Neues in Serbien

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5697
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Neues in Serbien

Beitrag von miki » 23.09.2004 - 18:19

Es tut sich was im grössten Skigebiet Serbiens (oder, wem es lieber ist, Rest - Jugoslawiens). Auf http://www.skijanje.co.yu/ habe ich folgendes gefunden: Kopaonik baut eine fixe 4SB als Ersatz für eine DSB. Die Doppelsesselbahn selbst soll 2005 an einer anderen Stelle wiederaufgebaut werden. Lt. Bautafel soll die 4SB neu sein, einige im serbischen Forum regen sich hingegen auf das es eine von DM überholte Gebrauchtbahn ist - ich weiss es nicht :? .

Bild
Zuletzt geändert von maba04 am 29.03.2020 - 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreff angepasst.


Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5697
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Beitrag von miki » 15.10.2004 - 14:53

Laut Forenmitgliedern auf http://www.skijanje.co.yu/ ist die 4SB, die momentan auf Kopaonik gebaut wird, doch neu, keine Gebrauchtanlage wie oben (falsch) berichtet. Ja, auch in Serbien gibt es Liftfanatiker die auf den Berg laufen und Fotos in Foren posten :wink: , es gibt auf der oben genannten Adresse drei (schlechte) Baubilder.

Die alte DSB wird momentan generalüberholt, wo genau sie 2005 aufgebaut wird weiss keiner ganz genau, auf jeden Fall aber irgendwo im bestehenden Skigebiet.
Dateianhänge
Baubild vom Kopaonik aus dem serbischen Forum.
Baubild vom Kopaonik aus dem serbischen Forum.

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5697
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Beitrag von miki » 15.06.2005 - 10:09

Im jugoslawischen Skiforum (Link siehe oben) habe ich interessante Meldungen gefunden.

1)Ein schon älteres Foto (vom Dezember 2004) vom Probebetrieb der oben genannten 4SB am Kopaonik:

Bild

2)News 2005:
Jun 2005. Potpisan ugovor izmedju Doppelmayera i Genexa za 2 nove ¸ičare na Kopaoniku. Fiksni četvorosed na lokaciji Mali Karaman i isklopivi četvorosed na mestu starog jednoseda Pančić. (...)
Kurz zusammengefasst: am 1. Juni gab es eine Pressekonferenz, bei der offiziell 2 neue Lifte am Kopaonik angekündigt wurden, der Vertrag mit DM wurde bereits unterschrieben:
- fixe 4SB Mali Karaman (ersetzt SCHL)
- 4KSB Pancic (ersetzt ESL)

2 mio Euro hat die serbische Regierung beigesteuert, den Rest die Betreiberfirma. Es sollen auch neue Raupen und Schneekanonen gekauft werden. Die erste Bahn soll mit Sicherheit heuer fertig sein, die zweite entweder heuer oder 2006.

3)Die Piste Krcmar, welche seit dem Angriff der NATO auf den nahegelegenen Fernsehturm im Jahre 1999 wegen nicht explodierten Kasettenbomben (?) gesperrt ist, soll mit einem Finanzaufwand von 2.5 mio Euro gesäubert werden und ab Winterbeginn wieder den Skifahrern zur Verfügung stehen.

4)Insgesamt sollen 'in diesem Investitionszyklus' 5 neue Lifte gebaut werden, alle von DM. Neben den 3 oben genannten also noch 2 weitere. Nicht schlecht für ein Land das 1999 noch bombardiert wurde und immer noch teilweise unter den Folgen der jahrelangen Isolation leben muss.

Pistenplan:
Bild
07 = 4SB Karaman Greben (Bj 2004)
08 = 4SB Mali Karaman (proj. 2005)
04 = proj. 4KSB Pancic (2005 oder 2006)
21 = DSB Krcmar, seit 1999 kein Skibetrieb wegen Bomben auf den Pisten (der Lift selbst ist aber unbeschädigt geblieben!)

OT - Zwischenruf: Warum habe ich das Gefühl das mein Heimatland langsam aber sicher auch von Konkurrenten aus Osten und Süden in Sachen Skigebiete überholt wird :( ? Wenn man so die News aus Serbien und Bulgarien liest, dann noch Pläne aus der Ukraine, Kroatien oder Macedonien sieht, kommen einem schon komische Gedanken. Wann hat unsere Regierung schon mit 2 Mio Euro ein Skigebiet subventioniert? Ich kann mich nicht erinnern :evil: . Dafür aber 25% des Staatsgebietes als Natura 2000 Gebiete ausweisen ... *grummel*
Zuletzt geändert von miki am 04.08.2006 - 12:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5697
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Beitrag von miki » 06.09.2005 - 12:32

Laut meldungen aus dem Yu-Forum, http://www.skijanje.co.yu/, sind die beiden unten genannten Anlagen (4SB Mali Karaman und 4KSB Pancic) ab 15. August in Bau! Kostenpunkt für beide Bahnen angeblich 5 Mio Euro. Da sieht man, genau so wie wir schon im Fall der neuen 8EUB in Albanien spekuliert haben, wie günstig so ein Bau in Ländern mit niedrigen Löhnen sein kann.

Es gibt bisher nur ein einziges 'Baubild' mit der einzigen übriggebliebenen Stütze des ESL Pancic (die soll als eine art Denkmal stehenbleiben) und den ersten Erdarbeiten:
Bild

flo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2356
Registriert: 29.09.2002 - 12:55
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Beitrag von flo » 06.09.2005 - 13:32

Sehr interessant!

Wenn man auch bei uns Lifte so günstig bauen könnte, ginge sicher einiges voran :wink:
Weißt du zufälligerweise die technischen Daten der beiden Lifte?

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5697
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Beitrag von miki » 06.09.2005 - 14:02

Ich habe die Daten der alten Anlagen, die neuen werden sich wohl nur unwesentlich unterscheiden:
8. Mali karaman
´ičara: tipa tanjir - du¸ine trase 1.079 m, visinska razlika 190 m.
Das wesentliche sollte verständlich sein - Mali Karaman (dort wird heuer die fixe 4SB gebaut): 1079 m lang, HU 190 m.
4. Pančić
´ičara: tipa jednosede¸nica - du¸ine trase 1.597m, visinska razlika 240 m.
Pancic: ESL, 1597 m lang, HU 240 m.

Alles eher flach :? , aber immerhin hat Kopaonik ab heuer eine 4KSB, zwei 4SB und 5DSB zu bieten ... nicht schlecht!

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5697
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Beitrag von miki » 04.08.2006 - 13:54

Serbien - News #1: wieder mal Neues vom Kopaonik:

Im Juni des Vorjahres schrieb ich:
4)Insgesamt sollen 'in diesem Investitionszyklus' 5 neue Lifte gebaut werden, alle von DM. Neben den 3 oben genannten also noch 2 weitere.
Ich muss zugeben, das ich bei dieser Meldung doch etwas skeptisch war und ich das ganze für eine Balkan - typische Angeberei hielt. 5 neue Lifte in 3 Jahren, das ist ja Bautempo 'á lá Ischgl'. Aber seht mal da was ich im serbischen Forum gefunden habe 8O :
Ekskluzivna vest iz "Doppelmayr-a"
31.07.2006.

Potpisan ugovor za žičaru i ski lift na Staroj planini, i za žičare Duboka 1 i 2 na Kopaoniku.

KOPAONIK:
Žičara isklopivi četvorosed "Duboka 1". Sadašnji ski lift se demontira i negovom trasom sepostavlja isklopivi četvorosed (Kao Pančić). Da drugoj - levoj - krivini se postavlja međustanica za mogući izlazak. Izlazna stanica iznad izlazne kucice nekadasnjeg jednoseda.
Žičara četvorosed "Duboka 2" sa fiksnim sedištim (kao Mali Karaman). Sadašnji dvosed se demontira i na njegovu trasu postavlja novi četvorosed, čime će se obezbediti efikasno izvlačenje skijaša ka vrhu Karaman greben i dalje ka turističkom centru.
OKVIRNA DINAMIKA RADOVA:
- Do 01.09.2006. Projektovanje konstrukcije od stane Doppelmayr-a
- Od 01.09.2006. Zemljani radovi iostali pripremni radovi za montažu
- Od 01.10.2006. Montaža konstrukcije na terenu.
- Do kraja 2006. Pušranje u rad
Kurz zusammengefasst:
Exklusive Meldung von Doppelmayr: die Verträge für eine Seilbahn und einen Skilift auf Stara Planina sowie zwei Bahnen auf Kopaonik unterschrieben.

KOPAONIK: 4KSB Duboka 1 ersetzt gleichnamigen Schlepper, die Anlage erhält auch einen Zwischenausstieg.
Fixe 4SB Duboka 2 ersetzt bestehende DSB.

Zeitplan:
- bis 1. 9. 06 Ausarbeitung der Projekte
- ab 1. 9. Erd - und Bauarbeiten
- ab 1. 10. Montage
- bie Ende 2006 Inbetriebname


Dazu habe ich den Plan den ich oben schon mal gepostet habe noch einmal verunstaltet:
Bild
Rot = neu 2004 (4SB)
Blau = neu 2005 (links 4SB, rechts 4KSB)
Lila = neu 2006 (unten 4SB; oben 4KSB)

Technische Daten der neuen Anlagen sind nicht zu finden, dafür habe ich die Daten der ersetzten Lifte:
- SCHL Duboka I (hier entsteht die 4KSB): 1440 m lang, 370 m HU
- DSB Duboka II (ab heuer 4SB): 1130 lang, 394 m HU

Die 4SB wird wahrscheinlich auf der selben Trasse gebaut wie die DSB, also werden ihre tech. Daten nur unwesentlich von der alten Bahn abweichen, während bei der 4KSB die Jungs aus dem Yu - forum spekulieren, das man sie noch ein wenig nach unten verlängern könnte, so das die neue Bahn eventuell etwas länger wird als der bisherige Schlepper.

Aber schon aus den bekannten Daten ist gut zu erkennen, das es sich beim heurigen Bauvorhaben - im Gegnsatz zu den News 2004 und 05 - um durchaus 'ernsthafte' Anlagen handelt, die auch schwarze und rote Pisten erschliessen (die 3 neue Anlagen aus den Vorjahren erschliessen eher Übungshänge).

Serbien - News #2: diese Meldung (selbe Quelle) kam noch überraschender 8O :
STARA PLANINA:
Žičara četvorosed "Komnjarnik" sa fiksnim sedištima i trakom za ubrzanje na ulazu, kapaciteta 1200 skijaša na sat, dužine 1106m, visinske razlike 330m, polazi sa 1230 m/nv sa lokaliteta Konjarnik, nesto ispod sadašnjeg EPS-ovog hotela. Izlazna stanica je na 1565 m/nv, na lokalitetu "Sunčana Dolina"
Ski lift "Sunčana dolina", tipa sidro, kapaciteta 1200 skijaša na sat, dužine 605m, visinske razlike 177m, polazi sa 1544 m/nv sa lokaliteta Sunčana dolina. Izlazna stanica je ispod vrha Babin zub, na 1722 m/nv. Ski staze su povezane, i njhova ukupna dužina je oko 2000m.
STARA PLANINA:
-fixe 4SB Komnjarnik mit Förderband, 1200 P/H, 1106 m lang, HU 330m
-SCHL Suncana Dolina (=Sonnental :wink: ), Bügelschepper, 1200 P/H, 605 m lang, 177 m HU


Noch nie was von Skizentrum Stara Planina gehört? Kein Wunder, das Zentrum gibt es nämlich noch nicht. Genauer gesagt, es gibt da einen total unrealistischen Plan aus den 80ern (geplant: 40 Lifte, 100 Pistenkilometer !!!):
Bild

Einen schon leicht beschnitenen aus den 90ern:
Bild

Anhand dieses Fotos mit den aktuellen Planungen ... :
Bild

... nehme ich an das das ganze irgendwie so aussehen wird (lila):
Bild

Wenig im Vergleich zu den ursprünglichen Planungen, aber es geht voran. Bukovel in der Ukraine hat auch vor 5 Jahren mit einer (gebrauchten) Sesselbahn und einem Schlepper angefangen, und wir wissen alle wie es heute dort ausschaut :wink: !


Stani
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4506
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Beitrag von Stani » 04.08.2006 - 14:35

8O

in der vorigen Saison war eine Reportage auf BBC über Kopaonik.. bald wird es so aussehen wie in Bulgarien bei Bansko, nehme ich an.

hier gibts auch was: http://www.srbija-info.yu/Razvoj/turizam.html

aber auf dieser Seite schreibt man 40 km Pisten, oder ?

übrigens immer mehr ungarische Skifahren fahren nach Kopaonik, das Skifahren ist dort bekannt billig. für ca. 200 € bekommt man eine Wochenkarte, Unterkunft (abseits der Pisten) mit Halbpension (mit Bus). wahnsinn!!

Stani
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4506
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Beitrag von Stani » 04.08.2006 - 14:50

was älteres,aber immer noch aktuell:
Entwicklung von Ski-Gebieten im Kosovo bietet interessante Investitionsmöglichkeiten
Ausschreibung von Brezovica noch vor dem Sommer 2006

Pristina (bfai) - Die Privatisierungsagentur KTA, die im Kosovo unter Führung der Europäischen Union Privatisierungen durchführt, wird noch vor dem Sommer 2006 das bisher einzige Skigebiet der südserbischen Provinz per Tender zum Verkauf anbieten. Dabei sollen dem Investor die Entwicklung der gesamten Infrastruktur samt Liften, Hotels, Cafes etc. übertragen werden. Darüber hinaus bestehen für zwei Standorte im Kosovo bereits Studien für die Entwicklung neuer Ski-Gebiete. Hier sollen ebenfalls private Investoren gefunden werden. (Kontaktanschrift)

Das Ski-Gebiet Brezovica liegt auf 900 m Höhe im Süden des Kosovo in der Nähe des Dorfes Strpce, das mehrheitlich von Serben bewohnt wird. Der Skibetrieb wird von Serben geführt, aber vor allem von Kosovo-Albanern genutzt. Das Skigebiet bedarf allerdings umfangreicher Investitionen, um vor allem die Sicherheit der Lifte zu erhöhen, aber auch um das Gebiet insgesamt attraktiver zu gestalten. Daher will die Kosovo Trust Agency (KTA) das Areal mit drei Hotels und vier Restaurants per Tender privatisieren. Nach Aussagen des Direktors der KTA, Joachim Rücker, sind mindestens 20 Mio. Euro nötig, um die Lifte, Hotels und die übrige Infrastruktur zu erneuern. Danach schätzt er allerdings die Chancen von Brezovica als gut ein, einer der beliebtesten Wintersportorte auf dem Balkan zu werden. Die Pisten reichen bis auf eine Höhe von 2.500 m und das Gebiet umfasst insgesamt 230 ha, wo auch Platz für weitere Pisten und Liftanlagen vorhanden ist.

Als Vorbild für die Entwicklung von Brezovica schwebt der KTA nach Aussagen ihres stellvertretenden Direktors für Privatisierungen, Bruce MacQueen, der bulgarische Skiort Bansko vor. Dieser Ort habe in den letzten Jahren einen beispiellosen Aufschwung erlebt. Durch die schrittweise Modernisierung der Liftanlagen und Hotels habe sich das Besucheraufkommen stark vergrößert. Die Arbeitslosigkeit sei in der umliegenden Region von 70% auf Null gesunken. Brezovica könne in der wirtschaftlich rückständigen Bergregion im Sar-Gebirge ähnliches bewirken, so MacQueen. Die Privatisierung soll mit Auflagen verbunden werden, die unter anderem eine Beschäftigungsgarantie für eine Mindestanzahl von serbischen Mitarbeitern beinhalten. Zudem soll der Investor auch kleine Hydrokraftwerke errichten, die neben den Liften und Hotels auch die weitere Umgebung mit Strom versorgen könnten.

Das Skigebiet liegt lediglich 60 km vom Flughafen Pristina und 70 km vom Flughafen Skopje entfernt. Dadurch ist Brezovica auch für ausländische Fluggäste ein mögliches Wintersportziel, wie in wachsendem Maße die Ski-Gebiete Bansko in Bulgarien und Kopaonik in Serbien. Neben der Privatisierung von Brezovica plant die KTA außerdem Tender für Grundstücke an zwei Standorten, die lt. Studien aus den 80er Jahren ebenfalls als Skigebiete bestens geeignet sind. Das eine Gebiet liegt in unmittelbarer Nähe zur albanischen und mazedonischen Grenze ebenfalls im Süden der Provinz bei Dragash/Dragas. Das andere Gebiet ist im Osten Kosovos bei Decan/Decani zu finden. Hier will die KTA jeweils Grundstücks-Pakete mit Auflagen für Investoren schnüren und per Tender verkaufen. Die beiden Gebiete reichen ebenfalls wie Brezovica bis zu ca. 2.500 m Höhe und bieten nach Aussagen von MacQueen mit Pisten, die nach Norden weisen, hervorragende Wintersportbedingungen. Investoren sollen bereits jetzt ihr Interesse an einer Beteiligung an einem dieser Projekte anmelden.
und das hab im Skijanje forum gefunden:
PRISSTINA, 02. jul 2006. (FoNet) - Zamenik direktora
Kosovske agencije za privatizaciju Ahmet SSalja izjavio je
grupi srpskih i albanskih novinara u Prisstini da che
Agencija iducheg meseca predlozziti bordu uslove za
privatizaciju ski centra i hotela na Brezovici.

"Mi imamo mandat da privatizujemo taj centar, ali nissta
nechemo privatizovati silom. Postoji ineteresovanje
medjunarodnih firmi koje zzele da ulozze tri do pet miliona
evra u taj centar. Mi mislimo da treba ulozziti visse od
deset miliona evra. Za sledechi bord obavezni smo da
predlozzimo minimalne uslove za onoga ko hoche da kupi
Brezovicu, a to che pre svega biti zapossljavanje i
ulaganje", rekao je on.

Po njegovim reccima, jedan od zahteva che biti deset
miliona evra ulaganja u taj centara i minimum
zapossljavanja oko trista radnika, od kojih "najmanje 64
odsto moraju biti Srbi, zbog takvog odnosa stanovnisstva u
tom kraju".

SSalja je rekao da je Agencija u obavezzi da do kraja leta
predlozzi administratora za Trepccu, koji che da pregleda
obaveze i pripremi plan za reorganizaciju, a da che
privatizacija Trepcce trajati najmanje dve godine.

Biche formiran i bord od deset cclanova, u koji che da udju
predstavnici Kosovske agencije za privatizaciju, Evropske
unije, UNMIK, direktori severnog i juzznog dela Trepcce
(Srbin i Albanac), po jedan predstavnik sindikata iz oba
dela i predstavnik srpske zajednice.

"Problem je u tome ssto Beograd insistira da taj
predstavnik bude iz vlade Srbije, a mi trazzimo da to bude
predstavnik Srba iz severnog dela Kosova", rekao je
SSalja.

Po njegovim reccima, sva dugovanja koja Trepcca ima ichi
che preko administratora i specijalnog suda.

"Najvechi poverioci neche imati prvenstvo u privatizaciji,
a administrator i specijalni sud prihvatiche ono ssto je
najbolje za Kosovo i dobrobit Trepcce. Svi oni koji imaju
zahteve morache da dostave dokumentaciju i to che se
resavati na osnovu medjunarondog prava", kazao je SSalja.

SSalja tvrdi da Kosovska poverilaccka agencija nije imala
pritisak u procesu privatizacije i da, ako ima bilo kakvih
pritisaka na uccesnike, to ressavaju nadlezzni istrazzni
organi. On tvrdi da je procedura posstovana i u postupku
privatizacije Feronikla i hotela Grand, iako se u kosovskoj
javnosti priccalo da nije bass tako.

SSalja je rekao da je na severu Kosova privatizzacija
prekinuta zato ssto su neki zainteresovani kupci 2003. i
2004. godine imali pretnje i odustali, pa je Agencija
ressila da zastane sa tim postupkom, ali nije hteo da kazze
od koga su dolazile pretnje, vech samo da je sve
prijavljneo istrazznim organima koji rade na tome.

U privatizaciji na Kosovu, po njegovim reccima, do sada
nije uccestvovala ni jedna kompanija iz Srbije niti Srbin
sa Kosova, iako oni mogu svoje ponude da predaju u evernoj
Mitrovici. Na Kosovu njavisse kupuju ljudi iz albanske
dijaspore zajedno sa strancima, a provera porekla novca je
obavezna i to se obavlja u saradnji sa Inetrpolom. (kraj)
mb/ljs 18:17
ne razumijem :lol:

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5697
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Beitrag von miki » 04.08.2006 - 14:51

Stani, vielen dank für den Link (diese Seite kannte ich nicht). Im Text geht es um Ausbauprojekte im Skizentrum Stara Planina - Babin Zub:
Planira se izgradnja staza za alpsko skijanje za 14.000 skijasa raznih kategorija, zicara u duzini od 40 km i staza u duzini od 100 km na Babinom zubu. Skijaski kompleks na planini treba da se poveze i dopuni smestajnim centrima i objektima sledecih kapaciteta: 9.000 lezajeva, 12.000 skijasa, 6.500 dnevnih posetilaca i 3.100 zaposlenih.

Prva faza razvoja Turistickog Centra Babin zub obuhvata izgradnju turisticko-skijaskog centra "Konjarnik" na visini od 1140 m i dalje prema Babinom zubu do visine od 1750 m gde je ulaz u jedinstveni prostor za alpsko skijanje.

Investicione studije su dokazale opravdanost ulaganja od 2 miliona US$ skijaski centar "Konjarnik", sto je pocetna suma za realizaciju razvojnog programa kompleksa Stara planina.
Ukupna investiciona vrednost iznosi 400 miliona dolara.
Geplant sind Lifte in Gesamtlänge von 40 km (Anm.: nicht 40 Pistenkilometer!), 100 km Skipisten, 9000 Gästebetten, 6500 Tagesgäste und 3100 Arbeitsplätze (!!!).

In der Ersten Phase ist der Ausbau des touristischen Zentrums 'Konjarnik' auf 1140 m geplant und die Lifterschliessung bis auf 1750 m zum 'Babin Zub'
(Anm.: das ist die markante Felsformation auf dem Pistenplan). In dieser Phase werden 2 Mio Us$ investiert, die gesamte Investitionssumme beträgt 400 Mio Us$.

Naja, nur noch die Kleinigkeit von 398 Mio $ und fertig ist der Skifahrertaum :twisted: ...

Stani
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4506
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Beitrag von Stani » 18.08.2006 - 19:33

Stara Planina

Bild

Bild

valley_runner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 24.10.2005 - 10:39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Belgrad/Serbien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Brezovica (noch Serbien, Provinz Kosovo)

Beitrag von valley_runner » 01.10.2007 - 20:51

die Kosovo Trust Agency (KTA, sowas wie Treuhand) schreibt erneut das Gebiet aus.
Da ich momentan in Prizren, ca. 30km entfernt arbeite und auch die KTA Verantwortlichen gut kenne, werde ich da mal am Ball bleiben und Neuigkeiten einstellen.

Ausserdem gibts kommenden Winter von mir Berichte zu

Brezovica
Kopaonik
Durmitor
Macedonien

Kosovo: Investieren im Wintertourismus – Privatisierung von Brezovica

Die Kosovo Trust Agency (KTA) wird im Oktober 2007 das größte Skigebiet des Kosovo zum Verkauf anbieten. Das Ski-Gebiet Brezovica liegt im Süden des Kosovo in der Nähe der Ortschaft Shtërpce und ist eines der größten dieser Art in der Region. Die Skipisten liegen auf eine Höhe zwischen 1700 m und 2500 m und weisen nach Norden, wodurch hervorragende Wintersportbedingungen herrschen und lange Skisaisons ermöglicht werden. Sie sind auch für Slalom und Riesenslalom geeignet und bei der Internationalen Ski-Föderation (FIS) offiziell als solche registriert. Brezovica ist Teil der Sharr-Gebirge und umfasst insgesamt 230 ha, mit ausreichender Fläche für neue Skipisten und Liftanlagen.

Zum Ski-Gebiet gehören drei Hotels mit 680 Zimmern sowie zwei Restaurants und die Skilifte mit einer Transportkapazität von 10.000 Skifahrern pro Stunde. Der Skibetrieb wird von der im Sozialbesitz befindlichen Unternehmen „Inex“ geführt und von vielen einheimischen und regionalen Gästen genutzt. Durch die Privatisierung soll dem Investor auch die Entwicklung dieser gesamten Infrastruktur übertragen werden. Investitionen sind notwendig vor allem um die Modernisierung der Lifte durchzuführen, aber auch um das Gebiet insgesamt attraktiver zu gestalten.

Das Ski-Gebiet liegt lediglich 60 km vom Flughafen Pristina und 70 km vom Flughafen Skopje entfernt. Dadurch ist Brezovica auch für ausländische Fluggäste ein mögliches Wintersportziel und hat die Potentiale einer der beliebtesten Wintersportorte auf dem Balkan zu werden.

Um potentielle Investoren aus dem deutschsprachigen Raum über diese einmalige Investitionsmöglichkeit zu informieren, organisieren ECIKS und IPAK in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Handel und Industrie des Kosovo, RZB, WKO/AWO, KTA und anderen Projektpartnern eine Veranstaltung zum Thema „Investieren im Wintertourismus in Kosovo – Privatisierung von Brezovica“.

Die Veranstaltung findet am 7. November 2007 in der Raiffeisenzentralbank statt, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien (genaue Uhrzeit wird später bekanntgegeben).

Die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung ist begrenzt. Die im Wintertourismus tätige Firmen und potentielle Investoren werden bevorzugt. Für weitere Informationen und die obligatorische Anmeldung, bitte kontaktieren Sie uns unter:

E-Mail: info@ipak-vienna.org
Telefon: +43 (0) 1 890 50 26
Fax: +43 (0) 1 890 50 26 26

Stani
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4506
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Beitrag von Stani » 03.10.2007 - 19:54

super, ich freue mich schon auf deine Berichte!

Übrigens, News aus Babin Zub:
30.6.2007
"U budžetu Srbije za 2007 predviđena sredstva za Ski centre." - Skupština Srbije je usvojila Zakon o budžetu za 2007. godinu u kome su u okviru predviđenih sredstava za TURIZAM, dodeljuju Subvencije javnim nefinansijskim preduzećima i organizacijama u turizmu u iznosu 1.858.945.000 Ova sredstava su raspoređena na sledeći način:
- 1.172.000.000 - JP Skijališta srbije - za izgradnju, modernizaciju i infrastrukturno opremanje ski centara
- 500.000.000 - za projekte razvoja putne, komunalne, energetske i turističke infrastrukture: Divčibare, Stara planina, Golija, Vlasina, Kučajske planine, Tara, Zlatar, Zlatibor, Palić, Soko Banja, Gornej i Donje Podunavlje
- 102.218.000 - Lokalnim turističkim organizacijama...
- 84.727.000 - Turističkoj organizaciji Srbije
www.babinzub.net

weiß nicht ob die aufgelistete Zahlen, genaier gesagt die Summen in Euro oder in Dinar sind..
glaub eher in Dinar.
und noch was:
Bild
Ovih dana sam bio na Babinom Zubu i čuo sam neke informacije koje su za mene bile novost...
Pominje se akumulacija vode u jezero malih dimenzija za potrebe pravljenja veštačkog snega i istovremenu drenažu staza. Ako sam dobro razumeo njegov položaj bi trebao da bude negde ispod uspinjače(?)
Ima radnika koji nešto rade sa mernim instrumentima po stazi koju prati sidro, ali oni ne mogu da potvrde da će se izvoditi neki radovi ove godine.
Inače, staze nisu zatravnjene.
es geht um Beschneiung, sie wollen ein Beschneiungsteich bauen, falls ich den Text richtig verstehe

weiter infos mit Bilder:
http://www.skijanje.co.yu/Ski_Centri/sr ... ajanje.htm
bzw
http://www.skijanje.co.yu/Ski_Centri/sr ... in_zub.htm


Schigebiet Brijezda:
hier wird eine neue Sesselbahn vom Hause Doppelmayr gebaut:
Bild

weiter Bilder unter
http://www.skijanje.co.yu/Ski_Centri/sr ... r_2008.htm


Auch aufm Tornik Vrh wird was entstehen, diesmal vom Poma:
http://www.skijanje.co.yu/Ski_Centri/sr ... k_2008.htm
Eine 6er Sesselbahn !


Kopaonik:

hier plant man eine Gondelbahn zu bauen; vom Tal aus bis ins Kerngebiet, ist aber schon eine ältere Story.
Was die kommende Wintersaison betrifft hab ich keine Infos gefunden, übrigens auf der HP von Skijanje gibt's schon jede Menge infos (nicht von Kopaonik)
Investionen:
http://www.skijanje.co.yu/Oko_Skijanja/ ... am2007.htm
[/quote]


valley_runner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 24.10.2005 - 10:39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Belgrad/Serbien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von valley_runner » 28.11.2007 - 20:11

am WE fahr ich nach Kopaonik, dann gibts Bilder von der neuen Bahn
haben am 14.11. aufgemacht, Top-Verhaeltnisse

Brezovica soll "angeblich" uebernaechstes WE aufmachen, keine neuen Anlagen, der Tender in Wien ist wohl wieder mal erfolglos gewesen, da erstens der Status des kosovo weiter unklar ist und zweitens die Serben, die momentan noch in Strpce die Mehrheit stellen, das Gebiet nicht verkaufen wollen
bezweifel aber, ob bei der unklaren Sicherheitslage und dem momentanen Strommangel auffgemacht wird (3h on 3h off)

Stani
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4506
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Beitrag von Stani » 13.12.2007 - 20:51

Hallo, warst du schon auf Koponik, Bilder, Bericht? Bin neugierig 8)

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12688
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 780 Mal

Re: News auch in Serbien

Beitrag von snowflat » 04.11.2008 - 20:13

Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12688
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 780 Mal

Re: News auch in Serbien

Beitrag von snowflat » 14.04.2009 - 21:43

Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
Mark Jan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 206
Registriert: 20.02.2008 - 14:03
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News auch in Serbien

Beitrag von Mark Jan » 15.04.2009 - 10:03

Es soll auch noch einen neuen Bahn in Montenegro gebaut werden (4 Personen Sessellift)

http://austriantimes.at/index.php?id=12513

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1401
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 4
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Kontaktdaten:

Re: News auch in Serbien

Beitrag von Radim » 12.11.2009 - 19:36

Weiss jemand, wo in der Schweiz wurden um Jahr 1998 eine DSB Habegger und 4EUB Von Roll abgebaut? Diese Bahnen sind nämlich jetzt im Bau im Skigebiet Golijska Reka in Serbien:
http://slike.skijanje.rs/v/golijska_rek ... ?g2_page=3
http://www.skijanje.co.yu/forum/showthread.php?p=37728
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte


Benutzeravatar
lift-master
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2991
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: News auch in Serbien

Beitrag von lift-master » 13.11.2009 - 12:58

könnte sich um anlagen aus meiringen-hasliberg handeln? nur wurden diese glaub etwas später demontiert, so anfang der 2000er.
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1401
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 4
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Kontaktdaten:

Re: News auch in Serbien

Beitrag von Radim » 13.11.2009 - 13:05

lift-master hat geschrieben:könnte sich um anlagen aus meiringen-hasliberg handeln? nur wurden diese glaub etwas später demontiert, so anfang der 2000er.
Nein, diese Bahnen befindet sich schon seit 1998 in Serbien (ja, sie lagen dort lange 11 Jahren und erst jetzt werden sie aufgestellt...) und die Bahn in Meiringen wurde erst im 2005 ersetzt.

Ich habe jetzt nochmal die Fotos angeschaut - es geht nur um eine fixe DSB und dazu gibt es dort ca. 12 4EUB-Gondeln, also keine komplette EUB. Also wahrscheinlich bauen sie eine fixe 2/4-Kombibahn :lol:
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

Benutzeravatar
lift-master
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2991
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: News auch in Serbien

Beitrag von lift-master » 13.11.2009 - 13:11

gut, könnte es sich um die dsb prodalp befinden? wurde 1992 demontiert. und die roten gondeln von der maschgenkammbahn stammen. die hatten früher solche.
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Benutzeravatar
lift-master
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2991
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: News auch in Serbien

Beitrag von lift-master » 13.11.2009 - 13:20

wurden nicht im berner oberland um die zeit auch alte habegger dsb`s ersetzt?
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Benutzeravatar
Pilatus
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7605
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: News auch in Serbien

Beitrag von Pilatus » 13.11.2009 - 19:43

Woher stammt die Info dass der Lift bereits 1998 abgebaut wurde? Die hat ja ewig rumgegammelt!

Wenn die Bahn definitiv 1998 abgebaut wurde, dann ist die Chance gross das es sich um die Anlage Mägisalp - Planplatten im Skigebiet Meiringen-Hasliberg handelt, die 1998 durch eine 8-EUB ersetzt wurde.

Die Gondeln können m.E. nur aus Flims-Laax (ersetzt 1997), Hasliberg (2005) oder Nendaz (1992) stammen. Hasliberg hatte aber glaub ich schon automatische Türen und Nendaz ist schon ne Weile her, also wohl Flims-Laax.

Wobei evtl. gabs die Kabinen nicht nur bei VR102 sondern auch bei Giovanola-Bahnen?

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1401
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 4
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Kontaktdaten:

Re: News auch in Serbien

Beitrag von Radim » 13.11.2009 - 20:02

Pilatus hat geschrieben:Woher stammt die Info dass der Lift bereits 1998 abgebaut wurde? Die hat ja ewig rumgegammelt!
Info steht hier: http://www.skijanje.co.yu/Oko_Skijanja/arandjelovac.htm
Pilatus hat geschrieben:Wobei evtl. gabs die Kabinen nicht nur bei VR102 sondern auch bei Giovanola-Bahnen?
diese sind aber von eine Von Roll Bahn (http://slike.skijanje.rs/v/golijska_rek ... 0.jpg.html)
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste