Seite 54 von 59

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 17.09.2017 - 13:35
von TPD
Ich traue der JB-Gruppe zu, dass sie abgebrüht genug ist, um die Besucherscharen zu "kanalisieren". Sprich zwei verschiedene Billete Joch-Besucher/Skibetrieb. Die einen kriegen direkte Züge in Richtung Joch, die anderen stehen Schlange für die Skizüge. Ich weiss nicht, ob die JB-Gruppe das wirklich so handhabt, aber es scheint mir realistisch.
Ist eigentlich schon Heute realität, wenn man sieht wie viele Wagen/Züge für die angemeldeten Reisegruppen reserviert sind...

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 22.09.2017 - 15:51
von JB
neue Kabinen für die Luftseilbahn Wengen - Männlichen mit "Balkon"

https://www.maennlichen.ch/de/reader/it ... -ride.html

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 22.09.2017 - 21:02
von oberländer
Die Idee eines solchen Balkons halte ich grundsätzlich für eine gute, ich sehe aber gewisse Fragezeichen in der Umsetzung.
Denn die Cabrio-Bahn am Stanserhorn hat aufgezeigt, dass in der Regel alle Fahrgäste dieses Freiluftfeeling geniessen wollen. Der "Balkon" der neuen Männlichenkabinen dürfte lauf Visualisierung aber nach meiner Schätzung nur ca. 10-20 Personen Platz bieten. Es dürfte eine Herausforderung werden, den Fahrgastwechsel ohne "Kampf um die Balkonplätze" durchzuführen.
Ich bin gespannt, wie die LWM das löst. Entweder nach dem Motto "Dä schneller ist dä gschwinder", oder mit speziellen, aufpreispflichtigen "Balkonbiletten"

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 23.09.2017 - 07:49
von Christoph Lütz
Wie hat denn die Dachsteinbahn das Problem gelöst?

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 23.09.2017 - 09:16
von Seilbahnjunkie
Keine Ahnung, aber dort scheint ja schon der Zustieg getrennt zu sein.

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 23.09.2017 - 15:46
von rajc
Christoph Lütz hat geschrieben:Wie hat denn die Dachsteinbahn das Problem gelöst?
Christoph Lütz hat geschrieben:Wie hat denn die Dachsteinbahn das Problem gelöst?
Dort sind es getrennte Ein und Ausstiege wie im Video zu sehen ist.


Direktlink

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 02.10.2017 - 22:52
von ski-chrigel
"Es gab Morddrohungen wegen der neuen Bahn"
http://www.20min.ch/finance/news/story/ ... 8002506-21

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 17.10.2017 - 17:02
von SCHLITTLER95
Die Einsprache der Scheidegg-Hotels wurde zurückgenommen. Dafür wird es ab 2020 wohl kein Snowpenair mehr geben.
Mit den anderen Einsprechern ist man noch am verhandeln. Bei den Umweltverbänden sei man auf gutem Weg.

https://mobile.jungfrauzeitung.ch/artikel/158881/

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 17.10.2017 - 18:53
von oberländer
Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Ich hätte nie daran geglaubt, dass ausgerechnet Von Almen die Einsprache zurückzieht.
Aber es zeigt sich einmal mehr, dass man miteinander-reden und verhandeln in den meisten Fällen weiterkommt als mit niederen Drohgebärden, Druckversuchen und Schikanen. Ich hoffe die JB lernt was draus. Und ich hoffe auch, dass der bald letzte Einsprecher (der ehem. Bahnmitarbeiter) zur Vernunft kommt und der politisch wie auch von der Bevölkerung bewiligten V-Bahn nicht länger im Wege steht.

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 18.10.2017 - 00:18
von Seilbahnjunkie
Was haben denn die Scheidegg Hotels gegen das Snowpenair? Verdienen die daran nichts?

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 18.10.2017 - 18:26
von TPD
Offensichtlich nicht.
Und es verscheucht wegen dem Lärm angeblich die potentiellen Gäste.

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 25.10.2017 - 21:21
von oberländer
Seilbahnjunkie hat geschrieben:Was haben denn die Scheidegg Hotels gegen das Snowpenair? Verdienen die daran nichts?
Das Problem ist, dass das Snowpenair wie jedes andere Openair auch ein Festivalgelände ist, auf welches nur Besucher mit Ticket kommen. Ist der Besucher mal auf dem Gelände, verlässt er es bis zum Ende des Konzertes nicht wieder und wird zudem von den Jungfraubahnen mit massenhaft Verpflegungsständen versorgt.

Die Hotels haben also den "Lärm" vom Konzert, den Lärm von Auf- und Abbau, verdienen nichts daran, weil die Gäste von der JB verpflegt werden und die eigenen Gäste bleiben wegen dem Lärm entweder im Tal oder gehen selber ans Konzert. Die JB hat alle Vorteile und macht das grosse Geld, die Scheidegg-Hotels haben alle Nachteile und machen u. U. während dieser Zeit vielleicht gar Verluste. Da wäre ich als Hotelier auch gegen das Openair.

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 26.10.2017 - 03:48
von Seilbahnjunkie
Naja, das mit dem großen Geld wäre mal noch zu überprüfen. Es kostet verdammt viel so ein Konzert in der Lage zu organisieren. Aber wenn es so wäre, dann wäre das die Gelegenheit gewesen den Hoteliers hier ein Stück vom Kuchen zuzuschieben statt den Kuchen wegzuschmeißen.

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 26.10.2017 - 08:45
von tafaas
Das ist halt wieder die typische, schweizerische Scheuklappen Mentalität. Andernorts würden die Hoteliers selber Bierstände rausstellen und ihre Zimmer als VIP-Openair Logen vermarkten. :roll:

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 26.10.2017 - 22:23
von oberländer
Ich glaube nicht, dass man das Verhalten der Scheidegger Hoteliers auf die "Schweizer Mentalität" verallgemeinern kann.
Seilbahnjunkie hat geschrieben:Naja, das mit dem großen Geld wäre mal noch zu überprüfen. Es kostet verdammt viel so ein Konzert in der Lage zu organisieren. Aber wenn es so wäre, dann wäre das die Gelegenheit gewesen den Hoteliers hier ein Stück vom Kuchen zuzuschieben statt den Kuchen wegzuschmeißen.
Wenn die Hoteliers das Kuchenstück aber nicht wollen, sondern von der JB als Bedingung für die Zustimmung zur V-Bahn verlangen, dass sie den Kuchen wegschmeisst, dann kann man zur Abwechslung der JB mal keinen Vorwurf machen.

Aber das Beispiel zeigt halt leider schön auf, wie es um das Verhältnis zwischen den beiden Beteiligten steht. Anstatt miteinander zusammen zu arbeiten macht man sich gegenseitig die Projekte/Veranstaltungen kabutt...

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 31.10.2017 - 05:45
von missyd
Es gibt Aktionäre, die mit ihrem Investment Gewinne erwirtschaften wollen (Dividenden und/oder Kursgewinne). Sind die Pisten voll freut es den Aktionär ...
Dieser Satz sagt schön wieso solche Wahnsinnsprojekt gebaut werden müssen ... um den Geldsäckel anderer zu füllen .... 8O

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 31.10.2017 - 17:20
von Tiob
Dieser Verzicht auf das Konzert scheint mir auch ein Zugeständnis zu sein damit die Scheidegg Hotels ihr Gesicht waren können

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 02.11.2017 - 21:30
von SCHLITTLER95
Ein paar neue Visualisierungen:
https://mobile.jungfrauzeitung.ch/artikel/159362/

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 03.11.2017 - 21:31
von oberländer
Unter diesen Visualisierungen hat es einige "kreative" drunter, wo ich nicht sicher bin, dass diese effektiv so umgesetzt werden: ;)

-Neue BOB-Haltestelle "Rothenegg" ohne Zahnstange, an dieser Stelle ist jedoch aktuell eine solche verbaut.
-Neue Gondel Männlichenbahn mit "alter" Gondelaufhängung...
-Männlichenbahn mit Gittermasten, ob Garaventa wirklich solche anstelle der Röhrenmasten verbaut?

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 04.11.2017 - 11:13
von Seilbahnjunkie
Das sind garantiert die Masten der alten Bahn, sieht man auch an den Abhebeböcken. Selbst wenn man Gittermasten bauen würde (was ich nicht glaube), würden die anders aussehen.

Die fehlende Zahnstange ist ja wirklich nur eine Kleinigkeit. Man könnte sogar noch argumentieren, dass sie hinter der Bahnsteigkante versteckt ist.

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 07.11.2017 - 05:44
von missyd
Auch wenn ich mich Wiederhole .... das ganze Projekt wird Grindelwalds Ortsbild massiv stören und für immer und ewig da stehen. Siehe z.B. das SunStar Hotel ....

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 08.11.2017 - 08:17
von Bergfan
missyd hat geschrieben: das ganze Projekt wird Grindelwalds Ortsbild massiv stören und für immer und ewig da stehen. ....
Ich schätze mal, der Eiger wird viel länger dastehen als die Menschheit und ihr Seilbahn-Spielzeug.

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 08.12.2017 - 19:29
von ski-chrigel
Die Grünen sind nun endlich eingeknickt... fehlen noch die zwei privaten Einsprecher, ua. der ehemalige Mitarbeiter:
https://mobile2.bernerzeitung.ch/articl ... 3081000001

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 11.12.2017 - 18:12
von missyd
ski-chrigel hat geschrieben:Die Grünen sind nun endlich eingeknickt... fehlen noch die zwei privaten Einsprecher, ua. der ehemalige Mitarbeiter:
https://mobile2.bernerzeitung.ch/articl ... 3081000001
Ich vermute die 2 Umweltverbände haben eine grosse Spende erhalten ....

Re: Neues auf Kleine Scheidegg/Männlichen

Verfasst: 27.12.2017 - 07:11
von ski-chrigel
«Der Schneewall war ein Erpressungsversuch» http://www.20min.ch/schweiz/bern/story/ ... getParams=