Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues am Patscherkofel – Innsbruck-Igls

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1085
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 78
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 03.11.2015 - 21:26

"Besonders die Großprojekte belasten den Innsbrucker Investitionshaushalt enorm.... Und das, wo angestrebte Millionenprojekte wie der Neubau der Patscherkofelbahn (41 Mio. €) erst mit schwachen 1,5 io. € für 2016 budgetiert sind"
http://www.tt.com/politik/landespolitik ... %B6tig.csp
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.


Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1085
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 78
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 14.11.2015 - 17:23

http://www.dietiwag.org/phorum_2/read.p ... 0&t=333310
Patscherkofelbahn neu - ein Millionengrab?
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von ThomasK » 16.11.2015 - 22:30

Christopher hat geschrieben:Genau, eine Bahn für alle, die zum Kofel wollen. Und was machst du in der Zeit, in der die Masse am Kofel ist? Das rechnet sich doch nie, weder als 3S, noch als SSB.
Die Leute, die von außerhalb kommen, werden deshalb nicht am Tivoli parken, nur um mit der Seilbahn zu fahren. Außerdem müsstest du dann am Tivoli zusätzliche Parkplätze schaffen. Der J an sich ist derzeit für die Innsbrucker ideal, für Einkäufe, etc. kommst du direkt ins Zentrum und auch als Skifahrer hast du mit dem J die Möglichkeit mit einem Umstieg außschließlich via ÖPNV zum Olex zu kommen.

Man will am Römerweg 390 Parkplätze bauen.

Ich habe jetzt nochmal auf der Homepage des FC Wacker Innsbruck nachgeschaut:

Zitat: Tiefgarage: 550 Garagenabstellplätze.

Quelle: http://fc-wacker-innsbruck.at/verein/ti ... adion.html

Wenn die Skifahrer unterwegs sind, dann gibt es keine Fußballspiele, weil die erst um 18.30 Uhr oder 20.30 Uhr spielen. Nun ziehe untertags, wenn keine Fußballspiele sind, ein paar Parkplätze ab. Für die Lieferanten, Handwerker, Hausverwaltung usw. Dafür brauchen die vielleicht 20 Parkplätze, was weiß ich. Diese 20 Parkplätze markierst du ab und die übrigen 530 Parkplätze stehen dann den Skifahrern zur Verfügung.

Warum also am Römerweg mitten in die Natur 390 neue Parkplätze bauen, wenn man stattdessen die 530 Parkplätze bestehenden Parkplätze am Tivoli in der Tiefgarage nutzen kann.

Das ist nur eine Frage der Organisation und der juristischen Vertragsgestaltung zwischen der Patscherkofelbahn und dem Tivoli.

Und was die Wiese neben der Inntalautobahn und der Brennerautobahn anbetrifft: Da will doch sowieso kein Mensch wohnen. Eine Talstation dort würde keinem weh tun.

In einem Punkt muss ich dir allerdings Recht geben.

Man benötigt eine Gesamtplanung. Dafür ist eine politische Entscheidung notwendig, wie viel Menschen in Igls neu angesiedelt werden sollen. Dann stellt eben die Stadt Innsbruck dementsprechend einen Flächennutzungsplan und Bebauungsplan auf, aus dem hervorgeht, was die Politik eigentlich will. Und in Abhängigkeit von den in Igls geplanten Einwohnerzahlen werden dann eben die Verkehrsströme berechnet. Und falls man der Meinung ist, das Igls künftig so verstädtert werden soll, dass es sich eher rechnen würde, die Seilbahnzwischenstation in Igls anzuordnen als am Römerweg, dann wird das eben gutachterlich geprüft und dann diskutiert die Bevölkerung, ob sie damit einverstanden ist, wenn die erste Sektion der Patscherkofelbahn zugleich ÖPNV-Funktion hat. Bei der Schildhornbahn ist es doch ganz genauso: Die ersten beiden Sektionen zwischen Stechelberg, Gimmelwald und Mürren haben touristische Funktionen UND ÖPNV-Funktionen, was sich in erweiterten Betriebszeiten und der Gültigkeit der ÖPNV-Tickets niederschlägt. Die 3. und 4. Sektion der Schildhornbahn haben nur touristische Funktion und fahren dementsprechend nicht bis 0.30 Uhr, wie die ersten beiden Sektionen, sondern nur bis 17.00 Uhr.

Ich bleibe somit bei meiner Meinung, dass die geplanten 390 Parkplätze am Römerweg Unfug sind. Mit dieser Meinung stehe ich, wenn ich mir verschiedene Postings angucke, bei weitem nicht alleine.

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1366
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von Christopher » 17.11.2015 - 10:09

Hör bitte einfach mit deinen blödsinnigen Postings auf. Die Parkplätze am Tivoli bilden auch die Parkplatzfläche für Messen und sonstige Veranstaltungen.
Und nun bitte zurück zum Thema.
Gruß Chris
_________
ASF

Benutzeravatar
stephezapo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 317
Registriert: 07.10.2013 - 10:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von stephezapo » 17.11.2015 - 11:10

Ich bin für einen Schlepper von Igls über den Golfplatz bis rauf zum Sender.
DAS wär mal ein Touristenmagnet

*badumm-tsss* :D

Jetzt im Ernst: Tal- und Bergstationsgebäude stehen unter Denkmalschutz. Was soll man da bitte bei nicht vorhandener Bahn aus den Einfahrts"höhlen" machen? Am Berg vielleicht verglasen und ein zweistöckiges Restaurant o.ä., aber unten im Tal? Das Ding wurde gebaut um eine Bahn zu beherbergen, die jetzt wegkommt.

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1759
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von Kris » 17.11.2015 - 11:17

Ich könnte mich mit einer Urbanen EUB ab Tivoli/Innsbruck Mitte durchaus anfreunden. Sofern die Städtebaulichen Chancen im Verbund dazu ausgeschöpft werden, beispielsweise die Urbanisierung des Plateaus am Paschberg (etwa Strassenbahngaltestelle Tantegert der Linie 6 für die Ortskundigen).

Allerdings sieht die Kraft des Faktischen derartige Überlegungen als zu weitreichend oder zu gewagt an: Raumplanung funktioniert hier nur in kleinen Tröpflein, nach dem Muster: Alle 5 Jahre hier eine neue (im Ergebnis langweilige) Wohnsiedlung am Rande in den Wald stellen, dort eine neue Bushaltestelle. Repeat. Und das wars.

Hingegen: Neue neue urbane Zentren mit allem Lebensnotwenigen, Stadtteilcharakter, neue Erschliessungsachsen- das geht hier kulturell bedingt einfach nicht.
Urbane EUB stellen eine interessante Chance dar, Städte aus ihren Schraubstock-(be-)klemmenden Tallagen zu befreien und Hänge auch ökologisch sinnvoll zu erschliessen. Es ergeben sich Grüngürtel die in die Stadt integriert würden (Das erweiterte Rom ist nach diesem Prinzipien geplant wurden, 1920er?. --> Google Earth!), statt diese Stück für Stück zu verbauen wie eine endlose Molasse an toten Wohnschachteln.

Somit "glaube ich" nicht an eine Seilbahnanbindung des östli. Mittelgebirges an die Tallsohle von Innsbruck. So sehr ich derartige Gedankenübungen eigentlich schätze.


NB: Beim Kofel EUB-Projekt sind m.E. schwergewichtige juristische Aspekte bisweilen von der Stadt ignoriert worden. Vielleicht bald hier mehr dazu ...
Zuletzt geändert von Kris am 17.11.2015 - 22:13, insgesamt 1-mal geändert.
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1154
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von Pauli » 17.11.2015 - 21:22

Jetzt im Ernst: Tal- und Bergstationsgebäude stehen unter Denkmalschutz. Was soll man da bitte bei nicht vorhandener Bahn aus den Einfahrts"höhlen" machen? Am Berg vielleicht verglasen und ein zweistöckiges Restaurant o.ä., aber unten im Tal? Das Ding wurde gebaut um eine Bahn zu beherbergen, die jetzt wegkommt.
Stehen lassen. Irgendwann zerbröselt und zerfällt das Gebäude von selbst. So wurde es schon oft mit zahlreichen unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden gemacht, in die keiner mehr investieren möchte, man sie aber nicht abreißen darf.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm


Speedy.lu
Massada (5m)
Beiträge: 19
Registriert: 24.09.2013 - 22:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Patscherkofel

Beitrag von Speedy.lu » 29.03.2016 - 13:45

Zuletzt geändert von snowflat am 29.03.2016 - 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: URL korrigiert

Benutzeravatar
dani
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1793
Registriert: 01.10.2002 - 23:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald (Besenfeld)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von dani » 29.03.2016 - 14:14

Warum wird die Außenhaut einer Station immer mehr aus nacktem Beton gebaut??? :nein:
Man fährt doch in die Alpen um die wunderschöne Natur zu besichtigen... Wie kann man da nur so hässliche Betonbauten hinstellen? Zumal es auch noch ein Bahn mit Sommertourismus wird.
Also wenigstens eine Holzverkleidung sollte bei dieser Investitionssumme schon drin sein (ähnlich Mellaubahn).

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18500
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 71
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 1529 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von starli » 30.03.2016 - 12:36

dani hat geschrieben:Warum wird die Außenhaut einer Station immer mehr aus nacktem Beton gebaut??? :nein:
Man fährt doch in die Alpen um die wunderschöne Natur zu besichtigen... Wie kann man da nur so hässliche Betonbauten hinstellen?
Na genau das ist lt. Zeitungsartikel der Grund dafür. Du sollst wg. der Natur kommen und nicht wg. wunderschöner Glaspaläste ;)

Ich werds nur weiterhin nicht verstehen, wie man erst vor wenigen Jahren gebaute Seilbahnen und Gebäude so schnell schon wieder abreißen kann - irgendwer muss doch da teuflisch draufzahlen ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1308
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von Tyrolens » 30.03.2016 - 14:55

Wenn die Natur im Vordergrund stehen soll, sollten sie Stationen wie die in Livigno bauen. ;)


Zur gleichen Zeit soll in Tulfes gebaut werden. Ich bin gespannt, was die architektonisch vorhaben. Vermutlich wird es ein mit Lärche verschalter Kubus. Das ist vielleicht nicht schöner, aber viel billiger.

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5974
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 1574 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von christopher91 » 30.03.2016 - 18:57

Tyrolens hat geschrieben:Wenn die Natur im Vordergrund stehen soll, sollten sie Stationen wie die in Livigno bauen. ;)


Zur gleichen Zeit soll in Tulfes gebaut werden. Ich bin gespannt, was die architektonisch vorhaben. Vermutlich wird es ein mit Lärche verschalter Kubus. Das ist vielleicht nicht schöner, aber viel billiger.
Am Glungezer doch schon diesen Herbst ?

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12389
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 497 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von snowflat » 31.03.2016 - 22:13

Seit Mittwochabend ist es fix: Die Stadt Innsbruck wird auf den Patscherkofel eine Einseilumlaufbahn bauen. Diese soll, wie berichtet, die alte Pendelbahn sowie fast alle Lifte am Innsbrucker Hausberg ersetzen. Lediglich der Schlepplift auf der Heiligwasserwiese wird bestehen bleiben.
Igler Agrar ebnet Weg für Bahn-Neubau am Patscherkofel
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
Alpenvorländler
Massada (5m)
Beiträge: 40
Registriert: 29.11.2012 - 16:53
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 4
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Enns
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Patscherkofel

Beitrag von Alpenvorländler » 28.04.2016 - 19:29

Der Vorarlberger Seilbahnhersteller Doppelmayr hat den Zuschlag für die Seilbahntechnik am Innsbrucker Hausberg Patscherkofel erhalten. Mit der Einreichplanung wird bis Ende Mai gerechnet, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Die neue Zehnerkabinenbahn soll dann in der Wintersaison 2017/18 in Betrieb gehen.

Doppelmayr erhielt Zuschlag für neue Patscherkofelbahn
Saison 19/20: 6x 4-Berge Skischaukel, 4x Snow Space Salzburg, 1x Zauchensee/Flachauwinkel

rajc
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1904
Registriert: 30.08.2008 - 23:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von rajc » 28.04.2016 - 19:54

Alpenvorländler hat geschrieben:
Der Vorarlberger Seilbahnhersteller Doppelmayr hat den Zuschlag für die Seilbahntechnik am Innsbrucker Hausberg Patscherkofel erhalten. Mit der Einreichplanung wird bis Ende Mai gerechnet, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Die neue Zehnerkabinenbahn soll dann in der Wintersaison 2017/18 in Betrieb gehen.

Doppelmayr erhielt Zuschlag für neue Patscherkofelbahn
Technische Details

Umgesetzt wird eine 10er Kabinenbahn in der neuen Doppelmayr D-Linie (First class), die in zwei Sektoren mit Mittelstation und ebenerdigem Ein- und Ausstieg auf den Patscherkofel führt. Die Bahn ist sowohl für den Durchfahrbetrieb als auch für den Einzelbetrieb der Sektion I geeignet. Die Talstation liegt auf einer Höhe von 1.013 Metern, die Bergstation auf 1.969 Meter. Insgesamt wird mit der Bahn eine Höhendifferenz von 956 Metern überwunden. Das endgültige Farbkonzept für die Bahn steht noch nicht fest.

Die „First class“-Version der neuesten Doppelmayr-Bahn bietet vor allem für die Fahrgäste mehr Komfort. Neben breiteren Sitzflächen gibt es mehr Beinfreiheit. Der Abstand zwischen den Sitzflächen ist um 20 cm vergrößert. Weniger Schallemissionen und Energiebedarf sowie eine neue Steuerung mit modernster Technik sprechen zusätzlich für die Bahn. Darüber hinaus sind Wartungsarbeiten einfacher möglich.

Die Fahrzeit von der Römerstraße bis zur Bergstation beträgt rund zehn Minuten. Maximal können künftig 2.450 Personen pro Stunde Richtung Berg befördert werden. In der unteren Sektion werden 51 Kabinen in Umlauf sein, ab der Mittelstation 28.
Noch ein anderer Artikel.
Entsprechend der Ausschreibung enthält das Angebot von Doppelmayr die gesamte Seilbahntechnik, den Abbruch des Sesselliftes Olympia-Express, den Abbruch des Schleppliftes Ochsenalm und den Abbau der Pendelbahn sowie das Versetzen des Schleppliftes Heiligwasser. Mit der Einreichplanung wird Ende Mai 2016 gerechnet.
http://tirol.orf.at/news/stories/2771299/
Skitage in 2011/12: 4 x Obertauern 8 x Kitzbühel 2 x Skiwelt 2x Stuhleck 2x Semmering/ Hirschenkogel
1 x Haus/Schladming 1 x Reiteralm/Hochwurzen 1 x Radstadt/Zauchensee/Flachauwinkel/Kleinarl
Skitage in 2012/13:5x Obertauern 1x Skijuwel 1x St. Johann/T 1x Steinplatte 1x Fieberbrunn 3 xSkiwelt 4x Kitzbühel 2x Stuhleck 1x St. Corona
1 x Mönichkirchen , 2 x Hirschenkogel , 1 x Schladming , 2x Reiteralm
Skitage in 2013/14:8x Obertauern 11xBad Hofgastein 3x Schladming 2xMönichkirchen 2x Semmering 1x Stuhleck 2xSt. Corona 1x Großeck 1x Zauchensee
Skitage in 2016/17: 13x Bad Hofgastein 2x Hochkönig 1x Lackenhof /Ötscher 1 X Gemeindealpe 1 x Hochkar 1x Stuhleck 6xFlachau 1x Katschberg 1x Obertauern 8 x Kitzbühel 1xSaalbach 1x Hochfilzen 1 x Wildkogel 3x Skiwelt

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1366
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von Christopher » 28.04.2016 - 20:35

Das klingt doch sehr gut. Dann wird wohl vermutlich in diesem Jahr noch die Beschneiung ausgebaut. :D
Gruß Chris
_________
ASF

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5974
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 1574 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von christopher91 » 28.04.2016 - 20:48

Glaub ich erst wenn ich es sehe :D

Benutzeravatar
stephezapo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 317
Registriert: 07.10.2013 - 10:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von stephezapo » 29.04.2016 - 10:30

"Das Angebot von Doppelmayr"

Seit wann übernehmen die Seilbahnhersteller selbst die (De-)Montage von (alten) Bahnen? Sind das nicht eigene Planungsbüros? Oder ist das eine Formulierung für "das Angebot, in dem der Bau einer DM-Seilbahn dabei ist"

Buckelpistenfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 499
Registriert: 07.04.2013 - 15:58
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von Buckelpistenfan » 20.07.2016 - 10:32



rajc
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1904
Registriert: 30.08.2008 - 23:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von rajc » 19.09.2016 - 20:34

Bei der Bergstation ist ein Plan der neuen Bahn ausgehängt.

Bild

Bild

Bild

Bild
Skitage in 2011/12: 4 x Obertauern 8 x Kitzbühel 2 x Skiwelt 2x Stuhleck 2x Semmering/ Hirschenkogel
1 x Haus/Schladming 1 x Reiteralm/Hochwurzen 1 x Radstadt/Zauchensee/Flachauwinkel/Kleinarl
Skitage in 2012/13:5x Obertauern 1x Skijuwel 1x St. Johann/T 1x Steinplatte 1x Fieberbrunn 3 xSkiwelt 4x Kitzbühel 2x Stuhleck 1x St. Corona
1 x Mönichkirchen , 2 x Hirschenkogel , 1 x Schladming , 2x Reiteralm
Skitage in 2013/14:8x Obertauern 11xBad Hofgastein 3x Schladming 2xMönichkirchen 2x Semmering 1x Stuhleck 2xSt. Corona 1x Großeck 1x Zauchensee
Skitage in 2016/17: 13x Bad Hofgastein 2x Hochkönig 1x Lackenhof /Ötscher 1 X Gemeindealpe 1 x Hochkar 1x Stuhleck 6xFlachau 1x Katschberg 1x Obertauern 8 x Kitzbühel 1xSaalbach 1x Hochfilzen 1 x Wildkogel 3x Skiwelt

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5974
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 1574 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von christopher91 » 19.09.2016 - 21:08

Gab es schon letzten Winter dort ;)
Ist eigentlich die Beschneiuung verbessert worden?

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1759
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von Kris » 20.09.2016 - 11:16

christopher91 hat geschrieben:Gab es schon letzten Winter dort ;)
Ist eigentlich die Beschneiuung verbessert worden?
Nein, die Beschneiungsanlage ist laut wie eh' und je, der Lärm durchdringt bei (der im Winter vorherrschenden) Wetterlage nicht nur Wald und Berg, sondern auch die Flächen von Lans bis Igls ...
Also immer noch das alte Gelump.
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5974
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 1574 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von christopher91 » 20.09.2016 - 11:29

Also vor Mitte Januar keine guten Bedingungen :D

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2119
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von Talabfahrer » 01.10.2016 - 03:17

Beitrag zur seilbahnrechtlichen Verhandlung am Tag zuvor in der TT vom 30. September 2016: Alpenverein und Pächter bangen um Schutzhaus am Kofel.

Zitat aus dem Artikel:
Die Firma Doppelmayr versicherte auf Nachfrage, dass die neue Einseilumlaufbahn für die Windverhältnisse am Kofel gerüstet sein wird. Die 79 Kabinen würden extra beschwert, um windstabiler zu sein.
Mal abgesehen davon, dass ich den Begriff "eine Kabine beschweren" so nicht kannte, heißt das, dass jede Gondel z.B. 100 kg Ballast dauerhaft fest eingebaut in den Boden bekommt? Gibt es sowas schon bei anderen EUBs? Beispiele?

Benutzeravatar
lanschi
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9470
Registriert: 04.02.2004 - 19:45
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Großraum Salzburg
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von lanschi » 01.10.2016 - 09:54

Ich meine, dass die Zehnerkar EUB in Obertauern ebenso permanent mit Zusatzgewichten unterwegs ist.
SKISAISON 2018/19: 7 Skitage
2x Kitzsteinhorn - 1x Mölltaler Gletscher - 1x Obertauern - 1x Wildkogel-Arena - 1x Dürrnberg/Zinken - 0,5x Eben - 0,5x Fageralm - 1x Dachstein-West - 2x Hochkönig - 1,5x Snow Space Salzburg - 0,5x Gastein - 1x Großarl/Dorfgastein - 1x Fanningberg


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste