ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Archiv aus der Saison 2012 / 2013 "wie war der Winter?"
bis 19.09.2013

Forumsregeln
Gesperrt
Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7614
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 06.12.2012 - 00:58

@atomicteam

Da ich diesen Dezember ausnahmsweise nicht in Z bin hab ich nicht so genau aufgepasst, aber der Grund für die Nichtöffnung einiger Pisten ist wohl eine Mischung verschiedener Gründe.
Es war fürs Einschneien in Talnähe lange wohl zu warm.
Furgg - Furi und das Schwarzseegebiet sind lawinengefährdet. Bei dem vielen Neuschnee völlig klar dass die geschlossen sind.


Raptor311
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 313
Registriert: 03.12.2012 - 13:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Raptor311 » 06.12.2012 - 10:08

Danke Fab für die Erklärungen. Auch ich liebe das Zermatter Skigebiet über alles, aber ich war letztes Jahr im Dezember recht enttäuscht, wie wenig offen war.
Und dieses Jahr finde ich es auch wenig.
Man wirbt mit 200 Pistenkilometer, aber davon sind die meisten in Italien.
Gornergrat ist eher für Anfänger geeignet, bleibt das wunderschöne Rothorn.

Jetzt mit dem vielen Schnee muss doch Patrullarve und das Stockhorn geöffnet weden, ja sogar die Talabfahrten und die Piste Riffelberg bis Furi.

Oder sehe ich das falsch, Ischgl hat zum Beispiel knapp 80 % aller Pisten bereits geöffnet, und das bei geringeer Höhenlage.

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7614
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 06.12.2012 - 10:58

Raptor311 hat geschrieben:Jetzt mit dem vielen Schnee muss doch Patrullarve und das Stockhorn geöffnet weden, ja sogar die Talabfahrten und die Piste Riffelberg bis Furi.

Oder sehe ich das falsch, Ischgl hat zum Beispiel knapp 80 % aller Pisten bereits geöffnet, und das bei geringeer Höhenlage.
Seit 1985 war ich 22 X im Dezember in Z. Viel mehr ist in der 1. Dezemberwoche normalerweise nicht auf. Schusspiste - Garten sind sogar ungewöhnlich früh auf. Schwarzsee (Weisse Perle, Aroleid, Furggweg) ist normalerweise auf. Die Talbfahrt von Furi auch.Siehe 2 posts vorher. (Wärme)

Rothorn: Wärs kälter gewesen, wär Sunegga-Patrullarve auf. Schneehuhn u. Kumme sind sicher auch in den Startlöchern (Lawinengefahr)
National braucht immer, da es wg. der Steilheit bei der Beschneiung endlos Wasser schluckt.
Stockhorn hat vor Januar nie auf. Für diese hochgelegenen Geröllhalden liegt noch keineswegs genug Schnee.

Raptor311
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 313
Registriert: 03.12.2012 - 13:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Raptor311 » 06.12.2012 - 11:57

Danke Fab....also glaubst Du, daß Zermatt den Dezmber Urlaubern am herzen liegt und man etwas für sie tut oder schauen sie nur auf Weihnachten und dnach (Hauptsaison). Was ich vermute...

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7614
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 06.12.2012 - 13:24

Im Fokus ist glasklar die Hauptsaison ab Weihnachten. Es wird auch konsequent grundbeschneit und dann geöffnet. Habs mir auch oft umgekehrt gewünscht :D Kann aber die Entscheidung nachvollziehen. Wenn du die Dezemberbilder meines Berichtes anschaust, dann siehst du an den leeren Pisten, dass der Vorsaisonsskifahrer auf seine Kosten kommt. Nach Ablauf der 1. Dezemberwoche sind meist um die 200 Pistenkm. von 360 möglichen Km. auf.

Niederschlagspause

Bild

Raptor311
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 313
Registriert: 03.12.2012 - 13:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Raptor311 » 06.12.2012 - 15:31

frische Infos aus Zermatt:

"Nach Rücksprache mit unserem Pistendienst habe ich folgende Informationen gekriegt: Im Gebiet Rothorn wird ab morgen Fluhalp geöffnet und am Wochenende der Patrullarve mit den beiden Pisten Brunnjeschbord und Tuftern, die Talabfahrt bleibt weiterhin geschlossen.

Im Gebiet Gornergrat werden die Pisten bis nach Furi geöffnet, die Piste Furi-Zum See-Blatten - Zermatt geht voraussichtlich auf.

Die Talabfahrt von Trockener Steg via Schwarzsee - weisse Perle sind alle bemüht zu öffnen, doch kann ich Ihnen das zum jetzigen Zeitpunkt nicht garantieren."

beruhigt mich etwas...schön wäre halt noch Furgg- Furi...auf die habe ich mich extrem gefreut und Talabfahrt von Sunnega.
Keine Ahnung, was da das Problem ist.

Raptor311
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 313
Registriert: 03.12.2012 - 13:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Raptor311 » 06.12.2012 - 15:43

die "white hare"...ist ja eine wunderschöne Piste...ich dachte immer es seine dort keine Wiederholungsfahrten möglich.

Aber täuscht da der Pistenplan, wenn ich von Gant bis zum Hohtälli fahre...und dann die white hare...und dann nach Gant wieder abbiege ?
Oder muss ich da einige Meter begauf wandern :-)


gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1457
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von gfm49 » 06.12.2012 - 16:54

Raptor311 hat geschrieben:wenn ich von Gant bis zum Hohtälli fahre...und dann die white hare...und dann nach Gant wieder abbiege ?
natürlich geht das! Es sind halt ein paar kurze Zieher drin, was manche nicht mögen (nach Abzweig Mittelritz und von Grünsee nach Gant) - ich finde das eine der schönsten Strecken von Z (auch gerade den unteren Zieher durch die wunderschönen alten Arven), zumal man in Grünsee gut einkehren kann.

Benutzeravatar
Bumps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 394
Registriert: 20.10.2005 - 16:38
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Bumps » 06.12.2012 - 17:53

Raptor311 hat geschrieben:"Nach Rücksprache mit unserem Pistendienst habe ich folgende Informationen gekriegt: Im Gebiet Rothorn wird ab morgen Fluhalp geöffnet und am Wochenende der Patrullarve mit den beiden Pisten Brunnjeschbord und Tuftern, die Talabfahrt bleibt weiterhin geschlossen.
Genau nach Schema "F" wobei Tuftern eher früh dran ist, da hat der Schnee geholfen (vgl. Vorjahre)
Raptor311 hat geschrieben:Im Gebiet Gornergrat werden die Pisten bis nach Furi geöffnet, die Piste Furi-Zum See-Blatten - Zermatt geht voraussichtlich auf.
Eher eine Woche zu früh, selbst bei besseren Temperaturen zum Beschneien war Riffelberg Furi eher ein Kandidat für den 3. Advent, Talabfahrt Furi ist OK, da hat wohl auch die Meldung "Talabfahrt offen" eine Rolle gespielt und die geht mit Naturschnee einigermassen vorzubereiten.
Raptor311 hat geschrieben:Die Talabfahrt von Trockener Steg via Schwarzsee - weisse Perle sind alle bemüht zu öffnen, doch kann ich Ihnen das zum jetzigen Zeitpunkt nicht garantieren."
Hat einige heikle Stellen / Lawinen und ausserdem ist's ne windige Ecke, könnte mir angesichts der Schneefälle schon vorstellen, dass sie im Moment die Piste schlicht suchen und ausbuddeln müssen :rolleyes: die war ja schon vor dem Schnee einigermassen vorbereitet... Wäre eigentlich ein Kandidat für's Wochenende, hat hohe Prio wegen Rückfahrt ab TS, vor allem weil um den 8.12. ein "volles Wochenende" ist, Kath. Feiertag, wenn nicht offen, dann hat's schon seine Gründe...
Raptor311 hat geschrieben:beruhigt mich etwas...schön wäre halt noch Furgg- Furi...auf die habe ich mich extrem gefreut und Talabfahrt von Sunnega.
Keine Ahnung, was da das Problem ist.
Furgg Furi ist immer spät, obwohl sie manchmal schon gut aussieht, warum kann ich nur spekulieren, dieses Jahr jedoch kommt die Lawinengefahr hinzu,, da drin muss man erst mal arbeiten können...
Patrulave Tal ist denke ich ne Ökonomische Entscheidung, wo liegt der Mehrwert? Wenn ich mit den vorhandenen Mitarbeitern Tuftern öffnen kann oder Talabfahrt, dann ist die Entscheidung klar..., die Piste ist auch kein Verlust, wer vermisst am Ende des Tages schon den RIedweg?

Alle die jetzt ausrufen, dass es doch Schnee hat und warum öffnen die nicht, sollten mal eine Woche zurückdenken. Vor einer Woche sah es zwar über 2500m einigermassen lecker aus, darunter aber sei auf die Bilder von WSO (Links weiter vorne im Thread verwiesen) :surprised: :surprised: :surprised:
Das sah furchtbar aus, nach mehr als einer Woche Rückstand bei der Beschneiung. Wenn also jetzt Pisten aufgehen, bei denen die Grundbeschneiung vor einer Woche praktisch noch nicht möglich war (Furi Tal, Tuftern, Weisse Perle unten, Riffeberg - Furi mindestens im Bereich ab Landtunnel runter), dann spricht das doch eher für vorwärts machen denn für pennen.
Angesichts des Wetters seit der Schneefall eingesetzt hat und seit es kalt genug ist, muss man bedenken, um eine Piste zu öffnen muss man
a) dahin kommen (Lawinen / Wind)
b) es geht besser, wenn man was sieht, da hieng doch einiges im Nebel letzte Woche
c) der Schnee muss reichen, nicht jeder Hang in Z ist vergleichbar mit einer Wiese auf der Idalpe, schaut da mal im Sommer vorbei...
d) Man muss die Piste BAUEN, d.h. den Schnee verteilen, ggf. mit Schnee modellieren, fest walzen, etc.
e) Man muss markierungen und Sicherungen anbringen z.B. Furi - Tal hat da ein paar Stellen wo ich dankbar bin für stabile Netze, von Furgg Furi reden wir mal nicht
f) Was einige hier vergessen, man muss das mit derselben Crew tun, wie den Unterhalt im Winter generell, aber das ist mehr Aufwand als eine fertige Piste am Abend wieder vorzubereiten, möglicherweise muss man sich entscheiden, was man zuerst macht und was später
Alles, was jetzt zusätzlich kommt, konnte erst seit einer Woche zuverlässig bearbeitet werden, das sollte man auch bedenken, klar hat jeder andere Präferenzen, was zuerst kommen sollte, aber die folgen zumindest einem konistenten Plan und darauf kann man sich einstellen....
Schöne Pisten sind GELB!

Benutzeravatar
Bumps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 394
Registriert: 20.10.2005 - 16:38
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Bumps » 06.12.2012 - 18:38

Nach dem generellen Rundunmschlag zuvor noch einige Bemerkungen zu einzelnen Posts:
@atomicteam
Ich kann Deine Enttäuschung verstehen, aber als Du angereist bist hatte das offen, was möglich und zu erwarten war. Dann hat Dich das Wetter hart getroffen, selbst im Februar, bei besten Schneeverhältnissen, hättest Du bei dieser Wetterlage (Schnee + Wind) im Verhältnis kaum mehr möglichkeiten gehabt. Klar, wenn von "wenig" nur 40% offen ist ist das enttäuschend im Vergeich zu 40% von allem, aber es war ja nicht mal möglich die zuvor offenen Pisten freizugeben,,,, Sch....Wetter :!:

Jetzt Pisten Öffnen und Kunstschnee machen später? Eine theoretische Option, aber ich möchte nicht wissen, was jemand sagt, der 80% des Tages im Schneekanonen-Nebel Skifährt, das macht auch keinen Spass :evil: Auf wen sollen die's denn schneien lassen :?: Auf die Weihnachtsgäste, die 1000CHF / Nacht zahlen, oder die treuen Stammkunden im Januar :?: :?: :?: Nee, erst das Schneedepot, dann die Piste, dann der Gast, alles ander führt zu mehr Ärger....
Nicht vergessen, in Z ist fast jede Piste beschneit, d.h. alles, was man heute öffnet, ohne ausreichende Beschneiung muss auf dem Kopf der Gäste beschneit werden...

@Raptor311
Ja 200km ist Marketing, wenn es nicht windet, kannst Du 200km nutzen, ansonsten nur Z, klappern gehört zum Handwerk, davon kann man halten was man will, Fakt ist, im Gesamtverbund sind die Pisten offen, im Gesamtverbund hat C mehr flache Wiesen als Z und vielleicht auch ne andere Strategie, wenn man dagegen auf Z angewiesen ist, dann muss man das halt richtig filtern, für mich zählt nicht, was an Km offen ist, sondern was genau in Z geht und ob für mich genau das Angebot ausreicht oder nicht....
Und ja, die Dez-Skifahrer liegen denen am "kleinen" Herzen, man könnte nämlich auch sagen, wir öffnen am 4. Advent :!: :!: , davor haben wir den Gletscher und ein paar Pisten darum herum offen, sonst nix, nix GGB, nix Rothorn :!: :!: :!:
Wäre aufgrund der Frequenzen nachvollziebar (vgl. Fab's Berichte), aber man macht dennoch auf, z.B. eine SSB, eine Kombi, eine LSB für 2 langweilige Pisten am Rothorn, nur dass man dabei das Hauptgeschäft nicht aus den Augen verliert, und das ist Feb - April
Im Dezember kann man immer kurzfristig buchen und dorthin gehen, wo das Angebot passt, egeal ob Ischgl oder Z, möglicherweise folgen beide anderen Konzepten, wer gewinnt hängt stark vom ersten Schnee ab.... aber keiner gewinnt oder stirbt am Dezember Geschäft...

ach ja, zw. Hohtäli und Gant kann man via White Hare Kreise drehen bis einem schwindlig wird, ich weiss nur nicht, welchem Fetisch man da haben muss, um das spassig zu finden. 8O Im Ernst, das geht aber ich würde WH nicht als typische Beschäftigungspiste sehen eher als schöne Verbindungs-Variante zwischen Teilgebieten mit immerhin kanpp 1000m Höhendifferenz...
Schöne Pisten sind GELB!

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 13418
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 1040 Mal
Danksagung erhalten: 4426 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von ski-chrigel » 06.12.2012 - 19:00

Schön, Bumps, wenn Du so Fan von Zermatt bist und für sie eine Lanze brichst und Deine Finger fast wund schreibst :)... ich für mich entscheide mich im Dezember regelmässig lieber für Ischgl, eben weil da schon praktisch alles offen ist. Jedes Jahr! Und auch bei halbleeren Pisten. Nach Zermatt komme ich auch immer gerne (siehe Signatur), aber eben erst dann, wenn die Quantität der offenen Anlagen und Pisten dem hohen Ticket-Preis auch entspricht (mal abgesehen von den eh massiv höheren Nebenkosten). Alles zu seiner Zeit :)
By the way: auch in Ischgl sind nicht alles Wiesen... im Gegenteil!
2020/21:29Tg:8xH’tux,4xSFee,3xDavos,3xTitlis,3xA’matt,2xZermatt,2xSölden,2xEngadin,1xPitz,1xKauni
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSöld,je6x3V,Enga,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEng,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSöld,je1-3xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

NeusserGletscher
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2677
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 06.12.2012 - 20:07

Hallo,

heute wars ein genialer Tag. Ab 10:30 riss die Wolkendecke auf und die Sonne schien bis zum Untergang :mrgreen:

200 Pistenkilometer? Naja, wenn man jede breitere Piste doppelt und dreifach rechnet. Realistisch betrachtet dürfte Zermatt incl. Italien auf 150 km kommen. Wenn denn alles aufhat. Ich bin nicht der einzige, der sich drüber wundert, warum beispielsweise die weisse Perle noch nicht offen ist. Dabei ist sie praktisch schon fertig präpariert. Schneedepots auf der Piste mögen ja der Grund für die eine oder andere verspätete Öffnung einer Talabfahrt sein. Aber kann man so ein Schneedepot nicht auch abseits der Piste anlegen? Angesichts der momentanen widrigen Witterungsbedingungen würde ich da etwas mehr Flexibilität erwarten. Fürs Wetter können die Bergbahnen nun mal nicht und Sicherheit geht nunmal auch vor. Aber mehr als jetzt sollte mit ein wenig guten Willen auch möglich sein. Denn Weihnachten hin oder her, seit 1. Dezember gilt der volle Tarif und dann darf ich als Gast auch die volle Leistung erwarten.

Die Informationspolitik ist auch ausbaufähig. Abends sind alle bereits geöffneten Anlagen und Pisten grün, am nächsten Tag kurz vor Öffnung ist dann vieles orange oder rot. Schon mal was von Wind- und Wettervorhersage gehört? Wer kurzfristig plant, der kann sich auf solche Informationen nicht verlassen.

Im Moment habe ich eigentlich nur 3 Wünsche: Mehr Sonne, weniger Wind und mehr Pisten :wink:
Lieber Frei statt Bayern :wink:

atomicteam
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 20.09.2010 - 23:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von atomicteam » 06.12.2012 - 22:29

Bumps hat geschrieben:Nach dem generellen Rundunmschlag zuvor noch einige Bemerkungen zu einzelnen Posts:
@atomicteam
Ich kann Deine Enttäuschung verstehen, aber als Du angereist bist hatte das offen, was möglich und zu erwarten war. Dann hat Dich das Wetter hart getroffen, selbst im Februar, bei besten Schneeverhältnissen, hättest Du bei dieser Wetterlage (Schnee + Wind) im Verhältnis kaum mehr möglichkeiten gehabt. Klar, wenn von "wenig" nur 40% offen ist ist das enttäuschend im Vergeich zu 40% von allem, aber es war ja nicht mal möglich die zuvor offenen Pisten freizugeben,,,, Sch....Wetter :!:

Jetzt Pisten Öffnen und Kunstschnee machen später? Eine theoretische Option, aber ich möchte nicht wissen, was jemand sagt, der 80% des Tages im Schneekanonen-Nebel Skifährt, das macht auch keinen Spass :evil: Auf wen sollen die's denn schneien lassen :?: Auf die Weihnachtsgäste, die 1000CHF / Nacht zahlen, oder die treuen Stammkunden im Januar :?: :?: :?: Nee, erst das Schneedepot, dann die Piste, dann der Gast, alles ander führt zu mehr Ärger....
Nicht vergessen, in Z ist fast jede Piste beschneit, d.h. alles, was man heute öffnet, ohne ausreichende Beschneiung muss auf dem Kopf der Gäste beschneit werden...

@Raptor311
Ja 200km ist Marketing, wenn es nicht windet, kannst Du 200km nutzen, ansonsten nur Z, klappern gehört zum Handwerk, davon kann man halten was man will, Fakt ist, im Gesamtverbund sind die Pisten offen, im Gesamtverbund hat C mehr flache Wiesen als Z und vielleicht auch ne andere Strategie, wenn man dagegen auf Z angewiesen ist, dann muss man das halt richtig filtern, für mich zählt nicht, was an Km offen ist, sondern was genau in Z geht und ob für mich genau das Angebot ausreicht oder nicht....
Und ja, die Dez-Skifahrer liegen denen am "kleinen" Herzen, man könnte nämlich auch sagen, wir öffnen am 4. Advent :!: :!: , davor haben wir den Gletscher und ein paar Pisten darum herum offen, sonst nix, nix GGB, nix Rothorn :!: :!: :!:
Wäre aufgrund der Frequenzen nachvollziebar (vgl. Fab's Berichte), aber man macht dennoch auf, z.B. eine SSB, eine Kombi, eine LSB für 2 langweilige Pisten am Rothorn, nur dass man dabei das Hauptgeschäft nicht aus den Augen verliert, und das ist Feb - April
Im Dezember kann man immer kurzfristig buchen und dorthin gehen, wo das Angebot passt, egeal ob Ischgl oder Z, möglicherweise folgen beide anderen Konzepten, wer gewinnt hängt stark vom ersten Schnee ab.... aber keiner gewinnt oder stirbt am Dezember Geschäft...

ach ja, zw. Hohtäli und Gant kann man via White Hare Kreise drehen bis einem schwindlig wird, ich weiss nur nicht, welchem Fetisch man da haben muss, um das spassig zu finden. 8O Im Ernst, das geht aber ich würde WH nicht als typische Beschäftigungspiste sehen eher als schöne Verbindungs-Variante zwischen Teilgebieten mit immerhin kanpp 1000m Höhendifferenz...
Hallo Bumps,

ich bin nicht einverstanden mit deine Erklärung weil:

1) ich bin ein Gast wie die andere Gäste die in Weihnachten Zeit kommen und 1000 chf pro nachte zahlen. Ich zahle auch 423 chf pro 6 tagen. Ist nicht genug um mit so viel schnee pisten bearbeiten? und dann offen? Also warum nicht ein reduziert skipass anbieten??????
2) Zum Beispiel heute war ich am Gornergrat Gebiet und warum preparieren nicht alle pisten???? Schnee ist genug und diese Gebiet ist nicht schwierig, meisten blaue pisten, und wenn nicht genug schnee in Piste gibst, können mit Bully irgendwo nehmen.
3)Kunstschnee können auch am Abend und während die Nacht oder am Morgen fruh machen!!! Und diese Liebe Gäste die 1000 chf pro nacht zahlen müssen nicht in kunstschnee nebel fahren.
4) Ich bin immer entauscht. Im Oesterreich machen andere politik und pisten sind sehr gut preparierte und Dolomiten auch!!!
5) Wann ich entscheidt habe in Zermatt zu fahren, ich habe gedacht schnee qualität ist sicher besser für die hochste Gebiete, ja ich hätte gedacht nach Italien skifahren, aber wetter niemand kann wechseln, zum glück!! Naechste mal vielleicht in Dezember wird in Cervinia fahren oder im Oesterreich. und Zermatt besser andere Zeit.
..........aber man kann nichts wechseln.......
naechste Mal weisse ich schon.

Danke Bumps für deine Meinung.

Ciao


Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 801
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von eMGee » 07.12.2012 - 07:54

Wieso, weshalb, warum...

Wenn ihr genau wissen wollt, warum Piste xy noch nicht geöffnet hat dann wendet euch doch am besten an die Zermatt Bergbahnen?!
Bumps und Fab versuchen hier das eine oder andere zu erklären und das machen sie auch sehr schlüssig und nicht um das Skigebiet in Schutz zu nehmen.
Z fährt neben diesen Punkten halt eine gewisse Strategie, wie man die nun findet bleibt jedem selbst überlassen. Dem einen oder anderen kann man hier im Forum diverse Berichte nur wärmstens empfehlen dann würdet ihr sehen, wie das Dezemberangebot in Z normalerweise aussieht.
Wer sich dann 300km Piste wünscht ist in der Vorweihnachtszeit dort vermutlich falsch!
Ermässigte Skipreise zu der Zeit? Ja, fände ich auch angebracht. Aber...
- ich weiß vorher dass es diese nicht gibt
- kann mich bei den Bergbahnen beschweren, bringt vermutlich nichts
- meide Zermatt deswegen
- fahre erst im Frühjahr, wenn alles offen hat

NeusserGletscher
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2677
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 07.12.2012 - 08:49

Anstelle einer Beschwerde bei einem Angestellten der Bergbahnen ist wohl ein deutliches Wort gegenüber dem Hotelier oder Vermieter erfolgversprechender. Der lebt nämlich von den Gästen, die zum Skifahren kommen. Einem Einheimischen werden die Verantwortlichen der Bergbahnen eher Gehör schenken als einem Touri.

Ich hatte übrigens nicht erwartet, dass Z bereits zu Saisonstart komplett offen hat. Aber ich hatte erwartet, dass wenigstens alle Pisten offen haben, die über eine ausreichende Schneegrundlage verfügen. Und das ist nicht der Fall. Nun, aus Erfahrung wird man klug. Wenn ich mir allerdings aktuell den Plan von Samnaun / Ischgl ansehe dann ist dort vielleicht auch gerade einmal 1/3 der Pisten offen. Nun ja, immerhin mehr als nur 1/10.

Für mich gabs übrigens keine wirkliche Alternative, da ich meinen Urlaub bis zum Jahresende nehmen musste. Aufgrund des warmen Novembers und der Höhenlage von Z hatte ich mir hier noch die grössten Chancen auf offene Pisten ausgerechnet.

Warten wir mal ab, was die kommende Woche bringt. Ändern kann ichs in dieser Saison eh nicht mehr.
Lieber Frei statt Bayern :wink:

Benutzeravatar
3303
Eiger (3970m)
Beiträge: 4065
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von 3303 » 07.12.2012 - 09:06

NeusserGletscher hat geschrieben:....
Ich hatte übrigens nicht erwartet, dass Z bereits zu Saisonstart komplett offen hat. Aber ich hatte erwartet, dass wenigstens alle Pisten offen haben, die über eine ausreichende Schneegrundlage verfügen. ....
Ich weiß nicht genau, wie Z es macht - aber ich habe die Entwicklung durch den Kunstschnee nun auch weit über 20 Jahre mitverfolgt (in der Schweiz).
Generell wird durch die Beschneiung das Pistenangebot in der Vorsaison schlechter, da ständig Pisten mit ausreichend Schnee geschlossen bleiben, um sie noch einzuschneien und danach tagelang zu präparieren. Manchmal passiert das sogar über Wochen, weil die Kanonen oder Lanzen noch anderweitig eingesetzt werden. Ohne Kunstschnee ist/war viel schneller offen, wenn der schnee da war.
Dabei geht mir persönlich es explizit nicht darum, dass die Bahnen Pisten aus Schneemangel nicht öffnen können sondern einzig darum, dass Pisten, die genug Schnee haben, geschlossen bleiben.
Mich als Gast interessieren da Erklärungen (auch wenn sie aus Sicht der Bahnen logisch erscheinen) nicht, denn ich wäge ja einfach ab, wie interessant für mich das Angebot ist. Meine Konsequenz ist dann einfach, die Gebiete, die so handeln in den entsprechenden Zeiten zu meiden. Besonders, wenn dann noch der volle Preis für die Tageskarte verlangt wird.
Klar, die Bahnen können sich so organisieren, wie sie es für richtig halten. Falls deswegen die Gästezahlen aber hinter den Erwartungen zurückbleiben, müssen sie aber dann eben diese Konsequenzen tragen.

Rüganer
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2966
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 803 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Rüganer » 07.12.2012 - 10:05

NeusserGletscher hat geschrieben:Hallo,


200 Pistenkilometer? Naja, wenn man jede breitere Piste doppelt und dreifach rechnet. Realistisch betrachtet dürfte Zermatt incl. Italien auf 150 km kommen. Wenn denn alles aufhat.
Da hat sich mal jemand die Mühe gemacht und nachgemessen:
Z hat 150 km, Cervinia-Valt. 52 km in real :wink:
http://www.skiraware.de/Ski/AdalbertQ/D ... engen.html

Ansonsten bitte bei dem ganzen Gemecker nicht vergessen:
Das Skigebiet in Z liegt mal eben bis zu 1000 m höher als z. B. Ischgl und ist ja auch von den Entfernungen ja mal überhaupt nicht zu vergleichen mit dem kompakten Ischgl.
Und das Hochgebirgserlebnis war mir den Skipasspreis immer wert.
Aber wenn man nicht nach Italien rüberkommt, fehlt schon was , eben die Genusspisten.
Talabfahrten nach C sind ein einziger Carvingrausch.

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7614
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 07.12.2012 - 10:13

NeusserGletscher hat geschrieben:........ Wenn ich mir allerdings aktuell den Plan von Samnaun / Ischgl ansehe dann ist dort vielleicht auch gerade einmal 1/3 der Pisten offen. Nun ja, immerhin mehr als nur 1/10........
Sturm, Lawinen etc. ist Pech - sonst wäre deutlich mehr Piste offen. Nix mit 10%. Nach dem heutigen Schneefall wer ich morgen o. übermorgen die Statuskarte posten. Wetter soll ja deutlich besser werden. Dann ist sicher viel mehr auf.
Ansonsten ist es so wie 3303 u. Bumps schtreiben.

Die 150km von "skiraware" sind total unrealistisch. Da müsste von den regulären Pisten fast alles auf sein.

Benutzeravatar
Bumps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 394
Registriert: 20.10.2005 - 16:38
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Bumps » 07.12.2012 - 10:14

NeusserGletscher hat geschrieben:...
Warten wir mal ab, was die kommende Woche bringt. Ändern kann ichs in dieser Saison eh nicht mehr.
Die Infos, die Raptor311 aus Z weitergegeben hat, scheinen einigermassen plausibel, damit ist die Verbindung in jeder Richtung mit Ski möglich, es ist eigentlich das offen, was man Mitte Dezember & aufgrund der Vorjahres-Erfahrungen erwarten kann.
Dank der Schneelage könnten sie wohl im Laufe der Woche noch das eine oder andere Detail öffnen. Vom Gelände her vorstellbar wäre z.B. Staffelalp, Eisfluh, eine weitere Talabfahrt vielleicht auch Kumme (bis Lift) oder Balmbrunnen aber mehr wahrscheinlich nicht und diese ändern die Qualität des Angebots nicht extrem

Stockhorn & Hörnli bleiben fahrplamässig zu,
Weitere Pisten wie National, Tufternkumme oder Furgg Furi verlaufen in Gelände, das mehr Schnee als heute braucht, wer z.B. National aus der Zeit vor Kunstschnee kennt, weiss bescheid.
White Hare ist für mich eine Wundertüte, kommt oft spät obwohl es optisch gut ausschaut :?: :?: :?:
die Gelben sind eine Frage der Schneehöhe und Lawinensituation, da könnte bei gutem Wetter noch was gehen..., zumindest inoffiziell, aber aufpassen, Lawinen

Zusammen mit C und V hast Du dann ein zusammenhängendes Gebiet, > 1/3 wäre da nicht....
... das Wetter, schaut zwar einigermassen nach Sonne aus, aber der Wind, :!: :!: :!: die Prognosen am KMH sind bis Dienstag einigermassen stürmisch, ich würde mir das mit dem internationalen Skipass überlegen und ggf. nur tageweise lösen, dank Wind kannst Du temporär schnell mal wieder auf 1/10 sein, leider
Schöne Pisten sind GELB!


Rüganer
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2966
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 803 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Rüganer » 07.12.2012 - 10:17

Fab hat geschrieben:
Die 150km von "skiraware" sind total unrealistisch. Da müsste von den regulären Pisten fast alles auf sein.
Die meinen auch die vorhandenen Gesamt-Pistenkilometer :wink: , egal, ob geöffnet oder nicht.

Benutzeravatar
Bumps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 394
Registriert: 20.10.2005 - 16:38
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Bumps » 07.12.2012 - 10:25

OK, mal wieder Fakten
Fluhalp gerade aufgegangen,
Sektor Süd komplett zu, da möchte im Moment aber auch keiner wirklich hin, S'See -10C, 89Km/h, Furggsattel 64Km/h, KMH -20C, 88Km/h
Schöne Pisten sind GELB!

gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1457
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von gfm49 » 07.12.2012 - 11:00

Hallo,
Bumps hat geschrieben:zw. Hohtäli und Gant kann man via White Hare Kreise drehen bis einem schwindlig wird, ich weiss nur nicht, welchem Fetisch man da haben muss, um das spassig zu finden. 8O Im Ernst, das geht aber ich würde WH nicht als typische Beschäftigungspiste sehen eher als schöne Verbindungs-Variante zwischen Teilgebieten mit immerhin kanpp 1000m Höhendifferenz...
"Beschäftigungspiste" ist vielleicht die falsche Kategorie (ich persönlich suche so etwas ohnehin nicht), aber die Strecke ist relativ wenig befahren (wenn man entweder aus der Gondel heraus durchstarten kann oder bereit ist, erst bei Einfahrt der nächsten Gondel loszufahren, wenn die Leute am "Anfangsstau" aus dem Weg sind), landschaftlich wunderschön und halt ein bißl länger als irgendein alberner Schlepplift.

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7614
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 07.12.2012 - 11:34

Manchem wird die "white hare" nicht gefallen. Am Anfang ist es eine ziemlich schmale Serpentinenpiste mit 3 o. 4 Spitzkehren. Unterbrochen von einer langen Traverse am Hang entlang führt die Piste mit schönen Hängen in beeindruckender Landschaft nach Gant.
März 2011
Bild

März 2011
Bild

März 2011
Bild

März 2011
Bild

März 2011
Bild

März 2011
Bild

Zwischenstopp im Berghaus Grünsee
März 2011
Bild

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 13418
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 1040 Mal
Danksagung erhalten: 4426 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von ski-chrigel » 07.12.2012 - 14:49

Für mich gehört die 28 sicherlich auch zu den schöneren Pisten in Zermatt. Die fahre ich immer ein paar Mal hintereinander. Tolle Höhendifferenz und man ist mal ne Weile unterwegs.
Aber ich frage ich, ob in dieser Diskussion alle von der gleichen sprechen. Momentan ist sie ja noch geschlossen und möglicherweise verwechselt die jemand mit der jetzt offenen Möglichkeit 44-29-26 via Gifthittli. Die besteht dann nun ja wirklich aus viel Ziehweg... Vor allem verstehe ich raptor311s Frage nicht, ob man da Wiederholungsfahrten machen kann oder ob man da laufen muss...
Die 28 soll ja in den nächsten Jahren auch ne komplette Beschneiungsanlage bekommen. Also so selten kann sie dann wohl nicht befahren werden.
2020/21:29Tg:8xH’tux,4xSFee,3xDavos,3xTitlis,3xA’matt,2xZermatt,2xSölden,2xEngadin,1xPitz,1xKauni
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSöld,je6x3V,Enga,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEng,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSöld,je1-3xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7614
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 07.12.2012 - 14:56

raptor311 schreibt eindeutig von der 28 "White Hare"

Ergänzend zum Thema offene/geschl. Pisten
http://www.1815.ch/wallis/aktuell/es-si ... 85681.html


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2012/2013“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast