Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2431
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von Schwoab » 27.11.2002 - 22:37

Hallo!
Muss mich erst mal zurechtfinden, bin nämlich neu hier! Hoffe ihr könnt mir helfen!
Kennt sich jemand in Kärnten, besser gesagt in Bad Kleinkirchheim aus? Ich habe gehört hier sollen in den nächsten Jahren auch mal wieder neue Lifte gebaut werden!? Soviel ich weiß soll es sich dabei um Ersatzbauten bei Schleppliften handeln (Schartenlifte 1 + 2!)!???????? Weiters soll glaube ich auch nee neue Gondeln mit nerr neuen Weltcuppiste gebaut werden!???????
Weiß hier vielleicht jemand mehr, als ich!?

Danke für eure Antworten!

Gruß Schwaob :?: :)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5337
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Beitrag von miki » 28.11.2002 - 09:20

Den geplanten Bau der neuen Gondel und einer Weltcuppiste kann ich dir bestätigen! Es ist schon seit einigen Jahren geplant, die bereits bestehende Skipiste K70 komplett umzubauen (verbreitern, beschneien, FIS-tauglich zu machen) und entlang der Piste eine 8er EUB in 2 Sektionen zu bauen. Optimisten haben schon für 2002 den Bau versprochen, nun will man 2003 bauen, was aber (leider) noch nicht fix ist, wie man auf seilbahn.net lesen kann:
Bad Kleinkirchheim: Streif um neue Weltcupabfahrt

Scharf zurückgewiesen haben Landeshauptmann Jörg Haider und Finanzreferent LHStv. Karl Pfeifenberger
Aussagen der Gemeinde Bad Kleinkirchheim, das Land lasse sie bezüglich Neubau Abfahrtsstrecke "K70" und
Modernisierung der Therme im Regen stehen und halte zugesagte Unterstützungen nicht ein. Viel mehr, so
Haider und Pfeifenberger, sei es umgekehrt. Von Landeseite aus sei in beiden Fällen alles klar. Der Ball liege
bei der Gemeinde Bad Kleinkirchheim selbst, die sich zu wenig um die Angelegenheiten kümmere.

In einem an die Gemeinde gerichteten Schreiben hat Pfeifenberger alle Zusagen präzise aufgelistet: 3,3
Millionen Euro Sonderbedarfszuweisung als Direktzuschuss an Bad Kleinkirchheim, Beschluss der Bad
Kleinkirchheimer Bergbahnen über eine Teilfinanzierung in Höhe von ebenfalls 3,3 Millionen Euro sowie Zusage
von Sportlandesrat Gerhard Dörfler über eine Teilfinanzierung von Bund und Sportreferat in Höhe von 1,5
Millionen Euro.

Für weitere 3,3 Millionen Euro aus Gemeindemitteln des Landes liege das Verhandlungsmandat dafür bei der
Gemeinde Bad Kleinkirchheim selbst. Offen seien noch die Zusagen vom Österreichischen und dem
Internationalen Schiverband (ÖSV und FIS) für die Austragung einer Schi-Weltcup-Abfahrt der Herrn in den
Jahren 2004, 2005 und 2006.

Wie Haider und Pfeifenberger betonen, wären die Aufträge zum Ausbau der "K70" bereits vergabereif, hätten
sich alle Verantwortungsträger aus Politik, Sport und Wirtschaft in so kurzer Zeit bemüht, ihre Zusagen zu
machen wie das Land Kärnten. Gleiches gelte für das Projekt "Therme neu". Hier sei alles klar und neu Studien
dazu nicht notwendig.
Wir können nur das beste hoffen! Was den von dir angesprochenen Ersatzbau von Schleppliften betrifft, weiss ich leider nichts davon. Nach meiner Meinung ist es aber schon höchste Zeit - so viele SCHL im Skigebiet wie in BKK findet man heute kaum noch :-(. Ich verstehe, das man in den vergangenen Jahren extrem viel in Beschneiung investiert hat, jetzt sollten aber doch die veralteten Lifte ersetzt werden!!

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2431
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Schwoab » 28.11.2002 - 22:48

Danke für die Infos!

Da kann man nur hoffen! Soviel ich allerdings weiß wollte man schon in den achtziger Jahren neen Lift entlang der K 70 bauen, damals klappte es allerdings auch nicht, hoffe nur das sich jetzt endlich alle zusammenraufen und endlich irgendwas gebaut wird, ... am besten alte Schlepplifte ersetzen und dazu noch die Gondel.... anderswo klappts doch auch warum dann nicht auch in BKk!!!!!!!!!!!?

Marco
Massada (5m)
Beiträge: 71
Registriert: 14.11.2002 - 12:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Fürth
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

FIS K70

Beitrag von Marco » 29.11.2002 - 15:42

Hy,

das Projekt ist in meinen Augen eher kritisch zu sehen. Die K70 verkümmert zwar aktuell, aber problematisch ist der extrem steile untere Teil, der entsprechend schwer zu beschneien ist. Die Schneesituation war in den zwei Wintern, in denen ich in BKK war, insgesamt sowieso unbefriedigend, und im unteren Teil war auch die Kaiserburgabfahrt steinig und eisig - trotz Beschneiung und flachem Auslauf. Zudem: neue Talstation = neue Parkplätze = Versiegelung des Tals. Statt dessen fehlen komfortable Sesselbahnen im oberen Bereich. Folgendes hab ich deshalb in ner Mail an die Seilbahngesellschaft vorgeschlagen (bisher leider ohne Antwort):
- 4-KSB mit Bubble, die die oberen 2 Drittel der FIS K70 abdeckt, oben nach rechts umgelenkt wird (hier zweifache Bergstation) und im weitern Verlauf den Hirschsprunglift ersetzt (dort existieren die besten Schneeverhältnisse und einige baumfreie Abfahrten).
- 4-KSB als Ersatz für den Priedröflift, wobei die Bahn um 200 m talwärts verlängert werden könnte, dann könnte man auch über die blaue Abfahrt 7 an die Talstation gelangen.
- Verbreiterung der Traverse von der K70 zur Talstation Kaiserburgbahn (mit Beschneiung) - ist aktuell ein schmaler Ziehweg
- im Gegenzug Ausschilderung des unteren Teils (ab Einfahrt Traverse) als Skiroute
IceTigers rulez !

kaldini
Moderator
Beiträge: 4596
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Beitrag von kaldini » 01.12.2002 - 21:32

Ich war Mitte August 2002 eine Woche in BKK. Also zu diesem Zeitpunkt wurde nirgends was gebaut. Die waren froh über die recht neue Brunnach Nationalparkbahn.
Das große Parkplätze an der geplanten K70 Bahn erstellt werden halte ich für unwahrscheinlich. Da ist einfach kein Platz. Auf der einen Seite der Berg und auf der anderen Seite ein Golfplatz. Und eine Tiefgarage glaub ich auch nicht, da einfach zu teuer.
Erstzt weden sollten meiner Meinung nach auch die beiden Sonnwiesenbahnen, die sehen auch schon recht antiquitiert aus.

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2431
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Schwoab » 02.12.2002 - 18:37

Servus!

Du hast recht, die Sessel der Sonnwiesenbahn machen einen recht antiqutierten Eindruck, aber ixch muss Dir trotzdem widersprechen, dass man die bahn ersetzen sollte, die ist doch erst 1988 gebaut worden, das ist doch noch kein Alter für einen Sessellift!? Meiner Meinung muss das Projekt der weltcupabfahrt unbedingt realisiert werden, nicht nur des Weltcup wegens, auch weil für den Hobbyskifahrer nee tolle Piste erschlossen wird, vorallem im oberen Bereich.
Hier mal kurz meine Vorstellungen von Umbauten im Gebiet:
--Panoramaschlepplift (Kapazitätsschwacher Tellerschlepplift mit nur ca. 600 Personen/Std. sollte durch einen fixen 4er- , oder 6er Sessellift ersetzt werden mit ca. 2000 Pers./h.)
--Schartenschlepplift 1+2 (Ersatz durch 2 4er KSB mit ca. 2000 Pers. /h.)
--Lärchegglift (Erstaz des steilen langen Schleppliftes durch nee 2er KSB mit 1500 Pers. /h.

So, das wars fürs erste!

Gruß Jörg

kaldini
Moderator
Beiträge: 4596
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Beitrag von kaldini » 02.12.2002 - 23:03

Wie man 1988 noch so alte Dinger hinstellen konnte bleibt für mich ein Rätsel.
Die beiden Schartenlifte könnte man ja auch durch eine KSB mit Mittelstation ersetzen, oder?
Und den Lärchegglift würde ich auch eher durch nen 4SB ersetzen. SOnst muss man in ein paar Jahren schon wieder nachbessern.
Aber ich muss Dir rechtgeben, die K70 sollte Prio 1 haben. Aber das versucht man schon seit 20 Jahren!!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5337
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Beitrag von miki » 03.12.2002 - 12:14

Als selbstgenannter 'Kärnten - Experte' muss ich doch noch einmal meinen Senf dazu geben:
@Marco: es stimmt schon, was du sagst:
neue Talstation = neue Parkplätze =Versiegelung des Tals
Mann kann aber den Spiess auch umdrehen: neue Talstation = neue Parkplätze = Entlastung der Parkplätze an der Kaiserburgbahn = weniger Verkehrsbelastung in BKK! Die meisten Tagesgäste kommen ja von Klagenfurt über Feldkirchen und damit aus östlicher Richtung nach BKK, die könnten dann alle ausserhalb des Ortes parken und die Gondel besteigen. Bei einer KSB auf den oberen 2/3 der K70 würde dieser Vorteil entfallen. Das aber die Schneeverhältnisse im oberen Teil viel besser sind als im Tal, ist unumstritten. Soweit ich weiss, soll die neue EUB entlang der K70 auch eine Mittelstation erhalten - man könnte doch die Mittelstation etwa auf 1/3 der Trasse bauen, dan hätten wir doch alles: ich meinen Tagesparkplatz :-), du eine moderne Bahn auf den oberen 2/3 (brauchst den unteren Teil nur mehr einmal zu fahren), die Verantwortlichen eine FIS-Abfahrt. Um die geht es ja in erster Linie! Weltcup - Rennen sind ja wieder extrem 'in' und wiele Skiorte versuchen mit allen Mitteln eine Weltcupveranstaltung zu bekommen (in Kärnten z. B. Nassfeld, in Tirol versucht Stubai den Söldenern ihr Opening zu 'stehlen', Ischgl baut Weltcuptaugliche Pisten, Val Thorens plant neue Rennpisten usw.).

@alle: dass aber die neue Abfahrtspiste und GUB sehr teuer werden und das mit diesem Geld wahrscheinlich 3 alte SCHL im oberen Bereich durch moderne KSB ersetzt werden könnten, ist wohl allen klar. Und auch ich bin der Meinung, dass die 'normalen' Skifahrer mehr davon hätten als von einer 'Skiautobahn', die die halbe Zeit gesperrt sein wird und in der restlichen Zeit durch die rennmässige Präparation extrem eisig und dadurch für 'normalsterbliche' kaum befahrbar ist :-(

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Michael Meier » 03.12.2002 - 19:02

ich weis nicht so recht! Ich war bis jetzt jedes jahr mal dort! Aber wenns so weiter geht haben die in 10 jahren keine einzige Schneeflocke mehr werder echt noch künstlich! Ich frag mich wo das hinführt! Klar kann man das mit Schneekanonen versuchen! Machn sie auch! Aber wenn man wie im letzten Winter mit dem Feuerwehr Schlauch die pisten Vereisen muss um eine Brauchbare unterlage zu haben die nicht wegschmilzt dan nehm ich das nächste mal am Weltcuphang die Schlittschuhe mit! Goldeck, gerlitzen, Hochrindel, petzen, Dreiländereck, usw alle auch! Null Schnee! Dobratsch war den Letzten Winter nid einen einzigen Tag in Betrieb! Ob sich da wirklich was Lohnt?

Übrigen Sonnwiesenbahn 1+2 find ich wie sagt Ram kultig!

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2431
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Schwoab » 03.12.2002 - 21:56

Hi!
Nur nicht so pessimistisch! Stimmt zwar, dass es die letzten Jahre wenig Schnee hatte, doch man muss auch an bessere Zeiten glauben! Außerdem hat wohl Bad Kleinkirchheim eine der besten Beschneiungsanlagen weltweit, mithilfe deren man auch fahren kann, wenn es wie letzten Winter null cm Schnee hat! (Naturschnee!) Schade finde ich allerdings, dass immer noch nicht alle Pisten beschneit sind, z. B. das Höhenskigebiet an der Kaiserburg, oder die wunderschöne Lärcheggabfahrt!

CU Jörg

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5337
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Beitrag von miki » 06.12.2002 - 14:06

@Michael: dass war wohl doch etwas übertrieben! Jemand, der noch nie in Kärnten Skiurlaub machte, könnte wirklich meinen, da gibt's nur eisigen Kustschnee und sonst braune Wiesen. Da muss ich dir aber wiedersprechen:

1. Es gibt auch bei uns im Süden Jahre mit starken Schneefällen. Ich kann mich noch gut an zwei meiner Tagesausflüge nach Nassfeld in Frühjahr 2001 erinnern: Mitte März 2001gab es 1.40 m Naturschnee, 2 Wochen später (= 1. April !) sogar 1.90 m! Die mussten mit den Pistenraupen Schnee aus den Lifttrassen wegräumen! Dabei war 2000/01 eine der schlechtesten Saisonen in den vergangenen Jahren!

2. Und was soll's, wenn es einmal wirklich keinen Naturschnee gibt? Die Skigebiete in Kärnten sind wirklich vorbildlich, was Beschneiungsanlagen angeht (nur die Dolomiten sind noch vergleichbar), da könnten die 'berühmnten' Tiroler noch viel dazulernen (Beispiel Ausbau Hochoetz: Millionen für Lifte und Pisten, aber noch immer keine Beschneiung :-( ). Dafür gibt es im Süden bestimmt um 50% weniger Schlechtwettertage :-)! Schnee kann man technisch produzieren, Sonnenschein nicht 8-)!

3. Natürlich ist die Beschneiung teuer (Bau + Betrieb), dafür entfallen in 'schneearmen' Gebieten andere Kosten, wie z. B. Lavinenverbauungen oder -Sprengungen. Was glaubst du was der Lavinenschutz für St. Anton kostet? Oder all die Gallerien an der Strasse nach Ischgl? Oder die Sprengseilbahnen, Gaz-ex Röhren u. a. in Val Thorens? In Nassfeld oder BKK baut man für das Geld eben Beschneiungsanlagen!

Auf jeden Fall bin ich sicher, dass auch Skigebiete in Kärnten (Südtirol, Slowenien) eine gute Zukunft vor sich haben, wenigsten diejenigen, die Rechtzeitig für leistungsfähige Beschneiungsanlagen gesorgt haben. Dass einige 'auf der Strecke' bleiben und bald unter 'Lost ski areas' zu finden sind, ist klar (Beispiel Dobratsch). Das passiert aber überall, nicht nur in Kärnten!

P.S.: in den vergangenen Tagen regnet es bei uns ununterbrochen mit einer Schneefallgrenze zwischen 500 und 900 m. In 1500 m gibt es schon 50 cm Neuschnee. Und in Kärnten und der südlichen Steiermark wird es kaum weniger sein. Also vergiss deinen Pessimismus :-) !

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Michael Meier » 06.12.2002 - 17:57

Diene Bezeichnung trifft voll zu! Ich war bis jetzt jedes Jahr dort! Und in den Letzten 3 Jahren war wirklich Ebbe! Ich habe verwannte die dort wohnen! Und die sagen genau das selbe! Herbst schneits dafür den ganzen Winter nid!
Bild
Sonnwiesenbahn2

Bild
Maibrunnbahn! Sieh dir mal den Hintergrund an! Grün in Braun und nix Schnee! Und das nur 2 tage bevor unser Zug am Arlberg stecken blieb!
Das war in den Sportferien mitte Februar 2000!
Kann sicher sein wenn ich dieses Jahr wieder hin fahr hats wieder kein Schnee! Klar kunstschnee! Aber Da wars im Februar schon 7 grad und in Spital 10°C Da kannst nid gut beschneien!

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Michael Meier » 14.12.2002 - 22:26

Hier noch ein Paar Bilder!
Grün in Braun!
Bild
^^Sonnwiesenbahn1 (so ists Standart!)
Bild
^^Strohsackbahn
Bild
Pridröfer rostet au schon kräftig ab!
Bild
^^Bachlift1 No Snow
Bild
^^Panoramalift
Bild
^^Schartenalm2
Zuletzt geändert von Michael Meier am 14.01.2003 - 17:16, insgesamt 2-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2431
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Schwoab » 14.01.2003 - 14:07

Hallo Michael!
Leider sind die Bilder bei mir nicht sichtbar! Weiß nicht, ob das nur bei mir so ist, oder überall! Mir wäre es recht, wenn du die Bilder nochmal reinsetzen könntest! Im vorraus schon mal tausend dank!

Gruß Schwaob

Benutzeravatar
skikoenig
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3529
Registriert: 19.08.2002 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von skikoenig » 14.01.2003 - 14:23

Kann LEIDER auch nichts sehen!

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Michael Meier » 14.01.2003 - 17:17

so jetzt hauts! hab nur die Bilder versetzt und hier nid geändert!

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2431
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Schwoab » 14.01.2003 - 17:48

Super!

Die Firma dankt!

Gruß Schwaob

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5337
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Beitrag von miki » 18.04.2003 - 10:12

Ich habe mal meinen alten Berg von Papieren, Prospekten usw durchwühlt und in einem Winterurlaub - Katalog von 1980/81 dieses Panorama von BKK gefunden (viellecht ist das Panorama noch älter, in den Winterurlaub Prospekten sind die Bilder nicht immer 'ganz frisch'):
Bild

Schon damals waren Lifte entlang der Abfahrtspiste geplant (Franz Klammer hiess sie damals wohl noch nicht :lol: )! Dabei waren damals nicht einmal die beiden Teile von St. Oswald miteinander verbunden (projektierte Lifte eingezeichnet), die Skischaukel St. Oswald - BKK war nicht einmal geplant!

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Michael Meier » 18.04.2003 - 22:43

Ich hab noch nen Älteren 1976 da ist nid mal Nockalm was drauf nur Brunnach dann hats. Der alte Kaiserburg DSB hatte übrigens Bubble!!!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5337
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Beitrag von miki » 24.04.2003 - 12:37

Es bewegt sich wieder was in der Sache K-70 :). Gerade gefunden auf http://kaernten.orf.at/oesterreich.orf? ... &id=255732
(Dörfler = Landes-Sport-Referent in Kärnten)
16 Mio. Euro für K-70-Ausbau
Das Weltcupprojekt für Bad Kleinkirchheim mit dem Ausbau der K-70 wird laut Dörfler Ende Mai fertig gestellt sein. Die Verwirklichung erfordert 16 Millionen Euro. Das Land würde 5,45 Mio. Euro aufbringen müssen, Gemeinde und Nachbargemeinden zusammen 2,23 Mio. Euro, die Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen 3,27 Mio. Euro.

Der "Rest" von etwa fünf Mio. Euro soll von einem Bankenkonsortium unter Beteiligung der Raiffeisenlandesbank als Darlehen gewährt werden. Einen Grundsatzbeschluss des Landes Kärnten dazu gibt es seit Dezember 2002.

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2431
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Schwoab » 30.04.2003 - 17:41

Es tut sich wieder was in BKk!

[url]http://www.kleine.co.at/sport/schi/arti ... /index.jsp[/url]

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5337
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Beitrag von miki » 20.06.2003 - 09:13

Es scheint nun fix zu sein! Gerade auf Seilbahn.net gefunden:
Die Kärntner Landesregierung hat eine Reihe weiterer wichtiger Beschlüsse zur Verbesserung der Infrastruktur in Kärnten gefasst.

Bad Kleinkirchheim erhält nun die Weltcupabfahrt „Kärnten – Franz Klammer (K 70)“ auf der Piste „Strohsack“. Gemeinsam mit Gemeindereferent LR Georg Wurmitzer sind die notwendigen Mittel von insgesamt 3,8 Millionen Euro sicher gestellt worden, sagte Pfeifenberger. Damit könne die aus touristischer und wirtschaftlicher Sicht wichtige Infrastruktur noch heuer umgesetzt werden. Diese Strecke werde alle vorgeschriebenen Bedingungen für sämtliche Damen- und Herrenrennen, insbesondere auch für Herren Weltcup-Abfahrtsläufe, aufweisen, so Pfeifenberger.
:yau: ! Eine wietere gute Piste mit (hoffentlich) leistungsstarker Beschneiungsanlage. Michael, dann kannst du wieder im März nach BKK kommen und eines dieser spektakulären Fotos machen, die du so gerne hier im Forum als Beweis der Sinnlosigkeit der weiteren Erschliessung in den Südalpen machst :twisted: : ein weiteres weisses Schneeband inmitten grün - brauner Wiesen.

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2431
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Schwoab » 20.06.2003 - 09:28

Ich finds schade, dass die in BKk nur an diesen verfluchten Weltcup denken! Sie sollten dort lieber mal die alten Lifte durch neue ersetzen statt in eine Piste soviel Geld reinzuhauen, die jetzt auch schon sehr gut beschneit und gut ausgebaut ist! Außerdem wäre das Projekt auf der K 70 mit 2 Sektionen 8er EUB (4 Cld/B!?) wesentlich attraktiver gewesen..... schade schade.........

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5337
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Beitrag von miki » 20.06.2003 - 09:50

Habe ich da was falsch verstanden? Es ist NICHT das Projekt auf der K70 gemeint (Reaktivierung/Umbau der alten Piste + neue Lifte + Beschneiung)? Wenn du mehr Infos hast bitte sofort her damit :wink:.

Der Text ist in diesem Punkt extrem verwirrend:
Weltcupabfahrt „Kärnten – Franz Klammer (K 70)“ auf der Piste „Strohsack“.
:?: :?: :?: K70 und Strohsack sind ja 2 verschiedene Abfahrten.

jul
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2375
Registriert: 09.06.2003 - 20:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Verwirrend

Beitrag von jul » 20.06.2003 - 10:54

Es ist so gemeint das die Piste Strohsack künftig K70 heißt :!:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], StilleWasser und 11 Gäste