NEU in Les Portes du Soleil

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 30.04.2017 - 15:38

Tom76 hat geschrieben:Les Gets: Ersatz KSB Rainfoly durch 6KSB
Chatel: Ersatz SB Conches durch 6KSB
Montriond: Ersatz SB Lechere durch 6KSB auf verlängerter Linienführung
Avoriaz: Ersatz SB Plateau durch 6KSB auf verlängerter Linienführung.
Aktualisierung Ende April:
6KSB Rainfoly kommt von Leitner und hat 3300p/h
6KSB Conches kommt dieses Jahr wohl noch nicht. Die Genehmigungen auf Schweizer Seite lassen auf sich warten.........
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 18.05.2017 - 16:29

TéléMorgins ist in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten, diesen Sommer kein Liftbetrieb. Quelle: Homepage http://www.telemorgins.ch/
Wohl auch erstmal keine neue EUB.
Weiss jemand mehr? Übernimmt TéléChampéry oder jemand Drittes?
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5911
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von TPD » 18.05.2017 - 17:11

Die EUB kann wegen Einsprachen nicht in diesem Sommer gebaut werden.
Nun muss mit entsprechender Kostenfolge die Konzession der KSB verlängert werden. Und selbst wenn man dazu das Geld hätte, ist es unklar ob die erforderlichen Massnahmen bis zum Beginn der Sommersaison umgesetzt werden könnten.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

benito
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 441
Registriert: 07.06.2006 - 23:45
Skitage 17/18: 68
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von benito » 30.08.2017 - 10:01

War gestern in Portes du Soleil am Biken. Und es wird kräftig in die Infrastruktur investiert:

- der neue Speichersee in Planachaux (Champery) ist nun endlich in Bau. Weiter wurden an der 8KSB "Les Crosets" Pistenabschnitte planiert und diverse dicke Leitungsrohre eingezogen. Ich zweifle aber daran, ob dieser See wirklich auf kommende Wintersaison gebraucht werden kann, da gerade erst mit dem Bau begonnen wurde.

- Avoriaz: Zahlreiche Pisten werden oder wurden diesen Sommer planiert: Ganz heftig am Brocheaux (mit fussballplatzmässigem Grünbewuchs), Piste Abricotine, blaue Piste Richtung Les Lindarets, Piste Richtung les Prodains. Aus meiner Sicht führt dies zu einer weiteren Banalisierung des Skifahrens, denn die Pisten wurden derart stark eingeebnet, dass kein Hügel mehr das Skifahren interessant machen würde

- Sowohl beim Projekt Ersatz "Plateau" wie auch "Les Cases" und "Léchère" sind keine Bautätigkeiten zu sehen. Diese Projekte werden wohl nächstes Jahr umgesetzt. Das gleiche gilt für "Les Combes" in Châtel.

- Ranfoilly ist voll im Bau, und "Mouille au Chat" steht noch, wird aber wegen Redundanz abgerissen.

- Ob nun Télé Torgon die beiden stillgelegten Sessellifte wieder öffnet, ist unklar. Télé Châtel baut aber einen neuen Anfänger-Skilift im Bereich "Les Contrabandiers" und versucht dieses Gebiet weiter zu beleben.

- Und was in Morgins läuft, ist unklar.
Saison 2017/2018: Jungfrauregion, Portes du Soleil, Sella Ronda, Saas-Fee, 4 Vallées, Adelboden-Lenk, Saanenmöser-Schönried, Arosa-Lenzerheide

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 30.08.2017 - 11:05

benito hat geschrieben: - Und was in Morgins läuft, ist unklar.
Ergänzung aus dem rm-Forum:
In Morgins gibt es wohl sehr große Sorge, dass im Winter die Anlagen geschlossen bleiben - was ein GAU nicht nur für Morgins wäre. :tot:
Es gibt wohl Planungen für einen Pendelbusverkehr zum Vonnes-Einstieg auf der französischen Seite. Auch gibt es Gerüchte, dass wenn Télémorgins dicht bleibt, ggf. Chatel einspringen würde und wie bei Torgon das operative Geschäft übernehmen würde und damit die kurzfristige Liquidität sicherstellt. Dann könnten die Anlagen in der Wintersaison laufen.

Ich bin Ende Januar mit einer Gruppe wieder in Chatel und hoffe sehr, dass der Bereich offen ist. Wäre für uns zwar keine Katastrophe, weil wir in Linga einsteigen, aber eine Enttäuschung, weil wir gerne mal "die Runde" fahren.
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

LGH
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 700
Registriert: 28.10.2006 - 18:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von LGH » 30.08.2017 - 21:02

Wenn Morgins geschlossen bleiben würde, wäre das aber ein enormer Verlust für die Portes du Soleil. Auch wenn das Gebiet selbst eher klein ist, und nur wenige Beschäftigungspisten für zahlreiche Wiederholungsfahrten bietet, so ist die „große Rundfahrt“ für mich ein typisches Merkmal der PDS: Avoriaz - Lingua - Super Châtel (+Torgon-Option) - Morgins - Champoussin - Crozets (+Champery-Option) - Avoriaz. Oder andersrum.

Gerade jetzt wo man endlich eine Lösung für eine Châtel Überquerung ohne lästige Busfahrt gebaut hat, wäre es doppelt ärgerlich, wenn jetzt in Morgins der Kreis wieder unterbrochen wäre. Ich finde, da sollten notfalls auch die Nachbargebiete (inklusiv dem gut betuchten Avoriaz) mit einspringen, um hier eine Lösung auszuarbeiten.

Vielleicht ist auch das Abrechnungsmodell des Ticketverbundes für Kleingebiete mit Durchfahrt-Charakter einfach nicht optimal gestrickt, und man sollte sich als Gesamtgebiet PDS mal überlegen, jedem Kleingebiet einen höheren Mindestbeitrag aus dem Pott zuzugestehen, selbst wenn dort nur wenige Liftfahrten getätigt wurden.

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7090
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Pilatus » 30.08.2017 - 23:05

https://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft ... y/13911381

Tja selber schuld... die Bergler habens nicht anders gewollt und gewisse haben heute noch das Gefühl, man hätte weiter machen sollen wie bisher...
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

j-d-s
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von j-d-s » 31.08.2017 - 02:48

Naja, aber dass die massiv veraltete Infrastruktur und wenigen Investitionen (und wenn, dann falsch, wie die geplante EUB von Morgins obwohl es viel dringendere Probleme gibt) der Liftgesellschaft noch mehr schaden ist klar. Weil man eben direkt neben Chatel und Avoriaz - und auch Champery - liegt, wo weit mehr investiert wird und die Gebiete dadurch viel besser sind.

Ich frage mich im Moment eher, wieso irgendjemand außer Vater Staat noch Geld in die Gesellschaft stecken würde. Da ist ja ne griechische Staatsanleihe sicherer. Denn wenn die Insolvenz kommt, ist das Geld weg. Daher wird wahrscheinlich auch Tele Champery eher auf die Insolvenz spekulieren, weil man dann in der Zwangsversteigerung die Lifte der Gesellschaft für ein Butterbrot aufkaufen könnte.

Die einzige Frage ist dann nur, wann die Insolvenz angemeldet wird, und ob das rechtzeitig ist, damit die Wintersaison unter dem Schutz des Insolvenzverwalters durchgeführt wird und dann im Sommer 2018 die Gesellschaft liquidiert wird (wo dann Tele Champery die Zwangsversteigerung nutzt).
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

benito
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 441
Registriert: 07.06.2006 - 23:45
Skitage 17/18: 68
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von benito » 31.08.2017 - 08:56

Jetzt kam es, wie es kommen musste: Da die Finanzierung der Renovation der beiden Sessellifte in Torgon (Jorette, Grande Place) gescheitert ist, müssen in den kommenden Wochen die Umlaufseile aus den Bahnen entnommen werden. Das heisst, dass diese beiden Bahnen wohl nie mehr in Betrieb gehen werden. Eine sehr ärgerliche Nachricht, wenn man bedenkt, wie die Portes du Soleil auf der französichen Seite stark investieren. Der Wert der Eigentumsferienwohnungen in Torgon werden nun wohl noch ein Stück tiefer fallen. Der Traum von einem mysteriösen Investor hat sich hier wohl auch in Luft ausgelöst.

Die Situation in Morgins scheint sehr ähnlich zu sein. Und in Morgins hat man nun nach Jahren gemerkt, dass der Zweitwohnungsbau auch bei ihnen kein langfristig erfolgreiches Geschäft ist. Bei einem Augenschein diesen Sommervor Ort musste ich aber feststellen, dass weiterhin Neubauten für Zweitwohnungen erstellt werden.. Möglicherweise warten mögliche Investoren auf die Insolvenzmeldung der Tele-Morgins, damit sie diese dann günstig übernehmen können.. Und ich gehe davon aus, dass die Lifte diesen Winter drehen werden, zu gross wäre der Imageverlust und die wirtschaftlichen Einbrüche für die Destination. Irgendjemand wird dann zu gegebener Zeit schon sein Portemonnaie öffnen..
Saison 2017/2018: Jungfrauregion, Portes du Soleil, Sella Ronda, Saas-Fee, 4 Vallées, Adelboden-Lenk, Saanenmöser-Schönried, Arosa-Lenzerheide

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5911
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von TPD » 31.08.2017 - 16:44

Ich frage mich im Moment eher, wieso irgendjemand außer Vater Staat noch Geld in die Gesellschaft stecken würde. Da ist ja ne griechische Staatsanleihe sicherer. Denn wenn die Insolvenz kommt, ist das Geld weg. Daher wird wahrscheinlich auch Tele Champery eher auf die Insolvenz spekulieren, weil man dann in der Zwangsversteigerung die Lifte der Gesellschaft für ein Butterbrot aufkaufen könnte.
Und Télé Champéry hat natürlich das Kleingeld um alle notwendigen Investitionen in diesem Sektor zu tätigen :?:
Glaube kaum dass Télé Champéry auf ein günstiges Schnäppchen wartet. Wenn sie wirklich ein Interessen an diesem Sektor haben, hätte es schon längstens eine Fusion gegeben.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

j-d-s
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von j-d-s » 01.09.2017 - 01:00

Die Fusionieren doch nicht mit ner Gesellschaft die kurz vor dem Konkurs steht. Vor allem müsste man bei bei einer Fusion (oder einer Übernahme) die Schulden übernehmen, bei ner Zwangsversteigerung dagegen nicht. Da kann man selbst die existierenden Lifte für einen Bruchteil ihres Wertes kaufen.

Und natürlich hat Tele Champery nicht so viele Mittel um sofort alle nötigen Investitionen zu tätigen. Aber wenigstens haben sie überhaupt Mittel... und viel besseres Management, da wird dann wohl auch sinnvoller investiert. Morgins wollte ja bei allen Problemen eigentlich die 3KSB durch ne 10EUB ersetzen, obwohl es ne ganze Reihe dringenderer Projekte gäbe.

Bei Torgon war das absehbar. Ist halt auch schwierig 600.000 Franken zu bekommen für einen uralten Lift. Die haben zwar Namensaktien à 50 Franken angeboten (was auch alle vorher gekostet haben, allerdings nur in Paketen zu 20 für 1000 Franken), aber wer investiert schon in ein Unternehmen was offensichtlich nicht kreditwürdig ist? Weil sonst hätten sie sich das Geld ja bei ner Bank leihen können.
Außerdem ist bei Torgon eh sinniger gleich nen Zubringer von Vionnaz mit Mittelstation in Torgon zu bauen. Also wenn man einen Großinvestor gefunden hat.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Wombat
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3403
Registriert: 01.05.2006 - 22:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: BL/CH
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Wombat » 01.09.2017 - 13:38

Christian Constantin könnte ein paar Millionen springen lassen. Für den FC Sion hat er ja auch Geld.
Das Problem mit 2 Wohnung ist ja nicht neu. Im Engadin haben sie schon vor Jahren festgestellt, dass das auf die Dauer den Dörfern schadet. Da wird eine entsprechende Infrastruktur gebaut. Und dann sind die Besitzer vielleicht 6-8 Wochen vor Ort. Ein weiteres Problem ist, das Alter der Besitzer und und die Substanz der Wohnungen und Häuser. Ab einem gewissen Alter ist man auf das Skifahren nicht mehr so erpicht. Also kommt man auch weniger. Dann ist es eine Frage, ob die Kinder der Besitzer, ein Interesse an der Wohnung haben. Bleiben die weg, fehlen ebenfalls Skifahrer. Ein weiterer Punkt ist, ob die Kinder die Wohnung übernehmen wollen oder nicht. Nur lässt sich eine Wohnung mit 80er Charme oder noch älter schlecht verkaufen. In Adelboden haben sie dieses Problem erkannt und bieten Hand. Wer bereit ist seine Wohnung zu vermieten, bekommt aus einem Fond eine Finanzhilfe an die Renovationskosten.
In Morgins haben sie wohl sehr tief geschlafen, dass es so schlecht aussieht.
13/14 Engelberg 5, Whistler 13, Sörenberg 1, Adelboden 1, Rüeschegg-Eywald 0.5, Grindelwald 1, Portes du Soleil 1, Belalp 1, Hoch-Oetz 1, Obergurgel-Hochgurgl 6
14/15 St. Anton a. A. 3, Ischgl 1, Zürs 0.5, Sörenberg 1, Grindelwald 1, Port du Soleil 1, Alta Badia 6, Gröden 2, Araba 1, Sella Ronda 2, Kronplatz 1, Cortina d'Ampezzo 1, Pizol 1
15/16 Flumserberg 1, Sörenberg 0.5, Fieberbrunn 4, Kitzbühl 1, Skiwelt 1, St. Johann in Tirol 0,5 , Adelboden 1 ; Engelberg 1 , Port du Soleil 1, Grindelwald 1.
16/17 Ischgl 7; Sörenberg 1; Gröden 1, Sella Roda 3, AB + Araba 4, nur Alta Badia 3, Val die Fasa 2, 3 Zinnen
17/18 Adelboden 1. Grindelwald 1, Sörenberg 0,5, Sölden 1, Obergurgl 4,5
18/19 Arzt hat gemeint, ich soll auf die Saison verzichten, wegen der Diskushernie.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5911
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von TPD » 02.09.2017 - 13:12

Morgins wollte ja bei allen Problemen eigentlich die 3KSB durch ne 10EUB ersetzen, obwohl es ne ganze Reihe dringenderer Projekte gäbe.
Und was sollten sie den tun?
Die Konzession der KSB läuft am 31.12.2017 aus...
Bei einer 34jährigen KSB, wo schon die Beschaffung der Ersatzteile ein Problem sein kann und ein Teil der Stützen sogar noch vom Vorgänger stammen, dürfte eine Konzessionsverlängerung nicht ganz billig werden. Gut möglich dass das BAV bereits bei den Vorabklärungen angekündigt hat, dass dann trotz den hohen Investitionen nur eine Konzession für die nächsten 5-10 Jahre erteilt werden kann.
Und da man auch in Morgins auf den Ganzjahrestourismus setzen möchte, wäre als Zubringer eine Gondelbahn sicher besser geeignet.
Da kann ich den Entscheid der Betreiber gut verstehen, dass man auf einen Neubau setzt.

Jetzt hat man natürlich den Super Gau. Eine neue Bahn wird es in diesem Sommer nicht mehr geben und es muss (viel) Geld in die Hand genommen werden, damit die bestehende KSB mindestens eine Wintersaison länger ihre Runden drehen darf.


Nächstes Jahr ist dann übrigens auch die 4SB Aiguille des Champeys fällig. :roll:

Die beiden anderen SB's sind in den nächsten 13 Jahren kein Thema. Somit wäre es raus geschmissenes Geld wenn man hier bei knapper Kasse an einen sofortigen Ersatz aus Komfortgründen denken würde.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7090
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Pilatus » 02.09.2017 - 14:20

Naja, die Ersatzteile mögen ein bisschen teurer sein, in erster Linie ist das aber wohl Marketing-Geschwätz von den Seilbahnherstellern. In Arosa hat man eine KSB identischer Bauart sogar noch in eine 4-EUB umgebaut. Wenn ein Neubau billiger gewesen wäre, hätte man das sicher auch dort gemacht. Da kann man mir also nicht erzählen, dass man die Bahn in Morgins nicht für vernünftiges Geld nochmal 20 Jahre laufen lassen kann.

Und bei der Poma-Bahn seh ich das Problem noch weniger. Da gibts nämlich den Hersteller noch, und die sind ja bekannt dafür, dass sie ihre eigenen Lifte jeweils relativ kreativ wieder aufpeppen.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5911
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von TPD » 02.09.2017 - 16:00

Manchmal frage ich mich schon ob in der Geschäftsleitung der Bergbahnunternehmungen nur Idioten arbeiten, wenn man hier im Forum die idealen Lösungen bereit hat ;)
In Arosa hat man eine KSB identischer Bauart sogar noch in eine 4-EUB umgebaut.
Und dabei auch die Förderleistung reduziert...
Dann sollte man sicher auch noch einen Blick auf den Betriebsstundenzähler der beiden Anlagen werfen. Hat(te) die Bahn in Arosa auch Sommerbetrieb ?
Und bei der Poma-Bahn seh ich das Problem noch weniger.
Poma Bahn?
Aiguille des Champeys ist von Garaventa. Aber ich gehe auch davon aus, dass zum Leidwesen vieler Forumanen eine Verlängerung möglich ist.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

philippe ch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 546
Registriert: 24.01.2003 - 15:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: neuenkirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von philippe ch » 02.09.2017 - 17:30

Betreff Aiguille des Champeys: Diese Bahn steht doch in Champoussin. Ist das die selbige Betreiber Gesellschaft wie in Morgins?

Ist Champoussin auch von der Insolvenz von Morgins betroffen?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5911
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von TPD » 02.09.2017 - 17:39

Das waren mal unterschiedliche Gesellschaften.
Aber da die Pointe de l'Au SA nicht einmal die Lifte am namensgebenden Berg ersetzen konnte, musste Télé Morgins einspringen und die Anlagen in Champoussin übernehmen.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

j-d-s
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von j-d-s » 02.09.2017 - 21:24

Na was ich meinte ist, wieso denn ne 10EUB, und dann ne neue? Ich meine, Tele Morgins hat noch vor ein paar Jahren fixgeklemmte SBs neu gebaut (wer braucht schon KSBs) und wollte jetzt viel Geld für ne völlig überdimensionierte, nicht notwendige Anlage ausgeben.

Konzessionsverlängerung ist sicher billiger als ne 10EUB, und selbst wenn man unbedingt neu bauen will kann man ja auch irgendwo ne gebrauchte EUB/KSB kaufen.

Hat eigentlich irgendjemand Daten zur Auslastung der bisherigen 3KSB? Weil ich kann mich nicht erinnern, die jemals nicht ziemlich leer gefahren zu sein. Im Sommer wird man sicher auch nicht mehr Kapazität brauchen.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Benutzeravatar
ventofahrer
Massada (5m)
Beiträge: 34
Registriert: 03.11.2005 - 10:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von ventofahrer » 21.09.2017 - 12:50

Morgins ist wohl gerettet:

https://www.lematin.ch/suisse/Ski-Morgi ... y/26232234
bzw.
https://www.aargauerzeitung.ch/wirtscha ... -131734165

Somit scheint es erstmal weiterzugehen !

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

philippe ch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 546
Registriert: 24.01.2003 - 15:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: neuenkirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von philippe ch » 21.09.2017 - 13:21

Das sind gute Nachrichten.
Dann kann mann davon Ausgehen dass der 3er KSB saniert wird, und die EUB auf Eis gelegt wird. :D (still und leise juhu)

benito
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 441
Registriert: 07.06.2006 - 23:45
Skitage 17/18: 68
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von benito » 23.09.2017 - 10:25

Es müssen aber 2,2Mio in die Sanierung der 3KSB La Foilleuse gesteckt werden. Viel Geld, um eine recht trashige Bahn sicherheitsmässig auf den neusten Stand zu bringen. Und davon sollen nun 1,2 Mio durch Spender bezahlt werden. Diese Kohle fehlt dann anderen Orten, wie z.B. bei der Beschneiung..

http://www.1815.ch/news/schweiz/politik ... 921124146/
Saison 2017/2018: Jungfrauregion, Portes du Soleil, Sella Ronda, Saas-Fee, 4 Vallées, Adelboden-Lenk, Saanenmöser-Schönried, Arosa-Lenzerheide

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5911
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von TPD » 23.09.2017 - 11:08

Jetzt haben sie keine andere Wahl mehr, als die KSB zu modernisieren. Für einen Neubau ist es jetzt zu spät um im Dezember bereit zu sein.

Interessant wäre dann noch zu wissen ob man mit diesen 2.2 Mio CHF zumindest eine Konzessionsverlängerung für die nächsten 25 Jahren erhält ?
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5320
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Whistlercarver » 26.09.2017 - 19:04

Was auch positiv ist, ist das sich die schweizer Betreiber in einer Dachorganisation zusammenschließen. Les Crosets wird dadurch zuerst einmal das nachsehen haben was Investitionen betrifft aber da ist man eigentlich relativ gut aufgestellt.

Benutzeravatar
ventofahrer
Massada (5m)
Beiträge: 34
Registriert: 03.11.2005 - 10:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von ventofahrer » 27.09.2017 - 20:17

Laut http://www.chatelweb.com wird in chatel gerade ein snowmaker aufgebaut.

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 19.10.2017 - 20:15

TPD hat geschrieben:Jetzt haben sie keine andere Wahl mehr, als die KSB zu modernisieren. Für einen Neubau ist es jetzt zu spät um im Dezember bereit zu sein.

Interessant wäre dann noch zu wissen ob man mit diesen 2.2 Mio CHF zumindest eine Konzessionsverlängerung für die nächsten 25 Jahren erhält ?
Konzessionsverlängerung für 5 Jahre. Dann soll Neubau erfolgen, aber was (KSB oder EUB) wird nochmal durchgeprüft. Quelle rm-forum
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 10 Gäste