Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in Les Portes du Soleil – Morzine/​Avoriaz/​Les Gets/​Châtel/​Morgins/​Champéry

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
benito
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 508
Registriert: 07.06.2006 - 23:45
Skitage 17/18: 68
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von benito » 06.02.2019 - 12:58

So wie es unter RM.net steht wird der 3SB Conches 2019 durch eine neue 6KSB ersetzt, baugleich wie der neue 6KSB Pierre Longue. Morclan wird im 2020 durch den alten Pierre Longue ersetzt.
Saison 2018/2019: Saas-Fee, Portes du Soleil, Sella Ronda, Adelboden-Lenk, Saanenmöser-Schönried, Près d'Orvin, Jungfrauregion (Wengen/Kleine Scheidegg & First)


Lagorce
Brocken (1142m)
Beiträge: 1209
Registriert: 20.12.2006 - 09:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Lagorce » 07.02.2019 - 08:54

Die Poma (Leitner) 3S Prodains Express (Les Prodains) in Avoriaz ist sehr detailiert hier beschrieben, inklusive Technik-Fotos:
http://www.remontees-mecaniques.net/bdd ... -5845.html

Kenne die Anlage jedoch nicht direkt und habe auch nicht die Diskussionen über eine etwaige Verlängerung oder 2. Sektion mitverfolgt.

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3097
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Lord-of-Ski » 15.06.2019 - 08:40

philippe ch hat geschrieben:
20.11.2018 - 12:55
Interessante Neuigkeiten:

Im Forum https://www.remontees-mecaniques.net/fo ... 0399&st=20 wird Berichtet dass der Sessellift Léchère im nächsten Sommer nicht von LST gebaut wird, sondern von BMF. Im selbigen Forum wird gemunkelt dass LST und BMF irgendwie zusammenarbeiten/ fusionieren wollen. Sind das die ersten Vorboten?
LST arbeitet an einer KSB für Avoriaz, die Teile schauen aber nach BMF aus
https://mobile.twitter.com/MndGroup/sta ... 9618744324
ASF

philippe ch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 629
Registriert: 24.01.2003 - 15:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: neuenkirch
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von philippe ch » 15.06.2019 - 22:15

Wenn dass wirklich eine BMF Bahn montiert von LST ist, dann hoffe ich dass LST dass nicht versaut.

Wie wird die Sesselbahn dann beschriftet? MDN LST oder BMF?? Spannende Sache.

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 18.07.2019 - 13:20

benito hat geschrieben:
06.02.2019 - 12:58
So wie es unter RM.net steht wird der 3SB Conches 2019 durch eine neue 6KSB ersetzt, baugleich wie der neue 6KSB Pierre Longue. Morclan wird im 2020 durch den alten Pierre Longue ersetzt.
Da es weiter Probleme mit der Genehmigung auf der Schweizer Seite (Bergstation) gibt, wird die 3SB Conches erst 2020 ersetzt. Sie wird wohl etwas umgeplant und ersetzt auch die KSSL Chermillon, an deren Bergstation sie enden soll. Dafür wurde der Neubau der 3SB Morclan vorgezogen, es wird auf gleicher Strecke eine neue 6KSB von Poma gebaut. Was mit der alten Pierre Longue passiert, ist mir nicht bekannt.
Die neue Verbindung zur Schweizer Seite von Lindarets hoch mit den beiden 6 KSB Léchère und Cases ist fleissig im Bau, die Fundamente sind so gut wie fertig.
In Avoriaz sollte eigentlich die 3SB Plateau ersetzt werden, bisher ist darüber nichts bekannt, ob da noch was in 2019 passiert.
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

philippe ch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 629
Registriert: 24.01.2003 - 15:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: neuenkirch
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von philippe ch » 19.07.2019 - 16:26

Die jetztige Bergstation der sb Chonche steht Haarscharf auf französischem Boden. Sollte die neue Bergstation auf der Schweizer Seite stehen? Oder habe ich da was falsch verstanden?

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 21.07.2019 - 14:32

philippe ch hat geschrieben:
19.07.2019 - 16:26
Die jetztige Bergstation der sb Chonche steht Haarscharf auf französischem Boden. Sollte die neue Bergstation auf der Schweizer Seite stehen? Oder habe ich da was falsch verstanden?
Ja, weil der Platz für die Bergstation einer KSB nicht auf der französischen Seite langt. So habe ich das zumindest im rm-Forum verstanden.
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos


Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 30.09.2019 - 13:54

Morclan steht die Bergstation, Stützen werden wohl die nächsten Tage geflogen. Talstation sind die Betonarbeiten noch nicht ganz abgeschlossen (Steher fehlt noch), das dauert noch. Ist aber aufgrund der Höhenlage kein Problem, das im Oktober und November hinzubekommen. Sollte bis Saisonstart fertig sein.
Léchère und Cases sind weiter, Stützen sind größtenteils geflogen und die jeweiligen Stationen ziemlich fertig. Seilzüge sollten bald stattfinden. Sieht gut aus :)
Quellen: aktuelle Fotos aus dem rm-Forum sowie Webcams
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
talent
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 798
Registriert: 21.11.2010 - 12:59
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von talent » 29.10.2019 - 09:22

Die geplante Fusion der Skigebiete auf der Schweizer Seite ist geplatzt. Die Aktionäre der TeléChampéry-Les Crosets lehnen die Fusion mit der neuen PdS-CH (Betreiber des Skigebiets von Morgins) ab. Bin gespannt wie es nun weitergeht.
https://www.1815.ch/news/wallis/aktuell ... -geplatzt/
Saison 17/18: 1x Pizol, 1x Ischgl-Samnaun, 1x Laterns, 1x Hündle-Thalkirchdorf, 1x Kaunertaler Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 2x Zugspitze, 2x Hochhäderich, 3x Ski Arlberg, 7x Portes du Soleil, 1x Sunshine Village, 3x Lake Louise, 2x Kicking Horse, 2x Revelstoke
Saison 18/19: 1x Passo Stelvio, 1x Ski Arlberg, 1x Scuol, 1x Disentis, 1x Andermatt-Sedrun, 1x Gemsstock, 1x Davos Parsenn, 1x Davos Jakobshorn
Saison 19/20: 4x Madesimo, 1x Ski Arlberg, 1x Silvretta Montafon, 1x Ovronnaz, 5x Zermatt-Breuil-Cervinia-Valtournenche, 1x Les Marécottes, 1x Gargellen, 4x Adelboden-Lenk, 1x Engstligenalp

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 29.10.2019 - 11:50

talent hat geschrieben:
29.10.2019 - 09:22
Die geplante Fusion der Skigebiete auf der Schweizer Seite ist geplatzt. Die Aktionäre der TeléChampéry-Les Crosets lehnen die Fusion mit der neuen PdS-CH (Betreiber des Skigebiets von Morgins) ab. Bin gespannt wie es nun weitergeht.
https://www.1815.ch/news/wallis/aktuell ... -geplatzt/
Es ist ein Trauerspiel auf der Schweizer Seite der PdS :sniff: Einerseits kann ich die Aktionäre verstehen, denn es sollte eine Fusion eines gesunden Unternehmens mit einem schwerkranken Unternehmen stattfinden und damit die Finanzkraft von TeléChampéry-Les Crosets schmälern. Das hat einigen nicht geschmeckt. Andererseits hängen an einer Fusion eine Menge Fördergelder der öffentlichen Hand ab, die so nicht fließen werden bzw. zurückgefordert werden. Geplant war dazu, die Chalet-Neuf-Bellevue über eine Kapitalerhöhung zu kaufen (ist nur noch die Besitzerin ihrer Anlagen, das operative Geschäft wird über die Liftgesellschaft von Chatel/Frankreich abgewickelt) und zu einem späteren Zeitpunkt auch TéléTorgon zu übernehmen. Damit wäre die komplette Schweizer Seite unter dem Namen "Portes du Soleil Suisse SA" vereint und vermarktbar - neben deutlichen Kostenersparnissen. Während der Sanierungsstau in Champéry überschaubar ist, gibt es im ganzen übrigen Gebiet eine einzige moderne 6KSB (und eine ErsatzSB zur Pointe de l'Au), sonst ist alles alt bis uralt. Ohne eine Fusion und einer Menge neuen Kapitals sehe ich schwarz für diesem Secteur. Er wird zwar diesen Winter höchstwahrscheinlich offen sein, aber was kommt danach?
Außerdem fehlt ein Gegengewicht zu den starken Gesellschaften auf der französischen Seite. Chatel baut z.B. im Secteur Super-Chatel dieses Jahr eine neue 6KSB auf den Morclan und auch im nächsten Jahr eine weitere 6KSB. Montriond baut eine komplett neue 6KSB-Achse von Lindarets hoch bis zur Schweizer Grenze am Kamm. Kein Wunder, dass sich die Eintritte und damit die finanzielle Verteilung der Einnahmen immer mehr zuungunsten der Schweizer Liftgesellschaften nach Frankreich verlagern. Welcher Tagesgast parkt denn heute noch in Morgins, wenn wenige Kilometer weiter in Frankreich am Lac de Vonnes neben günstig gelegenen Parkplätzen schnelle und komfortable Anlagen warten....
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 876
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 372 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von maba04 » 31.10.2019 - 14:16

La Léchère
Der Bau dieser neuen kuppelbaren 6er-Sesselbahn ist Teil eines Investitionsplans von 15 Millionen Euro für 2019, der vollständig von Serma finanziert wird. In den letzten 6 Jahren hat Serma 60 Millionen Euro in die Erneuerung und in die Entwicklung des Skigebiets Morzine-Avoriaz [...] investiert.
Quelle: MND: Kuppelbare 6-er Sesselbahn in Avoriaz
Winter 2019/2020: 5x Schmittenhöhe, 3x Saalbach, 3x Kitzsteinhorn - Maiskogel, 1x Hochkönig

Geplant Winter 2019/2020:
CANCELLED :cry:: 03.04.2020 - 08.04.2020 Salzburger Lungau (AT)
CANCELLED :cry:: 10.04.2020 - 16.04.2020 Paznauntal (AT)

Geplant Winter 2020/2021:
20.12.2020 - 27.12.2020 Pinzgau (AT)
29.12.2020 - 03.01.2021 Osttirol (AT)

j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3402
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von j-d-s » 31.10.2019 - 14:56

Torgon und Morgins könnten ja mal versuchen, sich von den Gesellschaften von Avoriaz und/oder Chatel übernehmen zu lassen. Letztere haben jedenfalls sehr viel Geld, ne um Welten bessere Infrastruktur und bei Ischgl/Samnaun gehts auch (Samnaun ist ne Tochtergesellschaft der Ischgler). Allerdings kann ich mir bei Morgins vorstellen, dass die Versuchung groß ist, nicht zu fusionieren, sondern abzuwarten bis sie Insolvenz anmelden müssen und dann die Dinger aus der Insolvenzmasse kaufen, das ist sicher billiger, aber es ist halt auch riskant, weil die PdS insgesamt darunter leiden würden, wenn noch weitere Lifte wegfallen (Torgon sind ja die beiden SBs zur Ortschaft schon ersatzlos stillgelegt).
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 6018
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von TPD » 08.11.2019 - 23:19

Gemäss Radio Chablais sollen die Aktionäre von Télé Champery an der nächsten Generalversammlung noch einmal über eine Fusion abstimmen.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.


Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 03.02.2020 - 17:13

Über die Kollegen vom rm-Forum habe ich ein interessantes Dokument aus dem August 2019 gefunden, das die Neukonzeption des Schweizer Bereichs der pds beinhaltet: http://www.apcach.ch/admin/pdf/PdS_Plan ... 8.2019.pdf
Hier die wichtigsten Eckpunkte:
* Aufgabe der Aiguille des Champeys im Bereich Champoussin
* Überquerung von Morgins durch eine Peak-to-Peak PB, Wegfall aller Liftanlagen an den Südhängen Richtung Corbeau
* Veränderungen der Liftanlagen:
Bereich der Liftgesellschaft Champery/Les Crosets: 4 Deinstallationen, 2 Neubauten
Bereich der Liftgesellschaft Champoussin/Morgins (neu: PdS Suisse SA): 11 Deinstallationen, 5 Neubauten (u.A. die PB über Morgins)
Bereich der Liftgesellschaft Chalet Neuf Bellevue: 5 Deinstallationen (alle!), 2 Neubauten
Bereich der Liftgesellschaft Torgon: 5 Deinstallationen, 3 Neubauten
Insgesamt verringert sich die Anzahl der Beförderungsanlagen von 47 auf 34.
Über die notwendige Investitionssumme ist im Dokument nichts erwähnt, die Forumskollegen gehen von bis zu 150 Mio Sfr. im Zeitraum 10 bis 15 Jahren vor. Der Investor wäre die Valchablais Invest SA, siehe auch http://www.apcach.ch/admin/pdf/Valchabl ... 8.2019.pdf. Insgesamt würden neu 9 KSB, 1 SB, 1 PB sowie die Zweitverwertung der 4SB Pointe de L'Au an anderer Stelle entstehen. Die Kostenstruktur würde durch die Einsparung von 13 alten Anlagen deutlich entspannt.

Meine Meinung dazu:
Bereich Champery/Les Crosets: geplante Maßnahmen sind schon bekannt und okay
Bereich Champoussin: Der Wegfall der alten SB auf die Aiguille des Champeys schmerzt sehr, weil er anspruchsvolle und tolle Pisten erschließt. Der Rest ist bekannt und zu befürworten. Schade ist, dass von Les Crosets die alte Verbindung auf die Pointe de l'Au per KSB nicht wieder aufgenommen wird.
Bereich Morgins: die Peak-to-Peak PB ist eine nette Idee, aber kaum zu realisieren, zu aufwändig, zu teuer. Ansonsten wäre es okay, da die südseitigen Pisten Richtung Coulet/Super-Chatel ohne eine starke Beschneiungsanlage kaum aufrecht zu halten sind (aktuell ist der Hang bis oben hin aper) und der Startort der SB in Morgins ungünstig liegt (nur mit dem Bus erreichbar). Schade wäre es um einige kurze Pisten im Bereich Coulet.
Bereich Chalet Neuf: sinnvoll und überfällig, gerade auch weil auf der angrenzenden französischen Seite Chatel beginnt, den französischen Teil zu sanieren (6KSB Conche, 6 KSB Morclan).
Bereich Torgon: Sinnvoll, wobei es schade ist, dass die alte SB-Verbindung von Torgon zum Plan de Croix wohl endgültig aufgegeben wurde. Aber kaufmännisch nachvollziehbar.
Fazit: nachdem die Fusion der Liftgesellschaften Ende 2019 nicht geklappt hat, wird sich die Umsetzung eh rausziehen. Und wer weiss, vielleicht ergeht es dem Dokument wie seinen Vorgängern und landet in der Ablage. Wobei: die Zeit spielt nicht für eine weitere Verzögerung, dafür ist die Situation bei zwei der vier Gesellschaften bereits zu kritisch. Daher steigt der Druck, nun endlich den großen Wurf zu wagen.
Warten wir es ab!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tom76 für den Beitrag (Insgesamt 2):
tom75MichiMedi
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3378
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Theo » 03.02.2020 - 19:12

Danke, muss das mal anschauen. Klingt in deiner Kurzfassung allerdings nach sehr viel Utopie.

Stütze 3 vom neuen Morclan in Chatel ist so ausgeführt dass dort eine andere Bahn kreuzen soll.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 03.02.2020 - 19:16

Theo hat geschrieben:
03.02.2020 - 19:12
Stütze 3 vom neuen Morclan in Chatel ist so ausgeführt dass dort eine andere Bahn kreuzen soll.
Das ist für die neue Linienführung der 6KSB Conche.
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
MichiMedi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 565
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von MichiMedi » 03.02.2020 - 22:41

Tom76 hat geschrieben:
03.02.2020 - 17:13
Über die Kollegen vom rm-Forum habe ich ein interessantes Dokument aus dem August 2019 gefunden, das die Neukonzeption des Schweizer Bereichs der pds beinhaltet: http://www.apcach.ch/admin/pdf/PdS_Plan ... 8.2019.pdf
Hier die wichtigsten Eckpunkte:
* Aufgabe der Aiguille des Champeys im Bereich Champoussin
* Überquerung von Morgins durch eine Peak-to-Peak PB, Wegfall aller Liftanlagen an den Südhängen Richtung Corbeau
* Veränderungen der Liftanlagen:
Bereich der Liftgesellschaft Champery/Les Crosets: 4 Deinstallationen, 2 Neubauten
Bereich der Liftgesellschaft Champoussin/Morgins (neu: PdS Suisse SA): 11 Deinstallationen, 5 Neubauten (u.A. die PB über Morgins)
Bereich der Liftgesellschaft Chalet Neuf Bellevue: 5 Deinstallationen (alle!), 2 Neubauten
Bereich der Liftgesellschaft Torgon: 5 Deinstallationen, 3 Neubauten
Insgesamt verringert sich die Anzahl der Beförderungsanlagen von 47 auf 34.
Vielen Dank für dieses Dokument! Da ich in wenigen Wochen selbst zum ersten Mal nach les Portes du Soleil fahre, und hier dank AF quasi schon das ganze Skigebiet im Voraus analisiert habe, habe ich mir selbst Gedanken gemacht, wie man die nicht mehr zeitgemäße Schweizer Seite verbessern könnte. Und da spricht mir dieses Dokument quasi zu 100% aus der Seele!

Nach dem was geplant ist, könnte man quasi in zwei Richtungen eine "Sella Ronda" ohne Fußwege anbieten! Das würde die Schweizer Seite extrem Aufwerten, und auch die ganzen Franzosen einmal durch die Gebiete durchspülen und auch viel mehr Urlauber dort nächtigen lassen.

Ich habe jetzt einfach mal alle geplanten Lifte und alle abzubauenden Lifte, die auf deinem Dokument behandelt wurden, auf dem Gesamtplan eingezeichnet. Bitte lasst das genau so kommen! :bindafür:
portes.png
portes.png (1.97 MiB) 1460 mal betrachtet
Zuletzt geändert von MichiMedi am 02.04.2020 - 13:52, insgesamt 2-mal geändert.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Alpinforum Sommerberichte: Teide Teneriffa, Kasprowy Wierch, Stubai Super Card

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 04.02.2020 - 12:21

Neuigkeiten auf der französischen Seite, genauer gesagt in Morzine: Die Verlängerung der 3S von Avoriaz bis nach Morzine in den Ort rein soll nun kommen.
Siehe: https://www.ledauphine.com/edition-gene ... ne-avoriaz
Detailinfos findet man (optisch sehr ansprechend) hier: http://www.mairie-morzine-avoriaz.com/e ... 18-web.pdf
Technische Daten für das neue Teilstück (Prodains-Avoriaz ist ja schon länger in Betrieb):
Länge: 3 847 m
Höhenunterschied: 220 m
Fahrdauer: 11 min 29 s bis Prodains, 15 min bis Avoriaz
Geschwindigkeit: 7 m/s
Stützen: 4
Kabinen : 27 mit je 35 Peronen
Beförderungskapazität: 2 400 Personen/h

Dazu gibt es zwischen der neuen 3S-Talstation und der EUB-Talstation Pleney einen 315m langen Tunnel mit 172m Förderbänder, 3 Zwischenstationen, Beförderungskapazität 1500 Perosnen/h

Kosten:
Fußgängertunnel: 11.9 Mio €
3S: 44,5 Mio €
Weiteres: 1,5 Mio €
Bau Talstation, Parkhaus; Busbahnhof, Grundstückskauf, Infrastruktur usw. 33,6 Mio €
Gesamt: ca. 91,6 Mio € !!

Damit wird quasi der gesamte Ort verändert, die Busse fahren zentral zum neuen Busbahnhof und nicht mehr durch den Ort. Die innerörtliche Hauptlast übernimmt der neue Tunnel (Vergleichbar der U-Bahn in Serfaus).
Das Projekt ist sehr ambitioniert und teuer - dafür könnte man fast die gesamte schweizer Seite der pds auf einen Schlag erneuern, siehe mein Post weiter oben. Die Schweizer kleckern, die Franzosen klotzen (auch mit Hilfe von EU-Strukturgeldern).....
Soll lt. pdf Ende 2021 fertig sein, es wird wohl aber eher 2023.....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tom76 für den Beitrag:
MichiMedi
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

philippe ch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 629
Registriert: 24.01.2003 - 15:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: neuenkirch
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von philippe ch » 04.02.2020 - 14:24

@Tom76: Die Schweizer wollen 150 Mio investieren und du schreibst „ die Schweizer kleckern“?!
150 Mio ist ein riesiger Betrag. Auch wurde der von den französischen Kollegen geschätzt, und entspricht sicher nicht der Realität. Da kommt sicher noch etwas mehr dazu.
Davon abgesehen ist in der Schweiz eher utopisch solche Projekte zu realisieren. Da haben noch diverse Stellen etwas mitzubestimmen. (Heimatschutz, Umweltverbände, Landeigentümer e.t.c.)
Gerade das Projekt der Peak zu Peak Bahn in Morgins ist meiner Meinung Chancenlos. Da reicht eine Einsprache einer Privatperson, dass Projekt um Jahre zu verzögern.


Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von Tom76 » 04.02.2020 - 18:14

philippe ch hat geschrieben:
04.02.2020 - 14:24
@Tom76: Die Schweizer wollen 150 Mio investieren und du schreibst „ die Schweizer kleckern“?!
Die Franzosen nehmen 91,6 Mio € für EINE Anlage (inkl. Infrastruktur, Pipapo usw.) in die Hand. Das ist klotzen. Dazu sind diese Saison drei 6KSB gebaut worden, nächste Saison stehen mind. eine 6KSB gesichert an, wahrscheinlich mehr.
Die Schweizer haben soweit ich weiss die letzte neue Anlage 2012/2013 gebaut (6KSB Bochasses Champoussin). Danach nix mehr. Das ist kleckern.
Die bis zu 150 Mio Sfr. stehen auf einem Papier, das es in vergleichbarer Form (Masterplan) schon mal in den Nullerjahren gab. Und solange die vier Gesellschaften noch nicht mal die Voraussetzung hin bekommen, also zu fusionieren, wird gar nix passieren. Das ist die traurige Wahrheit.
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
MichiMedi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 565
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: NEU in Les Portes du Soleil

Beitrag von MichiMedi » 08.03.2020 - 16:30

Der Vollständigkeit hier noch ein Paar Bilder der neuen Bahnen. Weitere Bilder sind auch in meinem brandneuen Bericht zu finden!

Bild
^^6KSB Lechere Tal

Bild
^^6KSB Lechere Strecke

Bild
^^6KSB Lechere Berg / 6KSB Cases Tal

Bild
^^6KSB Cases Strecke

Bild
^^6KSB Cases Berg

Bild
^^6KSB Morclan Tal

Bild
^^6KSB Morclan Strecke mit Doppelstütze für die neue Conche Sesselbahn.

Bild
^^6KSB Morclan Berg
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Alpinforum Sommerberichte: Teide Teneriffa, Kasprowy Wierch, Stubai Super Card

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5325
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in Les Portes du Soleil – Morzine/​Avoriaz/​Les Gets/​Châtel/​Morgins/​Champéry

Beitrag von Whistlercarver » 26.03.2020 - 22:28

Die 3 neuen Bahnen sind super und werten die französische Seite enorm auf.
Was diesen Winter auffiel ist die nicht so gute Beschneiungsanlage auf schweizer Seite und Abseits von Avoriaz und Chatel und den Hauptpisten.

Benutzeravatar
MichiMedi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 565
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Les Portes du Soleil – Morzine/​Avoriaz/​Les Gets/​Châtel/​Morgins/​Champéry

Beitrag von MichiMedi » 26.03.2020 - 22:35

Whistlercarver hat geschrieben:
26.03.2020 - 22:28
Was diesen Winter auffiel ist die nicht so gute Beschneiungsanlage auf schweizer Seite und Abseits von Avoriaz und Chatel und den Hauptpisten.
Ich hatte heuer mit dem Schnee Glück gehabt, würde aber auch sagen dass die Beschneiung mangelhaft ist. Beispielsweise war die Talabfahrt zur Super Chatel Bahn immer noch braun und später auch dann geschlossen. Wenn man sieht was beispielsweise in Saalbach möglich ist, dann kann die niedrige Höhenlage keine Ausrede sein. Gefühlt wurde in Morzine und les Gets aber noch am besten beschneit.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Alpinforum Sommerberichte: Teide Teneriffa, Kasprowy Wierch, Stubai Super Card

Benutzeravatar
MichiMedi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 565
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Les Portes du Soleil – Morzine/​Avoriaz/​Les Gets/​Châtel/​Morgins/​Champéry

Beitrag von MichiMedi » 02.04.2020 - 13:58

Was hier auch noch nicht erwähnt wurde, ist der geplante Neubau der 4SB Belvedere am Pleney in Morzine. Dazu aus dem französischen Forum:
Im Anhang finden Sie einen Auszug aus dem letzten Gemeinderat von Les Gets, der im Dauphiné erschien:

„Beim letzten Gemeinderat mussten die gewählten Beamten über die Entscheidungen für das Skigebiet im Sektor Pleney entscheiden.
Der Abgeordnete präzisierte, dass der Betrieb auf eigenes Risiko erfolgt, ebenso wie das Investitionsprogramm, das u.a. den Ersatz des Sessellifts Belvedere umfasst, sobald der Inbetriebnahmevertrag im Dezember 2020 oder spätestens im Dezember 2021 beginnt. Für den Ersatz des Nabor-Sessellifts ist die Frist bis 2035 abgelaufen.
Der Gemeinderat billigte einstimmig die Wahl der Société du téléphérique du Pleney als delegierten öffentlichen Dienstleister und das Projekt der Délégation de service public (DSP)."
Das wäre wirklich wichtig, da man momentan quasi nicht ohne fix geklemmten Lift von Morzine nach les Gets kommt (es sei denn man steigt wenige Meter an der 10EUB Pleney nach oben um zum blauen Ziehweg nach les Gets zu kommen).

---

Ebenfalls wird von einer geplanten Verbindung Chavannes-Chery geredet, die aber noch nicht sehr konkret ist.

---

Außerdem scheint noch unklar zu sein, ob die 3S von Morzine nach Prodaines wirklich kommt. Es wird daher über eine Alternatives Projekt geredet.

1) Ersatz der 6EUB Super Morzine durch eine 10EUB.
2) Zweite Sektion direkt zum Col Joux Verte.
3) Dritte Sektion zu den Parkplätzen in Avoriaz, also etwa bei der Bergstation der 3SB Platteau.

Dazu das passende offizielle Facebook Video der Bergbahnen Morzine:
https://www.facebook.com/morzineensembl ... 966155657/

Hier der Plan:
Bild
(Bild gemeinfrei, da bei Google Karte mit Strichen die Schöpfungshöhe des Urheberrechts juristisch nicht erreicht ist)

Aus meiner Sicht macht die zweite Mittelstation am Col keinen Sinn. Warum nicht bei der Bergstation der 4KSB Zore, damit man die direkt mit abbauen könnte? Oder kann man von dort direkt nach Les Lindarets abfahren? Im Video wird dazu was auf französisch erklärt, was ich leider aber nicht verstehe :?
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Alpinforum Sommerberichte: Teide Teneriffa, Kasprowy Wierch, Stubai Super Card

j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3402
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Neues in Les Portes du Soleil – Morzine/​Avoriaz/​Les Gets/​Châtel/​Morgins/​Champéry

Beitrag von j-d-s » 02.04.2020 - 17:43

Ich verstehe den Sinn dieser extrem langen Bahn nichtmal in Ansatz. Es wird keine Verbindung zum Pleney/Nyon-Gebiet hergestellt, man ersetzt oben schöne KSBs, die keine 20 Jahre alt sind (und den Zore könnte man mit ner neuen KSB eh viel besser ersetzen, wenn es sein muss), und einen neuen Zubringerlift nach Avoriaz braucht man auch nicht, dafür gibts ja schon die 3S-Bahn von Les Prodains.

Da würde man also einen Haufen Geld bezahlen, dadurch das Gebiet womöglich noch verschlechtern (wenn man bspw. die KSB Zore streicht) und hätte in keinem Bereich irgendeinen Mehrwert.

Für so viel Geld könnte man nämlich sicher auch ne Verbindungsbahn bauen, also entweder ne PB Pleney-SuperMorzine (a la G-Link Wagrain), ne U-Bahn (a la St. Christina) oder ne EUB von der Talstation der EUB Pleney nach SuperMorzine (nach Les Prodains wäre die noch länger).
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lumider und 45 Gäste