Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in Savognin

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
ronyspin
Massada (5m)
Beiträge: 114
Registriert: 08.05.2006 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: IrgendwoImNirgendwo
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von ronyspin » 11.01.2016 - 11:40

grundsätzlich stimme ich dir schon zu. da sich savognin aber als familienskigebiet etablieren will, wäre der bau der sektion savognin-tigignas nicht schlecht. am liebsten wäre es mir, wenn gleich beides in angriff genommen würde...

ich würde dazu gleich das iglu neben der talstation abreissen und eine "urchige" après-ski hütte an den neubau anbauen. ich bin überzeugt, dass die (bei richtiger führung) gut laufen würde...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Head1
Massada (5m)
Beiträge: 81
Registriert: 14.12.2014 - 19:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Head1 » 11.01.2016 - 13:17

die bergbahnen haben anscheinend als voraussetzung für weitere investitionen, die schaffung von neuen warmen betten gemacht. diese werden nun verwirklicht, womit der druck auf die herren schröcksnadel und schmidl steigt.

ich denke, dass man zuerst die 4ksb savognin-tigignas ersetzt bzw. die 10 gondel ins tal runterzieht. danach dürfte auf somtgant das bergrestaurant komplett erneuert werden. die vorrichtung auf der bergstation ist ja bereits gemacht (betondeckel auf der station). ich gebe ski-chrigel recht, dass unbedingt auch im gebiet radons etwas unternommen werden sollte. die heurige saison macht es einmal mehr klar, wie wichtig die künstliche beschneiung mittlerweile geworden ist. dank dem grossen potenzial könnte man durch eine aufwertung dieses gebietes mit sicherheit neue kunden gewinnen.

wenigstens tut sich endlich mal was im surses. hoffen wir, dass das projekt lai bargagn der startschuss für mehr ist.

Benutzeravatar
ronyspin
Massada (5m)
Beiträge: 114
Registriert: 08.05.2006 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: IrgendwoImNirgendwo
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von ronyspin » 11.01.2016 - 14:36

ich muss ehrlich sagen; ich glaube erst an die investitionen der bergbahnen, wenn sie auch wirklich mit dem bau begonnen haben...

Benutzeravatar
Firnfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 247
Registriert: 15.08.2007 - 09:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Firnfan » 12.01.2016 - 15:47

ich denke, dass man zuerst die 4ksb savognin-tigignas ersetzt bzw. die 10 gondel ins tal runterzieht. danach dürfte auf somtgant das bergrestaurant komplett erneuert werden. die vorrichtung auf der bergstation ist ja bereits gemacht (betondeckel auf der station). ich gebe ski-chrigel recht, dass unbedingt auch im gebiet radons etwas unternommen werden sollte. die heurige saison macht es einmal mehr klar, wie wichtig die künstliche beschneiung mittlerweile geworden ist. dank dem grossen potenzial könnte man durch eine aufwertung dieses gebietes mit sicherheit neue kunden gewinnen.
Also, wenn ich kaum Geld hätte, dann würde ich NICHT eine tiptoppe 4-er Sesselbahn, die kapazitäts- und komfortmässig ausreichend ist, als Erstes ersetzen - vor allem auch dann nicht, wenn ich im gleichen Skigebiet eine traumhafte Geländekammer (Radons) mit notorischem Schneemangel und völlig fehlender technischer Beschneiung hätte. So doof können nicht mal Oesterreicher sein ... :-) - kleiner Scherz, natürlich nicht mal annhähernd ernst gemeint (das muss man hier gelegentlich explizit schreiben, um sich vor Angriffen von Ironieunaffinen zu schützen ... .

Benutzeravatar
ronyspin
Massada (5m)
Beiträge: 114
Registriert: 08.05.2006 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: IrgendwoImNirgendwo
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von ronyspin » 12.01.2016 - 15:52

;D ;D ;D
mal schauen, ob überhaupt etwas investiert wird...

Head1
Massada (5m)
Beiträge: 81
Registriert: 14.12.2014 - 19:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Head1 » 17.01.2016 - 13:10

gestern abend fand im bergrestaurant tigignas ein weiterer event von savognin 2020 statt. über 300 personen waren dabei vor ort.

erfreulicherweise war auch der boss der savogniner bergbahnen, markus schröcksnadel, mit dabei. er erwähnte, dass sein unternehmen zum unglücklichsten moment in savognin eingestiegen ist und aufgrund der weltwirtschaftskrise schwierige jahre hinter ihnen liegen. dennoch glauben sie an das grosse potenzial von savognin. schröcksnadel betonte klar, dass sie das gebiet weiterentwickeln wollen. sollten tatsächlich zahlreiche warme betten dazukommen (allein das projekt lai baragn würde ca 650 warme betten schaffen), werden die bergbahnen ebenfalls investieren. hier erwähnte er klar, dass der nächste schritt die 10er gondel savognin-tigignas sei. man sei hier bereits gedanken zum raumkonzept bei der talstation am machen. ziel sei klar, die neue bahn parallel mit der neuen anlage am lai barnagn zu eröffnen. gleichzeitig werde auch die bestehende schneeanlage weiter erneuert. er erwähnte auch die wichtigkeit von radons für das gebiet (schöne landschaft, gute topographie,..). hier wurden keine konkreten aussagen bzgl. investitionen gemacht, aber man spürte, dass sie auf radons setzen. schröcksnadel erwähnte abschliessend, dass sie das skigebiet savognin auch langfristig weiterentwickeln wollen. sie glauben an savognin und dessen grosses potenzial.

nebst weiteren rednern sprach auch patric vincenz, bis ende 2015 gemeindepräsident von savognin und treibende kraft hinter dem projekt am lai barnagn. er informierte, dass er nach dem erfreulichen "ja" umgehend mit dem lead investor, manfred moschner, gesprochen hätte. dieser sei hoch erfreut über das positive ergebnisse der urnenabstimmung. er stehe voll hinter dem projekt. es gäbe noch ein paar vorarbeiten zu erledigen. baubeginn soll noch 2016 sein. die gesamtanlage dürfte, wenn alles gut läuft, auf die wintersaison 18/19 eröffnet werden. vincenz bezeichnet es als schlüsselprojekt, welches weitere projekte auslösen dürfte.

Benutzeravatar
ronyspin
Massada (5m)
Beiträge: 114
Registriert: 08.05.2006 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: IrgendwoImNirgendwo
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von ronyspin » 18.01.2016 - 08:43

ist die eröffnung des projektes in barnagn erst auf die saison 18/19 geplant? 2.5 jahre bauzeit tönen ja erschreckend lang. ich kann mir nur schwer vorstellen, dass es so lange dauert...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Head1
Massada (5m)
Beiträge: 81
Registriert: 14.12.2014 - 19:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Head1 » 18.01.2016 - 11:53

gut 2 jahre bauzeit für ein solches grossprojekt (650 betten, diverse innen- und aussenpools, wellnessbereich,...) ist doch üblich. kann deinen unmut nicht verstehen.

Benutzeravatar
ronyspin
Massada (5m)
Beiträge: 114
Registriert: 08.05.2006 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: IrgendwoImNirgendwo
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von ronyspin » 18.01.2016 - 12:46

bei mir herrscht eigentlich kein unmut.
bei einem baustart anfangs frühling 2016 (die planungsarbeiten, hiess es, seien soweit) sollte es bis zum start der saison 17/18 reichen. wenn ich sehe, was sonst alles in kürzester zeit gebaut wird.
im originalen projektbeschrieb steht, dass die bauzeit 18 monate betrage. daher meine bemerkung...

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7117
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Pilatus » 18.01.2016 - 21:17

Schade, Häuser im Agglo-Style... Schlechtes Projekt.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

tafaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 20.03.2012 - 08:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von tafaas » 19.01.2016 - 08:49

Pilatus hat geschrieben:Schade, Häuser im Agglo-Style... Schlechtes Projekt.
Weshalb Agglo-Style?
Geht doch eher in Richtung kubischem Davoser Heimatstil, resp. Davoser Moderne und ist daher durchaus von alpinem Charakter.
Bloss die offenen Attika-Terrassen sollten sie wohl nochmals überdenken. :rolleyes: :biggrin:

Benutzeravatar
ronyspin
Massada (5m)
Beiträge: 114
Registriert: 08.05.2006 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: IrgendwoImNirgendwo
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von ronyspin » 01.03.2016 - 08:23

mir war gestern abend ein wenig langweilig.
habe mal skizziert, wie ich mir die neue talstation in savognin der vorstellen könnte. bin nur leider nicht so begabt im zeichnen... :tot:

was haltet ihr von der idee mit holz/glas/stein?

Bild

Bild

Schleitheim
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 875
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Schleitheim » 17.10.2016 - 19:59

Neue Betten folgen wohl doch nicht so schnell:
Savogniner Grossprojekt gestoppt: Investor wirft das Handtuch
Das geplante Erlebnisbad mit Ferienresort und 3-Sterne-Superior-Hotel in Savognin steht vor einem Neubeginn. Der österreichische Hauptinvestor ist abgesprungen. In Zusammenarbeit mit dem Projektentwickler will die Gemeinde Surses das Projekt weiterverfolgen, aber zwischenzeitlich kleinere Hotelprojekte unterstützen.
Im Herbst hätten die Bagger für das 100 Mio. Franken Projekt mit Erlebnisbad Hotel und Ferienresort auffahren sollen. Nun hätten sich der österreichische Lead-Investor Manfred Moschner mit den Co-Investoren entschlossen, sich anderweitig zu orientieren, wie die Gemeinde in einer Mitteilung vom Montag schreibt.
Grund für den Rückzug sei, dass die Detailplanung zwischen Projektentwickler, Investoren und Betreiber nicht innert nützlicher Frist erfolgversprechend hätte abgeschlossen werden können.
Gemeinde steht hinter dem Grossprojekt
Die Gemeinde Surses wolle nach wie vor an dem für die Ferienregion wichtigen Grossprojekt in Savognin festhalten, heisst es weiter. In Zusammenarbeit mit dem Projektentwickler soll das Projekt weiterverfolgt und investorentauglich gemacht werden.
Erste Priorität geniesse dabei die Suche nach einem Betreiber und Ivestoren. Die Umsetzung des fraglichen Grossprojekts, mit einem Investitionsvolumen von rund 100 Millionen Franken, sei jedoch sehr aufwändig und anspruchsvoll in der Planung. Zudem soll eine bauliche und konzeptionelle Optimierung des Projekts zur Reduktion der Kosten stattfinden.
Kleinere, überschaubare Projekte unterstützen
Damit die Region für Investoren interessanter wird und wichtige Impulse für die einheimische Wirtschaft und den Tourismus geschaffen werden können, will die Gemeinde nicht untätig abwarten, bis die Realisierung des Grossprojekts in Savognin Tatsache wird. «Auch wenn das Grossprojekt nicht in unmittelbarer Zeit verwirklicht werden kann, sind wir breit, kleinere Projekte zu unterstützen, um eine positive touristische Entwicklung voranzutreiben und die Region attraktiver zu machen», so Patric Vincenz von der Gemeinde Savogin auf Nachfrage von htr.ch. 
Zu den Projekten, die eine überschaubare Grösse umfassen und vor allem zeitnaher verwirklicht werden können gehören zum Beispiel ein bereits bewilligtes Projekt für ein 4-Sterne-Hotel mit rund 70 Betten im Raum Sandeilas in Savognin, ein Bikepark im Skigebiet von Somtgant nach Tigignas, der Ausbau des Langlaufzentrums in Rona sowie ein sich in Planung befindliches Hotelprojekt im Raum Grava in Savognin. Zu den geplanten Beherbergungen könne derzeit noch keine Angaben gemacht werden, so Vincenz.
Quelle: https://www.htr.ch/hotellerie/savognine ... 44224.html
Skitage 18/19: 37 (14×Savognin, 6×4 Vallées, 5×Scuol, 3×Andermatt-Sedrun, je 2×Obertoggenburg, Pizol, Corvatsch-Furtschellas, je 1×Arosa-Lenzerheide, Davos-Klosters, Engelberg-Titlis), Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Schleitheim
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 875
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Schleitheim » 17.10.2016 - 19:59

Neue Betten folgen wohl doch nicht so schnell:
Savogniner Grossprojekt gestoppt: Investor wirft das Handtuch
Das geplante Erlebnisbad mit Ferienresort und 3-Sterne-Superior-Hotel in Savognin steht vor einem Neubeginn. Der österreichische Hauptinvestor ist abgesprungen. In Zusammenarbeit mit dem Projektentwickler will die Gemeinde Surses das Projekt weiterverfolgen, aber zwischenzeitlich kleinere Hotelprojekte unterstützen.
Im Herbst hätten die Bagger für das 100 Mio. Franken Projekt mit Erlebnisbad Hotel und Ferienresort auffahren sollen. Nun hätten sich der österreichische Lead-Investor Manfred Moschner mit den Co-Investoren entschlossen, sich anderweitig zu orientieren, wie die Gemeinde in einer Mitteilung vom Montag schreibt.
Grund für den Rückzug sei, dass die Detailplanung zwischen Projektentwickler, Investoren und Betreiber nicht innert nützlicher Frist erfolgversprechend hätte abgeschlossen werden können.
Gemeinde steht hinter dem Grossprojekt
Die Gemeinde Surses wolle nach wie vor an dem für die Ferienregion wichtigen Grossprojekt in Savognin festhalten, heisst es weiter. In Zusammenarbeit mit dem Projektentwickler soll das Projekt weiterverfolgt und investorentauglich gemacht werden.
Erste Priorität geniesse dabei die Suche nach einem Betreiber und Ivestoren. Die Umsetzung des fraglichen Grossprojekts, mit einem Investitionsvolumen von rund 100 Millionen Franken, sei jedoch sehr aufwändig und anspruchsvoll in der Planung. Zudem soll eine bauliche und konzeptionelle Optimierung des Projekts zur Reduktion der Kosten stattfinden.
Kleinere, überschaubare Projekte unterstützen
Damit die Region für Investoren interessanter wird und wichtige Impulse für die einheimische Wirtschaft und den Tourismus geschaffen werden können, will die Gemeinde nicht untätig abwarten, bis die Realisierung des Grossprojekts in Savognin Tatsache wird. «Auch wenn das Grossprojekt nicht in unmittelbarer Zeit verwirklicht werden kann, sind wir breit, kleinere Projekte zu unterstützen, um eine positive touristische Entwicklung voranzutreiben und die Region attraktiver zu machen», so Patric Vincenz von der Gemeinde Savogin auf Nachfrage von htr.ch. 
Zu den Projekten, die eine überschaubare Grösse umfassen und vor allem zeitnaher verwirklicht werden können gehören zum Beispiel ein bereits bewilligtes Projekt für ein 4-Sterne-Hotel mit rund 70 Betten im Raum Sandeilas in Savognin, ein Bikepark im Skigebiet von Somtgant nach Tigignas, der Ausbau des Langlaufzentrums in Rona sowie ein sich in Planung befindliches Hotelprojekt im Raum Grava in Savognin. Zu den geplanten Beherbergungen könne derzeit noch keine Angaben gemacht werden, so Vincenz.
Quelle: https://www.htr.ch/hotellerie/savognine ... 44224.html
Skitage 18/19: 37 (14×Savognin, 6×4 Vallées, 5×Scuol, 3×Andermatt-Sedrun, je 2×Obertoggenburg, Pizol, Corvatsch-Furtschellas, je 1×Arosa-Lenzerheide, Davos-Klosters, Engelberg-Titlis), Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 677
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Tiob » 17.10.2016 - 20:44

Haben die Planer im Ernst gedacht das ein Investor einfach mal so 100 Millionen von seinem eigenen Geld in Savognin Investiert? Die Summe ist viel zu groß. Würde man nur einen Bruchteil des Geldes in das Skigebiet Investieren könnte man einen viel größeren Mehrwert schaffen.
Ein Hotel ist immer erstaunlich schnell Gebaut, bei einem Lift tun sich alle immer schwer. Man muss erst die Nachfrage erhöhen und Savognin als Ferienort attraktiver machen, dann kann man über neue Hotelbauten nachdenken.
Ein gutes Beispiel ist das Cube Hotel: Nach der Eröffnung 2005 musste das Hotel Alpina und Hotel Cresta schließen, da kein einziger zusätzlicher Gast nach Savognin kam und nur der Preiskampf in der Hotellerie vor Ort verschärft wurde. Somit wurden die zusätzlichen warmen Betten in den Folgejahren wieder neutralisiert.

Benutzeravatar
ronyspin
Massada (5m)
Beiträge: 114
Registriert: 08.05.2006 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: IrgendwoImNirgendwo
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von ronyspin » 18.10.2016 - 05:02

Tiob hat geschrieben:Haben die Planer im Ernst gedacht das ein Investor einfach mal so 100 Millionen von seinem eigenen Geld in Savognin Investiert? Die Summe ist viel zu groß. Würde man nur einen Bruchteil des Geldes in das Skigebiet Investieren könnte man einen viel größeren Mehrwert schaffen.
Ein Hotel ist immer erstaunlich schnell Gebaut, bei einem Lift tun sich alle immer schwer. Man muss erst die Nachfrage erhöhen und Savognin als Ferienort attraktiver machen, dann kann man über neue Hotelbauten nachdenken.
Ein gutes Beispiel ist das Cube Hotel: Nach der Eröffnung 2005 musste das Hotel Alpina und Hotel Cresta schließen, da kein einziger zusätzlicher Gast nach Savognin kam und nur der Preiskampf in der Hotellerie vor Ort verschärft wurde. Somit wurden die zusätzlichen warmen Betten in den Folgejahren wieder neutralisiert.
grundsätzlich gebe ich dir recht. meines erachtens muss auch dringend am berg investiert werden damit es für investoren überhaupt attraktiv im tal ist.
das hotel alpina und das cresta musste jedoch bestimmt nicht wegen dem hotel cube dicht machen. die wurden in erster linie von herrn foglia zu grunde gewirtschaftet... da kommen mir immer noch fast die tränen, wenn man zurückdenkt, was für einen stellenwert diese zwei hotels (vor allem jedoch das cresta) hatten... man muss jedoch auch sagen, dass er schon vor vielen jahren spezielle packages mit den bergbahnen schnüren wollte und diese es damals ablehnten. was machen sie heute mit dem cube und dem surses alpin? packages...
ich hoffe sehr, dass die hotels in grava und sandeilas kommen...
Bild

Benutzeravatar
ronyspin
Massada (5m)
Beiträge: 114
Registriert: 08.05.2006 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: IrgendwoImNirgendwo
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von ronyspin » 04.05.2017 - 11:01

weiss jemand, wie lange leitner noch material im jetztigen design produzieren wird. könnte das grundsätzlich ein problem werden mit der verlängerung der eub von tigignas nach savognin?

Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3116
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Theo » 04.05.2017 - 20:12

Das ist sicher kein Problem. Leitner hat vor ein paar Jahren in La Thuile schon mal bei einem über 10-jährigen kuppelbaren 4er eine Mittelstation nachgerüstet und der war eigentlich schon drei Generationen veraltet.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10778
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 327 Mal
Danksagung erhalten: 1225 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von ski-chrigel » 04.05.2017 - 22:35

Ein Problem vielleicht nicht, aber möglicherweise teurer? Das war doch schon öfters Mal ein Thema bei Anlagen oder auch nur FBMs, die es nicht mehr in der aktuellen Produktion gab.
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 471
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Basalt » 01.10.2017 - 09:26

Die Preisspirale dreht sich weiter: Savognin bietet im kommenden Oktober-Vorverkauf für 10 bestimmte Tage - davon 4 Samstage - Tageskarten für Fr. 19.40 an.

https://www.suedostschweiz.ch/tourismus ... 40-franken
https://nzzas.nzz.ch/public/skigebiete- ... ld.1319424
Montani Semper Liberi

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17479
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 84
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 561 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Savognin

Beitrag von starli » 02.10.2017 - 12:28

^ Danke für den Tipp. Komm ich heuer vielleicht endlich auch mal nach Savognin.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

philippe ch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 594
Registriert: 24.01.2003 - 15:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: neuenkirch
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von philippe ch » 02.10.2017 - 13:04

starli hat geschrieben:^ Danke für den Tipp. Komm ich heuer vielleicht endlich auch mal nach Savognin.
Du musst die reduzierten Karten aber im Oktober 2017 kaufen. Sonst gibt es keine reduzierte Karten.
Diese Aktion ist so Sinnlos. Wer weis schon im Oktober wann er für einen Tag nach Savognin Skifahren geht?

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17479
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 84
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 561 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Savognin

Beitrag von starli » 02.10.2017 - 21:17

philippe ch hat geschrieben:Diese Aktion ist so Sinnlos. Wer weis schon im Oktober wann er für einen Tag nach Savognin Skifahren geht?
Es gibt sogar welche, die wissen jetzt schon, wo sie Ostern zum Skifahren hinfahren. Was unterscheidet die jetzt von denen, die sich nun für einen Skitag in Savognin an einem bestimmten Tag entscheiden?

Es ist halt ein kleines Spiel: Wenn du Pech hast, liegt noch kein Schnee oder kaum noch Schnee oder du hast schlechtes Wetter. Wenn du Glück hast, bekommst du einen sonnigen Skitag mit guten Pistenverhältnissen zu einem sehr günstigen Preis.

Dass die Telefonnummer beim Bestellen angegeben werden muss, find ich überflüssig. Kosten für eine Chip-Karte kommt nicht dazu. Bezahlung via Kreditkarte möglich.

So, Skipass gekauft, ich werd am Sa, 24.3.2017, dann meinen ersten Skitag in Savognin haben (zzgl. Parkplatzgebühren, ich weiß). So spät in der Saison gibt es meist eh nur noch wenig Auswahl unter meinen Nostalgie-Skigebieten und das WE drauf zu Ostern werd ich je nach Wetter und Schnee natürlich wieder irgendwo unterwegs sein, also ich hab jetzt kein Problem mich an diesem einen Tag fest zu legen.

Ist ja nicht so, dass man sich im Oktober schon für jeden einzelnen Skitag festlegen muss - ist ja nur einer. Wenn man sich im Dezember ein Kontingent an 50%-Skipässen bei ticketcorner bestellt, ist man auch gebunden, selbst wenn man die freie Tageswahl hat, aber das Ende der Saison kommt immer schneller, als es einem lieb ist ;-)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 471
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Basalt » 02.10.2017 - 21:32

starli hat geschrieben:So, Skipass gekauft, ich werd am Sa, 24.3.2017, dann meinen ersten Skitag in Savognin haben (zzgl. Parkplatzgebühren, ich weiß).
Gut so, die Familie Schröcksnadel wird sich über Gäste aus ihrer Heimatstadt bestimmt freuen. :wink:
Montani Semper Liberi

Schleitheim
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 875
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Neues in Savognin

Beitrag von Schleitheim » 02.10.2017 - 21:37

starli hat geschrieben:So, Skipass gekauft, ich werd am Sa, 24.3.2017, dann meinen ersten Skitag in Savognin haben (zzgl. Parkplatzgebühren, ich weiß).
100 Meter neben dem kostenpflichtigen Parkplatz gibt es auch einen kostenlosen. Einfach vor der Brücke rechts abbiegen.
Skitage 18/19: 37 (14×Savognin, 6×4 Vallées, 5×Scuol, 3×Andermatt-Sedrun, je 2×Obertoggenburg, Pizol, Corvatsch-Furtschellas, je 1×Arosa-Lenzerheide, Davos-Klosters, Engelberg-Titlis), Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Dammal, Radim, Tiroler Oldie und 21 Gäste