Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Unser Forum ist in Gefahr!

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab, die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns unterstützt, und eure Abgeordneten kontaktiert!

Zur Diskussion

Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2424
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von Schwoab » 08.11.2015 - 17:46

bkk_1 hat geschrieben:Soweit ich weiß wird die Nockalmbahn noch länger bleiben bzw. man hat andere Prioritäten.

Man will wohl zuerst in BKK Kaiserburg etwas machen. K70 und die Schlepper wollen die wohl vor der Nockalmbahn angehen, wobei ein neuer Lift für die K70 wohl zu kostpielig ist, andererseits die jetzige Zufahrt auch zu lästig. (Finde ich jetzt nicht)

Auch die Beschneiung dort oben ist ein Thema.
Sind das Vermutungen, oder hast du Quellen?
Eine K70-Beschneiuung erfordert zumindest eine Bahn im oberen Bereich (bis zum Baumboden auf ca. 1.400/1.500 Meter). Nötig hätte es in BKK inzwischen ziemlich viel - sowohl im Bereich Nockalm, als auch im Bereich Kaiserburg. Eine Verbesserung der Verbindung Nockalm/Maibrunn war ja mit einer Gondel/Kombibahn von der Maibrunntalstation auf den Priedröf angedacht, wurde aber meines Wissens nach ad-acta gelegt, da die Investitionskosten von weit über 30 Millionen € derzeit zu hoch erschienen. Aus diesem Grund wurde der Sonnwiesensessel ja auch mit neuen Sesseln ausgestattet.

Hatte eigentlich jemand in letzter Zeit Kontakt zu den Bergbahnen, mit einer offiziellen Stellungnahme?

Gibt es Bilder aus dem Bereich Spitzegg?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
oli
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3243
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von oli » 08.11.2015 - 18:12

Könnte die neue Beschneiungsanlage am Spitzegglift ggf. zur Beschneiung der Lifttrasse eingesetzt werden? So wie ich es gehört (und im letzten Jahr erlebt habe), gibt es genau an dieser Lifttrasse ein Problem, wenn es keinen (oder kaum) Naturschnee gibt. Dann hat man ggf. eine tolle Piste, kommt aber nicht aus dem Brunnachgebiet in die Scharte ("hinten rum" geht dann ja auch noch nicht, weil es dort auch keine Beschneiung gibt).
Aber eine Beschneiung um ausschließlich eine Lifttrasse zu beschneien? Gibt es so was?
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt______________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: ???__________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2424
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von Schwoab » 08.11.2015 - 18:25

oli hat geschrieben: Aber eine Beschneiung um ausschließlich eine Lifttrasse zu beschneien? Gibt es so was?
Das gibt es schon, aber vermutlich dann nicht mit der großen Anzahl an Lanzen. Gerade in Kärnten kommt das meine in öfters vor, wenn ich mich nicht täusche auch an der Gerlitzen, aber da ist Miki besser informiert.

Ich vermute die Wahrheit liegt wohl in der Mitte: Man wird zum einen die Lifttrasse beschneien wollen, aber auch für die Zukunft (Neubau Sesselbahn Spitzegg) eine wesentlich breitere Piste anbieten. Dann hat man die Leitung schon verlegt. Hat Sascha Bilder?

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5298
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von miki » 09.11.2015 - 20:42

@oli: ja, an der Alpensüdseite ist eine Beschneiung ausschließlich für die Lifttrasse nicht einmal so selten, besonders bei südseitig gelegenen Liften wo die Schleppertrasse weit weg von der Piste verläuft. Pacheiner- und Birkenhoflift auf der Gerlitzen haben eine durchgehende Beschneiung entlang der Schleppertasse, der Hocheggerlift am Klippitz hatte (bevor er durch die DSB ersetzt wurde) eine Schneeanlage entlang der Trasse und auch in BKK gab es am Schartenlift (Vorgänger der aktuellen 4SB) schon eine Beschneiungsanlage, man kann heute noch Hydranten sehen die nutzlos 'in der Pampa' rumstehen. Gerade wegen dieser Erfahrung wundere ich mich umso mehr, dass man momentan das selbe - also Schneeanlage entlang der Schleppertrasse - am Spitzegg machen will :? . Deshalb teile ich Schwoab's Vermutung, dass hier mittelfristig eine Pistenverbreiterung angedacht ist. Was ich aber wirklich noch nie gesehen habe, ist eine Beschneiung der Lifttrasse mit Lanzen - Propellerkanonen sind dafür wesentlich geeigneter.

Fazit: es scheint offenbar momentan keiner richtig zu wissen wohin die Entwicklung in BKK in den kommenden Jahren gehen wird (Bereich Kaiserburg? Bereich St. Oswald? Beschneiung? Liftersatz?), also mache ich es so wie schon die letzten 10 Jahre wenn es um BKK geht: abwarten, Tee trinken und hoffen dass der eine oder andere Lift von selbst auseinanderfällt, dann werden sie wohl was neues bauen müssen :twisted: ...
Ich wäre von einer neuen Bahn auf den Wiesernock sehr angetan - eventuell könnte man hier auch den Höhenlift "entsorgen" um die Betriebskosten einzuspielen, allerdings wichtiger erscheint mir eine vernünftige Verknüpfung BKK St. Oswald.
Und ich sehe es gerade umgekehrt: die Verbindung macht man ja maximal 1 x am Tag, da kann ich auch auf den alten DSBs aushalten. Viel wichtiger wäre mir eine moderne, komfortable und vor allem leistungsfähige Wiesernockbahn, wo ich immer wieder gerne ein paar Wiederholungsabfahrten mache, falls es sich an der alten 4EUB nicht wieder einmal staut ...
Saison 2018/19: 38 Skitage = 10x Petzen, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, Pohorje, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, 1.5 x Hochstein, 1x Turrach, Nassfeld, Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, 0.5x Zettersfeld.

Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3058
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von Jojo » 09.11.2015 - 20:47

Lanzenbeschneiung auf der Skilifttrasse gab es in St.-Luc am Skilift "La Forêt" - dieser wurde in diesem Sommer allerdings durch eine 6CLD ersetzt (auch wenn es stark off-topic ist).
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

rajc
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1682
Registriert: 30.08.2008 - 23:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von rajc » 09.11.2015 - 20:57

miki hat geschrieben:@oli: Was ich aber wirklich noch nie gesehen habe, ist eine Beschneiung der Lifttrasse mit Lanzen - Propellerkanonen sind dafür wesentlich geeigneter.
Ich muss dich korrigieren, Lanzen bei Schleppliften habe ich auch selten gesehen aber in Annaberg /Salzburg bei SL Hochkögllift gibt es sie schon:

Bild

Bild
Skitage in 2011/12: 4 x Obertauern 8 x Kitzbühel 2 x Skiwelt 2x Stuhleck 2x Semmering/ Hirschenkogel
1 x Haus/Schladming 1 x Reiteralm/Hochwurzen 1 x Radstadt/Zauchensee/Flachauwinkel/Kleinarl
Skitage in 2012/13:5x Obertauern 1x Skijuwel 1x St. Johann/T 1x Steinplatte 1x Fieberbrunn 3 xSkiwelt 4x Kitzbühel 2x Stuhleck 1x St. Corona
1 x Mönichkirchen , 2 x Hirschenkogel , 1 x Schladming , 2x Reiteralm
Skitage in 2013/14:8x Obertauern 11xBad Hofgastein 3x Schladming 2xMönichkirchen 2x Semmering 1x Stuhleck 2xSt. Corona 1x Großeck 1x Zauchensee
Skitage in 2016/17: 13x Bad Hofgastein 2x Hochkönig 1x Lackenhof /Ötscher 1 X Gemeindealpe 1 x Hochkar 1x Stuhleck 6xFlachau 1x Katschberg 1x Obertauern 8 x Kitzbühel 1xSaalbach 1x Hochfilzen 1 x Wildkogel 3x Skiwelt

Benutzeravatar
oli
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3243
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von oli » 09.11.2015 - 21:02

Sollte es tatsächlich um eine Beschneiung der Lifttrasse am Spitzegg gehen, dann finde ich das ziemlich irrsinnig. Über kurz oder lang wird man doch wohl hoffentlich den Schlepper ersetzen. Warum also nicht das Geld sparen, was man für das Eingraben der Leitungen benötigt und lieber gleichen in eine neuen Lift investieren.
Aber hier schwingt sicher mehr der Wunsch mit, als dass ich es wirklich fachlich fundiert beurteilen könnte.
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt______________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: ???__________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5298
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von miki » 09.11.2015 - 21:24

rajc hat geschrieben:
miki hat geschrieben:@oli: Was ich aber wirklich noch nie gesehen habe, ist eine Beschneiung der Lifttrasse mit Lanzen - Propellerkanonen sind dafür wesentlich geeigneter.
Ich muss dich korrigieren, Lanzen bei Schleppliften habe ich auch selten gesehen aber in Annaberg /Salzburg bei SL Hochkögllift gibt es sie schon:

(...)
Danke, wieder mal was dazugelernt :oops: . Obwohl, ich hab ja nicht geschrieben dass es auf Schlepplifttrassen keine Lanzenbescheiung gibt, nur dass ich noch keine gesehen habe :wink: (war leider weder in Annaberg noch in St. Luc ).
Saison 2018/19: 38 Skitage = 10x Petzen, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, Pohorje, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, 1.5 x Hochstein, 1x Turrach, Nassfeld, Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, 0.5x Zettersfeld.

bkk_1
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 20.04.2013 - 10:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von bkk_1 » 28.11.2015 - 10:26

Das eine direkte Verbindung von der Maibrunn zur Nockalm kommt, kann ich mir kaum vorstellen.

Da gibt es zuviele Probleme mit den Grundeigentümern und die Kosten sind ja auch nicht zu verachten.

Viele dachten ja es wäre sicher als sich ein ehemaliger Raiffaissen Manager oben eine HÜtte gekauft hat und diese als eine Art Bergrestaurant sieht.

Viel mehr als weiter Flickschustern wird da in nächster Zeit nicht passieren und grad beim Spitzegg gab es ja öfter mal Probleme mit zu wenig Schnee in der Liftspur.

Wenn man ehrlich ist, braucht kein Mensch dort einen Sessellift oder auch in der Mulde, wie lange wartet man da wirklich?

Nehmen wir z.B. die Scharte früher bei den Schleppern war dort weniger los und der Lift ging auch schneller als dann die BZÖ Sesseln.

Bei der Brunnach (immerhin die neuste Gondel) geht es ja auch nicht wirklich schneller als bei der Nockalm die zweifelsohne optisch nicht mehr ganz frisch wirkt.

Aber das wirkliche Problem in BKK sind doch die viel zu kurzen und schmalen Pisten. Alleine beim Priedrörf ist doch kaum Platz und die Abfahrt ist in 1-2Min fertig. Dann noch 2 Pisten runter und man ist in der Talstation bei der Nockalm. Wiesernock ist da wenigstens etwas länger aber auch hier sind die 1. 2 Hänge auch sehr schmal wenn dort Anfänger von rechts nach links im Plug fahren.

Wie BKK auf über 100km Pistenkm kommt ist mir ein Rätsel.

Benutzeravatar
oli
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3243
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von oli » 28.11.2015 - 13:01

bkk_1 hat geschrieben:... und grad beim Spitzegg gab es ja öfter mal Probleme mit zu wenig Schnee in der Liftspur.
Wenn man ehrlich ist, braucht kein Mensch dort einen Sessellift oder ...
Doch - ich brauche da einen Schlepplift. Bin jedes Jahr mit einer Kindergruppe (zahlreiche Anfänger) dort. Grad in der frühen Saison, wenn die Liftspur noch wenig Schnee hat und fast nicht präpariert werden kann, dann lade ich Dich gern ein, meine Kids im Lift zu begleiten. Allein fahren lassen kann man die Kinder nicht. Wenn im oberen Drittel jemand rausfällt, dann ist der halbe Tag rum, bis man alle wieder beisammen hat. Und die Scharte ist dann so genial für den fortgeschrittenen Anfänger...
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt______________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: ???__________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai

turbo001
Massada (5m)
Beiträge: 108
Registriert: 07.02.2011 - 15:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von turbo001 » 09.12.2015 - 15:54

Interview mit Rudolf Egger (GF BKK Bergbahnen) in der Kleinen Zeitung:

Investitionen nur ab einer Höhe von 1600 Metern

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2424
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von Schwoab » 10.12.2015 - 08:51

turbo001 hat geschrieben:Interview mit Rudolf Egger (GF BKK Bergbahnen) in der Kleinen Zeitung:

Investitionen nur ab einer Höhe von 1600 Metern
Interessanter Bericht. Leider mit wenig brauchbaren News.

Folgende Punkte sind mir neu:
1. Das es Beschwerden wegen fehlender Mittelstation an der Nationalparkbahn Brunnach gab

2. Pläne für ... "Auch eine Verbindung zur Brunnachbahn, damit man ohne Skier ins Tal gelangen kann. Durch den Biosphärenpark wäre eine Verbindung über die Schafalm möglich. Ein tolles Konzept."
--> diese Pläne verstehe ich nicht wirklich???

3. Pläne für den Priedröfausbau...wie dieser allerdings aussieht ist nicht wirklich erkennbar? Komisch: Einmal wird von der neuen Nockalmbahn gesprochen, einmal vom Priedröfausbau.
Für mich sind dies zwei paar Stiefel:
Den Priedröfausbau beziehe ich auf den Ausbau des Schleppliftes Priedröf und ggf. auf den Ausbau der Verbindung nach BKK.
Den Nockalmausbau verbinde ich eher mit dem Thema neue Bahn in Richtung Wiesernock.
Es bleibt spannend.
Hoffentlich passiert im Sommer 2016 etwas bei den Liften und auch bei der Beschneiung.

Sascha
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 274
Registriert: 14.06.2011 - 11:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wernberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von Sascha » 10.12.2015 - 19:12

Schwoab hat geschrieben:
turbo001 hat geschrieben:Interview mit Rudolf Egger (GF BKK Bergbahnen) in der Kleinen Zeitung:

Investitionen nur ab einer Höhe von 1600 Metern
Interessanter Bericht. Leider mit wenig brauchbaren News.

Folgende Punkte sind mir neu:
1. Das es Beschwerden wegen fehlender Mittelstation an der Nationalparkbahn Brunnach gab

2. Pläne für ... "Auch eine Verbindung zur Brunnachbahn, damit man ohne Skier ins Tal gelangen kann. Durch den Biosphärenpark wäre eine Verbindung über die Schafalm möglich. Ein tolles Konzept."
--> diese Pläne verstehe ich nicht wirklich???

3. Pläne für den Priedröfausbau...wie dieser allerdings aussieht ist nicht wirklich erkennbar? Komisch: Einmal wird von der neuen Nockalmbahn gesprochen, einmal vom Priedröfausbau.
Für mich sind dies zwei paar Stiefel:
Den Priedröfausbau beziehe ich auf den Ausbau des Schleppliftes Priedröf und ggf. auf den Ausbau der Verbindung nach BKK.
Den Nockalmausbau verbinde ich eher mit dem Thema neue Bahn in Richtung Wiesernock.
Es bleibt spannend.
Hoffentlich passiert im Sommer 2016 etwas bei den Liften und auch bei der Beschneiung.

Zu deinem 1 und 2 Punkt.
Ja es gibt sogar viele Beschwerden dass es keine Mittelstation gibt. Der letzte Teil der Brunnach ist vor allem im März oft umfahrbar, obwohl man bis zum Spitzegglift tadellos fahren kann.
Außerdem ist der obere Teil auch führ Wiederholungsfahrten sehr geeignet.
Auch mit Anfängern kann man oben schon bald fahren nur es traut sich keiner rauf, weil man nicht hinunter kommt mit ihnen.

Es wurde immer öfter vorgeschlagen in der Nähe von der Talstation Spitzegg einen Sessellift wieder zurück nach oben zu bauen. Dadurch verlängert man einfach die Brunnach Saison.
Das man das über die Schafalm macht hat nur noch einen größeren Vorteil: Es kommt eine neue Piste. (Schafalmprojekt war schon einmal ein Thema und ist auf einen Pistenplan eigezeichnet.)


Nockalmausbau bzw Priedröf bleibt abzuwarten was wirklich kommt. Werde einmal nachfragen und etwas den Bergbahnen auf die Nerven gehen. Mal schauen was ich als Antwort bekomme.


Ich kann nur so viel Sagen, was ich bereits aus offiziellen Quellen gehört habe:

Der neue Bergbahnen Chef ist sehr fleißig und hat noch so einiges geplant und immer mehr neue Ideen, die auch rasch umgesetzt werden!!
Heuer wurden 60 neue Lanzen gekauft und mindestens 10 neue T40 (Ja die gelben Kanonen halten endlich Einzug in BKK :wink: )
So gut wie heuer war die Schneeanlage noch nie aufgestellt.
Es gibt nun auch endlich einen Bankomat in St Oswald. Er kommt neben dem Eingang des Skiverleihs.
Auch was mich sehr freut. Ab 31 Jänner fahren die Bergbahnen im gesamten Gebiet! bereits ab 8:30.

Sobald ich wieder etwas neues habe melde ich mich!

Schöne Grüße,
Sascha

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
oli
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3243
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von oli » 10.12.2015 - 19:37

Sascha hat geschrieben:Zu deinem 1
Ja es gibt sogar viele Beschwerden dass es keine Mittelstation gibt. ...
Beschweren will ich mich nicht. Aber für mich ist es auch immer sehr umständlich. Bin ja, ich hatte es bereits mehrfach hier erwähnt, immer über Silvester mit einer Kindergruppe auf der Brunnachalm. Hier wäre eine Mittelstation schon hilfreich gewesen. Schon bei der Anreise... Weil wir immer zahlreiche Anfänger dabei haben, können wir am Anreisetag noch nicht Skifahren und müssen von der Bergstation zu Fuß über die Piste zur Hütte abrutschen. OK - das ist nicht so schlimm, die Kinder haben i.d.R. ihren Spaß. Der Spaß ist aber dann vorbei, wenn die Anfänger am nächsten Tag über die Waldstraße mit einen Trecker ins Tal gefahren werden müssen, weil man am Spitzegglift keinen Anfängerunterricht machen kann.
Für mich wäre eine Mittelstation mehr als hilfreich.
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt______________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: ???__________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai

bkk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 386
Registriert: 27.02.2006 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von bkk » 11.12.2015 - 12:12

mir ist gerade ein Kuriosum aufgefallen - habt Ihre eine Erklärung?

gibt es noch die Bar neben der Kaiserburgbahn?

hier ist sie noch:
http://www.webcams.ski-thermen.com/webc ... 11/11/1000

hier nicht mehr:
http://www.webcams.ski-thermen.com/webc ... 12/11/1000

hier aber schon 8O
http://www.webcams.ski-thermen.com/webc ... 12/11/1000

Benutzeravatar
Skihase
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 19.01.2004 - 09:57
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Regensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von Skihase » 11.12.2015 - 12:58

:mrgreen: Scheint Rollen zu haben...
Asmol und Plankenhorn - da lacht das Skihasen-Herz! Innamorati in Falcade - einfach nur schön...

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11654
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von snowflat » 11.12.2015 - 13:51

Wenn man sich die Aufnahmen genau ansieht, erkennt man, dass die Bar retuschiert wird auf dem Aufnahmen. Zum einen hat der Weg einen versatz und wenn man sich die Nachtaufnahmen mit Bescheiung anschaut erkennt man das ganze sehr gut: http://www.webcams.ski-thermen.com/webc ... 300_la.jpg
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

bkk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 386
Registriert: 27.02.2006 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von bkk » 11.12.2015 - 19:37

snowflat hat geschrieben:Wenn man sich die Aufnahmen genau ansieht, erkennt man, dass die Bar retuschiert wird auf dem Aufnahmen. Zum einen hat der Weg einen versatz und wenn man sich die Nachtaufnahmen mit Bescheiung anschaut erkennt man das ganze sehr gut: http://www.webcams.ski-thermen.com/webc ... 300_la.jpg
Ahja - das muss man aber jetzt nicht verstehen :surprised:
Dann könntens ja auch Schnee hinretuschieren :P

turbo001
Massada (5m)
Beiträge: 108
Registriert: 07.02.2011 - 15:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von turbo001 » 11.12.2015 - 20:02

... wird wohl vielleicht mit Datenschutz / Privatsphäre zu tun haben - man stelle sich vor, die Frau beobachtet einen den ganzen Tag / Abend von zu Hause aus :lol: :lol: :lol:

das ist dann der Nachteil von so hochauflösenden Webcams :!:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

bkk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 386
Registriert: 27.02.2006 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von bkk » 30.12.2015 - 20:07

Die Bar ist ja mittlerweile wieder aufgetaucht 8O

Im Schneebericht gibt es jetzt einen Funpark Sonnenhang und eine Sportloipe unter Langlaufloipen. Kann jemand Näheres dazu sagen?

bkk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 386
Registriert: 27.02.2006 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von bkk » 08.01.2016 - 20:13

Ab sofort gibt es einen neuen Funpark am Sonnenhang. Siehe auch Webcam Maibrunn Berg http://www.webcams.ski-thermen.com/webc ... 01/08/1600

bkk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 386
Registriert: 27.02.2006 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von bkk » 25.01.2016 - 19:57

Hab mir mal die "neue" Beschneiung am Spitzegg angesehen:
Bei der Bergfahrt kommt kurz nach dem Brunachhhof eine Lichtung. Hier steht rechts etwas abseits der Liftspur eine Propellerkanone. Soweit ich mich erinnern kann steht dort der braune Kasten mit den Anschlüssen schon ewig. Eine weitere Kanone steht neben der Bergstation.
Ich möchte mal behaupten, dass keine neue Leitung gegraben wurde.

Benutzeravatar
Hochzeiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 295
Registriert: 18.06.2015 - 09:30
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 36100
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von Hochzeiger » 08.02.2016 - 15:50

http://seilbahn.net/sn/index.php?i=61&kat=4&news=5094

Interview mit dem Geschäftsführer der Bergbahn Bad Kleinkirchheim:
Apropos Investitionen: Bad Kleinkirchheim hat eine Reihe von Nostalgiebahnen, die großen Erneuerungsbedarf haben.
PFLAUDER: Fast jedes Skigebiet hat eine Mischung aus neuen und alten Liften. Die Nockalmbahn ist über 30 Jahre alt, die Millstätter See-Bahn drei Jahre. Ich werde diese Saison nützen, um mir ein Bild vom Skigebiet und dem Investitionsbedarf machen und dann entscheiden, was zu tun ist.
Gibt es eine Prioritätenliste?
PFLAUDER: Beabsichtigt ist der Ersatz des Pridröf-Schleppliftes durch eine Seilbahn. Die Nockalm-Bergbahn endet jetzt statt auf dem Berg in einer Mulde. Es wäre sinnvoll, die Bahn bei gleicher Talstation auf den Wiesernock zu führen. Das werden wir schrittweise angehen.
Im schneearmen Winter hat sich die dringende Notwendigkeit einer Lift-Verbindung zur Bergstation der Brunnachbahn gezeigt.
PFLAUDER: Ja, diesen Wunsch höre ich immer wieder. Im Zuge der gesetzlichen Auflage von der Wasserbehörde, den Speicherteich Brunnach zu vergrößern, denken wir auch an eine Lift-Verbindung zur Bergstation Brunnach. Die Behördenauflage kostet uns übrigens einen siebenstelligen Betrag.
Saison 2018/19: 7 Skitage (3x Hochzeiger; je 1,5x Tuxer Gletscher, Eggalm-Rastkogel; 1x Skiwelt)
Saison 2017/18: 12 Skitage (3x Hochzeiger, je 1x Golm, Fellhorn-Kanzelwand, Lermoos-Grubigstein, Nebelhorn, Warth-Schröcken, Ifen, Zugspitze, Schmittenhöhe, Kitzsteinhorn)
Saison 2016/17: 9 Skitage (2x Tuxer Gletscher, 2x Eggalm-Rastkogel, 2x Lermoos-Grubigstein, 1x Hochzeiger, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Gargellen)
Saison 2015/16: 8 Skitage (3x Rastkogel-Penken-(Eggalm), 3x Planai-Hochwurzen-(Hauser Kaibling), 1x Tuxer Gletscher, 1x Radstadt-Altenmarkt-Zauchensee-Flachauwinkl)
Saison 2014/15: 10 Skitage (3x Obertauern, 3x Adelboden-Lenk, 2x Dorfgastein-Großarl, 1x Kitzsteinhorn, 1x Lenk-Betelberg)

bkk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 386
Registriert: 27.02.2006 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von bkk » 08.02.2016 - 19:49

Der Teich MUSS vergrößert werden, wie tragisch... Irgendwie wird hier in alt bekannter Manier wieder sehr viel Neues auf einmal "angekündigt" - mal sehen, was dann tatsächlich kurzfristig realisiert wird

mrxyz
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 31.05.2011 - 17:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bad Kleinkirchheim / Falkert-Projekte

Beitrag von mrxyz » 16.03.2016 - 23:14

Tjaja geredet und nichts passierte ist in der Tat schon öfters vorgekommen. Ich persönlich würde es schön finden, als erstes die "Retro-Verbindung" BKK-St. Oswald zu ersetzen bzw. zumindest zu beschleunigen. Maibrunn klappt ja nach wie vor gut (leider aber auch die einzige KSB in dem Gebiet). Auf der Seite von St. Oswald könnte ich mir eine (Kombi)Bahn vorstellen, die vom Tal (mit Überplattung der Strasse Richtung Maibrunn)/ oder bei notwendigen Ersatz der Maibrunn mit Unterführung ("Vorbild" Nassfeld) bis zur "Ebene" unter die Gschwandelbodenhütte führen würden, und danach weiter auf den Priedröf. Hier allerdings auch mit Talstation des "neuen" Höhenliftes. Somit könnten Höhenlift, Priedröflift und auch Trattniglift eingemottet werden, was vermutlich Betriebskosten sparen würde.
Weiterhin würde eine neue Nockalmbahn auf den Wiesernock dem Gebiet gut stehen. Auch wäre es schön, die Millstätter Seebahn zu verlängern, falls technisch und sonst auch machbar - fahre hier zwar gerne ab aber leider etwas kurz - und die Bügel des neuen Liftes klemmen im Schritt - was aber wohl an Sicherheitsauflagen liegen wird;).
Prioritätsloser: Brunnach ist mMn leider auch so eine kleine "Baustelle": Für Menschen die nicht so gerne über eine brutalere Piste ins Tal rasseln wollen, würde hier ein Liftkonstrukt auf Brunnach-Berg hilfreich sein - was den Verantwortlichen aber auch ziemlich sicher bewusst ist:). Konstrukt weil hier gleich der Spitzeck-Lift mit ersetzt werden könnte - so wie Vorbild Scharte.
Der Mulde würden natürlich auch Sessellifte gut tun..K70 mit Lift wäre dann das Ende meines kleinen Wunschkonzertes..ich habe fertig - und komme gerne wieder;).

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dvd1512, Finsteraarhorn und 17 Gäste