Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues am Arlberg

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Glogge
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 142
Registriert: 10.07.2006 - 23:00
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm/Donau (BW) 588 m. ü. N.
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Glogge » 11.05.2019 - 01:51

Laut St. Christoph Webcam sind die Talstation inklusive der Stützen bis zur Abspannung der Bergebahn Geschichte, lässt sich im Archiv gut erkennen.
aktuelle Saison: Davos-Klosters (1 Tag) / Lermoos (1 Tag) / Arlberg (6 Tage) / Serfaus-Fiss-Ladis (1 Tag)
Saison 17/18: Pitztal (1 Tag) / Sonnenkopf (1 Tag) / Arlberg (6 Tage) +++ Saison 16/17: Zillertal 3000 (6 Tage) / Arlberg (6 Tage) +++ Saison 15/16: Davos-Klosters (1 Tag) / Arlberg (6 Tage) / Flims-Laax (1 Tag) +++ Saison 14/15: Silvretta Montafon (1 Tag) / Arlberg (6 Tage) / Fellhorn-Kanzelwand (1 Tag) +++ Saison 13/14: Arlberg (6 Tage) +++ Saison 12/13: Neunerköpfle (1 Tag) / Arlberg (6 Tage) +++ Saison 11/12: Damüls-Mellau (3 Tage) / Zillertal 3000 (5 Tage) / Zillertalarena (1 Tag) / Arlberg (6 Tage) +++ Saison 10/11: Arlberg (6 Tage) / Damüls-Mellau (3 Tage) / Silvretta Montafon (2 Tage) +++ Sommer 2010: Arlberg (3,5 Tage) +++ Saison 09/10: Arlberg (6 Tage) / Damüls-Mellau (2,5 Tage)


Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1150
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Pauli » 11.05.2019 - 13:43

Hier noch (etwas verspätet) Bilder vom 28. April, die den Ausstiegsbereich Vallugalift zeigen. Laut einem Mitarbeiter, wird die bisherige Bergstation zur Mittelstation, die zweite Sektion führt dann wieder bergab zum Vallugalift. Kran, Bagger usw. stehen schon bereit.

Bild
Bild
Bild
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2561
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Zottel » 11.05.2019 - 22:30

Der Alte Vallugalift kommt demnach auch weg?

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2300
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 887 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von GIFWilli59 » 12.05.2019 - 01:26

Zottel hat geschrieben:
11.05.2019 - 22:30
Der Alte Vallugalift kommt demnach auch weg?
Also wenn ich das richtig verstehe, kommt auf den Schindlergrat (Bergstation 3CLD) die Mittelstation und an die Bergstation vom Vallugalift die Bergstation. Ursächlich dafür ist ja wohl, dass der bisherige Starthang den Massen nicht standhält.
Ersatz Valluga würde ja dann noch eine zusätzliche Sektion erfordern.

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1150
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Pauli » 12.05.2019 - 08:07

Genau so habe ich es auch verstanden, was mir der Fahrer der Vallugabahn erzählte. Ein Ersatz des Vallugaliftes ist nicht geplant.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pauli für den Beitrag:
Zottel
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 393
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Tannberg » 12.05.2019 - 09:56

Vielleicht in Zukunft Ersatz +Verlängerung Richtung Almajurtal?
Das wäre etwas!

Benutzeravatar
Mr400Liter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 255
Registriert: 27.10.2011 - 20:49
Skitage 17/18: 40
Skitage 18/19: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pongau
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Mr400Liter » 12.05.2019 - 16:35

GIFWilli59 hat geschrieben:
26.04.2019 - 15:06

Fraglich auf jeden Fall, ob die wesentlich höheren Betriebs- und Baukosten die gewonnene Windstabilität und weniger erforderlichen Stützen rechtfertigen.
Hätte ich den Vorteil der wenigen Stützen bei einem 3S-Sessel überhaupt? Vorteil der 3S-Bahnen sind ja die langen Spannfelder mit den teilweise großen Bodenabständen. Das kann ich ja bei einer Sesselbahn in der Form gar nicht verwirklichen, da habe ich doch viel zu große Bodenabstände... Sonst könnte man ja gleich von der Talstation bis zur Stütze vor der Bergstation in einem Spannfeld fahren, das Gelände beim Zugerberg würde es ja zulassen :D :D


Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1150
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Pauli » 18.05.2019 - 13:17

(.....) 3S-Sessel überhaupt? Vorteil der 3S-Bahnen (……)
Wird das eine 3S Bahn? :?:
Ich ging bisher immer von einer Einseilumlaufbahn (mit 10er-Kabinen) aus.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1647
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Drahtseil » 18.05.2019 - 16:37

Pauli hat geschrieben:
18.05.2019 - 13:17
(.....) 3S-Sessel überhaupt? Vorteil der 3S-Bahnen (……)
Wird das eine 3S Bahn? :?:
Ich ging bisher immer von einer Einseilumlaufbahn (mit 10er-Kabinen) aus.
Schindlergratbahn wird eine normale Kabinenbahn, das Thema 3S-Sessel geht aus diesem bzw. diesem Post hervor. Um welche Bahn es da genau ging musste selber mal nachlesen...
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
da_Woifi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 275
Registriert: 21.11.2006 - 17:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von da_Woifi » 18.05.2019 - 17:26

Bilder vom Abriss am Schindlergrat:
https://www.facebook.com/pg/Transporte- ... 229/posts/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor da_Woifi für den Beitrag (Insgesamt 2):
HighlanderSnow Wally

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Highlander » 18.05.2019 - 21:48

da_Woifi hat geschrieben:
18.05.2019 - 17:26
Bilder vom Abriss am Schindlergrat:
https://www.facebook.com/pg/Transporte- ... 229/posts/
irgendwie schon schade, die Bahn war Kult und über viele Jahre hinweg der Lift für tolle Tiefschneeabfahrten.. :sniff:
Nun mit dieser neuen Bahn wird dieser Tiefschnee dann noch scheller durchgepflügt sein... :sauer:
Aber man wird nun auch bei Wind nicht mehr so oft Richtung Valluge kommen, der alte 3 Sessel ohne Haube war ziemlich wind unanfällig... es war zwar dann immer saukalt, aber die Auffahrten haben sich immer gelohnt...
wie hat es dann immer geheißen... nur die Harten kommen in den Garten... :biggrin:
Mein Bild von der Bahn werde ich auf jeden Fall gut aufbewahren.. mal schauen wie es mit der neuen Bahn dann dort ausschaut..

viewtopic.php?f=12&t=991&start=4475#p5203622

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1647
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Drahtseil » 18.05.2019 - 22:03

da_Woifi hat geschrieben:
18.05.2019 - 17:26
Bilder vom Abriss am Schindlergrat:
https://www.facebook.com/pg/Transporte- ... 229/posts/
Jeder mal ein komisches Gefühl, wenn eine alte Bahn so auseinander gerissen zu sehen ist. Nur hier ist´s irgendwie anders, tut doch etwas mehr weh als sonst, wobei ich gar nicht sagen kann warum? War halt doch über viele Jahre ein Erkennungsmerkmal am Arlberg, ein einzigartiges Fahrerlebnis (ob positiv oder negativ lassen wir mal dahingestellt), mit dem die meisten hier so ihre ganz eigenen Geschichten in Verbindung bringen dürften. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass einen die Bahn so ein bisschen in der Zeit zurück brachte, in die Zeit, als am Arlberg noch nicht alles vollgebaut war. Wie dem auch sei, schade ist es allemal. Mal sehen, wie es am Schindlergrat in Zukunft so aussieht und weitergeht...
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 357
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Snow Wally » 19.05.2019 - 09:14

Ja, irgendwie empfand ich bei diesen Bildern auch gerade etwas mehr Schmerz als bei anderen Abbrüchen. :(
Als Pistenfahrer zwar nicht wegen den Tiefschneehängen, sondern viel mehr weil die Trassenführung v.a. im oberen Bereich für eine Sesselbahn so einmalig war.


Ich bin ja mal gespannt, wie das neu in der 10EUB-Talstation gehandhabt wird, damit es kein Gerangel gibt, wenn jemand zu spät realisiert, dass er sich in den Gondeln zum Vallugalift anstatt zum Schindlergrat befindet... oder die Türen in der Mittelstation am Schindlergrat einfach nicht aufgehen wollen...


Offene Station mit LED-Beschriftung? Zwei getrennte Zugänge? Zufallsprinzip? ;)


ralleycorse
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 116
Registriert: 14.04.2010 - 20:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von ralleycorse » 19.05.2019 - 09:50

??
Wieso sollte man in die richtige Gondel einsteigen müssen?
Alle Gondeln fahren durch die "Mittel-"Station. Wer austeigen möchte steigt aus, der Rest nicht. Wo ist das Problem?

der Lange

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 357
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Snow Wally » 19.05.2019 - 11:14

ralleycorse hat geschrieben:
19.05.2019 - 09:50
??
Wieso sollte man in die richtige Gondel einsteigen müssen?
Alle Gondeln fahren durch die "Mittel-"Station. Wer austeigen möchte steigt aus, der Rest nicht. Wo ist das Problem?

der Lange
Wenn man verhindern will, dass zu viele Leute den Starthang dort beim Schindlergrat runterfahren (ist ja schon heute ziemlich überfüllt dort), müsste man doch irgendwie erzwingen, dass genug Leute mit der Gondel die weiteren ca. 200 m wieder leicht abwärts zum Vallugalift fahren, oder nicht?

Ich habe das Gefühl, dass kaum jemand freiwillig ab der Mittelstation weiterfahren würde. Naja, zumindest ginge es mir so, mal von der ersten Probefahrt abgesehen. :)

Aber man kann natürlich auch mal die resultierenden Personenströme beobachten und bei Bedarf später Massnahmen vornehmen.

Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 405
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Skitobi » 19.05.2019 - 13:12

Snow Wally hat geschrieben:
19.05.2019 - 11:14
Wenn man verhindern will, dass zu viele Leute den Starthang dort beim Schindlergrat runterfahren (ist ja schon heute ziemlich überfüllt dort), müsste man doch irgendwie erzwingen, dass genug Leute mit der Gondel die weiteren ca. 200 m wieder leicht abwärts zum Vallugalift fahren, oder nicht?

Ich habe das Gefühl, dass kaum jemand freiwillig ab der Mittelstation weiterfahren würde. Naja, zumindest ginge es mir so, mal von der ersten Probefahrt abgesehen. :)

Aber man kann natürlich auch mal die resultierenden Personenströme beobachten und bei Bedarf später Massnahmen vornehmen.
Naja, viele Leute fahren lieber bis zur Bergstation durch als vorher auszusteigen, weil sie sonst das Gefühl haben, was zu verpassen. Siehe Kirchenkarbahn Obergurgl ;)

Oder geht die Strecke talwärts? Dann könnte sich dern Effekt umkehren...

Benutzeravatar
snowotz
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1679
Registriert: 15.09.2003 - 20:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von snowotz » 19.05.2019 - 13:31

Ich weis eh nicht warum man eine Mittelstation auf den Schindlergrat braucht. Kann man nicht auch alle Pisten von der Vallugalift-Bergstation erreichen? Leider ist mein letzter Besuch da schon etwas länger her und ich kann mich nicht mehr so genau an die Situartion dort oben erinnern. :?
Skisaison 18/19 Skitage aktuell: 8
<A> Bad Gastein (Schlossalm/Stubnerkogel), Dorfgastein/Großarl
<F> Chamrousse, Villard de Lans, Les-7-Laux, Alpe d'Huez, Grand Serre Chevalier, La Grave

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10948
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 1409 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von ski-chrigel » 19.05.2019 - 15:57

Skitobi hat geschrieben:
19.05.2019 - 13:12
Snow Wally hat geschrieben:
19.05.2019 - 11:14
Wenn man verhindern will, dass zu viele Leute den Starthang dort beim Schindlergrat runterfahren (ist ja schon heute ziemlich überfüllt dort), müsste man doch irgendwie erzwingen, dass genug Leute mit der Gondel die weiteren ca. 200 m wieder leicht abwärts zum Vallugalift fahren, oder nicht?

Ich habe das Gefühl, dass kaum jemand freiwillig ab der Mittelstation weiterfahren würde. Naja, zumindest ginge es mir so, mal von der ersten Probefahrt abgesehen. :)

Aber man kann natürlich auch mal die resultierenden Personenströme beobachten und bei Bedarf später Massnahmen vornehmen.
Naja, viele Leute fahren lieber bis zur Bergstation durch als vorher auszusteigen, weil sie sonst das Gefühl haben, was zu verpassen. Siehe Kirchenkarbahn Obergurgl ;)

Oder geht die Strecke talwärts? Dann könnte sich dern Effekt umkehren...
Ja, das Stück nach der Mittelstation geht abwärts und ich könnte mir schon vorstellen, dass die meisten da in der Mitte aussteigen (wobei „Mitte“‘ja auch nicht stimmt).
2019/20:1Tg:1xSFee 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Highlander » 19.05.2019 - 22:28

da es wie gesagt wieder abwärts geht, kann es durchaus sein das die meisten bereits oben aussteigen..
Diejenigen welche links in die Schindlerrinnen reinfahren wollen, oder rechts gleich den Steilhang fahren wollen, müssen dort oben aussteigen, da man sonst nicht mehr dorthin kommt.

Alle anderen Abfahrten kann man vom 2. Ausstieg ebenfalls erreichen, man sitzt eben noch etwas länger in der Gondel..
und der einzige Vorteil des 2. Ausstiegs ist, man könnte bei guten Schneebedingugnen ein paar Tiefschnee Wiederholungsfahrten am Vallugalift bewältigen... :D


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6224
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Seilbahnjunkie » 20.05.2019 - 02:12

Eigentlich wäre es am besten man würde es ähnlich wie an der Trittkopfbahn machen, getrennte Einstiege und die Hälfte der Gondeln fährt ab der Mittelstation zurück. Wenn man nicht gerade zum Vallugalift will liegt der einzige Vorteil der Fahrt zur zweiten Bergstation nur darin, den Stau auf der Piste zu umgehen. Da halte ich die Selbstregulierung der Auslastung von zwei getrennten Einstiegen doch für wesentlich erfolgsversprechender. Dadurch wird die Menge an Schifahrern auf dem Starthang automatisch beschränkt und wenn die Leute dann unten freiwillig länger anstehen um dort hin zu fahren, sind sie halt selbst schuld. Fragt sich nur noch was teurer ist, die Schnellweichen in der Mittelstation oder mehr Gondeln um alle durchfahren zu lassen. Ich tippe mal darauf, dass trotz der recht kurzen zweiten Sektion die Gondeln teurer sind.

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 606
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von basti.ethal » 20.05.2019 - 10:52

da_Woifi hat geschrieben:
18.05.2019 - 17:26
Bilder vom Abriss am Schindlergrat:
https://www.facebook.com/pg/Transporte- ... 229/posts/
Beim Anblick eines Abriss von Altanlagen und den dadurch entstehenden Neuanlagen wird mir doch immer gleich ganz warm ums Herz :)
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 242
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Tiroler Oldie » 20.05.2019 - 21:04

War bis vor ca. 15 Jahren fast jedes Jahr am Saisonende in St. Anton. Danach dank Tirol Card nicht mehr. Daher ist mein Wissen etwas veraltert.
Habe mich aber sehr viel im Bereich Schindlerkar und Valluga aufgehalten da sich dieser Bereich vom Skigebiet am meisten von den anderen Skigebieten in Tirol unterscheidet und für mich daher besonders interessant war.
Grundsätzlich finde ich es sehr gut, daß im interessantesten Teil des Skigebietes investiert wird. Wenn ein langsamer Sessel durch eine schnelle Bahn ausgetauscht wird ist dies immer gut. Auch werden die Wartezeiten an der Valluga Gondel sicher weniger werden. Ich finde die 2 Bergstationen sehr gut da sich die Skifahrer auf 2 Startplätze verteilen. Und ich glaube das dies auch gut funktioniert da diese trotz Ihrer Nähe sehr unterschiedlich sind.
Damals gab es glaube ich nur eine gewalzte leichte Piste über die Ulmerhütte ins Tal. Und diese war besser über den Vallugalift zu erreichen. Daher werden die meisten schwächeren Skifahrer an der Bergstation aussteigen.
Alles andere waren Skirouten oder wilde Abfahrten. Die Mattun Route Richtung Kapall hinunter erreicht mein meines Wissens nur von der Bergstation Vallugalift. Das Schindler Kar ( damals Buckelpiste ) ist auch von der Bergstation Vallugalift besser fahrbar. Bleiben eigentlich nur mehr die hochinteressanten Schindler Rinnen für die man die Mittelstation unbedingt braucht. Daher werden sich wohl die Skifahrer sehr gut aufteilen auf Bergstation ( ca. 60% ) und Mittelstation ( ca. 40% ) Meiner Meinung nach gibt es hier keinen Bedarf für Zwangsmaßnahmen um die Skifahrer zu verteilen!
Bin auch vor ca. 30 Jahren mal beim Vallugalift weiter ins Tal gefahren. Tiefschnee und einige Spuren waren einfach zu verlockend. Wäre ein sehr schönes Gelände für einen Sessellift!! Die Rückfahrt mit Taxi nach St. Anton war aber etwas lang und teuer!!!
Kann man noch vom Valluga Gipfel nach Zürs abfahren?
Oder geht das jetzt gar nicht mehr wegen der neuen Liftverbindung. Denn früher schon hatte die Bergbahn damit keine große Freude.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2300
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 887 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von GIFWilli59 » 20.05.2019 - 22:12

Tiroler Oldie hat geschrieben:
20.05.2019 - 21:04
Grundsätzlich finde ich es sehr gut, daß im interessantesten Teil des Skigebietes investiert wird. Wenn ein langsamer Sessel durch eine schnelle Bahn ausgetauscht wird ist dies immer gut. Auch werden die Wartezeiten an der Valluga Gondel sicher weniger werden.
Soo langsam nun auch nicht mit 3,7 bzw. real eher 3 m/s...
Warum die Valluga-Gondel dadurch entlastet wird, verstehe ich nun aber nicht?

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1150
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Pauli » 21.05.2019 - 10:27

Die Mattun Route Richtung Kapall hinunter erreicht mein meines Wissens nur von der Bergstation Vallugalift. Das Schindler Kar ( damals Buckelpiste ) ist auch von der Bergstation Vallugalift besser fahrbar. Bleiben eigentlich nur mehr die hochinteressanten Schindler Rinnen für die man die Mittelstation unbedingt braucht.
Verstehe ich nicht so ganz, man kommt doch vom Schindlergrat mit der Piste auch zum Ausstieg des Valugaliftes!?
Und auch das kurze erste Steilstück, dieser Abfahrt, welches dank nördlicher Ausrichtung fast immer schön pulvrig ist, würde ich einer Gondelbahnfahrt immer vorziehen. Nur ist es wahrscheinlich etwas schmal, für die neue Förderleistung. Weiß jemand, wie hoch die Kapazität der neuen Bahn sein wird?
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 393
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Tannberg » 21.05.2019 - 10:35

Ist nicht zu erwarten das Schindlerspitze Startpiste (richtung Ulmerhütte) einfach gestrichen wird... :idea: (also ab Schindlerspitze künftig nur unpräpariert)


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste