Neues am Glungezer – Tulfes

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
GIFWilli59
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3472
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1775 Mal
Danksagung erhalten: 881 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von GIFWilli59 » 27.05.2020 - 20:32

Ich hoffe mal, dass man es so geplant hat, dass Schneekanonen und Stützen wenn möglich nebeneinander stehen, damit es nicht unnötig viele Hindernisse auf der Piste gibt.


Skifreak_1
Massada (5m)
Beiträge: 84
Registriert: 28.09.2008 - 15:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Skifreak_1 » 27.05.2020 - 21:01

Die Projektbeschreibung im ORF-Bericht finde ich sehr gut. (Darstellung des genauen Bahnverlaufes). Ist die Beförderungskapazität nicht zu gering angegeben? lt. meinem Kenntnisstand sollte die Bahn 2.200 P/H befördern können. Trotzdem eine weitere tolle Aufwertung für den Glungezer. Dadurch wird die Hauptabfahrt jetzt optimal für Wiederholungsabfahrten erschlossen. Die Kombibahn ermöglicht einen Ganzjahresbetrieb mit dem Zirbenweg als Sommerattraktion, dadurch dürfte sich die Bahn auch besser refinanzieren lassen.
Gib es Informationen, ob die Beschneiungsanlage heuer bis zur Bergstation des Schartenkogels verlängert wird? Dies wäre noch eine sinnvolle Erweiterung und würde die Schneesicherheit im oberen Bereich deutlich verbessern.

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1380
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Christopher » 27.05.2020 - 21:35

Skifreak_1 hat geschrieben:
27.05.2020 - 21:01
Ist die Beförderungskapazität nicht zu gering angegeben? lt. meinem Kenntnisstand sollte die Bahn 2.200 P/H befördern können.
Gut möglich, dass 2000 Personen der Endausbau sind...

Edit: Das steht auch so in den Ausführungen der Gemeinde.
Gruß Chris
_________
ASF

tauernjunkie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 148
Registriert: 12.11.2019 - 20:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 20
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von tauernjunkie » 27.05.2020 - 23:15

Christopher hat geschrieben:
27.05.2020 - 21:35
Skifreak_1 hat geschrieben:
27.05.2020 - 21:01
Ist die Beförderungskapazität nicht zu gering angegeben? lt. meinem Kenntnisstand sollte die Bahn 2.200 P/H befördern können.
Gut möglich, dass 2000 Personen der Endausbau sind...

Edit: Das steht auch so in den Ausführungen der Gemeinde.
Ob das die Abfahrt auch noch verkraften wird?

Ich finde es beeindruckend, dass man trotz Covid die Vorsaison im Umsatz überholt hat. Es zeigt eben, dass es ein riesiger Fehler war, das Gebiet jahrzentelang schleifen zu lassen.
19/20: SSSC

Benutzeravatar
GIFWilli59
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3472
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1775 Mal
Danksagung erhalten: 881 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von GIFWilli59 » 27.05.2020 - 23:35

Naja, bei außer im oberen Flachstück durchgehend 50 m Breite sollte das wohl machbar sein. Könnte natürlich voll werden, wenn an Weihnachten nur die halbe Piste zur Verfügung steht und die - endausgebaute - Bahn unter Volllast läuft ;-)

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1380
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Christopher » 28.05.2020 - 00:32

tauernjunkie hat geschrieben:
27.05.2020 - 23:15
Ob das die Abfahrt auch noch verkraften wird?
Definitiv, dass ist ja ein richtig breiter Hang und 2000 Personen sind ja auch nicht die große Gewalt an Förderleistung. Ich bin eher gespannt, wie lange es dauert, bis man die beiden neuen Bahnen in den Endausbau setzt. Die Piste an der Sek II würde vermutlich noch mehr Kapazität vertragen. Allerdings möchte man dort oben kein "pistenüberfülltes" Industriegebiet werden und das ist auch gut so. :ja:
tauernjunkie hat geschrieben:
27.05.2020 - 23:15
Ich finde es beeindruckend, dass man trotz Covid die Vorsaison im Umsatz überholt hat. Es zeigt eben, dass es ein riesiger Fehler war, das Gebiet jahrzentelang schleifen zu lassen.
Covid hatte ja mit der Vorsaison nichts zu tun und die wichtige Saison war im März zum Glück schon gelaufen.
Es ist aber wirklich beeindruckend, was die Grischconsulta-Studie ausgelöst hat. Kein einziges Skigebiet ist der Empfehlung gefolgt. :lol: Glungezer läuft gut, Oberperfuss geht es anscheinend auch nicht schlecht und Patscherkofel hat einen richtig ordentlichen Gästezuwachs bekommen. (Im Freizeitticket ist man am Kofel auf Platz 1 geklettert, was die Zutritte angeht...)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christopher für den Beitrag:
christopher91
Gruß Chris
_________
ASF

Benutzeravatar
basti.ethal
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1005
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 683 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von basti.ethal » 28.05.2020 - 08:55

Christopher hat geschrieben:
28.05.2020 - 00:32
Es ist aber wirklich beeindruckend, was die Grischconsulta-Studie ausgelöst hat. Kein einziges Skigebiet ist der Empfehlung gefolgt. :lol: Glungezer läuft gut, Oberperfuss geht es anscheinend auch nicht schlecht und Patscherkofel hat einen richtig ordentlichen Gästezuwachs bekommen. (Im Freizeitticket ist man am Kofel auf Platz 1 geklettert, was die Zutritte angeht...)
Was mal wieder zeigt, dass (abgesehen von ein paar Nostalgie-Fans hier im Forum) eher keine weiteren Skifahrer einem Abriss eines alten Liftes nachtrauen und neue Anlagen meiden. :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor basti.ethal für den Beitrag:
MichiMedi
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360


Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1380
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Christopher » 28.05.2020 - 09:44

basti.ethal hat geschrieben:
28.05.2020 - 08:55
Was mal wieder zeigt, dass (abgesehen von ein paar Nostalgie-Fans hier im Forum) eher keine weiteren Skifahrer einem Abriss eines alten Liftes nachtrauen und neue Anlagen meiden.
Das auf jeden Fall. So schön die Nostalgie auch ist, die große Masse mag es modern, mit barrierefreiem Zugang und Sitzplatz + bequemes Einsteigen.
Gruß Chris
_________
ASF

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12458
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von snowflat » 28.05.2020 - 09:44

basti.ethal hat geschrieben:
28.05.2020 - 08:55
Christopher hat geschrieben:
28.05.2020 - 00:32
Es ist aber wirklich beeindruckend, was die Grischconsulta-Studie ausgelöst hat. Kein einziges Skigebiet ist der Empfehlung gefolgt. :lol: Glungezer läuft gut, Oberperfuss geht es anscheinend auch nicht schlecht und Patscherkofel hat einen richtig ordentlichen Gästezuwachs bekommen. (Im Freizeitticket ist man am Kofel auf Platz 1 geklettert, was die Zutritte angeht...)
Was mal wieder zeigt, dass (abgesehen von ein paar Nostalgie-Fans hier im Forum) eher keine weiteren Skifahrer einem Abriss eines alten Liftes nachtrauen und neue Anlagen meiden. :wink:
In der Tat ... Stillstand ist ja bekanntlich Rückschitt ...
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 746
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Skitobi » 28.05.2020 - 09:49

basti.ethal hat geschrieben:
28.05.2020 - 08:55
Christopher hat geschrieben:
28.05.2020 - 00:32
Es ist aber wirklich beeindruckend, was die Grischconsulta-Studie ausgelöst hat. Kein einziges Skigebiet ist der Empfehlung gefolgt. :lol: Glungezer läuft gut, Oberperfuss geht es anscheinend auch nicht schlecht und Patscherkofel hat einen richtig ordentlichen Gästezuwachs bekommen. (Im Freizeitticket ist man am Kofel auf Platz 1 geklettert, was die Zutritte angeht...)
Was mal wieder zeigt, dass (abgesehen von ein paar Nostalgie-Fans hier im Forum) eher keine weiteren Skifahrer einem Abriss eines alten Liftes nachtrauen und neue Anlagen meiden. :wink:
Dem Alten nachtrauern ist das Eine, das ist natürlich nur ein kleiner "ausgewählter" Kreis an Leuten. Das Andere ist die Überlastung von vorher ruhigen Pisten, das ist (soweit ich weiß) in keinem der genannten Skigebiete ein Problem. Aber klar, wirtschaftlich gesehen ist Überlastung natürlich etwas Gutes.

Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1344
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Tyrolens » 28.05.2020 - 09:55

Skifahren wird dort halt immer weniger zum Genuss. Ich kann euch Geschichten von besten Skitagen im Feber erzählen, an denen man quasi ein Privatskigebiet hatte.

Sollten die Pisten allzu überfüllt sein - es gibt noch ausreichend Platz für Pistenerweiterungen. Die alte Lifttrasse kann man im oberen Bereich sowieso gleich mit dem Bodenaushub auffüllen und als Piste nutzen.

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12458
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von snowflat » 28.05.2020 - 10:23

Tyrolens hat geschrieben:
28.05.2020 - 09:55
Skifahren wird dort halt immer weniger zum Genuss. Ich kann euch Geschichten von besten Skitagen im Feber erzählen, an denen man quasi ein Privatskigebiet hatte.
Ich denke mal, dass das hier auch niemand in Frage stellen wird. Aber ist das nicht gerade der Grund, warum solche Gebiete nur schwer oder auch gar nicht kostendeckend oder auch gewinnbringend betrieben werden können? Der Luxus eines Privatskigebiets müsste dann aber auch extra kosten ... analog Privatskikurs. Aber ich gehe davon aus, dass noch weniger Leute bereit gewesen wären, am alten Glugenzer 100 € für den Tagesskipass zu zahlen. Ich kann natürlich ein Stück weit die Interessen der Nostalgiker verstehen. Aber was ist für die Zukunft besser? LSAP Glugenzer und Konzentration auf die Stück für Stück weniger werdenden Alternativen oder lieber in räumlicher Nähe eine Angebotsvielfalt, welche durch Beschneiung und moderne Anlagen aller Voraussicht nach auch in den nächsten Jahren existiert? Natürlich werden durch die Investitionen auch die Preise steigen (würden sie ohne aber auch), aber für die breite Masse existiert dann ein entsprechender Gegenwert: Moderne Anlagen und Beschneiung, die - Wenn das Wetter mitspielt - auch schon eine Saison ab Anfang/Mitte Dezember ermöglicht. Und genau das ist am Glugenzer passiert, was die Umsätze beweisen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowflat für den Beitrag (Insgesamt 2):
Greithnerflamesoldier
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1344
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Tyrolens » 28.05.2020 - 11:47

Stimmt alles. Ich habe diesen Luxus damals für ich glaube 210 Euro mit genommen. Das hat damals die Jahreskarte gekostet. :D Oder waren es 190 Euro?

Ich denke, in der damaligen Situation wären selbst 100 Euro für die Tageskarte viel zu wenig gewesen. Damals konnte die Bahn keine nennenswerten Rücklagen/Rückstellungen bilden. Viel besser ist das heute auch nicht. Die AfA für die 17 Mio, die jetzt investiert wurden/werden wird der Bahn de facto geschenkt.


Benutzeravatar
be4ski
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 585
Registriert: 01.10.2019 - 12:06
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Franken
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von be4ski » 08.07.2020 - 21:56

Die Bauverhandlung für den Tulfeinexpress ist morgen.
Quelle: Bergbahnen
Winter 2019/20: 2×Serfaus-Fiss-Ladis | 1×Ochsenkopf | 1×Garmisch | 2×Saalbach | 1×Ischgl | 1×Golm | 6×Silvretta Montafon
Sommer 2020: Saalbach | Rhön | Fiss | Bad Gastein | Fieberbrunn | Wilder Kaiser | Kitzbühel
HIER seht ihr alle meine alten Skitage und HIER meine Sommerhighlights!
Historisches: Großglockner 1965, Obergurgl/Hochgurgl 1960 und 1981, Ischgl 1983, 1987 und 1990, Canazei 1974, Pitztal 2008, Kleinarl 1979

Chense
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1748
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Chense » 09.07.2020 - 16:43

basti.ethal hat geschrieben:
28.05.2020 - 08:55
Christopher hat geschrieben:
28.05.2020 - 00:32
Es ist aber wirklich beeindruckend, was die Grischconsulta-Studie ausgelöst hat. Kein einziges Skigebiet ist der Empfehlung gefolgt. :lol: Glungezer läuft gut, Oberperfuss geht es anscheinend auch nicht schlecht und Patscherkofel hat einen richtig ordentlichen Gästezuwachs bekommen. (Im Freizeitticket ist man am Kofel auf Platz 1 geklettert, was die Zutritte angeht...)
Was mal wieder zeigt, dass (abgesehen von ein paar Nostalgie-Fans hier im Forum) eher keine weiteren Skifahrer einem Abriss eines alten Liftes nachtrauen und neue Anlagen meiden. :wink:
Ich glaube du (ihr) verwechselt hier was:

Selbst der Großteil von uns Nostalgikern sieht es lieber wenn eine Anlage ersetzt wird bevor das Skigebiet zugesperrt wird. Natürlich trauere ich einer einzigartigen Anlage persönlich nach und natürlich fände ich es persönlich komfortabler in einem SL mit 3.5m/s den Berg raufzufahren als mit 10 Leuten in einer EUB. Aber der Großteil will es anders und das akzeptiere ich. Wogegen wir uns wehren ist, dass Skigebiete gleichgeschaltet werden und am Ende alle gleich aussehen - Wenn man wie am Glungezer maßvoll ausbaut um den Betrieb zu sichern - auch wenn man die Piste möglicherweise da und dort anpassen muss ... Why not? Solange ich dort meine Art des Skifahrens zelebrieren kann passts

Für uns Nostalgiker wäre es ohnehin besser wenn es 1 oder 2 Gebiete in Österreich gäbe (und die wären dann lebensfähig) die dem richtigen "Fan" was bieten. Aber das gehört dann in anderes Thema.

Ich bin jedenfalls froh den alten Lift noch gefahren zu sein und wünsche den Kollegen mit dem neuen Lift viel Glück!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chense für den Beitrag (Insgesamt 2):
LOLkrimmler
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist!

:esreicht: Für ein trollfreies Forum - Dummschwätzer und Aluhüte raus! :esreicht:

:bindafür: Für eine Rückkehr zur alten Qualität :bindafür:

Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1344
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Tyrolens » 09.07.2020 - 18:12

Der alte Charakter ist halt auch komplett dahin, jetzt, wo nicht gerade ansehnliche Schneekanonen mitten in der Piste stehen und heuer noch die Lifttrasse dazu kommt. Das war vorher schon wesentlich eleganter.

Ich persönlich fahre seit Jahren kaum noch Ski.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18808
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 91
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von starli » 10.07.2020 - 12:41

Chense hat geschrieben:
09.07.2020 - 16:43
Selbst der Großteil von uns Nostalgikern sieht es lieber wenn eine Anlage ersetzt wird bevor das Skigebiet zugesperrt wird.
Wenn das Skigebiet mal so schlecht beinander ist, bringt ggf. auch ein Ersatz nix mehr (siehe Pettneu).

Im Falle der Muttereralm wäre mir eine Zusperrung egal bis vielleicht sogar lieber gewesen; zumindest solang Reste der alten Lifte dann rumstehen.

Viele der Nostalgieliftgebiete besuch ich nur deshalb und ohne diesem oder jenem Lift ist das Flair dann einfach nicht mehr lohnenswert. Kampenwand z.B. würd ich mit rein modernen Liften vermutlich nicht mehr fahren.

Allerdings würd ich auch ein Skigebiet mit DSB-Zubringer und 1-2 Liften oben nicht zwangsläufig in die Nostalgieecke stecken, könnten ja auch neue DSB sein, die keinen Nostalgiefaktor haben.

Der Ersatz der Zubringer-DSBen am Ranggerköpfl, Elfer oder auch am Glungezer mit EUB ist für mich vermutlich zu verschmerzen. War trotzdem schon länger nicht mehr um Innsbruck skifahren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
tobi27
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6428
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Seilbahnjunkie » 10.07.2020 - 12:56

Muttereralm ist aber auch fast das Musterbeispiel wie man es nicht macht. Man hat zwar ordentlich Geld investiert in die komplette Erneuerung aller Lifte, lässt dabei aber das größte Potential mit der Verbindung zur Lizum liegen. Außerdem hat man dort irgendwie das Gefühl die Lifte stünden dort schon ewig, die werden einfach nicht gut gepflegt. Da sind die Gondeln auch mal im Schibetrieb noch von den Fahrrädern verdreckt.
Am Patscherkofel hat die Modernisierung auch eher zweifelhafte Verbesserungen gebracht. Das macht man am Glungezer deutlich besser.

Chense
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1748
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Chense » 10.07.2020 - 16:40

starli hat geschrieben:
10.07.2020 - 12:41
Chense hat geschrieben:
09.07.2020 - 16:43
Selbst der Großteil von uns Nostalgikern sieht es lieber wenn eine Anlage ersetzt wird bevor das Skigebiet zugesperrt wird.
Wenn das Skigebiet mal so schlecht beinander ist, bringt ggf. auch ein Ersatz nix mehr (siehe Pettneu).

Im Falle der Muttereralm wäre mir eine Zusperrung egal bis vielleicht sogar lieber gewesen; zumindest solang Reste der alten Lifte dann rumstehen.

Viele der Nostalgieliftgebiete besuch ich nur deshalb und ohne diesem oder jenem Lift ist das Flair dann einfach nicht mehr lohnenswert. Kampenwand z.B. würd ich mit rein modernen Liften vermutlich nicht mehr fahren.

Allerdings würd ich auch ein Skigebiet mit DSB-Zubringer und 1-2 Liften oben nicht zwangsläufig in die Nostalgieecke stecken, könnten ja auch neue DSB sein, die keinen Nostalgiefaktor haben.

Der Ersatz der Zubringer-DSBen am Ranggerköpfl, Elfer oder auch am Glungezer mit EUB ist für mich vermutlich zu verschmerzen. War trotzdem schon länger nicht mehr um Innsbruck skifahren.
Klar ist das immer ne Frage was das Gebiet an sich hergibt. Ich nehm jetzt mal Andelsbuch ... würde man dort die DSBen wie schon lange angedacht durch eine EUB oder PB ersetzen wäre es zwar total schade um die alten Steurer-Bahnen aber wenn man wie eben auch geplant maximal den Skiweg zur Mittelstation etwas verbreitern würde und auf der Talabfahrt ein paar Kanonen hinstellen (kein Umbau geplant) um diese wieder regulär nutzen zu können würde mir das die geniale Stimmung oben an den SL weniger versauen als wenn ich weil man dort zusperrt an Weihnachten übervolle Gebiete die nichtmals mit 10 Korbliften interessant wären wie Mellau besuchen müsste.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chense für den Beitrag:
Skitobi
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist!

:esreicht: Für ein trollfreies Forum - Dummschwätzer und Aluhüte raus! :esreicht:

:bindafür: Für eine Rückkehr zur alten Qualität :bindafür:


Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1344
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Tyrolens » 18.07.2020 - 09:00

Der Tulfein Schlepplift wird derzeit abgerissen.

flamesoldier
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1127
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 51
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1523 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von flamesoldier » 18.07.2020 - 11:11

Tyrolens hat geschrieben:
18.07.2020 - 09:00
Der Tulfein Schlepplift wird derzeit abgerissen.
Meinst du die Glungezerbahn 2?
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

51 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Hintertux, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 1x Sillian Hochpustertal, 1x Wildkogel, 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1344
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Tyrolens » 18.07.2020 - 13:51

Die Sektion 2. Ja.

Benutzeravatar
Tirolbahn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 315
Registriert: 17.09.2016 - 00:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Neues am Glungezer – Tulfes

Beitrag von Tirolbahn » 01.08.2020 - 00:10

Zeitdruck auf der Glungezer Bahn:
Letzte Woche wurde mit den Arbeiten begonnen - bis 12.12. will man fertig sein.

https://www.meinbezirk.at/hall-rum/c-lo ... n_a4159743


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fabi-03, Google Adsense [Bot], hobbyseilbahner, planaifan, wora und 83 Gäste