Seite 48 von 54

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 17.12.2018 - 12:26
von basti.ethal
Also ich finde die neue Alternative super!
Jeder der seinen Ski halbwegs beherrscht kommt dort runter und kann den nervigen Ziehweg entlasten.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 22.12.2018 - 15:39
von schwabenzorro
Wir waren ja jetzt auch eine Woche dort und haben festgestellt, dass die neue Variante kaum angenommen wird. Ich vermute mal sie ist den meisten zu steil. Und wenn sie noch etwas glatt ist reichen zwei, drei Schwächere die da rum rutschen, dass viele dann gerade aus weiter fahren. Insofern kann ich Joe nur zustimmen, viel wird sie nicht bringen.
Wenn es allerdings leer ist, ist sie natürlich top.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 22.12.2018 - 20:45
von skilinde
Ein paar Bilder der neuen 6 KSB Mezdi von Leitner. Bergstation noch nicht 100% fertig. Fährt sich sehr ruhig. Aber ich bleibe dabei: der Starthang verträgt nie und nimmer die Kapazität.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 27.12.2018 - 19:52
von Skiphips
Das Land Südtirol hat die Wiederinbetriebnahme und Erweiterung der Piste Pilat nach St. Ulrich genehmigt und dies trotz negativem Gutachtens des Umweltbeirates. Die Wiederinbetriebnahme wird an einige im Beschluss genannte Bedingungen geknüpft. Der entsprechende Beschluss wurde am 11.12.18 unter der Nummer 1320 veröffentlicht. Link zu den Beschlüssen der Südtiroler Landesregierung.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 30.12.2018 - 14:26
von chr
skilinde hat geschrieben:
22.12.2018 - 20:45
...Aber ich bleibe dabei: der Starthang verträgt nie und nimmer die Kapazität.
Bin ich mit Dir einer Meinung. ...Aber den Zwischenausstieg gibt es schon noch, oder?

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 30.12.2018 - 15:48
von Rossignol Race
Nein gibts nicht mehr..

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 30.12.2018 - 16:36
von chr
Das halte ich aber für eine äußerst schlechte Veränderung. Da werden die schwächeren Schifahrer, die am Nachmittag zurück nach Sankt Ullrich wollen, aber noch vor eine ordentliche Herausforderung gestellt. Vom Zwischenausstieg kam man ja immer noch relativ bequem zur DSB Sonne, aber von oben...? Oder ist der Weg von der Mezdi-Bergstation zur Gondelbahn mittlerweile eine offizielle, präparierte und einfachere Variante?

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 30.12.2018 - 17:50
von skilinde
Der Weg von Bergstation Mezdi zur Bergstation Gondel ist besser ausgebaut und gut beschneit. Die letzten 10 Höhenmeter werden aber hier eine massive Tragödie. Schmal und steil mit engen Zaundurchfahrten...

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 30.12.2018 - 17:56
von skilinde
@ Pilat: klasse,

Damit alle wissen, worum es geht:
viewtopic.php?t=59450

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 13.03.2019 - 06:07
von Rossignol Race
Die Bamby 4SB auf der Seiser Alm könnte diesen Sommer dann auch einer 6KSB weichen.
Die alte 4SB steht zum Verkauf.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 14.03.2019 - 21:34
von tom75
zeit wirds. eine der absoluten neuralgischen schwachstellen auf der alm. gibt tage, da bist du schneller den kurzen hang hochgelaufen als dich anzustellen.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 18.03.2019 - 20:03
von tom75
ich hab mal nachgefragt bei dolomitisuperski bzgl. bamby und talabfahrt st. ulrich, hier die antwort:

...
Leider ist uns der Umbau des Liftes Bamby noch nicht mitgeteilt worden, wobei wir sagen müssen, dass uns die Erneuerungen im Laufe des Sommers von den Mitgliedsgesellschaften kommuniziert werden.-

Was die Piste von der Seiseralm nach St. Ulrich angeht, so sind wir sicher dass diese in der nächsten Saison nicht bereit sein wird, hierzu gibt es noch keinerlei Projekt.
...

klingt ja zumindest für die abfahrt nicht grad akut vielversprechend.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 20.03.2019 - 22:38
von da_Woifi
Rossignol Race hat geschrieben:
13.03.2019 - 06:07
Die Bamby 4SB auf der Seiser Alm könnte diesen Sommer dann auch einer 6KSB weichen.
Die alte 4SB steht zum Verkauf.
https://umwelt.provinz.bz.it/umweltprue ... fahren.asp -> Errichtung des neuen kuppelbaren 6er Sessellifts 'Bamby', Anpassung der Pistengrenzen, Errichtung der neuen Beschneiungsanlage und neue Hüttenposition
  • 6KSB, 2.800 P/h (bisher 2.000P/h)
  • Bergstation um wenige Meter in nordöstliche Richtung verlegt
  • Förderband-Verbindung zur südöstlich gelegenen Anlage Paradiso, 6er Sessellift
  • Versetzung einer Almhütte

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 22.03.2019 - 06:44
von miki
Könnte evtl. jemand so nett sein und den Link an dolomitisuperski schicken, also an die Adresse wo tom75 am Montag noch mitgeteilt wurde dass sie vom bevorstehenden Bau nichts wissen :twisted: ?

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 27.03.2019 - 15:53
von Skiphips
Die Anbindung von Kastelruth über das Skigebiet Marinzen an die Seiser Alm wird auch nach den Ergänzungen negativ bewertet und infolgedessen wahrscheinlich von der Südtiroler Landesregierung abgelehnt. Beschluss vom 26.03.2019 unter Nummer 209.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 03.04.2019 - 20:50
von Rüganer
Von Monte Pana zur Seiser Alm mit dem Zug ?
https://www.suedtirolnews.it/wirtschaft ... it-dem-zug

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 03.04.2019 - 22:10
von schwabenzorro
Hoffentlich kommt das nicht, dann wäre einer der letzten beschaulichen Orte der Gegend auch noch am A... :bindagegen:

Schlimm genug, dass diese Saison so viel Skibusse wie nie so viel Skifahrer wie nie hin und her gekarrt haben. Die sollen sich entscheiden wo sie fahren wollen. Tun wir schließlich auch.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 03.04.2019 - 22:58
von Latemar
Ist ja schon seit Jahren im Gespräch.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 04.04.2019 - 00:23
von ski-chrigel
schwabenzorro hat geschrieben:
03.04.2019 - 22:10
Hoffentlich kommt das nicht, dann wäre einer der letzten beschaulichen Orte der Gegend auch noch am A... :bindagegen:

Schlimm genug, dass diese Saison so viel Skibusse wie nie so viel Skifahrer wie nie hin und her gekarrt haben. Die sollen sich entscheiden wo sie fahren wollen. Tun wir schließlich auch.
Das sehe ich anders: Zum einen wäre ein Zug statt Bus sinnvoller, effizienter und irgendwie passender, auch wenn ich die Fahrt mit dem Bus „über Stock und Stein“ ja jeweils noch lustig ist.
Zum anderen ist das „Reisen“ durch die verschiedenen Skigebiete doch genau der Reiz an den Dolomiten. Nicht umsonst ist die Sellaronda eine derartige Erfolgsgeschichte. Wir würden uns niemals für einen Tag für die Seiser Alm entscheiden, aber die Runde über Seceda und die Seiser Alm machte uns trotz des ewigen Flachlandes diesen Januar wieder Spass.
Sollten sie also mE unbedingt bauen.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 04.04.2019 - 09:19
von basti.ethal
Ich bin auch der Meinung, dass hier eine professionelle Verbindung erforderlich ist.
Erst vergangene Woche habe ich mich in Saltria darüber geärgert, dass die Busverbindung schon vorzeitig eingestellt wurde, obwohl auf verschiedenen Flyern mit der Verbindung bis 07.04. geworben wurde. Zum Glück haben wir die Rückreise via St. Urlrich und Seceda zeitlich noch geschafft. Aber es ist über diesem Wege schon eine lästige Gondelfahrerei.
Vor allem wenn man bedenkt, wie einfach (in Vergleich zu anderen Projekten) eine Verbindung möglich wäre.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 04.04.2019 - 20:15
von Rüganer
Nun ist eine elektrische Eisenbahn nicht mit den knatternden Dieselbussen zu vergleichen.
Sanftes Dahinschnurren im Zug ist schon komfortabel.

Vielleicht auch Teil eines großen Traumes?

https://www.tageszeitung.it/2016/09/29/ ... hn-in-rom/

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 04.04.2019 - 22:41
von schwabenzorro
Na ja, sieht jeder unter einem anderen Blickwinkel.

So wie ich das sehe und gehört habe fahren viele von der Alm eh nur bis ins Piz Sella und Gralba-Gebiet, was wohl auch die teilweise langen Wartezeiten am Comici 1 erklären würde.

Mir persönlich reicht der Ausflug zur Seceda, das Ziehwegparadies erspare ich mir (noch) . Vielleicht mal wenn ich über 80 bin. :biggrin:

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 04.04.2019 - 23:01
von Latemar
Aktuell ist die Anzahl der Menschen, die von der Alm nach Monte Pana wechseln doch sehr überschaubar.
Ist zu teuer und zu umständlich. Lifte belastet das keine.
Die meisten haben ihre Gründe, dass sie auf der Alm fahren.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 05.04.2019 - 07:00
von ski-chrigel
Naja, wieso sind denn die Busse derart eng getaktet und je nach Saison übervoll? Wir erlebten bei unserer ersten Seiser Alm Runde mal im Februar ein riesiges Chaos in Saltria. So wenige sind das mit Bestimmtheit nicht.

Re: Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 05.04.2019 - 08:23
von Latemar
Lass es 500 am Tag sein. Wobei das wohl eher zu hoch gegriffen ist. Welchen Einfluss hat das denn?