Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12402
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von snowflat » 26.07.2019 - 08:40

Seit einigen Jahren blickt man bei der Bergbahn Hopfgarten-Itter auf die Kleine Salve. Eine Erweiterung der Salvistabahn auf den kleinen Bruder der Hohen Salve schwirrt schon länger in den Köpfen der Seilbahner herum, nun ist es endlich so weit. Noch heuer starten die ersten Vorarbeiten für eine neue Bahn, die TT berichtete.

Nun ist auch die letzte Hürde übersprungen und es gab auch das Okay des Ministeriums. „Wir haben nun alle Genehmigungen und können mit dem Bau beginnen“, freut sich Prokurist Friedl Eberl über die gute Nachricht aus Wien. „Wir bauen aber nicht nur eine neue Salvistabahn, es ist das größte Investitionsvorhaben der Bergbahnen Hopfgarten-Itter in der Geschichte des Unternehmens“, betont Eberl. Nicht weniger als 24 Millionen Euro werden bis nächstes Jahr in die Arbeiten investiert.
Quelle: Itter erobert mit der Salvista die Kleine Salve
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


MarkusW
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1023
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von MarkusW » 27.07.2019 - 10:37

Im Jahr 1986 wurde die Salvistabahn in Itter erbaut – die ersten beiden Jahre als Sessellift, 1989 wurde schließlich eine 4er-Gondelbahn zur Kraftalm errichtet.
Das ist etwas, was mich schon immer gewundert hat ;) Ist jemand hier alt genug, um sich noch zu erinnern warum man so schnell dann einen Umbau gemacht hat? Hört sich ja doch sehr ineffektiv an...

Ich habe mir immer sowas in der Richtung zusammengereimt: Da Hopfgarten nur eine DSB hatte, "durfte" Itter auch nur eine DSB bekommen, späterer Umbau zur Gondelbahn wurde aber von Anfang an mitgeplant... Nachdem dann die Auslastung der neuen DSB hinter den Erwartungen blieb (??), wurde nur nach 2 Jahren schon der Umbau gestartet... Keine Ahnung ob das stimmt, das ist nur was ich mir zusammenreime ;)

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11825
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Ram-Brand » 27.07.2019 - 20:50

Das die Gondel vorher eine Sesselbahn hat sieht man gut an der Bergstation.
An der Seite sieht man an der Betonwand die Abfahrtsrampe.

Man hat die Gondel einfach darauf gesetzt und dasGebäude verlängert.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Tiroler Oldie » 28.07.2019 - 20:50

MarkusW hat geschrieben:
27.07.2019 - 10:37
Im Jahr 1986 wurde die Salvistabahn in Itter erbaut – die ersten beiden Jahre als Sessellift, 1989 wurde schließlich eine 4er-Gondelbahn zur Kraftalm errichtet.
Das ist etwas, was mich schon immer gewundert hat ;) Ist jemand hier alt genug, um sich noch zu erinnern warum man so schnell dann einen Umbau gemacht hat? Hört sich ja doch sehr ineffektiv an...

Ich habe mir immer sowas in der Richtung zusammengereimt: Da Hopfgarten nur eine DSB hatte, "durfte" Itter auch nur eine DSB bekommen, späterer Umbau zur Gondelbahn wurde aber von Anfang an mitgeplant... Nachdem dann die Auslastung der neuen DSB hinter den Erwartungen blieb (??), wurde nur nach 2 Jahren schon der Umbau gestartet... Keine Ahnung ob das stimmt, das ist nur was ich mir zusammenreime ;)
Da gab es in den 1980iger Jahren viele Wahrheiten und Unwahrheiten und Meinungen. Weiß also nicht ob das alles so stimmt!

Itter war von Beginn an beim Schigroßraum Kaisertal - Brixental dabei. Man hatte 4 Lifte im Tal und einen Lift am Berg bei der Kraftalm. Aber keine Verbindung vom Tal auf den Berg. Mit den Liften im Tal verdiente man Geld der Lift an der Kraftalm war unwirtschaftlich. Man wollte natürlich einen Lift auf den Berg zur Kraftalm bauen, aber dieser finanzielle Brocken war für Itter einfach zu groß. Daher suchte man in der Nachbarschaft einen Partner mit dem man zusammenarbeiten kann und der finanziell etwas unter die Arme greift. Mit Hopfgarten fand man diesen Partner. Von da an waren die Beziehungen zum anderen Nachbarn Söll mal etwas weniger mal etwas mehr gestört. Man machte von Itter aus einen Skibus nach Hopfgarten. Daher kamen dann alle Itterer über die Hopfgartner Sessellifte in den Skigroßraum Wilder Kaiser Brixental. Eine Skiroute von der Kraftalm nach Itter gab es auch bereits. Trotzdem blieb der Lift an der Kraftalm unwirtschaftlich und wurde dann auch geschlossen und ersatzlos abgetragen. Söll baute in den 1970iger Jahren einen Sessellift auf die Hohe Salve. Hopfgarten machte Druck und es wurde statt einem Doppelsessel nur ein 1er Sessel gebaut. Trotzdem kamen immer weniger Skifahrer über die Liftschiene Schlepplift Hoch Söll, Schepplift Kasbichl und Sessellift Rigi - Hohe Salve von Söll auf die Hohe Salve. Besonders der Schlepplift Kasbichl verlor viele Fahrten. Daher hatte Hopfgarten ein Problem mit dem Schlepplift Kasbichl und mit Itter einen gemeinsamen Gegner. Nämlich Söll. Daher machten Itter und Hopfgarten zu Beginn der 1980iger Jahre Pläne wie sie Ihrem Nachbarn Söll die Gäste abwerben könnten. Daher planten Sie eine 4er Gondel von der Bundesstraße auf die Kraftalm und einen Doppelselssel von der Stöcklalm auf den Rigi als Ersatz des Kasbichel Schleppers. Dies war aber für Söll ein großes Ärgernis. Und Söll war inzwischen eine recht starke Bergbahn geworden. Außerdem hat man mit der mächtigsten Bergbahn des Schigroßraumes Wilder Kaiser Brixental, Scheffau eine gegenseitige Beteiligung. Man drohte sogar Itter und Hopfgarten aus dem Schigroßraum Wilder Kaiser Brixental auszuschließen. So gelang es dann auch dieses Projekt um einige Jahre zu verzögern und abzuändern.

Itter darf keinen größeren Lift als Söll vom Tal aus haben. Und damals war der Größte Lift vom Tal aus in Söll ein Doppelsessellift. Daher durfte auch Itter nur einen Doppelsessellift bauen. Außerdem wurde die Talstation des zweiten Sesselliftes von der Stöckelalm in den Graben verlegt, sodaß der Skifahrer nur sehr schwer dorthin kommt. Daher wurde dieser Einstieg in den Skigroßraum Wilder Kaiser Brixental von Anfang an schlecht angenommen. Aber Itter und Hopfgarten waren sehr gescheid und haben die Kraftalm Doppelsesselbahn so gebaut, daß sie möglichst einfach zur Gondelbahn umgebaut werden kann da es bereits 1985 Gerüchte gab Söll würde den 1er Sessel und den zu kurzen Doppelsessel durch eine Gondel ersetzen. 1988 war es dann soweit und Söll baute sogar die erste 8er Gondel. Und siehe da, 1989 verwandelte sich der Itterer Doppelsessel zu einer 4er Gondel.

Wenn man sich ansieht wie in diesem Bereich der Skiwelt die Lifte angeordnet sind und neue Lifte gebaut werden ist das Verhältnis zwischen Söll und Hopfgarten-Itter immer noch gestört! Einfach eigenartig! Beide bauen über 2 Jahre eine 10er Gondel. Und die Bahn in Itter wird eine geringer Förderleistung haben.
Besser wäre es man würde rund um die Hohe Salve endlich zusammenarbeiten und die Lifte sinnvoll anordnen, planen und bauen anstatt gegeneinander zu arbeiten.
Das wäre für alle Beteiligten rund um die Hohe Salve besser! Denn ich sehe daß sich immer mehr Geschäft in der Skiwelt von der Hohen Salve Richtung Scheffau und Ellmau verlagert!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tiroler Oldie für den Beitrag (Insgesamt 3):
starliKitzracer111skiweltinsider

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12402
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von snowflat » 29.07.2019 - 09:52

Nach 2014 wurde die Talstation der Ki-West nach einem Unwetter wieder vermurt: https://www.tt.com/panorama/wetter/1589 ... ieder-frei
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

skiweltinsider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 24.08.2015 - 21:22
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 31
Skitage 19/20: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: SkiWelt
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von skiweltinsider » 29.07.2019 - 15:37

Tiroler Oldie hat geschrieben:
28.07.2019 - 20:50


ed 1. Und Söll war inzwischen eine recht starke Bergbahn geworden. Außerdem hat man mit der mächtigsten Bergbahn des Schigroßraumes Wilder Kaiser Brixental, Scheffau eine gegenseitige Beteiligung.

ed 2. Itter darf keinen größeren Lift als Söll vom Tal aus haben. Und damals war der Größte Lift vom Tal aus in Söll ein Doppelsessellift. Daher durfte auch Itter nur einen Doppelsessellift bauen.

Danke für die Ausführungen.
zu 1. Mir ist keine Beteiligung von den BB Söll an den BB Scheffau bekannt, auch nicht umgekehrt
zu 2. klingt für mich recht unglaubwürdig.

Korrektur zu 2: Die Aussagen von Tiroler Oldie stimmen: Die benachbarten Bergbahnen haben die EUB zu Beginn wirklich verhindert
Zuletzt geändert von skiweltinsider am 30.07.2019 - 08:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3166
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Lord-of-Ski » 29.07.2019 - 17:11

Doch Söll ist mit 2 % an Scheffau beteiligt

https://www.firmenabc.at/bergbahn-schef ... -m-b-h_FAj
ASF


skiweltinsider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 24.08.2015 - 21:22
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 31
Skitage 19/20: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: SkiWelt
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von skiweltinsider » 30.07.2019 - 08:32

Lord-of-Ski hat geschrieben:
29.07.2019 - 17:11
Doch Söll ist mit 2 % an Scheffau beteiligt

https://www.firmenabc.at/bergbahn-schef ... -m-b-h_FAj
Danke für die Info. Hatte ich nicht gewusst. Ich hatte nur auf die KG geschaut.

Richie
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3525
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Richie » 31.07.2019 - 08:33

Noch ein Bericht neuen Salvistabahn: SkiWelt Hopfgarten-Itter: Neue Salvistabahn Itter

Benutzeravatar
Andi15
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1010
Registriert: 10.09.2008 - 20:38
Skitage 17/18: 60
Skitage 18/19: 58
Skitage 19/20: 57
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kirchbichl
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Andi15 » 31.07.2019 - 23:13

lt. Instagram Kommentar der Bergbahn Hopfgarten zu diesem Beitrag bleibt die Kasbichlbahn auch nach dem Salvista Neubau stehen !

https://www.instagram.com/p/B0kXR8UoIrS/
Skitage 2019/20:7x Hintertux 3x Kitzbühel 31x SkiWelt (davon 1x Kelchsau) 1x Ischgl 1x Sölden 9x SkiWelt/Kitzbühel 3x Skijuwel 1x Hochzillertal 1x Zillertal Arena
Skitage 2018/19:5x Hintertux 4x Kitzbühel 2x Sölden 2x Ischgl 26x SkiWelt (1x inkl. Nachtski Söll, 1x Kelchsau) 13x SkiWelt/Kitzbühel (1x inkl. Horn) 1x Zillertal Arena 1x Hochzillertal 2x Mayrhofen 1x Obergurgl 1x SFL
Skitage 2017/18:3x Hintertux 5x Kitzbühel 2x Ischgl 30x SkiWelt (davon 1x Kelchsau) 14x SkiWelt/Kitzbühel 2x Skijuwel 1x Zillertal Arena 1x SFL 1x Hochzillertal 1x Stubaier Gletscher
Skitage 2016/17:7x Kitzbühel 26x SkiWelt (davon 1x Kelchsau) 9xSkiWelt/Kitzbühel 3x Ischgl 1x SHLF 2x Skijuwel 1x Zillertal Arena 1x Hochzillertal 1x Mayrhofen

Kitzracer111
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 176
Registriert: 04.10.2018 - 10:48
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Kitzracer111 » 01.08.2019 - 09:42

Andi15 hat geschrieben:
31.07.2019 - 23:13
lt. Instagram Kommentar der Bergbahn Hopfgarten zu diesem Beitrag bleibt die Kasbichlbahn auch nach dem Salvista Neubau stehen !

https://www.instagram.com/p/B0kXR8UoIrS/
Ist zwar nicht unbedingt notwendig, aber zur Verbindung Hexen6er und Hopfgarten für schwächere Fahrer einfacher als von der Salve runter.

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Tiroler Oldie » 01.08.2019 - 21:52

Kitzracer111 hat geschrieben:
01.08.2019 - 09:42
Andi15 hat geschrieben:
31.07.2019 - 23:13
lt. Instagram Kommentar der Bergbahn Hopfgarten zu diesem Beitrag bleibt die Kasbichlbahn auch nach dem Salvista Neubau stehen !

https://www.instagram.com/p/B0kXR8UoIrS/
Ist zwar nicht unbedingt notwendig, aber zur Verbindung Hexen6er und Hopfgarten für schwächere Fahrer einfacher als von der Salve runter.
Der einzige Grund warum die DSB Kasbichl stehen bleibt ist, daß man Söll nicht alle Pisten unterhalb der Kraftalm überlassen will.
Da weicht man keinen Zentimeter zurück.
Immerhin kommen zur Talstation Kasbichel 4 Pisten.
Eine von der Hexen 6er Piste, eine von der Rinner Piste und jeweils eine Piste zweigt vor und nach der Kraftalm in den Graben zur Talstation ab.

Verdienen wird man meiner Meinung nach mit diesem Lift nichts mehr da er zu wenig Fahrten hat.
Aber draufzahlen wird man auch nicht müssen da eine fixe DSB mit schattigen Pisten kostengünstig betrieben werden kann.

Kitzracer111
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 176
Registriert: 04.10.2018 - 10:48
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Kitzracer111 » 01.08.2019 - 22:10

Tiroler Oldie hat geschrieben:
01.08.2019 - 21:52
Kitzracer111 hat geschrieben:
01.08.2019 - 09:42
Andi15 hat geschrieben:
31.07.2019 - 23:13
lt. Instagram Kommentar der Bergbahn Hopfgarten zu diesem Beitrag bleibt die Kasbichlbahn auch nach dem Salvista Neubau stehen !

https://www.instagram.com/p/B0kXR8UoIrS/
Ist zwar nicht unbedingt notwendig, aber zur Verbindung Hexen6er und Hopfgarten für schwächere Fahrer einfacher als von der Salve runter.
Der einzige Grund warum die DSB Kasbichl stehen bleibt ist, daß man Söll nicht alle Pisten unterhalb der Kraftalm überlassen will.
Da weicht man keinen Zentimeter zurück.
Immerhin kommen zur Talstation Kasbichel 4 Pisten.
Eine von der Hexen 6er Piste, eine von der Rinner Piste und jeweils eine Piste zweigt vor und nach der Kraftalm in den Graben zur Talstation ab.

Verdienen wird man meiner Meinung nach mit diesem Lift nichts mehr da er zu wenig Fahrten hat.
Aber draufzahlen wird man auch nicht müssen da eine fixe DSB mit schattigen Pisten kostengünstig betrieben werden kann.

Ich bin den Kasbichel sicher schon 5 Jahre nicht gefahren, aber man durchquert eine sehr schöne Gegend. Ruhig, keine Pisten unter sich, außer am Ende. Man fährt ja quasi immer alleine oben, kann man seine Gedanken schweifen lassen. :D

Solange keine größeren Investitionen anstehen, der Lift ist zwar auch schon 31 Jahre alt, daher dürfte er schon lange Abgeschrieben sein.


MarkusW
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1023
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von MarkusW » 03.08.2019 - 12:05

Ich würde den Kasbichl öfter fahren, wenn die Pisten dorthin besser gepflegt wären... Von den 4 Pisten die Oldie erwähnt hat, werden in der Regel nur 2 präpariert (davon 1 Ziehweg, also langweilig). Die anderen 2 haben keine Beschneiung:
Die Verbindung vom Hexen6er her ist daher nicht mal mehr ausgeschildert, letzten Winter war sie immerhin mal wieder präpariert. Gibt eigentlich pistenmäßig eine ganz nette Runde, wo man den schwarzen Söller Steilhang mit den langsamen Kasbichl+Rigi fahren kann.
Die andere Piste, die vor der Kraftalm Richtung Kasbichl abzweigt ist eigentlich ziemlich cool, recht steil und kupiert... Die habe ich ein paar Jahre schon nicht mehr präpariert gesehen... Davor wurde es wohl teilweise auch als Trainings & Rennstrecke verwendet.

Benutzeravatar
Andi15
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1010
Registriert: 10.09.2008 - 20:38
Skitage 17/18: 60
Skitage 18/19: 58
Skitage 19/20: 57
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kirchbichl
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Andi15 » 03.08.2019 - 19:24

MarkusW hat geschrieben:
03.08.2019 - 12:05
Ich würde den Kasbichl öfter fahren, wenn die Pisten dorthin besser gepflegt wären... Von den 4 Pisten die Oldie erwähnt hat, werden in der Regel nur 2 präpariert (davon 1 Ziehweg, also langweilig). Die anderen 2 haben keine Beschneiung:
Die Verbindung vom Hexen6er her ist daher nicht mal mehr ausgeschildert, letzten Winter war sie immerhin mal wieder präpariert. Gibt eigentlich pistenmäßig eine ganz nette Runde, wo man den schwarzen Söller Steilhang mit den langsamen Kasbichl+Rigi fahren kann.
Die andere Piste, die vor der Kraftalm Richtung Kasbichl abzweigt ist eigentlich ziemlich cool, recht steil und kupiert... Die habe ich ein paar Jahre schon nicht mehr präpariert gesehen... Davor wurde es wohl teilweise auch als Trainings & Rennstrecke verwendet.
Die Kasbichl Rennstrecke wurde während der Saison 17/18 trotz ausreichender Schneelage irgendwann einfach nicht mehr präpariert - warum auch immer. Jetzt wird mit der Kraftalm Baustelle ein Gebäude an der Einfahrt zu dieser Piste errichtet...
Skitage 2019/20:7x Hintertux 3x Kitzbühel 31x SkiWelt (davon 1x Kelchsau) 1x Ischgl 1x Sölden 9x SkiWelt/Kitzbühel 3x Skijuwel 1x Hochzillertal 1x Zillertal Arena
Skitage 2018/19:5x Hintertux 4x Kitzbühel 2x Sölden 2x Ischgl 26x SkiWelt (1x inkl. Nachtski Söll, 1x Kelchsau) 13x SkiWelt/Kitzbühel (1x inkl. Horn) 1x Zillertal Arena 1x Hochzillertal 2x Mayrhofen 1x Obergurgl 1x SFL
Skitage 2017/18:3x Hintertux 5x Kitzbühel 2x Ischgl 30x SkiWelt (davon 1x Kelchsau) 14x SkiWelt/Kitzbühel 2x Skijuwel 1x Zillertal Arena 1x SFL 1x Hochzillertal 1x Stubaier Gletscher
Skitage 2016/17:7x Kitzbühel 26x SkiWelt (davon 1x Kelchsau) 9xSkiWelt/Kitzbühel 3x Ischgl 1x SHLF 2x Skijuwel 1x Zillertal Arena 1x Hochzillertal 1x Mayrhofen

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2128
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 219 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Talabfahrer » 03.08.2019 - 20:06

Heute Nachmittag war ich kurz auf dem Salvengipfel. Eigentlich wollte ich von oben nach Westen runterlaufen; war mir aber vom Wetter zu ungemütlich. Für ein paar Photos von der Kleinen Salve hat es aber gereicht.
Der SO-Hang ist ziemlich abgeräumt. Dorthin kommt auch die Piste von der zukünftigen Bergstation.
Überblick
Überblick
9182_KlSalve_Ueberblick.jpg (185.4 KiB) 2582 mal betrachtet
Die Bahntrasse am Nordhang ist unten noch nicht ausgeholzt.
Nordflanke bis Kraftalm
Nordflanke bis Kraftalm
9178_KlSalve_NHang.jpg (190.33 KiB) 2582 mal betrachtet
Wenn man genau hinschaut, sind aber oberhalb des Fahrwegs auch schon Bäume gefällt worden.
Nordhang oben
Nordhang oben
9172_KlSalveN_oben.jpg (136.08 KiB) 2582 mal betrachtet
Neben der Kasbichl-Bergstation treffen die Pisten zusammen:
Bereich Kasbichl
Bereich Kasbichl
9181_KlSalve_Kasbichl.jpg (222.01 KiB) 2582 mal betrachtet
Dorthin kommt der schon lange geplante Technikbau:
Aushub für den neuen Technikbau
Aushub für den neuen Technikbau
9183_Aushub_Technikbau.jpg (213.17 KiB) 2582 mal betrachtet
Fortschritt beim Neubau Kraftalm Gasthaus und Wirtschaftsgebäude:
Kraftalm
Kraftalm
9173_Kraftalm_Baustelle.jpg (181.67 KiB) 2582 mal betrachtet
Ich vermute, dass die Bauarbeiten der Salvista-Mittelstation erst nach Saisonende der kommenden Wintersaison beginnen werden. Das Kraftalm-Gasthaus sollte aber zur kommenden Wintersaison fertiggestellt sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Talabfahrer für den Beitrag (Insgesamt 3):
Lord-of-SkiTiroler OldieMarkusW

Benutzeravatar
Mimus
Massada (5m)
Beiträge: 48
Registriert: 13.08.2018 - 17:42
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Mimus » 03.08.2019 - 20:14

Nachdem ja jetzt im Bereich rund um die Hohe Salve eifrig gewerkelt wird, habe ich mir mal in den letzten Zwei Wochen beim Wandern Gedanken zu einer ganz subjektiven Wunschliste für die nächsten 5-6 Jahre für die Skiwelt gemacht. Dabei sind zum Teil riesige Investitionen oder Wunschträume meinerseits bei denen mir klar ist, dass sie vermutlich nicht oder zumindest nicht innerhalb von absehbarer Zeit umgesetzt werden, aber auch ganz banale Korrekturen mit niedrigem Aufwand an Stellen, die mich persönlich stören.

I. Kleinigkeiten
-bitte, tauscht den lahmen Würstlexpress in Hochbrixen endlich aus. Es bilden sich z.T. Schlangen, es falle immer mal wieder Anfänger oder Ähnliche aus dem Lift und behindern den Verkehr und Tellerlifte sind für Snowboarder, wie ich von meinem Bruder erfahren habe, einfach nur nervig. Mein Vorschlag: 1-2 Förderbänder und die Sache hat sich
- Das letzte Stück vor der Jochbergbahn muss irgendwie anders gestaltet werden, das ist wenn viele Menschen drüber fahren (also immer) eine Katastrophe. Es bilden sich HUgel und es wird im Frühjahr teils aper


II. realistische, größere Projekte
- Umbau der Verbindung Ellmau-Going. Die alte Hausbergbahn ist veraltet und gehört langsam in die Altersteilzeit, denn die Verbindung zwischen Ellmau und Going über denn ewigen Ziehweg und die 2er SB wirkt einfach nicht mehr Zeitgemäß und macht den sehr schönen Goinger Teil unnötig unattraktiv. Ich hätte im wesentlichen zwei Ideen, die hier ja auch beide schon diskutiert wurden: Entweder man baut eine 3S-Bahn im Stile von Kitzski zwischen Hartkaiser und Astberg oder man tauscht den Ranhartlift durch eine KSB aus und spannt ihn auch mal tatsächlich über die Ranhartalm und baut einen weiteren Lift auf den Astberg im Weißachgraben. Alternativ könnte man auch Almbahn und Ranhart als einen neuen Lift zusammenlegen und einen komplett neuen Lift bauen, aber was da sinnvoller ist maße ich mir nicht an zu beurteilen. Ob mann dann den alten Hausberg als Anbindung zum Dorf stehen lässt müsste man sich dann überlegen, wobei die Piste definitiv erhalten werden sollte.
- Eine sinnvolle Anordnung der Lifte um die Salve herum, aber da verbessert sich ja hoffentlich jetzt schon ein wenig etwas
- Neubau am Eiberg, denn ja der doppel 4er SB ist cool und ich mag sie, aber ich glaube, dass sie in den nächsten Jahren zumindest zur Diskussion stehen muss, auch wenn das noch warten kann
- Bau einer schlagkräftigen Beschneiungsanlage auf der Talabfahrt nach Brixen von der Talstation der Jochbergbahn aus, damit man nicht im Frühjahr immer in die Gondel muss um nach Westendorf zu kommen, da es ja einige Leute gibt, die die schwarze Kaslach nicht fahren wollen
- Im Zuge des Umbaus der Verbindung Ellmau-Going würde ich auch eine neue Astbergbahn vorschlagen, da diese mit 600.000 Fahrten pro Jahr, wie hier ja mal berichtet wurde, zu den meist genutzten Zubringern gehört, obwohl sie ganz am Rande der Skiwelt liegt und mit besserer Anbindung vermutlich an ihre Grenzen kommen würde. Hier wäre vielleicht eine Kombibahn sinnvoll, aber auch eine modernere KSB würde ich mit Kusshand nehmen :D

III. Wahn und Idiotie
Hier möchte ich als erstes ein leidiges, wellenartig auftretendes Thema ansprechen... den Zusammenschluss mit Kitzbühel zur Kitzskiwelt (oder so ähnlich). Da gilt ja aktuell, dass WENN man denn überhaupt sie Gebiete in ferner Zukunft mal Zusammenlegt, dass dies über Westendorf geschehen würde. Da dies aber meiner Meinung nach ein Bottleneck und von großen Teilen beider Gebiete nur über lange Fahrten und besonders gegen Ende der Saison nur über die Talfahrt per Gondel (von der Skiwelt aus) zu erreichen ist, hatte ich eine andere, zusätzliche Idee. Man könnte eine wetere Verbindung über Ellmau einrichten. Zwischen der Fleckalmbahn und dem Rahnhartlift liegt nur ein Berg und 5,5km! Man könnte also, vorausgesetzt man erhält die Genehmigungen, den Rauhen Kopf mit nur zwei Seilbahnen überspannen und so eine weitere direkte Verbindung herstellen, was den dann aufkommenden Transitverkehr verteilen würde und den Fahrern aus Going/Ellmau/Scheffau Weg ersparen würde. Da ich aber leider kein Statiker bin weiß ich nicht, ob das überhaupt funktionieren würde. Diese Idee hatte ich nur, als ich mir mal die Karte angesehen und mich danach an das Terrain am Rauhen Kopf zurück erinnert habe. Wenn man nun die vorher angesprochene Variante zischen Ellmau und Going über den Weißach Graben wählen würde, könnte man dort Lifte zusammenlaufen lassen und würde so Going stärken, da man dort quasi von Kitzbühel aus direkt hin kommt. Man könnte auch den Gaisberg besser anbinden, indem amn von Westendorf aus eine Bahn kommen lässt, aber dort kenne ich die Gegebneheiten nicht gut genug um sagen zu können, ob das überhaupt eine theoretische Option wäre. In meinen überhöhtesten Träumen, die ich mich kaum zu träumen wage, könnte man dann sogar noch St. Johann mit anschließen, aber das wäre eher etwas auf 15 Jahre als die genannte 5-6. Damit würde man das mit dann locker über 500 Pistenkilometer mit Abstand größte Skigebiet Österreichs schaffen und das mit vielleicht 6 zusätzlichen Liftbauten, die nicht auch so nötig gewesen wären bzw. nur leicht umgeplant worden wären.

Außerdem würde ich hierunter auch meine Idee fassen das erste "Downhill-Wandergebiet" zu werden, indem man einige Lifte mehr auch im Sommer laufen lässt und nicht nur die Zubringerbahnen, da ja der Sommer besonders in den Kitzbüheler Alpen für Touristen immer beliebter wird, aber ich mir vorstellen kann, dass man so noch viele Menschen gewinnen könnte, die älteren Semesters oder weniger sportlich sind und nur noch Berge hinunter laufen wollen. Da denke ich aber, das dies 0 rentabel wäre und der Sinn sich für 95% der Menschen in Grenzen halten würde. Ich denke das es aber auf dauer eine Idee sein kann die Liftanlagen trotz Klimawandel, wenn der Schnee mal einen Winter ganz ausbleibt weiter zu nutzen :wink:

Aber Spaß bei Seite ich hoffe, dass einiges hiervon (OK, der letzte Punkt eher weniger, Downhill wandern ist dann vielleicht doch keine so gute Idee :D) in den nächsten Jahren mehr oder weniger umgesetzt wird um die Skiwelt zu verbessern. Falls ihr noch Ergänzungen, Zustimmung oder Kritik habt, freue ich mich.

LG Mimus
Winter ist schon schön :D ,... außer hier in Düsseldorf, hier ist es einfach nur nass :naja:
2017/18: 6x St. Jakob i.D. 7x Skiwelt
2018/19: 6x Sulden am Ortler 1x Schöneben-Heideralm 1x Willingen

skiweltinsider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 24.08.2015 - 21:22
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 31
Skitage 19/20: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: SkiWelt
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von skiweltinsider » 05.08.2019 - 20:35

Bilder von der kleinen Salve von gesternm: Die Bilder wurden mir freundlicherweise zur Veröffentlichung von einem Freund übermittelt.[/attachment]
IMG-20190804-WA0019.jpg
IMG-20190804-WA0019.jpg (182.86 KiB) 2245 mal betrachtet
IMG-20190804-WA0018.jpg
IMG-20190804-WA0018.jpg (234.1 KiB) 2245 mal betrachtet
IMG-20190804-WA0017.jpg
IMG-20190804-WA0017.jpg (211.73 KiB) 2245 mal betrachtet
IMG-20190804-WA0016.jpg
IMG-20190804-WA0016.jpg (198.89 KiB) 2245 mal betrachtet
IMG-20190804-WA0013.jpg
IMG-20190804-WA0013.jpg (158.72 KiB) 2245 mal betrachtet
Baustelle Werkstättengebäude
Baustelle Werkstättengebäude
IMG-20190804-WA0014.jpg (145.23 KiB) 2245 mal betrachtet
IMG-20190804-WA0012.jpg
IMG-20190804-WA0012.jpg (176.19 KiB) 2245 mal betrachtet
IMG-20190804-WA0011.jpg
IMG-20190804-WA0011.jpg (210.41 KiB) 2245 mal betrachtet
Das Ganze stellt für mich schon einen sehr groben Eingriff dar. :sniff:
Zuletzt geändert von skiweltinsider am 07.08.2019 - 08:53, insgesamt 1-mal geändert.

MarkusW
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1023
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von MarkusW » 06.08.2019 - 23:22

Kann man schon so sagen ;) Andererseits war das wohl nur 08/15 Fichtenwald...
Da muss ja auch irgendwo der 50000 m3 Speichersee hin, auch wenn mir noch nicht ganz klar ist wo. Auf Talabfahrers Bildern schaut es fast so aus, als wäre auch ein Abzweig richtung Hopfgascht-Mittelstation gerodet worden? Irgendwann muss ja die 3SB mal erneuert werden, da wäre eine zusätzliche Piste sehr von Vorteil.


skiweltinsider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 24.08.2015 - 21:22
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 31
Skitage 19/20: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: SkiWelt
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von skiweltinsider » 07.08.2019 - 08:52

Der Speicherteich kommt fast ganz rauf
Speichteich Kleine Salve.jpg
Speichteich Kleine Salve.jpg (192.77 KiB) 1823 mal betrachtet

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2128
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 219 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Talabfahrer » 08.08.2019 - 20:13

MarkusW hat geschrieben:
06.08.2019 - 23:22
Auf Talabfahrers Bildern schaut es fast so aus, als wäre auch ein Abzweig Richtung Hopfgascht-Mittelstation gerodet worden? Irgendwann muss ja die 3SB mal erneuert werden, da wäre eine zusätzliche Piste sehr von Vorteil.
Auf einem Bild, das ich heute Nachmittag aus der Gondel in Westendorf aufgenommen habe, ist aber davon nichts zu sehen.
Blick nach Norden aus der Alpenrosen-Gondel.
Blick nach Norden aus der Alpenrosen-Gondel.
9476_KlSalve_S.jpg (142.55 KiB) 1533 mal betrachtet
Ich kann nur raten, dass der südwestliche Teil der Rodungsfläche der Ort ist, wo der Speicherteich angelegt werden soll.
Von mir vermuteter Ort des Speicherteichs.
Von mir vermuteter Ort des Speicherteichs.
9177_KlSalve_Teichort.jpg (165.36 KiB) 1533 mal betrachtet

MarkusW
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1023
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von MarkusW » 08.08.2019 - 22:51

Danke für das Übersichtsbild aus der Ferne! Du wirst wahrscheinlich Recht haben. Eigentlich schade, denn der Wiesenhang in weiterer Folge sähe ganz nett aus.

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Tiroler Oldie » 10.08.2019 - 20:51

Pisten:
Bei der Kälberalm hinunter gab es auch bisher schon eine rote Piste. Dies war aber nur so ein Nebenpiste und daher nicht immer offen. Diese führte vor dem Wald dann über einen Skiweg zur 3er Sesselbahn Rigi zurück unten durch und über den vor einigen Jahren verbreiterten und besser gesicherten Skiweg zur blauen Hauptpiste.
Bis ca. vor 10 Jahren zweigte diese Rote Nebenpiste unter der 3er Sesselbahn Rigi scharf rechts ab. Dort war dann ein kurzer Skiweg in einer Waldlichtung folgte ein schöner Hang. Danach wurde die Piste flacher und schmaler und windete sich durch den Wald. Zuletzt ging es über den sonnigen Hang direkt zum Gasthaus Thenn und somit zur Talstation der 3er Sesselbahn hinunter.
Durch die neue Bergstation auf der kleinen Salve und der davon weggehenden neuen kurzen Piste Richtung Süden wird sicher versucht werden möglichst viele Skifahrer über diese bisher schwach genützte Piste nach Hopfgarten zu führen. Ich hoffe nur das man auch den unteren Teil dieser Piste wieder aktiviert und nicht alles unten über die Hauptpiste führt.
In dem von Talabfahrer gemachten Bild sieht man links eine große Fläche von Bergwiesen. Auch da gab es mal eine Piste. Diese Piste führte in den 1970 iger Jahren direkt vom Rigi ins Zentrum nach Hopfgarten zur Kirche. Dies war eine herrliche Piste mit 900Hm. Leider war sie nicht schneesicher nicht gut für Pistenmaschinen geeignet und es gab auch keine Möglichkeit zur Mittelstation Thenn zu fahren.
Daher wurde Sie um 1980 aufgegeben. Diese wird man daher wohl nicht mehr aktivieren.
Schneiteich:
Eigentlich sehe ich nirgens eine gute Lage für einen Schneiteich. Daher wird dieser vermutlich klein ausfallen. Glaube auch nicht das dieser auf den südwestlichen Teil der kleinen Salve platziert wird, wie Talabfahrer eingezeichnet hat. Glaube eher der kommt südöstlich hin. Denn dort befindet sich das Technikzentrum. Denn für dieBergbahn hat ein Schneiteich und ein Technikzentrum in dieser Lage den Sinn, daß der Skifahrer möglichst nicht auf die Idee kommen soll von der kleinen Salve in den bestehenden Skiweg Richtung Kraftalm abzubiegen. Denn von der Kraftalm fährt der Skifahrer meist nach Söll weiter und das gefällt der Bergbahn Itter-Hopfgarten ja nicht und ist eigentlich der Hauptgrund für den Bau der 10er Gondel.
Talabfahrt Itter:
Interessant zu wissen wäre auch ob es eine direkt Talabfahrt von der kleinen Salve nach Itter gibt. Diese müsste von der kleinen Salve in nordwestlicher Richtung geführt werden bis sie auf die bestehende sehr schöne Talabfahrt nach Itter trifft. Für die Bergbahn hätte dies den Vorteil das der Skifahrer nicht mehr aus oben genannten Gründen zur Kraftalm fahren muß. Der Skifahrer hätte den Vorteil das er nicht mehr den langen Skiweg von der Kraftalm zur Itterer Talabfahrt fahren müsste. Kann mir auch durchaus vorstellten das man von der Kälberalm ausgehend südwestlich um die kleine Salve herum einen Skiweg zur Talabfahrt Itter baut. Dann muß auch der Skifahrer der von der großen Salve kommt und nach Itter will nicht mehr an der Kraftalm vorbei.
Was ich mir nicht vorstellen kann ist eine direkte nordseitige Abfahrt von der kleinen Salve zur Mittelstation Kraftalm. Diese wäre steil und würde alle Bemühungen der Bergbahn Hopfgarten-Itter zunichte machen die Skifahrer von der Kraftalm fernzuhalten damit diese nicht nach Söll weiterfahren.

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2128
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 219 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von Talabfahrer » 10.08.2019 - 21:31

Hinsichtlich der Lage des Speicherteichs habe ich wohl falsch spekuliert :oops: . In der zuvor von skiweltinsider gezeigten Kurzbescheibung steht ja explizit "unmittelbar südöstlich des Gipfels" drin.
Um der Abschauung hinsichtlich der Westseite von Salve und Kleiner Salve etwas nachzuhelfen, habe ich zwei von Niederau/Lanerköpfl aus aufgenommene Bilder vom 27.1.2018 herausgekramt:
Bereich Kl. Salve / Kraftalm
Bereich Kl. Salve / Kraftalm
1274261_Salve.jpg (219.02 KiB) 1144 mal betrachtet
Man sieht, dass die NW-Seite der kleinen Salve durchgehend bewaldet und wenig skigeeignet ist. Ausserdem kommt man vermutlich zu tief raus, um eine vernünftige Verbindung zur Itter-Talabfahrt herzustellen.
Salve Westhänge
Salve Westhänge
1274262_Salve_W.jpg (316.11 KiB) 1144 mal betrachtet
In diese Hänge kann man nahezu beliebig viele Pisten hineinphantasieren.

MarkusW
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1023
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Neuerungen SkiWelt in den nächsten Jahren

Beitrag von MarkusW » 12.08.2019 - 11:24

Eigentlich war ich gerade wegen der Kurzbeschreibung zu dem Schluss gekommen, dass du Recht hast ;) Im Bescheid zur Piste wurde diese (glaube ich) als "östlich" bezeichnet, so dass der Speicherteich (südöstlich) im Foto links der Piste sein müsste. Die kl. Salve hat 1565m, so dass die Höhenlage ca. 30 hm unterhalb vom Gipfel auch hinkommen sollte. Einzig die Entfernung zum Technikzentrum (wo wohl Kühltürme draufkommen) ist ein Argument dagegen. Mal schauen ;)

Ja, auf diesen Hang kann man wirklich viele Pisten reinfantasieren - habe ich auch schon gemacht ;) Das Problem ist halt dieser Graben, der verhindert dass man wieder zurück zur Mittelstation Thenn kommt. Realistischer wäre wohl wirklich noch die schmale Piste durch den Wald, die vor ca. 10 Jahren aufgegeben wurde. Die Piste ging unten über eine Straße drüber, und das wollte man vermutlich nicht mehr (?).

Edit: Hier der Link (von Kaldini eingestellt): https://www.tirol.gv.at/fileadmin/buerg ... -82-24.pdf
Der Pistenabschnitt verläuft von der geplanten Bergstation in Richtung Osten, anschließend der ostseitigen Vorschüttung des Speicherteiches „Kleine Salve“ entlang und bindet auf Gst. 813/1, KG Hopfgarten Land, in das bestehende Pistennetz ein.


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: vanAnsing und 11 Gäste