Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Davos-Klosters

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Skiphips
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 302
Registriert: 10.04.2017 - 13:41
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Skiphips » 07.12.2018 - 23:23

Basalt hat geschrieben:
07.12.2018 - 18:46

Die "3 Bahnentour" finde ich eine gute Idee. Bei genügend Schnee sicher eine zwäge Sache, gerade auch für Topcard-Besitzer. Ob hier wohl maria13 Mutter des Gedankens war? ;-)

Auf dem interaktiven Pistenplan (egal ob 2D oder 3D) habe ich die neue Abfahrt 9 ins Sapün bis jetzt allerdings noch nicht lokalisiert (im Unterschied zur klassischen Steinbock-Variante 8 bis Talstation SL Haupter Tälli).
Auf diesem Pistenplan ist die Route eingezeichnet, allerdings nur ein kleiner Teil ihrer Strecke.
Skitage Saison 18/19
1x Axamer Lizum, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Galtür, 1x Garmisch-Classic, 1x Hochzeiger, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1x Oberstdorf Fellhorn/Kanzelwand, 1x Silvretta Montafon, 0,5x Hoch-Imst, 0,5x Venet
Skitage Saison 17/18
1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Kitzbühel, 1x Silvretta Montafon

Skitage Saison 16/17 3x Ischgl-Samnaun, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x See im Paznauntal; Skitage Saison 15/16 1x Axamer Lizum, 1x Karwendel-Dammkar Mittenwald, 1x Kühtai, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Silvretta Montafon; Skitage Saison 14/15 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun, 1x Sölden; Skitage Saison 13/14 2x Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn, 2x Sölden, 1x Davos-Klosters Parsenn; Skitage Saison 12/13 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn; Skitage 11/12 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Kitzbühel; Skitage 10/11 1x Hochzillertal, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Skiwelt Wilder Kaiser


danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1750
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von danimaniac » 08.12.2018 - 11:33

MrGaunt hat geschrieben:
07.12.2018 - 20:49
danimaniac hat geschrieben:
07.12.2018 - 17:32
Neu gibt es jetzt ein Förderband von der Bergstation der Gruobanalp Bahn zum Gotschnagrat...
Ganz sicher direkt von der Gruobenalp Bergstation?
Ne... Aber so stand es auf Facebook... Also, dass der weg erleichtert wird.

https://m.facebook.com/story.php?story_ ... oser=false
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

MrGaunt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 211
Registriert: 18.10.2003 - 14:47
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Münster
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von MrGaunt » 08.12.2018 - 12:30

danimaniac hat geschrieben:
08.12.2018 - 11:33
MrGaunt hat geschrieben:
07.12.2018 - 20:49
danimaniac hat geschrieben:
07.12.2018 - 17:32
Neu gibt es jetzt ein Förderband von der Bergstation der Gruobanalp Bahn zum Gotschnagrat...
Ganz sicher direkt von der Gruobenalp Bergstation?
Ne... Aber so stand es auf Facebook... Also, dass der weg erleichtert wird.
https://m.facebook.com/story.php?story_ ... oser=false
Sieht so aus als hätten die das im Text leicht missverständlich dargestellt. Nach dem Bild zu urteilen übernimmt das Förderband den letzten Teil bergauf. Das ist eine sinnvolle Ergänzung.

Benutzeravatar
Basalt
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 527
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Basalt » 08.12.2018 - 13:00

Skiphips hat geschrieben:
07.12.2018 - 23:23
Basalt hat geschrieben:
07.12.2018 - 18:46

Die "3 Bahnentour" finde ich eine gute Idee. Bei genügend Schnee sicher eine zwäge Sache, gerade auch für Topcard-Besitzer. Ob hier wohl maria13 Mutter des Gedankens war? ;-)

Auf dem interaktiven Pistenplan (egal ob 2D oder 3D) habe ich die neue Abfahrt 9 ins Sapün bis jetzt allerdings noch nicht lokalisiert (im Unterschied zur klassischen Steinbock-Variante 8 bis Talstation SL Haupter Tälli).
Auf diesem Pistenplan ist die Route eingezeichnet, allerdings nur ein kleiner Teil ihrer Strecke.
Danke für den Hinweis. Allzuviel sieht man darauf tatsächlich nicht. Demgemäss führt diese Abfahrt 9 oberhalb von Pkt. 2740 zunächst Richtung Westen. Ich habe die Fortsetzung mal spekulativ auf der Skitourenkarte zu visualisieren versucht: Abfahrt 9 könnte eine dieser Varianten Richtung Heimeli runter sein. Bin gespannt, wie das dann in der Realität ausschaut. 8)
Montani Semper Liberi

j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3285
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von j-d-s » 08.12.2018 - 13:13

Ich wäre ja erstmal für ein Förderband zum Weißfluhgipfel. Von der Bergstation der PB muss man ja noch bergauf laufen zur Nordabfahrt. War mir zu blöd und bin dann die direkte Abfahrt gefahren.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1750
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von danimaniac » 08.12.2018 - 16:20

Die Nordabfahrt ist halt für sportliche Fahrer :mrgreen:

Das Förderband ist an der Stelle wo es jetzt ist deutlich sinnvoller aufgestellt. Vor Allem im frühen Winter, wenn die Talabfahrt noch nicht geht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor danimaniac für den Beitrag (Insgesamt 2):
oberlandski-chrigel
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
Blue Boarder
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 807
Registriert: 21.04.2005 - 22:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Ostschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Blue Boarder » 12.12.2018 - 23:17

https://www.google.ch/maps/@46.859015,9 ... 20!5m1!1e4

Das Förderband ist zwischen Gotschnagrat-Bergstation und Parsennmäder-Bergstation, damit entfällt der Fussweg bis zum Start der Piste zur Gruobenalp runter. Zur Orientierung, auf dem einen Foto ist links das Gebäude von der Schwarzseealp-Sesselbahn zu sehen.
Coole Sache! :)


Benutzeravatar
hitparade
Massada (5m)
Beiträge: 69
Registriert: 29.10.2018 - 08:43
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von hitparade » 15.12.2018 - 18:22

Es gibt 2 Förderbänder:

Das erste grad bei der Gotschabahn-Bergstation, damit man ohne Anstrengung nach Gruobenalp kommt:
Bild

Das zweite, um von der Gruobenalp-Bergstation ohne Anstrengung zur Gotschnabahn-Bergstation zu kommen:
Bild

Tolle Neuerung, besonders, wenn man mit 2 Kids unterwegs ist.
Zuletzt geändert von hitparade am 28.01.2019 - 07:35, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hitparade für den Beitrag:
Skiphips
2019/20: 4x Davos/Klosters-Parsenn, 1x Titlis
2018/19: 16x Klosters-Madrisa, 7x Davos/Klosters-Parsenn, 1x Davos-Jakobshorn, 1x Diavolezza, 1x Arosa/Lenzerheide
2017/18: 19x Davos/Klosters
2016/17: 26x Davos/Klosters, 2x Obersaxen

Benutzeravatar
hitparade
Massada (5m)
Beiträge: 69
Registriert: 29.10.2018 - 08:43
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von hitparade » 15.12.2018 - 18:25

j-d-s hat geschrieben:
08.12.2018 - 13:13
Ich wäre ja erstmal für ein Förderband zum Weißfluhgipfel. Von der Bergstation der PB muss man ja noch bergauf laufen zur Nordabfahrt. War mir zu blöd und bin dann die direkte Abfahrt gefahren.
Ein Förderband zum Weissfluhgipfel wäre optisch ziemlich unpassend und hässlich. Dafür kommt man nachher in den Genuss der tollen Parsenn-Abfahrt bis Küblis.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hitparade für den Beitrag:
danimaniac
2019/20: 4x Davos/Klosters-Parsenn, 1x Titlis
2018/19: 16x Klosters-Madrisa, 7x Davos/Klosters-Parsenn, 1x Davos-Jakobshorn, 1x Diavolezza, 1x Arosa/Lenzerheide
2017/18: 19x Davos/Klosters
2016/17: 26x Davos/Klosters, 2x Obersaxen

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1261
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Schöditaz » 23.12.2018 - 22:08

Im Amtsblatt wurden folgende Bauvorhaben der Bergbahnen eingereicht:

Jakobshorn:
- Erweiterung Beschneiungsanlage Clavadeler Steilhang
- Beschneiungsanlage Talabfahrt Gämpen auf diversen Parzellen

Parsenn:
- Erneuerung Trinkwasserversorgung / Neubau Beschneiungsanlage auf diversen Parzellen, Saleza bis Totalpsee
-> Die Gemeinde plant, im Gebiet Meierhof-Wolfgang eine neue Trinkwasserleitung zu erstellen. Die Bergbahnen machen nun bei diesem Bauvorhaben mit und legen bis zum Wolfgang in den gleichen Graben eine Leitung vom Davoser See via Besenbinder und dann in einem eigens erstellten graben via Meierhoftäli hoch, die Wasser in den Totalpsee pumpen soll. Dies als Ergänzung zur bestehenden Leitung, die vom Davoser See via Dorftälli in den Speichersee führt.

Rinerhorn:
- Beschneiungsanlage Rinerhorn / Speichersee Rieberalp auf diversen Parzellen, Rieberalp, Nüllisch, Juonli, Hubel
-> Hier wird hauptsächlich die Piste 5 am Juonli neu komplett beschneit. Dazu kommt die blaue Piste von der Juonli-Bergstation zur Hubelhütte sowie ein Abstecher auf der Ziehweg in der Gegenrichtung (so kann die Hubelhütte auch bei wenig Schnee besucht werden). Zusätzlich wird auch noch der letzte Steilhang der Standard-Piste bei der Nülli-Talstaion mit einer Beschneiungsanlage ausgestattet.

Da alle oben genannten Projekte schon diverse Verfahren durchlaufen haben und die Umweltverbände ihre Anliegen auch schon eingebracht haben, ist mit keinem grösseren Widerstand zu rechnen.

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 705
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 28.12.2018 - 13:01

Im Internet bin ich auf eine Projektliste der Region Davos Prättigau gestoßen die einen Überblick über den Stand verschiedener Projekte listet. Hier ein Überblick über Projekte die die Skiinfrastruktur betreffen:

WeatherTec:
Wissenschaftliches Projekt zur nachweisbaren Erhöhung des Schneefalls mittels
Ionosierungstechnologie. Das Hauptziel des dreijährigen Pilotprojekts ist es, eine
signifikante Schnefallerhöhung durch die Ionisierungstechnologie nachzuweisen.
Durch den erhöhten Schnellfall profitiert der Tourismus in Davos.
(...) Zur Umsetzung des Projektes wird die elektrische
Erschliessung eines Skiliftes erweitert und die Bergstation an das bestehende Glasfasernetz angeschlossen


Rinerhorn,
Ausbau Schneesicherheit mittels
Speichersee und Beschneiungsanlage:
Die Bergbahnen Rinerhorn AG beabsichtigen ab der Mittelstation Jatzmeder
neue Schneekanonen entlang des Skilifts Juonli I+II in Richtung Juonli zu bauen.
Gleichzeitig ist der Bau eines Speichersees bei der Talstation des Skilifts Nüllisch
I+II geplant. Der Speichersee wird im Sommer in Verbindung mit dem geplanten
Spielplatz von Familien als Planschbecken genutzt.



Ausbau Beschneiungsanlage Jakobshorn
und Parsenn / Gotschna :
Die Davos Klosters Bergbahnen AG planen im Rahmen der "Strategie 2020 -
Ausbau der Beschneiungsanlage Jakobshorn und Parsenn/Gotschna" diverse
Investitionen in die Erweiterung der bestehenden Beschneiungsinfrastruktur. Ziel
ist es einerseits die Wassermenge und Wassersicherheit auf den Bergen zu
erhöhen und anderseits die "Einschneizeit" zu verkürzen sowie Kälteperioden
effizient zu nutzen. Um die Schneesicherheit auch in Zukunft zu gewährleisten,
sind diese Investitionen unabdingbar. Die DKB AG plant in den nächsten Jahren
rund CHF 20 Mio. in diesen Ausbau zu investieren.
(...) Umsetzung im Sommer 2018:
Fertigstellung durchgehende
Beschneiung der Talabfahrt nach
Klosters, Beschneiung letzter Teil
Talabfahrt Parsenn/Palüda, Fertigstellung Beschneiungsanlage Talabfahrt
Jakobshorn Gämpen bis Carjöl,
Fertigstellung Beschneiung Clavadeler
Steilhang


Beschneiung Bolgenareal:
Leider entspricht die Beschneiungsanlage nicht mehr den heutigen Bedürfnissen. Durch Investitionen in die
Schneeanlage kann die Attraktivität weiter gesteigert und ein Betrieb auch in
schneearmen Wintern sichergestellt werden


Ausbau und Verbesserung des bestehenden
Pisten- und Bahnangebots:
Es kann durchaus sein, dass in naher Zukunft neue Ausbaupläne (Pisten, evtl.
auch Bahnanlagen) diskutiert werden.(...) keine Aktivitäten im Moment


Skigebietsverbindung
Jakobshorn - Rinerhorn:
Durch die Skigebietsverbindung soll die Attraktivität der einzelnen Berge
gesteigert und die Positionierung auf dem hartumkämpften Markt verbessert
werden. Das Skigebiet würde in der Folge ein breiteres Kundenbedürfnis
abdecken, was insbesondere für Familien interessant wäre.
(...) Die Realisierung des Vorhabens hat
bei den Bergbahnen zurzeit wenig
Priorität.



Skigebietsverbindung
Klosters-Gargellen:
Prüfung Machbarkeit Bergbahnverbindung Madrisa-Gargellen(...) Erste Begehungen mit Vertretern der
beiden Bergbahnen und Gemeinden am
Beg haben stattgefunden.
Koordinationssitzung mit ARE GR
geplant für Erarbeitung richtplanerische
Grundlagen.


Entwicklung Tal- und Bergstation Gotschna, Machbarkeitsplanung im Dialog
mit Davos Klosters Bergbahnen und der RhB:
Geplant: Definitive Installation
Übungslift, Sanierung Steuerung
Gotschnabahn, Aufwertung Talstation
im Frühjahr/Sommer 2018

Beschneiung Parsenn-Abfahrt und Bergbahnerschliessung
Küblis - Parsenngebiet:
Sicherung der Talabfahrt nach Küblis soll touristische Wertschöpfung im
mittleren Prättigau verbessern.
(...) Neuerschliessung Parsenngebiet von Küblis her. Attraktiver Einstieg ins Skigebiet
v.a. für Tagestouristen.
Quelle: http://www.praettigau-davos.ch/dl.php/d ... e_2018.pdf
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tiob für den Beitrag:
Parsenn

Parsenn
Massada (5m)
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2018 - 12:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 27
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Parsenn » 21.01.2019 - 10:00

Weiss eigentlich jemand was für neue Anlagen geplänt sind? Ich finde man könnte den Parsennmäder oder den Hauptertälilift ersetzten... Was meint Ihr? Bin neu im Forum , lese aber schon lange mit...

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 705
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 21.01.2019 - 11:39

Parsenn hat geschrieben:
21.01.2019 - 10:00
Weiss eigentlich jemand was für neue Anlagen geplänt sind? Ich finde man könnte den Parsennmäder oder den Hauptertälilift ersetzten... Was meint Ihr? Bin neu im Forum , lese aber schon lange mit...
Wenn wird das wüssten .... ich halte meine Augen und Ohren immer offen ob es etwas neues gibt.
Also erstmal ist nichts konkretes geplant so viel ich weiß. Das nächste was kommt sind wieder 20 Millionen CHF in die Beschneiung.
Interessant wird es in 5 Jahren, dann läuft nämlich gleichzeitig 2024 die Konzession der Pischabahn und der Rinerhorn Gondelbahn aus. Auf dem Rinerhorn wäre eine Verlängerung möglich denke ich (je nach Stand der Technik), die Pischabahn kommt aber langsam an ihre Altersgrenze.
2025 läuft dann die Konzession der zweiten Sektion der Jakobshornbahn aus. Da das Jakobshorn der Schertenleib Liebling ist, könnte ich mir vorstellen dass man dann (unnötigerweise) gleich eine ganz neue Bahn baut.
Am logischsten vom Alter her wäre der Ersatz der beiden Habegger Doppelschlepplifte auf dem Rinerhorn. Die beiden werden nämlich dieses Jahr 50 Jahre alt, und sind alles andere als der Stand der Technik! Irgendwann kommt da der Tag an dem man keine Ersatzteile mehr bekommt. Aber da das Rinerhorn bekanntlich nicht im Geld schwimmt und sich die Solidarität der DKB mit ihrem Tochterunternehmen sehr in Grenzen hält wird ein Ersatz in naher Zukunft eher nicht kommen.

Aber warten wir ab, denn aufgrund der Intransparenz der DKB ist man in Davos immer mal wieder für eine Überraschung gut...


Parsenn
Massada (5m)
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2018 - 12:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 27
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Parsenn » 21.01.2019 - 18:23

Läuft denn die Konzession der Schiferbahn auch aus? Ist ja schliesslich auch Baujahr 1987. Das die DKB die „kleinen“ so vernachlässigt ist wirklich ein grosses Problem, man hat ja beim Beispiel Madrisa gesehen was möglich wäre...

Benutzeravatar
paddington
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 706
Registriert: 08.04.2005 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Davos-Klosters

Beitrag von paddington » 21.01.2019 - 21:40

Schieferbahn: 2032

Konzessionen sind online verfügbar:
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home/th ... chnis.html

Benutzeravatar
scratch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von scratch » 21.01.2019 - 22:05

20Mio CHF in die Beschneiung?
Wann und wo soll das "verbuddelt" werden?

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1261
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Schöditaz » 22.01.2019 - 08:37

Tiob hat geschrieben:
21.01.2019 - 11:39
Parsenn hat geschrieben:
21.01.2019 - 10:00
Weiss eigentlich jemand was für neue Anlagen geplänt sind? Ich finde man könnte den Parsennmäder oder den Hauptertälilift ersetzten... Was meint Ihr? Bin neu im Forum , lese aber schon lange mit...
2025 läuft dann die Konzession der zweiten Sektion der Jakobshornbahn aus. Da das Jakobshorn der Schertenleib Liebling ist, könnte ich mir vorstellen dass man dann (unnötigerweise) gleich eine ganz neue Bahn baut.
Die Bahn hat vor ein paar Jahren einen neuen Antrieb bekommen, daher kann es gut sein, dass die Bahn noch länger läuft.
scratch hat geschrieben:
21.01.2019 - 22:05
20Mio CHF in die Beschneiung?
Wann und wo soll das "verbuddelt" werden?
Das hatten wir doch schon mal...
Schöditaz hat geschrieben:
23.12.2018 - 22:08
Im Amtsblatt wurden folgende Bauvorhaben der Bergbahnen eingereicht:

Jakobshorn:
- Erweiterung Beschneiungsanlage Clavadeler Steilhang
- Beschneiungsanlage Talabfahrt Gämpen auf diversen Parzellen

Parsenn:
- Erneuerung Trinkwasserversorgung / Neubau Beschneiungsanlage auf diversen Parzellen, Saleza bis Totalpsee
-> Die Gemeinde plant, im Gebiet Meierhof-Wolfgang eine neue Trinkwasserleitung zu erstellen. Die Bergbahnen machen nun bei diesem Bauvorhaben mit und legen bis zum Wolfgang in den gleichen Graben eine Leitung vom Davoser See via Besenbinder und dann in einem eigens erstellten graben via Meierhoftäli hoch, die Wasser in den Totalpsee pumpen soll. Dies als Ergänzung zur bestehenden Leitung, die vom Davoser See via Dorftälli in den Speichersee führt.

Rinerhorn:
- Beschneiungsanlage Rinerhorn / Speichersee Rieberalp auf diversen Parzellen, Rieberalp, Nüllisch, Juonli, Hubel
-> Hier wird hauptsächlich die Piste 5 am Juonli neu komplett beschneit. Dazu kommt die blaue Piste von der Juonli-Bergstation zur Hubelhütte sowie ein Abstecher auf der Ziehweg in der Gegenrichtung (so kann die Hubelhütte auch bei wenig Schnee besucht werden). Zusätzlich wird auch noch der letzte Steilhang der Standard-Piste bei der Nülli-Talstaion mit einer Beschneiungsanlage ausgestattet.

Da alle oben genannten Projekte schon diverse Verfahren durchlaufen haben und die Umweltverbände ihre Anliegen auch schon eingebracht haben, ist mit keinem grösseren Widerstand zu rechnen.
Noch zur Pischa:
Tiob hat geschrieben:
21.01.2019 - 11:39
nteressant wird es in 5 Jahren, dann läuft nämlich gleichzeitig 2024 die Konzession der Pischabahn und der Rinerhorn Gondelbahn aus. Auf dem Rinerhorn wäre eine Verlängerung möglich denke ich (je nach Stand der Technik), die Pischabahn kommt aber langsam an ihre Altersgrenze.
In den nächsten Jahren werden Investitionen vermehrt wieder auftreten und damit stellt sich auch zwangsmässig die Frage der Fortführung, mit welcher sich der Verwaltungsrat beschäftigen müssen wird.

j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3285
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von j-d-s » 22.01.2019 - 14:23

Tiob hat geschrieben:
28.12.2018 - 13:01
Im Internet bin ich auf eine Projektliste der Region Davos Prättigau gestoßen die einen Überblick über den Stand verschiedener Projekte listet. Hier ein Überblick über Projekte die die Skiinfrastruktur betreffen:
[...]
Ne Verbindung Madrisa-Gargellen wäre schon ne sehr gute Sache, weil dann Davos auch von Vorarlberg sehr gut zu erreichen wäre.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

oberländer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 545
Registriert: 05.09.2009 - 13:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von oberländer » 24.01.2019 - 23:51

Tiob hat geschrieben:
21.01.2019 - 11:39
Interessant wird es in 5 Jahren, dann läuft nämlich gleichzeitig 2024 die Konzession der Pischabahn und der Rinerhorn Gondelbahn aus. Auf dem Rinerhorn wäre eine Verlängerung möglich denke ich (je nach Stand der Technik), die Pischabahn kommt aber langsam an ihre Altersgrenze.
So wie ich die DKB einschätze, wird die auslaufende Konzession der Pischabahn als Begründung genommen, um die dann 57jährige Bahn stillzulegen.
Eine passendere Gelegenheit, das ungeliebte Pischagebiet loszuwerden gibt es fast nicht... :twisted:


Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1261
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Schöditaz » 27.01.2019 - 03:14

Von verschiedenen Seiten habe ich vernommen, dass die Sesselbahn Totalp auf den nächsten Winter hin ein Refit erhalten soll. So werden die Sessel und Klemmen ausgetauscht und durch neue Exemplare ersetzt und die Garagierung umgebaut. Und anscheinend sollen auch die blöden Türchen beim Einstieg neu erstellt werden. Die blöde Lichtschranke dort regt mich jedesmal auf.

oberländer hat geschrieben:
24.01.2019 - 23:51
Tiob hat geschrieben:
21.01.2019 - 11:39
Interessant wird es in 5 Jahren, dann läuft nämlich gleichzeitig 2024 die Konzession der Pischabahn und der Rinerhorn Gondelbahn aus. Auf dem Rinerhorn wäre eine Verlängerung möglich denke ich (je nach Stand der Technik), die Pischabahn kommt aber langsam an ihre Altersgrenze.
So wie ich die DKB einschätze, wird die auslaufende Konzession der Pischabahn als Begründung genommen, um die dann 57jährige Bahn stillzulegen.
Eine passendere Gelegenheit, das ungeliebte Pischagebiet loszuwerden gibt es fast nicht... :twisted:
Mal schauen, wie sich das entwickelt. Einerseits ist Pischa ja keine grosse Konkurrenz mehr für die anderen Skigebiete in Davos, andererseits scheien sich die Geschäftszahlen langsam einzupendeln. Falls in den nächsten Jahren ein kleiner Gewinn erwirtschaftet werden könnte, wäre es eventuell möglich, die Bahn nochmals aufzurüsten, um sie länger in Betrieb zu halten. Aber das sind alles nur Gedankenspiele...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schöditaz für den Beitrag (Insgesamt 2):
ParsennTiob

Parsenn
Massada (5m)
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2018 - 12:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 27
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Parsenn » 27.01.2019 - 10:09

Dass die Totalpsesselbahn umgebaut wird habe ich auch schon vernommen. Meines Erachtens eine tolle Neuerung. Nur schade dass die alten Sessel nicht z.b am Gruobenalpsessel weiter verwendet werden können. Weiter soll eine Single-Line beim „neuen“ Totalpsessel und beim Furkasessel erstellt werden.

oberländer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 545
Registriert: 05.09.2009 - 13:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von oberländer » 28.01.2019 - 00:08

Schöditaz hat geschrieben:
27.01.2019 - 03:14
Von verschiedenen Seiten habe ich vernommen, dass die Sesselbahn Totalp auf den nächsten Winter hin ein Refit erhalten soll. So werden die Sessel und Klemmen ausgetauscht und durch neue Exemplare ersetzt und die Garagierung umgebaut. Und anscheinend sollen auch die blöden Türchen beim Einstieg neu erstellt werden. Die blöde Lichtschranke dort regt mich jedesmal auf.
Bei dieser Bahn wäre mir ein Umbau auf einen Sechser-Sessel am liebsten, da ich bei dieser Anlage regelmässig Engpässe feststelle.
Aber wenn die Bahn nur ein Refit bekommt, wird es wohl bei den 4er-Sesseln bleiben.
Mal schauen, wie sich das entwickelt. Einerseits ist Pischa ja keine grosse Konkurrenz mehr für die anderen Skigebiete in Davos, andererseits scheien sich die Geschäftszahlen langsam einzupendeln. Falls in den nächsten Jahren ein kleiner Gewinn erwirtschaftet werden könnte, wäre es eventuell möglich, die Bahn nochmals aufzurüsten, um sie länger in Betrieb zu halten. Aber das sind alles nur Gedankenspiele...
Es dürfte darauf ankommen, wieviel DKB in die Bahn investieren muss, um die Konzession zu verlängern, bzw. die alte Luftseilbahn weiter zu betreiben, geschweige denn, ob das der technische Zustand zulässt. Ist die Konzessionsverlängerung bei der alten Bahn mit überschaubaren Mitteln möglich, gibt es eine kleine Chance, immer voraussetzt, dass DKB die Konzession verlängern will.

Erfordert der technische Zustand oder die Vorgaben des BAV aber einen Neubau, dann wird Pischa Geschichte sein, weil das so gut wie sicher niemand finanzieren will. Sei es mangels Können oder Willen.

Benutzeravatar
hitparade
Massada (5m)
Beiträge: 69
Registriert: 29.10.2018 - 08:43
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von hitparade » 28.01.2019 - 19:03

oberländer hat geschrieben:
28.01.2019 - 00:08
Bei dieser Bahn wäre mir ein Umbau auf einen Sechser-Sessel am liebsten, da ich bei dieser Anlage regelmässig Engpässe feststelle.
Aber wenn die Bahn nur ein Refit bekommt, wird es wohl bei den 4er-Sesseln bleiben.
Klar, hab mir auch schon oft dort nen schnellen 6er gewünscht, aber da müsste wohl zu viel geändert werden dafür. Allerdings gibt's seit letztem Jahr Dank dem Furka Zipper gute Entlastung.
2019/20: 4x Davos/Klosters-Parsenn, 1x Titlis
2018/19: 16x Klosters-Madrisa, 7x Davos/Klosters-Parsenn, 1x Davos-Jakobshorn, 1x Diavolezza, 1x Arosa/Lenzerheide
2017/18: 19x Davos/Klosters
2016/17: 26x Davos/Klosters, 2x Obersaxen

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 705
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von Tiob » 29.01.2019 - 00:19

Naja ihr wisst aber schon dass die Kapazität einer Sesselbahn nicht unbeding mit der Größe der Sitze korreliert? Entscheidend ist vielmehr die Abstände der FBM und die Geschwindigkeit der Bahn. Die Kapazität des Furka Sesselliftes ist übrigens mit 2500 Personen pro Stunde in etwa die Selbe wie am Totalp Sessellift (2400 Personen/h).

Grundsätzlich ist es gut dass der Lift modernisiert wird aber wenn die da CS10 Sessel einbauen kriege ich die Krise :roll:

oberländer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 545
Registriert: 05.09.2009 - 13:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Davos-Klosters

Beitrag von oberländer » 29.01.2019 - 03:41

Ja, das weiss ich und haben wir schon zu genüge diskutiert. Mir schwebt darum auch ein Sechsersessel mit der selben Sesselanzahl (bzw. Sesselabständen) wie der aktuelle 4er vor.
Da dass aber wohl nur mit einem Lift-Neubau zu machen ist und für das der Lift mit Bj. 1998 noch etwas jung ist, ist mir klar, dass mein Wunsch unrealistisch ist.
Dass man den Lift renoviert ok, ich hoffe, dass man leistungsmässig noch etwas machen kann....


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], loeir, Naturschneeliftler, ttramp und 32 Gäste