Davos-Klosters

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
IcelandBully
Massada (5m)
Beiträge: 41
Registriert: 03.12.2012 - 22:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Davos-Klosters

Beitrag von IcelandBully » 28.02.2018 - 14:40

Schöditaz hat geschrieben:
26.02.2018 - 23:00
Ja, hier lief wohl nicht alles wirklich gut ab. Die Initiantin habe erst etwa einen Monat, bevor die Stützen demontiert wurde, mit der Unterschriftensammlung begonnen. Wahrscheinlich wurde seitens der Gemeinde bzw. Seitens der Madrisabahn nicht gut kommuniziert.
Es wurde ein Baugesuch eingegeben, dagegen kann Einspruch erhoben werden, wenn das niemand macht wird gebaut. Zimlich einfach.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 430
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Basalt » 01.03.2018 - 20:48

Die Aroser Zeitung befasst sich in ihrer aktuellen Ausgabe nochmals mit dem Silbervogel und hat ein wenig Hintergrundinfos recherchiert. Interessant – wenn wohl auch nicht überraschend – ist in diesem Zusammenhang der Hinweis, dass sich die DKM in einem Brief an das Bundesamt für Verkehr offenbar explizit gegen eine Verbindung Strela – Hauptertälli ausgesprochen haben, was laut Pius App nicht unwesentlich zum Rückbauentscheid beigetragen hat.

Weiter wollen die DKM auch nichts von einer neuen Direktverbindung Strelapass – Weissfluhgipfel wissen, die im kantonalen Richtplan als sogenannte Vororientierung aufgenommen wurde. Diese Verbindung sei nicht nötig, da auf der Zubringerachse Davos Dorf – Weissfluhjoch genügend Transportkapazität vorhanden sei.

Im perfiden, destruktiven DKM-Powerplay um die Zukunft von Schatzalp-Strela scheint sich somit nach wie vor kein Ende abzuzeichnen.

http://up.picr.de/31975234fm.jpg
http://up.picr.de/31975235ei.jpg
Montani Semper Liberi

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Schöditaz » 01.03.2018 - 21:31

Vielen Dank an Basalt fürs Bereitstellen dieses Artikels. Einfach unfassbar, mit wie viel Ignoranz die DKM hier vorgehen.

Leider wird im Artikel eher darauf eingegangen, dass der Silbervogel als Teil einer Zubringer-Achse zu verstehen sei. Aber seit dem Abriss der Strela-Gondelbahn ist die Achse Davos Platz-Schatzalp- Strelapass-Hauptertälli in der Tat nicht mehr so attraktiv (viel Umsteigen, Hochlaufen vom Strelapass zur Talstation Silbervogel etc.). Die Verbindungsbahn dient aber auch der Verbindung von der Parsenn zur Schatzalp. Diese Sicht wird leider zu wenig beleuchtet.

Chrigi
Massada (5m)
Beiträge: 71
Registriert: 24.11.2010 - 23:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Chrigi » 02.03.2018 - 07:20

Hallo zusammen

Ich finde den Entscheid auch schade, aber wenigstens kommt der Entscheid vom Bundesamt für Verkehr. Ich hätte dann also noch zügig über die Bücher gehen müssen mit meinem Wissen, wenn es anders gewesen wäre...

Gruss Chrigi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
IcelandBully
Massada (5m)
Beiträge: 41
Registriert: 03.12.2012 - 22:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Davos-Klosters

Beitrag von IcelandBully » 04.03.2018 - 22:03

Heidlift-Initiative deutlich mit 77% abgelehnt.

Vincent
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 402
Registriert: 17.10.2012 - 17:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Vincent » 17.04.2018 - 14:19

Die DKM hat ein neues Logo im Internet und in der App, Grauenvoll :nein:

pat_rick
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 812
Registriert: 17.10.2012 - 13:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von pat_rick » 17.04.2018 - 15:00

Das ist nicht einfach ein neues Logo im App sondern gilt als, bereits länger geplante, Markenrevitalisierung sprich neues CI/CD.

Weitere Infos hier: https://www.davos.ch/davos-klosters/akt ... 66a90a36b9

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Schöditaz » 17.04.2018 - 23:28

Vincent hat geschrieben:
17.04.2018 - 14:19
Die DKM hat ein neues Logo im Internet und in der App, Grauenvoll :nein:
Dies ist nicht das Logo von den Davos Klosters Mountains, sondern von der Davos Destinations Organisation.

Unter uns Davosern ist diese Umstellung nicht wirklich auf grosse Freude gestossen. Das klassische Davos-Logo ist zeitlos und hätte gut noch weiterverwendet werden können. Man hat nun mehrere Jahre investiert, und ist nun zum Schluss gekommen, dass man den Claim "sports unlimited" einführen will. Oh wunder - schon 1932 hatte man die Idee, den Sport in den Vordergrund zu rücken, was dieses historische Plakat zeigt: https://ferienshop.davos.ch/de/index.ph ... id/950030/. Aber man verschenkt das Geld lieber an teuere Marketingheinis, die hierzu aufwändige Konzepte ausarbeiten. Zudem wurde der Claim schon von der Lenzerheide verwendet: https://www.suedostschweiz.ch/politik/2 ... -nicht-neu

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Schöditaz » 16.05.2018 - 22:53

Nachdem Obersaxen nun keien para-Ski-WM durchführen will (oder kann), kommt die Madrisabahn ins Spiel. Aus meiner Sicht wäre dies eine super Sache, wenn der Event in Klosters stattfinden könnte. Schliesslich möchte sich die Madrisa auch als behindertengerechtes Gebiet positionieren, was somit mit der Para-Ski-WM sicherlich gut zusammenpasst: https://www.srf.ch/news/regional/graubu ... en-beerben

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 430
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Basalt » 19.05.2018 - 09:41

Zwischen den Gebieten Parsenn und Schatzalp ist eine 366 Meter lange Hängebrücke projektiert. Es wäre gemäss Medienbericht die längste dieser Art von Freiluft-Verbindung in Graubünden. Begehbar wäre die Brücke im Sommer für Wanderer und Biker und im Winter für Schneesportler. Mit dem neuen "Zaubersteg" entstünde ein indirekter (Teil)Ersatz für den Silbervogel, u.U. sogar für den maroden Felsenweg am Strelapass.

https://www.suedostschweiz.ch/tourismus ... fuer-davos
Montani Semper Liberi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Schöditaz » 19.05.2018 - 10:55

Besten Dank für den Link!

Nun ja, gerade vom Hocker reisst mich diese Idee nicht. Auch wenn eine Ski-Verbindung von der Parsenn zur Schatzalp sehr zu begrüssen wäre...

Trotzdem sollte der Felsenweg dringend saniert werden (Galerien verstärken, Geschiebesammler leeren). Der Felsenweg verläuft an einem ganz anderen Ort als die geplante Hängebrücke, sodass ich hier keinesfalls von einem indirekten Ersatz sprechen würde.

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Schöditaz » 19.05.2018 - 11:24

Besten Dank für den Link!

Nun ja, gerade vom Hocker reisst mich diese Idee nicht. Auch wenn eine Ski-Verbindung von der Parsenn zur Schatzalp sehr zu begrüssen wäre...

Trotzdem sollte der Felsenweg dringend saniert werden (Galerien verstärken, Geschiebesammler leeren). Der Felsenweg verläuft an einem ganz anderen Ort als die geplante Hängebrücke, sodass ich hier keinesfalls von einem indirekten Ersatz sprechen würde.

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 19.05.2018 - 12:25

Ich wüsste nicht wie man das mit der Ski Verbindung über eine Hängebrücke funktionieren sollte? Außerdem stellt sich mir die Frage wer das Projekt finanziert: DKB, Schatzalp AG, oder sogar die Davos Destination Organisation?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 430
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Basalt » 19.05.2018 - 13:16

Der Höhenunterschied zwischen den beiden Brückenenden beträgt rund 25 Meter. Das Gefälle ist also nicht sehr gross, weshalb es ohne Schieben/Gehen kaum funktionieren dürfte. Gemäss der Visualisierung hält sich allerdings auch der Brücken-Durchhang in Grenzen. Die Finanzierung soll unter anderem durch Mittel aus dem Davoser Anlagefonds erfolgen.
Montani Semper Liberi

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 20.05.2018 - 01:13

Das Geld sollten sie lieber in die verfallende bestehende Infrastruktur stecken anstatt immer neue Baustellen auf zu machen.

Benutzeravatar
RogerWilco
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 681
Registriert: 12.12.2011 - 14:24
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Davos-Klosters

Beitrag von RogerWilco » 22.05.2018 - 19:10

Für Skifahrern würde es für mich wenig Sinn ergeben, wenn es nicht noch eine Verbindung in die andere Richtung gibt. Und der Skipass muss natürlich in beiden Gebieten gelten.
Aber vielleicht sind auch nur Tourenskifahrer gemeint.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 23.05.2018 - 20:51

RogerWilco hat geschrieben:
22.05.2018 - 19:10
Für Skifahrern würde es für mich wenig Sinn ergeben, wenn es nicht noch eine Verbindung in die andere Richtung gibt. Und der Skipass muss natürlich in beiden Gebieten gelten.
Aber vielleicht sind auch nur Tourenskifahrer gemeint.
Ich stelle mir den Betrieb aus lawinentechnischen gründen im Winter auch nicht unbedenklich vor, nicht ohne Grund ist das Klein-Schiahorn an seinem Osthang massiv mit Lawinenverbauungen gesichert.

j-d-s
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von j-d-s » 23.05.2018 - 21:52

Komm, ne hunderte Meter lange Hängebrücke, das ist sicher nicht für normale Skifahrer im Winter gedacht.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 24.05.2018 - 00:00

j-d-s hat geschrieben:
23.05.2018 - 21:52
Komm, ne hunderte Meter lange Hängebrücke, das ist sicher nicht für normale Skifahrer im Winter gedacht.
Auch Winterwanderwege müssen vor alpinen Gefahren wie Lawinen sicher sein.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Schöditaz » 24.05.2018 - 10:15

Gemäss Bericht in der gestrigen Davoser Zeitung soll die Brücke 1.40 m breit werden und mit einer Schneeschleuder befahrbar sein. Ich frage mich allerdings, ob sich wirklich ein Betreiber für den Winter finden lässt.
Bezüglich Lawinengefahr: Jetzt und wurde ja erstmal ein erstes Baugesuch eingereicht. Solche Fragen wie bspw. Gefährdung durch Lawinen werden hier sicherlich geprüft.

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Schöditaz » 24.05.2018 - 21:35

Lassen wir nun die Hängebrücke-Utopie etwas ruhen und widmen uns einem etwas realistischeren Thema, nämlich dem Ausbau der Beschneiungsanlage auf dem Rinerhorn: https://www.suedostschweiz.ch/politik/2 ... -rinerhorn
Südostschweiz hat geschrieben: Mehr Schnee für Pisten auf dem Rinerhorn
Der Kanton Graubünden beteiligt sich an der Erweiterung der Beschneiungsanlage Rinerhorn.
Laut Karte soll somit die Beschneiung der Piste 5 am Juonli bis zu dessen Bergstation vollendet werden; hinzu kommen Beschneiung vom Juonli Richtung Hubel, sowie Beschneiung des unteren Hangs bei der Nülli-Talstation.

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 25.05.2018 - 15:00

Super Sache, aber warum nicht gleich noch mehr beschneien? Angeblich werden sie das für NRP Darlehen vorgesehene Geld kaum los, das sollte man ausnutzen :D

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 01.06.2018 - 16:57

Die zweite Sektion der Jakobshornbahn hat ein neues Tragseil bekommen.

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 26.06.2018 - 21:07

Offensichtlich soll der Madrisa Parkplatz durch ein Parkhaus ersetzt werden. Das frei werdende Gelände soll (wie so oft) für bewirtschaftete Zweitwohnungen genutzt werden.

https://www.suedostschweiz.ch/tourismus ... -tourismus

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 14.07.2018 - 00:44

Zuerst die gute Nachricht: Rinerhorn und Pischa schreiben beide schwarze Zahlen.

Trotzdem:
Kein Aufatmen für Pischa und Rinerhorn
https://www.suedostschweiz.ch/tourismus ... -rinerhorn

Die Bergbahnen Rinerhorn wollen noch weiter den Rotstift ansetzten um die Profitabilität zu erhöhen.

Bei der Pischa wird die Öffentlichkeit offensichtlich langsam auf eine Schließung vorbereitet:
Jetzt ist in dem vom Pischa-Verwaltungsrat verfassten Jahresbericht dieser Satz zu finden: «In den nächsten Jahren werden Investitionen vermehrt wieder auftreten, und damit stellt sich auch zwangsläufig die Frage der Fortführung, mit welcher sich der Verwaltungsrat beschäftigen müssen wird.»

Bugmann hält fest, dass die Pischabahn einfach eine «Endlaufzeit» habe. Es könne noch fünf oder zehn Jahre dauern, man wisse das eigentlich nicht sehr genau. Abhängig sei dies in erster Linie von kommenden Investitionen. Irgendwann müssten ein Seil der Gondelbahn oder ihre Kabinen ersetzt werden, und dann kämen Dimensionen, «die wir nicht finanzieren können.» Man müsse sich damit auseinandersetzen, wie es dann weitergehen solle.
Und mal wieder wird deutlich dass Yves Bugmann nichts weiter als ein Handlanger der DKB ist, der die Misere bei den beiden "kleinen" Bergbahnunternehmen verwaltet anstatt etwas voran zu bringen bzw. innovativ zu sein. Hier bräuchte es dringend einen Verwaltungsrat der an der Zukunft und dem Fortbestand seines Unternehmens wirklich interessiert ist. Eine Schande was da gerade abläuft für einen so renommierten Wintersportort wie Davos :roll:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste