Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Neues in der Rhön

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderator: snowflat

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
DennisValentino
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 317
Registriert: 20.03.2008 - 22:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: D-36129 Rhön /AT-1150 Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von DennisValentino » 06.04.2014 - 09:44

Not macht erfinderisch... Am Arnsberg versucht man etwas neues:

https://www.facebook.com/events/6243876 ... pe=regular

Mal sehen ob was daraus wird, finde die Idee auf jedenfall gut.
"Schifoan Is Des Leiwandste,

Was Ma Si Nur Vorstell´N Kann"


Benutzeravatar
snowotz
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1718
Registriert: 15.09.2003 - 20:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von snowotz » 06.04.2014 - 16:25

Ha, Ha, das was man am Feuerberg kräftig vermasselt hat, schnappt sich nun der Arnsberg. Hoffentlich klappt´s. Eigentlich kann man es dort nur besser machen :wink:
Skiaison 19/20: 10 Skitage
<A>: See (Paznaun), Hochötz/Kühtai, St.Anton/Zürs/Lech, Axamer Lizum/Mutterer Alm, Achenkirch (Chritlum), Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn, Zell am See, Kaprun

Benutzeravatar
MajorSchmitt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 341
Registriert: 17.11.2007 - 11:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bimbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von MajorSchmitt » 18.04.2014 - 22:53

Die Facebookseite der Kreuzberglifte hat sein Titelbild geändert. Es zeigt nun Radfahrer, die von einem Schlepplift befördert werden.

Ob am Kreuzberg nun ebenfalls Versucht wird, in dieser Hinsicht etwas zu starten?

War heute auch auf der Wasserkuppe. In der Märchenwiesenhütte wurden einige Verkleidungen im Innenraum angebracht, Im oberen Stockwerk scheint ein Bereich für Apresski eingerichtet zu werden. Lichteffekte und ein Podest für den DJ wurden bereits montiert. Weiß jemand was genaueres?
Wer handelt hat entschieden

flyer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 843
Registriert: 28.02.2006 - 14:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Mainz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von flyer » 16.10.2014 - 18:49

So still hier?

Dann schmeiße ich doch mal das hier in die Runde:
Firma Wiegand hat geschrieben: ...
Bei uns im Hause stehen große Projekte an, wie beispielsweise der Ausbau der Beschneiung auf der Wasserkuppe, eventuell in Kombination mit einem Sessellift...
https://www.facebook.com/23387190339266 ... 59/?type=1
http://www.soroda.de
Die Sommerrodelbahn-Datenbank

judyclt
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2457
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von judyclt » 16.10.2014 - 19:23

Erstaunlich, dass weder im Taunus noch im Odenwald wirklich moderner Tourismus angeboten wird.
Da wohnen doch Millionen in der Nähe. Dagegen ist die Wasserkuppe am ***** der Welt.

Benutzeravatar
MajorSchmitt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 341
Registriert: 17.11.2007 - 11:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bimbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von MajorSchmitt » 16.10.2014 - 22:54

flyer hat geschrieben:So still hier?

Dann schmeiße ich doch mal das hier in die Runde:
Firma Wiegand hat geschrieben: ...
Bei uns im Hause stehen große Projekte an, wie beispielsweise der Ausbau der Beschneiung auf der Wasserkuppe, eventuell in Kombination mit einem Sessellift...
https://www.facebook.com/23387190339266 ... 59/?type=1
Nun ja, es gibt ja auch nichts wirklich neues zu Berichten, außer dass die Märchenwiesenhütte endgültig fertig gestellt und eröffnet wurde ( http://osthessen-news.de/n11494898/m%C3 ... omie.htmll ) :wink:

Ich finde es schon erstaunlich, was bei Wiegand so alles an Informationen auf offiziellen Weg so nebenbei das Haus verlässt. Aber in der Rhön interessiert es glaube ich mittlerweile auch niemand mehr ernsthaft, wenn solche Projekte zum 100. mal irgendwo erwähnt werden, da sie, wenn überhaupt, erst gefühlte Jahrzehnte nach ihrer Ankündigung realisiert werden.

Mich würde mal interessieren, warum man die Projekte auf der Waku so oft erwähnt, aber niemals etwas wirklich Konkretes zu Gesicht bekommt.

Trotzdem schön zu hören, dass man die Projekt auf der Wasserkuppe immer noch am Schirm hat.
judyclt hat geschrieben:Erstaunlich, dass weder im Taunus noch im Odenwald wirklich moderner Tourismus angeboten wird.
Da wohnen doch Millionen in der Nähe. Dagegen ist die Wasserkuppe am ***** der Welt.
Berechtigte Frage. Für den Wintertourismus zumindest kann man sagen, dass die Winter nach meinem Wissensstand in diesen Regionen nie so Schneereich waren wie z.B. im Sauerland oder der Rhön.
Wer handelt hat entschieden

judyclt
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2457
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von judyclt » 17.10.2014 - 10:28

Stimmt, da fällt generell sehr wenig Schnee. Aber wenigstens ein paar beschneite
kleine Lifte, die im Sommer irgendwelche Tubing- und Rodelbahnen erschließen
könnte man ja in direkter Nachbarschaft zu einer Monopolregion erwarten.

An der Waku ist es wirklich so, dass echte Neuerungen wie SB oder Beschneiung
am Abtsroda gebetsmühlenartig wiederholt aber anscheinend doch nie realisiert werden.


chrissi5
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1236
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von chrissi5 » 17.10.2014 - 14:18

Der Odenwald ist ja auch nicht sehr hoch. Und der Taunus hat ausser dem Feldberg ja nicht wirklich noch was zu bieten..
Winter 20/21: Hoffe noch auf viel Schnee, wieder mal.

Benutzeravatar
DennisValentino
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 317
Registriert: 20.03.2008 - 22:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: D-36129 Rhön /AT-1150 Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von DennisValentino » 22.10.2014 - 19:55

Moinsen,
ich will mich auch mal wieder zu Wort melden :lol:

@ Märchenwiesenhütte
Leicht verspätet wurden nun Bilder von der fertiggestellten Märchenwiesenhütte online gestellt: http://www.skilifte-wasserkuppe.de/maer ... inter.html
Auch wenn die Hütte ewig und drei Tage gebraucht hat , muss ich doch wirklich sagen dass sie fertig wirklich super ausschaut und durchaus gut durchdacht ist! Ich bin gespannt wie sich das neue Konzept bei gut besuchten Skitagen bewährt.

@NeverEndingStory
MajorSchmitt hat geschrieben: Ich finde es schon erstaunlich, was bei Wiegand so alles an Informationen auf offiziellen Weg so nebenbei das Haus verlässt. Aber in der Rhön interessiert es glaube ich mittlerweile auch niemand mehr ernsthaft, wenn solche Projekte zum 100. mal irgendwo erwähnt werden, da sie, wenn überhaupt, erst gefühlte Jahrzehnte nach ihrer Ankündigung realisiert werden.

Mich würde mal interessieren, warum man die Projekte auf der Waku so oft erwähnt, aber niemals etwas wirklich Konkretes zu Gesicht bekommt.

Trotzdem schön zu hören, dass man die Projekt auf der Wasserkuppe immer noch am Schirm hat.
Genau meine Meinung! Ich ignoriere mittlerweile solche "Botschaften". Erst wenn ich irgendeinen Bagger oder sonst irgendwelche eindeutigen Anzeichen erkennen kann, glaube ich an eine Realisierung des Projekts. Vielleicht weiß ja Rhöni da mehr :wink: ?!
"Schifoan Is Des Leiwandste,

Was Ma Si Nur Vorstell´N Kann"

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1981
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von manitou » 22.10.2014 - 21:29

...ich möchte fast wetten, dass im Sommer 2015 nichts am Abtsroda passieren wird!
Wahrscheinlicher ist, dass die Waku zusammen mit Oberjoch nun die bisherige Position vom Sudelfeld übernehmen, nämlich uns jahrelang mit verbalen Ankündigungen zu nerven.

judyclt
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2457
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von judyclt » 22.10.2014 - 21:45

manitou hat geschrieben: Wahrscheinlicher ist, dass die Waku zusammen mit Oberjoch nun die bisherige Position vom Sudelfeld übernehmen, nämlich uns jahrelang mit verbalen Ankündigungen zu nerven.
Der war gut :D (und leider auch ziemlich realistisch)

Benutzeravatar
MajorSchmitt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 341
Registriert: 17.11.2007 - 11:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bimbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von MajorSchmitt » 12.03.2015 - 09:52

Gestern erschien in einem Lokalen Nachrichten Portal ein Artikel über die vergangene Skisaison und geplante Neuerungen auf der Wasserkuppe (Wiegand-Lifte)

http://www.osthessen-zeitung.de/einzela ... ionen.html

Wie jede Jahr ist die Rede von Beschneiung Abstroda, sowie Planung/Bau eines Sessellift. Ich glaube zwar nicht daran, doch hoffe ich, dass sich in diesem Jahr wirklich etwas tut (Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :lach: ).
Bezüglich des Sesselliftes habe ich das Gefühl, dass man hier von einem Standort am Abstroda langsam abkommt und sich eher dem Panoramalift zuwendet (Wie gesagt, nur ein Gefühl). Falls dem wirklich so ist, würde ich es sehr begrüßen.
Wer handelt hat entschieden

Benutzeravatar
Frankenski
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1330
Registriert: 20.03.2007 - 00:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von Frankenski » 12.03.2015 - 16:29

Ohman man liest immer nur was neues von der WK aber nie was aus den anderen Gebieten :cry: es wird mal Zeit das die Bayrische Rhön in KSB und Co investiert :lach:
früher war doch immer die Oberpfalz das Armenhaus in Bayern aber jetzt ist anscheinend das die Rhön. Haben die in den letzten 30 Jahren überhaupt was gemacht - eine Neuheit wäre es ja schon wenn man eine Rolle ausstauschen würde oder ein Kabel verlegen damit man auch mal erwähnt wird :lach:


Sebald Breskac
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 207
Registriert: 02.12.2013 - 10:49
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 13
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 65205 Wiesbaden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von Sebald Breskac » 13.03.2015 - 10:14

MajorSchmitt hat geschrieben:Gestern erschien in einem Lokalen Nachrichten Portal ein Artikel über die vergangene Skisaison und geplante Neuerungen auf der Wasserkuppe (Wiegand-Lifte)

http://www.osthessen-zeitung.de/einzela ... ionen.html

Wie jede Jahr ist die Rede von Beschneiung Abstroda, sowie Planung/Bau eines Sessellift. Ich glaube zwar nicht daran, doch hoffe ich, dass sich in diesem Jahr wirklich etwas tut (Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :lach: ).
Bezüglich des Sesselliftes habe ich das Gefühl, dass man hier von einem Standort am Abstroda langsam abkommt und sich eher dem Panoramalift zuwendet (Wie gesagt, nur ein Gefühl). Falls dem wirklich so ist, würde ich es sehr begrüßen.
Die Abtsroda-Piste ist für mich die schönste an der Wasserkuppe, da wäre eine bessere Anbindung plus Beschneiung für mich ein echter Fortschritt. Wär für mich ein Grund, nicht nur dann zur Wasserkuppe zu fahren, wenn in den anderen Gebieten nicht genug Schnee liegt.

Ein Sessellift mit mehr Druchsatz am Panorama würde dagegen doch nur dazu führen, dass die Piste dort noch voller wird, oder meinst du nicht?

Trotzdem, ich glaub sowieso erst an solche Projekte wenn ich sehe, dass sich da wirklich was tut.

Benutzeravatar
MajorSchmitt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 341
Registriert: 17.11.2007 - 11:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bimbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von MajorSchmitt » 13.03.2015 - 21:41

Sebald Breskac hat geschrieben:
MajorSchmitt hat geschrieben:Gestern erschien in einem Lokalen Nachrichten Portal ein Artikel über die vergangene Skisaison und geplante Neuerungen auf der Wasserkuppe (Wiegand-Lifte)

http://www.osthessen-zeitung.de/einzela ... ionen.html

Wie jede Jahr ist die Rede von Beschneiung Abstroda, sowie Planung/Bau eines Sessellift. Ich glaube zwar nicht daran, doch hoffe ich, dass sich in diesem Jahr wirklich etwas tut (Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :lach: ).
Bezüglich des Sesselliftes habe ich das Gefühl, dass man hier von einem Standort am Abstroda langsam abkommt und sich eher dem Panoramalift zuwendet (Wie gesagt, nur ein Gefühl). Falls dem wirklich so ist, würde ich es sehr begrüßen.
Die Abtsroda-Piste ist für mich die schönste an der Wasserkuppe, da wäre eine bessere Anbindung plus Beschneiung für mich ein echter Fortschritt. Wär für mich ein Grund, nicht nur dann zur Wasserkuppe zu fahren, wenn in den anderen Gebieten nicht genug Schnee liegt.

Ein Sessellift mit mehr Druchsatz am Panorama würde dagegen doch nur dazu führen, dass die Piste dort noch voller wird, oder meinst du nicht?

Trotzdem, ich glaub sowieso erst an solche Projekte wenn ich sehe, dass sich da wirklich was tut.
Wenn die Beschneiung denn so schlagkräftig wäre, dass der Sessel auch zügig öffnen kann. Das Gute am Panorama ist, wenn man die Bergstation etwas aufschüttet und weiter Richtung Gipfel versetzt, solltest du alle Abfahrten der Nordseite bedienen können. Setzt man die Talstation noch ein Stück weiter runter (dem Straßen verlauf folgend, ohne diese zu Kreuzen), kann man sicher noch mit wenig Aufwand 1-2 zusätzliche Abfahrtsvarianten im Panorama anbieten.

Aber wie gesagt, für diese Variante gibt es derzeit keine offiziellen Aussagen, geschweige denn eine Andeutung.
Wer handelt hat entschieden

PtoGo
Massada (5m)
Beiträge: 65
Registriert: 29.11.2008 - 09:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bad Brückenau
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von PtoGo » 03.04.2015 - 08:54

Schlechte Nachrichten aus der bayerischen Rhön:
"Am Ilmenberg nahe der Thüringer Hütte haben die Liftbetreiber diesen Glauben nicht. Wenn man Jahr für Jahr nur Miese macht, muss man die Konsequenzen ziehen“, stellt Erika Schleicher fest. Die Betreiberfamilie hat das Gewerbe zum 1. März abgemeldet und den Lift stillgelegt. Was aus den Anlagen wird, darüber habe man sich noch keine Gedanken gemacht, so Schleicher."
Quelle: http://www.mainpost.de/regional/franken ... 27,8647343

Scheint so als ob die Zukunft des Skilift an der Thüringer Hütte offen ist wenn sich keine andere Lösung findet. Leider habe ich diesen Lift im Winter noch nie besucht :( . Dazu beigetragen hat bestimmt auch, dass der Lift im vergleich zu den anderen Skigebieten in der Rhön schwerer erreichbar ist. Auf Wikipedia konnte sich noch folgendes finden.
"Im Winter wird, sofern Schnee liegt, ein Skilift am Nordosthang in Betrieb genommen. Die Talstation befindet sich auf 720 m, die Bergstation auf 785 m. Es gibt vier Abfahrten zwischen leicht und mittel, die sich im Grunde genommen alle den Osthang teilen und zumeist nur zehn bis 15 Meter auseinander liegen.
Erbaut wurde der Lift 1970, in Betrieb wurde er am 1. Januar 1971 genommen. Eine Flutlichtanlage wurde ebenfalls installiert. Ein Skiverleih ist vorhanden."
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Ilmenberg

Benutzeravatar
MajorSchmitt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 341
Registriert: 17.11.2007 - 11:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bimbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von MajorSchmitt » 05.08.2015 - 08:24

Am Wochenende war ich mit einem weiteren Forumskollegen auf der Wasserkuppe unterwegs.

Zunächst - wer hätte es gedacht - waren keine nennenswerten Neuerungen ersichtlich.

Als wir während unseres Rundgangs vom Abstrodalift zum Panorama wanderte dann die Überraschung:

An der Talstation des Panoramalifts liegen alle Teile für eine Kanone auf einem 10m Arm parat. Das der Standort der Kanone im Panoramasteilhang sein wird bedarf aus meiner Sicht keiner Diskussion. Welcher Kanonentyp hier installiert wird war nicht ersichtlich, vermuten kann man allerdings eine Technoalpin M18 - wasserkuppentypisch eben :wink:

Eine echte Revolution, denn es handelt sich hier um die erste festinstallierte Schneekanone in der ganzen Rhön.

Nun noch ein paar Bilder (ich entschuldige mich schon mal für schiefe Bäume, ich hatte nur meine Action-Cam dabei)

Bild
^^ Blick in den Panoramasteilhang zur Talstation des gleichnamigen Liftes. Das Lifthäuschen wurde neu verkleidet. Rechts des Häuschens sieht man bereits die Teile der neuen Armkanone liegen. Links des Häuschens erkennt man einige Strohballen dessen Herkunft und Verwendungszweck ich mir an diesem Standort nicht erklären kann.

Bild
^^Lifthäuschen, Talstation und Teile der neuen Kanone. anhand der blauen Schneileitungen schließe ich, dass es für diese Kanone eine eigene Entnahmestelle geben wird.

Bild
^^ Blick von unten in den Steilhang. Ich vermute den Standort links in der (neu gerodeten?) Kante vor dem Geländeübergang.

Ich freue mich auf die Neuerung. Sofern man es mit den vorhandenen Raupen schafft den Steilhang vernüftig zu Präparieren kann es hier für die Panoramaabfahrt eine spürbare Verbesserung in der Schlüsselstelle sein.

Auch wenn es in diesem Jahr wohl wieder einmal nicht wird mit der Beschneiung am Abstroda/Liftbau an Abstroda oder Panorama wäre ein Update der Planungen an dieser Stellungen mal ganz schön :ja:
Wer handelt hat entschieden

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1981
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von manitou » 06.08.2015 - 10:50

...also - wenn man die vielen leeren Ankündigungen über den Abtsroda-Ausbau mal realistisch interpretiert (und in Vergleich zu Ankündigungen/Umsetzung am Sudelfeld, Feldberg/Zeiger und Oberjoch setzt), dann können wir mit einem Abtsrodaausbau ca.2023 rechnen - wenn überhaupt. :(

Die Wiegands sind halt primär auf Sommerbetieb ausgerichtet. Entsprechend sahen auch die Investitionen in den letzten Jahren aus. Für Winterbetrieb wurde nur das nötigste Investiert, wie jetzt eine weitere Kanone, die eigentlich schon seit Jahren überfällig ist.
Man kann es auch am Kreuzberg/Arnsberg sehen: Wenn die Schneelage gut ist, dann ist es dort brechend voll, was ambitioniertere Skifahrer angeht, weil die Pisten interessant sind.

Auch wenn man die Rhön hinsichtlich Einzugsgebiet nicht mit dem Sauerland vergleichen kann, so denke ich, dass die Wasserkuppe viel mehr Skigäste anziehen würde, wenn man das Skigebiet durch den Abtsroda-Ausbau attraktiver gestalten würde. (Die Fahrzeit von F beträgt ca. 1,5 Std.) Man hat den Gästeboom am ausgebauten Wurmberg sehen können. Derzeit ist die Wasserkuppe eher nur für Anfänger interessant und so langweilig wie der Wurmberg vor dem Ausbau.

@Rhöni - trete Deinem Chef mal ein bisschen auf die Füße - ich denke mal, dass hier im Forum Euch bezüglich Abtsroda immer weniger Leute ernst nehmen.

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1154
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von Pauli » 06.08.2015 - 18:18

Wir haben auch weitere Zukunftspläne beim Sessellift
(http://www.osthessen-zeitung.de/einzela ... ionen.html)

Lohnt sich ein Sessellift denn überhaupt schon bei 66 Skitagen in einer Saison. :?:
Denn da man eigentlich mit dem Auto auf die Wasserkuppe fahren kann, braucht man den ja für den Sommerbetrieb eher nicht.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm


Krummel
Massada (5m)
Beiträge: 69
Registriert: 22.11.2008 - 22:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 36088/Hünfeld
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von Krummel » 06.08.2015 - 18:40

Meiner meinung würde sich ein Sessellift (Pamorama 6KSB und/oder Abtsroda 4KSB) lohnen. Für den Sommerbetrieb benötigt man eine Sessellift nicht, dies sollten reine Winterbahnen sein. Sommergeschäft ist Rodelbahn und Rhönbob und Kletterwald.

Es gibt nur eine Bedingung für einen Sessellift und diese ist eine schlagkräftige Beschneiungsanlage.
Die neue Kanona auf Arm wird die Panoabfahrt sicherlich aufwerten aber im gesamten ist dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein und somit sind wir wieder bei der alten Thema "Beschneinung" Abtsroda. Da dort der neue Teich entstehen soll, welcher bitter notwendig ist für eine bessere Beschneiung. Desweiteren reichen die 5 mobilen Kanonen und 2 Lanzen und die eine neue auf Arm nicht aus. Hier muss zunächst noch eine Menge her, bevor man nen Sessellift bauen sollte. (Kanonen, Teich, Leitungen und Pumpen)

Weiter sollte man auch mehr an den Projekten dran sein. Das ist nichts gegen Rhöni der einiges tut, aber die Planungen dafür laufen soweit ich weiß über Raßdorf, welche natürlich nicht viel Ahnung haben was daoben benötigt wird und was nicht.

Ich bin gespannt was dieses Jahr noch passiert, aber langsam brauch ich nen Ordner für die Zeitungsauschnitte in denen eine Beschneiung in Planung sei(2007).

Beste Grüße

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1154
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von Pauli » 06.08.2015 - 18:45

Ich bin trotzdem skeptisch, ob sich eine kuppelbare Sesselbahn nur im Winterbetrieb finanziell lohnen würde, wenn, dann halte ich nur die Panorama-KSB für sinnvoll.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

flyer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 843
Registriert: 28.02.2006 - 14:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Mainz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von flyer » 06.08.2015 - 19:29

Sessellift würde wenn überhaupt auch "nur" Panorama werden. Hat einfach den Grund, dass man am Abtsroda nicht die Bergstation hochgenug ziehen kann, als dass es sinnvoll wäre...

Vor dem Sessellift wird wohl aber erstmal noch eine Sommerattraktion kommen. Bzw. eher Ganzjahresattraktion (im Gegensatz zum Rhönbob, der ja im Winter wegen der Kreuzung mit Piste und Lift abgebaut werden muss)...
http://www.soroda.de
Die Sommerrodelbahn-Datenbank

Benutzeravatar
MajorSchmitt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 341
Registriert: 17.11.2007 - 11:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bimbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von MajorSchmitt » 06.08.2015 - 21:19

flyer hat geschrieben:Sessellift würde wenn überhaupt auch "nur" Panorama werden. Hat einfach den Grund, dass man am Abtsroda nicht die Bergstation hochgenug ziehen kann, als dass es sinnvoll wäre...
Wieso das denn? Der Gipfel ist doch sowieso komplett bebaut, "Kernzone Naturreservat" kann dort oben eigentlich nicht sein. Die Segel- und Gleitschirmflieger sind vornehmlich auf der anderen Seite des Berges und auch die Modelflieger sollte ein weiter hochgezogener Lift sonderlich stören (diese Diskussion hatten wir ja schon einmal).

So lange der Panoramasessel So trassiert wird, dass alle Pisten von der Bergstation erreicht werden können halte ich die Investition hier beinahe für sinnvoller als am Abstroda.
flyer hat geschrieben:Vor dem Sessellift wird wohl aber erstmal noch eine Sommerattraktion kommen. Bzw. eher Ganzjahresattraktion (im Gegensatz zum Rhönbob, der ja im Winter wegen der Kreuzung mit Piste und Lift abgebaut werden muss)...
Das höre ich als Außenstehender zum ersten mal. Weißt du das oder vermutest du das?
Wer handelt hat entschieden

flyer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 843
Registriert: 28.02.2006 - 14:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Mainz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von flyer » 07.08.2015 - 08:08

Hab ich gehört ;) Sollte ursprünglich auch schon dieses Jahr kommen, wurde aber verschoben. Rhöni kann da wohl mehr zu erzählen.

Das mit der Bergstation hat ebenfalls Rhöni erzählt, wenn ich mich recht erinnere, hat es tatsächlich mit dem Flugverkehr zu tun.
http://www.soroda.de
Die Sommerrodelbahn-Datenbank

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1154
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neues in der Rhön

Beitrag von Pauli » 07.08.2015 - 09:06

Wenn überhaupt, würde meiner Meinung nach auch eine fixe Sesselbahn genügen.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 13 Gäste