Neues in Gröden (Val Gardena) & Seiser Alm (Alpe di Siusi)

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 468
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 20
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Snow Wally » 18.09.2019 - 13:15

War erstmals im Val Gardena in den Dolomiten in den Ferien (muss sagen, super-schöne Gegend, muss definitiv auch im Winter mal dorthin!) und auch für einen Spaziergang auf der Seiser Alm.

Im Bereich der mittleren KSB (Icaro?) auf der Seiser Alm scheinen etwas grössere Erdarbeiten im Gang zu sein und irgend ein neuer(?) Tunnel bzw. ein überschüttetes Gebäude wird gebaut, siehe Fotos:
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (236.19 KiB) 4781 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (227.13 KiB) 4781 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (219.05 KiB) 4781 mal betrachtet


skilinde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 888
Registriert: 25.05.2007 - 08:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von skilinde » 20.09.2019 - 06:08

Danke für die Bilder.

Könnte mir vorstellen, dass das eine Ski-Überführung für den Fahrweg zum Icaro Hotel ist. Dort gibt es schon öfter merkliche Wellen bei der Überfahrt des bisherigen Fahrwegs (direkt daneben), so dass manche Skifahrer selbst auf dieser flachen Piste stärker abbremsen. Da die Piste nach dem Fahrweg nochmals flacher (um nicht zu sagen topfeben) wird, könnten alle mit der Überführung „schneller“ (alles relativ gesehen) drüber fahren. Gerade kleinere Kinder müssen sonst oft danach dem Stockeinsatz fröhnen. Naja, dass Geld hätten sie m.E. besser anders investiert, falls dass nicht vorgeschrieben wurde.

P.S. Sesselbahn heißt Monte Piz

2012/2013 - 23 Tage: NSW (3), Bregenzer Wald (6), Hochhäderich, Kleinwalsertal, Bialka, Sella (7), Alpe Lusia, San Martino (3)
2013/2014 - 13 Tage: Zillertal (4), Feldberg (1), Sella (8)
2014/2015 - 20 Tage: Bialka (2), Serfaus-Fiss-Ladis (6), Sella (7), Bormio (3), NSW (2)
2015/2016 - 15 Tage: Kitzsteinhorn (1), die Sella (7), Saalbach (7)
2016/2017 - 13 Tage: Stubaier (2), Ischgl (3), See (1), Sella (7)
2017/2018 - 14 Tage: Bialka (4), Saalbach (2), Sella (7) + La Bresse (1)
2018/2019 - 9 Tage: Sella (7), Tiroler Zugspitze (2)
2019/2020 - 14 Tage: Sella (12), Catinaccio (1), Carezza (1)

markus
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1629
Registriert: 23.09.2002 - 12:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Reit a Winke
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von markus » 20.09.2019 - 17:01

Falls es noch nicht gepostet wurde, der Sessellift Bamby wird gerade durch eine neue KSB ersetzt. Doppelmayr

Benutzeravatar
chr
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1459
Registriert: 06.11.2005 - 17:12
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von chr » 20.09.2019 - 18:20

skilinde hat geschrieben:
20.09.2019 - 06:08
Danke für die Bilder.

Könnte mir vorstellen, dass das eine Ski-Überführung für den Fahrweg zum Icaro Hotel ist. Dort gibt es schon öfter merkliche Wellen bei der Überfahrt des bisherigen Fahrwegs (direkt daneben), so dass manche Skifahrer selbst auf dieser flachen Piste stärker abbremsen. Da die Piste nach dem Fahrweg nochmals flacher (um nicht zu sagen topfeben) wird, könnten alle mit der Überführung „schneller“ (alles relativ gesehen) drüber fahren. Gerade kleinere Kinder müssen sonst oft danach dem Stockeinsatz fröhnen. Naja, dass Geld hätten sie m.E. besser anders investiert, falls dass nicht vorgeschrieben wurde.

P.S. Sesselbahn heißt Monte Piz
Sieht für mich auf den Bildern ebenfalls so aus, als ob das die Zufahrt zum Hotel Icaro ist, die jetzt eine Pistenunterführung bekommt.
Vor knapp zehn Jahren hatte ich dort meinen Schiurlaub verbracht. Das kreuzen der Piste bei An- und Abreise war nicht besonders lustig, weniger wegen des glatten Untergrunds, sondern viel mehr wegen des Schifahrer-Querverkehrs.

Aber immerhin war das Kreuzen während der Betriebszeiten erlaubt. Zum Vergleich durften die Gäste des Hotels (Santner?) bei der Panorama-KSB die dortige Piste nur außerhalb der Betriebszeiten kreuzen, was sich für die An- und Abreise einschränkend auswirkt.
SAISON 19/20: 7xDolomiti Superski, 1xGoldeck, 1xTurracher Höhe, 1xKreischberg, 3xKitzsteinhorn, 1xPräbichl, 1xBrunnalm Hohe Veitsch, 2xNiederalpl, 1xGemeindealpe, 2xAnnaberg, 7xStuhleck, 1xSt. Corona Erlebnisarena, 3xMönichkirchen, 1xJauerling, 1xKirchbach, 1xEplény

Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1989
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Latemar » 20.09.2019 - 19:29

chr hat geschrieben:
20.09.2019 - 18:20
Aber immerhin war das Kreuzen während der Betriebszeiten erlaubt. Zum Vergleich durften die Gäste des Hotels (Santner?) bei der Panorama-KSB die dortige Piste nur außerhalb der Betriebszeiten kreuzen, was sich für die An- und Abreise einschränkend auswirkt.
Das ist m.W. inzwischen generell verboten. Transfer durch das Hotel.

Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle

Rossignol Race
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2154
Registriert: 07.11.2012 - 20:18
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 59
Skitage 19/20: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dolomiten Italien
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 378 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Rossignol Race » 20.09.2019 - 22:31

Am Pistenbau "Pilat" von der Seiser Alm nach St.Ulrich wurde bereits begonnen. Sieht sehr aufwändig aus..
https://www.funivie.org/cantieri/displa ... play_media
2019/20: 1x Hintertux, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Sölden, 1x Madonna di Campiglio, 6x Skicenter Latemar, 11x Gröden, 5x Alta Badia, 5x Arabba, 7x Col Rodella/Belvedere, 6x Carezza, 1x Catinaccio, 1x Seiser Alm, 2x Ischgl-Samnaun, 1x Ski Arlberg, 1x Plose, 1x Rolle, 3x SL D., 1x 3Zinnen, 2x Kronplatz, 1x San Martino, 1x Paganella, 2x Cermis, 1x Folgaria

Rüganer
Olymp (2917m)
Beiträge: 2951
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 719 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Rüganer » 21.09.2019 - 10:42

hmm, also ich weiss nicht, was das bringen soll.
Schmaler Ziehweg unter einer steinschlaggefährdeten Felswand.
Naja, ich hoffe mal, die Verantwortlichen vor Ort wissen, was sie tun.


Benutzeravatar
chr
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1459
Registriert: 06.11.2005 - 17:12
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von chr » 21.09.2019 - 19:48

Latemar hat geschrieben:
20.09.2019 - 19:29
chr hat geschrieben:
20.09.2019 - 18:20
Aber immerhin war das Kreuzen während der Betriebszeiten erlaubt. Zum Vergleich durften die Gäste des Hotels (Santner?) bei der Panorama-KSB die dortige Piste nur außerhalb der Betriebszeiten kreuzen, was sich für die An- und Abreise einschränkend auswirkt.
Das ist m.W. inzwischen generell verboten. Transfer durch das Hotel.

Gruß!
der Joe
Das bezieht sich aber jetzt nur auf das Hotel Santner, oder?
Ins Icaro kann man doch noch immer mit dem PKW bis zum Hotel anreisen, genauso wie zu den Häusern nach Saltria.
SAISON 19/20: 7xDolomiti Superski, 1xGoldeck, 1xTurracher Höhe, 1xKreischberg, 3xKitzsteinhorn, 1xPräbichl, 1xBrunnalm Hohe Veitsch, 2xNiederalpl, 1xGemeindealpe, 2xAnnaberg, 7xStuhleck, 1xSt. Corona Erlebnisarena, 3xMönichkirchen, 1xJauerling, 1xKirchbach, 1xEplény

Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1989
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Latemar » 22.09.2019 - 09:33

chr hat geschrieben:
21.09.2019 - 19:48
Latemar hat geschrieben:
20.09.2019 - 19:29
chr hat geschrieben:
20.09.2019 - 18:20
Aber immerhin war das Kreuzen während der Betriebszeiten erlaubt. Zum Vergleich durften die Gäste des Hotels (Santner?) bei der Panorama-KSB die dortige Piste nur außerhalb der Betriebszeiten kreuzen, was sich für die An- und Abreise einschränkend auswirkt.
Das ist m.W. inzwischen generell verboten. Transfer durch das Hotel.

Gruß!
der Joe
Das bezieht sich aber jetzt nur auf das Hotel Santner, oder?
Ins Icaro kann man doch noch immer mit dem PKW bis zum Hotel anreisen, genauso wie zu den Häusern nach Saltria.
Saltria geht natürlich.
Bezieht sich auf die Hotels an der Paradiso.

Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1380
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Christopher » 28.09.2019 - 14:05

Hatten wir das hier schon, dass Comici 1 zur neuen Saison mit einem Restyling an den Start geht? Pressemeldung von Dolomiti Superski.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christopher für den Beitrag:
Rossignol Race
Gruß Chris
_________
ASF

Rossignol Race
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2154
Registriert: 07.11.2012 - 20:18
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 59
Skitage 19/20: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dolomiten Italien
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 378 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Rossignol Race » 19.01.2020 - 20:31

Nun führt man in Villnöss eine Machbarkeitsstudie zur Verbindung mit Gröden durch. Dabei soll eine EUB vom Fillerlift bis Innerraschötz samt Pisten und von dort eine Pendelbahn zur Seceda realisiert werden. Der Bürgermeister rudert allerdings dagegen, zumindest bis zu den Wahlen im Mai..
https://jimdo-storage.global.ssl.fastly ... fanter.pdf
2019/20: 1x Hintertux, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Sölden, 1x Madonna di Campiglio, 6x Skicenter Latemar, 11x Gröden, 5x Alta Badia, 5x Arabba, 7x Col Rodella/Belvedere, 6x Carezza, 1x Catinaccio, 1x Seiser Alm, 2x Ischgl-Samnaun, 1x Ski Arlberg, 1x Plose, 1x Rolle, 3x SL D., 1x 3Zinnen, 2x Kronplatz, 1x San Martino, 1x Paganella, 2x Cermis, 1x Folgaria

Benutzeravatar
MichiMedi
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1225
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 781 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von MichiMedi » 19.01.2020 - 23:22

Endlich mal wieder ein innovatives Projekt, was eigentlich eine win-win Situation für beide Seiten darstellt. Wie aber immer wieder, bevor auch nur wirklich darüber diskutiert wurde, die Leute aus ihreren Löchern kriechen, die wieder aus Prinzip dagegen sind, ist mir einfach unbegreiflich!
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu, Pfänder
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

gondel2705
Massada (5m)
Beiträge: 67
Registriert: 30.04.2012 - 16:24
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von gondel2705 » 19.01.2020 - 23:29

Inwiefern siehst du das als win-win Situation? Ist es nicht eher vergleichbar mit Pitztal-Ötztal-Zusamenschluss? Gröden selbst braucht die zusätzlichen Skifahrer aus meiner Sicht nicht. Für die Endkunden könnte es allerdings erschwinglicher sein, im Villnößtal ein Zimmer zu buchen als in Gröden.
Was wäre die Welt ohne Berge und auch ohne Seilbahnen? Weniger schön!

19/20: 1 Tag Arlberg, 2 Tage SFL, 1 Tag Ischgl, 1 Tag Oberstdorf
18/19: 1 Tag Ischgl (Seasonopeming), 4 Tage Portes du Soleil, 6 Tage Arlberg, 6 Tage Sellaronda
17/18: 1 Tag Ischgl (Seasonopening), 2 Tage Laax, 3 Tage Saas-Fee, 8 Tage Sellaronda, 1 Tag Gröden, 2 Tage Thyon 2000
16/17: 1 Tag Ischgl (Seasonopening), 4 Tage Salzburger Sportwelt, 1 Tag Gröden, 6 Tage Sellaronda
15/16: 4 Tage Davos, 6 Tage Sellaronda, 6 Tage Méribel/Les trois Vallées
Sommer 2015: Alpenüberquerung zu Fuß | 14 Tage | 235 km | 35.797 Hm
14/15: 1 Tag Oberstdorf/Fellhorn, 6 Tage Sellaronda, 6 Tage Ischgl
13/14: 4 Tage Grindelwald, Mürren und Co., 6 Tage Sellaronda, 6 Tage Ischgl


Benutzeravatar
Theo
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3532
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Theo » 20.01.2020 - 09:05

Also ich sehe da schwarz und das nicht nur bei der Pistenfarbe

Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1989
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Latemar » 20.01.2020 - 09:23

Hoffentlich nicht.


Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle

Benutzeravatar
MichiMedi
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1225
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 781 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von MichiMedi » 20.01.2020 - 09:42

gondel2705 hat geschrieben:
19.01.2020 - 23:29
Inwiefern siehst du das als win-win Situation? Ist es nicht eher vergleichbar mit Pitztal-Ötztal-Zusamenschluss? Gröden selbst braucht die zusätzlichen Skifahrer aus meiner Sicht nicht. Für die Endkunden könnte es allerdings erschwinglicher sein, im Villnößtal ein Zimmer zu buchen als in Gröden.
Damüls profitiert doch auch von Mellau, Saalbach von Fieberbrunn, 3Vallees von Orelle, ...
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu, Pfänder
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

PapaTomba
Massada (5m)
Beiträge: 76
Registriert: 04.10.2012 - 11:53
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von PapaTomba » 20.01.2020 - 15:02

1.4. und ich hätte das für einen Aprilscherz gehalten...Villnöss ist ja gerade für seinen sanften Wintertourismus bekannt. Das ist deren USP im Winter.
Mein erster Gedanke war, ich glaube nicht an das Projekt.
Allerdings gibt es so viele Touristen und/oder Familien, die im Grunde einen ruhigen Urlaub haben wollen und dennoch eine Anbindung nach Gröden zu schätzen wissen.

Am Ende bist du wahrscheinlich schneller auf der Seceda als von St. Ulrich.
Einziges Manko, keine Talabfahrt, (außer sie planieren frevelhafterweise die Panascharte ;) )

Das Tal ist mir aber lieber so, wie es ist...
Skitage 19/20:15
16 x Dolomiten, 2 x Füssener Jöchle, 2 x Ramsau, 2 x Hochoetz

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 697
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von tom75 » 20.01.2020 - 15:44

juhu zur anbindung von villnöss. endlich kann die notleidende bevölkerung des grödnertals mit zusätzlichen kunden rechnen, die von der anderen bergseite kommend die momentan völlig verwaisten skigebiete rund um die sella bevölkern. :nein:

Benutzeravatar
schwabenzorro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 497
Registriert: 08.11.2013 - 10:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73333
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von schwabenzorro » 20.01.2020 - 17:17

tom75 hat geschrieben:
20.01.2020 - 15:44
juhu zur anbindung von villnöss. endlich kann die notleidende bevölkerung des grödnertals mit zusätzlichen kunden rechnen, die von der anderen bergseite kommend die momentan völlig verwaisten skigebiete rund um die sella bevölkern. :nein:
:totlach: :totlach: :totlach:
2013/2014: 342.819 Höhenmeter in 26 Tagen
2014/2015: 325.970 Höhenmeter in 24 Tagen
2015/2016: 359.272 Höhenmeter in 25 Tagen
2016/2017: 461.598 Höhenmeter und 2.484 km in 31 Tagen
2017/2018: 507.804 Höhenmeter und 2.691 km in 33 Tagen
2018/2019: 625.912 Höhenmeter und 3.253 km in 37 Tagen
2019/2020: 386.376 Höhenmeter und 1.993 km in 22 Tagen
Beim Skifahren gibt es kein schlechtes Wetter, nur interessante Verhältnisse.


PapaTomba
Massada (5m)
Beiträge: 76
Registriert: 04.10.2012 - 11:53
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von PapaTomba » 21.01.2020 - 11:47

tom75 hat geschrieben:
20.01.2020 - 15:44
juhu zur anbindung von villnöss. endlich kann die notleidende bevölkerung des grödnertals mit zusätzlichen kunden rechnen, die von der anderen bergseite kommend die momentan völlig verwaisten skigebiete rund um die sella bevölkern. :nein:
bin nicht sicher, ob die Grödner das Projekt überhaupt wollen, die haben eher das Interesse, die eigenen Gastbetriebe auszulasten.
Skitage 19/20:15
16 x Dolomiten, 2 x Füssener Jöchle, 2 x Ramsau, 2 x Hochoetz

Roderich
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 228
Registriert: 20.02.2006 - 09:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 97222 Rimpar
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Roderich » 26.01.2020 - 15:47

PapaTomba hat geschrieben:
21.01.2020 - 11:47
tom75 hat geschrieben:
20.01.2020 - 15:44
juhu zur anbindung von villnöss. endlich kann die notleidende bevölkerung des grödnertals mit zusätzlichen kunden rechnen, die von der anderen bergseite kommend die momentan völlig verwaisten skigebiete rund um die sella bevölkern. :nein:
bin nicht sicher, ob die Grödner das Projekt überhaupt wollen, die haben eher das Interesse, die eigenen Gastbetriebe auszulasten.
Das kann ich bestätigen. Der Chef meines Hotels in Wolkenstein sagte mir vor einigen Tagen, nachdem ich Ihn auf Villnöss angesprochen habe, dass man im Grödental weder eine Anbindung Villnöss sowie eine Direktverbindung Monte Pana – Alm wolle. Die Gäste sollen nach Gröden kommen und dort das Geld ausgeben. Ganz hohes Ross, auf dem er sitzt...

Zum Monte Pana gibts allerdings wenn auch kleine Neuigkeiten. Die Skiroute zur Saslong A ist mittlerweile gut ausgeschildert und wird regelmäßig präpariert. Auch sind Gefahrstellen gesichert.

Interessant ist auch, dass direkt an der Bachüberquerung zwei Bagger am Hang stehen und das Bachbett mit einer relativ steilen Mauer sichern. Sieht so aus, als dass man am Bach Platz schaffen will, um den bisherigen Aufstieg und den Straßenübergang mittels Ziehweg unterhalb des Hauses umgehen will. Auf die Saslong A käme man dann ca. 100 Meter weiter unterhalb als bisher. Auf Nachfrage hat man mir mitgeteilt, das ein Vollausbau zur Piste seit Jahren beabsichtigt wäre, der Eigentümer der Wiesen am Monte Pana dies aber verweigert. Die bisherige Nutzung ohne Beschneiung wird geduldet. Ein Ausbau wird deshalb gewünscht, um endlich auch eine blaue Piste bis St. Christina zu haben. Leider keine Bilder gemacht, bin aber in 5 Wochen wieder dort und werde dann nochmal nachschauen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Roderich für den Beitrag:
chris76

Benutzeravatar
Skiphips
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 10.04.2017 - 13:41
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Skiphips » 03.02.2020 - 17:00

In Wolkenstein soll am Dantercepies in der alten Lifttrasse die Skipiste Cir II errichtet werden. Die Piste wird ca. 1km lang und überwindet 300hm. Beschneiung ist ebenfalls vorgesehen. Hier die Umweltvorstudie.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skiphips für den Beitrag:
Rossignol Race
Skitage Saison 19/20
1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Nauders, 1x Samnaun-Ischgl, 1x Warth-Lech
Skitage 18/19
1x Axamer Lizum, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Galtür, 1x Garmisch-Classic, 1x Hochzeiger, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1x Oberstdorf Fellhorn/Kanzelwand, 1x Silvretta Montafon, 0,5x Hoch-Imst, 0,5x Venet

Skitage 17/18 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Kitzbühel, 1x Silvretta Montafon; Skitage 16/17 3x Ischgl-Samnaun, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x See im Paznauntal; Skitage 15/16 1x Axamer Lizum, 1x Karwendel-Dammkar Mittenwald, 1x Kühtai, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Silvretta Montafon; Skitage 14/15 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun, 1x Sölden; Skitage 13/14 2x Skicircus SHLF, 2x Sölden, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun; Skitage 12/13 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x SFL, 1x Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn; Skitage 11/12 2x SFL, 1x Kitzbühel; Skitage 10/11 1x Hochzillertal, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Skiwelt Wilder Kaiser

Benutzeravatar
MichiMedi
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1225
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 781 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von MichiMedi » 03.02.2020 - 21:19

Skiphips hat geschrieben:
03.02.2020 - 17:00
In Wolkenstein soll am Dantercepies in der alten Lifttrasse die Skipiste Cir II errichtet werden. Die Piste wird ca. 1km lang und überwindet 300hm. Beschneiung ist ebenfalls vorgesehen. Hier die Umweltvorstudie.
Auf Gefahr hin, dass das sicher vor einigen Jahren beim Bau der EUB schon erklärt wurde, wollte ich aber mal fragen, warum man damals die EUB nicht einfach ohne Zwischenstation (bei der ja eh niemand aus- und einsteigt) auf der alten Trasse gebaut hatte? Da muss es doch sicher eine guten Grund gegeben haben, oder?
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu, Pfänder
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

Benutzeravatar
wgk
Massada (5m)
Beiträge: 39
Registriert: 18.03.2007 - 12:00
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lkr. Landsberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von wgk » 03.02.2020 - 21:27

MichiMedi hat geschrieben:
03.02.2020 - 21:19
Skiphips hat geschrieben:
03.02.2020 - 17:00
In Wolkenstein soll am Dantercepies in der alten Lifttrasse die Skipiste Cir II errichtet werden. Die Piste wird ca. 1km lang und überwindet 300hm. Beschneiung ist ebenfalls vorgesehen. Hier die Umweltvorstudie.
Auf Gefahr hin, dass das sicher vor einigen Jahren beim Bau der EUB schon erklärt wurde, wollte ich aber mal fragen, warum man damals die EUB nicht einfach ohne Zwischenstation (bei der ja eh niemand aus- und einsteigt) auf der alten Trasse gebaut hatte? Da muss es doch sicher eine guten Grund gegeben haben, oder?
Das wurde hier schon ausführlichst durchgekaut: einfach selber mal nach den Gründen suchen (es gibt eine Suchfunktion)!

Edit - kleine Suchhilfe: Dantercepies Neubau Cir Mure 2013
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wgk für den Beitrag:
David93

Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 746
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 765 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Beitrag von Skitobi » 03.02.2020 - 23:28

Eine Mure hat nach Baubeginn die Strecke zerpflügt, Stützen waren darin unmöglich. Die Umplanung und recht pünktliche Fertigstellung war anschließend ein Kraftakt...

Ich bin dort aber schonmal aus- und eingestiegen, um den SL zum Grat am Weg nach Alta Badia mitzunehmen. Eigentlich ganz praktisch :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skitobi für den Beitrag:
MichiMedi


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Pepsi, rower2000 und 25 Gäste