Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Neues in St. Anton/​St. Christoph/​Stuben/​Lech/​Zürs/​Warth/​Schröcken – Ski Arlberg

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderator: snowflat

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18724
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 86
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 1681 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von starli » 05.11.2014 - 12:44

hm... Ich nahm bisher an, die Verbindung würde talnäher geführt werden, also eher so von Stuben aus, Verlängerung des SL und dann den Pass hinauf. Trittkopf ist doch derzeit die nette kleine PB, oder? Deren aktuelle Abfahrt ist für mich allerdings nicht wirklich als Massen-Verbindungsabfahrt tauglich, hat doch einige schmale und auch einige steilere Stellen, wenn ich mich recht erinnere? Soll's von der "Mittelstation" Abfahrtsmöglichkeiten nach Zürs und/oder Rauz geben?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5459
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 819 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 05.11.2014 - 13:23

starli hat geschrieben:hm... Ich nahm bisher an, die Verbindung würde talnäher geführt werden, also eher so von Stuben aus, Verlängerung des SL und dann den Pass hinauf. Trittkopf ist doch derzeit die nette kleine PB, oder? Deren aktuelle Abfahrt ist für mich allerdings nicht wirklich als Massen-Verbindungsabfahrt tauglich, hat doch einige schmale und auch einige steilere Stellen, wenn ich mich recht erinnere? Soll's von der "Mittelstation" Abfahrtsmöglichkeiten nach Zürs und/oder Rauz geben?
Jepp - wäre irgendwie leichter sich vorzustellen aber wird seit ein paar Jahren so projektiert. Wie ich schon mal erwähnt hab, müsste die Trittkopfabfahrt sicher an der ein oder anderen Stelle massentauglicher gemacht werden. Eine Abfahrt nach Stuben/Rauz soll es nicht geben - wäre aber wohl das absolute Highlight. (Und dann hätte der Ausdruck "Erste Skiverbindung zwischen Vorarlberg und Tirol" auch wirklich einen Sinn).
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3161
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Mt. Cervino » 05.11.2014 - 13:32

Wird die direkte Trittkopfbahn dann gestrichen oder wird die auch noch mal ersetzt? Dann wäre das von Starli angesprochene Problem umso relevanter wenn der Trittkopf dann mit 2 Bahnen erschlossen wäre.
Die Abfahrt am Trittkopf bin ich zuletzt vor ca 15 Jahren gefahren und habe sie oben auch sehr eng, teilweise steil und steinig in Erinnerung.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12714
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 802 Mal
Danksagung erhalten: 3430 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von ski-chrigel » 05.11.2014 - 14:10

Mt. Cervino hat geschrieben:Wird die direkte Trittkopfbahn dann gestrichen oder wird die auch noch mal ersetzt?
Die Graphik ist etwas missverständlich mit dem Wort "ersetzt". Besser würde "abgebaut" geschrieben werden.
So stehts nämlich im Bescheid:
Die bestehende Trittkopfbahn (2-Seil-Pendelbahn) wird abgetragen und durch eine neue Seilbahnanlage („Flexenbahn“) ersetzt. Diese neue Kabinen-Einseilumlaufbahn weist einen geänderten Trassenverlauf auf: zuerst führt die Trasse in südöstlicher Richtung auf einer Länge von 1.875 m auf den Ochsenboden. Dort soll eine Mittelstation neu errichtet werden (s. Pkt. 2.4.). [...] Von der Mittelstation ausgehend führt die neue Trittkopfbahn weiter in nordöstlicher Richtung auf den Trittkopf. Die Bergstation ist am bisherigen Standort geplant
Aber die Piste dort wird auch mit "nur" einer Bahn mehr als genügend belastet.

So wie ich das aus dem Bescheid verstehe, gehört die Mittelstation nicht zur Bahn Rauz-Trittkopf, sondern zur Bahn Zürs-Mittelstation-Trittkopf. Die Bahn von Rauz endet bei der Mittelstation.
Was ich mich frage: kann man von der Mittelstation nach Zürs abfahren? Wenn nicht, dann wirds schwierig, wenn die Gondeln von Zürs her voll gefüllt kommen.
2020/21:1Tg:1xH’tux
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5459
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 819 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 05.11.2014 - 14:23

ski-chrigel hat geschrieben:
So wie ich das aus dem Bescheid verstehe, gehört die Mittelstation nicht zur Bahn Rauz-Trittkopf, sondern zur Bahn Zürs-Mittelstation-Trittkopf. Die Bahn von Rauz endet bei der Mittelstation.
Was ich mich frage: kann man von der Mittelstation nach Zürs abfahren? Wenn nicht, dann wirds schwierig, wenn die Gondeln von Zürs her voll gefüllt kommen.
Wenn ich das richtig einschätze ja - dann ist es wie beim Auenfeldjet/Weibermahd und es werden beide Bahnen zusammengeführt.

Von der hier visualisierten Mittelstation lässt es sich grad nur schwer vorstellen, dass man direkt auf einer Piste nach Zürs abfahren kann. Abseits geht das natürlich - aber auch mit Schieben. Ich bin auf genauere Pläne gespannt!
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12714
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 802 Mal
Danksagung erhalten: 3430 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von ski-chrigel » 05.11.2014 - 14:41

Das hätte ich mir zuerst auch so vorgestellt und gewünscht. Beim Lesen des Bescheids dann aber eher interpretiert, dass die Bahn von Rauz eigenständig ist.
Lustig wäre auch bei einer zusammengelegten Version, wenn ein Fussgänger auf dem Trittkopf talwärts einsteigen will und rätselt, welche Gondel wohin fährt... :wink:
2020/21:1Tg:1xH’tux
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Florian86
Wurmberg (971m)
Beiträge: 988
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 2264 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Florian86 » 05.11.2014 - 15:04

Eigentlich dürfte die Mittelstation nicht allzu weit weg von der Abfahrt "Balmen" sein. Wenn die Mittelstation auf diesem Bild ungefähr an der Spitze des von oben aus gesehenen zweiten grünen Pfeils läge, was mir jetzt nicht so abwegig erscheint, wäre doch eine Verbindungspiste von der Mittelstation zur Abfahrt "Balmen" möglich. Diese Piste wäre tatsächlich eher flach teilweise, aber durchaus fahrbar und man hätte so eine direkte Abfahrtsmöglichkeit nach Zürs.

Ansonsten gibts ja heutzutage schon eine Skiroute "Ochsenboden", die im Tal sehr flach rauskommt, außerdem von weiter oben eine Skiroute in Richtung "Hexenboden", welche man dann allerdings präparien sollte (wobei diese Skiroute auf dem oben geposteten Bild tatsächlich auch jetzt schon teilweise präpariert aussieht - meiner Meinung nach).
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3) ~ Brauneck ~ Roc d'Enfer ~ Le Grand Domaine ~ 3 Vallées(x5) ~ Le Grand Bornand ~ Portes du Soleil ~ Christlum ~ Lechtal ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x3) ~ Tannheimer Tal
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18724
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 86
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 1681 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von starli » 06.11.2014 - 12:12

M.E. macht eine Mittelstation mit Durchfahrbetrieb in sämtliche Richtungen Sinn - also sollte man es gleich lassen. Oder beide Talstation mit Double Embarquement in sämtliche Richtungen ausstatten ;)
Arlbergfan hat geschrieben:Eine Abfahrt nach Stuben/Rauz soll es nicht geben - wäre aber wohl das absolute Highlight. (Und dann hätte der Ausdruck "Erste Skiverbindung zwischen Vorarlberg und Tirol" auch wirklich einen Sinn).
Eine Abfahrt von Zürs nach Stuben/Rauz würde aber innerhalb Vorarlbergs bleiben ;-)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

rower2000
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 332
Registriert: 13.12.2006 - 14:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich (vormals Bregenz)
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von rower2000 » 06.11.2014 - 15:24

starli hat geschrieben:
Arlbergfan hat geschrieben:Eine Abfahrt nach Stuben/Rauz soll es nicht geben - wäre aber wohl das absolute Highlight. (Und dann hätte der Ausdruck "Erste Skiverbindung zwischen Vorarlberg und Tirol" auch wirklich einen Sinn).
Eine Abfahrt von Zürs nach Stuben/Rauz würde aber innerhalb Vorarlbergs bleiben ;-)
Von den neuen Bahnen berührt auch keine das Tirol (gut, vielleicht ein Eckchen der Bergstation der neuen Albonabahn). So gesehen ist diese Argumentation eh Quatsch.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5459
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 819 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 06.11.2014 - 19:39

ja, ich gebe euch recht. Lifttechnisch ist es eine Vorarlberg - Vorarlberg Verbindung. Aber WENN es eine Piste geben WÜRDE, WÄRE es die erste Pistenverbindung zwischen den beiden Bundesländern...
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
dani
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1793
Registriert: 01.10.2002 - 23:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald (Besenfeld)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von dani » 06.11.2014 - 21:25

Arlbergfan hat geschrieben:ja, ich gebe euch recht. Lifttechnisch ist es eine Vorarlberg - Vorarlberg Verbindung. Aber WENN es eine Piste geben WÜRDE, WÄRE es die erste Pistenverbindung zwischen den beiden Bundesländern...
Nö, Stuben/Alpe Rauz - St.Anton ist doch ne Vorarlberg - Tirol Pistenverbindung

Choisir
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 178
Registriert: 09.09.2013 - 15:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Choisir » 06.11.2014 - 22:50

Was sollen diese bescheuerten Diskussionen eigentlich?

Wenn es nur um eine Verbindung der beiden Bundesländer ginge, gäbe es doch keinen Handlungsbedarf.
Es geht einfach nur um den Zusammenschluss des gesamten Arlbergs! Welche Piste bzw welcher Lift aktuell wo liegt, ist doch wohl absolut sch****egal
2012/13: 4 Tage Postwiese Neuastenberg, 2 Tage Skiliftkarrussell Winterberg, 5 Tage St. Anton am Arlberg
2013/14: 6 Tage Hochkönig, 3 Tage Postwiese Neuastenberg
2014/15: 4 Tage Postwiese Neuastenberg, 6 Tage St. Anton am Arlberg, 3 Tage Lech/Zürs
2015/16: 1 Tag Postwiese Neuastenberg, 4 Tage St. Anton am Arlberg, 2 Tage Lech/Zürs, 1 Tag Skiliftkarrussell Winterberg
2016/17: 1 Tag Zillertal Arena, 3 Tage Mayrhofen, 6 Tage Arlberg
2017/18: 5 Tage Hochzillertal/Hochfügen
2018/19: 6 Tage Bad Gastein
2019/20: 6 Tage Zillertal (Planung)

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5576
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 345 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von miki » 07.11.2014 - 08:48

Was diese 'bescheuerten Diskussionen' sollen? IMO sind sie in erster Line als Reaktion auf den Artikel in der TT (31. 10. 2014) zu verstehen:
Ski Zürs plant erste Skilift-Verbindung von Vorarlberg und Tirol
Die haben damit angefangen, nicht die Forumler :wink: .

Wie auch immer, m. E. wird die angesprochene Verbindung die wichtigste Neuigkeit am Arlberg seit langer, langer Zeit. Zusammen mit der bereits fertiggestellten Verbindung Lech - Warth/Schröcken und der (hoffentlich) bald genehmigten Rendl - Kappl wäre es dann fast schon angebracht, nach langer Zeit wieder mal eine Woche Skiurlaub am Arlberg zu planen :P , selbst die paar übriggebliebenen langen DSBs würde ich in diesem Fall gerade noch so verschmerzen ...
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”


Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 799
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Mr. X » 07.11.2014 - 11:27

@miki
Du hast aber nicht ganz unrecht, wenn man sich so manche andere großen Skigebiete in der Umgebung ansieht, dann ist der Arlberg wirklich eines der einzigen großen Skigebiete, das noch einige lange und altmodische 2er Sesselbahnen hat. Ich vergleiche jetzt mit Skigebieten wie Kitzbühl, Ischgl, Schladming, usw. (und nicht falsch verstehenn! Ich meine hier keine Seegrube und keine Hebelwiese)
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3161
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Mt. Cervino » 07.11.2014 - 12:24

Das sage ich doch auch immer wieder :wink:.
Am Arlberg (ohne Warth Schröcken) gibt es noch ganze zwölf! 2SBs. Und bis auf die eine Übungs 2SB in Zürs sind das alles lange Lifte. In dieser Hinsicht hat der Arlberg noch viel Nachholbedarf.
Ich überlege mir immer woran das liegt. Am Geld kann es ja nicht liegen...
Vermutlich liegt es daran, dass am Arlberg schon in den frühen Neunzigern fast alle wichtigen Lifte mit Sesselliften erschlossen waren, als andere Gebiete noch vornehmlich aus Schleppern bestanden. Als dann viele andere Gebiete Mitte der neunziger Jahre anfingen Schlepplifte mit KSBs und EUBs zu ersetzen, um den Komfort zu steigern, war diese Notwendigkeit am Arlberg (noch) nicht gegeben, da man ja schon komfortable (aber langsame) Lifte hatte und die SBs noch zu neu waren, um sie schon wieder durch KSBs zu ersetzen.
Jetzt hat man halt auf einen Schlag viele Lifte die man mal ersetzen müsste und kann nicht alles auf einmal stemmen. Dennoch bin ich der Meinung, dass man die ganze Sache auch verschlafen hat. Da hätte an schon vor 10 Jahren anfangen können.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18724
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 86
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 1681 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von starli » 07.11.2014 - 12:39

^ Kitzbühel hat ja mit der Modernisierung auch relativ spät angefangen, wohl auch aus diesem Grund, weil man schon recht früh sehr viele Sessellifte hatte.

Von mir aus kann der Arlberg so bleiben, wie er ist, mit seinen noch vorhandenen DSBs, insb. auch in Stuben, weil die DSBs dort auch ein Garant dafür sind, dass dieses Teilgebiet eher leer ist. Und egtl. wurde in den letzten 10-20 Jahren ja wohl genug in neue Bahnen investiert?!
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5459
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 819 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 07.11.2014 - 19:34

Mt. Cervino hat geschrieben:Das sage ich doch auch immer wieder :wink:.
Am Arlberg (ohne Warth Schröcken) gibt es noch ganze zwölf! 2SBs. Und bis auf die eine Übungs 2SB in Zürs sind das alles lange Lifte. In dieser Hinsicht hat der Arlberg noch viel Nachholbedarf.
Ich überlege mir immer woran das liegt. Am Geld kann es ja nicht liegen...
Vermutlich liegt es daran, dass am Arlberg schon in den frühen Neunzigern fast alle wichtigen Lifte mit Sesselliften erschlossen waren, als andere Gebiete noch vornehmlich aus Schleppern bestanden. Als dann viele andere Gebiete Mitte der neunziger Jahre anfingen Schlepplifte mit KSBs und EUBs zu ersetzen, um den Komfort zu steigern, war diese Notwendigkeit am Arlberg (noch) nicht gegeben, da man ja schon komfortable (aber langsame) Lifte hatte und die SBs noch zu neu waren, um sie schon wieder durch KSBs zu ersetzen.
Jetzt hat man halt auf einen Schlag viele Lifte die man mal ersetzen müsste und kann nicht alles auf einmal stemmen. Dennoch bin ich der Meinung, dass man die ganze Sache auch verschlafen hat. Da hätte an schon vor 10 Jahren anfangen können.
Puh - mal wieder die Diskussion. Langsam können wir in diesem Topic auch schon diesen Smiley hier einführen: :juggle:

Es ist mir unter meinen Freeride-Freunden noch nie - ich betone noch NIE - vorgekommen, dass sich jemand über die Lifte beschwert hätte. Vielen gefällt es genau so wie es ist, weil die Bahnen, die für manche hier als altmodisch gelten, aber genau die besten Hänge erschließen. Und diejenigen, die den Hang 4-5 Mal am Tag fahren, brauchen nicht mehr. Macht das doch mal - fahrt mal abseits ein paar Dinger - man genießt danach die Auffahrt in der gemütlichen Doppelsesselbahn.

Der Arlberg ist nicht für Pistenskifahrer gemacht - und das spiegelt sich auch in der Liftsituation wieder.

Gerne empfange ich Kritik für dieses Statement - aber dann bitte per PM!
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

zürs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 390
Registriert: 08.07.2009 - 21:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Zürs
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von zürs » 07.11.2014 - 20:22

Ich unterbreche mal die Diskussion.
Es gibt ein neues Buch zu kaufen das die letzten 75 Jahre der Ski Zürs AG aufarbeitet
75JahreZürs(1).jpg
75JahreZürs(2).jpg
75JahreZürs(3).jpg
75JahreZürs(4).jpg

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9336
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 35
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von F. Feser » 07.11.2014 - 20:24

Wo? ISBN oder sowas? :-)
Jetzt Neu - Werbefrei: Alpinforum PRO - Für die Freiheit!Mehr Infos hier - KLICK


zürs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 390
Registriert: 08.07.2009 - 21:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Zürs
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von zürs » 07.11.2014 - 20:50

Direkt bei der Ski Zürs AG.

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 799
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Mr. X » 08.11.2014 - 16:54

NEIIIN :surprised:
Kann man das auch bestellen?
Seht doch da sind sogar Bilder von den Bauarbeiten der alten Hexenbodenbahn 2
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 799
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Mr. X » 10.11.2014 - 13:02

Nochmals ein paar Teilinformationen...
http://www.vol.at/zuers-plant-erste-ski ... ol/4132429
Ein Italiener am Arlberg ...

zürs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 390
Registriert: 08.07.2009 - 21:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Zürs
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von zürs » 11.11.2014 - 21:17

Das Buch kostet 24,90

j-d-s
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3649
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von j-d-s » 11.11.2014 - 21:27

Arlbergfan hat geschrieben:
Mt. Cervino hat geschrieben:Das sage ich doch auch immer wieder :wink:.
Am Arlberg (ohne Warth Schröcken) gibt es noch ganze zwölf! 2SBs. Und bis auf die eine Übungs 2SB in Zürs sind das alles lange Lifte. In dieser Hinsicht hat der Arlberg noch viel Nachholbedarf.
Ich überlege mir immer woran das liegt. Am Geld kann es ja nicht liegen...
Vermutlich liegt es daran, dass am Arlberg schon in den frühen Neunzigern fast alle wichtigen Lifte mit Sesselliften erschlossen waren, als andere Gebiete noch vornehmlich aus Schleppern bestanden. Als dann viele andere Gebiete Mitte der neunziger Jahre anfingen Schlepplifte mit KSBs und EUBs zu ersetzen, um den Komfort zu steigern, war diese Notwendigkeit am Arlberg (noch) nicht gegeben, da man ja schon komfortable (aber langsame) Lifte hatte und die SBs noch zu neu waren, um sie schon wieder durch KSBs zu ersetzen.
Jetzt hat man halt auf einen Schlag viele Lifte die man mal ersetzen müsste und kann nicht alles auf einmal stemmen. Dennoch bin ich der Meinung, dass man die ganze Sache auch verschlafen hat. Da hätte an schon vor 10 Jahren anfangen können.
Puh - mal wieder die Diskussion. Langsam können wir in diesem Topic auch schon diesen Smiley hier einführen: :juggle:

Es ist mir unter meinen Freeride-Freunden noch nie - ich betone noch NIE - vorgekommen, dass sich jemand über die Lifte beschwert hätte. Vielen gefällt es genau so wie es ist, weil die Bahnen, die für manche hier als altmodisch gelten, aber genau die besten Hänge erschließen. Und diejenigen, die den Hang 4-5 Mal am Tag fahren, brauchen nicht mehr. Macht das doch mal - fahrt mal abseits ein paar Dinger - man genießt danach die Auffahrt in der gemütlichen Doppelsesselbahn.

Der Arlberg ist nicht für Pistenskifahrer gemacht - und das spiegelt sich auch in der Liftsituation wieder.

Gerne empfange ich Kritik für dieses Statement - aber dann bitte per PM!
Da kannst du sagen was du willst, aber der Mainstream bringt immer noch am meisten Geld und solche Scherzchen wie sie sie am Arlberg gerne machen (Schleppender Ausbau von Beschneiungsanlagen und antike Infrastruktur) wird die noch einiges kosten wenn sie da nicht nen Zahn zulegen. Vergleich einfach mal im Alpenraum, welche Skigebiete die erfolgreichsten sind und ob diese tatsächlich so viele alte Lifte haben oder nicht. Selbst ein eigentlich erfolgreiches Unternehmen wie die ZBAG macht keinen großen Gewinn, weil man dort nicht in größerem Umfang und konsequent investiert. Die SSAG dagegen ist eins der erfolgreichsten Seilbahnunternehmen überhaupt, was daran liegt, dass man dort alte und langsame Lifte schnell ersetzt. Am Arlberg hätten sie ne 4EUB sicher nicht durch ne 3S ersetzt...
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 424
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Tannberg » 12.11.2014 - 00:07

Vergleich einfach mal im Alpenraum, welche Skigebiete die erfolgreichsten sind und ob diese tatsächlich so viele alte Lifte haben oder nicht.
Wie Arlbergfan sagt: :juggle:
quatsch quatsch quatsch.
Lech is schon seit einige Jahren das reichste Dorf in Osterreich.
Es sind nicht nur die Lifte die zählen. Obwohl es hier im Alpinforum manchmal so aussieht.
Ein Doppelsesselbahn is für die meisten Leute nicht so schlimm wie Ebola oder ISIS.

Follow-the-money!


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bergfuxx, ChW, lanschi und 24 Gäste