Neues in Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn (Skicircus)

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2609
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 807 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Pistencruiser » 25.02.2017 - 15:21

Jausernbahn sicher eine Bereicherung um die Runde auch in die andere Richtung komfortabel fahren zu können. Würde auch das Gezuckel über die Südseite sparen wenn man vorne einsteigt und seinen Tageschwerpunkt auf Schattberg und Zwölfer legen möchte.
Das die Jausernpiste dadurch entlastet würde sehe ich nicht sondern eher das Gegenteil: Durch morgendliche Wiederholungsfahrer wäre die Piste noch schneller umgepflügt und Nachmittags böte sich das gleiche Bild im Tragödienschlusshang. Wo eine Talabfahrt ist wird sie auch von jedermann gefahren - ob das nun Gewürge ist oder nicht. Scheinbar ein Naturgesetz! Bestes Beispiel hierfür die Talabfahrten in Zell und Kaltenbach. Bequem durch Bahnen zu umgehen aber jeder meint sich runterquälen zu müssen. Auch die Schattberg West würde leiden wenn sie schon morgens durch die Massen aus der "falschen" Richtung gefutet wird.
Gibt eben keinen Vorteil ohne einen Nachteil anderwo in Kauf nehmen zu müssen.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer


Fdisk100
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 11.04.2008 - 12:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aichach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Fdisk100 » 25.02.2017 - 16:53

Das sehe ich anders , Schattberg Nord brauche ich nicht für die Runde , wenn dann hast an der Zwölfer Nord ein Problem.

Fdisk100
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 11.04.2008 - 12:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aichach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Fdisk100 » 25.02.2017 - 17:07

Wer beide Pisten kennt, weis das für einen Großteil der Gäste die beiden Pisten sehr Anspruchsvoll sind und somit für Wiederhohlungsfahrten nicht zur Option stehen, ich fahr runter weil ich muss nicht weil es spass macht.
Ich fahre beide Pisten gerne , auch 2 oder 3 mal muss die Runde ja nicht jedes mal komplett fahren .
Wie waren anfang Februar in Saalbach

Benutzeravatar
Seilbahnfan98
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 149
Registriert: 02.03.2013 - 20:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bruck/Mur
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Seilbahnfan98 » 25.02.2017 - 18:13

Olli_1973 hat geschrieben: Ob es eine 2. Piste oben vom Bernkogel runter zur Tirol 3 S geben könnte mag ich so nicht sagen, dafür kenne ich das Gelände nicht. Die spannende Frage wäre bei 2 Pisten runter ob die Kapazität unten von der Tirol 3 S ausreichen würde um die Mengen dann wieder hoch zu bringen.
Das wäre kein Problem. Die TirolS hat im Bahnhof noch ein ganzes freies Gleis für eine Kapazitätserhöhung - 22 weitere Kabinen wurden eingeplant.

Ich würde eine weitere Abfahrt runter zur TirolS auch begrüßen. Vl. eine Variante die wirklich eine rote Piste ist... die F14 ist für mich nämlich nur "Saalbach Rot". IMO ist es eine schwarze Piste. Ebenso wie die Zwölfer Nord und für mich ehrlich gesagt auch die F12 Reckmoos Süd.

Wer übrigens Bilder von den neuen Anlagen sehen will - Ich war letzte Woche dort und hab sehr viele Bilder gemacht:
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=57221
2014/15: Schladming 1x, Hebalm 3x , Flachau-Wagrain-Alpendorf 4x, Obertauern 4x, Katschberg 3x, Kitzbühel 1x, Saalbach 6x, Großeck-Speiereck 1x, Zauberberg (Semmering) 1x (Nachtski), Zauchensee 1x, Flachauwinkl 1x,

2015/16: Obertauern 4x, Flachau-Wagrain-Alpendorf 3x, Katschberg 2x, Stuhleck 1x, Saalbach 6x, Kitzbühel 1x,

2016/17: Obertauern 3x, Flachau-Wagrain-Alpendorf 3x, Katschberg 1x, Großeck-Speiereck 1x, Zauchensee 2x, Schladming 1x, Kreischberg 1x, Stuhleck 1x, Dorfgastein-Großarl 1x, Bad Gastein-Bad Hofgastein 1x, Shuttleberg Kleinarl 1x, Saalbach 5x, Kitzbühel 1x, Kitzsteinhorn/Schmittenhöhe 1x,

2017/18: Schladming 5x, Obertauern 6x, Katschberg 4x, 1x Fanningberg, Flachau-Kleinarl-Zauchensee 3x, Galsterberg 1x, Tauplitz 2x, Loser 1x, Gröden/Sellaronda 6x,

2018/19: Schladming 2x, Katschberg 1x, Obertauern 1x, Flachau-Kleinarl-Zauchensee 1x,

paulopencho
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 11.02.2017 - 13:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von paulopencho » 25.02.2017 - 18:30

Pistencruiser hat geschrieben: Auch die Schattberg West würde leiden wenn sie schon morgens durch die Massen aus der "falschen" Richtung gefutet wird.
Kann mir nicht vorstellen, dass die Schattberg West eine "Problemabfahrt" werden würde. Der obere Teil überhaupt nicht, der geht meistens sowieso super zum Fahren, und wenns wirklich zu Überlastung kommen würde, könnte man ja die Skiroute g'scheid herrichten und als blaue Piste 6b führen.
Unter der Mittelstation wäre es vielleicht schwieriger, aber dort könnte man ja vielleicht eine Art "Umfahrung" einrichten, hinter der Gerstreitalm vorbei und unten in der Kurve mit dem Netz wieder in die Hauptpiste hinein. Dadurch würde sich auch dort der Verkehr etwas aufteilen können. (Vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit eine Piste von der Westgipfel-Mittelstation direkt zur U-Bahn-Bergstation zu legen und dann den Verkehr über diese beiden Achsen laufen zu lassen).

Ich glaube da gäbe es bei einer Runde in die andere Richtung Pisten, wo das Überlastungsproblem größer wäre (z.B. 12er- Nord, Bernkogel, Schönleiten-Talabfahrt)

Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4944
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 426 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von extremecarver » 25.02.2017 - 18:48

Falls man über den Gerstboden geht - wäre das durchaus möglich - unten die letzten 200HM müsste man sich halt was einfallen lassen - baut man da direkt wäre es wieder so ein schwarzes Stück auf roter Piste. Wäre prinzipiell aber denke ich eh attraktiver und direkter setzbar - man müsste halt oben vom Bernkogel 6er weg die Pisten starten - nicht von Talstation Wetterkreuz weg - aber das wäre ja eh nicht nötig (von dort könnte man noch einen Ziehweg bauen wenns denn sein muss).

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2609
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 807 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Pistencruiser » 25.02.2017 - 19:44

Pistencruiser hat geschrieben:Jausernbahn sicher eine Bereicherung um die Runde auch in die andere Richtung komfortabel fahren zu können. Würde auch das Gezuckel über die Südseite sparen wenn man vorne einsteigt und seinen Tageschwerpunkt auf Schattberg und Zwölfer legen möchte.
Das die Jausernpiste dadurch entlastet würde sehe ich nicht sondern eher das Gegenteil: Durch morgendliche Wiederholungsfahrer wäre die Piste noch schneller umgepflügt und Nachmittags böte sich das gleiche Bild im Tragödienschlusshang. Wo eine Talabfahrt ist wird sie auch von jedermann gefahren - ob das nun Gewürge ist oder nicht. Scheinbar ein Naturgesetz! Bestes Beispiel hierfür die Talabfahrten in Zell und Kaltenbach. Bequem durch Bahnen zu umgehen aber jeder meint sich runterquälen zu müssen. Auch die Schattberg West würde leiden wenn sie schon morgens durch die Massen aus der "falschen" Richtung gefutet wird.
Gibt eben keinen Vorteil ohne einen Nachteil anderwo in Kauf nehmen zu müssen.
Fdisk100 hat geschrieben:Das sehe ich anders , Schattberg Nord brauche ich nicht für die Runde , wenn dann hast an der Zwölfer Nord ein Problem.
Von der S-Nord war überaupt nicht die Rede.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer


Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 599
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 1
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von wellblech » 26.02.2017 - 21:31

Ich weiß nicht, ob es schon genannt worden ist:
Die Kommunikation in Sachen Skibus ist an den Haltestellen der grossen Stationen deutlich verbessert:

Bild

Endlich kann man erkennen , wann der nächste Bus kommt.
Saison 18/19: Winterberg, Pitztal, Garmisch, Zugspitze, Saalbach

Wenn das Leben nicht so schön wäre...

flo111
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 127
Registriert: 20.06.2010 - 10:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von flo111 » 06.03.2017 - 13:51

Für mich eines der wichtigsten Projekten im Skicirucs.
Verbindungsbahn Schattberg-Bernkogel-Kohlmais ( Trasse wär vorhanden )
Saalbach ist wirklich eines der Top Regionen in den Alpen aber die 'hatscherei' nervt richtig hier. Vor allem hätte diese Bahn nur Vorteile für Saalbach.
Direkte Busanbindung an alle 3 Berge in Saalbach. Man kann jeder zeit überall in jede Richtug den Berg wechsel.
Für mich persönlich wär diese Bahn die beste investition in den nächsten Jahren ( vor Jausernbahn, Kohlmais, oder verb. Zell am See
Weis nicht ob sich die BB Saalbach schon mal gedanken darüber gemacht haben.
Dateianhänge
saalbach111111.jpg

Olli_1973
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1831
Registriert: 18.11.2011 - 11:49
Skitage 17/18: 54
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Olli_1973 » 06.03.2017 - 14:19

Puh.... das meint Ihr doch alles nicht so wirklich ernst oder???

der eine möchte vom Westgipfel ne Piste runter zur Schattberg Mitte und ne zweite Piste runter zur Tirol S vom Bernkogel aus. Der nächste ist zu faul 200 bis 300 Meter zu laufen und will über Saalbach hinweg eine Bahn Mitte Bernkogel und dann ( damit ich wieder keine 200 Meter laufen muss eine Weiterleitung zur Kohlmeisen......

Also echt..... faht Ihr noch Ski mit Bewegung und lasst Ihr euch im Rollstuhl über die Piste schieben???

Sorry, aber das hat echt noch was mit Bewegung zu tun hier. :mrgreen:

Benutzeravatar
Kerker
Moderator
Beiträge: 1007
Registriert: 01.12.2010 - 20:39
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Franken ganz oben...
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Kerker » 06.03.2017 - 14:21

flo111 hat geschrieben:Vor allem hätte diese Bahn nur Vorteile für Saalbach.
Das sehen die Geschäfte, Gaststätten, Imbissbetriebe und Hoteliers im Ortszentrum von Saalbach sicherlich gaaaaaaanz anders :wink:
Winter: Schifoan; Sommer: Berge | Freizeitparks & Achterbahnen
Skisaison 2019/2020: 10 Skitage alpin | 0 Skitage Langlauf | Saison vorzeitig beendet
Freizeitparksaison 2020: 2 Parks | 3 Tage | Nächster: 29./30.08. Europapark

Richie
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3536
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Richie » 06.03.2017 - 14:58

Und das hier ist glaube ich nicht "das wünsche ich mir bzw. Utopie-Topic" sondern hier geht es um konkrete Planungen und Vorhaben...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Freestyler10
Massada (5m)
Beiträge: 89
Registriert: 05.11.2005 - 13:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Salzburg / Stadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Freestyler10 » 06.03.2017 - 16:02

Servus zusammen! Naja sehe das alles eig nicht aus faulheit . Natürlich kann jeder gesunde Mensch paar Schritte zu Fuß gehen  Seh das mehr als Komfort und Qualitätsverbesserung und auch ein Schritt zur Perfektion. Saalbach steht insgesammt sehr gut da und sowas wär noch mal ne komplette Aufwertung für das ganze Gebiet. Denke diese Bahn sollte Sie irgendwann in solcher Art kommen würde sich zur absoluten Drehscheibe im Skicircus entwickeln. Denke nicht das der Ort Saalbach ausstirbt da Saalbach immer gut besucht ist und ich zb aus Skigast sicher nicht ins Schattige Tal abfahre um einen Kaffee zu trinken sondern eher die sonnige Hüttenterasse vorziehe. Bin auch der Meinung das Solch eine Bahn nur Vorteile für das Skigebiet hätte. Laut Gerüchten nach soll das alte Parkhaus Schattberg abgerissen werden und ein neues nähe SchattbergXpress entstehen . so würden auch neue Parkmögllichkeiten in Saalbach entstehen und man könnte in alle Himmelsrichtungen ins Gebiet einsteigen . Vielleicht sollte man solche Skizzen einfach mal den Bergbahnen auf den Schreibtisch legen und abwarten was passiert  Das Geld soll ja in Saalbach keine Rolle spielen. Würde mich Persönlich auf jeden fall freuen wenn man so was in der Art in Saalbach mal Realisiert ;D


flo111
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 127
Registriert: 20.06.2010 - 10:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von flo111 » 06.03.2017 - 16:23

Qualitätsverbesserung und Komfort triffts. Bin mir selber auch nicht zu Faul um paar Meter zu gehen. Man ist nicht mehr im Jahre Schnee wo man mit Lederskischuhe gemütlich auf Kopfsteinpflaster spaziert . Zudem ist es oft Eisig und Gefährlich. Möchte nicht wissen wie viele verletzte es in der Saison hiermit gibt bzw beschwerden an den Bergbahnen. Früher oder Später braucht man ne lösung

Olli_1973
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1831
Registriert: 18.11.2011 - 11:49
Skitage 17/18: 54
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Olli_1973 » 06.03.2017 - 17:10

Sorry, aber ich lach mich glaub ich weg....... was komischeres bzw albernes habe ich echt selten gehört...... Die neue Bahn von Tal Westgipfel 50 Meter höher auf den Zwölfer ist eigentlich schon eine Unverschämtheit so eine Naturverschändelung hier für 200 Meter "Nicht Laufen" zu machen..... Aber nun für gleiche Strecke ein Tal bwz einen ganzen Ort 2 x zu überspannen ist doch mehr als dummes Gerede bzw Wahnvorstellungen.... Und wer soll das bauen?? The Fantastic Four ????? Ich glaubs nicht das Ihr so etwas tatsächlich ernst meint.

Aber wenn so etwas wirklich statt finden sollte dann sollte keiner mehr im Herbst oder Frühwinter mehr über romantisches Weiß abseits der Pisten reden..... weil das wäre dann die größte Lüge zu solch oben genannten " genial blöden Projekten "

Marci
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 152
Registriert: 03.08.2010 - 20:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Marci » 06.03.2017 - 18:10

Ohne jetzt die 150 Seiten durchlesen zu wollen ...
Mich stört eigentlich nur dieser Limberg 4er :x. Gibt es Pläne den früher oder später einmal zu ersetzen?

Nicht auf Grund des Alters an sich, sondern da einfach sehr viele Skifahrer mit einem solchen Lift überfordert sind.
Bis man oben ist steht man 3-4 mal gefühlt jeweils 1-2 Minuten, weil immer! irgendein Vollpfosten zu beschränkt ist, vernünftig mittels Förderband auf dem Sessel platz zu nehmen.
Skitage 16/17: 49
AT: 17x Ischgl, 10x Serfaus, 10x Saalbach, 6x Kitzbühel, 1x Sölden, 1x Obergurgl, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Nauders
CH: 2x St. Moritz

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6041
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 1844 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von christopher91 » 06.03.2017 - 18:39

Olli_1973 hat geschrieben:Sorry, aber ich lach mich glaub ich weg....... was komischeres bzw albernes habe ich echt selten gehört...... Die neue Bahn von Tal Westgipfel 50 Meter höher auf den Zwölfer ist eigentlich schon eine Unverschämtheit so eine Naturverschändelung hier für 200 Meter "Nicht Laufen" zu machen..... Aber nun für gleiche Strecke ein Tal bwz einen ganzen Ort 2 x zu überspannen ist doch mehr als dummes Gerede bzw Wahnvorstellungen.... Und wer soll das bauen?? The Fantastic Four ????? Ich glaubs nicht das Ihr so etwas tatsächlich ernst meint.

Aber wenn so etwas wirklich statt finden sollte dann sollte keiner mehr im Herbst oder Frühwinter mehr über romantisches Weiß abseits der Pisten reden..... weil das wäre dann die größte Lüge zu solch oben genannten " genial blöden Projekten "
100% Zustimmung! Und würd aufgrund der Geschäfte im Ort zum Glück eh nicht kommen.

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5594
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 355 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von miki » 06.03.2017 - 20:12

An alle die jetzt in Besserwisser - Manier über flo111 bzw. seinen Vorschlag hergefallen sind: ich habe keine Ahnung ob die Bahn wie er sie vorgeschlagen hat jemals so gebaut wird (wohl eher nicht), aber seinen Beitrag, obwohl evtl. ein wenig in utopische Richtung abdriftend, finde ich wesentlich zum Topic passender als ein paar wirklich unverschämte Reaktionen :nein: auf durchaus legitime Wünsche einiger User nach Verbesserungen:
lasst Ihr euch im Rollstuhl über die Piste schieben??? (...) was komischeres bzw albernes habe ich echt selten gehört (...)
Aber ich lasse es lieber und sprechen wir z. B. in 10 Jahren wieder darüber. SHLF ist sich IMO seiner (wenigen noch vorhandenen) Schwächen bewusst und arbeitiet kosequent daran um diese zu beseitigen, siehe den im Vorjahr gebauten Zwölferexpress. Ich versuche mir gerade vorzustellen, dass ein User z. B. im Jahr 2007 eine Bahn auf dieser Trasse vorgeschlagen hätte. Einige sehr tollerante und freundliche User würden das Projekt bestimmt sofort als 'Utopie' im Keim Erwürgen, den User im besten Fall als gehfaul angreifen, im schlimmsten Fall als nicht zurechnungsfähig erklären ...

Apropos 'Skifahren ist Sport und Bewegung' und sh*t like this: ja, Skifahren ist Sport und Bewegung mit Ski auf der Piste. Und ganz bestimmt nicht laufen mit Skischuhen auf eisigen Gehsteigen - wem das Spass macht kann es meinetwegen natürlich weiterhin machen, aber dafür braucht man wirklich keinen 50€ teuren Skipass kaufen. Ich war ja heuer zum ersten Mal seit dem Bau der Arraba Fly (noch so eine 'unverschämte' Verbindungsbahn die 'den ganzen Ort überspannt' nur weil die Leute 'zu faul sind 200 bis 300 Meter zu laufen') auf der Sella Ronda und siehe da - keine Sau läuft mehr mit Skischuhen durch den Ort. Alles kandidaten für den Rollstuhl oder was :biggrin: ?
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2609
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 807 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Pistencruiser » 06.03.2017 - 22:11

Sehe das ähnlich. Auch wenn's (noch) Utopie ist und keine spruchreife Neuerung: Aber eine schnelle komfortable Verbindung der beiden Talseiten an dieser Stelle - wie auch immer- wäre ein großer Mehrwert. M.E höher zu priorisieren als eine Jausernbahn.
Meiner Meinung nach sogar noch vor einer Verbindung nach Zell. Hierdrin sehe ich nämlich durchaus nicht nur Vorteile, sowas kann auch schnell nen Schuss ins Knie werden wie es sich ja z.B. bereits am Arlberg scheinbar andeutet, auch wenn man da sicher noch kein endgültiges Fazit ziehen kann. Die Völkerwanderung von der Schmitten Richtung Fieberbrunn und wieder retour stell ich mir auf den betroffenen Pisten nicht unbedingt lustig vor. Schiere Größe bedeutet nicht zwangsläufig mehr Skivergnügen. Optimierungen vor Ort können da sinnvoller sein.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer


Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 3149
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von David93 » 06.03.2017 - 22:20

Jausernbahn würde dieses Problem aber auch schon entschärfen. Somit könnte man dort in Jausern die Talseite ohne Laufen wechseln. Das geht ansonsten nur noch hinten an der Hochalm.

Ich persönlich geh gerne durchs Dorf. Saalbach ist ja ein recht schöner Ort und in der Fußgängerzone ist immer was los. Jeder rennt in Skischuhen rum, ein richtiges Skifahrerdorf. Gefällt mir immer wieder. Das aber irgendwann mal eine Verbindungsbahn kommt halte ich auch nicht für unwahrscheinlich, sowas wurde ja schon an mehreren Stellen angedacht, auch Westgipfel - Sunliner war mal im Gespräch. An irgendeiner Stelle wird man schonmal ne Brücke schlagen.

Olli_1973
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1831
Registriert: 18.11.2011 - 11:49
Skitage 17/18: 54
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Olli_1973 » 07.03.2017 - 11:35

miki hat geschrieben:An alle die jetzt in Besserwisser - Manier über flo111 bzw. seinen Vorschlag hergefallen sind: ich habe keine Ahnung ob die Bahn wie er sie vorgeschlagen hat jemals so gebaut wird (wohl eher nicht), aber seinen Beitrag, obwohl evtl. ein wenig in utopische Richtung abdriftend, finde ich wesentlich zum Topic passender als ein paar wirklich unverschämte Reaktionen :nein: auf durchaus legitime Wünsche einiger User nach Verbesserungen:
lasst Ihr euch im Rollstuhl über die Piste schieben??? (...) was komischeres bzw albernes habe ich echt selten gehört (...)
Aber ich lasse es lieber und sprechen wir z. B. in 10 Jahren wieder darüber. SHLF ist sich IMO seiner (wenigen noch vorhandenen) Schwächen bewusst und arbeitiet kosequent daran um diese zu beseitigen, siehe den im Vorjahr gebauten Zwölferexpress. Ich versuche mir gerade vorzustellen, dass ein User z. B. im Jahr 2007 eine Bahn auf dieser Trasse vorgeschlagen hätte. Einige sehr tollerante und freundliche User würden das Projekt bestimmt sofort als 'Utopie' im Keim Erwürgen, den User im besten Fall als gehfaul angreifen, im schlimmsten Fall als nicht zurechnungsfähig erklären ...

Apropos 'Skifahren ist Sport und Bewegung' und sh*t like this: ja, Skifahren ist Sport und Bewegung mit Ski auf der Piste. Und ganz bestimmt nicht laufen mit Skischuhen auf eisigen Gehsteigen - wem das Spass macht kann es meinetwegen natürlich weiterhin machen, aber dafür braucht man wirklich keinen 50€ teuren Skipass kaufen. Ich war ja heuer zum ersten Mal seit dem Bau der Arraba Fly (noch so eine 'unverschämte' Verbindungsbahn die 'den ganzen Ort überspannt' nur weil die Leute 'zu faul sind 200 bis 300 Meter zu laufen') auf der Sella Ronda und siehe da - keine Sau läuft mehr mit Skischuhen durch den Ort. Alles kandidaten für den Rollstuhl oder was :biggrin: ?

Also ich weiß ja nicht ob du Saalbach als Ort kennst oder nicht..... ich lasse auch viel Phantasie gelten..... Aber wenn Phantasie grenzenlos wird, dann gehts doch mit mir durch. Für die die Saalbach als Ort nicht kennen. Wir reden hier von geschätzen 400 Meter ( Luftlinie ) ggfl. auch 500 Meter wo es teilweise über die komplette Fußgängerzone von Saalbach geht, dann über mehrstöckige Hotels und Geschäftsgebäude und es sei gesagt es sind nicht wenige Hotels. Bestimmt hat jeder der vielen Hotelies oder Besitzer der Pensionen hier volles Verständniss und richtet alle Häuser mit nicht durchsichtigen Scheiben aus um die Privatsphäre nicht zu stören......

Dann musst du noch schauen dass du entweder rechts an der Bernkogelbahn vorbei kommst oder musst die ganze Bahn luftig überspannen, um dann nach "links" ein ganzes Tal zu überspannen um auf den Kohlmaisen zu gelangen, das ganze um bequemerweise keine 300 bis 500 Meter ( von wo du gerade kommst 9 laufen zu müssen. Sollen wir uns nicht vernünftigerweise über eine U-Bahn unterhalten..... ( Bitte dies jetzt als Scherz auffassen bevor noch jemand anfängt das als Idee zu Diskutieren ).

Benutzeravatar
snowstyle
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 475
Registriert: 04.08.2016 - 14:45
Skitage 17/18: 43
Skitage 18/19: 46
Skitage 19/20: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von snowstyle » 07.03.2017 - 12:05

schon vom baurecht her ist sowas utopie.... es müsste jeder grundstückseigentümer zustimmen, dessen abstandsflächen betroffen sind, was realistisch wohl sehr unwahrscheinlich wäre, vom ortsbild ganz zu schweigen und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein bebauungsplan von saalbach derartige bebauungen zulassen würde. somit ist jede überlegung dahingehend verschwendete zeit...
schifoan :D
Saison 2019/2020 Schmittenhöhe 5x, Saalbach-Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 11x, Kitzsteinhorn 5x, Hochkönig 10x, Kitzbühel 1x, St. Johann i.T. 1x :lach:

Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4944
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 426 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von extremecarver » 07.03.2017 - 12:30

Wenn man es nichtmal schafft einen Weg anzulegen von Eberhartweg runter zur Schulstraße - das würde den Gehweg ja zumindest rüber vom Bernkogel zum Schattberg deutlich verkürzen - braucht man nicht auf eine Gondel hoffen. Da eine schöne Treppe mit gummiertem Weg - da könnte man gut Zeit sparen. Eine überdachte Rolltreppe dort wäre noch komfortabler - und alles viel billiger wie ein Lift und man hätte die Hälfte des problems gelöst (dann wärens nur noch etwa 180m statt gut 400m). Vom Turm 6er her der Weg ist ja dazu eh ja jetzt schon 60-70m kürzer.

Dass man da nicht schon bei Bau der Schattbergbahn geschaut hat eine Piste vom Bernkogel dahin anzulegen wundert mich ja eher - aber die Häuser waren wohl schon früher im Weg - immerhin hat man die Schattbergbahn ja schon 1960 gebaut. Denke Bernkogel Skibetrieb ist mindestens ähnlich alt.

flo111
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 127
Registriert: 20.06.2010 - 10:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von flo111 » 07.03.2017 - 12:32

Wollte hier nicht so eine riesen geschichte draus machen. Die trasse wie eingezeichnet wär vorhanden ohne ein haus noch einen graben oder sonst was zu überspannen . Egal jetzt bevor sich die saalbach kenner die ein mal im jahr hier sind gar nicht mehr beruhigen. Verstehs nicht sind immer die gleichen hier die nicht grade das beste verhalten hier sufweisen und saalbach eh nur kritesieren egal was gebaut wird oder nicht und wenn was gebaut wird ists auch noch falsch . Schade eigentlich

kklaus
Massada (5m)
Beiträge: 17
Registriert: 08.03.2016 - 21:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von kklaus » 12.03.2017 - 10:20

Laut orf.at dürfte das Konzept für die Ski-WM 2023 folgendermaßen aussehen. Auffallend auf dem Bild ist, dass die Zwölferkogelbahn architektonisch gleich aussieht, dafür nach der Gondelausfahrt ein großer Bogen über der Liftstütze ist. Ehrlich gesagt, bezweifle ich, dass die Saalbacher bei einem Neubau der Zwölferkogelbahn die Talstation ohne große Änderungen gleich lassen würden - die Bedeutung dieses Bogens würde mich aber schon irgendwie interessieren.

Nähere Infos bzw. Quelle mit Video:
http://salzburg.orf.at/news/stories/2827683/

Bild


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sprechhorn und 26 Gäste