Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Harz/Wurmberg

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2302
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 888 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von GIFWilli59 » 15.01.2019 - 09:22

Naja, bei den zumindest größtenteils schmalen Waldschneisen und der Höhenlage sind Lanzen ja gar nicht so verkehrt. Außerdem ist natürlich der Stromverbrauch deutlich geringer als bei einer Anlage, die schwerpunktmäßig auf Propellerkanonen setzt, was sicher auch bei der Rechtfertigung der Investition ggü. Umweltverbänden vorteilhaft war.

Durch weitere Rodungen ist die Windanfälligkeit insbes. am Hexenritt zwischenzeitlich deutlich gestiegen. Dass die Lanzen nur auf einer Seite stehen und nicht etwa beidseitig oder mittig, ist nun auch nicht gerade ein Vorteil.


Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 606
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von basti.ethal » 15.01.2019 - 09:44

Diese Ersparnis bringt allerdings gar nichts, wenn kein Betrieb möglich ist, weil bei der Lanze im Vergleich zur Propellermaschine auf Turm die nötigen 1-1,5°C weniger fehlen, um nennenswerte Schneemengen zu produzieren. Gerade im unteren Bereich für mich eine komplette Fehlentscheidung und schade, dass trotz hoher Investitionen kein Skibetrieb sichergestellt werden kann. Nicht umsonst stehen in Winterberg größtenteils Schneeerzeuger mit großen Wurfweiten auf Turm, auch wenn diese niemals ihren vollen möglichen Durchsatz ausschöpfen werden. Hier wurden die Vorteile defintiv erkannt. Meiner Meinung nach ist Winterberg auch das einzige Skigebiet im deutschen Mittelgebirgsraum, welches tatsächlich eine Vollbeschneiung in 72h (im Grenztemperaturbereich) durchführen kann.
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

MüritzSnow
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2019 - 08:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von MüritzSnow » 16.01.2019 - 07:59

Wie ist das eigentlich am Wochenende zur Zeit, gibt es viele Wartezeiten oder kann man entspannt fahren?

Schneefuchs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 195
Registriert: 29.10.2011 - 20:21
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von Schneefuchs » 16.01.2019 - 11:09

Na ja, im Februar wird es noch voller...

Letzten Samstag war die Gondel wegen Wind gesperrt, am Sessel bis 20min.

Benutzeravatar
manitou
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1767
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von manitou » 16.01.2019 - 11:47

MüritzSnow hat geschrieben:
16.01.2019 - 07:59
Wie ist das eigentlich am Wochenende zur Zeit, gibt es viele Wartezeiten oder kann man entspannt fahren?
Solche Fragen richte am besten an das Forum Skifahren-im-harz.de. Dort tummeln sich die Leute, die ständig dort Ski fahren und auf dem Berg sind und über die Gegebenheiten sehr brauchbare Ausfünfte geben können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor manitou für den Beitrag:
GIFWilli59
NUR HIER: Alle Webcams der SAUERLAND-Skigebiete auf einer Seite!
NUR HIER: Alle Webcams der ALLGÄU-Skigebiete auf einer Seite!
fewozentrale-willingen.de . Top-Fewo in Willingen und Oberstdorf! (Homepagelink bei Interesse siehe Profil links unter Kontaktdaten)

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von EKL » 16.01.2019 - 19:20

Ich liebäugele damit am Montag mal an den Wurmberg zu fahren. Lohnt sich das momentan? Schnee sollte es ja genug haben, aber wird Montag voraussichtlich auch alles offen haben? Ich weiß, hier hat keiner ne Glaskugel, aber eine ungefähre Einschätzung wäre mir schon lieb. Hab auch keine sonderlich hohen Ansprüche, will nur mal meinen Erstbesuch in dem Gebiet machen. Alternative wäre für mich auf den Fichtelberg zu fahren, Sonntag bin ich schon Klinovec.

Tobias95
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 642
Registriert: 08.01.2013 - 21:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von Tobias95 » 16.01.2019 - 22:16

Nordhang wird denke ab Freitag von oben beschneit und dann ins Tal verschoben, könnte reichen.
Die beiden Abfahrten an der 4er SB sind die Panoramaabfahrt sind definitiv offen.
Obere große Wurmbergabfahrt könnte dünn werden.
Schanzenroute sollte auch fahrbar sein.
Talabfahrten eh uninteressant.

Wichtig wäre das der Nordhang aufgeht, zwar kurz aber sehr nett.
Winter 14/15:1x Sölden, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg-Braunlage,4x SFL
Winter 15/16: 2x Lech/Zürs/Warth, 1x St. Anton, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Sölden
Winter 16/17: 4x SFL, 1x Sölden, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg


Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von EKL » 17.01.2019 - 17:29

Na wenn sie am Sonntag noch was aufmachen überlege ich es mir. Wollte aber eigentlich noch den Nachmittag in St. Andreasberg verbringen, aber da geht ja noch gar nix :roll:

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von Marmotte » 18.01.2019 - 18:05

Die Wurmbergseilbahn hat gerade auf facebook gemeldet, dass am Wochenende Komplettbetrieb ist....
:arrow: https://www.facebook.com/14523801216680 ... =3&theater
(..)Am Wochenende sind ALLE Pisten und ALLE Lifte geöffnet.
Bei kaltem und sonnigen Wetter steht einem perfekten Skiwochenende nichts mehr im Weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marmotte für den Beitrag:
EKL

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von EKL » 18.01.2019 - 18:37

Hab bei FB mal angefragt ob am Montag auch noch Vollbetrieb ist. Dann wird die Idee bei dem Wetter bis zum Mittag Wurmberg und dann MSB (macht auch auf, wenn auch wahrscheinlich nicht alles) zu machen immer besser 8)

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11543
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von Ram-Brand » 19.01.2019 - 19:11

Schön und gut.
Ist mir schon klar das man nicht so schnell Kassenpersonal aus dem Ärmel schütteln kann.
Das Problem ist aber auch nicht seit gestern bekannt. Es ist immer am WE voll im Harz.

Ich soll also früher anreisen. Kein Problem, dann sollten die Lifte und vor allem die Kassen RECHTZEITIG öffnen.

Bitte jetzt nicht hauen, ich weiß die Minuten nicht mehr genau. Die Kassen machten aber glaube ich auch erst kurz vor Liftöffnung auf. Da steht man dann schon in einer Schlange vor einer geschlossenen Kasse.


Die Wurmbergseilbahn darf wegen Behördenauflage nur 4m/s fahren. Nicht wegen der Mittelstation sondern wegen der kurzen Gehänge, die ja nötig waren, weil man die Bahn in die Bruchbuden an der Talstation und am Berg reingebaut hat.
Förderleistung sowieso unterirdisch. Meist dürfen i mTal auch nur 4 Personen einsteigen damit an der Mittelstation nochmal 2 dazu teigen können.


Oben am Berg hängt ein Schild. Das die Beschneiung und der 4er Sessel mit Fördergeldern der EU gebaut wurden.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2302
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 888 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von GIFWilli59 » 19.01.2019 - 20:20

Ram-Brand hat geschrieben:
19.01.2019 - 19:11
Die Wurmbergseilbahn darf wegen Behördenauflage nur 4m/s fahren. Nicht wegen der Mittelstation sondern wegen der kurzen Gehänge, die ja nötig waren, weil man die Bahn in die Bruchbuden an der Talstation und am Berg reingebaut hat.
Warum hat man die alten Bruchbuden eigentlich wiederverwendet?

Benutzeravatar
manitou
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1767
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von manitou » 19.01.2019 - 21:02

GIFWilli59 hat geschrieben:
19.01.2019 - 20:20
Warum hat man die alten Bruchbuden eigentlich wiederverwendet?
Weil der damals noch lebende Senior-Chef den Zeitgeist nicht verstanden hat und sparen wollte. Ein weiterer schwerer Fehler war, keine 2-Sektionen-Bahn zu bauen. Auch die wurde weggespart. Nun fällt bei Sturm gleich die ganze Bahn aus und nicht nur die obere Sektion. Da gibts noch mehr solche Korken - die Planungen waren da, wurden aber vom Senior zusammengestrichen.
NUR HIER: Alle Webcams der SAUERLAND-Skigebiete auf einer Seite!
NUR HIER: Alle Webcams der ALLGÄU-Skigebiete auf einer Seite!
fewozentrale-willingen.de . Top-Fewo in Willingen und Oberstdorf! (Homepagelink bei Interesse siehe Profil links unter Kontaktdaten)


Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11543
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von Ram-Brand » 20.01.2019 - 08:58

^^ Das weiß ich nicht.


Aber ja einige Korken gibt es da. Und diese wären an der Mittelstation noch nicht mal so teuer gewesen.
So hat man diese auf das alte Untergeschoß gesetzt. Man muß mit Skiern um die Station rum fahren. Dort gibt es dann eine steile Treppe die man rauf zum Einstieg nehmen muß.
Die ist genau da wo die Rodler aussteigen. So kreuzen immer die Aussteigenden die Einsteigenden was totales Chaos verursacht. Besonders wenn ortsunkundige Rodler zu spät merken. Ups ich muß ja raus.


Und im Harz stürmt es gerne mal. Vielleicht hätte man mit getrennten Sektionen wie es bei der alten Bahn möglich war, wenigsten für Rodler / Skifahrer bis zur Mittelstation einen Betrieb anbieten können.
Da müsste man aber gucken wie die Windbedingungen sind. Das kann ich nicht beurteilen. Vielleicht Pfeift der Wind dort oben und unten gleich stark das kein Betrieb möglich ist.



Gestern gab es wohl ein Bericht im Fernsehen:
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 49282.html
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

chrissi5
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1108
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von chrissi5 » 20.01.2019 - 16:21

2 Stunden.. :lol: kein Skiberg der Welt wäre es wert so lange anzustehen..
Winter 18/19 : Hoffe auf viel Schnee und Zeit dafür

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11543
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von Ram-Brand » 20.01.2019 - 17:01

Ich frage mich gerade. Laut Internetseite sind -5.5 °C Skibetrieb am Hexenexpress ist der Liftbetrieb eingestellt für heute. Parkplatz auch so gut wie leer.
Aber kein Schneeerzeuger läuft. Reicht der Naturschnee wirklich bis Saisonende? Luftfeuchtigkeit zu hoch?

In Winterberg scheint wohl der Bedarf zu sein. Da heißt es "feuer frei".




Edit: Gerade gesehen.
Jetzt laufen die ersten Schneilanzen. :top: :top:
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
manitou
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1767
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von manitou » 20.01.2019 - 22:26

Hier mal zwei Berichte von Usern aus dem www.Skifahren-im-Harz.de Forum über den Wurmberg am Samstag:
Kaiserwetter ;)
Samstag:
Kleine Kassenschlange bereits um 8:30 an der Talstation. Sehr schön: Kassenöffnung war 5 Minuten früher. 3h Karte für meine Tochter und mich gekauft. Erste Abfahrt völlig frei auf Panorama- und untere große Talabfahrt. Kein Anstehen am Seiteneingang der Seilbahn-Talstation. Bei der Auffahrt dann bemerkt, dass die Schlange an der Mittelstation ungewöhnlich lang war. In der Gondel haben wir dann erfahren, das die Hexenrittabfahrt wegen eines Skirennens gesperrt ist und der Sessellift ausgefallen ist. Zur Orientierung oben am Berg kurze Kaffeepause und dort erfahren, dass der Nordhanglift auch nicht läuft - Probleme mit der Elektrik am Berg. Kurz geflucht - Glanzleistung vom Kartenverkäufer. Schnell noch Abfahrt über noch angenehm leerer Piste. Unten an der Talstation war die Schlange dann mittlerweile Zeugnisferienausmaß, d.h. vom Spielplatz bzw. vom Eisstadioneingang bis zur Kasse. Das bedeutet ca. 2h Anstehen. Wir hatten dann einen sehr angenehmen Tag auf den Braunlager Loipen (leider nicht gespurt).
Auf NDR 1 haben sie gesagt, das es keine Parkplätze mehr in und um Brl gäbe und es lange Schlangen an der Talstation mit Wartezeiten über 1 1/2 Stunden gäbe.
Das da auch noch der interessanteste Hang wegen eines Skirennens gesperrt ist, wird auf der WSB-Homepage auch nicht angekündigt - wozu auch, der Berg hat ja genügend Alternativen! :nein:
NUR HIER: Alle Webcams der SAUERLAND-Skigebiete auf einer Seite!
NUR HIER: Alle Webcams der ALLGÄU-Skigebiete auf einer Seite!
fewozentrale-willingen.de . Top-Fewo in Willingen und Oberstdorf! (Homepagelink bei Interesse siehe Profil links unter Kontaktdaten)

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2302
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 888 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von GIFWilli59 » 20.01.2019 - 22:49

Also die komplette Piste am Hexenrittexpress? 8O

Ich habe wirklich Mitleid mit den Harzern...

Benutzeravatar
manitou
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1767
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von manitou » 21.01.2019 - 00:22

GIFWilli59 hat geschrieben:
20.01.2019 - 22:49
Also die komplette Piste am Hexenrittexpress? 8O
Der obere steile Teil des Hexenritt (der ist ja FIS-Zertifiziert), bevor der Sonnenhang einmündet.

Hier noch ein NDR-Bericht von diesem Wochenende. Da wurden auch die Liftwartezeiten von >1 Std. erwähnt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor manitou für den Beitrag:
GIFWilli59
NUR HIER: Alle Webcams der SAUERLAND-Skigebiete auf einer Seite!
NUR HIER: Alle Webcams der ALLGÄU-Skigebiete auf einer Seite!
fewozentrale-willingen.de . Top-Fewo in Willingen und Oberstdorf! (Homepagelink bei Interesse siehe Profil links unter Kontaktdaten)


Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von EKL » 21.01.2019 - 20:27

Heute im Lift wurde mir auch von Wartezeiten von 90 Minuten berichtet, an der Talstation der Gondel wurden angeblich nur noch Abfahrer reingelassen und keine Tickets mehr verkauft. Bericht von heute kommt bald.

Benutzeravatar
manitou
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1767
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von manitou » 21.01.2019 - 21:37

Sogar in die Bild hat es der Wurmberg geschafft:
Wintersportler freuen sich über die knackige Kälte! Tausende Schnee-Touristen stürmten am Wochenende den Harz. Die Skigebiete waren sogar so überfüllt, dass die Wartezeit an den Liften und Bergbahnen teilweise mehrere Stunden betrug.
https://www.bild.de/news/inland/news-in ... .bild.html
NUR HIER: Alle Webcams der SAUERLAND-Skigebiete auf einer Seite!
NUR HIER: Alle Webcams der ALLGÄU-Skigebiete auf einer Seite!
fewozentrale-willingen.de . Top-Fewo in Willingen und Oberstdorf! (Homepagelink bei Interesse siehe Profil links unter Kontaktdaten)

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von EKL » 21.01.2019 - 23:15

Bericht von heute: erschreckende Schneelage am MSB, am Wurmberg dafür sehr gut

viewtopic.php?f=45&t=60961&p=5189836#p5189836

Benutzeravatar
Marsipulami
Massada (5m)
Beiträge: 93
Registriert: 23.09.2016 - 13:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von Marsipulami » 28.01.2019 - 10:15

Also Ich war Samstag/Sonntag da (26/27.01)....Ich muss leider sagen das Braunlage seine Berechtigung als Skigebiet komplett verloren hat ....Zeiten bis zu 2 Stunden an der Talstation , am Hexenritt auf der Bergstation wurde die Auslaufzohne immer noch nicht erweitert ; sowohl in Tal- wie Bergstation von Hexenritt zwei Mitarbeiter im Häuschen aber keiner der Schnee on den Sitzen räumt , der Hexenritt fuhr höchstens halbe Geschwindigkeit - 10 Minuten bis Bergstation mit mindestens 3-4 Halten auf dem Wege...

Samstag wurde die Piste morgens nicht gemacht - Resultat war das es eine einzige Buckelpiste bei 10.00 war...Sonntag nicht viel besser

Ich als Niedersachse muss leider sagen das Sauerland nicht nur eine Alternative ist sondern die einzig richte Wahl sein kann .....kein Wunder das die durchschnittliche Übernachtungszeit jetzt fast auf 2 Tage gesunken ist....länger hält man es da nicht aus...das bedeutet die Tagesgäste bringen kein Geld in die Stadtkasse , nur den privaten Gastronomen...ohne Kurtaxe keine Investitionen...

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2864
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von Rüganer » 28.01.2019 - 10:33

Und um die katastrophale Situation im Harz noch zu vervollständigen :

Am Bocksberg wird überhaupt noch garnix gemacht, angeblich Beschneiung kaputt.

Und das unmittelbar vor der Höchstsaison .

https://www.erlebnisbocksberg.de/2019/0 ... bocksberg/
WARUM LÄUFT DIE BESCHNEIUNG NICHT?
Liebe Gäste, es tut uns sehr Leid mitteilen zu müssen, dass wir trotz der Temperaturen, aufgrund eines technischen Defekts nicht beschneien können. Wir sind seit einiger Zeit, mit der Aufbaufirma der Beschneiungsanlage, dem Pumpenlieferanten und dem Energieversorger daran den Fehler zu beheben. Wir arbeiten mit Hochdruck um das Problem zu beheben, es ist uns aber leider bisher noch nicht gelungen. Die Anlage lief diesen Winter bereits, ist aber seit einigen tagen ständig auf Störung. Die Situation macht uns selbst sehr unglücklich, da wir zurzeit perfekte Bedingungen zur technischen Beschneiung hätten. Wir hoffen, dass wir schon sehr bald wieder beschneien können und bitten um Ihr Verständni

Tobias95
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 642
Registriert: 08.01.2013 - 21:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Harz/Wurmberg

Beitrag von Tobias95 » 28.01.2019 - 23:24

Marsipulami hat geschrieben:
28.01.2019 - 10:15
Also Ich war Samstag/Sonntag da (26/27.01)....Ich muss leider sagen das Braunlage seine Berechtigung als Skigebiet komplett verloren hat ....Zeiten bis zu 2 Stunden an der Talstation , am Hexenritt auf der Bergstation wurde die Auslaufzohne immer noch nicht erweitert ; sowohl in Tal- wie Bergstation von Hexenritt zwei Mitarbeiter im Häuschen aber keiner der Schnee on den Sitzen räumt , der Hexenritt fuhr höchstens halbe Geschwindigkeit - 10 Minuten bis Bergstation mit mindestens 3-4 Halten auf dem Wege...

Samstag wurde die Piste morgens nicht gemacht - Resultat war das es eine einzige Buckelpiste bei 10.00 war...Sonntag nicht viel besser

Ich als Niedersachse muss leider sagen das Sauerland nicht nur eine Alternative ist sondern die einzig richte Wahl sein kann .....kein Wunder das die durchschnittliche Übernachtungszeit jetzt fast auf 2 Tage gesunken ist....länger hält man es da nicht aus...das bedeutet die Tagesgäste bringen kein Geld in die Stadtkasse , nur den privaten Gastronomen...ohne Kurtaxe keine Investitionen...
Also halbe Geschwindgkeit denke ich nicht, die Anlage läuft mit maximal 2,7m/s (fixe 4er SB) und die Bahn hat eine Länge von 1000m.
t=s/v
t=1000/2,7
t= 370s bzw etwas mehr als 6 Minuten, wenn sie auf maximaler Geschwindigkeit läuft.
Dazu noch die verzögerung durch die Pausen bist du sicher bei 8min wie von dir beschrieben.
Also nichts mit halber Geschwindigkeit, dann wärst du bei mehr als 15min.
Winter 14/15:1x Sölden, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg-Braunlage,4x SFL
Winter 15/16: 2x Lech/Zürs/Warth, 1x St. Anton, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Sölden
Winter 16/17: 4x SFL, 1x Sölden, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2018 / 2019“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast