Seite 1 von 49

Neues in Gröden / Seiser Alm

Verfasst: 02.10.2004 - 13:09
von valgardena
The new cabins of Val Gardena Ronda Express funicular, from 5 october in Groeden:

Bild

Bild

Bild

Bild

All photos at:
http://www.funivie.org/pagine/speciali/ ... nda_inaug/

Verfasst: 02.10.2004 - 13:16
von Stefan
cool! pictures from the future (october 5th :lol: )

but anyway - the design looks sensational :D

Verfasst: 02.10.2004 - 13:19
von valgardena
:lol: These Photos are made at the Poma Factory; the trains will be in Groeden from 5 october

Verfasst: 02.10.2004 - 13:39
von k2k
I think they were made in the Gangloff factory ;-)

Verfasst: 02.10.2004 - 14:04
von valgardena
Poma made and mounted wheels

Verfasst: 02.10.2004 - 14:29
von Jens
Geil, und irgendwann zwischen dem 22.01. und 29.01.2005 fahr ich damit *freu* :D

Verfasst: 05.10.2004 - 12:58
von valgardena
Erste Kabine in Skt Ulrich/Groeden:

Bild

Verfasst: 05.10.2004 - 17:54
von Maximus
Hallo

Welchen Sinn haben die Scheibenwischer?
Ist das nicht eine fengesteuerte Tunnelbahn wie in Serfaus?

Gruß
Max

Verfasst: 05.10.2004 - 18:07
von valgardena
Die Scheibenwischer dienen für die Tropfen, die vom Dach des Tunnels fallen können

Verfasst: 16.04.2007 - 09:15
von Downhill
Hier geht's künftig weiter mit den News aus Gröden / Seiseralm.
Thunderbird80 hat geschrieben:Laut einem Seilbahn beschäftigten soll zur nächsten Saison der Panorma 4KSB auf der Seiseralm durch eine 6KSB ersetzt werden und nach unten verlängert werden. Ausserdem soll in dem Berich eine Skibrückle über die Strasse gebaut wewrden.

Verfasst: 17.04.2007 - 20:19
von Jens
Laut funivie.org könnte Sole - Piz Seteur dieses Jahr noch eine 4-KSB werden.

http://www.funivie.org/documenti/previs ... anti15.pdf

Verfasst: 18.04.2007 - 15:06
von tipe
Bei meinem Grödnertal Urlaub dieses Jahr habe ich erfahren das die Skischule in St. Ulrich wohl gerne wieder einen Lift nach St. Jakob und dort oben dann Skischullifte errichten möchte, um den Gästen ein die ganze Saison sonniges Übungsgebiet zu erschließen, in wie fern das ganze realistisch ist kann ich nicht beurteilen...

Verfasst: 28.06.2007 - 18:13
von Jens
LPA - Für den geplanten Vierersessellift „Piz Seteur-Sole“ in der Gemeinde Wolkenstein und das Varianteprojekt für die zwei Sprungschanzen in der Gemeinde St. Christina hat die Zweite Landeskommission für Landschaftsschutz kürzlich grünes Licht gegeben.

Ein automatisch kuppelbarer Vierersessellift soll den bestehenden Lift „Piz Seteur-Sole“ in der Gemeinde Wolkenstein ersetzen. Die II. Landschaftsschutzkommission hat die entsprechenden Pläne kürzlich gutgeheißen. Die neue Aufstiegsanlage, die zu den Verbindungsliften im bekannten Ski-Karussell Sellaronda gehört, soll 2000 Personen pro Stunde befördern. Laut Gutachten der II. Landschaftsschutzkommission müssen alle bestehen Träger und die kleinen Lagerhütten abgebaut werden. Für den neuen Lift werden sechs Pfeiler gebaut. Das Dach des Lagerraums bei der Bergstation des Liftes muss, wie von der II. Landschaftsschutzkommission gefordert, begrünt werden. Vorgesehen ist auch der Abriss der bestehenden Zyklopenmauern und die Wiederherstellung des Wanderweges. Während des Baus müssen alle Arbeiten unter der Aufsicht der Forstbehörde durchgeführt werden. Außerdem hat die II. Landschaftsschutzkommission eine Kaution von 100.000 Euro verlangt. ...
Landespresseamt Südtirol

Verfasst: 01.07.2007 - 20:13
von Downhill
Der Bau der Ortsumfahrung von St. Christina hat begonnen:
http://root.riskommunal.net/gemeinde/st ... 2-2007.pdf
Die Umfahrungsstraße auf einem Blick
Gesamtlänge 1679 m
Tunnels 2
Brücken 5
Länge des Tunnels “Monte Pana” 475 m
Durchschnittliche Neigung des Tunnels “Monte Pana” 2,20%
Länge des Tunnels “Saslonch” 375 m
Durchschnittliche Neigung des Tunnels “Saslonch” 6,50%
Durchschnittliche Fahrbahnbreite 8,00 m
Geplante Geschwindigkeitszulassung auf der Strecke 60 km/h
Voraussichtliche Gesamtkosten 26,4 Mio. Euro

Für Wolkenstein wird ähnliches überlegt:
Was dagegen die Umfahrung von St. Christina betrifft, so betonte Mussner: "Die Umfahrung ist ein wichtiger Schritt hin zu einer deutlichen Hebung der Lebensqualität." Bereits 2007 würden deshalb die Ausschreibungen für die Arbeiten an der West- und der Ostbrücke sowie – vor allem – am Tunnel Monte Pana durchgezogen, die Ende des kommenden Jahres abgeschlossen sein sollten. "Wir rechnen dafür mit Kosten von rund 25 Millionen Euro", so Mussner.

Eine ähnliche Lösung schwebt auch der Gemeinde Wolkenstein vor. Für deren Umfahrung laufen derzeit die geologischen Studien, die vorliegenden Lösungen seien laut Mussner aber finanziell nicht tragbar, weshalb man einen Wettbewerb ausschreiben wolle. Dazu kommt eine Reihe kleinerer Arbeiten, etwa die Beseitigung von Engstellen in St. Martin in Thurn, Kampill, Wellschellen und Enneberg.

Verfasst: 01.07.2007 - 20:37
von br403
Für Wolkenstein wäre ich auch sehr dafür, ist im Winter schon recht turbulent dort, Tausend Autos, Busse, Skifahrer, Fußgänger...alles kreuz und quer über die Straße.

Verfasst: 14.07.2007 - 11:45
von Jens
Die 4-KSB Sole wird von Dolomiti Superski bereits als Neuerung kommuniziert, ist also fix für dieses Jahr.

Verfasst: 24.07.2007 - 20:56
von snowflat
Nach einem entdeckten Defekt am Tragseil wurde dies komplett augetauscht, Kostenpunkt inkl. Busshuttle 1 Mio. Euro:
Seiser Alm-Bahn nimmt Betrieb wieder auf

Nach mehrwöchigem Stillstand wird die Seiser-Alm-Bahn ab Donnerstagmorgen von Seis am Schlern wieder in Richtung Seiser Alm fahren. Nachdem im Frühjahr an einem Tragseil der Seiser Alm-Bahn Schäden entdeckt worden waren, musste dieses in einer technisch aufwändigen Aktion ausgetauscht werden.

In den vergangenen Wochen war die Bahn nur im behelfsmäßig eingerichteten Shuttle-Bus erreichbar. An Spitzentagen waren bis zu 24 Busse im Dauereinsatz. Wenn am Dienstag und Mittwoch sämtliche Belastungstests, Testfahrten und Seilprüfungen mittels Spezialkameras überstanden sind, können die Betreiber der Seiser-Alm-Bahn wieder aufatmen.

Spektakulär gestalteten sich in den vergangenen Tagen die Anfahrt und die Montage des neuen, 4.540 Meter langen und 114.408 Kilogramm schweren Seiles, das im Durchmesser 67 Millimeter misst. Das Tragseil, das von „Redaelli Wire Ropes“ in Gardone hergestellt wurde brachte es beim Transport auf rund 171.000 Kilogramm.

Für den Transport, der von der Firma Noventa mittels Tieflader mit 16 Achsen zuzüglich in den steilen Straßenabschnitten zwei Lkw durchgeführt wurde, waren nicht weniger als 1.250 PS nötig. Einzelne Straßenabschnitte mussten dem Sondertransport angepasst werden. So wurden beispielsweise einige Kurvenbereiche mit Beton verstärkt. Die Montage des neuen Tragseils erfolgte innerhalb von neun Tagen durch die Firma Parth aus Lana.

"Das neue Seil und die Arbeiten zur Anbringung haben 500.000 Euro gekostet. Wenn wir die entgangenen Einnahmen und die Kosten für den Bus-Shuttledienst berücksichtigen, beläuft sich die Schadenssumme auf eine Million Euro", erklärte Arno Kompatscher, der Präsident der Seiseralm Umlaufbahn AG gegenüber Südtirol Online.

Die Seiser-Alm-Bahn ist mit einer geneigten Streckenlänge von 4.127 Metern - nach einer neuen Bahn in Hongkong - die zweitlängste Zweiseilumlaufbahn der Welt und bewältigt einen Höhenunterschied von 842 Metern. Die maximale Förderleistung beläuft sich auf 4.000 Personen pro Stunde. Im vergangenen Jahr wurden laut Angaben der Seiser-Alm-Bahn rund 1,2 Millionen Fahrgäste transportiert.
Quelle: stol.it

Verfasst: 06.08.2007 - 23:16
von snowflat
Jens hat geschrieben:Die 4-KSB Sole wird von Dolomiti Superski bereits als Neuerung kommuniziert, ist also fix für dieses Jahr.
Dazu SBN:
Gröden/Seiser Alm
• Ein neuer kuppelbarer 4er-Sessellift mit einer Kapazität von 2000 Personen/Stunde wird für den alten 3er-Sessellift „Sonne“ in Betrieb genommen.

Verfasst: 17.08.2007 - 06:19
von Downhill
Baubilder von der 4KSB Sole:
http://www.funiforum.org/funiforum/show ... php?t=3376

Sieht so aus, als käme die Bergstation wieder genau an den selben Ort.

Dann steht im Text noch irgendwas über die geplante Skisprungschanze (trampolino del salto) in St. Christina. Wo soll die denn hinkommen? Und seit wann macht das Grödner Tal auf nordisch? :gruebel:

Verfasst: 22.08.2007 - 18:24
von Jens
Geht es nach der Betreibergesellschaft "Funivie Saslong SpA", soll die Skipiste "Sochers" in Wolkenstein in Zukunft auch nachts befahrbar sein. Das Projekt, das die Gesellschaft gestern der II. Landschaftsschutzkommission vorgelegt worden ist, sieht deshalb die Errichtung von mobilen, 15 Meter hohen Beleuchtungsmasten entlang der Piste vor, die allein in der Wintersaison zum Einsatz kommen sollen. Die Kommission hat dieses Projekt gutgeheißen, gleichzeitig aber die Höchstzahl an Masten auf 20 beschränkt und vorgegeben, dass so weit als möglich bereits bestehende Einrichtungen, etwa die Masten der Aufstiegsanlagen zur Beleuchtung genutzt werden sollen.

Die "Seilbahnen Danterceppies AG" will - ebenfalls in Wolkenstein - den Schlussteil der Skipiste "Langental" verbreitern. Dadurch würde de facto eine zweite, einfachere Piste entstehen, die auch von weniger geübten Skifahrern befahren werden könnte. Das betroffene Teilstück ist zehn Meter breit, 130 Meter lang und derzeit 33 Prozent steil. Die II. Landschaftsschutzkommission hat diesem Projekt gestern ein positives Gutachten ausgestellt, gleichzeitig aber auch festgehalten, dass die vorgesehene Böschung zwischen der alten und der neuen Piste abgetragen werden sollte, um eine bessere Verbindung zwischen den beiden Pisten zuzulassen. Zudem muss die Betreibergesellschaft eine Kaution von 30.000 Euro hinterlegen, die bestehenden Wege nach Fertigstellung der neuen Piste wieder anlegen und das betroffene Gelände nach Abschluss der Arbeiten begrünen.
Landespresseamt Südtirol

Verfasst: 10.09.2007 - 21:37
von Downhill
Downhills Baubilder: 4KSB Sole vom 1.9.2007

Juchei - die Bergstation wird doch nach oben verlegt!!!
Damit sollte das Aufsteigen in Richtung Comici/Sotsaslong/Piz Sella künftig nicht mehr nötig sein sein... :gut:

Bild

Bild

Verfasst: 10.09.2007 - 21:41
von Downhill
Downhills Baubilder: Umfahrung St. Christina vom 1.9.2007

Es geht voran, aber bis Weihnachten 2008 ist noch viel zu tun:

Bild

Bild

Bild

Verfasst: 11.09.2007 - 12:42
von Dammal
@Umfahrung St. Christina
Wird man von dieser Umfahrung direkt zur DSB St.Cristina zum Monte Pana kommen?

Verfasst: 11.09.2007 - 13:19
von KuT
Downhill hat geschrieben: Juchei - die Bergstation wird doch nach oben verlegt!!!
Damit sollte das Aufsteigen in Richtung Comici/Sotsaslong/Piz Sella künftig nicht mehr nötig sein sein... :gut:
Hehe, den Wirt wirds nicht freuen, die Hälfte der Getränke auf dem Seteur wurde doch an Leute verkauft, die wegen der fünf Meter Berg die Ski ohnehin schon abgeschnallt hatten. :wink:

Verfasst: 29.10.2007 - 16:04
von Thunderbird80
Auf funivie.org steht was davon das die Kabinen der Col Raiser gondel durch diamond erstezt wiurden. kanns aber net richtig lesen