Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1813
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von falk90 » 14.05.2016 - 09:18

Auf Seite 13 gehts um den Notweg und die geplanten neuen Bahnen:
http://issuu.com/sensit/docs/dav_panora ... 7/35342775

originaler Link geht nicht mehr, habe darum hier ein parr Informationslinks hinzugefügt. /bami

:arrow: :arrow: :arrow:

http://www.tt.com/politik/landespolitik ... binden.csp
https://www.youtube.com/watch?v=HGxXKc0SD94
http://www.gast.at/gast/www.gast.at/gas ... uss-128349


Gletscherbus
Massada (5m)
Beiträge: 112
Registriert: 02.07.2014 - 15:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Gletscherbus » 14.05.2016 - 10:59

Sorry Leute, ich halte aber nichts von der Verbindung. Das ist viel zu krasser Eingriff in die Natur. Also irgendwo muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen. Was ich da gelesen habe, sollen 3 neue Bahnen und 1,6 km² neue Pisten und nahezu unberührtes Gebiet! Irgendwann sollte mal Schluss mit dem Größenwahn sein, oder muss es das Ziel sein, das die Alpen irgendwann ein riesiges Skigebiet sind?
Neben dem wirtschaftlichen sollte auch mal der ökologische Aspekt gesehen werden! Und nein ich bin kein Aktivist der Grünen, es kotzt mich nur an, dass mittlerweile jedes Skigebiet meint, 2-3 Skigebiete verbinden zu müssen!
Man kann auch so viele Skigebiete kennen lernen, in dem man einfach jeden Urlaub oder jedes Wochenende in ein anders Skigebiet fährt.

VG Gletscherbus

SchwarzeSchneid
Massada (5m)
Beiträge: 94
Registriert: 21.04.2015 - 22:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von SchwarzeSchneid » 14.05.2016 - 11:44

Danke für den Link. Sehr interessant. Für mich sieht es so aus, als würde die Pistenverbindung Sölden Richtung Pitztal am Rettenbachjoch beginnen. Kann mir irgendwie schlecht vorstellen, dass da eine Piste beginnt. Andererseits ist das vielleicht eine Erklärung dafür, dass der ehemals geplante Abbau der 4KSB Rettenbachjoch bisher noch nicht durchgeführ wurde. Die 4KSB könnte dann künftig alle Leute transportieren, welche von Sölden nach Pitztal wollen.

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 552
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Seefeld in Tirol
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von wetterstein » 14.05.2016 - 12:05

SchwarzeSchneid hat geschrieben:Danke für den Link. Sehr interessant. Für mich sieht es so aus, als würde die Pistenverbindung Sölden Richtung Pitztal am Rettenbachjoch beginnen.
Eher über das Tiefenbachjoch. Eine Verbindung Richtung Linker Ferner Kogel könnte durch einen Tunnel erfolgen.
Die Zeichnung des DAV ist reine Phantasie.

Benutzeravatar
Af
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8361
Registriert: 30.01.2004 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Tirol
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Af » 14.05.2016 - 14:14

Hat mich auch etwas gewundert, der Plan...
@gletscherbus: Noja, der DAV sollte mal ehrlich sein... Unberührt ist da nix, wenn man die Massen an Tourengeher betrachtet, die dort Richtung Wildspitze laufen... Und geplant sind eigentlich nur 2 Bahnen...

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
2011: HtPgWmSflSjZaSwHfAbHfHtSjKiKiKiKiHtSöSöSö
2012: HtSöSöSwZaWmWsRoSwRoRoAlHtRoAhStjRoSö
2013: KrIsRaWmRkBxAbAbAbAbAbRaRoTx
2014: MkRo
2015: KiSpRoRoRoZu
2016: RaClRoHtSö
2017: RaLaWsJoTx
2018: ClRaLaBaSwAlRaBaLaMuRaRa

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1147
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Pauli » 14.05.2016 - 14:49

Was hat eigentlich der Notweg mit der Verbindung ins Söldener Skigebiet zu tun. So wurde es nämlich im Panorama dargestellt. Aber eigentlich sind das doch zwei verschiedene Baustellen?
Ich persönlich finde ja gut, dass man auf Naturschutz achtet. Aber doch gerade auf einem Gletscher gibt es doch keine Vegetation oder sonstiges, was man durch eine Piste kaputt machen kann.
Und ich glaube auch, dass die Braunschweiger Hütte durch die Erschließung finanziell sehr profitieren kann. Die Hütten innerhalb der Skigebiete sind in der Regel immer überdurchschnittlich teuer, da eine sehr große Nachfrage besteht.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11533
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Ram-Brand » 14.05.2016 - 14:59

Der Notweg? Eigentlich hat der damit nichts zu tun. Aber man kann halt positives sehen oder negatives.
Je nachdem was man will.

Im DAV Fall geht man davon aus das dieser Notweg auch als Baustraße genutzt wird, sowie ja als Piste.


Wie man die Leute vom Gletscher bekommt, wenn doch mal der Pitzexpress streikt, dass sagt einem der DAV aber auch nicht.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10879
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1314 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von ski-chrigel » 14.05.2016 - 18:38

Das wäre ja echt toll, wenn es so wie auf dem DAV-Plan kommen würde. Aber ich befürchte, dass es eher die Minimalvariante gibt, die uns letzten Sonntag ein Mitarbeiter in Sölden erklärt hat: Eine EUB Mittelberg - Rettenbachjoch mit einem Skitunnel, der unter dem Rettenbachjoch durchgeht (Einfahrt oberhalb des Weltcuphangs). Und falls die Piste zum Umwelt-Problem würde, dann nur eine reine Verbindungs-EUB. Aber auch das würde die beiden Skigebiete zu einer tollen Arena zusammenschliessen, insbesondere im Herbst und Frühling, wenn die Winterskigebiete geschlossen sind.
Ich würde mal vermuten, dass die 4KSB Rettenbachjoch schon aus Platzgründen dann durch eine weitere Sektion der neuen EUB ersetzt würde.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3110
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von j-d-s » 14.05.2016 - 22:42

Gletscherbus hat geschrieben:Sorry Leute, ich halte aber nichts von der Verbindung. Das ist viel zu krasser Eingriff in die Natur. Also irgendwo muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen. Was ich da gelesen habe, sollen 3 neue Bahnen und 1,6 km² neue Pisten und nahezu unberührtes Gebiet! Irgendwann sollte mal Schluss mit dem Größenwahn sein, oder muss es das Ziel sein, das die Alpen irgendwann ein riesiges Skigebiet sind?
Neben dem wirtschaftlichen sollte auch mal der ökologische Aspekt gesehen werden! Und nein ich bin kein Aktivist der Grünen, es kotzt mich nur an, dass mittlerweile jedes Skigebiet meint, 2-3 Skigebiete verbinden zu müssen!
Man kann auch so viele Skigebiete kennen lernen, in dem man einfach jeden Urlaub oder jedes Wochenende in ein anders Skigebiet fährt.

VG Gletscherbus
Hast du dir mal die Karte angesehen? In den Alpen ist grade in Österreich sowieso extrem viel "Ruhezone" oder ähnliches wegen Naturschutz gesperrtes Gebiet, da ist es die pure Gier der Umweltaktivisten, auch noch gegen Skigebietsverbindungen zu sein.

Abgesehen davon muss das oberste Ziel immer sein, sich zu Fragen, wovon die Menschen profitieren. Und wenn man dann sieht, dass viel mehr Menschen davon profitieren, wenn man die Bahnen baut, als wenn man sie nicht baut, ist klar, dass es menschenverachtend ist, wenn man ohne jeden Sinn und Zweck die Umwelt um jeden Preis unberührt lassen will.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2873
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Harzwinter » 15.05.2016 - 00:23

j-d-s hat geschrieben:da ist es die pure Gier der Umweltaktivisten, auch noch gegen Skigebietsverbindungen zu sein.
Ich zum Beispiel bin überhaupt kein Umweltaktivist, aber diese Verbindungspläne finde ich - im Gegensatz zu manchen anderen - unsinnig. Sölden braucht aus kommerzieller Sicht die Verbindung zum Pitztaler absolut nicht, und der Pitztaler wird so, wie er ist, gut angenommen, würde durch die Verbindung zum hektischen, durchindustrialisierten Sölden seine individuelle, ruhigere Atmosphäre verlieren und hat auch ohne Zusammenschluss eine Zukunft. Lassen wir es lieber, wie es ist.

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3110
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von j-d-s » 15.05.2016 - 01:14

Das Gletscherskiangebot besonders im Herbst/Frühling wird dadurch sehr viel besser. Und der Pitztaler wird durch Sölden den ganzen Winter über attraktiver, Sölden auch, aber nicht in dem Maße wie der Pitztaler.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8815
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Petz » 15.05.2016 - 01:49

Ich halte einen Zusammenschluß für wirtschaftlich nicht produktiv sondern würde eine Erweiterung des Pitztaler Gletschergebietes für deutlich sinnvoller erachten damit man das nicht in einem Tag schon ausgekostet hätte. Dazu würd ich die Anlage Nr. 4 aus dem DAV - Plan und eine zweite die von der Talstation der Mittelbergbahn aus auf den rechten Fernerkogel raufführt für sinnvoller halten denn mit einer solchen ließe sich mit einer Hintenrumabfahrt der gesamte südliche Teil des Mittelberggletschers mitnutzen. Notweg halte ich aus Sicherheitsgründen für unbedingt erforderlich weil sonst eine Evakuierung des Gebietes bei nem kapitalen Standseilbahnausfall in einer vertretbaren Zeitspanne nicht gewährleistet werden kann. Alternativ wär natürlich auch der Bau einer zweiten zusätzliche SBB eine Möglichkeit auch im Hinblick auf die zu geringe Förderleistung der bestehenden Altanlage.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10879
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1314 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von ski-chrigel » 15.05.2016 - 07:04

@Harzwinter: So wie ich es im Pitztal jeweils höre, sind es eben vor allem die Pitztaler, die den Zusammenschluss wollen, weil ihr Skigebiet alleine zu wenig attraktiv und so der Tourismus zu wenig Wertschöpfung bringt. Für mich völlig verständlich und ich würde den Pitztalern den Zusammenschluss gönnen, weil sie so mit sehr gerigem Aufwand sofort in der Liga der grossen mitspielen. So ziemlich jede Studie über die Marktfähigkeit von Skigebieten kommt zum Schluss, dass die Grösse entscheidend ist. Ein eigenes Wachstum ohne Zusammenschluss ist für das Pitztal schlicht nicht möglich.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
Hochzeiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 296
Registriert: 18.06.2015 - 09:30
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 36100
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Hochzeiger » 15.05.2016 - 12:30

Naja - also durch die Errichtung des Notweges (der übrigens als Schwarzbau erfolgte) hat die bis dato wunderschöne Ecke der Ötztaler Alpen rund um die Braunschweiger Hütte ihre Attraktivität eindeutig verloren. Ich war 2004 dort bei einer tollen Bergtour (Mittelberg - BS Hütte - Karleskopf) und habe mit Wehmut die Sprengungen des Notweges verfolgt. Von daher kann ich es verstehen, wenn der DAV die Errichtung des Notweges als Ursache allen Übels ansieht.
Einer Skigebietserweiterung ausschließlich auf Gletscherflächen sollte umwelttechnisch vertretbar sein, aber der gesamte Abschnitt der Zubringerbahn Mittelberg - BS-Hütte - Rettenbachjoch wäre nahezu gletscherfrei und eine massentaugliche Abfahrt in diesem Bereich wäre nur mit enormen Gesteins- und Erdbewegungen zu realisieren. Von daher finde ich die Kritik des DAV legitim und schließe mich ihr an.

Sölden braucht die Erweiterung sicher nicht. Und für die kleineren Pitztaler Skigebiete wäre es nun vorbei mit ihrer Ruhe und ihrem Charme, wenn nun auch dort der Massentourismus a la Sölden Einzug hält. Ganz zu schweigen von den steigenden Hotelpreisen ...

Die in meinen Augen sinnvolle Erweiterung des Hochzeiger-Gebietes Richtung Wennerberg/Murmentenkar wurde ja vor ein paar Jahren abgelehnt. Hier hätte man mit geringsten Eingriffen ins Ökosystem eine Erweiterung der Pistenfläche um fast 50 % erreichen können und das von den Standortfaktoren äußerst günstig gelegene Skigebiet noch attraktiver machen können, als es ohnehin schon ist.
Und jetzt wird hier am Gletscher auf Gedeih und Verderb eine Lift- und Pistenverbindung in nicht (massen)skitauglichem Gelände (bezogen auf BS-Hütte - Mittelberg) durchgeboxt?
:nein: :bindagegen:
Saison 2018/19: 7 Skitage (3x Hochzeiger; je 1,5x Tuxer Gletscher, Eggalm-Rastkogel; 1x Skiwelt)
Saison 2017/18: 12 Skitage (3x Hochzeiger, je 1x Golm, Fellhorn-Kanzelwand, Lermoos-Grubigstein, Nebelhorn, Warth-Schröcken, Ifen, Zugspitze, Schmittenhöhe, Kitzsteinhorn)
Saison 2016/17: 9 Skitage (2x Tuxer Gletscher, 2x Eggalm-Rastkogel, 2x Lermoos-Grubigstein, 1x Hochzeiger, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Gargellen)
Saison 2015/16: 8 Skitage (3x Rastkogel-Penken-(Eggalm), 3x Planai-Hochwurzen-(Hauser Kaibling), 1x Tuxer Gletscher, 1x Radstadt-Altenmarkt-Zauchensee-Flachauwinkl)
Saison 2014/15: 10 Skitage (3x Obertauern, 3x Adelboden-Lenk, 2x Dorfgastein-Großarl, 1x Kitzsteinhorn, 1x Lenk-Betelberg)

SchwarzeSchneid
Massada (5m)
Beiträge: 94
Registriert: 21.04.2015 - 22:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von SchwarzeSchneid » 15.05.2016 - 19:17

Sölden hat zwar ein großes Skigebiet, aber in der Liga in der Sölden mitspielt und mitspielen will, ist es doch eher klein. Der Konkurrent Ischgl ist größer. Und auch andere Großraumgebiete, welche wie Sölden auf Party und hohe Qualität setzen, wachsen momentan durch Zusammenschlüsse. Arlberg und Saalbach sind da Beispiele. Daher denke ich, dass auch Sölden den Zusammenschluss braucht, wenn es seinen Stand halten will.

Dominik123
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 649
Registriert: 03.09.2006 - 12:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Dominik123 » 16.05.2016 - 06:55

Damit Sölden in einer Liga mit Ischgl und Co. spielt, müssten dort aber diverse Liftanlagen erneuert werden. Ich war vom Söldener Skigebiet eher enttäuscht. Das Zillertal empfinde ich als moderner, ebenso Serfaus/Fiss/Ladis, Gurgl auch nicht wirklich schlechter. Sölden hebt sich lediglich mit der direkten Gletscherverbindung von der Konkurrenz ab, welche aber vom Liftkomfort auch besser sein könnte und auf Dauer ziemlich eintönig ist. Sölden ist sehr weitläufig, hat dafür aber zu wenig Lifte und Abfahrten/Varianten. Ihr merkt sicherlich, dass Sölden mein absolutes Lieblingsskigebiet ist. :mrgreen:

Der Zusammenschluss wäre natürlich insbesondere für die Monate Oktober und November klasse. Man hätte unbestritten das beste Gletscherskigebiet in Österreich geschaffen. Wann soll der Zusammenschluss erfolgen?

PS: Durch die zentrale und unübersehbare Lage des Table-Dance-Ladens verfügt Sölden bereits über ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. :mrgreen:
Saison 2016/2017: 7 Tage davon 3x Sölden, 3x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Skihalle Neuss

Saison 2015/2016: 17 Tage davon 4x Skiwelt, 3x Sölden, 2x Serfaus/Fiss/Ladis, 1x Ischgl, 1x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Stubaier Gletscher, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Kaunertaler Gletscher, 2x Winterberg, 1x Skihalle Landgraaf

Saison 2014/2015: 26Tage davon 7x Ski Zillertal 3000, 4x Ischgl, 3x Pitztaler Gletscher, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Winterberg, 1x Söldener Gletscher + 4x Skihalle Neuss, 2x Skihalle Landgraaf, 1x Skihalle Bottrop

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3110
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von j-d-s » 16.05.2016 - 08:49

So einen haben sie in Ischgl aber auch, direkt an der Talstation der Pardatschgratbahn :p.

In Bezug auf die "Liga" in der Sölden spielt halte ich es für entscheidend, wie genau die Verbindung kommt. Wenn sie so kommt wie im DAV-Heft vorgeschlagen, wäre das großartig und sowohl für Sölden als auch für die Pitztaler ein enormer Mehrwert, für die Pitztaler natürlich sogar noch mehr. Vor allem wenn man dann den Notweg zur offiziellen Piste macht, man also vom Rettenbachjoch bis zur Talstation der SSB abfahren kann, und dazu noch den östlichen Mittelbergferner sowie den Karlesferner Skitechnisch erschließt. Das wäre ein großartiges Skigebiet, vor allem natürlich zum Gletscherskifahren.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10879
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1314 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von ski-chrigel » 16.05.2016 - 12:35

Selten, dass ich komplett einer Meinung wie j-d-s bin, aber hier kann ich wirklich nichts anfügen, genau so isses.
Hingegen finde ich schon, dass Sölden in der gleichen Liga wie Ischgl spielt, heute schon. Darum ja auch dieser Vergleich: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... =7&t=51413
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11838
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von snowflat » 23.06.2016 - 21:18

Der Zusammenschluss von Pitz- und Ötztaler Gletscher liegt nun offiziell auf dem Tisch der Behörden. Das Projekt wurde nun für die Umweltverträglichkeitsprüfung eingereicht. Die Landesumweltanwaltschaft will es über das Wochenende genau studieren, die Projektwerber wollen es in Kürze vorstellen.
Klar ist, dass das meiste Geld die Pitztaler Gletscherbahnen und damit Hans Rubatscher in die Hand nehmen werden, die Ötztaler Bergbahnen mit Jack Falkner an der Spitze sind mit von der Partie. Das Verhältnis beim Investitionsvolumen soll ungefähr 90:10 sein.
Die Ausbaupläne liegen damit innerhalb der Skigebietsgrenzen.
Gletscher-Ehe ist eingereicht
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5383
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von miki » 24.06.2016 - 09:34

Noch ein, IMO wichtiger Zitat aus dem von snowflat verlinkten Beitrag:
Es werde kein Cent investiert, wenn es keine neuen Pisten gebe. Touristen kämen nicht zum Lift-, sondern zum Skifahren. Das Projekt sieht mehrere neue Pisten vor.
Eindlich jemand der es laut sagt und beim neumodischen Wahn (reine Verbindungsbahnen bauen, wo problemlos Pistenverbindungen möglich wären) nicht mitmachen will :bindafür: .

B2T:
Rechtlich ist es schwer, gegen das Projekt etwas zu machen.
Klingt schon mal vielversprechend :wink: .
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.

Benutzeravatar
Mostviatla
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 459
Registriert: 16.10.2015 - 16:29
Skitage 17/18: 57
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: St. Valentin
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Mostviatla » 24.06.2016 - 11:15

die Projektwerber wollen es in Kürze vorstellen.
Will sehen, sofort!!! Wünsche dem Pitztaler den Zusammenschluss, und hoffe danach noch auf moderate Preise (unter € 60,-/Tag) :D .
Neue Pisten, wie geil wäre das denn, im Oktober/November schon seine Schwünge über eine riesige Gletscherfläche zwischen Ötz- und Pitztal zu ziehen.
Saison 2018/19: 48 ...letzte: 07.03.19: Pertisau, 08.03.19: Maurach Rofanseilbahn, 09.03.19: Christlum, 10.03.19: Reither Kogel Alpbachtal, 22.03.19: Sternstein Bad Leonfelden, 23.03. - 24.03.19: Mellau Damüls, 06.04.19: Kappl, 07.04.19: Galtür, 08.04.19: Ischgl, 09.04.19: See, 19.05.2019: Hochkar
Saison 2017/18: 57 ~~~ Saison 2016/17: 45 ~~~ Saison 2015/16: 40

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 552
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Seefeld in Tirol
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von wetterstein » 24.06.2016 - 11:50

"Rechtlich ist es schwer, gegen das Projekt etwas zu machen."

Befürchte, unsere GrünInnen werden schon was finden......

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2597
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von gerrit » 29.06.2016 - 17:44

Jetzt tut sich was!

Soweit ich das richtig interpretiere wird der linke Fernerkogel selbst aber nicht erschlossen,dafür gibt es eine 3S-Bahn von unten.

http://tirol.orf.at/news/stories/2782916/
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Benutzeravatar
Mostviatla
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 459
Registriert: 16.10.2015 - 16:29
Skitage 17/18: 57
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: St. Valentin
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Mostviatla » 30.06.2016 - 08:57

http://www.meinbezirk.at/land-tirol/wir ... 87147.html

Hier nochmal der Link zum informativen Beitrag auf meinbezirk.at.
Wurde zwar im Sölden-Topic schon gepostet, aber trotzdem hier nochmal.

Allgemein gehört das Thema m. M. n. hierher zum Pitztaler, tragen sie doch die Hauptkosten und den Großteil der Erweiterung.
Saison 2018/19: 48 ...letzte: 07.03.19: Pertisau, 08.03.19: Maurach Rofanseilbahn, 09.03.19: Christlum, 10.03.19: Reither Kogel Alpbachtal, 22.03.19: Sternstein Bad Leonfelden, 23.03. - 24.03.19: Mellau Damüls, 06.04.19: Kappl, 07.04.19: Galtür, 08.04.19: Ischgl, 09.04.19: See, 19.05.2019: Hochkar
Saison 2017/18: 57 ~~~ Saison 2016/17: 45 ~~~ Saison 2015/16: 40

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11533
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte am Pitztaler Gletscher

Beitrag von Ram-Brand » 30.06.2016 - 18:46

Ich frage mich warum man die Bahn zum Pitztaler Gletscher nicht auch als 3S ausführt.
In der Zeichnung sieht es so aus als ob die 10er Gondelbahn wegen der Höhe erst in die senke fahren muß um dann wieder den Berg zu erklimmen.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 16 Gäste