäude und somit der Seilbahnzugang deutlich höher müsste: Um die Straßensituation zu vermeiden müsste am Ende der Skipiste eine Rolltreppe nach oben gebaut werden. Sie müsste auf eine Höhe kommen so das der anschliesende Steg über die Straße so hoch ist das untendrunter LKW durchfahren können. Dieser Steg oder Laufweg oder wie man es bezeichnen mag führt einen dann zum Einstieg der Gondel. Mir ist bewusst das das alles sehr teuer und aufwendig ist. Aber für ein Premium Skigebiet sollte das machbar sein.

Ich hoffe meine Ausführungen sind soweit verständlich. ;D mal schauen was ihr davon haltet und ob sowas realistisch ist auch umgesetzt zu werden.

PS: ich habe mich von der Größe und der Höhe der Talstation ein bisschen an der Gigijoch Bahn orientiert die ja auch sehr hoch und wuchtig ist


Firn77
Massada (5m)
Beiträge: 13
Registriert: 27.04.2019 - 17:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Firn77 » 29.04.2020 - 12:39

Thunderbird80 hat geschrieben:
29.04.2020 - 12:11


PS: ich habe mich von der Größe und der Höhe der Talstation ein bisschen an der Gigijoch Bahn orientiert die ja auch sehr hoch und wuchtig ist
... und im hässlichen Sölden kann man auch nicht mehr viel kaputt machen, auch wenn die Giggijoch (sowohl Tal als auch Ber) wenigstens archtitektonisch noch eine Aussage mit sich bringt, was man von vielen anderen Stationen leider nicht sagen kann.

An der exponierten Stelle kann und möchte ich mir aber so einen wuchtigen Baukörper in Kitzbühel nicht vorstellen. Zudem ja die Hahnenkammbahn das historische Herz für den Skisport im Ort ist, die nicht so einfach über den Haufen geschoben würde.

Am Ende des Tage ist doch die HKB hauptsächlich eine Zubringerbahn, die jetzt mit der neuen Fleck in Spitzenzeiten sicherlich noch mehr entlastet wird. Und so ist doch selbst dem Kitzbühler Skifahrer ein wenig Fussmarsch zuzumuten, wenn er denn untertags mal wiederholen möchte. Die Kitzbühler wollen doch auch eine Entzerrung. Die Leute sollen ja gar nicht so viel über die Streif, Asten und Kampen fahren. Das sind doch eher Heimkehreroruten... Die Verkehrsituation zu entschärfen, würde Sinn machen. Aber das ginge meiner Ansich nach nur, wenn man die komplette Hahnenkammstraße sperren würde ab dem Bahngleis. Nur die von der Piste Kommenden abzufangen, bringt meiner Ansicht nicht nichts. Weil in Hochzeiten einfach das Gewurl komplett um die Talstation manchmal grenzwertig ist. Aber die Hahnenkammstr. zu sperren geht einfach nicht, es sei denn, man erschlösse die Schattbergsiedlung und die Einsiedelstraße im Winter komplett über die Marchfeldgasse.

Also - Danke für deine Überlegungen, aber ich brauch und will das nicht. ;-)

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3470
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Theo » 29.04.2020 - 18:37

Das Gebäude und die Brücke würden so hoch werden dass es die Angrenzer ganz sicher nicht mehr toll finden.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

carvster|
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 159
Registriert: 15.10.2017 - 12:43
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von carvster| » 29.04.2020 - 21:37

Firn77 hat geschrieben:
29.04.2020 - 12:39
Thunderbird80 hat geschrieben:
29.04.2020 - 12:11


PS: ich habe mich von der Größe und der Höhe der Talstation ein bisschen an der Gigijoch Bahn orientiert die ja auch sehr hoch und wuchtig ist
... und im hässlichen Sölden kann man auch nicht mehr viel kaputt machen, auch wenn die Giggijoch (sowohl Tal als auch Ber) wenigstens archtitektonisch noch eine Aussage mit sich bringt, was man von vielen anderen Stationen leider nicht sagen kann.

An der exponierten Stelle kann und möchte ich mir aber so einen wuchtigen Baukörper in Kitzbühel nicht vorstellen. Zudem ja die Hahnenkammbahn das historische Herz für den Skisport im Ort ist, die nicht so einfach über den Haufen geschoben würde.

Was ist in Kitzbühel an der HKB Talstation in der Umgebung bitteschön schön?Ein komplett ausgestorbener Ort ,wenn nicht gerade Tourismus Primetime ist.Viele altere Hotels usw,ganz sicher nicht schön.Ich weiß auch nicht,wo die HKB eine so exponierte Stelle sein soll,das einzige was an der HKB exponiert ist,ist die Trasse,aber ganz sicher nicht die Talstation oder gar die Bergstation.

Für mich ist in Kitzbühel eigentlich vorallem die HKB nebst Gauxjoch und Resterkogel 4er die mit Abstand wichtigste Anlage für einen Neubau.Alleine schon die sehr engen Gondeln,die geringe Föderkapazität und alles andere passt einfach nicht zu einem Premimumresort,so wie es Kitzbühel aber sein will.Sicherlich muss auch eine vernünftige Lösung mal für den "Fußmarsch"her,so viele Leute,wie es da hinschmeißt.Sicherlich muss die Talstation in die Höhe gebaut werden,die Bergstation könnte man vielleicht beibehalten,bloß halt moderner und mit größerer Garage.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6369
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Seilbahnjunkie » 29.04.2020 - 22:40

Die Hahnenkammbahn muss definitv erneuert werden, aber etwas dezenter darf es dabei schon zugehen als der obige Vorschlag. Wenn man die Straße unbedingt von den Schifahrern befreien will, dann sollte man lieber eine Unterführung bauen.

Das Problem mit dem steilen Weg vom Ende der Piste könnte man auch günstiger lösen. In St Anton gibt es, in der Nähe der Galzigbahn, einen Gehsteig der mit eingelassenen Gummimatten belegt ist. Darauf rutscht man nicht aus.

Die Straße zu sperren wäre aber aus einem anderen Grund sinnvoll. Der Bahnübergang ist nicht ganz unproblematisch, vor allem am Rennwochenende. Durch die Strigung der Straße in dem Bereich könnte man schön eine Unterführung bauen, aber hinter der Bahn würde das für eine Straße zu steil.

Die Bahn hat übrigens eine ausgezeichnete Lage, (fast) nirgends sonst in Tirol kann man mit dem Zug direkt zur Seilbahn fahren. Zusammen mit der Busanbindung, der Tiefgarage und den fußläufig erreichbaren Unterkünften sorgt das durchaus für längere Schlangen.

Firn77
Massada (5m)
Beiträge: 13
Registriert: 27.04.2019 - 17:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Firn77 » 30.04.2020 - 09:25

carvster| hat geschrieben:
29.04.2020 - 21:37
Firn77 hat geschrieben:
29.04.2020 - 12:39
Thunderbird80 hat geschrieben:
29.04.2020 - 12:11


PS: ich habe mich von der Größe und der Höhe der Talstation ein bisschen an der Gigijoch Bahn orientiert die ja auch sehr hoch und wuchtig ist
... und im hässlichen Sölden kann man auch nicht mehr viel kaputt machen, auch wenn die Giggijoch (sowohl Tal als auch Ber) wenigstens archtitektonisch noch eine Aussage mit sich bringt, was man von vielen anderen Stationen leider nicht sagen kann.

An der exponierten Stelle kann und möchte ich mir aber so einen wuchtigen Baukörper in Kitzbühel nicht vorstellen. Zudem ja die Hahnenkammbahn das historische Herz für den Skisport im Ort ist, die nicht so einfach über den Haufen geschoben würde.

Was ist in Kitzbühel an der HKB Talstation in der Umgebung bitteschön schön?Ein komplett ausgestorbener Ort ,wenn nicht gerade Tourismus Primetime ist.Viele altere Hotels usw,ganz sicher nicht schön.Ich weiß auch nicht,wo die HKB eine so exponierte Stelle sein soll,das einzige was an der HKB exponiert ist,ist die Trasse,aber ganz sicher nicht die Talstation oder gar die Bergstation.

Für mich ist in Kitzbühel eigentlich vorallem die HKB nebst Gauxjoch und Resterkogel 4er die mit Abstand wichtigste Anlage für einen Neubau.Alleine schon die sehr engen Gondeln,die geringe Föderkapazität und alles andere passt einfach nicht zu einem Premimumresort,so wie es Kitzbühel aber sein will.Sicherlich muss auch eine vernünftige Lösung mal für den "Fußmarsch"her,so viele Leute,wie es da hinschmeißt.Sicherlich muss die Talstation in die Höhe gebaut werden,die Bergstation könnte man vielleicht beibehalten,bloß halt moderner und mit größerer Garage.
Okay, das magst du so sehen - ich sehe das anders. Ich mag den 30er Jahre Charme mit dem Walde-Bild drauf. Das ist mir dreimal lieber als irgendwas steriles, Neues. Und in der Hochsaison fahr ich eh nicht über die HKB ins Gebiet, oder nur ganz ganz früh, wenn sich noch kaum einer aus seinen Federn geschält hat. ;-) Und bei allem Geld, mit dem Kitzbühel zugeschissen ist, hat der Ort immer noch mehr Charme als so manch andere Skizentren. Eben mit Sölden z.B. NULL vergleichbar.

Gauxjoch ist wichtig, das passt wirklich nicht zum Rest. Da komm ich mir schon immer ein bisschen auf den Arm genommen vor, wenn alle durch dieses Nadelöhr zurück wollen.

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12400
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von snowflat » 07.05.2020 - 10:37

Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6369
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Seilbahnjunkie » 07.05.2020 - 13:33

Also irgendwie verstehe ich das nicht richtig. Man baut dort oben ohnehin jedes Jahr ordentlich temporäre Infrastruktur auf, da kommt es doch auf etwas mehr oder weniger auch nicht mehr an. Oder benötigt der Schiclub das auch außerhalb der Hahnenkammwoche?
Eigentlich könnte man ja auch die Startbar gleich als permanenten Betrieb mit errichten, damit man sich den Aufbau großer Gebäude am Berg oben komplett sparen kann, die sollte doch auch in normelen Zeiten gut Umsatz machen können an der Stelle.

Chense
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1621
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Chense » 07.05.2020 - 18:06

Firn77 hat geschrieben:
30.04.2020 - 09:25
carvster| hat geschrieben:
29.04.2020 - 21:37
Firn77 hat geschrieben:
29.04.2020 - 12:39


... und im hässlichen Sölden kann man auch nicht mehr viel kaputt machen, auch wenn die Giggijoch (sowohl Tal als auch Ber) wenigstens archtitektonisch noch eine Aussage mit sich bringt, was man von vielen anderen Stationen leider nicht sagen kann.

An der exponierten Stelle kann und möchte ich mir aber so einen wuchtigen Baukörper in Kitzbühel nicht vorstellen. Zudem ja die Hahnenkammbahn das historische Herz für den Skisport im Ort ist, die nicht so einfach über den Haufen geschoben würde.

Was ist in Kitzbühel an der HKB Talstation in der Umgebung bitteschön schön?Ein komplett ausgestorbener Ort ,wenn nicht gerade Tourismus Primetime ist.Viele altere Hotels usw,ganz sicher nicht schön.Ich weiß auch nicht,wo die HKB eine so exponierte Stelle sein soll,das einzige was an der HKB exponiert ist,ist die Trasse,aber ganz sicher nicht die Talstation oder gar die Bergstation.

Für mich ist in Kitzbühel eigentlich vorallem die HKB nebst Gauxjoch und Resterkogel 4er die mit Abstand wichtigste Anlage für einen Neubau.Alleine schon die sehr engen Gondeln,die geringe Föderkapazität und alles andere passt einfach nicht zu einem Premimumresort,so wie es Kitzbühel aber sein will.Sicherlich muss auch eine vernünftige Lösung mal für den "Fußmarsch"her,so viele Leute,wie es da hinschmeißt.Sicherlich muss die Talstation in die Höhe gebaut werden,die Bergstation könnte man vielleicht beibehalten,bloß halt moderner und mit größerer Garage.
Okay, das magst du so sehen - ich sehe das anders. Ich mag den 30er Jahre Charme mit dem Walde-Bild drauf. Das ist mir dreimal lieber als irgendwas steriles, Neues. Und in der Hochsaison fahr ich eh nicht über die HKB ins Gebiet, oder nur ganz ganz früh, wenn sich noch kaum einer aus seinen Federn geschält hat. ;-) Und bei allem Geld, mit dem Kitzbühel zugeschissen ist, hat der Ort immer noch mehr Charme als so manch andere Skizentren. Eben mit Sölden z.B. NULL vergleichbar.

Gauxjoch ist wichtig, das passt wirklich nicht zum Rest. Da komm ich mir schon immer ein bisschen auf den Arm genommen vor, wenn alle durch dieses Nadelöhr zurück wollen.
Wo man die HKB so dringend ausbauen muss sehe ich weniger .. Also doch ich sehe es schon Kapazität ist hier ein gutes Argument! Gerade in Verbindung mit der ÖBB muss hier eine starke Anlage hin. Aber den Weg als Argument zu nehmen finde ich relativ sinnlos ... bloss weil a paar zu doof sind die paar Schritt zu Fuss zu gehn
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2019/2020: Steht in den Startlöchern
Geplant:
Dezember 2019 - 3 Tage Schweiz
Februar 2020 - 5 Tage Südtirol
März 2020 - 3 Tage ???
April 2020 - 5 Tage Piemont

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Tiroler Oldie » 07.05.2020 - 22:00

Firn77 hat geschrieben:
30.04.2020 - 09:25
carvster| hat geschrieben:
29.04.2020 - 21:37
Firn77 hat geschrieben:
29.04.2020 - 12:39


... und im hässlichen Sölden kann man auch nicht mehr viel kaputt machen, auch wenn die Giggijoch (sowohl Tal als auch Ber) wenigstens archtitektonisch noch eine Aussage mit sich bringt, was man von vielen anderen Stationen leider nicht sagen kann.

An der exponierten Stelle kann und möchte ich mir aber so einen wuchtigen Baukörper in Kitzbühel nicht vorstellen. Zudem ja die Hahnenkammbahn das historische Herz für den Skisport im Ort ist, die nicht so einfach über den Haufen geschoben würde.

Was ist in Kitzbühel an der HKB Talstation in der Umgebung bitteschön schön?Ein komplett ausgestorbener Ort ,wenn nicht gerade Tourismus Primetime ist.Viele altere Hotels usw,ganz sicher nicht schön.Ich weiß auch nicht,wo die HKB eine so exponierte Stelle sein soll,das einzige was an der HKB exponiert ist,ist die Trasse,aber ganz sicher nicht die Talstation oder gar die Bergstation.

Für mich ist in Kitzbühel eigentlich vorallem die HKB nebst Gauxjoch und Resterkogel 4er die mit Abstand wichtigste Anlage für einen Neubau.Alleine schon die sehr engen Gondeln,die geringe Föderkapazität und alles andere passt einfach nicht zu einem Premimumresort,so wie es Kitzbühel aber sein will.Sicherlich muss auch eine vernünftige Lösung mal für den "Fußmarsch"her,so viele Leute,wie es da hinschmeißt.Sicherlich muss die Talstation in die Höhe gebaut werden,die Bergstation könnte man vielleicht beibehalten,bloß halt moderner und mit größerer Garage.
Okay, das magst du so sehen - ich sehe das anders. Ich mag den 30er Jahre Charme mit dem Walde-Bild drauf. Das ist mir dreimal lieber als irgendwas steriles, Neues. Und in der Hochsaison fahr ich eh nicht über die HKB ins Gebiet, oder nur ganz ganz früh, wenn sich noch kaum einer aus seinen Federn geschält hat. ;-) Und bei allem Geld, mit dem Kitzbühel zugeschissen ist, hat der Ort immer noch mehr Charme als so manch andere Skizentren. Eben mit Sölden z.B. NULL vergleichbar.

Gauxjoch ist wichtig, das passt wirklich nicht zum Rest. Da komm ich mir schon immer ein bisschen auf den Arm genommen vor, wenn alle durch dieses Nadelöhr zurück wollen.
Wer nicht Schlepplift fahren will.
Man kann auch vom Zweitausender über das Stangenjoch und die Kloalm nach Aschau fahren.
Oder bei der Oberen Gauxalm das Tal hinaus zur Talsen Talstation.
Das Problem ist da aber das Gleiche wie beim Schlepplift. Man muß Skifahren können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tiroler Oldie für den Beitrag:
Firn77

Benutzeravatar
Skiphips
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 381
Registriert: 10.04.2017 - 13:41
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Neues in Kitzbühel/​Kirchberg – KitzSki

Beitrag von Skiphips » 14.05.2020 - 18:09

Eine neue Bahn wird es zwar nicht, aber gebaggert soll trotzdem werden. Die Beschneiungsanlage soll durch eine neue Pumpstation an der Aschauer Ache gestärkt werden.
Skitage Saison 19/20
1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Nauders, 1x Samnaun-Ischgl, 1x Warth-Lech
Skitage 18/19
1x Axamer Lizum, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Galtür, 1x Garmisch-Classic, 1x Hochzeiger, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1x Oberstdorf Fellhorn/Kanzelwand, 1x Silvretta Montafon, 0,5x Hoch-Imst, 0,5x Venet

Skitage 17/18 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Kitzbühel, 1x Silvretta Montafon; Skitage 16/17 3x Ischgl-Samnaun, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x See im Paznauntal; Skitage 15/16 1x Axamer Lizum, 1x Karwendel-Dammkar Mittenwald, 1x Kühtai, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Silvretta Montafon; Skitage 14/15 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun, 1x Sölden; Skitage 13/14 2x Skicircus SHLF, 2x Sölden, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun; Skitage 12/13 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x SFL, 1x Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn; Skitage 11/12 2x SFL, 1x Kitzbühel; Skitage 10/11 1x Hochzillertal, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Skiwelt Wilder Kaiser


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daan!, GIFWilli59, Google [Bot], jjanacek, lift-master und 19 Gäste