Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Archiv aus der Saison 2013 / 2014 "wie war der Winter?"
bis 28.09.2014

Moderatoren: tmueller, schlitz3r, snowflat, jwahl

Forumsregeln
Gesperrt
NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 23.11.2013 - 08:15

Theo hat geschrieben:Wenns dann doch schneller geht klatschen dann allerdings die wenigsten Bravo
Was denn? Eine Woche vor dem offiziellen Beginn der Wintersaison werden fast schon 1/3 aller Pistenkilometer als geöffnet gemeldet. Ist doch eine super Meldung. :!:

OK, Zynismus aus. Diese "Schummelei" bei den Pistenklometern hat mittlerweile dermassen überhand genommen, dass ich solche Angaben nur mit Galgenhumor kommentieren kann. Fast habe ich den Eindruck, dass die Bergbahnen (nicht nur in Z) ihre Kunden für beschränkt halten, wenn sie dermassen mit unrealistischen Zahlen um sich werfen.

Ansonsten freue ich mich für die Wintersportler vor Ort, dass die Witterung noch doch die Öffnung einiger interessanter Pisten ermöglicht hat. Allerdings würde ich diese Leistung nun auch nicht überbewerten. Zermatt macht halt auf was aufgrund der Schneelage und Beschneiung geöffnet werden kann. Nicht mehr und nicht weniger.

Es ist halt wie im wirklichen Leben. Wer sich und sein Skigebiet dermassen abgehoben präsentiert, wie es die Offiziellen der Bergbahnen in ihren Publikationen nun einmal tun (und was sich ja auch in der Preisgestaltung wiederspiegelt), der muss sich halt mit anderen Maßstäben messen lassen. Aus Gesprächen mit Mitarbeitern der Bergbahnen weiss ich übrigens, dass dort ganz normale Menschen arbeiten mit ganz normalen Ansichten.

Schau mer mal, wie es in den kommenden Wochen weitergeht. Die Prognose für die kommende Woche und danach bleibt frostig, nur Schnee könnte etwas mehr fallen.
Theo hat geschrieben:Blos, als wupperskier die Mail geschrieben hat konnte hier keiner voraussehen was diese Woche für Wetter ist
Das Orakel schon :grinsevil: Letztendlich hab ich mir auch nur die Langfristprognosen der Wetterstationen angeschaut, daraus meine Schlüsse gezogen und hatte einfach Glück
.... abgetaut 8O :? :wink:


Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 766
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von eMGee » 23.11.2013 - 09:59

NeusserGletscher hat geschrieben:Ansonsten freue ich mich für die Wintersportler vor Ort, dass die Witterung noch doch die Öffnung einiger interessanter Pisten ermöglicht hat. Allerdings würde ich diese Leistung nun auch nicht überbewerten. Zermatt macht halt auf was aufgrund der Schneelage und Beschneiung geöffnet werden kann. Nicht mehr und nicht weniger.

Es ist halt wie im wirklichen Leben. Wer sich und sein Skigebiet dermassen abgehoben präsentiert, wie es die Offiziellen der Bergbahnen in ihren Publikationen nun einmal tun (und was sich ja auch in der Preisgestaltung wiederspiegelt), der muss sich halt mit anderen Maßstäben messen lassen. Aus Gesprächen mit Mitarbeitern der Bergbahnen weiss ich übrigens, dass dort ganz normale Menschen arbeiten mit ganz normalen Ansichten.
Ich versteh aber nicht ganz, wie man mehr öffnen soll als die Schneelage hergibt?! Also holen sie dann doch im Endeffekt das Optimum der Möglichkeiten heraus, oder?!

Jeder hat seine Meinung zu Zermatt. Ich denke, in einigen Kategorien sind sie zweifelsohne in der Premiumkategorie anzusiedeln (ich meine nicht nur die Preise). Warum du dieses Thema bald in jedem dritten Post bringen musst, erschliesst sich mir nicht so ganz.
Dass du eine kritische Meinung zu einigen Punkten hast, ist den meisten Usern hier im Z-Thread mittlerweile hinlänglich bekannt. Also, warum ständig wiederholen :wink:
Freuen wir uns doch lieber über den Schneefall und hoffen auf eine gute Wintersaison, in welchem Skigebiet auch immer!

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 23.11.2013 - 10:25

Im letzten Jahr wurden Sandiger Boden u. Garten am 17.11. geöffnet. In all den Jahren davor hat es oft bis Mitte Dezember gedauert bis der Garten auf war. Der etwas rauhere Wind der Wettbewerbslage :D hat doch etwas Frischluft in die Bergbahnen gebracht.

Bild

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12429
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 96
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 3148 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von ski-chrigel » 23.11.2013 - 10:53

eMGee hat geschrieben:Ich versteh aber nicht ganz, wie man mehr öffnen soll als die Schneelage hergibt?! Also holen sie dann doch im Endeffekt das Optimum der Möglichkeiten heraus, oder?!
Das hingegen glaube ich nicht. Andere Orte zeigen es, dass mehr möglich ist (natürlich mit Kunstschnee). Selbst Saas Fee schafft es, die Talabfahrt zu öffnen... Oder Ischgl zeigt es allen jedes Jahr (dieses Jahr ab nächsten Donnerstag praktisch das ganze Gebiet auf einen Schlag offen). Man muss WOLLEN. Und dieser Wille fehlt mir in Zermatt (und zB. auch in Laax) des Öfteren...
2019/20:96Tg:31xLaax,9xKlewen,4xA’matt,7xH’tux,4xDolo,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 23.11.2013 - 11:02

eMGee hat geschrieben:Ich versteh aber nicht ganz, wie man mehr öffnen soll als die Schneelage hergibt?!
Durch künstliche Beschneiung? Und auf den doch eher flachen Pisten am Gornergrat sollte eigentlich auch schon was gehen.

Damit wir nicht aneinander vorbeireden: Ich finde es durchaus den Gegebenheiten angemessen, was Zermatt derzeit auf hat. Aber ich halte es weder für "Premium" noch sehe ich 100 km geöffnete Pisten. Und die Jungs vom Pistendienst haben mit Sicherheit hart dafür gearbeitet, aber letztendlich haben die auch keinen Einfluss auf die Personalplanung in der Vorsaison.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 766
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von eMGee » 23.11.2013 - 23:01

Da ich nicht beurteilen kann, wieviel Schnee es wirklich braucht um die Pisten in den Teilgebieten zu öffnen, halte ich mich mit Kritik auch zurück. Andere Gebiete fahren hier ne andere Strategie und das zum Teil sicherlich auch erfolgreich.
Dass Zermatt über die Jahre hier ebenfalls mit seiner Strategie erfolgreich war, darüber brauchen wir nicht reden. Erfolg macht eben auch gefällig.
Ich weiss nicht, wie gross das Kundenpotenzial hier in der Vorsaison ist?! Bei aller Liebe zum Skisport, in letzter Konsequenz ist das immer ne betriebswirtschaftliche Entscheidung. Ischgl ist hier m.E. ein schlechter Vergleich. In manchen Punkten sicherlich Vorreiter, keine Frage. Aber die haben ihr Opening auch marketingtechnisch entsprechend positioniert und sind bei Tagesgästen sehr gefragt. Da kann man Zermatt nicht auf dieselbe Stufe stellen. Hier geht man mit dem Unplugged zum Saisonende in eine ähnliche Richtung wie andere Orte. Vielleicht tut sich über kurz oder lang auch in der Vorsaison etwas.

atomicteam
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 20.09.2010 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von atomicteam » 24.11.2013 - 11:20

ski-chrigel hat geschrieben:
eMGee hat geschrieben:Ich versteh aber nicht ganz, wie man mehr öffnen soll als die Schneelage hergibt?! Also holen sie dann doch im Endeffekt das Optimum der Möglichkeiten heraus, oder?!
Das hingegen glaube ich nicht. Andere Orte zeigen es, dass mehr möglich ist (natürlich mit Kunstschnee). Selbst Saas Fee schafft es, die Talabfahrt zu öffnen... Oder Ischgl zeigt es allen jedes Jahr (dieses Jahr ab nächsten Donnerstag praktisch das ganze Gebiet auf einen Schlag offen). Man muss WOLLEN. Und dieser Wille fehlt mir in Zermatt (und zB. auch in Laax) des Öfteren...
Hallo ski-chrigel, du hast recht!!! Ich bin Einverstanden!!! MAN MUSS WOLLEN,.....
Letzte anfang Dezember war ich in Zermatt für eine Woche und war viel natur Schnee dabei aber Pisten weniger als die groesse Menge Schnee!! Und Preis aber immer egal. Ich weiss das Zermatt immer teuer ist, das ist mir klar, aber wie du gesacht hast es giebt vielen Skigebieten dass machen mehr und mehr als Zermatt zum pisten offen. Und auch gute preparierten Pisten!!! Aber ist auch richtig dass Zermatt mit ganze skigebiet offen sehr schön ist.

Ciaoooo


atomicteam
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 20.09.2010 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von atomicteam » 24.11.2013 - 11:29

eMGee hat geschrieben:Da ich nicht beurteilen kann, wieviel Schnee es wirklich braucht um die Pisten in den Teilgebieten zu öffnen, halte ich mich mit Kritik auch zurück. Andere Gebiete fahren hier ne andere Strategie und das zum Teil sicherlich auch erfolgreich.
Dass Zermatt über die Jahre hier ebenfalls mit seiner Strategie erfolgreich war, darüber brauchen wir nicht reden. Erfolg macht eben auch gefällig.
Ich weiss nicht, wie gross das Kundenpotenzial hier in der Vorsaison ist?! Bei aller Liebe zum Skisport, in letzter Konsequenz ist das immer ne betriebswirtschaftliche Entscheidung. Ischgl ist hier m.E. ein schlechter Vergleich. In manchen Punkten sicherlich Vorreiter, keine Frage. Aber die haben ihr Opening auch marketingtechnisch entsprechend positioniert und sind bei Tagesgästen sehr gefragt. Da kann man Zermatt nicht auf dieselbe Stufe stellen. Hier geht man mit dem Unplugged zum Saisonende in eine ähnliche Richtung wie andere Orte. Vielleicht tut sich über kurz oder lang auch in der Vorsaison etwas.
Ja, vielleicht nicht mit Iscghl vergleichen, aber mit Gröden in Dolomitien? Ich war ein Jahr anfang Dezember in Gröden und war nur kunstschnee in mitte von Wiese!!! Aber die Pisten waren super zustand, ja naturlich hard aber sehr gute preparierte!!! Ich glaube wie du gesagt hast ist nur andere Politik.

ciaoo ciaoo

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 25.11.2013 - 10:07

Bild

atomicteam
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 20.09.2010 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von atomicteam » 25.11.2013 - 14:07

albe hat geschrieben:
atomicteam hat geschrieben:ch war ein Jahr anfang Dezember in Gröden und war nur kunstschnee in mitte von Wiese!!!
schau dir Zermatt mal im Sommer an - Wiesen lassen sich einfacher beschneien und präparieren.
... ich sage im Dezember nicht im Sommer....

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 25.11.2013 - 14:37

Ich denke atomicteam hat als Fremdsprachler ein Textverständnisproblem.

albe wollte sagen, dass durch die große Höhenlage der Untergrund in Zermatt viel grober ist und mehr Schnee braucht als die niedrigen Skiberge Südtirols.

atomicteam
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 20.09.2010 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von atomicteam » 25.11.2013 - 16:30

Fab hat geschrieben:Ich denke atomicteam hat als Fremdsprachler ein Textverständnisproblem.

albe wollte sagen, dass durch die große Höhenlage der Untergrund in Zermatt viel grober ist und mehr Schnee braucht als die niedrigen Skiberge Südtirols.
Ja, danke dir Fab, ich hätte nicht gut verstanden. Mein Deutsch ist nicht so gut. Sorry.

Ja das ist sicher man braucht mehr Schnee in Zermatt, aber vielleicht die warten mehr als Naturschnee und machen weniger Kunstschnee für kosten sparen. Vielleicht denke ich falsch, aber Politik Bergbahnen sieht aus so.

Was denken Sie darauf in vergleich andere Skigebiet, z.B. Oesterreich,...

Ciaoo

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 25.11.2013 - 17:36

atomicteam hat geschrieben:Ja das ist sicher man braucht mehr Schnee in Zermatt, aber vielleicht die warten mehr als Naturschnee und machen weniger Kunstschnee für kosten sparen. Vielleicht denke ich falsch, aber Politik Bergbahnen sieht aus so.,...
Dem steht die Aussage eines Zermatter Beschneiers, die Aufsehen erregt hat, entgegen, das Neuschnee während der Beschneiungsphase eher lästig ist. :D

Warum Z im Vergleich z. B. Ischgl im Öffnen von Pisten im Rückstand ist hat, wie ich vermute, 2 Gründe.

a) Trotz der Höhenlage ist Zermatt tendenziell nicht kalt. Baumgrenze Ischgl ca. 1800m, Z ca. 2500m.

b) Z ist kein Tagesausflugsziel, da keine Ballungsräume in der Nähe. Der Aufwand für eine frühestmögliche Vollöffnung lohnt sich nicht.


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12429
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 96
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 3148 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von ski-chrigel » 25.11.2013 - 18:20

Fab hat geschrieben:a) Trotz der Höhenlage ist Zermatt tendenziell nicht kalt. Baumgrenze Ischgl ca. 1800m, Z ca. 2500m.
Wenn dem überhaupt so ist (ich glaube das nicht wirklich), dann würde es durch die generell höher liegende Lage des Skigebietes von Zermatt wohl wieder wettgemacht. Mit b hast Du aber sicher zumindest teilweise recht. Das sind rein ökonomische Gründe. Nur schafft es Ischgl, die Hotels eben auch schon in der Vorsaison gut zu füllen, wohlgemerkt, nicht mit Tagesgästen!
2019/20:96Tg:31xLaax,9xKlewen,4xA’matt,7xH’tux,4xDolo,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3470
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Theo » 25.11.2013 - 18:28

Kann mir jetzt bitte einer verraten was der Quatsch hier soll. Ist irgend etwas was laut Plan offen sein sollte etwa nicht offen? Und dann gleich zur nächsten Frage: Hat Ischgl derzeit offen?
Diskutieren kann man dann bitteschön am Donnersteg oder Freitag wenn man weis was in beiden Stationen Sache ist.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12429
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 96
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 3148 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von ski-chrigel » 25.11.2013 - 20:55

Theo, Du bist vielleicht nicht ganz neutral... Was in Ischgl am Donnerstag offen sein wird, ist klar publiziert. Bis auf wenige Bahnen am Rande des Gebiets ALLE. In Zermatt wird es definitiv nicht so viel sein.
Es behauptet ja gar niemand, dass Zermatt bei den offenen Anlagen schummelt... Ganz in Gegensatz zu den Pistenkilometern.
Passend zu diesem Thema der heutige Bericht auf 20min:
Skigebiete schummeln bei Pistenlängen:Für das Matterhorn-«Ski Paradise» berechnete Schrahe 252 km und nicht 360 km
2019/20:96Tg:31xLaax,9xKlewen,4xA’matt,7xH’tux,4xDolo,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 25.11.2013 - 22:08

Fab hat geschrieben:Baumgrenze Ischgl ca. 1800m, Z ca. 2500m.
Das ist ungefähr die Höhe von Blauherd, Riffelberg, Schwarzsee oder Furgg. Wo stehen da Bäume? Schätze, dass die Baumgrenze eher bei 2300 Meter liegt. Aber eigentlich ist das auch egal, denn derzeit geht der Frost bis in den Ort, das sollte reichen, um überall die Schneekanonen anzuwerfen.
albe hat geschrieben:Wiesen lassen sich einfacher beschneien und präparieren.
Ja, natürlich, die Wiesn! Die reichen auf italienischer Seite ja bis Testa Grigia. Und ich dachte, es läge an den fleissigen Italienern, dass die in der Vorsaion mehr offen haben als Z. Wirklich dumm von mir. :mrgreen:

Im Moment habe ich den Eindruck, dass sich die Öffnung des SKigebiets ähnlich schleppend gestaltet wie letztes Jahr. Der gestrige Tag hat mich fatal an meinen Aufenthalt im Dezember erinnert. Gemeldet wurden 100 km offene Pisten und Sonnenschein. Als Kontrastprogramm waren früh morgens noch alle derzeit präparierten Pisten offen gemeldet, zur Betriebsöffnung gingen die meisten jedoch auf "gelb". Ob nun noch ein Monteur mit dem Ölkännchen erst alle Rollen abschmieren muss, ob es zu kalt war, zu windig, zuviel Schnee, schlechte Sicht oder zuwenig Leute zum präparieren, darüber schweigt sich die HP leider aus. Die Windmeldungen der Masten waren eigentlich im grünen Bereich. Letztendlich waren dann den ganzen Tag nur Garten / Sandiger Boden und der untere Schlepper auf, später kam dann noch Furgsattel hinzu, die Verbindung nach Italien war den ganzen Tag zu.

Die Verantwortlichen in Z wären gut beraten, ihre Informationspolitik grundlegend zu überarbeiten. Es ist niemanden geholfen, wenn Kunden mit unrealistischen Pistenkilometern ins Skigebiet gelockt werden und dann vor geschlossen oder noch gar nicht geöffneten Liften und Pisten stehen. Wenn sich ein grösseres Angebot vor Weihnachten betriebswirtschaftlich nicht rechnet dann sollen sie es wenigstens auch offen ihren Kunden sagen und nicht mit 250 Pistenkilometern werben, von denen dann der grösste Teil wetterbedingt unerreichbar in Italien liegt, wie beispielsweise letztes Jahr im Dezember.

Wenn ich mir die Differenzen in diesem Thread anschaue, an denen ich zugegebenermaßen nicht ganz unschuldig bin, dann geht es eigentich nicht um die Frage, ob Zermatt ein schönes Skigebiet ist sondern darum, was die Bergbahnen daraus machen. Ich bin halt zweimal auf die euphorische Werbung reingefallen und habe dort im Dezember meinen Urlaub langfristig gebucht. Dieser Fehler wird mir kein drittes Mal passieren. Mag sein, dass unter optimalen Bedingungen dieser Dezember traumhafte Bedingungen zum Skifahren eröffnet. Aber wenn man Pech hat, dann ist die Verbindung nach Italien wieder tagelang zu und auf Zermatter Seite gerade mal 1/3 der Pisten offen.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7267
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Pilatus » 25.11.2013 - 23:23

Ich weiss ja sowieso nicht, wieso ihr ausgerechnet im Frühwinter nach Zermatt fahren müsst. Ab Mitte März ist alles offen, die Pisten griffig und leer, das Wetter gut, die Temperaturen erträglich, die Tage lang und die Lifte bis in den Spätnachmittag in Betrieb.

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von intermezzo » 26.11.2013 - 00:08

Pilatus hat geschrieben:Ich weiss ja sowieso nicht, wieso ihr ausgerechnet im Frühwinter nach Zermatt fahren müsst. Ab Mitte März ist alles offen, die Pisten griffig und leer, das Wetter gut, die Temperaturen erträglich, die Tage lang und die Lifte bis in den Spätnachmittag in Betrieb.
Endlich mal ein vernünftiger Einwand! Stimme mit fast allem überein, insbesondere, dass es ab März in Zermatt richtig gut ist; nur dass die Pisten leer sein sollen, da habe ich so meine Zweifel.


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12429
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 96
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 3148 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von ski-chrigel » 26.11.2013 - 00:11

Zumindest im April stimmt es aber. Geniale Pistenverhältnisse und leere Pisten
2019/20:96Tg:31xLaax,9xKlewen,4xA’matt,7xH’tux,4xDolo,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 26.11.2013 - 01:25

Pilatus hat geschrieben:Ich weiss ja sowieso nicht, wieso ihr ausgerechnet im Frühwinter nach Zermatt fahren müsst. Ab Mitte März ist alles offen, die Pisten griffig und leer, das Wetter gut, die Temperaturen erträglich, die Tage lang und die Lifte bis in den Spätnachmittag in Betrieb.
Kann ich dir sagen.

Seit 1985 bin ich mit wenigen Ausnahmen vor Weihnachten in Z.
Ich geniesse das winterliche, weihnachtliche Dorf. Die Pisten sind leer.

Dazu ein Faktor der nix mit Pistenkilometern u. geöffneten Bahnen zu tun hat. In einem geschätzten Verhältnis von 20 zu 5 schien im Dez. in Z überwiegend die Sonne, während auf der Alpennordseite ein Schlechtwettergebiet dem anderen folgte.

Benutzeravatar
Bumps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 394
Registriert: 20.10.2005 - 16:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Bumps » 26.11.2013 - 09:34

Theo hat geschrieben:Kann mir jetzt bitte einer verraten was der Quatsch hier soll. Ist irgend etwas was laut Plan offen sein sollte etwa nicht offen? Und dann gleich zur nächsten Frage: Hat Ischgl derzeit offen?
Diskutieren kann man dann bitteschön am Donnersteg oder Freitag wenn man weis was in beiden Stationen Sache ist.
und
Laut Pisteninfo geht Furgg also nun doch bereits am 23.11. auf. Blos, als wupperskier die Mail geschrieben hat konnte hier keiner voraussehen was diese Woche für Wetter ist. Wenns dann doch schneller geht klatschen dann allerdings die wenigsten Bravo.
Auf den 30.11. könnte dann wesentlich mehr aufgehen als es die letzten Jahre beim Startwochenende der anderen Teilgebiete der Fall war. Das wird auf alle Fälle eine Woche am Leistungslimit werden denn die ganzen Sesselaufstiege richten sich nicht selber her und dann haben wir ja dann noch nebenbei eine kleine Baustelle wo auch einiges an Personal verschlingt.
:top:
Alle Jahre wieder... und ich versteh die Diskussion immer noch nicht
In Z ist stand heute nicht mehr offen, weil es z.B. einen Fahrplan gibt, weil der nicht nur ein Stück Papier ist, sondern auch eine Personalplanung dahinter steht, die man nicht je nach Wetter einfach ändern kann etc.

Mir wäre es auch lieber, ich könnte am 5. Dec. schon National fahren und müsste nicht mit der Bahn von Riffelberg nach Furi etc.. Und natürlich knurre ich innerlich, wenn es gefühlt schleppend voran geht, aber die Bahnen sind in erster Linie ein Wirtschaftsunternehmen, das sich überlegen muss, wieviel Ertrag der Mehraufwand bringt. Hat man z.B. einen Monat länger Personalkosten für die vollständige Winter-Besatzung an der Backe anstelle der reduzierten Truppe mit Jahresverträgen und was bringt das an Zusätzlichen Eintritten? Natürlich freut sich jeder, der ohnehin kommt, über zusätzliche Pisten, aber wieviele Gäste würden zusätzlich kommen, so ganz spontan, im November?
Ischgl fährt hier ein anderes Konzept, möglicherweise unter anderen Rahmenbedingungen (Einzugsgebiet, Zielgruppe etc.) ich kann das nicht beurteilen, aber ich nehme einfach mal an, die Z-Bergbahnen verzichten nicht freiwillig auf leicht verdientes Geld, wie Ischgl nicht freiwillig jedes Jahr vor Weihnachten Verluste bucht.

Immerhin bietet Z neben St. Moritz vor Weihnachten in der CH das grösste zusammenhängende Angebot unter der Woche. Ausgerechnet zwei der abgelegensten Orte. Warum haben Orte mit grösserem / näherem Einzugsgebiet noch zu oder fahren minimal Angebote? Könnte es sein, dass es sich nicht lohnt?

Schon deswegen fahre ich im Frühwinter gerne nach Z und weil mir persönlich das Gesamtpaket am besten gefällt, da zählen für mich nicht nur ein paar (flache) PistenKm mehr, jedem das Seine, über Geschmack kann man bekanntlich nicht streiten. :biggrin:
Ich weiss dann übrigens, was mich erwartet, genauso, wie es alle alten Hasen hier wissen müssten, habe mich also bewusst für ein reduziertes Angebot entschieden, mit welchem Recht kann ich mich beschweren? Wenn ich einen Hamburger bestelle, kann ich ja auch nicht motzen, dass der nicht nach Filet schmeckt :gruebel:
Und ja, der März ist besser, der Feb. auch, wenn auch voller, aber mit Kindern muss man halt...
Schöne Pisten sind GELB!

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 26.11.2013 - 10:01

^^
Du hast in allem vollkommen recht. Aus meiner Sicht als "nicht schon seit 20 Jahren Zermatt Urlauber" sehe ich die Ursache auch mehr in der öffentlichen Darstellung und den Erwartungen, die dadurch geweckt werden. Wenn Du die Situation aus Deiner Erfahrung kennst oder Dir vom vorne herein ein realistisches Bild über die Lage im Skigebiet vermittelt wird, dann freust Du Dich über jeden Tag, an dem Dir bei strahlendem Sonnenschein 100 "echte" und anspruchsvolle Pistenkilometer zur Verfügung stehen. Wenn Du als Neuling in das Gebiet kommts und man Dir erzählt, 2/3 des Skigebiets oder in absoluten Zahlen 250 Pistenkilometer seien offen, dann ist die Enttäuschung groß, wenn letztendlich nur Garten, Rennstrecke, vielleicht noch Furggsattel aber ansonsten nur ein paar uninteressante Verbindungspisten offen haben. Der offizielle Fahrplan sagt nämlich nur was zur Öffnung der Lifte aber nichts zur Öffnung einzelner Pisten.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 26.11.2013 - 10:02

Es ist eiskalt in allen Höhen. gutes Beschneiungswetter.
NeusserGletscher hat geschrieben:
Fab hat geschrieben:Baumgrenze Ischgl ca. 1800m, Z ca. 2500m.
Das ist ungefähr die Höhe von Blauherd, Riffelberg, Schwarzsee oder Furgg. Wo stehen da Bäume? Schätze, dass die Baumgrenze eher bei 2300 Meter liegt. .....
Du musst mir nicht erzählen wo in Z die Baumgrenze ist. Kenn dort die Steine mit Vornamen :lach:

Station Blauherd 2580m
Bild

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 26.11.2013 - 10:27

Mir hat mal hier im AF den Unterschied zw. Baum- u. Waldgrenze dargelegt.
Der Wald endet igendwo bei 2300m. Beispiel Station Riffelalp 2211m - liegt im Wald. Geht man aufwärts kommt man nach vielleicht viertelstündigem Anstieg in die offene "Savanne" .


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2013/2014“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste