Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Mostviatla
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 455
Registriert: 16.10.2015 - 16:29
Skitage 17/18: 57
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: St. Valentin
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Mostviatla » 15.03.2018 - 09:33

http://m.tt.com/politik/14131922-91/fer ... gehakt.csp

Pitztal/Ötztal soll in den Koalitionsverhandlungen "bereits abgehakt" sein. Was das für die Verbindung bedeutet, wir werden sehen...

Als Befürworter der Verbindung lege ich das für mich mal so aus, dass sie (mit Pisten) kommen wird... :wink:
Saison 2018/19: 48 ...letzte: 07.03.19: Pertisau, 08.03.19: Maurach Rofanseilbahn, 09.03.19: Christlum, 10.03.19: Reither Kogel Alpbachtal, 22.03.19: Sternstein Bad Leonfelden, 23.03. - 24.03.19: Mellau Damüls, 06.04.19: Kappl, 07.04.19: Galtür, 08.04.19: Ischgl, 09.04.19: See, 19.05.2019: Hochkar
Saison 2017/18: 57 ~~~ Saison 2016/17: 45 ~~~ Saison 2015/16: 40

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3036
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Werna76 » 22.03.2018 - 12:09

Aus der neuen Koalitionsvereinbarung:
Hinsichtlich der Seilbahngrundsätze:
Die Verhandlungsparteien bekennen sich dazu, das Tiroler Seilbahn- und Skigebietsprogramm
weiterzuentwickeln. Das Ziel dabei ist, dass es zu keinen Neuerschließungen kommt und
Zusammenschlüsse, Abrundungen und Zubringer dort möglich sind, wo sie sinnvoll und ökologisch
verträglich sind.
Festgestellt wird, dass sich die Projekte Kappl-St. Anton, Spieljoch-Hochzillertal und ÖtztalPitztal
mit Zubringerbahn Griestal bereits im behördlichen Verfahren befinden, und daher nach
den einschlägigen rechtlichen Kriterien abzuarbeiten sind und außer Streit gestellt werden.
48
Hinsichtlich der weiteren Entwicklung des TSSP wird festgestellt:
o Das derzeitige Programm läuft mit 31.12.2018 aus
Vereinbart wird:
o Zeitgerecht wird ein neues TSSP erarbeitet und mit spätestens 1.1.2019 in Kraft gesetzt.
o Im zukünftige TSSP wird neben der Definition der Geländekammer auch die
Verkehrsentwicklung und die regionalwirtschaftliche Bedeutung insbesondere in Bezug auf
die Qualität der Arbeitsplätze und der Beteiligung der Gemeinden/Region an der
Wertschöpfung durch das Projekt in einer gesamtheitlichen Beurteilung zu berücksichtigen
sein.
o Die Laufzeit eines künftigen TSSP beträgt 5 Jahre.
In Rahmen dieses Verständnisses werden insbesondere zum gegebenen Zeitpunkt nachfolgende
bekannte Projekte zu bewerten und bei Vorliegen rechtkräftiger Genehmigungen umzusetzen
sein:
o Bekannte Zubringerprojekte:
Hochzeiger von der Pitztalstraße, Neustift-Schlick 2000 und die
o bekannten Verbindungs- und Abrundungsprojekte (mit Pistenflächen):
Hochoetz - Kühtai mit Schafjochbahn, Hochfügen – Tux (mit Anbindung Pill/Weer) und Sillian
– Helm/Sexten.
Und dann noch aus der TT:
Voran stellt Mair aber die dicken Brocken. Jene, die es zu schlucken gilt. Für die Gletscherverbindung Ötztal/Pitztal bekomme man ein neues Schutzgebiet; das Signal für den Fernpassscheiteltunnel habe die ÖVP verlangt. Die Grünen spekulieren ohnedies damit, dass der nie kommen wird. Bei den Seilbahngrundsätzen habe es laut Mair ein „Unentschieden gegeben". Eines, für das man in einer zweiten Runde noch kämpfen wolle. Bei der Wasserkraft habe man außer der ohnedies bereits schon längst paktierten Tabustrecke Inn aber „noch nicht wirklich etwas gewonnen", sagt Mair. Dafür werde es weiter keinen Lift über die Kalkkögel geben, aber eine landesweite Mietzinsbeihilfe und eine adaptierte Mindestsicherung bezüglich der Wohnkosten.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
dani
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1786
Registriert: 01.10.2002 - 23:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald (Besenfeld)
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von dani » 16.08.2018 - 10:28


Benutzeravatar
HBB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 470
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von HBB » 16.08.2018 - 11:15

Das wäre mal ein Signal - wenn sie in der Regierung das Rückgrat haben. Da geht's jetzt aber wirklich um die Glaubwürdigkeit der Grünen. Die erste "Notweg"-Geschichte war schon ein unglaublicher Vorgang; jetzt wird wieder ohne Bewilligung gebaggert und das vor dem Hintergrund der eh umstrittenen Zusammenschlusspläne. Ich verstehe die Pitztaler nicht - ist das einfach nur dreist, bauernschlau oder ganz einfach dumm?
Hummelbergbahn - die Seilbahn im Nordschwarzwald

www.hummelbergbahn.de / www.wedelkasperl.de

Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3116
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Theo » 16.08.2018 - 11:22

Die Grattraverse muss doch aufgrund der stetig stattfindenden Veränderung jedes Jahr ziemlich bearbeitet werden. Das wird natürlich von Jahr zu Jahr anders sein und kann dieses Jahr ein bisschen umfangreicher sein als in anderen Jahren. Es bleibt aber eine Arbeit die seit der Eröffnung der Bahn 1989 immer wieder gemacht werden musste und die breite des Weges ist eh sehr bescheiden, da kann eine Pistenmaschine bei der Bergstation nicht mal gefahrlos wenden.

Ab besten für jede Kleinigkeit eine separate Bewilligung einholen oder weil das zu kompliziert ist eben gar nichts mehr machen. Eines Tages werden wir dann Genua auch hier haben und schuld ist dann natürlich keiner.

Ich würde an Grüner stelle noch weiter gehen und verlangen dass sämtliche Landwirte jedes Jahr fürs pflügen der Äcker und mähen der Wiesen ebenfalls eine Bewilligung brauchen. Ist ja schliesslich auch Landschaftsveränderung.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Tyrolens
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 814
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Tyrolens » 16.08.2018 - 12:03

Typisch Felipe. Sie ist bekannt dafür, Dinge zu verlangen, die juristisch nicht machbar sind.

Benutzeravatar
suedlicht
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 24.09.2011 - 17:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von suedlicht » 16.08.2018 - 19:05

Es entsteht der Eindruck, dass nicht mit gleichem Maß gemessen wird. Es gibt Ressorts, in denen unter den Augen von Webcams gebaggert wird, während die Vernehmlassungen zu den Verfahren auf der Website der Gemeinde noch auf den in der Zukunft liegenden Verhandlungstermin hinweisen, ohne dass etwas passiert. Mich würde interessieren, an welchen Kriterien die Behörde darüber entscheidet, wo und wann sie einschreitet.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
skwal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 03.09.2007 - 20:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: da wo es immer viel schnee hat
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von skwal » 16.08.2018 - 21:49

suedlicht hat geschrieben:
16.08.2018 - 19:05
Es entsteht der Eindruck, dass nicht mit gleichem Maß gemessen wird. Es gibt Ressorts, in denen unter den Augen von Webcams gebaggert wird, während die Vernehmlassungen zu den Verfahren auf der Website der Gemeinde noch auf den in der Zukunft liegenden Verhandlungstermin hinweisen, ohne dass etwas passiert. Mich würde interessieren, an welchen Kriterien die Behörde darüber entscheidet, wo und wann sie einschreitet.

dort wo die handelnden Personen fur sich das größte medienecho erwarten.

klassisches BananenrepublikSyndrom

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 534
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von basti.ethal » 17.08.2018 - 11:06

Ich bin auch der Meinung, dass dieses Thema nur noch als Politikum behandelt wird.
Hier geht es schon lang nicht mehr um die Sache selbst, am Ende zählt nur noch welches Lager sich zum Schluss durchsetzt und den Sieg verbuchen kann.
Unter diesen Umständen glaube ich nicht, dass das Projekt jemals realisiert wird, was ich aufgrund des Potentials äußerst Schade finde.
Vor allem wenn man sieht, wie in anderen Teilen der Alpen mit viel weniger Rücksicht auf die Natur Projekte umgesetzt werden. (siehe FR oder Portes du Soleil)
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Spechti
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 253
Registriert: 22.12.2004 - 17:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Dinslaken/NRW
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Spechti » 29.08.2018 - 20:39

Schon komisch das es Im Pitztal Ärger gibt, am Rettenbachferner baggern sie wild durchs Eis und es scheint keinen zu jucken...

Bild

molotov
Eiger (3970m)
Beiträge: 4009
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von molotov » 30.08.2018 - 12:15

Vielleicht sollte man das Topic mal umbennen, falls irgendwann was kommt ist es ehh keine Gletscherverbindung mehr ;)
Touren >> Piste

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2636
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Lord-of-Ski » 30.08.2018 - 20:44

Spechti hat geschrieben:
29.08.2018 - 20:39
Schon komisch das es Im Pitztal Ärger gibt, am Rettenbachferner baggern sie wild durchs Eis und es scheint keinen zu jucken...

Bild
Entweder darf man wild im Eis rum baggern oder man hat es sich genehmigen lassen?

Interessanter ist für mich die Frage warum man da baggert?
ASF

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 196
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Tiroler Oldie » 30.08.2018 - 22:03

Warum wird wohl soviel auf den Gletschern gebaggert?
Wegen dem großen Gletscherrückgang!
Und das sieht man erst im August.
Und im September muß es fertig sein.
Und da kann man halt nicht jedes Jahr Pläne machen und Genehmigungen einholen.
Dauert viel zu lange!
Da braucht es einfach Leute mit Hausverstand und Hirn.
Nur so schafft man dies so schnell und im Oktober ist alles wieder in Betrieb.
Mal muß ein ausgeapertes Loch aufgefüllt werden wo die Piste den Gletscher verlässt.
Auch ein ausgeaperter Felsen muß neben der Piste aus Sicherheitsgründen entfernt werden.
Manchmal muß ein Skiweg angepasst oder neu gemacht werden.
Woanders muß ein Schlepplift neu angepasst werden da sonst die Schleppspur zu steil ist oder auf einmal über einen Felsrücken führt.
.....................

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2636
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Lord-of-Ski » 31.08.2018 - 07:08

Tiroler Oldie hat geschrieben:
13.11.1974 - 11:10
Warum wird wohl soviel auf den Gletschern gebaggert?
Wegen dem großen Gletscherrückgang!
Und das sieht man erst im August.
Und im September muß es fertig sein.
Und da kann man halt nicht jedes Jahr Pläne machen und Genehmigungen einholen.
Dauert viel zu lange!
Da braucht es einfach Leute mit Hausverstand und Hirn.
Nur so schafft man dies so schnell und im Oktober ist alles wieder in Betrieb.
Mal muß ein ausgeapertes Loch aufgefüllt werden wo die Piste den Gletscher verlässt.
Auch ein ausgeaperter Felsen muß neben der Piste aus Sicherheitsgründen entfernt werden.
Manchmal muß ein Skiweg angepasst oder neu gemacht werden.
Woanders muß ein Schlepplift neu angepasst werden da sonst die Schleppspur zu steil ist oder auf einmal über einen Felsrücken führt.
.....................
Oh ha, jetzt sind wir alle doch gleich viel schlauer...............

Das Bild hast dir schon angesehen?

Es sieht nach mehr aus, als nur etwas auffüllen.
ASF

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 534
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von basti.ethal » 31.08.2018 - 08:31

Meiner Meinung nach werden hier einfach nur Gletscherspalten verfüllt. Das selbe Vorgehen, wie es in Saas Fee schon jahrelang auf den Webcams zu verfolgen ist.
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
Snowking99
Massada (5m)
Beiträge: 46
Registriert: 10.12.2013 - 14:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Snowking99 » 31.08.2018 - 09:44

Spechti hat geschrieben:
29.08.2018 - 20:39
Schon komisch das es Im Pitztal Ärger gibt, am Rettenbachferner baggern sie wild durchs Eis und es scheint keinen zu jucken...

Bild
Nächtes mal vielleicht das Liftpersonal fragen, es könnte dir beantworten wieso wir das machen :wink:

Einfach nur die Spalten verfüllen im gesamten Pistenbereich. Man hat den Saisonstart schließlich in 2 Wochen angesetzt
Mit Freundlichen Grüßen
Julian
alias Snowking99

Weu Schifoan is des leiwandste, wos ma si nur vurst'n ko. SCHIFOAN

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2636
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Lord-of-Ski » 31.08.2018 - 20:38

Snowking99 hat geschrieben:
31.08.2018 - 09:44
Spechti hat geschrieben:
29.08.2018 - 20:39
Schon komisch das es Im Pitztal Ärger gibt, am Rettenbachferner baggern sie wild durchs Eis und es scheint keinen zu jucken...

Bild
Nächtes mal vielleicht das Liftpersonal fragen, es könnte dir beantworten wieso wir das machen :wink:

Einfach nur die Spalten verfüllen im gesamten Pistenbereich. Man hat den Saisonstart schließlich in 2 Wochen angesetzt
Danke für die Info, mich haben die großen Quergräben iritiert. Das hat für mich irgendwie nach mehr ausgesehen.
ASF

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11470
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Ram-Brand » 09.09.2018 - 08:32

Man sieht ja auf den Fotos nicht wie tief die Spalten sind. Da muss teilweise einiges an Material reingeschüttet werden bis es gestopft ist.

Früher soll es so große Spalten gegeben haben wo man mit einer Pistenraupe durchfahren konnte.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Werna76
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3036
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Werna76 » 13.11.2018 - 15:09

Zieht sich etwas mit dem neuen Seilbahnkonzept:
https://www.tt.com/politik/landespoliti ... ause-taste
300 Stellungnahmen gibt es zum Seilbahnkonzept, die Umweltorganisationen befürchteten eine neue Erschließungswelle. Gleichzeitig wurden verfassungsrechtliche Bedenken geäußert.
300! Stellungnahmen... Verfassungsrecht... so als Denkanstoß für diejenigen die hier die Meinung vertreten haben, die da hinten im Ötztal sollen das einfach selbst entscheiden. :rolleyes:
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Ski-Larry
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 398
Registriert: 20.02.2014 - 17:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Ski-Larry » 13.11.2018 - 16:34

Spechti hat geschrieben:
29.08.2018 - 20:39
Schon komisch das es Im Pitztal Ärger gibt, am Rettenbachferner baggern sie wild durchs Eis und es scheint keinen zu jucken...

Bild
Im Pitztal ist Fels abgetragen worden nicht Eis.... das ist schonmal ein gewaltiger Unterschied...

Wenn es einer Genehmigung bedarf, könnten die Söldener sich diese eventuell auch einfach rechtzeitig besorgt haben...
2018/19 Stubaier: 4, Zillertal 9
2017/18: Hintertux: 5, Jungfrauregion 8, 3V: 8
2016/17: Stubaier: 3,SFL: 13, Arlberg: 7
2015/16: SFL: 13, Ischg:l 7
2014/15: Jungfrauregion: 9, Winterberg; 1, Arlberg: 8
2013/14: SFL: 7, Ischgl: 8
2012/13: Winterberg: 1, SFL: 7

Tyrolens
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 814
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Tyrolens » 13.11.2018 - 17:25

Werna76 hat geschrieben:
13.11.2018 - 15:09
300! Stellungnahmen... Verfassungsrecht... so als Denkanstoß für diejenigen die hier die Meinung vertreten haben, die da hinten im Ötztal sollen das einfach selbst entscheiden. :rolleyes:

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Es wird viel geredet, wenig ist von Substanz, zumal die Grünen brav mobilisiert haben und ihr eigenes Koalitionsprogramm ignorieren.

Die verfassungsrechtliche Bedenken sind eher legistischer Natur.


Viel Lärm um nichts, aber wenn sie's bis Jahresende nicht hin bekommen, werden sich einige freuen. ;)

Benutzeravatar
HBB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 470
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von HBB » 13.11.2018 - 22:22

Tyrolens hat geschrieben:
13.11.2018 - 17:25
Die verfassungsrechtliche Bedenken sind eher legistischer Natur.
Abgesehen davon, dass der Begriff "legistisch" hier nicht passt (siehe hier) ist es im Ergebnis egal, warum etwas verfassungswidrig ist bzw. sein könnte. Die Regierung hat - meiner Meinung nach - hier den Wünschen der Seilbahnlobby entsprechend etwas "maßgeschneidert", in der Ausarbeitung aber leider (oder zum Glück?) bei den verfassungsmäßigen Kompetenzen geschlampt. Deshalb wohl verfassungswidrig und vorerst gestoppt.
Ob man jetzt das ganze Paket auch inhaltlich nochmal aufschnürt oder nur an der kritischen Stelle nachbessert, ist eine politische Frage. So wie der Wind im Moment weht, glaube ich eher an ersteres.
Auf jeden Fall aber mehr als "viel Lärm um nichts", denn mit dem schnellen Durchwinken ist's erst einmal nichts.
Hummelbergbahn - die Seilbahn im Nordschwarzwald

www.hummelbergbahn.de / www.wedelkasperl.de

Tyrolens
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 814
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von Tyrolens » 13.11.2018 - 22:38

Stimmt, es ist keine Frage der Legistik.

Zum Verfassungsrecht: https://www.tt.com/politik/landespoliti ... hnprogramm

Ich sehe da keine großen Probleme, kann mir sogar vorstellen, dass das die Grünen rein reklamiert haben, weil denen die Bürgerbeteiligung immer ein Anliegen ist.

Das Problem ist halt auch, dass das alles in die Raumordnung fällt und dort normalerweise die Verfahren ganz anders ablaufen. Wäre nicht schlecht, wenn man sich stärker am Original orientieren würde. Jeder, der ein wenig in seiner Heimatgemeinde involviert ist, weiß ja in etwa, wie Raumordnung funktioniert.

Benutzeravatar
HBB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 470
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von HBB » 28.11.2018 - 10:55

Weil wir das kürzlich an dieser Stelle schon diskutiert haben:

Aus der TT: Seilbahnprogramm steht knapp vor dem Scheitern
Wie es sich bereits abgezeichnet hat, sind die Zeiten wohl vorbei, in denen man solche Sachen einfach schnell durchdrücken kann. Wäre in dieser Form aber auch eine Bankrotterklärung der Tiroler Grünen gewesen - das scheint man Ihnen begreiflich gemacht zu haben. Bin wirklich gespannt, wie es letztlich ausgeht.
Hummelbergbahn - die Seilbahn im Nordschwarzwald

www.hummelbergbahn.de / www.wedelkasperl.de

j-d-s
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3044
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Gletscherverbindung Pitztal-Sölden

Beitrag von j-d-s » 28.11.2018 - 12:16

Ich finds eh skandalös dass der Platter die Grünen an der Macht gehalten hat obwohl sie massive Verluste hatten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor j-d-s für den Beitrag:
Mostviatla
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Les Gets-Morzine, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, 2x Paradiski, ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste