Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Hintertuxer Gletscher

Archiv aus der Saison 2012 / 2013 "wie war der Winter?"
bis 19.09.2013

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Forumsregeln
Gesperrt
Koni
Massada (5m)
Beiträge: 49
Registriert: 26.11.2006 - 21:30
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Koni » 27.06.2013 - 20:41

Vielen Dank für die Infos. Wir werden am Sonntag einen Tagesausflug aus Muc hin machen. Gruß aus München!


Pistenblocker
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013 - 12:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Pistenblocker » 27.06.2013 - 21:04

Koni hat geschrieben:Vielen Dank für die Infos. Wir werden am Sonntag einen Tagesausflug aus Muc hin machen. Gruß aus München!

Bilder vom Hang am Tuxer Fernerhaus sind immer willkommen ;). Die Webcam zeigt ja momentan auf den Umbau. Der interessiert aber nicht so =)

wupperi
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 28.09.2012 - 06:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von wupperi » 30.06.2013 - 09:17

Ich war mit einem Freund am 29.6.13 auf dem Gletscher. Wir sind im Frankfurter Raum um 4.00h morgens los und waren gegen 8:30h am Lift. Waren wir noch im Regel losgefahren wurde Richtung Alpen das Wetter immer besser. Als wir dann die Tuxer Strasse hochfuhren kam sogar die Sonne raus.

Angekommen war die Freude dann groß, als wir gesehen haben, das kaum ein Auto da stand und auch in der Tiefgarage waren wir gefühlt die Einzigen. Also schnell umgezogen, in die Stiefel und los gings.
Unten an der Kasse wurde angezeigt, gefrorene Wand: Nebel, -6°C. Wir sind dann hoch zum Sommerberg und weiter mit dem 4er Fernerhaus hoch. Der GB2 ist immer noch wegen Revision zu, wir haben zwischendurch auch Arbeiter auf dem Dach der Arbeitsgondel mitten zwischen 2 Stützen gesehen - scary! Dann weiter mit dem GB3 hoch zur gefrohrenen Wand. Dort war leider wirklich dichter Nebel, 50m runter wurde die Sicht aber wieder gut. Der Schnee - für Ende Juni - absolut top.
Das war die ersten 2 Stunden oben fahren wie im Februar. Richtung Fernerhaus, dort hatte es circa 0°C. wurde der Schnee auf den letzten Metern allerdings schon recht schnell sehr schwer, auf der 3er circa ab dem letzten Rechtsbogen.

Leider sind dann auch recht schnell die Stangerfahrer hochgekommen, ab ca. 9:30h konnte man nur noch die 9a, die 5 ganz aussen und die 3 fahren, alles andere war komplett, teilweise mit 6-7 Spuren je Piste mit Stangen belegt.
Wir sind dann ein paar mal den Olperer 2 hoch, dann ein paar mal die 3 und später, also so gegen kurz vor 11.00h einige Stangerl wieder weg waren die 4 und den 2er SB gefahren.

Gegen 11:30h sind wir, dem frühen Aufstehen geschuldet, mit der Bahn runter zur Sommerbergalm zum Essen, im Fernerhaus gibt es zur Zeit wegen Umbaus nur einen Imbiss im Container. Als wir gegen 12.30h wieder hoch gefahren sind kamen uns schon ein Haufen Leute talfahrend entgegen und es fing an zu Regnen. Was soll ich sagen, oben dann Schneetreiben und Nebel. Komplett bis fast zum Fernerhaus white out. Wir sind dann noch ein paar mal Olperer und den 3er gefahren, aber gegen 14:00h dann runter.

Schnee war bis dahin immer noch abolsut gut zu fahren, kein Sulz (ausser das kleine Stück von der 3 zum GB3) überhaupt keine Steine. Ich hänge ein paar Fotos an, da sieht man die Schneelage ganz gut.
Bilder vom Hang am Tuxer Fernhaus habe ich leider keine gemacht, den vorigen Eintrag zu spät gesehen. Aber, da war noch komplett alles weiß, kein Stein. Schnee bis zum Gang zum Gondeleinstieg und Imbisscontainer. Schnee dort unten war aber wie gesagt schon ab ca. 10.00h sulzig, hat sich aber über den Tag, wohl dem sich verschlechternden Wetter geschuldet nicht wesentlich verschlechtert.

Sie haben gestern übrigens begonnen die Schneedepots zu schieben, vermattet war noch gar nichts.

Noch alles grün beim hochfahren:
IMG_1520.JPG
Noch alles grün
Blick vom Olperer auf die gefrohrene Wand
IMG_1526.JPG
Olperer
Übersicht Gebiet vom Olperer
IMG_1529.JPG
Übersicht
2er Sessel
IMG_1533.JPG
2er Sessel

Koni
Massada (5m)
Beiträge: 49
Registriert: 26.11.2006 - 21:30
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Koni » 30.06.2013 - 21:20

So,

Wie angekündigt heute von München 6:15 ab zum Gletscher gefahren. Gegen 8:20 Ankunft in der leeren Garage! Fast nichts los den ganzen Tag! Über Nacht hat es ordentlich geschneit, bis Mittag gab es an der Gefrorenen Wand und den Olperer Liften Pulverschnee. Lediglich runter zum Fernerhaus war es nicht viel mit Neuschnee. Aber dennoch perfekt zum fahren. Gegen 13:00 Uhr wurde die Fernerabfahrt leider ein wenig sulzig aber dennoch bis 15:15 ok.
Wetter: morgens Sonne, Mittag Nebel (und Pause am Kiosk) am Nachmittag bis drei Uhr Sonne. Dann kamen sehr Schwarze Wolken so das wir gegen 15:15 vom Fernerhaus runter gefahren sind. Toller Snowboardtag mitten im "Hochsommer"!

Bilder folgen...

Koni
Massada (5m)
Beiträge: 49
Registriert: 26.11.2006 - 21:30
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Koni » 30.06.2013 - 22:49

Foto 2 - Kopie.JPG
Blick von der Sommerbergalm
Dateianhänge
Foto 3 - Kopie.JPG
Tuxerfernerhang am morgen
Foto 4 - Kopie.JPG
Tuxerfernerhang gegen 15 Uhr
Foto 4 - Kopie.JPG (21.19 KiB) 6093 mal betrachtet
Foto 5 - Kopie.JPG
Olpererlifte gegen 10 Uhr
Foto 20 - Kopie.JPG
Tuxerfernerhang gegen 13 Uhr

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2724
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Lord-of-Ski » 01.07.2013 - 20:16

Wow das macht ja richtig Lust :D
ASF

Benutzeravatar
kai123
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 155
Registriert: 05.04.2006 - 14:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von kai123 » 02.07.2013 - 11:05

Hallo zusammen,

ich war am 1. Juli auf dem Hintertuxer Gletscher und durfte mich einige Stunden lang über perfekte Verhältnisse freuen.

Zu den Pisten:
Gefrorene Wand:
Piste 5 zur Gletscherhütte: wie im Winter, pulvrig, griffig, perfekt
Piste 8: wie Piste 5, aber viele Stangerfaherer
Piste 8A: nicht präpariert, aber glatt mit leichter Pulver später Firnschicht, sehr gut
Piste 4: die ersten Stunden leicht eisig aber griffig

Tuxer Fernerhaus
Piste 3: zunächst sehr hart, aber griffig, wurde im Laufe des Vormittags besser, ab Mittag im unteren Bereich sulzig

Olperer:
9 und 9A bin ich nicht gefahren.
Von der 9 bin ich Richtung 11a/11b gequert, dei aber nicht präpariert ist, dafür aber etwas Tief/Firnschnee bot (meine Lieblingspiste an diesem Tag)

Weitere:
Freeridehang zwischen EUB10 und Gletscherbus: sah besser aus, als er war: ziemlich hart, wenig Pulver

Gruß Kai


Mein Lieblingshang von der Gipfelstation der 10 EUB Gefrorene Wand. In der Verlängerung des rechten roten Pfosten erkennt man die Spuren. Wenn man weit oben quert, gelangt man auch auf die rechte Seite des Felsens rechts (Verbindung vom Kaserergebiet erkennt man noch ganz gut)
Bild
Mein Lieblingshang von unten
Bild
Richtung Tuxer Fernerhaus gab es auch noch ein paar schöne Abschnitte
Bild
Piste 11b unpräpariert: einfach ein Genuss
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Freeridehang zwischen Gletscherbus und 10er EUB Gefrorene Wand: sieht besser aus, als es tatsächlich war: hart
Bild
Bild
Piste direkt rechts neben den Schleppern war glatt und gut zu fahren.
Bild


Benutzeravatar
Stäntn
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3469
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Stäntn » 02.07.2013 - 11:22

Aaaahhhh können nicht irgendwann mal schlechte Verhältnisse berichtet werden?! :D
Das ist echt fies dieses Jahr
Aktuell: S-SSSC Tour 15/16 - ein Tourbericht bisher 49 Skitage

Winter 2012/13: 64 Skitage Sammelbericht: ***Stäntn Wintertour 2012/2013***

Winter 2011/12: 66 Skitage
Highlight: Die Mega TIROL Tour 2011/2012: 25 Skigebiete in 17 Tagen

Benutzeravatar
Sauerland_6_CLD
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 934
Registriert: 07.11.2009 - 04:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Sauerland_6_CLD » 04.07.2013 - 14:00

Stäntn hat geschrieben:Aaaahhhh können nicht irgendwann mal schlechte Verhältnisse berichtet werden?! :D
Das ist echt fies dieses Jahr
Nein, bitte nicht! Ich bin so froh das es bisher gut geht.
Nächstes Jahr im Sommer bin ich wieder dabei, ganz sicher!
Die Zeit als Autos und Computer noch Commodore hießen war klar besser

Benutzeravatar
starli2
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3105
Registriert: 23.10.2004 - 20:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von starli2 » 20.07.2013 - 16:33

falls jemand überlegt, morgen hin zu fahren -heut gabs absolut geniale sommerschiverhältnisse

bin sogar mehrere Male die Offpiste-Steilhänge zwischen den Gondelbahnen gefahren - glaub die hab ich mich noch nie fahren trauen :-)

Bilder+Video heut nacht oder morgen.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5154
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Arlbergfan » 20.07.2013 - 21:20

Besser als Frankreich?
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17746
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 814 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von starli » 20.07.2013 - 23:48

Arlbergfan hat geschrieben:Besser als Frankreich?
Offpiste war's tatsächlich besser. Gab zwar auch ein paar nervig unruhige Muldenschneestücke, aber bei weitem nicht so krass wie in Tignes und nicht so hart wie am Pissaillas. Onpiste vergleichbar. Also Tignes letzten Sonntag war schneemäßig egtl. der beste Tag der letzten Wochen, aber viel schlechter war's heut in Tux auch nicht. Großes Plus in Tux ist halt, dass man von kurz-vor-9 bis kurz-nach-16 Uhr non-stopp Skifahren kann.

Bericht ist online:
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=47737
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**

Benutzeravatar
fabi112
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 398
Registriert: 10.03.2011 - 16:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von fabi112 » 21.07.2013 - 21:49

starli hat geschrieben:...Muldenschneestücke...
Muldenschnee = Sinkschnee?
"640 Kilobytes ought to be enough for anybody." Bill Gates, 1981

Bild


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17746
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 814 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von starli » 22.07.2013 - 12:34

Nein, damit meine ich die durch Regen und Schmutz ausgehölten Vertiefungen (Töpfe) im Schnee. Aktuell schaut's Offpiste überall aus wie solche Schaumstoff-Platten die man zum Schallisolieren verwendet... Was im späteren Sommer nicht unüblich ist, aber für Ende Juni / Mitte Juli doch ungewöhnlich stark ausgeprägt ist und den Schnee wesentlich schlechter (später) auffirnen lässt als bei einer gleichflächigeren Decke. (So 8-15 cm geschätzt bei meinen Besuchen der letzten Wochen.)
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**

Benutzeravatar
Balu83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 470
Registriert: 24.11.2011 - 21:19
Skitage 17/18: 24
Skitage 18/19: 21
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Balu83 » 08.08.2013 - 19:08

Nachdem Starli ja den Sommer über eh alles ausführlich dokumentiert, gibts von meinen Sommerskitagen in Tux keinen extra Bericht,
dafür hier ein paar Bilder von den Verhältnissen vom Montag, 05.08.13.

Übersicht Kaserer:
Bild

Tuxer Ferner Hang:
Bild

Bild

Verbindung Kaserer:
Bild

Auf Starlis´ spuren ;D :
Bild

Ausstieg DSB GW III B:
Bild

Standard Olperer Bild:
Bild

Standard Gefrorene Wand Bild:
Bild

Zoom rechte Seite:
Bild

Zoom linke Seite:
Bild

Am Schlegeis:
Bild

Bild

Bild

Gefrorene Wand Nachmittags nicht mehr ganz gefroren:
Bild

An der Schlegeis Bergstation, wo immer der kleine Schmelzwassersee entstand, habens einen Abfluss gegraben:
Bild

TFH Abfahrt im Mittelteil:
Bild

Und mit dem Zustieg zur DSB:
Bild

Und der untere Hang mit großem Schneedepot. Frage mich warum sie das nicht vermatten:
Bild

Zoom Kaserer 1:
Bild

Zoom Kaserer 2:
Bild
Saison 18/19: 1x Hochficht, 9x Geißkopf, 7x Arber, 1x Loser, 1x Hohenbogen, 1x Hinterstoder, 1x Kitzsteinhorn

Saison 17/18: 10x Geißkopf, 1x Hochficht, 1x St. Englmar/ Pröller, 1x Sudelfeld, 1x Spicak, 1x Hochkönig, 1x Mitterdorf, 7x Arber, 1x Flachauwinkl-Zauchensee,

gernot
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 795
Registriert: 26.01.2004 - 15:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von gernot » 09.08.2013 - 09:14

wer's noch nicht kennt

hochauflösende webcam

http://www.foto-webcam.eu/webcam/gefrorenewand/#

die hitzewelle hat deutliche spuren hinterlassen

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2724
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Lord-of-Ski » 09.08.2013 - 18:19

Leider werden folgende Bilder bei mir nicht angezeigt :?:

Gefrorene Wand Nachmittags nicht mehr ganz gefroren:
Bild

An der Schlegeis Bergstation, wo immer der kleine Schmelzwassersee entstand, habens einen Abfluss gegraben:
Bild

TFH Abfahrt im Mittelteil:
Bild

Und mit dem Zustieg zur DSB:
Bild
ASF

Benutzeravatar
Balu83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 470
Registriert: 24.11.2011 - 21:19
Skitage 17/18: 24
Skitage 18/19: 21
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Balu83 » 09.08.2013 - 21:08

Kann bei den Bildern kein Problem feststellen, funktioniert sowohl via Chrome als auch IE.
Saison 18/19: 1x Hochficht, 9x Geißkopf, 7x Arber, 1x Loser, 1x Hohenbogen, 1x Hinterstoder, 1x Kitzsteinhorn

Saison 17/18: 10x Geißkopf, 1x Hochficht, 1x St. Englmar/ Pröller, 1x Sudelfeld, 1x Spicak, 1x Hochkönig, 1x Mitterdorf, 7x Arber, 1x Flachauwinkl-Zauchensee,

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2724
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von Lord-of-Ski » 09.08.2013 - 22:24

Jetzt gehts, warum auch immer :?:
ASF


Benutzeravatar
CruisingT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 473
Registriert: 01.08.2008 - 22:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von CruisingT » 09.08.2013 - 23:49

Balu83 hat geschrieben:Nachdem Starli ja den Sommer über eh alles ausführlich dokumentiert, gibts von meinen Sommerskitagen in Tux keinen extra Bericht,
dafür hier ein paar Bilder von den Verhältnissen vom Montag, 05.08.13.

....

Tuxer Ferner Hang:
Bild
.......
Danke dir speziell für dieses Bild.

Es zeigt IMHO sehr eindrücklich auf, dass der TFH aus glazialer Sicht faktisch komplett tot ist.

Über die Geländekante(n) kommt kein neues Eis nach und der Schmelzprozess gewinnt mit geminderter Masse zusehends an Dynamik.
Im Gegensatz zu den üblichen Standardfotos ist auf deinem zu erkennen, dass es sich inzwischen um verschiedene Kammern / Kare / langgezogene Mulden handelt.
Nicht mehr der Gletscher, sondern das geologische Relief bestimmen den optischen Eindruck.


Generell:

Du hast die Situation gut getroffen, hervorragend eingefangen.
Deine Sichtweise, deine Motivwahl lässt in unüblicher Weise sehr gut erkennen, dass auch der Hintertuxer nur mehr auf absehbare Zeit über stabile glaziale Verhältnisse verfügen wird.
Zwar nicht ganz so drastisch wie an der Pasterze, aber dennoch vergleichbar:
Hier wird ein Torso verwaltet, abgewickelt, ausgeschlachtet.
Eine aus lokaler Sicht notwendige wie absolut akzeptable Leichenfledderei.

Immerhin haben die Tuxer' die Zeichen erkannt und vermatten unglaublich große Flächen.
Genial. Vorbildlich.
In Relation zur Gebietsgröße dürfte wohl nur an der Diavoleza mehr vermattet werden, oder? ;-)

Der Erfolg der Beschneiung bis ganz nach oben ist auf den Bildern ebenfalls klar ersichtlich.
Konsequenterweise wird wohl auch eine zweite Schneilinie über die Lärmstange in den Kasseler-Bereich gebaut werden.
Derart, mit einer erfolgenden Beschneiung der Verbindung GW/O <-> K könnte es den Tuxern gelingen, ihre Marktstellung auch auf lange Sicht zu halten, resp. sogar auszubauen.

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4004
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von noisi » 10.08.2013 - 10:39

Auch von mir vielen Dank für die interessanten Bilder. Sieht für die Hitzeperiode doch noch halbwegs vernünftigt aus.
Es zeigt IMHO sehr eindrücklich auf, dass der TFH aus glazialer Sicht faktisch komplett tot ist.

Über die Geländekante(n) kommt kein neues Eis nach und der Schmelzprozess gewinnt mit geminderter Masse zusehends an Dynamik.
Im Gegensatz zu den üblichen Standardfotos ist auf deinem zu erkennen, dass es sich inzwischen um verschiedene Kammern / Kare / langgezogene Mulden handelt.
Nicht mehr der Gletscher, sondern das geologische Relief bestimmen den optischen Eindruck.
Ich würde im Falle des TFH einfach nur davon sprechen, dass der Mensch den optischen Eindruck bestimmt. Ohne Beschneiung, Vermattung ohne Schneeverschiebung gäbs dort nach mir kein Eis mehr - Relief hin oder her.
Deine Sichtweise, deine Motivwahl lässt in unüblicher Weise sehr gut erkennen, dass auch der Hintertuxer nur mehr auf absehbare Zeit über stabile glaziale Verhältnisse verfügen wird.
Zwar nicht ganz so drastisch wie an der Pasterze, aber dennoch vergleichbar:
Hier wird ein Torso verwaltet, abgewickelt, ausgeschlachtet.
Eine aus lokaler Sicht notwendige wie absolut akzeptable Leichenfledderei.
Ganz so schwarz malen würde ich das nicht. Sicher, der Gletscher ist ziemlich am Ende. Trotzdem sieht vor allem die Olperer Seite noch halbwegs intakt aus (Bergschrund) - der Bereich dürfte auch Hauptlieferant für die viel zu lange, aber sehr dicke Zunge sein. Das die Gefrorene Wand nicht mehr lange übeleben wird, dürfte dank Ostexposition klar sein - bin gespannt wie Dick das Eis dort noch ist. Für mich sieht das nach einer dünnen Hangvergletscherung aus. Gleiches müsste für die Bereiche Schlegeis und Kaserer gelten.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

piotre22
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 655
Registriert: 14.08.2006 - 22:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von piotre22 » 10.08.2013 - 10:57

Zur gefrorenen Wand:

Warst du mal in diesem Natureispalast oben, 3 Gehminuten von der Bergstation vom GB3 entfernt?
Wenn man vom Olperer rüber zur geforerenen Wand schaut befindet der sich unter der rechten Piste von der gefroreren Wand und zwar recht weit oben. Der Eingang ist nur 20-30 Höhenmeter unter GB3 Niveau.

Ich war da jedenfalls diesen Juni drin und, die Gänge dort sind alle ca. 30 Meter unter dem Eis, es gibt sogar einen kleinen See im Gletscher wo ein Schlauchboot drin ist. Das ganze ist riesig. An einer Stelle machen sie eine Bohrung nach unten, Durchmesser ca. 2 bis 3 Meter (wohlbemerkt startet die Bohrung ja in der Höhle, also der Startpunkt ist schon 30Meter unter der Oberfläche). Sie haben keine Ahnung wie weit es runter geht. Einige Dutzend Meter hatten sie schon gegraben.
Hier waren jedenfalls dicken von über 100 Meter im Gespräch.
Head i.Peak 78 PR Pro - Modell 2011/2012
Völkl Racetiger Speedwall SL UVO - Modell 2015/2016

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4004
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von noisi » 10.08.2013 - 11:11

piotre22 hat geschrieben:Zur gefrorenen Wand:
Warst du mal in diesem Natureispalast oben, 3 Gehminuten von der Bergstation vom GB3 entfernt?
Wenn man vom Olperer rüber zur geforerenen Wand schaut befindet der sich unter der rechten Piste von der gefroreren Wand und zwar recht weit oben. Der Eingang ist nur 20-30 Höhenmeter unter GB3 Niveau.
Leider noch nicht!
piotre22 hat geschrieben:Ich war da jedenfalls diesen Juni drin und, die Gänge dort sind alle ca. 30 Meter unter dem Eis, es gibt sogar einen kleinen See im Gletscher wo ein Schlauchboot drin ist. Das ganze ist riesig. An einer Stelle machen sie eine Bohrung nach unten, Durchmesser ca. 2 bis 3 Meter (wohlbemerkt startet die Bohrung ja in der Höhle, also der Startpunkt ist schon 30Meter unter der Oberfläche). Sie haben keine Ahnung wie weit es runter geht. Einige Dutzend Meter hatten sie schon gegraben.
Hier waren jedenfalls dicken von über 100 Meter im Gespräch.
Wie geschrieben sind das alles nur Vermutungen. Das es im oberen Bereich einige Mulden oder ein größeres Kar gibt in denen das Eis noch sehr dick ist, will ich nicht ausschließen - Fakten habe ich schließlich keine. Mit dem dünnen Eis meinte ich aber vornehmlich die Hänge. Da spricht meiner Meinung schon die Oberflächenform des Eises, steil, spaltenfrei, für eine nur sehr dünne Auflage - nicht zu vergessen der immer weiter ausapernde Felsen.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
NIC
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1582
Registriert: 03.12.2012 - 22:32
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 40
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von NIC » 11.08.2013 - 17:10

Ich sehe die Situation so wie noisi. Wahrscheinlich wird das Eis beim Olperer dicker sein als bei der GW, dort hat es ja noch richtige Spalten. Am dicksten ist das Eis wahrscheinlich in der Mulde zwischen Olperer und GW. Dies sind aber nur Vermutungen.

Generell schaut es aber doch noch ganz gut aus. Natürlich wird das Eis immer weniger, Massezuwächse kann man ja wohl nicht mehr erwarten außer an punktuellen Stellen durch Vermattung.
Saison 2018/19: 40 Skitage - 7 Saalbach, 3 Stuhleck, 3 Mölltaler Gletscher, 2 Hirschenkogel, 1 Maiszinken, 1 Feistritzsattel, 1 Annerlbauer, 1 Furtner Lifte, 1 Breitenfurt, 1 Simas-Lift, 1 Unterberg, 1 Schmoll Lifte, 1 Jauerling, 1 Hochbärneck, 1 Kalte Kuchl, 1 Königsberg, 1 Puchenstuben, 1 Kasberg, 1 Loferer Alm, 1 Thalkirchdorf, 1 Andelsbuch/Schneiderkopf, 1 Buron/Adelharz, 1 Bödele, 1 Thaler Höhe, 1 Schetteregg, 1 Hahnbaum, 1 Fageralm, 1 Mönichwald, 1 Niederalpl

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17746
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 814 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher

Beitrag von starli » 12.08.2013 - 12:32

Wisst ihr denn, wie tief der Einschnitt ist, in dem der Restgletscher am TFH-Hang auf der Piste fliest? Und wer sagt, dass hier unter dem Eis überhaupt ein Felshang bis zu den jetzigen Felsen links und rechts davon gibt? Es könnte ja genauso gut sein, dass es hier einen tieferen Taleinschnitt bis zurück zur Schlegeis-3SB-Seite gibt... Genauso gut könnte es sein, dass an der Gefrorenen Wand die Hänge (also Felsen ohne Gletscher) unter den Pisten genauso steil abfallen wie auf der anderen Seite...
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2012/2013“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste