Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Mölltaler Gletscher 2018/19

Die aktuelle Schneesituation in Österreich.
The current snow conditions in Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5348
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Mölltaler Gletscher 2018/19

Beitrag von miki » 26.02.2019 - 19:47

Nach viel zu langer Zeit ein paar aktuelle (vom So., 24. 2.) Fotos vom Mölltaler, am Anfang das klassiche Vergleichsfoto:
Bild

Schwerpunkt Alteck, dort haben wir die ersten beiden Stunden verbracht:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

... sowie Schwarzkopf, Bilder etwa um die Mittagszeit aufgenommen. Von diesen Pisten gibt es sowieso zu wenige Fotos, weil in der Zeit wo am meisten Interesse am Gletscher besteht (Oktober, November, Mai) dieser Bereich meistens geschlossen ist:
Bild

Bild

Bild

Bild

Generell: gute Schneelage, wobei der Schneezustand auf kurzer Distanz sehr unterschiedlich war: am Alteck sehr weich, am Gletscher, auf der roten Piste zur EUB - Talstation sowie am Schwarzkopf perfekt pulvrig - griffig, linke Piste an der DSB und schwarze Abfahrt zur EUB hart - abgeweht, etwa so:
Bild

Wartezeiten (an einem Sonntag im Februar!) Null, trotz lebhaftem Wind alle Lifte in Betrieb, Fazit: besser geht es kaum noch :biggrin: .
Saison 2018/19: 52 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, 0.5x Zettersfeld.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

bone
Massada (5m)
Beiträge: 48
Registriert: 07.10.2017 - 21:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mölltaler Gletscher 2018/19

Beitrag von bone » 08.04.2019 - 07:00

von mir gibt es ein paar panoramam bilder von samstag.
perfektes wetter, keine einzige wolke! abseits der pisten 30-40 cm neuschnee, dementsprechend waren alle darauf scharf (zu recht :wink: ). ab mittag war dann wirklich alles zerfahren und auch auf der piste war es relativ zusammengeschoben, weich war es von beginn an.
Dateianhänge
IMG_0450.JPG
IMG_0451.JPG
IMG_0456.JPG
2018/19: 6 x Gerlitzen, 5 x Arlberg, 5 x Innerkrems, 4 x Nassfeld, 4 x Mölltaler Gletscher, 3 x Bad Kleinkirchheim, 2 x Katschberg, 2 x Heiligenblut-Großglockner, 2 x Ankogel, 1 x Dreiländereck, 1 x Turrach

karstenr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 155
Registriert: 21.11.2005 - 14:54
Skitage 17/18: 86
Skitage 18/19: 71
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 15 Km nördlich von München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Mölltaler Gletscher 2018/19

Beitrag von karstenr » 10.04.2019 - 22:12

Das Problem beim Mölltaler Gletscher ist: Er hat sehr windanfällige und schlecht gewartete Anlagen. Bei meinen wenigen Besuchen habe ich es alleine 3 Mal erlebt (4 Mal war ich da): Es war morgens Wind und alle Anlagen / viele Anlagen wurden geschlossen als der Wind nach lies wurde nichts mehr geöffnet.

Die Hauben schließen beim Sessel nicht, viele Federn sind defekt. Die Fleißbänder sind oft defekt. Schneekanonen sprühen Wasser raus und keiner merkt es, …

Wenn man den Rückblick der Webcam – Bilder durchgeht findet man viele Tage ohne Gäste / ohne Sessel im Lift / kein Liftbetrieb am Gletscher.

Leider habe ich dies auch von Bekannten gehört die letzten + diesen Winter dort waren. Es hat sich also nicht gebessert. Es gibt kein Gebiet in der Nähe in das man ausweichen kann.

Aufgrund dieser Erfahrungen meide ich dieses Gebiet.

bone
Massada (5m)
Beiträge: 48
Registriert: 07.10.2017 - 21:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mölltaler Gletscher 2018/19

Beitrag von bone » 11.04.2019 - 13:48

fließband beim klühspieß ging am samstag auch wieder nicht... ist mir aber recht egal. wesentlich nervender war, dass sich die hauben beim gletschjet nach dem einstieg immer von selber mitschließen. war zwar früher auch schon öfter so, die letzten beiden mal war das aber bei jedem sessel der fall...

das mit den ausweichgebieten würde ich jetzt nicht unbedingt so sehen. von falltach ist man in ein paar minuten am ankogel und fast genau so schnell in bad gastein. halbe stunde zum goldeck, bisschen länger zettersfeld oder heiligenblut... find ich jetzt alles ganz ok, urlaub würde ich in flattach deswegen trotzdem keinen machen ;)
2018/19: 6 x Gerlitzen, 5 x Arlberg, 5 x Innerkrems, 4 x Nassfeld, 4 x Mölltaler Gletscher, 3 x Bad Kleinkirchheim, 2 x Katschberg, 2 x Heiligenblut-Großglockner, 2 x Ankogel, 1 x Dreiländereck, 1 x Turrach

Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3128
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mölltaler Gletscher 2018/19

Beitrag von Theo » 11.04.2019 - 19:46

Mehr Pech als unser karstner hier hat wohl keiner, Kitzstein immer Steine und Mölltaler nie offen.
Bei 4 x da 3 x Geschlossen = 0 x die Wetterprognose geschaut.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Theo für den Beitrag:
xxxforce
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
wallack
Massada (5m)
Beiträge: 112
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Mölltaler Gletscher 2018/19

Beitrag von wallack » 12.04.2019 - 13:20

Nun, ich gehe meistens erst im April auf den Mölltaler Gletscher Skifahren-wenn sonst überall schon zu ist.
Ich studiere aber immer sorgsam die Wetterberichte und Webcam.
Denn es stimmt schon das der Wind da häufig ist.

Ansonsten, wenn das Wetter passt, kann ich nicht meckern...
Das Skigebiet ist zwar nicht groß, aber für ein paar Stunden schnelle Schwünge ziehen reichts allemal.
Und das Panaorama gibt schon was her:)

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5348
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Mölltaler Gletscher 2018/19

Beitrag von miki » 12.04.2019 - 13:58

Ich weiss dass ich mich im Forum nicht beliebt mache wenn ich mich auf die Seite von karstenr stelle, aber im grossen und ganzen muss ich ihm schon mal recht geben. Ich kenne kein Skigebiet wo die Förderbänder so oft kaputt wären wie am Mölltaler, oft alle 3 (Schwarzkogel, Panoramabahn, 6KSB) gleichzeitig. Es stimmt dass dies nicht die wichtigste Sache beim Skifahren ist, aber man muss sich schon fragen wie die Anlagen gewartet sind bzw. ob andere Sachen, die man als Laie nicht so gut sehen kann, auch in einem ähnlich schlechtem Zustand sind. An der 6KSB muss man, wie auch bone bestätigt, sofort nach dem Einstieg aufpassen die Haube nicht auf den Kopf zu bekommen. Dafür schliessen einigen der Bubbles in der Bergstation nicht, oder öffnen sich von selbst während der Talfahrt, und falls es mal schneit kommen die Sessel dann eingeschneit in die Talstation.

Am besten zitiere ich mich selbst (Aktuelle Schneesituation, 12. 10. 2017):
- die Förderbänder (DSB Klühspies und 6KSB) geben oft nach 1 - 2 Monaten Skibetrieb den Geist auf und werden danach meistens bis Ende der Saison nicht wieder in Betreib genommen
- in der Vorsaison ist es ganz normal dass man am Vormittag an der Talstation der EUB ansteht, dabei ist die Hälfte der Kabinen nicht eingehängt
- in der Talstation der EUB hat man vor einigen Jahren einen Single - Einstieg gemacht, wenn man diesen benutzt kann man vom Eingang fast direkt zur Kabine gelangen und man muss man nicht mit Skiern in der Hand um die ganze Kurve laufen. Soweit so gut, nur ist dieser 95% der Zeit durch eine Kette abgesperrt, auch wenn unten nichts los ist, also muss man doch wie ein Idiot durch die leere Station um die Kurve herum laufen statt am direktem Weg in die Gondel zu steigen ...
- im Frühjahr ist es ganz normal dass man an der 6KSB ansteht, weil die Hälfte der Sessel nicht ausgaragiert wurden (damit es nicht so offensichtlich ist wird die Garagentür zugemacht, aber die Klemmen im Bahnhof kann man trotzden sehen :twisted: ) und die restlichen mit 3 statt 5 m/s unterwegs sind
- am vergangenen Freitag konnte ich bei leichtem Schneetreiben beobachten dass mindestens 1/3 der Bubbles in der Bergstation nicht geschlossen wurden, deshalb kamen die Sessel in der Talstation schneebedeckt an :nein:
- ebenfalls am Freitag: blaue Piste wird den ganzen Tag beschneit (habe ich generell nichts dagegen), 3 oder 4 Kanonen produzieren besten Powder, dann kommt eine Kanone die bei -7 Wasser quer über die Piste, auf die Skibrille etc. spritzt, scheint aber keinen von den Verantwortlichen zu stören ... (am So war die selbe Kanone zwar ausgeschaltet, die Piste aber auf 50 m Länge und in voller Breite vereist)
@bone:
falltach ist man in ein paar minuten am ankogel und fast genau so schnell in bad gastein
Die 'paar minuten zum Ankogel' kann ich noch bedingt stehen lassen, aber Bad Gastein ?! Luftlinie schon, aber für den ganzen Weg Flattach - Mallnitz + auf den Zug warten + Auto verladen + fahrt durch den Tunnel + Auto entladen + Fahrt nach Badgastein kann schon mal eine Stunde draufgehen, vor allem weil der Zug nur einmal die Stunde fährt und meistens ist man nicht gerade 5 Minuten vor der Abfahrt am Verladebahnhof ... Zettersfeld oder Heilgenblut hast du natürlich recht, ich habe schon mal beide in 30 Minuten geschafft.
Saison 2018/19: 52 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, 0.5x Zettersfeld.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

karstenr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 155
Registriert: 21.11.2005 - 14:54
Skitage 17/18: 86
Skitage 18/19: 71
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 15 Km nördlich von München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Mölltaler Gletscher 2018/19

Beitrag von karstenr » 12.04.2019 - 21:08

Wenn ich zum Mölltaler Gl. gefahren bin, war dies nicht für 1 Tag sondern mehrere Tage mit ÜF dort. Ich bin diesen Winter nie für einen Tag gefahren. Ich dort habe in 4 Urlauben erlebt, dass 3 Mal oben am 6er Sessel der Betrieb wegen Sturm im Laufe des Skitages eingestellt wurde. Der Wind hat jedes Mal nach 1 - 2 Std. erheblich nachgelassen, aber der Betrieb wurde nicht wieder aufgenommen. Habe öfter mal die Webcam Bilder angeschaut, wenn ich woanders im SSSC – Bereich war + es war dort oben oft kein Skibetrieb. Habe oft dazu die Daten der Wetterstation am Sonnblick verglichen. Man kann so nachprüfen, wie lange Sturm war und wie sich der Wind geändert hat.

Allg. habe ich den Eindruck gewonnen: Man ist dort sehr nachlässig vom Service her + mit diesem Eindruck bin ich bei den Leuten, die ich kenne + die schon öfter dort waren, nicht alleine. Die U-Bahn fährt oft nur alle 30Min.

Wenn die Fließbänder nicht gehen, fährt der Sessel erheblich langsamer! Wenn bei den leeren Sesseln die Hauben nicht zu bleiben, ist der Sessel viel windanfälliger. Für Prospekt Fotos benötige ich kein Forum. Ein Forum sollte besonders darstellen, was nicht auf der Werbeseite vom Skigebiet zu finden ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor karstenr für den Beitrag:
L&S

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste