Neues am Titlis & Brunni – Engelberg

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
schneesucher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1259
Registriert: 09.10.2006 - 17:15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von schneesucher » 01.08.2016 - 12:52

Wird eigentlich auf Titlis Stand die Beschneiung ausgebaut? Es liegen dort im Moment ziemlich viele Rohre.
http://www.titlis.ch/de/titlis-gebiet/webcams


Wombat
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3428
Registriert: 01.05.2006 - 22:48
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: BL/CH
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von Wombat » 09.11.2016 - 23:14

Was sind die wichtigsten langfristigen Grossprojekte?
Norbert Patt:
Mit der Eröffnung der Gondelbahn TITLIS Xpress auf die Wintersaison 2015/16 haben wir einen Meilenstein gesetzt. Die drei wichtigsten Zukunftsprojekte sind der Ausbau der Bergstation Titlis, die Renovation des Hotels Terrace sowie der Ersatz der Sesselbahn Engstlenalp-Jochpass.
Mich nimmt es wunder, ob der Sessellift so ersetzt wird, das man die Verbindung mit Melchsee Frutt realisieren kann. So wie das mal vor ein paar Jahren angedacht wurde.

Rest des Interviews:
http://www.schweizeraktien.net/blog/201 ... che-11625/
13/14 Engelberg 5, Whistler 13, Sörenberg 1, Adelboden 1, Rüeschegg-Eywald 0.5, Grindelwald 1, Portes du Soleil 1, Belalp 1, Hoch-Oetz 1, Obergurgel-Hochgurgl 6
14/15 St. Anton a. A. 3, Ischgl 1, Zürs 0.5, Sörenberg 1, Grindelwald 1, Port du Soleil 1, Alta Badia 6, Gröden 2, Araba 1, Sella Ronda 2, Kronplatz 1, Cortina d'Ampezzo 1, Pizol 1
15/16 Flumserberg 1, Sörenberg 0.5, Fieberbrunn 4, Kitzbühl 1, Skiwelt 1, St. Johann in Tirol 0,5 , Adelboden 1 ; Engelberg 1 , Port du Soleil 1, Grindelwald 1.
16/17 Ischgl 7; Sörenberg 1; Gröden 1, Sella Roda 3, AB + Araba 4, nur Alta Badia 3, Val die Fasa 2, 3 Zinnen
17/18 Adelboden 1. Grindelwald 1, Sörenberg 0,5, Sölden 1, Obergurgl 4,5
18/19 Arzt hat gemeint, ich soll auf die Saison verzichten, wegen der Diskushernie.

danimaniac
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1836
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von danimaniac » 10.11.2016 - 07:12

Glaub kaum, dass die Verbindung in der Schweiz noch realisiert werden kann. Da werden sich die Naturschutzverbände einfach komplett sperren und das allgemein wirtschaftliche Klima der Wintersport-Destinationen wird nicht genug Argumente sammeln können um das einfach so zu umgehen.
Genial wäre es natürlich. Realistisch jedoch?
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

danimaniac
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1836
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von danimaniac » 10.11.2016 - 07:18

wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 13027
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 894 Mal
Danksagung erhalten: 3856 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von ski-chrigel » 11.01.2017 - 13:45

Die Gondelpläne vom Bahnhof zur Talstation landen in der Schublade

11.01.2017 07:54

ENGELBERG ⋅ Die Planung einer Gondelbahn vom Bahnhof Engelberg zur Talstation der Titlis-Bahnen wird sistiert. Eine stark betroffene Liegenschaftsbesitzerin stellt sich quer.

Für die Verbindung vom Bahnhof zur Talstation der Titlis-Bahnen seien sowohl verschiedene Transportsysteme, wie auch verschiedene Linienführungen auf ihre Machbarkeit hin überprüft worden, schreibt die Einwohnergemeinde Engelberg in einer Mitteilung. Als beste Variante wurde eine Gondelbahn eruiert, weshalb mit den betroffenen Grundeigentümern Gespräche geführt worden sind. Im vergangenen Herbst hat eine stark betroffene Liegenschaftsbesitzerin den Titlis-Bahnen aber mitgeteilt, dass ihr Grundstück für das Projekt nicht mehr zur Verfügung stehe. Deshalb wird das Projekt sistiert.

Die Liegenschaftsbesitzerin zeige sich jedoch gesprächsbereit, sollte ein neues, innovatives Projekt mit einer anderen Verbindungsvariante geprüft werden, schreibt die Gemeinde weiter.
Quelle: Obwaldner Zeitung
2020/21:8Tg:5xH’tux,2xSFee,1xPitz
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 13027
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 894 Mal
Danksagung erhalten: 3856 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von ski-chrigel » 12.07.2017 - 20:20

Schneekanonen sollen Titlis-Gletscher retten http://www.20min.ch/schweiz/zentralschw ... y/27064616

Oder als TV-Beitrag: http://iphoneapp.luzernerzeitung.ch/nac ... s615,12497

Reinle kommt schon fast etwas peinlich rüber mit seinen 5 Kanonen an der Gletscherzunge, während Tux schon seit Jahren bis zu oberst den Gletscher beschneit...
2020/21:8Tg:5xH’tux,2xSFee,1xPitz
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3019
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von Harzwinter » 13.07.2017 - 09:47

Typischer Marketing-Unfug - wozu wollen die Titlisbahnen "den Gletscher" retten, was sowieso nicht leistbar ist ?? Und wozu "die Gletscherzunge" beschneien, also das Zehrgebiet eines Gletschers, das sowieso abtaut ?? Im Bild gezeigt wird dauernd der Steingletscher, der wegen seiner Steilheit und seines Spaltenreichtums ohnehin nicht für Wintersport nutzbar ist. Meinen die den Rotegg- bzw. Galtiberggletscher?

Im Gletscherbereich Titlis gibt nur 2 kurze Liftanlagen, nämlich den IceFlyer mit gerade mal 700 m langer Piste und den Rotegglift mit zwei 900 m langen Pisten entlang der Anlage. Der Roteggschlepper wird nur für den Winter- und Frühjahrsskibetrieb bis Juni gebraucht. Sollte ihm das Eis ausgehen, stellt man die Stützen halt auf Fels. Am Rotegglift und am IceFlyer kann man eine Abfahrt im Dezember beschneien, falls erforderlich - ab Januar sollte auf der Höhe der Naturschnee ausreichen. Und ohne Gletscher benennt man den IceFlyer halt in RockFlyer um. Den asiatischen Gästen, die mit der Anlage sowieso nur hinunter- und hinauffahren, ohne auszusteigen, dürfte es egal sein. Die früher noch teilvergletscherte Skiroute Rotegg-Stand ist schon seit Jahren weitgehend eisfrei und bei normaler Schneelage ab Dezember/Januar befahrbar, also geht das an Rotegg und IceFlyer ohne Eis auch.
ski-chrigel hat geschrieben:während Tux schon seit Jahren bis zu oberst den Gletscher beschneit...
Tux und Titlis kann man zu Beschneiungsstandards m.E nicht miteinander vergleichen. Tux ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet, sogar mit professioneller Sommerski-Klientel. Der Titlis ist ein Ausflugsziel globaler Europa-Touristen, in dem der Skibetrieb nur Teilerwerb ist.


Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 13027
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 894 Mal
Danksagung erhalten: 3856 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von ski-chrigel » 13.07.2017 - 10:49

Harzwinter hat geschrieben:Typischer Marketing-Unfug - wozu wollen die Titlisbahnen "den Gletscher" retten, was sowieso nicht leistbar ist ?? Und wozu "die Gletscherzunge" beschneien, also das Zehrgebiet eines Gletschers, das sowieso abtaut ?? Im Bild gezeigt wird dauernd der Steingletscher, der wegen seiner Steilheit und seines Spaltenreichtums ohnehin nicht für Wintersport nutzbar ist. Meinen die den Rotegg- bzw. Galtiberggletscher?
Im Film zeigten sie die Talstation des SL's. Es hörte sich so an, dass von dort her 5 Anschlüsse hochgezogen werden, vermutlich dem oberen Rotegg-Grat entlang bis zum Rotstöckli resp. bis zur Talstation des Ice-Flyers.
Im Gletscherbereich Titlis gibt nur 2 kurze Liftanlagen, nämlich den IceFlyer mit gerade mal 700 m langer Piste und den Rotegglift mit zwei 900 m langen Pisten entlang der Anlage. Der Roteggschlepper wird nur für den Winter- und Frühjahrsskibetrieb bis Juni gebraucht. Sollte ihm das Eis ausgehen, stellt man die Stützen halt auf Fels. Am Rotegglift und am IceFlyer kann man eine Abfahrt im Dezember beschneien, falls erforderlich -
Das dürfte der eine, aber vermutlich der weit untergeordnete Grund sein. Damit man im Vor-/Frühwinter die Zufahrt zum Iceflyer beschneien kann und die Piste am Rotegg. Eher so positiver Nebeneffekt.
Und ohne Gletscher benennt man den IceFlyer halt in RockFlyer um. Den asiatischen Gästen, die mit der Anlage sowieso nur hinunter- und hinauffahren, ohne auszusteigen, dürfte es egal sein.
Da würde ich jetzt mal sagen, dass Du Dich irrst. All die Asiaten/Inder kommen nur auf den Titlis, solange es Schnee hat. Sollte der Titlis mal schneefrei werden, ist es ein Berg wie jeder andere auch und wird die Attraktivität verlieren. Mit dieser Beschneiungsanlage werden sie vermutlich den Gletscherpark an der Talstation des Iceflyers beschneien wollen und der ist wichtig für's Geschäft. Und vermutlich wird dann die Beschneiungsanlage bei sich weiter zurückziehendem Gletscher sukzessive weiter hochgezogen. Man will mit allen Mitteln verhindern, dass der Titlis schneefrei wird. Eben weil der Schnee fundamental wichtig ist für's Geschäft mit den Asiaten/Indern.
ski-chrigel hat geschrieben:während Tux schon seit Jahren bis zu oberst den Gletscher beschneit...
Tux und Titlis kann man zu Beschneiungsstandards m.E nicht miteinander vergleichen. Tux ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet, sogar mit professioneller Sommerski-Klientel. Der Titlis ist ein Ausflugsziel globaler Europa-Touristen, in dem der Skibetrieb nur Teilerwerb ist.
Da hast Du mich falsch verstanden. Ich vergleiche nicht die Ausgangslage. Die ist völlig anders, das ist mir auch klar. Der letzte Sommerskibetrieb am Titlis war glaube ich irgendwann um 2001 rum, jedenfalls war ich im 2001 letztmals im August dort Sommerskifahren. Aber ich fand es im Beitrag fast lächerlich, wie Peter Reinle so tut, als wäre das eine Weltneuheit, den Gletscher zu beschneien, was eben zumindest mit Blick auf den Tuxer längst nicht so ist. Dort beschneit man nicht nur die Zunge, sondern bis ganz hoch. Aber dies ist hier wohl etwas komplizierter. Auf der Nordseite ist oberhalb dem Rotstöckli noch alles vergletschert, man müsste die Leitungen auf der Südseite legen, um oben beschneien zu können, was natürlich viel aufwändiger wäre.
2020/21:8Tg:5xH’tux,2xSFee,1xPitz
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 824
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von Tiob » 14.07.2017 - 14:27

Der Gletscher ist von enormer wirtschaftlicher Bedeutung für die Titilisbahahnen, schließlich verdienen die das meiste Geld mit den Sommergästen. Die Frage ist, inwiefern das Beschneien einen Gletscher retten kann, und wie wirtschaftlich das ist. Denn jeder Kubikmeter Kunstschnee kostet schließlich bares Geld. Das Konservieren von Altschnee mit Planen zum Beispiel ist eine effektivere, und vor allem kostengünstigere Maßnahme.

schneesucher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1259
Registriert: 09.10.2006 - 17:15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von schneesucher » 16.07.2017 - 12:24

Man kann auf der Webcam sehen, dass dort, wo die Rutschbahnen für die Sommertouristen sind, scheinbar bereits der Fels durchkommt. Wenn das Schneerutschen nicht mehr möglich ist, befürchtet man zurecht ein Rückgang der Touristenzahlen.
Es würde auch Sinn machen, die Rotegg zu beschneien. Das Gletschergebiet an sich ist so klein, dass es wenig Gäste anzieht. Sobald aber die Rotegg möglich ist, wird das Gebiet Frühwinter deutlich attraktiver und könnte mehr Gäste anziehen. Von daher macht das Projekt wirklich Sinn. Vermutlich dürften die Kanonen an wechselnden Orten eingesetzt werden und bei Einsatz während des ganzen Winters durchaus Effekte erziehlen. Übrigens wurde an der Bergstation bereits in der Vergangenheit beschneit. Dies soll wohl ausgebaut werden.

benito
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 07.06.2006 - 23:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von benito » 27.08.2017 - 10:34

Im Bereich Jochpass wird auf kommende Saison hin eine neue Beschneiungsanlage installiert/optimiert. Die Grabarbeiten sind nun beinahe fertig. Auf dem Parkplatz stehen ca. 20 neue TF10 und einige T40. Des weiteren haben Regenfälle vom 1. August grosse Mengen an Geschiebe im Bachbett mitgebracht und einiges an Verwüstung verursacht.
Saison 2018/2019: Saas-Fee, Portes du Soleil, Sella Ronda, Adelboden-Lenk, Saanenmöser-Schönried, Près d'Orvin, Jungfrauregion (Wengen/Kleine Scheidegg & First)

benjamin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 653
Registriert: 28.09.2005 - 22:07
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von benjamin » 31.08.2017 - 19:29

Gemäss aktuellem Geschäftsbericht laufen die Planungen für den Ersatz der 2er Sesselbahn Engstlenalp durch einen 6er-Sessellift. Datum der Realisation ist nicht angegeben.

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 824
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von Tiob » 31.08.2017 - 19:43

benjamin hat geschrieben:Gemäss aktuellem Geschäftsbericht laufen die Planungen für den Ersatz der 2er Sesselbahn Engstlenalp durch einen 6er-Sessellift. Datum der Realisation ist nicht angegeben.
Einen Sechsersessellift fände ich dahinten irgendwie überdimensioniert. Der aktuelle Lift fügt sich doch so schön in die Landschaft ein :rolleyes:


Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3019
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von Harzwinter » 01.09.2017 - 13:58

In Engelberg bin ich ausschließlich an Schönwetterwochenenden mit viel Betrieb unterwegs und habe an der DSB Engstlenalp noch nie Wartezeiten erlebt. Der Bau einer 6KSB dort wäre zum Fenster hinausgeworfenes Geld. Viel wichtiger wäre endlich eine neue Talabfahrt vom Brunni.

Schneeloewe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 10.03.2010 - 15:56
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von Schneeloewe » 01.09.2017 - 14:43

Harzwinter hat geschrieben:In Engelberg bin ich ausschließlich an Schönwetterwochenenden mit viel Betrieb unterwegs und habe an der DSB Engstlenalp noch nie Wartezeiten erlebt. Der Bau einer 6KSB dort wäre zum Fenster hinausgeworfenes Geld. Viel wichtiger wäre endlich eine neue Talabfahrt vom Brunni.
Nur der Brunni wird von einer anderen Liftgesellschaft bedient. Ferner wäre die Talabfahrt an einem 1A Südhang.

Benutzeravatar
blackboarder
Massada (5m)
Beiträge: 102
Registriert: 14.01.2008 - 21:53
Skitage 18/19: 20
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von blackboarder » 01.09.2017 - 15:21

Tiob hat geschrieben:
benjamin hat geschrieben:Gemäss aktuellem Geschäftsbericht laufen die Planungen für den Ersatz der 2er Sesselbahn Engstlenalp durch einen 6er-Sessellift. Datum der Realisation ist nicht angegeben.
Einen Sechsersessellift fände ich dahinten irgendwie überdimensioniert. Der aktuelle Lift fügt sich doch so schön in die Landschaft ein :rolleyes:
Also einen Ersatz braucht es m.M. nach schon. Es gibt schon manchmal Wartezeiten, aber vor allem ist der 2er ziemlich langsam. Ob 4er oder 6er sei dahingestellt.
ride hard - ride long - ride snowboard

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 13027
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 894 Mal
Danksagung erhalten: 3856 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von ski-chrigel » 01.09.2017 - 16:29

Und auch der Wetterschutzhauben wegen ist es sinnvoll.
4er baut man heute kaum mehr. Ein 6er mit grossen Abständen macht sicher Sinn.
2020/21:8Tg:5xH’tux,2xSFee,1xPitz
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Schleitheim
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1011
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von Schleitheim » 01.09.2017 - 16:35

Ich finde eine neue Bahn dort ziemlich überflüssig. Die aktuelle Bahn ist ziemlich flott unterwegs, Wartezeiten habe ich dort noch keine nennenswerten erlebt. Aber die doch eher schmalen Pisten waren schon nahe an der Kapazitätsgrenze. Wie sollen hier noch mehr Leute hinunterfahren?
Die neue Bahn wird nämlich garantiert eine höhere Kapazität als 1300 Personen/Stunde haben, wie das im Moment der Fall ist.
Skitage 20/21: 4 (4×Zermatt)
Skitage 19/20: 38 (7×Hoch-Ybrig, je 6×Adelboden-Lenk, Savognin, Arosa-Lenzerheide, 5×St. Moritz (Corviglia), je 2×Pizol, Zermatt, Grindelwald-Wengen, je 1×Laax, Engelberg)
Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Benutzeravatar
blackboarder
Massada (5m)
Beiträge: 102
Registriert: 14.01.2008 - 21:53
Skitage 18/19: 20
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von blackboarder » 01.09.2017 - 17:01

Es sind ja nicht nur die schmale Pisten die dort hinführen, sondern auch ein rel. grosses Freeride-Gebiet. Evtl. könnte man die Talstation sogar etwas tiefer anlegen.
ride hard - ride long - ride snowboard


philippe ch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 637
Registriert: 24.01.2003 - 15:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: neuenkirch
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von philippe ch » 01.09.2017 - 22:00

Schleitheim hat geschrieben:Ich finde eine neue Bahn dort ziemlich überflüssig. Die aktuelle Bahn ist ziemlich flott unterwegs, Wartezeiten habe ich dort noch keine nennenswerten erlebt. Aber die doch eher schmalen Pisten waren schon nahe an der Kapazitätsgrenze. Wie sollen hier noch mehr Leute hinunterfahren?
Die neue Bahn wird nämlich garantiert eine höhere Kapazität als 1300 Personen/Stunde haben, wie das im Moment der Fall ist.
Ich bin genau deiner Meinung. Bei Vollbetrieb sind die Pisten jetzt schon überfüllt. Die Kolonne an den seltenen super Skitagen ist relativ schnell abgewartet. Schnell genug ist der Sessellift auch und Wetterhauben sind an diesem Sonnenhang alles andere als notwendig. Ausserdem passt er mit den schönen Gittermasten richtig dezent in die Landschaft. Wie unnötig eine 6er KSB ist, zeigt das 6er Monster auf den Jochstock in der unmittelbaren Nachbarschaft.
Bei einem längst erträumten Zusammenschluss mit der Melchsee Frutt, hätte dieser 6KSB eine Berechtigung.

Wenn sie überzähliges Geld haben auf dem Titlis, könnten sie in neue Sessel an der Leiter 4er KSB Laubersgrat investieren. Diese Leiter Plastik Sessel sind grauenhaft.

hegauner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 359
Registriert: 12.02.2009 - 08:17
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hegau
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von hegauner » 01.09.2017 - 23:44

Wieso kein Sechser? Ist doch grob die Richtung nach Melchsee-Frutt, oder? Da macht mittelfristig eine Bahn mit mehr Kapazität schonn Sinn. :lol: :D :lol:

Man darf ja wohl noch träumen....
Skitage 19/20 Elm, Arlberg (2x), Silvretta Montafon, Balderschwang, Ischgl
Skitage 18/19 Hinterzarten (2x), Muggenbrunn, Ischgl, Toggenburg (2x)
Skitage 17/18 Feldberg, Toggenburg (2x)
Skitage 16/17 Golm, Silvretta Montafon, Toggenburg, Damüls, Arosa-Lenzerheide
Skitage 15/16 Feldberg, Melchsee-Frutt, Pizol (2x), Toggenburg
Skitage 14/15 Flumserberg, Meiringen-Hasliberg, Zermatt (2x), Engelberg-Titlis

Malli
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 217
Registriert: 23.08.2013 - 17:47
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 43
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Berlin/Innsbruck
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von Malli » 02.09.2017 - 11:49

Man darf auch nicht vergessen, dass ein neuer Lift anstelle des 2er die Personenströme entzerrt. Leute, die den 2er aufgrund von Komfort meiden, nutzen den neuen 6er und sind somit nicht auf den anderen Pisten unterwegs.

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7394
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von Pilatus » 02.09.2017 - 14:33

Super Arugmente hört man hier... :lol:

Fakt ist, wenn die Verbindung zur Frutt nicht kommt, dann bietet dort eine neue Anlage keinen Mehrwert sondern verschandelt nur die Landschaft! Wird der Lift ganz nach unten gezogen - wie das schonmal ausgesteckt war - kommt er viel prominenter im Tal zu liegen. Zudem wird der Lift von den Dimensionen her massiv grösser werden als die bestehenden Anlagen, es wird keine Fachwerk- sondern Rundrohrstützen und vermutlich auch keine dezenten Holzhäuser als mehr Stationen geben. Dazu eine höhere Kapazität und damit schnell zerfahrene und überfüllte Pisten.

Wenn dann der einzige Vorteil darin besteht, dass man an fünf Tagen im Jahr ein bisschen weniger anstehen muss, dann kann mir diese Neuerung gerne gestohlen bleiben.

Die (bereits einmal angekündigte) Talabfahrt vom Brunni wäre aber wirklich eine Bereicherung. Natürlich braucht es dort eine Kunstschneeanlage, aber die dürfte auf den bereits jetzt landwirtschaftlich genutzten Bergwiesen kaum einen negativen Einfluss auf auf Landschaft und Natur haben.

oberländer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 557
Registriert: 05.09.2009 - 13:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von oberländer » 03.09.2017 - 14:29

Ich staune einmal mehr darüber, dass sich Leute ein Urteil über eine Bahn erdreisten, ohne zu wissen
-Wieviel Kapazität sie haben wird (es gibt auch Sesselbahnen mit weniger Kapazität dank grossen Sesselabständen)
-Von wo-wo die Bahn führen wird (u. U. wird sie verlängert oder die Linienführung angepasst, womit die Attraktivität gesteigert werden könnte).
-Ob es allenfalls Pistenanpassungen geben könnte.
-Was die Beweggründe der Engelberger für die neue Bahn sind.

Sind wir ehrlich, wir wissen so gut wie nichts. Wir wissen nur, dass die Engelberger an einer neuen Bahn als Ersatz für den 2er Sessel Engstlenalp planen, welche ein Sechser sein könnte.
Mehr nicht. Aber die beiden Miniinfos reichen offensichtlich schon aus, um laut "Fehlplanung!, Überflüssig! rausgeschissenes Geld" usw. zu schreien. Als ob die Angabe "Sechser-Sessel" alleine schon auf ein "Kapazitätsmonster" hindeuten würde. Als ob ihr alle beurteilen könnt, ob der 24jährige Sessel ersetzungswürdig ist.

Liest man den einen oder anderen Beitrag durch, dann könnte man meinen, der Verfasser sei der Ansicht, bei den Titlis-Bahnen täten nur Leute ohne Ahnung von nichts arbeiten und man könne selber als auswärtiger viel besser als der blöde Betreiber beurteilen und entscheiden was wo und warum zu bauen ist.
Etwas mehr Respekt ggü. den Betreibern und Sachlichkeit und weniger "ausrufen" würde nicht schaden. Ich traue dem Betreiber viel mehr Sachverstand zu, als jedem einzelnen hier mitschreibendem.

Haltet doch einfach mal die Füsse still und wartet ab, bis die Titlis-Bahnen ein konkretes Projekt vorstellen. Erst dann haben wir genaue Angaben über Gefässgrösse, Kapazität, Linienführung, allfälige Pistenausbauten, etc. und erst dann haben wir auch eine Grundlage für Diskussionen. Aber jetzt ohne genaue Angaben auf Vorrat auf einen Betreiber loszugehen muss echt nicht sein...

Schleitheim
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1011
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in Engelberg

Beitrag von Schleitheim » 03.09.2017 - 17:46

-Wieviel Kapazität sie haben wird (es gibt auch Sesselbahnen mit weniger Kapazität dank grossen Sesselabständen)
Die gibt es, ja. Aber ich könnte dir keine 6er-Sesselbahn nennen mit <1'800 Pers./h, die hauptsächlich dem Skibetrieb dient. Daher halte ich es für illusorisch, dass nicht mind. eine 40% grössere Kapazität geschaffen wird.
Von wo-wo die Bahn führen wird (u. U. wird sie verlängert oder die Linienführung angepasst, womit die Attraktivität gesteigert werden könnte).
-Ob es allenfalls Pistenanpassungen geben könnte.
Abgesehen von einer minimen Verlängerung nach unten, wüsste ich nicht, wo etwas angepasst werden könnte. Die Bergstation kann nicht Richtung Rot Nollen verschoben werden, sonst befindet sich die Bahn direkt im lawinengefährdeten Südhang. Und etwas weiter hinauf Richtung Jochstock würde die Bahn absolut anfängeruntauglich machen, müsste man doch den schwarzen Steilhang fahren. Schliesslich bezweifle ich, dass eine neue attraktivitätssteigernde Piste direkt vom Jochstock zum Engstlensee gebaut werden könnte.
-Was die Beweggründe der Engelberger für die neue Bahn sind.
Ein Ablauf der Konzession garantiert nicht, diese ist noch bis 2033 gültig. Und im Sommertourismus kann auch nicht unbedingt mit stark ansteigenden Zahlen gerechnet werden, fällt doch die Postautoverbindung Meiringen - Engstlenalp kommenden Sommer voraussichtlich weg. Abgesehen davon ist doch eine etwas nostalgische 2er-Sesselbahn im Sommer um einiges angenehmer als eine moderne Sesselbahn mit Sitzheitzung und Vollverglasung (Haube).
Skitage 20/21: 4 (4×Zermatt)
Skitage 19/20: 38 (7×Hoch-Ybrig, je 6×Adelboden-Lenk, Savognin, Arosa-Lenzerheide, 5×St. Moritz (Corviglia), je 2×Pizol, Zermatt, Grindelwald-Wengen, je 1×Laax, Engelberg)
Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bone, Theo und 32 Gäste