Neues in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 19.03.2004 - 16:32

Gut, das hab mir doch gedacht. Dann hab ich noch ein Jahr Zeit, die Bahn auszunutzen ...

:ja:

Hast du weitere technische Infos über Hopfgarten I und II bekommen?


Seilbahnfreund
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2027
Registriert: 20.07.2002 - 03:15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Leingarten
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Seilbahnfreund » 19.03.2004 - 16:41

Nein, aber für diese Jahr ist noch ein Speicherteich geplant und daher dürfte die Scherndingsbumsbahn :lol: (Sorry Namen vergessen) noch etwas auf sich warten lassen (MEINE Vermutung).

Gruß Thomas

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 19.03.2004 - 17:18

Ja, du meinst den Kälbersalventeich. So viele Investitionen auf einmal, wären etwas zu viel für Hopfgarten, obwohl dies dringend nötig haben.

Die DSB Schernthannbahn, so heißts übrigens :wink: , wird dann eher 05 ersetzt.

Außerdem haben sie mir heut per e-mail aus Hopfgarten geschrieben:
Dass sich alles an der Sektion 2 und am
Schernthannlift staut ist unwahrscheinlich
Glaub ich eher schon ... Als Begründung wurde mir gesagt, dass man bei großem Andrang die Talabfahrt fahren sollte. :gruebel:

Wobei mir das auch nichts hilft, wenn ich nach Söll, bzw. Brixen will :nixweiss:
16 Minuten im Lift zu sitzen(mit der Gondel benötigt man zw. 5 und 6 Minuten)
Super! :zustimm:

Benutzeravatar
Alpenkoenig
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1362
Registriert: 19.01.2003 - 17:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallsee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Alpenkoenig » 19.03.2004 - 17:26

MartinWest hat geschrieben:mit was man dann auf die Salve kommen soll? Nur mit der 8EUB, oder wie?
Ich vermute, daß Hopfgarten II direkt auf die Hohe Salve führen wird.
Abbau der ESB (Bild: Darf man das überhaupt, steht die nicht schon unter Denkmalschutz? :wink:

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 19.03.2004 - 17:39

@Alpenkönig: Ja, Hopfgarten II wird wahrscheinlich ganz rauf auf die Salve gehen, nur hab ich den Beitrag geschrieben, als noch gedacht wurde, ESB wird heuer abgerissen ...

Noch ne 8EUB da oben ==> Kein Berg mehr da ==> Die rote Abfahrt wird noch überfüllter; ==> die schwarze nach Brixen weniger sicherer

4(K)SB würde da reichen.
Darf man das überhaupt, steht die nicht schon unter Denkmalschutz?
Ja, hats mal geheißen, wäre super! :wink:

Benutzeravatar
Alpenkoenig
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1362
Registriert: 19.01.2003 - 17:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallsee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Alpenkoenig » 19.03.2004 - 18:05

Noch ne 8EUB da oben ==> Kein Berg mehr da ==> Die rote Abfahrt wird noch überfüllter; ==> die schwarze nach Brixen weniger sicherer
Keine Frage, der Berg ist sicher nicht für 2x8 EUBs geschaffen, allerdings finde ich, daß es in der Schiwelt einige weit überfülltere Pisten gibt. Die Steilheit, schlechte Schneeverhältnisse, ... halten doch etliche Schifahrer von der Hohen Salve ab. Die schwarze Abfahrt nach Brixen ist im Vergleich zu vergangenen Jahren fast schon eine "Autobahn" geworden. Doppelt so breit und eigentlich ganz gut präpariert. Übrigens besitzt die 8 EUB von Söller Seite "nur" eine Kapazität von 1600 Pers./h, und ich denke, daß hat auch seinen Grund. Und noch was, die verplante Rigibahn würde ich abbauen und woanders aufstellen, schafft auch wieder Platz auf dem einst schönsten Aussichtsberg von Tirol.

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 19.03.2004 - 18:14

Gut, bei der schwarzen nach Brixen ist es natürlich schon so, dass Skifahrer, die einfach noch nicht so gut auf ihren Skiern stehen, diese Piste meiden, aber ich glaube, bei der roten wird man das schon merken. Es ist halt einfach ein Unterschied, ob eine ESB oder eine 8EUB rauffahren ...

Zu den überfüllten Pisten: Eine Piste, die ich in eine Kategorie "Gefährliche und überfüllte Pisten" stecken würde, wäre die Verbindung vom Zinsberg nach Hochbrixen:

Zuerst noch schön mit einer Autobahn nach dem ersten Gefälle, doch dann kreuzt sie den Schlepplift und kurz darauf folgt dann ein Knotenpunkt, bei dem ich schon viele Zusammenstöße gesehen habe.

Weiter gehts dann über das oft total überfüllte Reststück nach Hochbrixen, weil alle aus Richtung Scheffau und von der Zinsbergbahn daherkommen.


Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 19.03.2004 - 18:28

Macht euch bereit auf absolute Superbilder:

http://members.ktvhopfgarten.at/alfons/lift.htm

Einfach nur cool 8)

Danke an den Link an Mark :wink:

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 19.03.2004 - 18:42

13.04.1977
Umbau der Sektion I in eine Doppelsesselbahn - Erhöhng der Förderleistung auf 880 bis 1.160 Personen/Stunde
Der Beweis: Somit sind einige Teile von ein paar Stützen noch von der ESB von '56.
27.04.1970
Bau des Ein-Sesselliftes vom Gasthof Rigi bis zum Gipfel
Und bitte auch noch so lassen :wink:
Dieser Sessellift war der längste Europas, hatte eine Länge von 2.850 m und einen Höhenunterschied von 900 m.
Geil, oder! Fahrtdauer gut über 20 Minuten!
08.06.1983
Um- und Neubau der Sektion II von einer Ein- auf eine Dreisesselbahn
Ist dann die Zweite Sektion auch umgebaut, oder wie?

Benutzeravatar
Alpenkoenig
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1362
Registriert: 19.01.2003 - 17:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallsee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Alpenkoenig » 19.03.2004 - 18:45

Ist dann die Zweite Sektion auch umgebaut, oder wie?
Ja, Wopfner(?) ESB gegen DM 3SB.
Bei den wirklich tollen Archivbildern ist noch gut die alte Mittelstation zu sehen. (2xESB)
Einen Liftomnibus kannte ich bis dato auch noch nicht. 8O (Vorgänger der GUB?)

wienerblut
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 07.03.2004 - 13:50
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von wienerblut » 19.03.2004 - 19:10

Zu der Chronik: Ist eigentlich richtig schade, dass es solche Zusammenstellungen nicht in mehreren Orten gibt, irgendwie ist es schon interessant zu sehen, wie sich diese Gebiete entwickelt haben! Und dann noch die Bilder dazu - wirklich gelungen!
Zur neuen EUB: Naja, wirklich erbaulich sind die Meldungen nicht unbedingt. Über die DSB und deren Ersatz brauchen wir dabei nicht diskutieren, das war schlicht und ergreifend fällig. Aber irgendwie ist die Planung einer 2. Sektion von der jetzigen Mittelstation aus nicht das gelbe vom Ei. Da denke ich an die bekannte Windanfälligkeit der Hohen Salve (bei der exponierten Lage ja kein Wunder), wo man oft darunter noch herrlich fahren kann (ok, auf der Kälbersalve weht dann schon auch eine steife Brise, der stört aber noch lang keinen Liftbetrieb), nur die allerletzte Kuppe der Salve ist verblasen (Ich hab auch schon erlebt, wie die Gipfellifte nicht mehr fahren konnten, während Rigi noch brav seine Runden gedreht hat). Bei solchen Bedingungen würde das bedeuten, dass man nur mehr bis zur jetzigen Mittelstation kommt, selbst wenn man noch leicht bis Rigi fahren könnte (oder soll der auch schon etwas klapprig wirkende 3er-Sessel bestehen bleiben???). In meinen Augen ein gewaltiger Schuss ins Knie! Was auch offen bleibt - wird die neue Gondel dann eine Bahn mit Mittelstation (à la Scheffau oder Westendorf) oder wird die Sektion 2 baulich komplett getrennt (à la Söll)? Bei erster Variante brauchen wir uns um die Kapazität keine Illusionen machen - dann geht alles rauf, denn mit 1600 P/h wie die Söller Gipfelbahn wird man die erste Sektion kaum betreiben - und in der Mitte wirds dann keine Möglichkeit der Regulierung geben. Zur zweiten Variante - reicht wohl das Geld für eine zweite komplett getrennt errichtete Bahn? Ach ja - und über den Platz am Gipfel wurde hier eh schon genug diskutiert - stimme vollinhaltlich zu.
Zur Verbindung Zinsberg-Hochbrixen: Würdest Du diese Variante fahren, hättest Du ein extrem weitläufigen schönen Hang am Beginn, dann drei Steilstufen, und schliesslich das letzte Stück "Übungshang" neben einem kurzen Tellerlift - und neben Dir ständig einen Bubble-Express :wink: ! Die Kuppe, auf der Zinsbergbahn, Filzbodenbahn und ich glaub auch noch Holzalmlift enden, ist der Zinsberg; die wo Aualm-, Joch- und Muldenbahn enden heisst Holzalmjoch. Ist aber aus den Winterkarten überhaupt nicht erkennbar und extrem verwirrend eingezeichnet (Allerdings bin ich nach "Studium" der Sommerkarten 90% sicher, dass es so ist).

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 19.03.2004 - 19:46

Dann sind praktisch die Hohe Salve Bahnen I und II noch älter als sie überhaupt sind ... :roll:
Ist eigentlich richtig schade, dass es solche Zusammenstellungen nicht in mehreren Orten gibt, irgendwie ist es schon interessant zu sehen, wie sich diese Gebiete entwickelt haben! Und dann noch die Bilder dazu - wirklich gelungen!
Stimmt! Die Chronik ist wirklich einmalig! Und die Bilder herrlich. Großes Lob an den Internetautor der Seiten!
die DSB und deren Ersatz brauchen wir dabei nicht diskutieren, das war schlicht und ergreifend fällig.
Ja, Sektion I muss ersetzt werden. Zur zweiten Sektion: Ich gehe fast zu 80% aus, dass es zwei getrennte Bahnen werden.

Das mit der Windanfälligkeit stimmt: Wenn es wirklich so kommt, wie es schon oft war, dass die Gipfellifte, und dazu würde ja eine Sektion II Thenn - Hohe Salve dann zählen, gäbe es keine Möglichkeit, rüberzukommen. Außerdem wollen doch nicht gleich alle von der Mittelstation ganz rauf (Anfänger, ältere Skifahrer, ...), sondern nur bis zum Rigi! Hoffentlich überlegen sie sich das nochmal ...

Jetz muss ich doch mal wieder Werbung für meine Alternative machen :wink: : 6KSB Hopfgarten bis Thenn (mit Mittelstation für Aus - und Zustieg in beide Richtungen), ESB bleibt vorerst. Verbinunsgbahn Brixen-Hohe Salve :idea: ...

Zum Zinsberg: Was? Da muss ich mich ja direkt schämen als jahrelanger SkiWeltler :oops: . Aber in allen mir bekannten Karten sind die Bergstationen von Mulden -, Aualm - und Jochbahn auf dem Zinsberg ...

Kannst aber auch verständlicher Weise Recht haben, denn warum würde eigentlich der Bubble-Express Zinsbergbahn heißen, wenn sie gar nicht darauf fahren würde :?:

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 19.03.2004 - 21:32

@wienerblut: Nein, muss dich leider enttäuschen. Der Berg, auf dem die Bergstationen der 4SB Muldenbahn, der 4SB Pomabahn und der 4KSB Aualmbahn stehen, ist schon der Zinsberg. :D

Dazu ein Zitat von der Internetseite der SkiWelt:
Westendorf-Runde: Vom Kreuzungspunkt der SkiWelt-Runden am Zinsberg (1.674 m) fahren Sie die Abfahrt Nr. 5 und Abfahrt Nr. 1b bis zur Talstation der Gondelbahn Hochbrixen. Der Skibus bringt Sie nach Westendorf.
Jetzt ist aber unsinnig, den Bubble-Express Zinsbergbahn zu nennen :?


wienerblut
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 07.03.2004 - 13:50
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von wienerblut » 19.03.2004 - 22:56

Ich meine auch, dass in irgendeiner Form eine (entsprechend leistungsfaehige) Verbindung Thenn-Rigi bestehen bleiben muss, und verstehe auch nicht, warum man mit Gewalt eine Sektion vom Thenn auf die Salve ziehen muss. Eine Verbindung Brixen-Salve waere sicher sinnvoll, aber ich glaube fast, da steht am Berg auch so ziemlich alles im Weg, was nur im Weg stehen kann - das alte Restaurant, die Kapelle und auch das neue Restaurant steht meiner Ansicht nach zu knapp an den Suedhaengen. Womit wir fast wieder beim gleichen Problem wären wie bei der Gondel (und eines darf man ja nicht vergessen, auch der jetzige ESL endet ja ein kleines Stück unterhalb des Gipfels). So ein Husarenstück wie die Bergstation der Söller Gondel (ich finde die wirklich bestens gelungen, hätte nie gedacht, dass man die so in den kleinen Gipfel integrieren kann) wird kaum noch einmal machbar sein - auf der Hopfgartner Seite ist der Berg schon zugebaut!
Ad Zinsberg: Dann widerspricht sich die Internetseite selbst, denn auf dem Sommerpanorama ist diese Kuppe eindeutig das Holzalmjoch. Und ich glaube auch, dass es "offiziell" wirklich so ist, da ja am selben Hang auch die grosse Holzalm ist (ist NICHT die Schihütte mit der Schirmbar!). Ich meine auch, das schon einmal auf einer Landkarte so gesehen zu haben - und mit Winterkarten nimmt man es in dieser Gegend nicht so genau, auch das 1604 (über die zerquetschten bin ich mir jetzt nicht sicher) Meter hohe Harschbichl in St. Johann wird flux 1700 Meter hoch - schaut einfach besser aus, wenn 700 - 1700 Meter Schigebiet angegeben werden kann (wie blöd die Leute im Sommer auf ihren Höhenmesser geschaut haben, beschreib ich hier jetzt nicht :lol: )

Mark
Massada (5m)
Beiträge: 37
Registriert: 10.03.2004 - 17:05
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mark » 20.03.2004 - 00:36

ich habe etwas plane fur die skiwelt gemacht! ik hatte die gern auf diese forum gesetzt aber das bild wollte nicht gut uploaden. darum habe ich schnell meine eigene website gemacht mit die plane und ein bild!

http://www.skiwelt.tk!!!!!!

have a look!!

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 20.03.2004 - 08:49

Ich meine auch, dass in irgendeiner Form eine (entsprechend leistungsfaehige) Verbindung Thenn-Rigi bestehen bleiben muss, und verstehe auch nicht, warum man mit Gewalt eine Sektion vom Thenn auf die Salve ziehen muss.
Ja, stimmt. Die wichtigste Sektion bleibt einfach die IIer und deshalb muss eine Verbindung Thenn - Rigi weiterhin bestehen bleiben.

Ich glaube ich muss nochmal für meine Lösung Werbung machen *eigenlob* :oops: : 6KSB Hopfgarten - Thenn - Rigi (satte 3100 Meter Länge) mit Mittelstation Thenn zum Zu - und Ausstieg in beide Richtungen).

Da aber jetzt die 8EUB Hopfgarten I zu 99% im Frühsommer gebaut wird, würde ich folgenden Vorschlag machen:

- 8EUB Hopfgarten (I) bis Thenn
- Weg mit der überlasteten Sektion II, da machen wir ne 6KSB draus
- Sektion III bleibt vorerst noch ein paar Jährchen bestehen
- Pistenerweiterung, sodass man von der neuen Bergstation Sektion II sofort zur Foischingbahn kommt, ohne DSB Schernthann zu benützen. (Ist sogar heute schon möglich, wenn man ein paar Meter anschiebt) :ja:

Damit wären alle größeren Schwachpunkte in Hopfgarten gelöst. Allerdings könnte das Problem auftreten, dass sich an der ESB beginnt zu stauen. Dann müsste vielleicht doch noch die SB "Neue Südhangbahn" her :roll:

Benutzeravatar
Alpenkoenig
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1362
Registriert: 19.01.2003 - 17:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallsee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Alpenkoenig » 20.03.2004 - 13:45

1. So, zuerst mal eine Karte, um das mit den Ortsangaben (Zinsberg, Holzalpenjoch) zu klären. Ist nicht mehr ganz aktuell, siehe z.B.Kälbersalve. Sollte allerdings trotzdem ausreichen, um sich über das diskutierte Gebiet einen Überblick zu verschaffen. Auch für diejeinigen, die das Gebiet nicht so genau kennen.

Bild

2. Hohe Salve

Bild

Das wäre mein Wunsch. Eine Direktverbindung von Brixen zur Hohe Salve. Fixgeklemmt (da kurz +sehr wenig Platz am Gipfel), eine halbierte Rigibahn würde ausreichen. Denn alle, die von Going, Ellmau, Scheffau und Brixen kommen, müssten dann nicht mehr den Umweg über Hohe Salve II machen, um z.B. nach Söll zu gelangen. Es gibt zwar noch als Alternative einen Schiweg von Brixen Mitte Richtung Söll (über Silleralmbahn und Seilbahn Söll), aber wer will sich schon mit Langläufern duellieren. Die Vorteile dieser Bahn wären neben der Zeitersparnis, eine Entlastung der Hohen Salve II und aufgrund der Kürze der Kostenfaktor. Kann mir allerdings gut vorstellen, daß Hopfgarten gegen so eine Verbindung ein Veto einlegen würde.

3. Hohe Salve II neu:

Habe auch so meine Zweifel an der Sinnhaftigkeit einer durchgehenden Bahn, da nur Thenn-Rigi eine leistungsstarke Verbindung benötigt, Rigi- Hohe Salve nicht mehr. Und hier liegt das Problem: Baut man eine kapazitässtarkte Gondel zur Salve, da wird es oben chaotisch. Entscheidet man sich für die z.B. 1600 Pers/h Variante (a la Söll), dann könnte es Kapazitätsprobleme geben. Mit einer Brixener Verbindung zur Salve würde die Sache allerdings wieder anders aussehen ...

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 20.03.2004 - 14:27

Nur müsste man die (4)SB "Neue Südhangbahn" wenn dann schon so bauen, dass man sie notfalls von der 8KSB Foisching-Bergstation auch erreichen kann :gruebel:

Benutzeravatar
Alpenkoenig
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1362
Registriert: 19.01.2003 - 17:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallsee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Alpenkoenig » 20.03.2004 - 14:47

Meiner Erinnerung nach liegt Foisching Berg auf fast gleicher Höhe wie Kälbersalve. Notfalls die SB Südhang ein paar Meter nach unten, damit sie von der 8 KSB noch leicht erreicht werden kann. Oder die Trasse links der schwarzen Abfahrt ziehen. Ist ja noch ein Projekt, planned by Alpinforum. :)


Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 20.03.2004 - 15:23

Ersteinmal ein paar Planungsvorschläge von Mark. Da er noch ein "jüngerer" User des Forums ist, habe ich für ihn die Vorschläge per Bilderupload eingefügt. Darunter findet ihr die Kommentare, die auch auf www.skiwelt.tk stehen.

Außerdem freut er sich auf eure Kommentare zu den Bildern und Texten seiner SkiWelt-Planungsinternetseite ... :wink:

Bild

Bereich Ellmau - Going - Scheffau

Scheffau
Die neue WeiBachlift (ZB eine 4er oder 6er sessellift) fur eine bessere verbindung von die zinsberg nach Ellmau! Mann kann dann von die zinsberg in die neue WeiBachbahn und von die Eibergbahn dan nach die Almbahn!

Eine kleine schlepper in beide richtungen zwischen die Aualmbahn und Sudhangbahn.

Eine neue osthangbahn fur die viel zu lange wartezeiten bei die osthangbahn! Eine 8er sesselbahn wurde super sein! Oder eine zweite 4 oder 6er sesselbahn bahn!!

Eine neue Schmiedalmbahn: die schmiedalmabfahrt is eine superabfahrt aber die viel zu lange schlepper ist nicht super! Eine 4er sesselbahn wurde super sein!

Bild

Westendorf

Westendorf:
Ich habe zwei moglichkeiten gegeben: 1: die kandleralm lift ersetzen in einer 8er gondelbahn und zu verlengen nach das talstation von die ESL choralpe lift. Und die ESL choralpe auch ersetzen in dieselbe 8er gondelbahn oder eine 4 er oder 6 er oder 8er sesselbahn.
Die zweite moglichkeit: von die parkplatz gegenuber das Talstation von die gondelbahn brixen eine gondelbahn direkt nach die Choralpe.

Eine 4er oder 6er sesselbahn zu die Choralpe (auch gut fur eine gute verbindung nach brixen)

Eine neue schnellere Fleidingbahn eine 6er sesselbahn wurde super sein!

Bild

Bereich Hopfgarten - Hohe Salve - Brixen

Brixen:
Die neue holzalmbahn (ZB. 4er sesselbahn)fur ein bessere verbindung von zinsberg zu hochbrixen ( von zinsberg nach die neue holzalmbahn (kein kreuzpunkt mehr met die schlepplift!!!!!) mit die holzalmlift nach die filzbodenberg und von da aus nach hochbrixen!!)

(talstation filzbodenbahn) eine kleine schlepplift nach das bergstation poldangerlift!! Dann kan man die filzbodenabfahrt nehmen und dann die neue schlepper nehmen um nach die kalbersalvebahn zu kommen! Dann muss mann nicht allen uber die bubble express abfahrt skien um nach hopfgarten zu kommen

Hopfgarten:
Einer 8er sesselbahn von Tal hopfgarten nach Rigi mit mittelstation ( a la Westendorf und scheffau) dan kann mann bleiben sitzen und nicht auf skiern muss nach die zweiten sektion!!

Die alte ESL weg und die bestehende 4er sesselbahn verlangeren nach die top von die Hohe salve… auf die platz von das bergstation von die alte ESL kann mann dann die neue bergstation bauen genug raum dafur meine ich!

Die neue schernthannbahn!! Eine 8er sessel wurde super sein fur eine bessere verbindung hopfgarten - brixen.
Und jetzt noch eine kleine Karte von mir selbst, die den Bereich Hopfgarten - Hohe Salve erläutern soll:

Bild

Alles was fett gedruckt ist, soll neue Projekte darstellen (6KSB Hopfgarten, Verbindungspiste zur 8KSB Foisching, 4SB Neue Südhangbahn, ...)

Benutzeravatar
Alpenkoenig
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1362
Registriert: 19.01.2003 - 17:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallsee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Alpenkoenig » 20.03.2004 - 19:56

Schön gemacht Jungs, das meiste wurde ja bereits diskutiert, deswegen noch ein paar Anmerkungen:

Going-Sonnschwendbahn: Da ich meine Schiweltumkreisungen aus Unterkunftsgründen immer in Going starte, glaube ich die örtlichen Gegebenheiten gut zu kennen. Und meiner Meinung dient die neue 4 SB nur zur Komfortverbesserung-sonst sehe ich da keine Notwendigkeit.
Wartezeiten gabs am Schlepper praktisch keine und die Sesselbahn wird kaum Schifahrer nach Going locken. Nicht mißverstehen, Going bietet sehr schöne Abfahrten, aber wenn ich in der Schiwelt unterwegs bin, dann soll es doch etwas mehr sein. Leider reicht es nur zu einer SB, die Möglichkeit das Schigebiet weiter talwärts (Richtung Reith bei Kitzbühel) mit einer längeren KSB zu erweitern, wurde damit verabsäumt. Vielleicht aber auch vom Gelände und Ansiedlungen nicht möglich.
Osthangbahn : ja definitv notwendig, mit der Einschränkung, daß die Pisten in diesem Bereich noch mehr überfüllt sein werden als sie es schon sind.
Weißachbahn: da werde ich nie ganz schlau daraus, Aualm längere Wartezeit , Weißachlift keine - Unwissenheit über die Ausweichmöglichkeit oder Angst vorm steilen Schleppper? Sollte es vor allem zweiteres sein, dann bitte sofort eine 4 oder 6 SB. (z.B. die andere Hälfte der Rigibahn)
Westendorf-Fleiding: Glaube auch, daß die Bahn fällig ist. Wenn aber neu, dann in ein Gesamtkonzept einbinden, besonders der Bereich Fleiding würde noch eine Menge toller Hänge bieten. Denke da nur an die Schiroute Richtung Schrandlhof. Und keine fixgeklemmten mehr!
verlängerte Kandleralm bis Choralpe: prima Idee, vorausgesetzt es ist vom Gelände und sonstigen behördlichen Hindernissen her möglich.
Untertunnelung der Brixentalstraße zur Verbindung der beiden Talstationen 8 EUB Brixen und einer zukünftigen 8 EUB Kandleralm. Das wärs, keine lästige und zeitraubendende Busfahrt zwischen Brixen oder und Westendorf mehr. "Träum"!
Hohe Salve/Verbindung Hopfgarten-Brixen: Meinen Vorstellungen entspricht in etwa Martin Wests Plan, mit der Einschränkung, daß die Mittelstation Hohe Salve I und II getrennt sein sollte. (kein durchgehende Bahn). Grund: Die Bahnen benötigen verschiedene Kapazitäten, d.h. Hohe Salve II sollte kapazitätssstärker als Hohe Salve I sein, da Hohe Salve II sowohl die talwärts als auch die von Brixen kommenden Schifahrer bewältigen muß. Hohe Salve I hingegen sollte ähnlich wie die meisten Talbahnen in der Schiwelt mit dem morgendlichen Ansturm fertig werden, nachher ist es meistens ruhiger. (besonders in Hopfgarten, weil die Talabfahrt aufgrund ihrer Lage nicht unbedingt für ihre guten Schneeverhältnisse bekannt ist). Außerdem sollte man den Hopfgartnern anstatt einer KSB eine EUB gönnen.
Schernthannbahn: Eine Erneuerung einer Bahn, die eigentlich gar nicht mehr notwendig wäre, hätte man die 8 KSB Foisching etwas vernünftiger geplant-z.B. von Mittelstation Thenn bis Bergstation Kälbersalve.

wienerblut
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 07.03.2004 - 13:50
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von wienerblut » 20.03.2004 - 23:55

Hallo allseits!

Ad Karte: Danke für den Scan - hab ich mir also doch nicht eingebildet, dass das auf Land-, Wander- oder ähnliches-Karten besser herauskommt als auf den Panoramen (hab da im Sommer schon so meine leidvollen Erfahrungen gemacht, als ich mich auf meine Winter-Erinnerungen verlassen wollte :wink: ).
Ad "Südhangbahn": Je mehr Ihr darüber diskutiert, umso mehr kann ich mich auch damit anfreunden. Allerdings meine ich weiter, dass das Platzproblem vom Süden her kaum lösbar sein wird, die einzige Chance ist glaube ich von der Kälbersalve aus links der Piste mit Bergstation ca. dort, wo jetzt der Hopfgartner ESL endet. Alles andere glaube ich ist Illusion. Ach ja - ad Hopfgartner Veto: das glaube ich gar nicht - die Salve gehört glaube ich hauptsächlich zu Hopfgarten, nicht zu Söll (siehe die offizielle Adresse des Gipfelrestaurants!), somit müsste der Hang auch Hopfgartnerisch sein.
Ad Verbesserungsvorschläge Skiwelt insgesamt: Erst einmal mein Kompliment an die Kreativköpfe, die hier mit Pistenplänen hantieren, um Verbesserungsvorschläge zu präsentieren! Ich oute mich jetzt vielleicht als jemand, der unnötigen Veränderungen sehr skeptisch gegenübersteht und nicht gleich überall eine KSB als Allheilmittel ansieht. Im Detail:
Ellmau/Going: Ellmau hat in den letzten Jahren ordentlich investiert, obs überall eine 6KSB sein hätt müssen sei dahingestellt, da ich weder Kögl noch Alm jemals voll ausgelastet erlebt habe. Going kenn ich kaum, daher lass ich das beiseite. Was die Schmiedalm betrifft, so hat eh schon wer geschrieben, dass das eine Wahnsinnspiste mit einem langen Schlepper ist. Eines muss klar sein: Die Piste ist so lange ein Hammer, so lange dort der Schlepper fährt, kommt dort mal eine KSB ists vorbei mit der Piste - in der jetzigen Form verträgt sie die Kapazität sicher nicht (gerade ganz oben und im letzten Drittel sind die Waldschneisen nicht sehr breit). Heisst, man müsste sie ausschlägern, dann verliert die Piste aber die Attraktivität, die sie jetzt hat. Ich fände es schad drum, denn das ist eine der wenigen wirklich attraktiven Wiederholungspisten der Skiwelt, die sind in den letzten Jahren immer weniger geworden. Ich würd den Schlepper noch ein paar Jahre lassen, um die Super-Piste zu bewahren!
Scheffau: Tja - das ist ein eigener Fall, der Ort hat sich in der letzten Jahren als DER Einstieg in die Skiwelt schlechthin positioniert (zweite EUB, Parkdeck,...), dann wirds an den Verbindungsliften zu den Stosszeiten halt einmal eng. Was den Osthang betrifft - zum einen frage ich mich, warum man mit Gewalt die Lifte zu den Menschen bringen muss, wenn die Menschen auch ganz leicht zu anderen Liften kommen. Mir macht es fast immer diebischen Spass, an der Riesentraube am Osthang vorbei zu rutschen, auch an den Hinweisschildern zum Südhang, einen nicht wirklich anstrengenden Schiweg hinüber zu fahren, am Südhang die Karte zu stecken und einzusteigen. Zum anderen weiss ich nicht, ob es so ein grosses Problem gewesen wäre die 8EUB über den Brandstadl drüber als Ersatz für den fixen 4er zu bauen - es hätten einige was davon. Die, die ins Tal fahren wollen, brauchen nicht mehr umzusteigen, die die auf Schiern runter fahren wollen, scheuen den Schiweg zum Südhang auch nicht und der klassische Wiederholungshang, an dem man ständig die Schi in der Gondel abschnallen muss ist der Osthang auch nicht. Wobei aufgrund der Kürze der Bahn die Kapazitätssteigerung eher gering wäre. Das mit dem Weissachlift verstehe ich nicht ganz - als Verbindung nach Ellmau ist der ja bloss eine Alternative, man kann eh auch ganz normal über Eiberg fahren. Allerdings meine ich, dass aufgrund des Alters des Schleppers da einmal etwas passieren wird, ansonsten sehe ich da keine Notwendigkeit eines Ersatzes. Au- und Hochalm ist natürlich ein Extrem; die Aualm wird einmal an Ihrem Ende sein und dann ist eine Kapazitätsaufstockung sicher sinnvoll. Hochalm als Verbindung nach Brixen ist sicher nicht blöd, aber dann ergibt sich wieder das Platzproblem am Zinsberg (um eine Verbindung zu schaffen, müsste die Bergstation ungefähr dort sein, wo jetzt der Holzalmlift steht), weiters ist eine Verbindung runter zur Talstation Aualm wahrscheinlich nicht möglich - direkt unterhalb des Schleppers ist glaube ich ein ziemlicher Graben (steht da nicht sogar schon die Anstellspur auf Stelzen?), man müsste also in die dort ohnehin immer enger werdende Piste rein - wäre eher gefährlich. Eine Verbindung Zinsberg/Holzalmjoch ist meiner Ansicht nach nicht notwendig - das Holzalmjoch ist verbaut mit drei Bergstationen, dort wo noch keine steht ist die Piste Richtung Brixen/Aualm/Hochalm. Die noch mit einer Liftstation zu blockieren wäre kontraproduktiv...
Brixen: Mein "Heimatort"... Die Kombination Holzalm/Jochbahn ist in der Tat ein wenig eigenartig, der Bau der Jochbahn in dieser Form auch etwas komisch (war nie angekündigt, stand plötzlich da). Dass der von Poma ist, ist mir eigentlich noch herzlich egal, solange er fährt; immerhin hatte der 4er die ersten gepolsterten Ledersesseln in der ganzen Schiwelt! Naja, er ist fix - dafür aber ziemlich flott und schaufelt die Massen eigentlich auch recht brav hinauf. Ich weiss also nicht, ob eine KSB den grossen Unterschied gemacht hätte. Es ist eine Verbindungsbahn und als solches wohl immer wieder überlastet. Die beschriebene Verbindung von Brixen nach Westendorf hab ich auch schon immer wieder erträumt, noch dazu wo die Choralpe wahrscheinlich wirklich nicht allzu schwer erschlossen werden könnte. Nachdem Westendorf in den letzten Jahren aber immer wieder eher mit Kirchberg geliebäugelt hat, glaube ich nicht wirklich an eine Realisierung.
Hopfgarten: Der Ort mit der größten Fehlinvestition der letzten Jahre - der Foischingbahn. Eine unnötig dimensionierte 8KSB, durch das erhöhte Menschenaufkommen eine komplett ruinierte Abfahrt (die ehemals ein einziger Traum war), und dazu noch knapp an den Erfordernissen vorbeigeplant (Als direkter Verbindungslift von den Hohe-Salve-Bahnen genau den einen Graben zwischen Schernthann und Foisching zu weit entfernt...). Weiss Gott, was die Planer damals geritten hat... Und jetzt sind sie leider knapp davor, den nächsten Blödsinn zu machen (neue EUB Sektion 2 Thenn-Salve). Zum Schernthann - ich fahre aus der Richtung eigentlich nie nach Brixen zurück, daher kann ich nicht abschätzen, ob er zu Stosszeiten überlastet ist. Unter Tags ist an dem Lift jedenfalls kein Mensch! Ach ja - weil die Salvista-Gondel ja auch schon zu Hopfgarten gehört - wann wird denn dieses alte Werkel, das unlängst seine Fahrgäste mitten in der Nacht zwei Stunden gefangen hielt, ersetzt? Die wäre der klassische Kandidat für "ausgelutsche EUB's"!
Söll: Dafür, dass Sie eine weitere meiner Lieblingspisten mit einer 6KSB verschandeln wollen, gehört ihnen eigentlich eine hinter die Kiemen - realistisch gesehen war es aber wohl nur eine Frage der Zeit, bis der alte Grundried-Schlepper einmal gehen muss. Ich hoffe halt, dass die meisten Leute die neue Bahn als attraktivere Verbindung nach Hochsöll als Salvenmoos/Stöckl verwenden (wäre ihnen auch nicht zu verübeln) und die Piste weniger stark verwendet wird, aber vom jetzigen Zustand (herrlich präparierte Piste, kein Mensch) heissts wohl trotzdem Abschied nehmen :cry: .
Westendorf: Ok, Fleiding wäre wohl notwendig, ansonsten momentan kein Baubedarf. Weiters glaube ich, dass dort die Signale auf Abwarten stehen - vielleicht wirds ja doch noch was mit einem (sicher kostenintesiven) Zusammenschluss mit Kirchberg?

So - es waren Kommentare gewünscht, jetzt habt Ihr eine ganze Menge davon von meiner Seite... 8) Obwohl - wow, das waren jetzt doch ziemlich viele auf einen Fleck - ich hoff, Ihr seid noch nicht eingeschlafen darüber??? :oops: Naja, sorry - wenns um "meine" Skiwelt (Skiurlaub seit gut 15 Jahren) geht, werd ich halt manchmal ein bissi ausführlicher :wink: !

Mark
Massada (5m)
Beiträge: 37
Registriert: 10.03.2004 - 17:05
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mark » 21.03.2004 - 00:39

Die Salvistabahn ist in der tat merkwurdig... er schwingend wie eine kirmesattraktion wenn die ins bergstation geht... wirklich nicht normal... und meine carve ski's konnen nicht in das loch... und wenn sie doch da in sein konnen sie da nicht mer aus am bergstation sehr fremd... und er is naturlich klein und stinkt und is nicht mehr super betriebssicher wenn er ein paar stunden mitten im nacht still hangt...

aber das geld fur westendorf ist nicht das problem meine ich... welche Irrsinnige bedenkt jetzt eine 4er sessel am UBUNGSWIESE!! die schlepper waren super gut fur die ubungswiese!! und wenn sie eine zusammen gehen mit Kirchberg mussen sie 1 lift bauen... das ist nicht so viel meine ich!!

und fur die grundriedbahn: mann kann jetzt auch auf die schwarze abfahrt kommen mit eine sesselbahn(keatbahn) und da sind jetzt auch nicht viele leute... so ich meine nicht dass durch die neue grundriedbahn vielle leute auf die schwarze piste schifahren gehen!! aber sie nehmen die bahn und gehen dan nach das plateau von hochsoll!

und uber die WeiBachlift:... mann kann in der tat auf die Eiberg kommen mit die Eibergbahnen... aber es ist da sehr druck! und mann muss jede mal uber dass pad mit die gefahrlich kreuzung von leute von die Eiberg nach die Aualmbahn!! und wenn die neue WeiBachlift da ist... gehen viel leute die nach ellmau fahren wollen mit die WeiBachlift und nicht mir mit die sehr drucke Eibergbahnen UND AUCH NICHT MEHR MIT DIE NOCH VIEL DRUCKERE OSTHANGBAHN!!!!!!!!!!!!
so mit eine lift gibt es:
- wenigere leute bei zwei bahnen!!
- gibt's eine neue alternative um nach Ellmau zu gehen
- die sehr schone abfahrt ist mehr einladend!!

wirklich super!!

Benutzeravatar
Af
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8380
Registriert: 30.01.2004 - 18:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Tirol
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von Af » 21.03.2004 - 08:55

Also nach dem Post bin ich doch etwas verwirrt. Mit Druck meinste wohl voll/überfüllt?

Oder?

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von MartinWest » 21.03.2004 - 09:35

Ellmau/Going:
Sonnschwendbahn: Zu Going kann ich leider nicht viel sagen, weil dort eher weniger unterwegs bin. (Ist allerdings schon zu 90% fix).
Schmiedalmbahn: Würde man anstelle des Schmiedalmlifts eine KSB bauen, wäre sicher mehr los. Besonders dann auch auf der Skiroute nach Scheffau. Hier würde ich den Schlepper, auch wenn es sehr lang ist, noch stehen lassen.

Scheffau:
Osthang ist eines der größten Probleme. Man kann normal leicht zur Südhangbahn rüberfahren, wo niemand ansteht, doch wird diese Alternative anscheinend nicht angenommen. Für eine kuppelbare Bahn wäre zwar die Strecke fast zu kurz, doch eine zweite fixe 4SB oder sogar 6SB ist mir irgendwie auch nicht sympatisch ... Also: Foischingbahn teilen und da aufstellen und drüben den alten Diesel-Schlepper wieder aufbauen :wink:
Verbingsschlepper: Mit einem Verbindungsschlepper in beide Richtungen ( :?: ) zwischen Zinsberg und Holzalmjoch kann ich mich irgendwie nicht anfreunden :?

Hopfgarten - Hohe Salve:
Rigibahn: Ich glaube nicht, dass Hopfgarten die Rigibahn verlängern würde, da ja außerdem auch Sommerbetrieb läuft. Außerdem muss Hohe Salve III noch ein paar Jahre stehen bleiben, aber wie wir schon gehört haben, ists nach der kommenden Saison vorbei:
Abgebaut wird die ESB Hohe Salve.
:cry:

Foisching/Schernthann: Zuerst einmal muss ich hier jemandem Recht geben:
Der Ort mit der größten Fehlinvestition der letzten Jahre - der Foischingbahn
Dann: Die Idee die Schernthannbahn zu ersetzen, habe ich vorerst abgelegt. Sinnvoller wäre es vom Rigi bis zur Talstation Foisching eine Verbindungspiste zu bauen. Klar, die DSB muss irgendwann auch ersetzt werden, aber so würde wenigstens die 8KSB nicht noch sinnloser werden.
Hohe Salve Bahnen: Ich hoffe, dass sich die Hopfgartner die "8EUB Hopfgarten II Thenn - Hohe Salve" aus dem Kopf schlagen :hoffhoffhoff: . Da hätten wir schon wieder eine Fehlinvestition. Wahrscheinlich wird es aber dazu kommen, dass heuer Hopfgarten I gebaut wird, im nächsten Jahr Hopfgarten II und die ESB abgerissen wird. Die 3SB wird bestehen bleiben. :stupid:
Itter:
Die wäre der klassische Kandidat für "ausgelutsche EUB's"!
Absolut. Glaube aber trotzdem, dass sich da vorerst nicht viel tut.

Söll/Grundriedbahn: Ja, jetzt wenn da eine 6KSB/B steht, wirds natürlich wieder enger auf den Pisten. Aber ich glaube das ist eine von den guten Investitionen von Söll, da ja sonst nichts besonders (bis auf die 4KSB Keatbahn) vorhanden ist.

Westendorf:
EUB Kandleralm: Super Idee, volle Zustimmung. Würde allerdings so bauen, dass die Talstation an der Talstation der Gondelbahn Hochbrixen liegt und dann eine Mittelstation an der jetzigen Talstation Choralpe bauen. Den Kandlerlamlift müsste man nicht unbedingt entfernen ...
Fleiding:6KSB wäre hier perfekt. Ich weiß nicht ob die Mittelstation überhaupt noch benötigt wird? Glaub eher nicht. Des weiteren ist ja Westendorf gut ausgebaut. :spot:


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fleckvieh, Kretzsche und 34 Gäste