Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Projekte Kaunertaler Gletscher

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7987
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 28.04.2004 - 16:58

Also was mich ja sehr wundert: Am Kaunertaler war doch früher immer im Herbst eine riesen Opening-Veranstaltung von irgendeiner Snowboard-Wettkampfserie o.ä. Das schien was grösseres gewesen zu sein, jedenfalls hat Eurosport immer drüber berichtet und glaub auch das DSF. Und ich bin sabbernd vor der Glotze gehangen und hab mich aufgeregt, dass ich zu der Zeit noch bis Anfang Januar warten musste, bis ich endlich wieder skifahren konnte :D.
In den letzten beiden Jahren hab ich aber von der Veranstaltung nix mehr gehört, weiss jemand woran das liegt? Hat das vielleicht mit dem Niedergang der ISF zu tun?

Was ich damit sagen will: Teilweise wurde am Kaunertaler offensichtlich schon versucht, sich in diese Richtung zu positionieren. Aber wahrscheinlich fehlt mittlerweile auch das Geld für derartige Kampagnen und vielleicht hat man auch nicht die fähigsten Leute, oder was weiss ich was. Und für Werbemassnahmen wird man wohl nicht so einfach Staatsbeihilfen bekommen wie für neue Lifte ;-)
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)


Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 28.04.2004 - 18:18

Hey hey, sieh an - das ist glatt an mir vorbei gegangen. Dann haben sie's also doch versucht... hm, vielleicht hätte man das intensiver und über längere Zeiträume hinweg machen müssen... :?: Dazu kommt, dass da ja siet Jahren nix passiert ist. Das ist am Pitztaler zwar änhlich, aber ich glaub die diversen aus und Umbaumaßnahmen an den drei anderen großen Gletschern sind sicher sehr werbewirksam gewesen. hm... ich weiß auch nicht....

Benutzeravatar
Stefan
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2672
Registriert: 28.08.2003 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien (Arbeit), Saig (Schwarzwald/Heimat)
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 28.04.2004 - 18:29

ähhh - das ist übrigens nicht ganz richtig. das opening hat's auch weiterhin gegeben, nur eben nicht mehr unter dem dach der pleite gegangenen isf, sondern unter dem dach der asa (austrian snowboard association). :idea:

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 28.04.2004 - 18:45

Krass - ich hab eigentlich alle Tiroler Gletscher schon irgendwann mal im Fernsehen gesehen - nur das Kaunertal nie.

Benutzeravatar
Stefan
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2672
Registriert: 28.08.2003 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien (Arbeit), Saig (Schwarzwald/Heimat)
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 28.04.2004 - 18:49

stimmt so ned ganz; das zdf hat wenigstens zwei schwindlige volksmusikshows auf dem parkplatz produziert (coproduktion mit dem orf)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18067
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 1116 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 28.04.2004 - 19:44

huiuiui, heut gehts aber rund hier :)

marius:
glaubt ihr, dass wegen einer PB und zwei SLten plötzlich alle ins Kaunertal und nicht mehr ins Stubaital fahren,
Wär ja schlimm, wenn plötzlich alle ins Kaunertal fahren. Aber gegen ein bißchen entzerrung, und damit weniger los im Stubai hätt ich auch nix!

Was man nicht unterschätzen darf: Der geplante Doppel-SL am Gepatchferner fährt in der Höhe zwischen 3.100 und 3.500 Höhenmeter.

Das ist
a) im ganzen Sommer lang in den Ostalpen unerreicht
b) im Herbst ein entschiedener Vorteil, da man nciht mehr, wie bisher am Kaunertaler, auf 2.700m runter muß. Nicht nur, daß es in Zukunft immer später möglich sein wird, auch die Gäste suchen schließlich im Hinblick auf "Schneesicherheit", und wenn man mit Skiern auf 2.700m runter fahren muß, dann ist das per se halt mal ein Standortnachteil im September und Oktober.
c) Nochmal: 400 Höhenmeter Abfahrtsdifferenz oberhalb von 3.000m !! Da kann nur noch der Pitztaler mithalten, alles andere kannst in den Ostalpen diesbezüglich vergessen :) Da verrazt sogar das Stilfser Joch, v.a. dürften die Abfahrten am Gepatsch steiler als am Stilfser sein ...
d) Im Frühherbst ist am Kaunertaler ja nur der SL Weißseespitze in Betrieb, weil alles andere nicht in Betrieb genommen werden kann - damit wäre der SL am Gepatsch gleichzusetzen mit einer Lift- und Pistenverdoppelung am Kaunertaler im Früh-Herbst!

Übernachtungsmöglichkeiten: Auch dieses Argument zieht nicht:
a) gibts am Stausee Übernachtungsmöglichkeiten
b) hat man in Sölden genauso die "ewige" Anfahrzeit täglich bis zum Rettenbachferner
c) braucht man auch im Stubai von Neustift bis zum Gletscher und dann 2 Sektionen Eisgratbahn genügend Zeit! Im Herbst sogar ewig, weil bis zu 30 Minuten Stau vorm Parkplatz + bis zu 30 Minuten Wartezeit an der EUB.

Daß "unsere" Verbindung mit dem Pitztal mehr Betrieb am Kaunertaler bringt, ist wohl unbestritten. Ob dies auch für die Betriebe im Tal zutreffen würde, bliebe umstritten...
Rein logisch betrachtet müsste es umgekehrt sein. Kaunertal liegt an der Nordwestseite der Ötztaler Alpen = Wetterseite. Rettenbach/Tiefenbach liegt recht geschützt im Inneren.
Näh, Kaunertal ist südlicher, daher profitiert man hier oft von dem schöneren Wetter Südtirols. Ist ja in Nauders und SFL genauso ... :)

Ein großer Nachteil des Kaunertals ist für mich ja, daß es (wenn OchsenalmII auch zu ist), keine bequemen Lifte gibt - nur Steh-Schlepper. Das Problem hat man in den anderen Tiroler Gletscherskigebieten inzwischen nicht mehr, das Problem wird auch mittels Gepatscht nicht gelöst.
Ein weiterer Nachteil ist, daß man das Restaurant nur recht nervig erreicht, im Sommer muß man etliches zu fuß raufgehen. Hier wär mal ein Förderband nett, oder zumindest die Aufstellung von Container-WCs im Gletscherbereich oder zumindest an der talstation des SL Weißsee

Daß der Kaunertaler viel zu weit weg von Innsbruck ist, ist halt pech, sonst würd ich da - v.a. wenn ich wieder meine RegioCard hab - sicher öfters fahren :)

Event-mäßig ist allerdings am Kaunertaler schon was los, zumindest aus letztem Jahr kann ich berichten:
- Gletscherstraße, hier findet jährlich ein downhill-rennen auf skateboards usw. statt.
- ebenfalls gibts da irgendein event hinsichtlich motorradfahrer im sommer
- ein skidoo-rennen gabs (vor)letztes Jahr auch auf dem Gletscher selbst.

A propos Motorradfahrer: Es gibt im Sommer sicher mehr Motorrad- und Autofahrer, die die Gletscherstraße hochfahren, und NICHT skifahren. Die Fahrt mit der DSB Wiesejaggl war zwar günstig, bringt aber nicht viel. Mit einer PB zur Weißseespitze würden sicher wesentlich mehr Leute mit der PB fahren und dafür Geld ausgeben ...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
lanschi
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9468
Registriert: 04.02.2004 - 19:45
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Großraum Salzburg
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Beitrag von lanschi » 29.04.2004 - 13:54

Heute auf der Homepage von Melzer & Hopfner vermeldet:

Projekt 2004: 4SB Planggerbahn - Fendels/Kaunertal


Hat jemand dazu mehr Informationen - ist das jetzt die geplante Bahn am Gletscher oder im Skigebiet in Fendels?
SKISAISON 2018/19: 7 Skitage
2x Kitzsteinhorn - 1x Mölltaler Gletscher - 1x Obertauern - 1x Wildkogel-Arena - 1x Dürrnberg/Zinken - 0,5x Eben - 0,5x Fageralm - 1x Dachstein-West - 2x Hochkönig - 1,5x Snow Space Salzburg - 0,5x Gastein - 1x Großarl/Dorfgastein - 1x Fanningberg


Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 29.04.2004 - 14:07

Hab keine weiteren Infos, aber ich mein, das das nicht die Bahn am Gletscher ist. Dürfte das Winterschigebiet sein.

Benutzeravatar
lanschi
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9468
Registriert: 04.02.2004 - 19:45
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Großraum Salzburg
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Beitrag von lanschi » 29.04.2004 - 14:36

Hab mir grad das Panorama des Winterskigebiets angeschaut, der Planggerlift ist der oberste Lift, die "3. Sektion" zum Gipfel wenn man so will. Wird also heuer durch einen neuen, fixen 4er ersetzt.

Also noch ein neuer Lift im Kaunertal außer der Karlesspitz-Bahn... :lol:
SKISAISON 2018/19: 7 Skitage
2x Kitzsteinhorn - 1x Mölltaler Gletscher - 1x Obertauern - 1x Wildkogel-Arena - 1x Dürrnberg/Zinken - 0,5x Eben - 0,5x Fageralm - 1x Dachstein-West - 2x Hochkönig - 1,5x Snow Space Salzburg - 0,5x Gastein - 1x Großarl/Dorfgastein - 1x Fanningberg

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7922
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 29.04.2004 - 23:46

Um den Vergleich der Gletscherskigebiete mal auf statistische Grundlagen zu stellen, hier Auszüge aus der österreichischen Seilbahnstatistik 2001/2002. Die Vor- und Nachteile von Statistiken haben wir schon ausführlich besprochen, nehmen wir die Daten mal so hin.

Betriebstage (Winter/Sommer) beförderte Personen (Winter/Sommer)

Kaunertal:
Kaunertal

4 KSB Ochsenalm I 147 / 6 = 153 306.274
4 KSB Ochsenalm II 156 / 21 = 177 351.671
DSB Wiesejaggl 154 / 153 = 307 275.906
SL Karlesspitze 101.262
SL Nörderjoch I 301.113
SL Nörderjoch II 28.226
SL Weißseeferner I 456.991
SL Weißseeferner II 73.258
SL Falgin 42.631

Gesamtbeförderte Personen: 1.937.332
Pitztaler Gletscher

180 SSB Pitz-Express 201 / 68 = 269 788.752 (Achtung Zubringer!)
4x25 GUB Panoramabahn 201 / 67 = 268 525.011
DSB Gletschersee 201 = 201 leider kein Wert zwangsweise mindestens so viel, wie Bergfahrten am SL Mittelbergjoch I => also Bergfahrten Mittelbergjoch I + Wiederholungsfahrer
SL Brunnkogel 1.161.000
SL Mittelbergjoch I 657.900
SL Mittelbergjoch II 581.094
SL Mittagskogel 333.160

= 394.376 Besucher pro Jahr x 30 ¤ Skipass = 11.831.280 ¤ Umsatz Gesamtbeförderte Personen: 4.046.917 (ohne Zubringerbahn: 3.258.165 = 1,68 mal mehr als Kaunertal!)
Ötztal

4 KSB Rettenbachjoch 175 / 84 = 259 1.322.412
8 EUB Tiefenbachferner 164 / 137 = 301 1.373.590
3 SB Seiterkar 167 / 44 = 211 582.411
SL Karleskogl 881.553
SL Minilift Tiefenbach 77.067
SL Mutkogl 167.925
SL Panorama 471.671
SL Innere Schwarze Schneid 557.803
SL Seiterjöchl 426.494

Gesamt beförderte Personen: 5.860.926 (= 1,8 mal so viel wie Pitztal, 3 mal so viel wie Kaunertal)
Rettenbach: 3.188.262 (54,4 %)
Tiefenbach: 2.672.664 (45,6 %)
Stubaier Gletscher

6 KSB Eisjoch 178 / 74 = 252 2.209.576
4 KSB Rotadl 179 / 62 = 241 1.633.955
6 EUB Gamsgarten I 177 / 104 = 281 1.211.789 (Z) davon bergwärts 573.424 (47,32 %)
6 EUB Gamsgarten II 179 / 71 = 250 1.313.063
6 EUB Eisgrat I 180 / 113 = 293 1.057.578 (Z) davon bergwärts 622.745 (58,88 %)
6 EUB Eisgrat II 179 / 145 = 324 1.276.022
6 KSB Fernau II 166 = 166 1.045.814
DSB Pfaffengrat 146 / 7 = 153 374.770
DSB Gamsgarten 31 = 31 92.021
DSB Daunferner 141 / 89 = 230 436.670
6 SB Murmele 169 / 25 = 194 800.569
SL Daunferner I 987.150
SL Daunferner II 363.472
SL Eisjoch II 1.157.940
SL Fernau I 177.170
SL Windachferner 734.876
SL Gaiskarferner 715.216
Gesamt beförderte Personen: 15.587.651
Ohne Zubringerbahnen: 13.318.284
Reiner Gletscherbereich: 10.460.008 (alles oberhalb Gamsgarten und Fernau II)
=> 1,42 mal Kitzsteinhorn = 1,486 mal Hintertux = 1,7847 mal Ötztal = 3,2 mal Pitztal = 5,4 mal Kaunertal)
= 1.196.169 Besucher pro Jahr x 30 ¤ Skipass = 35.885.070 ¤ Umsatz
Hintertuxer Gletscher

4 EUB Sommerbergalm 63 / 17 = 80 92.856 (Z) davon bergwärts 45.300 (48,8 %)
4 EUB Tuxer-Ferner-Haus 42 / 42 = 84 120.548
4 KSB Tuxer Joch 158 = 158 494.573
24 DLM Gletscherbus II 177 / 156 = 333 1.664.478
24 DLM Gletscherbus III 178 / 168 = 346 1.792.809
8 EUB Sommerbergalm 181 / 177 = 358 1.809.338 (Z) davon bergwärts 927.298 (51,25 %)
DSB Lärmstange 57 = 57 81.618
DSB Gefrorene Wand I 173 / 87 = 260 704.461
DSB Gefrorene Wand II 135 / 163 = 298 447.847
3 SB Schlegeis 153 / 24 = 177 660.610
6 SB Sommerberg 160 / 4 = 164 706.588
SL Gefrorene Wand I 276.000
SL Gefrorene Wand II 390.700 = zusammen 666.700
SL Kaserer I 437.500
SL Kaserer II 694.000
SL Olperer I 752.000
SL Olperer II 881.400 = zusammen 1.633.400
SL Ramsmoos 342.000
SL Tuxerjoch 55.300

Gesamt beförderte Personen: 12.404.626
Ohne Zubringer: 10.502.432
Reiner Gletscherbereich: 7.037.327 (= 1,2 mal Ötztal = 2,16 mal Pitztal = 3,6 mal Kaunertal)
= 972.598 Besucher pro Jahr x 30 ¤ Skipass = 29.177.940 ¤ Umsatz
Kitzsteinhorn

8 EUB Panoramabahn 183 / 28 = 211 719.466
60 PB Gipfelbahn 181 / 154 = 335 411.733
6 KSB Sonnkarbahn 141 / 33 = 174 759.422
4 KSB Gratbahn 177 / 76 = 253 1.542.135
4 KSB Langwiedbahn 180 / 163 = 343 1.683.294
30 SSB Gletschershuttle 178 / 145 = 323 418.073
24 DLM Gletscherexpress 1 121 / 153 = 274 891.752
15 EUB Gletscherexpress 2 13 = 13 71.555
DSB Sonnkar 71 = 71 417.520
SL Keeslift (Länge: 1191 m./ Hu.: 299 Hm) 1.841.463
SL Kitzlift I (Länge: 1129 m./ Hu.: 288 Hm) 918.996
SL Kitzlift II (Länge: 1125 m./ Hu.: 288 Hm) 1.021.087
SL Krefelderhütte (Länge: 1487 m./ Hu.: 337 Hm) 394.517
SL Magnetköpf I (Länge: 297 m./Hu.: 67 Hm) 1.067.717
SL Magnetköpf II (Länge: 297 m./Hu.: 67 Hm) 626.775
SL Maurer I (Länge: 1021 m./Hu.: 285 Hm) 308.178
SL Maurer II (sic) 471.356
SL Schmiedinger I (Länge: 837 m./Hu.: 290 Hm) 537.436
SL Schmiedinger II (sic) 574.873

Gesamt beförderte Personen: 14.677.348
Ohne Zubringer: 13.066.130
Reiner Gletscherbereich: 7.367.881 (nur Gletscherplateau-SLte (!)) = 1,04697 mal Hintertux (= + 4,7 %) = 1,257 mal Ötztal (= + 25,7 %) = 2,26 mal Pitztal (= + 126 %) = 3,8 mal Kaunertal (= + 280 %)

= 805.609 Besucher pro Jahr x 30 ¤ für Skipass = 24.168.270 ¤ Umsatz
Hat jemand eine Idee, wie man die Besucherzahlen vom Kaunertal und Ötztal einigermaßen abschätzen könnte? Bei den anderen funktioniert das ja mit den Zubringerbahnen ganz gut, weil man dort auch die Talbeförderungen kennt und die Anzahl von Leuten, die via Ski ins Tal fahren UND nochmals wieder rauf eher vernachlässigbar.
Trotzdem finde ich das schon beeindruckend, mit der Anzahl der beförderten Personen. Z.B. das Pitztal ohne Zubringerbahn 1,68 mal mehr Personen befördert als Kaunertal, obwohl Pitztal weder sehr kurze noch sehr kapazitätsstarke Lifte hat, wie z.B. Kaunertal mit den Doppel-SLten Weißsee und den beiden 4 KSBs.

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 30.04.2004 - 00:21

Trotzdem finde ich das schon beeindruckend, mit der Anzahl der beförderten Personen. Z.B. das Pitztal ohne Zubringerbahn 1,68 mal mehr Personen befördert als Kaunertal, obwohl Pitztal weder sehr kurze noch sehr kapazitätsstarke Lifte hat, wie z.B. Kaunertal mit den Doppel-SLten Weißsee und den beiden 4 KSBs.
Na ja, das ist denn wohl auch das größte Problem im Pitztal und auch im Kaunertal... ;)
6 EUB Gamsgarten I 177 / 104 = 281 1.211.789 (Z) davon bergwärts 573.424 (47,32 %)
6 EUB Eisgrat I 180 / 113 = 293 1.057.578 (Z) davon bergwärts 622.745 (58,88 %)
Zum Runterfahren scheint die Gamsgartenbahn beliebter zu sein! ;)

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 30.04.2004 - 00:35

rechenfehler.
Zuletzt geändert von trincerone am 30.04.2004 - 00:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Xtream
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3549
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 35 Mal

Beitrag von Xtream » 30.04.2004 - 00:44

und das steht auf seilbahn.net......
Kaunertal: Neues Tiroler Naturschutzgesetz ermöglicht Ausbau des Gletscher- Skigebietes

Der größte unberührte Gletscher der Ostalpen, der Gapatschferner könnte durch eine neue Seilbahn erschlossen werden.

Die Kaunertaler Gletscherbahnen planen eine Seilbahn auf die 3500 m Hohe Weisseespitzte und zwei Schlepplifte zu errichten. Naturschutzlandesrätin Hosp will das Projekt unter gewissen Rahmenbedingungen zulassen. "Die Kaunertaler bräuchten eine Weiterentwicklung, man werde ein kleines Stück des Gepatschferners für eine Erschließung zulassen."

Widerstand von vielen Seiten

Landesumweltanwalt Siegbert Riccabona will das Projekt durch eine UVP verhindern. Diese ist erforderlich, weil es sich seiner Meinung nach um eine Neuerschließung handelt. Auch der Alpenverein kündigt Widerstand gegen das Projekt an. Die Tiroler Grünen sehen darin den Startschuss für das Ende des alpenweiten Gletscherschutzes.
na wenn das mal nicht einige hier erfreut!

gruß micha


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18067
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 1116 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 30.04.2004 - 19:23

Zum Runterfahren scheint die Gamsgartenbahn beliebter zu sein!
Ist ja auch klar, oder?
1. Ist die Bergstation niedriger (Herbst!)
2. Hat sie mehr p/h (nachmittags geringere Wartezeit!)

Wie man aber sieht, ist die Differenz zum Kaunertaler gar nicht mal sooo groß zu den anderen Gletschern, v.a. im direkten Vergleich zu Pitztal ...

Hat jemand eine Idee, wie man die Besucherzahlen vom Kaunertal und Ötztal einigermaßen abschätzen könnte?
Man könnte es über die durchschnittlichen Liftfahrten pro Besucher versuchen ...

.. als Anhaltspunkt dienen die Gletscher, wo wir die Zahlen haben:

Kitzsteinhorn:
Gesamtfahrten: 14.677.348
Besucher: 805.609
=> 18 Lifte fährt durchschnittlich 1 Besucher (kürzere Lifte?!)

Hintertux:
Gesamtfahrten: 12.404.626
Besucher ca.: 972.598
=> 12,75 Lifte pro Person (langer GB II !)

Stubai:
Gesamtfahrten: 15.587.651
Besucher ca.: 1.196.169
=> ca. 13,03 Lifte pro Person

Pitztal:
Gesamtfahrten: 4.046.917
Besucher: 394.376
=> 10,26 Liftfahrten pro Person.

Nehmen wir einfach mal den Mittelwert: 13,51. Kaunertal hat die kürzeren Lifte => höhere Anzahl; Ötztal hat die längeren => kleinere Anzahl.

Nehmen wir also mal fürs Kaunertal im durchschnitt 15 Lifte pro Person, ergibt das bei 1.937.332 Liftfahrten => 129.155 Besucher

Nehmen wir mal fürs Ötztal im durchschitt 13 Liftfahrten, ergibt das bei 5.860.926 Liftfahrten => 450.840 Besucher.

Fehlertoleranz dürfte bei geschätzten +/- 30% liegen, ist also durchaus verschmetzbar ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7922
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 30.04.2004 - 20:18

Interessante Berechnung, danke!

Kaunertal: geschätze 130.000 Besucher
Pitztal: ziemlich exakt 390.000 Besucher
=> Pitztal hat 3mal so viele Besucher! So etwas MUSS sich auf den Cash Flow auswirken!

Benutzeravatar
billyray
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1076
Registriert: 17.11.2002 - 11:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nahe München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von billyray » 30.04.2004 - 21:12

Ich würde das noch irgendwie mit den Betriebstagen gewichten, denn es kostet ja sicher auch mehr, einen Stubaier in Betrieb zu halten, als einen Kaunertaler. Aber ehrlich gesagt, bin ich jetzt zu faul dazu, es selbst zu machen... :wink:

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 30.04.2004 - 21:38

An diese Rechenmehtode hatte ich auch schon gedacht, aber ich glaub man muss etwas vorsichtiger ran und sich fragen, wie die Liftfahrten pro Person zu stande kommen. Ich würde mal die Zubringerlifte weglassen, da die nichts mit den Fahrten im Schigebiet zu tun haben. Wenn man nur die Lifte des Schigebiets selber nimmt, kann man daran erkennen, wieviel der einzelne im jeweiligen Schigebiet fährt.

Dann würd ich mich fragen, wie die Unterschiede zustande kommen. Also ganz stakt macht sich wohl erstmal die Geschwindigkeit (Fahrzeit) und dann wohl auch die Kapazität der Lifte bemerkbar (z.B. Pitztal lange Liftfahzeiten und noch Warten an den Liften). Schließlich sollten geringfügig Schwierigkeitsgrad und Länge der Pisten eine Rolle spielen (z.B. am Stilfser Joch könnte man wohl mehr Abfahten als am Stubaier machen (wenn sie auch KSBs hätten), weil der Stubaier viel mehr schlaucht als die blauen Autobahnen am Stilfser). Schlussendlich stellt sich die Frage, wie lange ein Schitag dauert wegen der Zeit, die man braucht bis man oben ist. Wobei auch dieser Effekt eher eine kleine Rolle spielt, weil man z.B. im Kaunertal zwar etwa 45 min fährt bis man auf der Piste fährt, aber im Stubaital dauerts eher noch länger, wenn man die Schlangen und die Fahrzeit der EUBs bedenkt. Im Zillertal wohnt man vielleicht auch nicht gerade in Hintertux, das ist also wieder dasselbe und im Pitztal mus man auch durch das ganze Tal durch bis man am Pitzexpress ist. Beim Kitzsteinhorn weiß ichs nicht, aber das dürfte ähnlich sein. In Sölden gehts wohl schneller. Überall brauchtman vom Hotel aber zwischen 45 min und 1 h 15 würd ich sagen, in Sölden vielleicht auch nur 30 min.

Also:


Pitztal: 3.258.165 Fahrten / 394.376 Besucher = 8,26 Fahrten pro Besucher.

Stubaital: 13.318.284 Fahrten / 1.196.169 Besucher = 11,13 Fahrten pro Besucher

Tuxertal: 10.503.432 Fahrten / 927.598 = 11,32 Fahrten pro Besucher

Kitzsteinhorn: =13.066.130 Fahrten / 1.611.218 Besucher 8,11 Fahrten pro Besucher <= das erscheint mir seltsam, aber die Summe aus Panoramabahn und Gletscherjet I müsste doch eigentlich die Anzahl der Besucher ergeben oder?

Was mich schon überzeugt ist, dass Tux und Stubai fast gleich liegen, wasman auch erwarten sollte, weil die sich sehr änhlich sind. Das das Pitztal deutlich abfällt ist auch klar, weil es fast alle Nachteile auf sich vereint (langsame Lifte, niedrige Kapazität, langer Weg). Aber das mit dem Kitzsteinhorn kommte mir komisch vor, aber da hab ich keine Erfahrungswerte, weil ich noch nie da war.

Im Prinzip würd ich aber aus den drei andern Werte, dass Kaunertal etwa bei 9,3 ansiedeln. Es gibt keine Schlangen wie im Pitztal, und die Liftefahrzeiten sind wohl im Schnitt leicht niedriger als im Pitztal. Die Pisten sind wohl eher etwas leichter. Da es auf dem eher überfüllten Stubaier Gletscher, der allerdings auch steilere Pisten hat, auch nur zu 11 Fahrten pro Tag kommt, würd ich sagen, dass Kaunertal liegt etwa in der Mitte.

Das Ötztal, dürfte sogar noch einen Tick dichter am Stubaier liegen, auch wenn die Lifte damals noch nicht so gut waren. Ich denke, 10 Fahrten im Ötztal sind realistisch.

Dann käme das Kaunertal auf: 210.580 Gäste

Unterstellt man dem Kaunertal, dass sie vorallem Tagesgäste haben, dann müsste man die Anzahl der Fahrten im Prinzip noch etwas niedriger ansetzen, vielleicht 8,6 oder so, dann wären's:

223.682 Gäste. Ich find aber ca. 210.000 Gäste realistischer.

Das Ötztal kommt auf: 568.093 Gäste.

Das Pitzal hat dann 1,5 mal so viele Gäste wie das Kaunertal und das Ötztal fast 2 mal so viele Gäste, was auch hinkommt.

Subaier und Tuxer haben wiederum ´2 mal bzw. 1,5 mal so viele Gäste wie das Ötztal - auch das erscheint mir logisch, da im Winter im Ötztal sicher weniger auf dem Gletscher los ist als auf den beiden anderen, da das Ötztal direkt das Winterschigebiet im Rücken hat. AUßerdem sind die beiden anderen auch noch besser zu erreichen.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18067
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 1116 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 01.05.2004 - 19:53

aber die Summe aus Panoramabahn und Gletscherjet I müsste doch eigentlich die Anzahl der Besucher ergeben oder?
Marius hat eh die Anzahl Besucher hingeschrieben! Im Falle vom Kitzsteinhorn mußt du natürlich die Zahl halbieren, weil jeder rauf und runter fahren MUSS - genauso wie im Pitztal also zwingend, vielleicht sogar noch etwas zwingender im Falle des Kitzsteinhorns :)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 01.05.2004 - 21:18

Marius hat eh die Anzahl Besucher hingeschrieben! Im Falle vom Kitzsteinhorn mußt du natürlich die Zahl halbieren, weil jeder rauf und runter fahren MUSS - genauso wie im Pitztal also zwingend, vielleicht sogar noch etwas zwingender im Falle des Kitzsteinhorns :)
arrrgh - hast ja recht. Irgendwie hab ich Marius Angabe überall, nur nicht beim Kitzsteinhorn gesehen... 8O Und klar, dass mit der Hälfte hab ich in dem Fall natürlich auch prompt vergessen.

Käme das Kitzsteinhorn auf 16 Fahrten - das ist sehr sehr viel, wenn man bedenkt, dass der krasse Erschließungsunterschied Pitztal zu Tuxertal / Stubaital nur etwa 4 Fahrten ausmacht, und dann das Kitzsteinhorn plötzlich nochmal 5 Fahrten merh hat. Da muss es einige sehr kurze Lifte geben, die sehr oft zu Wiederholungsfahrten anreizen. Wenn man sich Maruis Aufschlüsselung anguckt, findet man diese Lifte auch. Aber trotzdem, dass es so krass ist hätt ich nicht gedacht! Ich überdenks nochmal!

Ach ja: Marius, vielen Dank für die Superinfos. Sehr sehr aufschlussreich!!


Benutzeravatar
lanschi
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9468
Registriert: 04.02.2004 - 19:45
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Großraum Salzburg
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Beitrag von lanschi » 02.05.2004 - 10:55

Im Topic "Neue Lifte Österreich 04/05" steht die Gepatschferner-Erschließung schon für heuer als geplant drin. Ist man da wirklich schon so weit oder ist das eine Falschmeldung?

Ist das wirklich schon für die nächste Saison realistisch? :glaubichnicht:



Toll wärs ja schon... :irre:
SKISAISON 2018/19: 7 Skitage
2x Kitzsteinhorn - 1x Mölltaler Gletscher - 1x Obertauern - 1x Wildkogel-Arena - 1x Dürrnberg/Zinken - 0,5x Eben - 0,5x Fageralm - 1x Dachstein-West - 2x Hochkönig - 1,5x Snow Space Salzburg - 0,5x Gastein - 1x Großarl/Dorfgastein - 1x Fanningberg

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18067
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 1116 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 02.05.2004 - 19:09

nääh.. da kommt sicher ein Einspruch vom Alpenverein und Umweltverband, schwubs braucht man eine UVP, schwubs ziehen 1-3 Jahre ins Land..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18067
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 1116 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 05.05.2004 - 20:54

übrigens, zum Thema "Betrieb ankurbeln" am Kaunertaler:
Es ist fast nicht zu glauben ! Wenn Sie in der von Ihnen gebuchten Unterkunft im Kaunertal am 01.05. ankommen und eine Woche Skiurlaub gebucht haben überreicht Ihnen der Vermieters den Skipass kostenlos.
http://homes.tiscover.com/sixcms/detail ... ate_id=720

Und zum Thema Events:
Spring Classics 2004 Snowboarder und Freestyle - Schifahrer lieben den Frühling im Kaunertal nicht umsonst! Während sich das Tal schon in frischem Grün präsentiert, liegt am Gletscher noch jede Menge Schnee. Aus genau diesem Schnee wird eine der besten Spielwiesen für Freestyler aller Art geformt!
http://homes.tiscover.com/sixcms/detail ... ate_id=720
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 07.05.2004 - 13:08

Tja, dann hat Maruis wohl doch recht und ich bin einfach mit meiner Vorliebe für diese hübsche Tal allein! Oder die ganzen Werbemaßnahmen fruchten aus irgendeinem Grund nicht. Von den beiden geannten wusst ja bis dato auch wieder keiner was... ?!?

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7922
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 12.05.2004 - 18:50

Mich wunderts ein wenig, dass es hier keiner schreibt. Habt ihr nicht die Meldung auf seilbahn.net und das angehängte pdf-Dokument gelesen?
Geplant ist im Kaunertal folgendes:

- 150 PB Parkplatz-Gipfel Weißseespitze (Kap 1500 p/h)
- drei SLte auf dem Gepatsch-Ferner bis etwa 3000 m.
- die PB soll der Berg- UND Talfahrt dienen
- keine wirkliche Talabfahrt, aber zur Entleerung des Gebietes im Notfall Skiweg über Hohen Zahn UND Nörderschartl (= Nörderjoch)
- Skiroute über Nordwestflanke der Weißseespitze (sehr steil, Abfahrt nur durch massive Eingriffe möglich)

Meine Meinung:

- ich bin kein so ein riesen Fan von so riesigen PBs für Wiederholungsfahrten
- bin mir sicher, dass es Abfahrten vom Gepatsch zum bestehenden Gebiet geben wird, der Text "vom Amt" ist zwar recht einschränkend in dieser Hinsicht, aber was die Betreiber unter "Skiweg für Notfallzwecke" verstehen, ist ja dehnbar, oder?
- die Bahn wird sicher spektakulär, aber sicher auch weithin sichtbar auf dem sehr exponierten Gipfel. Hätte nicht der Hohe Zahn gereicht und die SLte dann auf den Gipfel oder in die Nähe?
- das Zufahrtsproblem etc. wird dadurch auch nicht gelöst

Benutzeravatar
schifahrer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 263
Registriert: 13.03.2004 - 13:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bodensee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von schifahrer » 12.05.2004 - 19:04

Anscheinend hat die Tiroler Landesregierung den Weg für einen weiteren Ausbau des Pitztal- und Kaunertalgletschers heute freigemacht. Gefunden in

http://news.tirol.com/politik/regional/ ... c7eecb5823

Heiße Debatte über Gletscher

Beim Gletscherschutz waren sich ÖVP, SPÖ und FPÖ einig.

Ebenso emotional verlief die Debatte über das neue Naturschutzgesetz, das Erweiterungsmöglichkeiten am Pitz- und Kaunertaler Gletscher vorsieht.

Die zuständige VP-LR Anna Hosp erkennt darin "keinen Tabubruch beim Gletscherschutz". In zwei Bundesländern könnten Gletscher erschlossen werden, ohne Endausbaugrenzen.

An die Endgültigkeit dieser Grenzen wollen die Grünen jedoch nicht glauben. Verordnungen könne man ändern, die Schutzzonen aufheben, meinte LA Maria Scheiber. Der Regierung fehle ein Zukunftskonzept für das Pitz- und das Kaunertal. "Mit zwei, drei neuen Liften kann man keine Täler retten."

SP-Chef Gschwentner verteidigte das neue Gesetz: "Von einem schwarzen Tag für den Naturschutz zu sprechen ist gänzlich falsch."

Am Nachmittag beschlossen ÖVP, SPÖ und die Freiheitlichen das neue Gesetz. Die Grünen stimmten dagegen.


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fabsl, Kerker, Naturbahnrodler und 23 Gäste