Seite 30 von 30

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 25.02.2019 - 15:41
von DerNiederbayer
Immerhin findet sich dieser Fehler konsequent auf mehreren oder allen Schildern, in denen auf die Schlossalmbahn verwiesen wird. Ich hab's am Samstag an der Hohen Scharte und, wenn mich nicht alles täuscht, auch im Bereich der Haitzing-Alm gesehen.

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 08.04.2019 - 16:55
von Kreon100
So, hier noch etwas aus der Gerüchteküche, was ich in den nächsten Wochen einmal verifzieren werde: Angeblich wird die neue Piste an der Bärsteinalm vorbei um ein Jahr verschoben, weil das Budget immer noch ziemlich belastet ist. Der Übergang von der Gipfelstation zur Bergstation der Seilbahn soll ja auch nicht gebaut werden. Letzteres begrüße ich doch sehr, die Gipfelstation der EUB ist architektonisch schön gestaltet und so ein Übergang macht das ganze dann doch ziemlich riesig. Apropos Gestaltung. Diese Holzhütte neben der Bergstation ist angeblich nur ein Provisorium, finde ich auch nicht so gelungen und versaut das Gesamtbild.

Allerdings besagt ein weiteres Gerücht, dass in ein paar Jahren die Seilbahn Schlossalm III doch abgebaut werden soll, weil die Revision der Seile zu teuer werden würde und daher ein Rückbau erfolgt. Das wäre dann wieder blöd für Fußgänger, die ja bisher gut in der Mittelstation wechseln konnten und dann auch ohne Übergang bequem zur Gipfelstation gelangen konnten. Also ich glaube das derzeit auch nicht, so wie die Mittelstation gebaut ist, wäre ein Rückbau ja doch irgendwie problematisch. Aber mal schauen, was die Buschtrommeln so bringen...

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 21.04.2019 - 12:10
von vlafi
Kreon100 hat geschrieben:
08.04.2019 - 16:55
So, hier noch etwas aus der Gerüchteküche, was ich in den nächsten Wochen einmal verifzieren werde: Angeblich wird die neue Piste an der Bärsteinalm vorbei um ein Jahr verschoben, weil das Budget immer noch ziemlich belastet ist. Der Übergang von der Gipfelstation zur Bergstation der Seilbahn soll ja auch nicht gebaut werden. Letzteres begrüße ich doch sehr, die Gipfelstation der EUB ist architektonisch schön gestaltet und so ein Übergang macht das ganze dann doch ziemlich riesig. Apropos Gestaltung. Diese Holzhütte neben der Bergstation ist angeblich nur ein Provisorium, finde ich auch nicht so gelungen und versaut das Gesamtbild.
Deine Aussagen decken sich mit dem Bericht aus dem folgenden Bezirksblatt:
[urlhttps://www.meinbezirk.at/pongau/c-lokales/erfr ... z_a3314877][/url]

"...wird es heuer eine kleine Verschnaufpause geben."

Wird der Übergang von der Gipfelstation zur Bergstation überhaupt nicht gebaut oder wurde diese Investition nur verschoben?

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 26.04.2019 - 09:53
von Howy
Wird dann wohl der Neubau der 4KSB Sendleiten auch noch mal verschoben? Ist wohl auch nicht so dringend, da viele nun gleich zur Mittelstation weiterfahren, durch den schoenen neuen Hang.

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 17.05.2019 - 22:42
von rajc
Als Investor habe ich gerade den Geschäftsbericht bekommen.

Nicht viel neues aber einige Dinge habe ich nicht gewust.
Die Zwischen-und die Bergstation befanden sich im Zeitplan. Spannend wurde es erst, als die zu Beginn in Betrieb genommenen Antriebsmotoren der Seilbahn Probleme zeigten. So musste bei beiden Stationen das Dach nochmals geöffnet und die Motoren getauscht werden.
Zeitplan sehr vage:
Das Generationenprojekt Schlossalm NEU ist ein über mehrere Jahre angelegtes Projekt. Nicht nur Planung und Genehmigung benötigten einige Jahre, sondern auch die schrittweise Umsetzung. Mit Inbetriebnahme der neuen Schlossalmbahn, der Schneeanlage inkl. Speicherteich und der erweiterten Piste H4 sind wesentliche Elemente des Projekts bereits umgesetzt. Im Projekt außerdem vorgesehen ist eine zweite, weltcuptaugliche Talabfahrt. Diese beinhaltet ein 60 Meter breites Überführungsbauwerk über die ÖBB-Trasse. Eine weitere Pistenvariante ist die direkte Abfahrtsmöglichkeit H6 von der Zwischenstation. Auch der Ersatz der derzeitigen Vierersesselbahn Sendleiten durch eine Achtersesselbahn ist bereits mit dem UVP-Bescheid genehmigt.
Raum für Spekulationen:
Darüber hinaus wurde die Zwischenstation statisch so ausgeführt, dass der Bau einer neuen Bahn –zum Beispiel zur Haitzingalm –möglich wäre. Die Priorisierung dieser Projekte wird sich einerseits an den Erfahrungen der nächsten Winter-Saisonen und andererseits an der Finanzierbarkeit orientieren.

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 18.05.2019 - 16:28
von rajc
Weiters steht:
Die bilanziellen Anlagenzugänge des vorliegenden Geschäftsjahres belaufen sich auf 35,1 Mio. Euro. Im Jahr 2017 gab es bilanzielle Anlagenzugänge von 22,1 Mi. Euro. Darüber hinaus wurden 2017 und 2018 mobile Teile der Seilbahn, Schneeerzeuger und zwei Pistengeräte über Leasing in der Gesamthöhe von 15,7 Mio. Euro finanziert.
Die gesamten Investitionen der Jahre 2017 und 2018 betragen daher 72,9 Mio. Euro.Der Zugang von 35,1 Mio. Euro im Jahr 2018 teilt sich wie folgt auf:21,2 Mio. Euro wurden in die EUB Schlossalmbahn inkl. Gebäude investiert. Die Fertigstellung des Speicherteiches inkl. Infrastruktur benötigte 5,4 Mio. Euro. 3,6 Mio. Euro verteilen sich auf Pumpstationen, Schneeanlagen im Feld sowie Stromversorgung.Für den Pistenbau wurden 2,5 Mio. Euro investiert.

Für UVP-Verfahrenskosten, den Umbau der Luftseilbahn, die Errichtung der Pistendiensthütte am Berg sowie Teil-Projekte, die noch nicht fertiggestellt wurden, fielen insgesamt 0,7 Mio. Euro an. In den Fuhrpark wurden für ein Pistengerät und Nutzfahrzeuge 0,4 Mio. Euro investiert und eine neue Tankstelle für Pistengeräte in Sportgastein erforderte 0,2 Mio. Euro. Die übrigen Investitionen des Geschäftsjahres inkl. Finanzanlagen betragen 1,1 Mio. Euro.

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 05.07.2019 - 22:18
von rajc
Bezüglich Wind der neuen Bahn wollte ich noch ein Video nachtragen.

An diesem Tag war der Wind mit ca. 60km stark.

Die restlichen Lifte wurden schon eingestellt nur die Schlossalmbahn fuhr noch also doch recht Windfest.


Direktlink

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 26.08.2019 - 20:06
von rajc
Da sich heuer nicht viel neues tut.

Restarbeiten Bereich Brandbichl

Bild

schon beachtlicher Luftstand der neuen Bahn

Bild

Bild

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 26.08.2019 - 20:38
von GIFWilli59
Vor allem im Vergleich zur parallelen Pendelbahn...

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 27.08.2019 - 06:51
von snowstyle
rajc hat geschrieben:
05.07.2019 - 22:18
Bezüglich Wind der neuen Bahn wollte ich noch ein Video nachtragen.

An diesem Tag war der Wind mit ca. 60km stark.

Die restlichen Lifte wurden schon eingestellt nur die Schlossalmbahn fuhr noch also doch recht Windfest.


Direktlink
Die Kamera hat aber eine schlechte Farbwiedergabe, denn die Gondeln sind orange, hier sehen sie aber rot aus 8O

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 09.10.2019 - 14:26
von maba04
rajc hat geschrieben:
17.05.2019 - 22:42
Zeitplan sehr vage:
[...] Auch der Ersatz der derzeitigen Vierersesselbahn Sendleiten durch eine Achtersesselbahn ist bereits mit dem UVP-Bescheid genehmigt.
Im Juli 2019 bekam ich auf die Frage, ob in den nächsten Jahren etwas geplant sei, in Absprache mit dem Vorstand aus dem Kundenservice diese Antwort:
Über den Neubau der Sendleitenbahn können wir derzeit noch keine Informationen, auch nicht wann dies geplant ist, bekannt geben.

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 09.10.2019 - 20:06
von Kreon100
maba04 hat geschrieben:
09.10.2019 - 14:26
rajc hat geschrieben:
17.05.2019 - 22:42
Zeitplan sehr vage:
[...] Auch der Ersatz der derzeitigen Vierersesselbahn Sendleiten durch eine Achtersesselbahn ist bereits mit dem UVP-Bescheid genehmigt.
Im Juli 2019 bekam ich auf die Frage, ob in den nächsten Jahren etwas geplant sei, in Absprache mit dem Vorstand aus dem Kundenservice diese Antwort:
Über den Neubau der Sendleitenbahn können wir derzeit noch keine Informationen, auch nicht wann dies geplant ist, bekannt geben.
Wie gesagt, von mir aus muss der Sendleiten gar nicht ersetzt werden. Größere Priorität hätte für mich der Ersatz des Schlossalmhochalm-Schleppers. Das ist für mich das letzte verbliebene Nadelöhr, da steht man manchmal 10 Minuten. Und so schön der Hang ist, dafür stelle ich mich nicht extra am Schlepper an. Wäre schön, wenn man da mal einen Sessel bis runter am Ende des Hamburger Grabens hin bekommen würde.

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 14.10.2019 - 19:34
von Volker_Racho
Aus den Salzburger Nachrichten, hoffe der Link funkt:

Sportgastein: Kommt neuer Anlauf für eine Gletscherbahn?

https://www.pressreader.com/search?quer ... =1&state=1

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 14.10.2019 - 20:39
von rajc
Volker_Racho hat geschrieben:
14.10.2019 - 19:34
Aus den Salzburger Nachrichten, hoffe der Link funkt:

Sportgastein: Kommt neuer Anlauf für eine Gletscherbahn?

https://www.pressreader.com/search?quer ... =1&state=1
Und jährlich grüßt das Murmeltier. :D :lol: :lach:

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 14.10.2019 - 20:43
von rajc
Aber nun zu aktuellen Fakten, ich habe den Investorenbericht von den Bergbahnen bekommen.
Sehr geehrte Investoren!

Nach dem ersten erfolgreichen Winter läuft auch die Sommersaison mit der neuen Schlossalmbahn sehr gut. Für das Projekt Schlossalm wurden im Sommer 2019 verschiedene Fertigstellungsarbeiten durchgeführt.

Vor allem am Berg stand die Rekultivierung im Vordergrund. Rund um Bergstation (siehe Bild 1) und Mittelstation, im Bereich der Stütze 17, entlang der Schneeanlagen-Feldleitungen sowie auf neuen Pistenabschnitten erfolgten Begrünungsarbeiten. Auf der Abfahrt H4 vom Brandbichl (siehe Bild 2) bis zur Einbindung in die H3 wurde ein ausgeklügeltes Entwässerungssystem mit mehreren Retentionsbecken errichtet sowie die Humusierung und Begrünung vorgenommen.

Rund um den Speicherteich (siehe Bild 2) wurden gemäß UVP-Bescheid zwei Tümpel für Amphibien errichtet und die Ufer- und Böschungsgestaltung gemäß Vorgaben der ökologischen Bauaufsicht umgesetzt.

Die Schneeanlage von Bergstation über H4 und H2a bis zur Talstation ist im kommenden Winter durchgehend mit Turmkanonen ausgestattet. Die letzte Lücke am „Pfefferbichl“ (siehe Bild 3) wurde im Frühjahr 2019 geschlossen.

Bei der Talstation wurde die Außenanlage (siehe Bild 3) fertiggestellt: Auf dem Parkplatz östlich des Stationsgebäudes wurde die oberste Asphaltschicht aufgetragen. Der Parkplatz südlich vom Parkdeck wird gemäß UVP-Bescheid als Schotterrasen ausgeführt. Dadurch kann das Oberflächenwasser langsam versickern.

Wegen der hohen Investitionen in den letzten Jahren ist für das Jahr 2020 noch eine „Verschnaufpause“ eingeplant. Ab 2021 stehen wieder mehr Mittel für Investitionen zur Verfügung. Der Prioritätenplan wird aufgrund der Erfahrungen im kommenden Winter festgelegt werden.
Also wird es 2020 nicht viel neues geben. :nein: :rolleyes:

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 18.10.2019 - 23:01
von vlafi
In Bad Gastein ist ja ein unterirdischer Tunnel für die Fußgänger vom Zentrum hinauf zum Bahnhof und weiter zur Stubnerkogelbahn geplant bzw. soll gebaut werden. Dieser soll laut Salzburger Nachrichten bis zu 25 Millionen kosten. Die Gasteiner Bergbahnen dürfen/sollen/müssen sich mit 23% an dem Kosten beteiligen. Geld das den Bergbahnen wahrscheinlich woanders fehlen wird (unter anderem beim "Generationen Projekt Schlossalm").

https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/g ... s-64139995
https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 20.10.2019 - 19:07
von Kreon100
Ich habe dem Eindruck, dass der Rückbau des Bärsteinkamins dann auch noch nicht durchgeführt werden muss. Ist da im UVP-Beschluss irgendeine Frist, bis wann das passiert sein muss, weiß dass jemand?

Ist ja eine schöne Variante, die einen ein bisschen über den stockenden Ausbau der zweiten Talabfahrt hinweg trösten kann.

Re: Neuigkeiten im Gasteiner Tal (Bad (Hof)Gastein/Sportgastein)

Verfasst: 28.11.2019 - 21:28
von maba04
Heute hat Doppelmayr ein Video zur Schlossalmbahn veröffentlicht:

Direktlink
Kanal: Doppelmayr Seilbahnen