Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

St Anton-St Christoph-Stuben

Archiv aus der Saison 2012 / 2013 "wie war der Winter?"
bis 19.09.2013

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
wupperskier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 14.08.2011 - 21:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von wupperskier » 28.10.2012 - 14:21

Auch am Arlberg gab es den ersten Wintereinbruch, allerdings hat es nicht soo viel geschneit wie in anderen Gebieten.

http://www.facebook.com/media/set/?set= ... 133&type=1


Die Skisaison soll am Freitag, den 30. November starten :)

Quelle: HP

Lg


msf
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 716
Registriert: 02.11.2008 - 13:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

ST Anton 2012/2013

Beitrag von msf » 26.11.2012 - 13:44

St Anton verschiebt aufgrund der aktuellen Schneelage den Saisonberginn bis auf weiteres geplant war das kommende Wochenende :(

Threads zusammengeführt, bitte in Zukunft erst gucken ob es schon einen gibt und wenn nicht, dann erst einen Neuen eröffnen. Danke!

snowflat, Mod

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5154
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Kontaktdaten:

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von Arlbergfan » 27.11.2012 - 12:10

Ich find die Absprache mit den Partnerbetrieben mal wieder genial! Heute bekomme ich vom Freizeitticket den Newsletter mit folgendem Text:
ST. ANTON Ski Opening mit XXL-Programm

St. Anton Ski Open mit XXL-Programm fuer Sport- und Musikfans von 30.11. – 02.12.2012

St. Anton am Arlberg startet in die Wintersaison 12/13. Am Freitag, 30. November ist es so weit: Nach 200 Tagen wintersportlicher Abstinenz nehmen die Bergbahnen und Lifte mit einer ordentlichen Party wieder den Betrieb auf. Das STANTON SKI OPEN Wochenende mit kostenlosem XXL Ski- und Snowboardtest, Musik-Kabarett und OE3-PistenBully ist Auftakt für eine traumhafte Wintersaison 2012/13!
Quelle: Newsletter Freizeitticket 27.11.2012

Wäre doch gelacht wenn auf Grund dieser Information am Freitag ein paar vor der Galzigbahn stehen würden und skifahren wollen...
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
tmueller
Moderator
Beiträge: 693
Registriert: 05.06.2004 - 21:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Basel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von tmueller » 27.11.2012 - 13:10

ORF Wetter macht Hoffnung:

Übermorgen, Donnerstag

In Nordtirol trüb und zuerst zeitweise Regen, der im Lauf des Tages immer mehr in Schneefall übergeht. Am Abend kann es überall schneien, die Mengen sind aber meist nicht allzu groß. Anders im Arlberggebiet: Hier kann es kräftig und anhaltend schneien.

tom03
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 284
Registriert: 11.04.2009 - 20:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bodensee (Dtld.)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von tom03 » 27.11.2012 - 20:33

Hi,
bin auch aus dem Sommerschlaf erwacht :-)

Auf www.skiarlberg.at steht:
Aufgrund der derzeitigen Situation und der Großwetterlage ist ein Ski-Saisonstart am kommenden Freitag, 30. November 2012, nicht möglich.
Je nach Wetterbericht bzw. Änderung der aktuellen Situation wird es Mitte/Ende dieser Woche weitere Informationen der Arlberger Bergbahnen zum geplanten Ski-Saisonstart geben.
Einem baldigen Saisonstart sehen wir, aufgrund der Wetterprognosen, optimistisch entgegen.
Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:
TEL +43 (0) 5446 2352-0
MAIL office@abbag.com
Skisaison 2011/12:
Lech, Zuers/Lech, Lech, Zürs/Lech (Weisser Ring Rennen),Laterns, Zürs/Lech, Zürs/Lech
Skisaison 2010/11:
St. Anton,Laterns, 4 Tage Brand, Lech, Pizol, St. Anton, Lech/Zürs, Lech/Zürs, Lech, Lech, Lech, Zürs/Lech, Zürs/Lech, Laterns,Zürs/Lech, Zürs
Skisaison 2009/10:
Laterns,Laterns,Mellau/Damüls,Zürs,Laterns,Bödele ,SkiWelt Wilder Kaiser,Steinplatte
Laax,Lech,Lech,Laterns,Lech/Zürs,Lech/Zürs,Laterns,Lech/Zürs,Silvretta Nova,Lech, Lech/Zürs, Lech.

TonyMontana
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 26.10.2011 - 23:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von TonyMontana » 28.11.2012 - 14:02

Irgendwie ist es jedes Jahr dasselbe. Eine Woche vor geplantem Opening überall noch grüne Wiese, aber trotzdem heisst es nächste
Woche gehts endlich los. Dann vier Tage vor Opening ganz plötzlich "Leider kann wetterbedingt das Opening nicht wie geplant stattfinden" :roll:
Wie kriegt Ischlg u. Gurgl es hin jedes Jahr zu dem geplanten Termin zu öffnen aber die Arlberger nicht ?
Kein Wunder, daß in der Vorsaison am Arlberg so gut wie nichts los... wer einmal weit im Voraus sich von den Schneekristall-Tarifen blenden lassen
und gebucht hat, um dann festzustellen, daß ihm als Alternative eine Busreise zum Gletscher angeboten wird, der hat das letzte Mal eine Unterkunft
am Arlberg gebucht... Da wundert es nicht, daß z.B. in Lech auch keine großartigen Openings mehr geplant werden
Summa summarum: Zwischen Arlberg und den übrigen Gebieten wie Sölden, Ischlg u. Gurgl ist doch noch ein erheblicher Klassenunterschied (meiner Meinung nach..)

Gruss, TonyM

gunnar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 01.02.2007 - 16:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von gunnar » 28.11.2012 - 14:37

TonyMontana hat geschrieben:....
Wie kriegt Ischlg u. Gurgl es hin jedes Jahr zu dem geplanten Termin zu öffnen aber die Arlberger nicht ?
... Gruss, TonyM
Hi Tony, das mit den Abage so kurz vorher ... da hast Du recht. Es ist ja schon eine ganze Weile absehbar das nichts an Schnee kommt geschweige den auch die Kanonen produktiv in Aktion gehen können.
Vielleicht gehts auch einfach dahin ..die Hoffnung stirbt zuletzt.
Wenn's sich auf dem Galzig fahren lässt findet das Opening statt ... unabhängig von einer fahrbaren Talabfahrt.

Unterschied Ischgl - St. Anton:
St. Anton hat eine ganz andere Geländestruktur. In Ischgl befinden sich sehr viele Pisten (die jetzt geöffneten) auf über 2000m und laufen z.B. auf der Idalp (auch um die 2000) zusammen. Hier hat es Sinn gemacht zu beschneien was geht.
Diese Möglichkeit bieten sich in St.Anton nicht. St. Anton ist aufgrund seiner Pistenlagen und großer Anzahl Freeridingpisten ein Naturschneegebiet. Wenn der Schnee ausbleibt und es zu warm zur Beschneiung ist dann hat man eben eine Situation wie aktuell. Ist ja auch nicht das erste Mal. Allerdings .... so wenig Schnee wie auch oben liegt ist schon a bisserl außergewöhnlich.


Gunnar


Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5154
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Kontaktdaten:

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von Arlbergfan » 28.11.2012 - 19:58

EIN FRANKE IM LÄNDLE

msf
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 716
Registriert: 02.11.2008 - 13:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von msf » 28.11.2012 - 21:58

TonyMontana hat geschrieben:so wenig Schnee wie auch oben liegt ist schon a bisserl außergewöhnlich.
So wie letzes Jahr :(

St Anton ist von der Höhenlage nicht mit Ischgl und Gurgl vergleichbar, Sie haben letzte Woche versucht zu beschneien aber es ging nicht es wurde viel zu Warm. Am Galzig hätte sicher nicht viel gefehlt für eine Öffnung aber das wars dann auch, Kapall fast Schneefrei und Schindlerkar einfach nur traurig anzuschaun. Aber jetzt wirds besser, gerade noch rechtzeitig :) Allerdings verstehe ich auch nicht dass die Beschneiungsanlagen nicht weiter ausgebaut werden weil eine Vollbeschneiung innerhalb von wenigen tagen wie in anderen Gebieten bereits üblich nach wie vor nicht möglich ist, wehe die Arlberger Schneefälle kommen einmal 4 Wochen später .....

gunnar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 01.02.2007 - 16:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von gunnar » 28.11.2012 - 23:32

msf hat geschrieben:
TonyMontana hat geschrieben:so wenig Schnee wie auch oben liegt ist schon a bisserl außergewöhnlich.
So wie letzes Jahr :(

St Anton ist von der Höhenlage nicht mit Ischgl und Gurgl vergleichbar, Sie haben letzte Woche versucht zu beschneien aber es ging nicht es wurde viel zu Warm. Am Galzig hätte sicher nicht viel gefehlt für eine Öffnung aber das wars dann auch, Kapall fast Schneefrei und Schindlerkar einfach nur traurig anzuschaun. Aber jetzt wirds besser, gerade noch rechtzeitig :) Allerdings verstehe ich auch nicht dass die Beschneiungsanlagen nicht weiter ausgebaut werden weil eine Vollbeschneiung innerhalb von wenigen tagen wie in anderen Gebieten bereits üblich nach wie vor nicht möglich ist, wehe die Arlberger Schneefälle kommen einmal 4 Wochen später .....
Ja, gleich wie im letzten Jahr. Allerdings lag auf dem Berg deutlich mehr Schnee als jetzt. Pünktlich zur verschobenen Saisoneröffnung kam dann ja auch der Schnee ins Tal. Die Beschneiungsanlagen auf St. Antoner Seite sind doch gut ausgebaut :? Im Grunde kann fast das ganze Skigebiet ... das sogenannte präparierte Gebiet beschneit werden. Was nicht oder nur punktuell Kunsttschnee abbekommt sind die Skirouten ( z.B. Mattun, Schindlerkar, ...)

Gunnar

Leute, der Schnee kommt und wenns aus der Kanone ist :D

msf
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 716
Registriert: 02.11.2008 - 13:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von msf » 29.11.2012 - 08:28

@ Gunnar: 28.11.2011 war es Grün bis oben ( siehe Bericht Zürs Lech ) . Gut ausgebaute Beschneiungsanlagen da gib ich Dir recht aber eben keine auf den neuesten Stand eine Vollbeschneiung in 3 bis 4 Tagen ist in Stanton bei weitem nicht möglich. Diese wurde bisher nicht gebraucht aber jetzt haben wir bereits den zweiten Winter in Folge wo der Saisonstart verschoben wurde das ist für den Arlberg welcher als Schneeloch bezeichnet wird nicht die beste Werbung nicht zuletzt das selbst Gebiete mit einer geringeren Höhenlage in Tirol mit Teilbetrieb schon geöffnet haben und am Arlberg keine einzige Piste brauchbar ist.

Mitleser
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 226
Registriert: 10.01.2011 - 14:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von Mitleser » 29.11.2012 - 11:01

msf hat geschrieben:@ Gunnar: 28.11.2011 war es Grün bis oben ( siehe Bericht Zürs Lech ) . Gut ausgebaute Beschneiungsanlagen da gib ich Dir recht aber eben keine auf den neuesten Stand eine Vollbeschneiung in 3 bis 4 Tagen ist in Stanton bei weitem nicht möglich. Diese wurde bisher nicht gebraucht aber jetzt haben wir bereits den zweiten Winter in Folge wo der Saisonstart verschoben wurde das ist für den Arlberg welcher als Schneeloch bezeichnet wird nicht die beste Werbung nicht zuletzt das selbst Gebiete mit einer geringeren Höhenlage in Tirol mit Teilbetrieb schon geöffnet haben und am Arlberg keine einzige Piste brauchbar ist.
Warum muss man ein Skigebiet vollbeschneien, das "normalerweise" 3-5m Schnee hat (oben) nur um einen frühen, nicht kostendeckenden Saisonstart zu ermöglichen roll:
Wer an den Arlberg fährt, möchte im Gelände fahren. Pisten kann ich auch wo anders :wink:

TonyMontana
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 26.10.2011 - 23:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von TonyMontana » 29.11.2012 - 12:59

Laut Homepage Ski-Arlberg

"Auf Grund der vorliegenden Wetterprognosen werden wir ab Donnerstag, 06.12.2012 den Betrieb aufnehmen."

Bei guten Bedingungen bis dahin können folgende Pistenbereiche geöffnet werden:

Osthang Einfahrt, Arlensattel –Steißbachtal – Zammermoos,

Talabfahrt Moos, Gampen- Stock-Zammermoos

und Gampen - Fang- Nasserein.


Na dann bin ich mal gespannt.... Bei Lech/Zürs gibts noch keine Ansage wann voraussichtlich geöffnet werden wird, geschweige denn welche Anlagen in Betrieb gehen.


msf
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 716
Registriert: 02.11.2008 - 13:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von msf » 29.11.2012 - 15:01

Mitleser hat geschrieben:Warum muss man ein Skigebiet vollbeschneien, das "normalerweise" 3-5m Schnee hat (oben) nur um einen frühen, nicht kostendeckenden Saisonstart zu ermöglichen roll:
Wer an den Arlberg fährt, möchte im Gelände fahren. Pisten kann ich auch wo anders
"normalerweise" aber eben nicht immer und die Tendenz geht ganz deutlich nach unten, leider. Nicht jeder der an den Arlberg fährt abseits der Piste also ich bin regelmäßig dort und wenn die von denen "paar" wo da neben der Piste fahren leben müssten wären Sie Pleite. Die nächste Frage wäre dann noch wie Du zu der Aussage kommst dass die im Dezember bei Vollbetrieb nicht kostendeckend arbeiten, hast Du da nähere Infos ?

TonyMontana
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 26.10.2011 - 23:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von TonyMontana » 29.11.2012 - 17:24

Das sehe ich genauso.
Nach der Logik von Mitleser bräuchte man am Arlberg weder Beschneiungsanlagen noch irgendwelche Pisten
Dann könnte man sich auch die Pistenraupen sparen :biggrin:

Benutzeravatar
Parson
Massada (5m)
Beiträge: 66
Registriert: 15.12.2010 - 10:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 67808 Steinbach am Donnersberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von Parson » 29.11.2012 - 19:47

Kann mich mal jemand kurz Aufklären über die Busverbindung St. Anton -> Zürs -> Lech.
Ich hab lediglich auf der stantonamarlberg Hompage eine kostenpflichtige Busverbindung Linie 92 gefunden.
Gibt´s den keinen normalen Skibus nach Zürs,Lech und zurück???

Ich habe auch schon hier im Forum gesucht nach Threads und bin irgendwie nicht schlauer geworden.

Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 952
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von markman » 29.11.2012 - 20:10

Parson hat geschrieben: Gibt´s den keinen normalen Skibus nach Zürs,Lech und zurück???
I
du meinst einen kostenlosen, dann musst Du erst nach Alpe Rauz, von dort beginnt und endet der Kostenlose Skibus nach Lech,

Gruß,
Markman
bislang 6x Ischgl, 13x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
Parson
Massada (5m)
Beiträge: 66
Registriert: 15.12.2010 - 10:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 67808 Steinbach am Donnersberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von Parson » 29.11.2012 - 22:05

Ah ok danke und mit wieviel Euro muss man ungefähr rechnen wenn man doch mit
dem kostenpflichtigem Bus hin und zurück fährt?

Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 952
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von markman » 30.11.2012 - 07:53

Parson hat geschrieben:Ah ok danke und mit wieviel Euro muss man ungefähr rechnen wenn man doch mit
dem kostenpflichtigem Bus hin und zurück fährt?
einfache Fahrt IMHO 5 oder 10 Euro.
bislang 6x Ischgl, 13x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis


Siebengebirgler
Massada (5m)
Beiträge: 14
Registriert: 11.11.2012 - 12:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von Siebengebirgler » 30.11.2012 - 09:48

Ich muss ja doch wieder schmunzeln, dass gefühlt zum 1000. Mal das Thema Busverbindung Rauz - Zürs thematisiert wird.
Zum einen sollten die Tourismusverbände St. Anton bzw. Lech/Zürs mal ihre Strategie bzgl. Gästeinformation überdenken, zum anderen sollten sich die User des Forums doch mal überlegen, um welches Thema es hier geht...

Gut, nun zu meiner Frage: Hat jemand aktuelle Informationen bzgl. der Neuschneemengen vor Ort? Vielleicht war ja jemand auf Skitour und kann mal berichten, was nun tatsächlich am 29.11./30.11. an Neuschnee gefallen ist.

Und zum Schluss noch ein Kommentar zum Vergleich vom Arlberg mit Ischgl. Auch das kann ich mittlerweile nicht mehr hören. Wer Spaß hat in der Vorsaison auf Schneebändern ins Tal zu fahren, der soll doch ruhig nach Ischgl fahren. Das mache ich auch... Aber der Arlberg mit Neuschnee ist einfach unvergleichlich... Diese Variantenmöglichkeiten sind in den Nordalpen m.E. unerreicht.
In 2013/2014: 8 x Ischgl; 3 x Zermatt; 6 x Belalp; 1 x Saas Fee

Benutzeravatar
tmueller
Moderator
Beiträge: 693
Registriert: 05.06.2004 - 21:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Basel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von tmueller » 30.11.2012 - 09:49

Wenn es zu wenig Schnee hat um nach Alpe Rauz zu kommen, ist der normale Bus für Skifahrer gratis. War zumindest letzten Dezember so. Bin damals gratis von Zürs nach St, Christoph gefahren.

gunnar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 01.02.2007 - 16:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von gunnar » 03.12.2012 - 13:38

msf hat geschrieben:
Mitleser hat geschrieben:Warum muss man ein Skigebiet vollbeschneien, das "normalerweise" 3-5m Schnee hat (oben) nur um einen frühen, nicht kostendeckenden Saisonstart zu ermöglichen roll:
Wer an den Arlberg fährt, möchte im Gelände fahren. Pisten kann ich auch wo anders
"normalerweise" aber eben nicht immer und die Tendenz geht ganz deutlich nach unten, leider. Nicht jeder der an den Arlberg fährt abseits der Piste also ich bin regelmäßig dort und wenn die von denen "paar" wo da neben der Piste fahren leben müssten wären Sie Pleite. Die nächste Frage wäre dann noch wie Du zu der Aussage kommst dass die im Dezember bei Vollbetrieb nicht kostendeckend arbeiten, hast Du da nähere Infos ?

wer vielleicht weniger umsatz machen würde sind die hütten :) ... einen skipass brauchen wohl alle ...auch die freerider (in der regel)
Zudem kommt ja eines hinzu... viele "Pistenfahrer" sind mit den Pisten in St. Anton schon etwas überfordert :o Wenn da überall nur schmale weiße Bänder wären ... da wäre der Heli ja nur am Fliegen
Nein...St.Anton ist anders als Ischgl und das ist gut so.

Ein frühes Öffnen ist ein Stück Werbung und mittlerweile eigentlich Zwang. St.Anton hat schon immer Ende November/Anfang Dezember . das in früherer Zeit sogar ohne Kunstschnee, den Skibetrieb aufgenommen.
Und das in "alten Zeiten" wie auch aktuell ohne übermäßiges Eventgehabe. Das Beschneien alleinig in den oberen Pistenregionen macht, wenn die Wetterlage nicht paßt, keinenSinn. Galzig alleinig ... ja, wenn es kalt genug ist.
Wie sollten in St. Anton beschneit werden wenn die Nullgradgrenze deutlich über 2000m lag? Es ist mit Ischgl diebezüglich nicht vergleichbar ...da hat es nun mal viele Pisten zusammnehängend über 2000m. Die Talabfahrt war ja zur Eröffnung auch nicht möglich.

Zudem ... jetzt hat es in Stäänton ja Schnee und die Kanonen laufen.
So besonders viel Neuschnee dürfte es jedoch noch nicht hingeworfen haben. Galzig/Vallugagebiet da wird schon was runtergekommen sein. Rendl dürfte noch nicht viel abbekommen haben und auch am Kapall /Gampen wird es eher mäßig sein.
Es komm die nächsten Tage ja noch was nach . Dienstag vielleicht sogar einen richtigen btzen von diesem weißen Zeug :) .

gunnar

gunnar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 01.02.2007 - 16:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von gunnar » 05.12.2012 - 14:30

hi

104 cm Schnee am Galzig

http://www.arlbergerbergbahnen.com/

Das sollte für den Anfang doch erst mal reichen :)

Viel Spaß all denen die die esrten Schwünge in Stäänton ziehen werden


gunnar

Benutzeravatar
bartman
Massada (5m)
Beiträge: 68
Registriert: 10.11.2009 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wehingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von bartman » 05.12.2012 - 15:59

Kann man eigentlich bis zum 14.12.12 mit der Öffnung des kompletten Gebietes rechnen? Am Schnee sollte es ja nimmer liegen, oder?

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: St Anton-St Christoph-Stuben

Beitrag von Foto-Irrer » 05.12.2012 - 16:16

die Postbusse fahren von Rauz bis St. Anton kulanterweise sogar gratis, wenn das Steißbachtal bei Nebel oder Wind einem zu heikel wird, um hier mal OT zu bleiben. Die werden da mit dem TVB sicher irgendeine mündliche oder schriftliche Vereinbarung haben.
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2012/2013“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste