Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Gesperrt
Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 576
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von odolmann » 15.02.2019 - 20:58

CHEFKOCH hat geschrieben:
15.02.2019 - 18:22
Bild
^^ leider wird die schwarze Piste nicht hergerichtet und eröffnet, warum auch immer .Mit dem Bully hat man jedenfalls irgendwann mal etwas Schnee dort verschoben, jedoch nicht präpariert :evil:
Das kapiert kein Mensch, ehrlich. Wenn man die Depots auf der 5 sieht liegt es auch nicht an Wassermangel für eine Beschneiung, man will schlicht nicht bzw. hat andere Prioritäten. Wirklich schade.
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese


Benutzeravatar
CHEFKOCH
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1786
Registriert: 16.11.2007 - 23:21
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zeitz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von CHEFKOCH » 15.02.2019 - 21:14

Bild

Nach Wassermangel schaut das nicht aus...
Meiner Meinung nach hat die Schwarze auch genug Schnee, im unteren Bereich lag auch noch ein riesen Schneeberg...man müsste nur mal präparieren....

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 576
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von odolmann » 17.02.2019 - 15:40

Ist jemand gestern oder heute auf der Piste gewesen - Fährt man dort inzwischen Wasserski oder geht es noch? Ich war heute nur abseits der Skigebiete unterwegs aber fand es extrem warm, am nördlichen Rand des Erzgebirges gab es m.E.n. sogar einen Föhn-Effekt mit 18°C in Chemnitz. Überlege morgen oder übermorgen das Kaiserwetter auf dem Schnee noch zu nutzen.
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese

Kresse
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 121
Registriert: 03.01.2014 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von Kresse » 17.02.2019 - 19:14

Schon eigenartig, ich war gestern bei 17 Grad joggen auf 500m und an den Straßenrändern lag Schnee ... :D . Zum Glück ist die Luft sehr trocken, so hält sich die Schneeschmelze in Grenzen, leider ist diese Woche etwas Niederschlag vorhergesagt ... ;(.

Hatte auch erst überlegt heute mal auf dem Kamm Langlauf zu machen, ich glaub das hätte man mit kurzen Hosen machen können :mrgreen: , aber leider dann doch zu wenig Zeit.

Würde mich auch interessieren wie hoch der Andrang in den Skigebieten am Wochenende war, denke mal das viele Tagesausflügler dann doch weggeblieben sind und lieber was anderes gemacht (Laufen, Rad ect.) haben als zum Skifahren zugehen.

Benutzeravatar
florianvlist
Massada (5m)
Beiträge: 58
Registriert: 20.12.2011 - 12:25
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von florianvlist » 17.02.2019 - 19:41

Hallo

ich war gestern in Othal die Piste war von 09 Uhr bis 09:45 bestens, danach etwas sulzig aber trotzdem super zu fahren. Weniger Betrieb als erwartet 4er 15 min Wartezeit
Himmelsleiter 10 min hintere Strecke sehr leer. Schlepper am Haupthang komisch aber wenig los 5-10 min maximal.

Also absolut zu empfehlen.

in Augustusburg heute auch top siehe letztes Bild
Dateianhänge
jgsDog8QRviOaJDzCGblvA.jpg
IMG_5910.JPG
IMG_5921.JPG
IMG_5923.jpg
IMG_5924.jpg
IMG_5925.jpg
0A3F5344-C1E9-4CB9-B732-EB79B3F2DD57.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor florianvlist für den Beitrag:
V4Show

ararauna
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 03.05.2014 - 13:27
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 09484 Kurort Oberwiesenthal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von ararauna » 17.02.2019 - 22:28

Aktuell von heute:
Trotz der hohen Temperatur mit der sehr niedriger Luftfeuchtigkeit weiterhin sehr niedrige Taupunkte.
Daher auf den südostseitigen Hängen des Fichtelberggebietes ab späten Vormittag sulzige Pisten, jedoch keinesfalls Wasserlachen.

Bild von ca. 12:15 Uhr:
DSC_8731.JPG
Gruß,
ararauna
[http://www.wetter-oberwiesenthal.de]

Winter 2018/19 19x Othal, 3x Klinovec, 1x Neudorf
Winter 2017/18 26x Othal, 1x Klinovec, 1x Plesivec
Winter 2016/17 6x Othal, 2x Klinovec, 1x Königswalde
Winter 2015/16 3x Othal, 1x Klinovec, 1x Obertauern
Winter 2014/15 4x Othal, 1x Klinovec, 5x Obergurgl

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 576
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von odolmann » 19.02.2019 - 18:24

Ich kann die Aussagen von ararauna und florianvlist auch für den Keilberg bestätigen, Wasser auf der Piste gab es heute nirgends (Eis nur auf dem Parkplatz, paar glasige Stellen an den Ein-/Ausstiegen der Lifte). Temperaturen waren zum Glück nicht so hoch wie die letzten Tage - bei Ankunft um 8.45Uhr ca 4°C und später kühler werdend, zur Abfahrt 16.15Uhr um 1°C. Gestartet sind wir in Neklid da man hier ohne Anstehen sein Ticket und auch Leihski bekommt, zudem nahm ich an dass es hier später eine Sulzschlacht geben würde. Die Pisten waren morgens harsch durchgefroren aber gingen während der folgenden 2h wunderbar auf, unten drunter hart mit perfekt weicher Auflage. Sind dann zur Jachymovska gewechselt (unterer Ziehweg Rondo tlw bremsig), auch die in super Zustand, wir waren uns einig die noch nie so gut erlebt zu haben. Da die Sonne nur bis 12Uhr voll bzw. bis 14Uhr dann zeitweise schien wurde es südseitig auch nicht tief und schwer. 14Uhr mussten wir wegen Hunger/Durst pausieren, der Himmel danach bedeckt, ab 15Uhr vereinzelt Schneeflocken. Leider die nordseitigen Pisten gar nicht toll, ganz schlimm die Parezovka dort viele Buckel und schwerer Schnee - warum dort auch noch die meisten Leute fahren begreift man nicht. Slalomak und Damska waren OK, die Turisticka schon besser. Wie gehabt die Brücke an der Premostena abgerutscht, davor und danach vglw. schwerer Schnee. Sind dann wieder Südseite gefahren einschl. Neklid, hier hatten wir mehr Freude.

Wartezeiten in Neklid am Vormittag 1-2min an der 3SB, 1min am VL500 (lief aber nur mit ca 1,5-2 m/s), Vormittag am PrimaExpress 3-4min aber abnehmend bis zum Mittag, dann nur 1min (Fahrgeschwindigkeit ca 4-4,5 m/s). Nordseitig wie gehabt das Nadelöhr am CinestarExpress (6-7min), am Suzuki 1-2min bei etwa 2,5 m/s. Damska 3SB haben wir ausgelassen, in Betrieb aber der SL an der Slalomak (sind ihn 2x gefahren, identisches Tempo wie der VL500). Leider nicht fahren konnte man den KSSL, obwohl alle Gehänge auf der Strecke hingen statt an der Talstation drehte er sich nicht?!

Aktuell gibt es drei Funslopes im Gebiet: Damska nach dem Flachstück, ca 150-200m lang mit 5x Welle/Roller aber keinen Kurven/Anliegern, Jachymovska oben im Flachstück mit etwa 500m Länge und 10x Rollern sowie 4x Anliegern schon ganz hübsch. Aber am besten fanden wir die angelegte Strecke an der Verbindungspiste von Suzuki zu Cinestar, zwar nur etwa 300m aber dafür mit perfektem Gefälle und insg. 6x Anlieger und 7x Wellen.

Aufgefallen ist uns dass sehr viele Bäume ihre Krone verloren haben, also jetzt wo der Nebelfrost bzw die Schneelast weitestgehend verschwunden sind sieht man viele Schäden im Wald.
WP_20190219_10_25_11_Rich.jpg
Liftstatus am Vormittag
WP_20190219_11_07_28_Rich.jpg
Moser (18) die beste Piste in Neklid, die oben links einmündende 17 nicht so toll gewalzt aber noch gut zu fahren (ab 11Uhr war dort ein Kurs gesteckt), die 16 erneut nicht präpariert obwohl als geöffnete Piste gelistet
WP_20190219_12_01_18_Rich.jpg
Jachymovska auch noch zum Mittag im Steilstück ohne Probleme, das machte Spaß
WP_20190219_12_24_21_Rich.jpg
Großes Depot in der Zielkurve der Jachymovska, ein weiteres unten kurz vor der Schirmbar
WP_20190219_12_22_18_Rich.jpg
Ab 12Uhr wurde es spürbar leerer, man hatte viel Platz auf einer tollen Piste und keine Anstehzeiten am schnellen Lift - perfekt
WP_20190219_12_20_52_Rich.jpg
Kreatives Ende der Funslope auf der Jachymovska, dort ging es mit zwei Anliegern kurz in den Wald und zurück zur Piste
WP_20190219_12_59_36_Rich.jpg
Damska, im Hintergrund sieht man den Beginn der langweiligsten Funslope (Kinder und Anfänger haben sie dennoch zahlreich genutzt)
WP_20190219_14_41_38_Rich.jpg
Beginn der besten Funslope heute, würde die nicht am viel zu vollen Cinestar enden wären wir sie öfter gefahren
WP_20190219_14_11_25_Rich.jpg
SL an der Slalomak, selten das der läuft auch wenn es heute fast unnötig war
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor odolmann für den Beitrag (Insgesamt 2):
EKLV4Show
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese


V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von V4Show » 20.02.2019 - 01:01

odolmann hat geschrieben:
19.02.2019 - 18:24
Leider die nordseitigen Pisten gar nicht toll, ganz schlimm die Parezovka dort viele Buckel und schwerer Schnee - warum dort auch noch die meisten Leute fahren begreift man nicht. Slalomak und Damska waren OK, die Turisticka schon besser. Wie gehabt die Brücke an der Premostena abgerutscht, davor und danach vglw. schwerer Schnee. Sind dann wieder Südseite gefahren einschl. Neklid, hier hatten wir mehr Freude.
Oha, das gabs so in dieser Saison in meinem Ermessen nochnicht. Bisher war die Nordseite nochimmer Tadellos. Denkst du die Parezovka wird wieder? Bzw. war heute die Grundpreperation unter den Schneebuckeln noch vorhanden, oder war der feste Untergrund komplett weg durch die Sonne und die Belastungen der letzten Tage? Wenn die Basis noch stimmt, dann dürfte die Piste schon bald wieder ordentlich befahrbar sein. Denn zum einen kommt vielleicht doch Neuschnee und zum anderen bleibt der Nachtforst auch weiterhin/ Prognosen sind wieder etwas besser.

Ich war gestern am Plesivec und habe nun Sorge, dass sie den 1/2 Steilhang bis zum Saisonende garnichtmehr gut in Form bringen können. Die letzten Tage haben ihm mehr als zugesetzt. Vor dem Warmwetter gab es dort sicher auch Haufen, aber man konnte mit Kurzschwung sicherlich noch entspannt zwischendurch fahren. Nun ist die harte Grundpreperation komplett WEG! Dies hat zur Folge, dass die Haufen schon ab 10hr groß werden und ab 11/12 Uhr extrem. Der Hang war komplett im Eimer, ca. jeden 4. hat es hingelegt. Sicherlich gab es in den letzten Jahren auchmal solche Haufen hinter den Keilbergbrücken - da aber nur 2, 3 solche Riesenhaufen - dieser Problemhang rd. ist 3 mal länger! Zusätzlich schade war, dass die untere Piste 1 sehr schön präperiert war. Ich bin sonmit die 1 nur 3mal gefahren. Zudem war ich vorallem auf dem Plesivec, um einem fortgeschrittenen Anfänger mit seiner Technik vorranzubringen. Die Rote 4 fand er gut, obwohl diese im oberen Teil anspruchsvoller ist. Die Rote 4 war einfach auf ganzer Länge sehr gut präperiert! Oben konnte er ohne aus dem Takt zu kommen Kurven im steilen Gelände fahren/ fahren üben und auf der Restlichen Piste kurze/lange Carvingschwünge. Die Piste 1/2 dagegen, die ja eigentlich als rot/blau deklariert ist, war für ihn eine Katstrophe. Das liegt daran, dass man auf solchen Buckeln bei jedem Schwung anders fahren muss/ anders ausgleichen usw. Soein Gefühl & technisches Fahren hat man mit einer Handvoll Skitagen eben noch nicht.
Der blaue Anfängerhang (6) wie immer deutliche Haufen in ziemlich unschönem Abstand. Dazu gab es aber (von oben ganz links gesehen) einen kleinen harten Steilhang, den fast niemand fuhr. Dieser mündete in die blaue 5 sowie die Verbindung zur 4. Die blaue 5 war gut wie immer mit sehr großen Schneedepots.


Bild
Schnee gab es im ganzen Gebiet deutlich weniger, als auf dem Keilberg. Es war ca. die hälfte bis ein drittel der Naturschneemenge da. Am krassesten war es im Wald unterhalb des Gipfelziehwegs.


Bild
Bild
Steilhang Piste 4


Bild
Piste 4 war Top!


Bild
Piste 6 wie üblich schönes Haufenmuster


Bild
Die Sesselbahnen sind das angenehmste an dem Gebiet. Höstgeschwindigkeit ist sehr angenehm - in 2,5min ist man dadurch mit Modesgrund wieder oben! Schlusshang 4 links und die unbefahrene Piste 2 (warum auch?) rechts.


Bild
Mit der 4erKSB Radio Implus sind wir trotzdem 8 mal gefahren, da der Ziehweg 7b ebenfalls ganz gut war. Blick auf den Vegetationsfreien Tragödienhang!


Bild
Tragödienhang vorm Mittag (Gopro Videoframe)

Durch die Eingeschränkte Nutzung von Piste 1/2 hat man wirklich ein großes Problem! Zunächst mal kann ich zwar alle Bahnen ohne 1/2 fahren - dank 7b. Dadurch bleibt dem Bereiber noch erspart, dass Modesgrund überlastet und Radio Implus leer fährt. Zum anderen ist 1/2 der Starthang für die besten Wiederholungsfahrten im Gebiet - schießlich wird die längste und abwechslungsreichste Piste durch den Hang erschlossen. Wenn der Hang unfahrbar wird, fällt sofort ein drittel vom Skigebiet weg! Ohne 1/2 fährt man nur 4 und 5 in Kombination bzw. Teilweise mit Hang 6 als Einstieg. Das sind ZWEI - wennauch gute - Pisten! Diese Pisten neigen beide auch im großen Teil zum Rasen, eine anspruchsvolle Piste hat man immer nur die ersten 150m. Die scharze 3 fehlt da ziemlich für die nötige Abwechslung. Abseits der schon genannten Fehler möchte ich nochmal auf die Windanfälligkeit eingehen, die durch den Wegfall der letzten Bäume an Piste 1/2 noch zugenommen hat. Die Piste hat einfach keinen Schutz mehr, da alle Bäume fehlen! Wenn dort beidseitig Wald wäre, dann sähe es besser aus.

Ich denke dies war der erste & einzige Skitag für mich diese Saison auf dem Pleßberg. Alles in allem hat es trotzdem Spaß gemacht, was vorallem an den Bahnen und Piste 4 lag. 5h reichen völlig aus - ich empfehle von 9 bis 14Uhr zu fahren. Skiausleihe (komplettset) des Gebiets mit rd. 20 Euro deutlich teuerer wie alle anderen Angebote im Erz. auf beiden Seiten. Das Material dafür an sich sehr gut (Salomon Ski) - sollte es auch. Der Service langsam und eher unfreundlich - vorallem für den Preis.

Für nächste Saison wünsche ich mir einen früheren Saisonstart, eine offene schwarze Piste und am besten eine Steilhang Umfahrung 1/2. Eine komplette neue Talabfahrt wie einmal geplant braucht man garnicht. Oben eine Umfahrungspiste und das Läuft!
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec

Benutzeravatar
florianvlist
Massada (5m)
Beiträge: 58
Registriert: 20.12.2011 - 12:25
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von florianvlist » 20.02.2019 - 08:24

Moin in die Runde,

man macht mich das warme Wetter fertig. Wir wollen nun im März nach den Ferien endlich mal den Keilberg unsicher machen soweit so gut.
Aber generell bin ich mir echt unsicher ob sich die Saison Fichtelberg / Keilberg bis Ende März ausgeht. Eine Ende des zu warmen Wetters
scheint nicht in Sicht irgendwie macht einen das traurig zumal die letzten Wochen so gut aussahen von der Schneemenge.

Eine Frage kann jemand sagen wer die Wellenbahn am Fichtelberg oben links neben den Schleppern am Haupthang betreut?
Die >10 Huckel hintereinander sind für groß und klein ein echter Spass leider nur durch Zufall entdeckt.

Wir fahren am Sonntag noch mal nach Othal hoffentlich mit ähnlich wenig Betrieb wie letzten Samstag.

Genießt die (Schnee)Zeit

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 576
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von odolmann » 20.02.2019 - 10:52

V4Show hat geschrieben:
20.02.2019 - 01:01
Oha, das gabs so in dieser Saison in meinem Ermessen nochnicht. Bisher war die Nordseite nochimmer Tadellos. Denkst du die Parezovka wird wieder? Bzw. war heute die Grundpreperation unter den Schneebuckeln noch vorhanden, oder war der feste Untergrund komplett weg durch die Sonne und die Belastungen der letzten Tage? Wenn die Basis noch stimmt, dann dürfte die Piste schon bald wieder ordentlich befahrbar sein. Denn zum einen kommt vielleicht doch Neuschnee und zum anderen bleibt der Nachtforst auch weiterhin/ Prognosen sind wieder etwas besser.
Ich schrieb schon in meinen Berichten vom 06.01. und 21.01. dass dort nach meinem/unserem subjektiven Empfinden der Schnee auf der Südseite besser wäre. Für den Besuch gestern war meine Annahme hingegen dass die Südseite schneller sulzig und unfahrbar wird und die Nordseite sich durch den Schatten besser hält, das geschah aber nicht. Erklärung habe ich nicht wirklich, aber die Buckel auf Parezovka/Premostena/Slalomak waren einfach größer und der aufgefahrene Schnee auch so schwer, schwierig zu beschreiben. Die Unterlage ist noch immer fest, sichtbar dünn war es nur auf der Brücke weil dort eben drei Pisten entlang geführt werden, aber daran hat man sich inzwischen schon gewöhnt. Lag vielleicht daran dass sich die Besucherströme mal wieder ungleich verteilt haben, gefühlt 60-70% Nordseite und 30-40% Südseite. Die gemeldeten Neuschneemengen für diese Woche taugen nur zur Deko, im Tal wird es als Regen runter kommen. Auch gestern lag die SFG irgendwo bei 900m, im Tal gab es ein paar Spinkler auf der Brille und nur am Berg flockte es.

Schade um den Zustand am Plesivec, aber der Starthang der Pisten 1+2 hat nunmal eine S-SW-Ausrichtung und nicht wenig Gefälle, da helfen auch Bäume nicht weiter. Ich hoffe auch es kommt noch eine Umfahrung oder alternative Talabfahrt, so lange kann man wohl echt nur die ersten Stunden des Tages dort fahren. Welchen Skiverleih habt ihr genutzt, gibt es da verschiedene Anbieter? Wir waren gestern bei JPK in Neklid, die haben eine klitzekleine Hütte talseitig links neben dem Ticketschalter. Zwar wenig Auswahl aber schnell ging es und mit 15€ für Ski/Schuhe/Stöcke waren wir zufrieden mit dem Material und dem älteren Herrn der uns alles auf gutem Deutsch erklärte.
florianvlist hat geschrieben:
20.02.2019 - 08:24
Aber generell bin ich mir echt unsicher ob sich die Saison Fichtelberg / Keilberg bis Ende März ausgeht.
Der Schnee langt schon noch eine ganze Weile, zwar kommen mir die lt. Betreiber 150-200cm auf den Pisten etwas übertrieben vor aber mehr als 1m sind es im Mittel schon. Depots hat es auch hier und da - warten wir einfach ab wie lang die nächste Warmphase dauert. Powder zu Ostern gab's doch auch schon im Erzgebirge :wink:
florianvlist hat geschrieben:
20.02.2019 - 08:24
Eine Frage kann jemand sagen wer die Wellenbahn am Fichtelberg oben links neben den Schleppern am Haupthang betreut? Die >10 Huckel hintereinander sind für groß und klein ein echter Spass leider nur durch Zufall entdeckt.
Das sollte alles zum neuen Snowpark Oberwiesenthal gehören, personelle Überschneidungen mit der Ski/Snb-Schule Native Snowsport dürften auch bestehen. Lt. Planung wäre der Funslope zwar im Bereich der alten Halfpipe, aber gut möglich dass man wie am Keilberg einfach die ohnehin angelegten Depots einer sinnvollen Zwischennutzung unterzieht. Ich finde diese Idee prima, der Aufwand ist überschaubar aber der Nutzen groß. Vor allem die jüngeren Gäste nutzen die Funslopes sehr viel, das zusätzliche Angebot zeigt dass man den Zeitgeist erkannt hat und sich um seine Kunden kümmert.
florianvlist hat geschrieben:
20.02.2019 - 08:24
Wir fahren am Sonntag noch mal nach Othal hoffentlich mit ähnlich wenig Betrieb wie letzten Samstag
Deinen Optimismus hätte ich auch gern :D schon letzten Samstag schriebst du von "weniger Betrieb als erwartet" bei Wartezeiten von 15min am Vierersessel und 10min an der Himmelsleiter 10 min. Da würde ich mir - aller Gewohnheit zum Trotz - ein anderes Ziel suchen, Alternativen gibt es (noch) genug.
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese

Benutzeravatar
florianvlist
Massada (5m)
Beiträge: 58
Registriert: 20.12.2011 - 12:25
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von florianvlist » 20.02.2019 - 12:08

Bis 10-15 min bin ich noch dabei. Aber wo soll ich sonst hin wenn Piste min. 1km lang und es steil sein soll?

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 576
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von odolmann » 20.02.2019 - 14:00

florianvlist hat geschrieben:
20.02.2019 - 12:08
Bis 10-15 min bin ich noch dabei. Aber wo soll ich sonst hin wenn Piste min. 1km lang und es steil sein soll?
Die Himmelsleiter die ihr gern fahrt ist zwar über 1km aber nicht steil?! Selbst am Keilberg sind die Wartezeiten momentan kürzer, noch weniger wartet man am Plessberg - Empfehlungen wo man wann fahren sollte gab es hier schon einige.

Ansonsten bleiben, je nachdem aus welcher Richtung du angefahren kommst, bei deinen Kriterien einige Möglichkeiten
westliches Erzgebirge: Klingenthal (Piste mit 1,2km), Bublava (1km), knapp drunter Erlbach (850m längste einzelne Piste) bzw. Schöneck (750m)
östliches Erzgebirge: Burnak (längste Piste 2,5km), Kliny (900m) sowie Holzhau und Telnice (Hauptabfahrt jeweils 800m Länge)
Selbst kürzere Hänge fände ich attraktiver als 15min Warten, das ist einfach "tote Zeit" die man nicht fährt. Dann lieber für 2-3h nach Neudorf, Jöhstadt, Lößnitz etc. die jeweils 500-600m lange Anfahrten haben. Glaub mir, die Zeit die man fährt ist um ein vielfaches größer als vermeintlich lange Pisten mit dann aber 15min Anstehen. Jetzt in der Hauptsaison mit erhöhtem Andrang durch Schulferien bieten sich genug Ausweichgebiete die nicht überlaufen sind. Zum Anfang bzw. Ende der Saison sieht das natürlich wieder aus, dann spielt die Fichtelberg/Keilbergregion ihre Vorteile durch die Höhenlage wieder aus.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor odolmann für den Beitrag:
basti.ethal
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 627
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von basti.ethal » 20.02.2019 - 14:14

odolmann hat geschrieben:
20.02.2019 - 14:00
florianvlist hat geschrieben:
20.02.2019 - 12:08
Bis 10-15 min bin ich noch dabei. Aber wo soll ich sonst hin wenn Piste min. 1km lang und es steil sein soll?
Die Himmelsleiter die ihr gern fahrt ist zwar über 1km aber nicht steil?! Selbst am Keilberg sind die Wartezeiten momentan kürzer, noch weniger wartet man am Plessberg - Empfehlungen wo man wann fahren sollte gab es hier schon einige.

Ansonsten bleiben, je nachdem aus welcher Richtung du angefahren kommst, bei deinen Kriterien einige Möglichkeiten
westliches Erzgebirge: Klingenthal (Piste mit 1,2km), Bublava (1km), knapp drunter Erlbach (850m längste einzelne Piste) bzw. Schöneck (750m)
östliches Erzgebirge: Burnak (längste Piste 2,5km), Kliny (900m) sowie Holzhau und Telnice (Hauptabfahrt jeweils 800m Länge)
Selbst kürzere Hänge fände ich attraktiver als 15min Warten, das ist einfach "tote Zeit" die man nicht fährt. Dann lieber für 2-3h nach Neudorf, Jöhstadt, Lößnitz etc. die jeweils 500-600m lange Anfahrten haben. Glaub mir, die Zeit die man fährt ist um ein vielfaches größer als vermeintlich lange Pisten mit dann aber 15min Anstehen. Jetzt in der Hauptsaison mit erhöhtem Andrang durch Schulferien bieten sich genug Ausweichgebiete die nicht überlaufen sind. Zum Anfang bzw. Ende der Saison sieht das natürlich wieder aus, dann spielt die Fichtelberg/Keilbergregion ihre Vorteile durch die Höhenlage wieder aus.
Und die kleineren Gebiete freuen sich, dass sich auch etwas vom Kuchen abbekommen. :wink:
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360


Benutzeravatar
florianvlist
Massada (5m)
Beiträge: 58
Registriert: 20.12.2011 - 12:25
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von florianvlist » 20.02.2019 - 14:44

Danke für das nennen der Alternativen viele kenne ich noch von den Skirennen... ach ja Neudorf war auch immer toll bevor der Verein sich leider ziemlich zerstritten hat.
Hmm wenn es nach meinem 5 Jährigen Bub geht wird es Keilberg oder Eibenstock... vielleicht habe ich nur Angst das ich nach dem Keilberg nie wieder Othal möchte :mrgreen:

Benutzeravatar
florianvlist
Massada (5m)
Beiträge: 58
Registriert: 20.12.2011 - 12:25
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von florianvlist » 20.02.2019 - 14:49

odolmann hat geschrieben:
19.02.2019 - 18:24

Aktuell gibt es drei Funslopes im Gebiet: Damska nach dem Flachstück, ca 150-200m lang mit 5x Welle/Roller aber keinen Kurven/Anliegern, Jachymovska oben im Flachstück mit etwa 500m Länge und 10x Rollern sowie 4x Anliegern schon ganz hübsch. Aber am besten fanden wir die angelegte Strecke an der Verbindungspiste von Suzuki zu Cinestar, zwar nur etwa 300m aber dafür mit perfektem Gefälle und insg. 6x Anlieger und 7x Wellen.
Kannst du mal bitte die Pistennummer sagen für "Verbindungspiste von Suzuki zu Cinestar" damit ich die interessante Strecke finde. Meinst du die Strecke 8?
Danke

Leonkopsch123
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 815
Registriert: 06.02.2016 - 07:35
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von Leonkopsch123 » 20.02.2019 - 16:57

florianvlist hat geschrieben:
20.02.2019 - 14:44
[...] vielleicht habe ich nur Angst das ich nach dem Keilberg nie wieder Othal möchte.
Kann passieren :mrgreen: !

Race'Erbse
Massada (5m)
Beiträge: 19
Registriert: 14.12.2013 - 23:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von Race'Erbse » 20.02.2019 - 17:47

Leonkopsch123 hat geschrieben:
20.02.2019 - 16:57
florianvlist hat geschrieben:
20.02.2019 - 14:44
[...] vielleicht habe ich nur Angst das ich nach dem Keilberg nie wieder Othal möchte.
Kann passieren :mrgreen: !
Kann nicht passieren sondern wird zu 99 % eintreten. :ja:

Wir wollten vor Jahren auch nicht auf den Keilberg, dann haben wir es mal getan und seitdem waren wir nie wieder in Othal. 8O

Viele Grüsse

Leonkopsch123
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 815
Registriert: 06.02.2016 - 07:35
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von Leonkopsch123 » 20.02.2019 - 17:58

Mensch, jetzt mach ihm doch keine Angst :surprised: ;D .
Von mir aus können die ganzen Deutschen noch 20 Jahre lang in O'thal fahren, dann bleibt's wenigstens in Klinovec ein wenig "leer". Obwohl, diese Zeiten sind eigentlich auch schon längst vergessen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Leonkopsch123 für den Beitrag:
Race'Erbse

Benutzeravatar
kranichsberg
Massada (5m)
Beiträge: 15
Registriert: 05.01.2019 - 09:57
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Landkreis Oder-Spree
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von kranichsberg » 20.02.2019 - 20:33

odolmann hat geschrieben:
20.02.2019 - 14:00
Ansonsten bleiben, je nachdem aus welcher Richtung du angefahren kommst, bei deinen Kriterien einige Möglichkeiten
westliches Erzgebirge: Klingenthal (Piste mit 1,2km),....
Welcher Lift/Skigebiet soll das sein? Danke....


Benutzeravatar
kranichsberg
Massada (5m)
Beiträge: 15
Registriert: 05.01.2019 - 09:57
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Landkreis Oder-Spree
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von kranichsberg » 20.02.2019 - 20:54

V4Show hat geschrieben:
20.02.2019 - 01:01
Für nächste Saison wünsche ich mir einen früheren Saisonstart, eine offene schwarze Piste und am besten eine Steilhang Umfahrung 1/2. Eine komplette neue Talabfahrt wie einmal geplant braucht man garnicht. Oben eine Umfahrungspiste und das Läuft!
Danke für den Bericht vom Plessberg. Ich hatte ja schon in der Berliner Woche berichtet, dass neben der Piste deutlich weniger Naturschnee liegt als am Fichtel-Keilberg.

Als Betreiber würde ich die schwarze Piste als Tourenabfahrt ausweisen, oben ein Warnschild nur fuer gute Skifahrer und dann nur alle ein oder zwei Wochen mal grundpräparieren. In Lech wird das ja unter der Seilbahn auch so gehandhabt und die Skifahrer selektieren sich dann selbst. Der Betreiber ist aus der Haftung und eine Piste mit Buckeln wäre eine nette Abwechslung.

Eine Umfahrung des Anfangsstückes der 1/2 ist eine gute Idee. Selbst wenn es ein Ziehweg wäre. Das würde dieses Teilstück
entlasten. Eine weitere Talabfahrt braucht man wirklich nicht, da ab dem Steilstück die Piste in einem sehr guten Zustand ist.

Und Piste 4 bleibt wirklich eine der besten Pisten im Erzgebirge.... Ist auch mein Favorit für Wiederholungsfahrten im Skigebiet. Findes es also nicht ganz so schlimm, wenn der Einstieg 1/2 ab 11 (oder aktuell schon früher) nicht mehr so doll ist. 1/2 fährt man eben am frühen Morgen, dann hat man dort auch gutes Licht.

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 669
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von Klinovec » 21.02.2019 - 11:12

kranichsberg hat geschrieben:
20.02.2019 - 20:33
odolmann hat geschrieben:
20.02.2019 - 14:00
Ansonsten bleiben, je nachdem aus welcher Richtung du angefahren kommst, bei deinen Kriterien einige Möglichkeiten
westliches Erzgebirge: Klingenthal (Piste mit 1,2km),....
Welcher Lift/Skigebiet soll das sein? Danke....
Kann sich nur um den ehemaligen "Sternlift" handeln. Er lag von Mühlleithen kommend, in Klingenthal links der Straße und ging Richtung Aschberg hoch. Hat allerdings in 2010 bereits keinen TÜV mehr bekommen und ist seitdem LSAP.
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 11x Alpin; 6x Langlauf
Saison 2019/20

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 669
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von Klinovec » 21.02.2019 - 12:11

Klinovec hat geschrieben:
21.02.2019 - 11:12
kranichsberg hat geschrieben:
20.02.2019 - 20:33
odolmann hat geschrieben:
20.02.2019 - 14:00
Ansonsten bleiben, je nachdem aus welcher Richtung du angefahren kommst, bei deinen Kriterien einige Möglichkeiten
westliches Erzgebirge: Klingenthal (Piste mit 1,2km),....
Welcher Lift/Skigebiet soll das sein? Danke....
Kann sich nur um den ehemaligen "Sternlift" handeln. Er lag von Mühlleithen kommend, in Klingenthal links der Straße und ging Richtung Aschberg hoch. Hat allerdings in 2010 bereits keinen TÜV mehr bekommen und ist seitdem LSAP.
Muss mich korrigieren. Der Sternlift war nur rd. 500 m lang. Die Piste ging parallel zum Lift. Kann man noch gut im Satellitenbild erkennen.
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 11x Alpin; 6x Langlauf
Saison 2019/20

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 576
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von odolmann » 21.02.2019 - 12:16

florianvlist hat geschrieben:
20.02.2019 - 14:49
Kannst du mal bitte die Pistennummer sagen für "Verbindungspiste von Suzuki zu Cinestar" damit ich die interessante Strecke finde. Meinst du die Strecke 8?
Richtig, dieser Funslope ist auf der 8 fast ganz unten kurz bevor man die 4KSB Cinestar erreicht.
Klinovec hat geschrieben:
21.02.2019 - 11:12
Kann sich nur um den ehemaligen "Sternlift" handeln. Er lag von Mühlleithen kommend, in Klingenthal links der Straße und ging Richtung Aschberg hoch. Hat allerdings in 2010 bereits keinen TÜV mehr bekommen und ist seitdem LSAP.
Nein, den meinte ich nicht und kenne ihn auch nicht. Dachte an das Gebiet Lisak Stribna unweit von Klingenthal bzw. bei Bublava - ein Bekannter erzählte davon, die haben dort 2x SL und 3x Abfahrten in blau/rot/schwarz mit u.a. einer blauen Abfahrt "Turisticka" von 1,2km Länge.
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese

Benutzeravatar
kranichsberg
Massada (5m)
Beiträge: 15
Registriert: 05.01.2019 - 09:57
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Landkreis Oder-Spree
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von kranichsberg » 21.02.2019 - 19:09

odolmann hat geschrieben:
21.02.2019 - 12:16
Dachte an das Gebiet Lisak Stribna unweit von Klingenthal bzw. bei Bublava - ein Bekannter erzählte davon, die haben dort 2x SL und 3x Abfahrten in blau/rot/schwarz mit u.a. einer blauen Abfahrt "Turisticka" von 1,2km Länge.
Am Skigebiet Lisak Stribna bin ich (in der Berliner Woche) auf der Hin- und Rückfahrt zum Skigebiet Bublava vorbeigekommen und konnte vom Auto einen Blick werfen. Unter der Woche ist der Lift nicht in Betrieb gewesen, der Hang sah aber seeeeehr interessant aus. Steht auf meiner Liste für die nächste Saison.....

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 669
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Erzgebirge/ Vogtland ( Deutschland/ Tschechien ) 2018/19

Beitrag von Klinovec » 23.02.2019 - 21:11

Heute war Station 3 meiner Kleinskigebietstour an der Reihe. Einmal in der Saison geht es zum Kegelberg in Erlbach im tiefsten Vogtland, unmittelbar an der Grenze zu Tschechien gelegen. Aus dem Raum Chemnitz ist es dorthin ähnlich weit, wie zum Plesivec, also ca. 75 min. mit dem Auto. Bei der Fahrt dorthin kommt man direkt am Skigebiet Schöneck vorbei. Vielleicht ein Grund, warum es in Erlbach so wenige Leute hat.
Um es gleich vorweg zu nehmen, es war der bisher beste Skitag für mich in dieser Saison. Das Wetter war gut, Skifahrer hatte es wenig und es waren die beiden Hauptpisten, Vogtlandpiste ( 700 m; 160 HM ) und Luchspöhl ( 850 m; 175 HM ) in einem super Zustand, fest und griffig, nirgendwo eisig. Einfach ein Traum bis weit in den Nachmittag hinein.
Beide Pisten haben flachere und steilere Passagen, leicht hängende Abschnitte und Kuppen. Die Luchspöhl ist noch etwas besser als die Vogtlandpiste. Für mich eine der schönsten Pisten im Erzgebirge/ Vogtland. Beide Pisten sind durch kurze Ziehwege miteinander verbunden. Man kann also etliche Varianten fahren. Die Pisten sind nach NNW ausgerichtet und liegen in Waldschneisen, also sehr schneesicher, trotz der Höhenlage von knapp 600 m bis 755 m.
Es gibt einen Doppelschlepplift an der Vogtlandpiste und einen kurzen Bügellift, der von der Bergstation des Schleppliftes zum Startpunkt der Luchspöhl-Piste führt. Gastronomie ist an der Bergstation und an der Talstation.
@florianvlist: Ich denke, das wäre auch ein Skigebiet für Dich. (www.kegelberg.de)
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 11x Alpin; 6x Langlauf
Saison 2019/20


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2018 / 2019“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste