Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Ischgl 2018/2019

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Gesperrt
Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 508
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von Wurzelsepp » 11.03.2019 - 22:18

Nur kurz: Ist natürlich auch eine finanzielle Frage! Brauche ich mit einem 3jährigen Kind wirklich 200 Pistenkilometer, die logischerweise zu bezahlen sind? Da reichen idR wenige Lifte und Pisten, da nach wenigen Abfahrten die Lust und Kraft am Ende ist.


Benutzeravatar
schneehase_131
Massada (5m)
Beiträge: 13
Registriert: 31.01.2018 - 22:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von schneehase_131 » 11.03.2019 - 23:19

Und es ist die Frage, wie die Skitage organisiert werden und ablaufen sollen. Außerdem kommt es evtl. auch darauf an, wie lange man vor Ort ist.

Wenn der Nachwuchs die Skischule besucht, haben die Eltern vielleicht gegen ein paar mehr Pistenkilometer und Abwechselung nichts einzuwenden. Aber das ist es Ansichtssache...

Meine Standort-Empfehlung für diese Region zu Ostern wäre Samnaun; für denjenigen, der mehr Ruhe sucht, dann z.B. Quartier in "Laret/Laret beim Kreuz". Skifahren bis in den Skikeller und die Kids werden von der Skischule an der Haustür abgeholt und auch zurückgebracht, wenn die Abfahrt noch nicht machbar oder schwer zu fahren ist (Sulz zu dieser Jahreszeit...). Ob das auch samstags geht, kann man vorab erfragen.

Jetzt werden sicher Einwände kommen hinsichtlich der Fahrt mit der Großkabine für 3-Jährige, ich weiß. Unsere Erfahrungen waren dabei jedoch durchweg positiv: unser Sohn fand die Doppelstockbahn mit 4 Jahren wahnsinnig interessant - und die Skischulen sind sowieso früh unterwegs, wo es noch etwas weniger Gedränge gibt. Und 7 Minuten Fahrzeit sind nicht die Welt.

Ein Problem könnte aber evtl. die Unterkunftssuche werden. Ich kenne die Buchungslage zu Ostern in diesem Jahr nicht, da es für uns diesmal noch "etwas" höher hinaus geht in Richtung Wallis...

Alles in allem hat wohl jeder seine persönlichen Vorlieben und Kriterien und kann auch nur diese weitergeben.

Ski-Larry
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 398
Registriert: 20.02.2014 - 17:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von Ski-Larry » 11.03.2019 - 23:37

Das Gebiet an sich ist sicher für Kinder geeignet, wenn sie entsprechend fahren können ..

Ischgl vermarktet sich erfolgreich als hochpreisige Party-Location....

- andere Gebiete ziehlen mehr auf Kinder ab, daher reisen dort auch mehr hin, damit ist es da einfacher einen passenden Skikurs zu finden
- ich möchte mit einem Kind nicht unbedingt Abends durch Ischgl gehen, da halte ich die Atmosphäre in anderen Gebieten für passender
ich fahre mit Kind ja auch nicht nach Malle (Playa de Palma) sondern eher noch Mallorca (Allcudia)
Wurzelsepp hat geschrieben:
11.03.2019 - 22:18
Nur kurz: Ist natürlich auch eine finanzielle Frage! Brauche ich mit einem 3jährigen Kind wirklich 200 Pistenkilometer, die logischerweise zu bezahlen sind? Da reichen idR wenige Lifte und Pisten, da nach wenigen Abfahrten die Lust und Kraft am Ende ist.
Das Kind nicht, aber der Papa oder die Mama vielleicht
2018/19 Stubaier: 4, Zillertal 9
2017/18: Hintertux: 5, Jungfrauregion 8, 3V: 8
2016/17: Stubaier: 3,SFL: 13, Arlberg: 7
2015/16: SFL: 13, Ischg:l 7
2014/15: Jungfrauregion: 9, Winterberg; 1, Arlberg: 8
2013/14: SFL: 7, Ischgl: 8
2012/13: Winterberg: 1, SFL: 7

Carlos23
Massada (5m)
Beiträge: 104
Registriert: 27.12.2013 - 08:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von Carlos23 » 12.03.2019 - 12:03

Es mag ja wahnsinnig talentierte Kindern geben, die mit 3 Jahren zum Piz Val Gronda fahren, für meine reicht jedoch ein Zauberteppich😎

Und das Sie nach 2h Platz ist, reicht mir wohl auch ein für mich neues Gebiet wie Galtür oder Kappl; bin ja auch großer Arlbergfan, sehe aber auch hier den Mehrwert mit Kleinkind nicht für mich.

Benutzeravatar
schneehase_131
Massada (5m)
Beiträge: 13
Registriert: 31.01.2018 - 22:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von schneehase_131 » 12.03.2019 - 15:21

So kann man es auch sehen.

Entscheidungskriterien und Bedürfnisse sind eben individuell sehr vielfältig und unterschiedlich ausgeprägt - und das ist letzlich auch gut so, sonst hätten wir alle zur gleichen Zeit die gleichen Ideen...

Wetter- und Schneelage tun dann noch ihren Teil dazu :wink:

Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 962
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von markman » 12.03.2019 - 16:50

Carlos23 hat geschrieben:
12.03.2019 - 12:03
Es mag ja wahnsinnig talentierte Kindern geben, die mit 3 Jahren zum Piz Val Gronda fahren, für meine reicht jedoch ein Zauberteppich😎
du meinst wohl eher die Helikopter-Eltern, die Ihre Kinder mitschleifen ohne Sinn und Verstand. Aber das ist ja nun off-topic.

Gruß,
Markman
in Kürze: Ischgl (4.12)

Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4188
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von extremecarver » 12.03.2019 - 19:48

Gibt heuer ja scheinbar kein restliches Paznauntal Topic.... Nachdem es Gestern bzw heute Nacht am meisten nördlich des Inns, bzw am Arlberg geschneit hat - bin ich mit TSC halt aufs Paznauntal angewiesen gewesen zum freeriden. Ist mir ja eigentlich zu flach hier - aber dort wo ich hin wollte hatte es grade mal 10cm geschneit, also in der früh umplanen müssen. Dank FWT Junior Tour war um 8:25 auch schon der direkteste Parkplatz voll.
In der früh war ich 2 Stunden in Kappl, mal wieder enttäuschend hoch drei. Die Lifte liefen wegen Freeride Junior World Tour für die Teilnehmer wohl schon ab 6:00 Uhr - sprich oben war die Hälfte schon zershreddet. Immerhin ist es die Junior Tour - sprich da fahren auch großteils Lemminge rum - so blieben noch ein paar nette Hänge.
Sprich als erster den eh interessantesten Hang von Kappl eingefahren - hier steh ich grad im Beginn des Auslaufes der gesprengten Lawine - die ist noch gut 500m im Talboden weiter!:
Bild

Die abgesprengten Lawinen waren übrigens wie von mir befürchtet absolut an der obersten Grenze was noch ein 3er ist (IMHO eher ein 4er heute beim fahren, von selbst ging nix großes ab, aber die Sprengungen waren sehr sehr erfolgreich).
Um 10:10 hab ich dann das gemacht, was ich von Beginn an tun hätte sollen, Scheiß auf Kappl und ab nach See.

In See war viel weniger los als in Kappl (erst recht Offpiste, aber auch Onpiste) - statt der Pisten die in Kappl wieder wie immer ein Debakel waren (in der früh gewalzt und viel zu weich) - sind sie in See wohl MItternachts direkt nach Ende des Schneefalls losgefahren und hatten sehr gute Pisten hingezaubert - die Pisten in See waren auch um 15:00 Uhr noch astrein carvebar (überraschend hart für die 35-40cm Neuschnee). Dazu war in See die Lawinensituation ein klein bisserl besser - die Hänge sowieso steiler (nervig halt immer der Weg zurück via Flachstücken) und es rettete meinen Tag.

Wäre da nicht die ewig zache Rückfahrt - trotzdem für mich das beste Freeridegebiet im Paznauntal mit Abbstand:
Bild



Leere Pisten in für nach Neuschnee perfektem Zustand am Nachmittag:

Bild


Und wenn man sich auskennt - fährt man auch noch um nach 15:00 Uhr First Lines (unter 1500m wars am Nachmittag dann sehr patzig - sprich war ich am Vormittag gleich zweimal Offpiste ins Tal (bis 1300m ging in See gut abseits der Pisten von Schneedecke wenn man nicht empfindlich ist) war am Nachmittag unter 1500m nicht mehr sinnvoll.
Bild


Achso - laut Aussagen von ein paar Skilehrern diese Woche in See nur noch etwa 1/3 soviel los wie die vorherige Woche! Bin jedes zweite mal etwa alleine im Sessel/Gondel gesessen. In Kappl liefen die schnellen Lifte etwa 50% Kapazität, In See 25%.


Und bezüglich - warum sollte man mit Kindern in Ischgl fahren? Ich würde mit kleinen Kindern definitiv nach See. Da hab ich heute keinen einzigen Säufer gesehen, keinen einzigen Raser auf der Piste, kein Drängeln, alles entspannt und rücksichtsvoll. Ja gute Skifahrer sind hier auch Mangelware - aber für mich das beste Familienskigebiet im Paznauntal (auch sonniger als Galltür, was meine zweite Wahl für Familien wäre. Kappl ist für mich dagegen eher immer enttäuschend - dahin würde ich nur im Dezember/Jänner 2 Stunden in der früh solange es in See noch zu dunkel ist.)


Ah - wenns am Wochenende weit rauf regnet - dann wirds sowohl in See als auch in Kappl unten raus auf den Talabfahrten knapp! In Kappl im Tunnel war heute schon nicht mehr viel Schnee, und auch sonst sah es nicht so aus als könnte man noch viel warme Zeit überstehen. In See war unten eine Kurve schon recht knapp - da müsste man mal die Lanzen anstellen, ansonsten noch so geschätzt 60-70cm (aber bei der fetten Dusche Freitag/Samstag kann das schnell gehen). Außer den Talabfahrten hat es noch locker genug Schnee bis Saisonende IMHO - und bei normalen Märzwetter würden die Talabfahrten wohl noch gut 2 Wochen überleben - aber bei der Vorausschau derzeit gut möglich dass in 5-6 Tagen Ende Gelände ist.


Ski-Larry
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 398
Registriert: 20.02.2014 - 17:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von Ski-Larry » 13.03.2019 - 08:40

markman hat geschrieben:
12.03.2019 - 16:50

du meinst wohl eher die Helikopter-Eltern, die Ihre Kinder mitschleifen ohne Sinn und Verstand. Aber das ist ja nun off-topic.

Gruß,
Markman
Ne,ne,ne,
die Heli-Mum schreit rum, dass sie ja für 4h bezahlt hätte, wenn der Kurs anstatt um 10:00 Uhr um 10:03 beginnt, selbst wenn der Skilehrer dafür 10 Minuten länger macht (dieses Saison um Silvester live erlebt) und schaut mindestens 4mal am Tag bei den Kindern vorbei, was der Kleine denn macht und das ja genug gelernt wird.....
Spaß.... ich glaube nicht, zumindest für diese Familie....hätte mit dem Mann vielleicht mal einen Trinken sollen.... Uhhh... da wäre Mami aber sauer geworden

Wenn was ernsthafte wäre..... der Skilehrer hat meine Handynummer....
We hat das zu meiner Kindheit nur geklappt, wenn die Eltern selber im Skikurs und somit im Gebiet weit weg waren
[Off-Topic Off]

Danke für die Bilder, freue mich schon auf Samstag ..... wird leider etwas warm, aber Sonne satt
2018/19 Stubaier: 4, Zillertal 9
2017/18: Hintertux: 5, Jungfrauregion 8, 3V: 8
2016/17: Stubaier: 3,SFL: 13, Arlberg: 7
2015/16: SFL: 13, Ischg:l 7
2014/15: Jungfrauregion: 9, Winterberg; 1, Arlberg: 8
2013/14: SFL: 7, Ischgl: 8
2012/13: Winterberg: 1, SFL: 7

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1613
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von beatle » 27.03.2019 - 20:59

Samstag wollte ich mal wieder in Ischgl Skifahren - Grund war, dass eine Gruppe von Freunden dort Skifahren war und sich dort treffen wollte. Morgens um 8.30 mit dem Auto aus Nederle (bei Kappl) gestartet, sofort im Stau gestanden bis nach Ischgl. Zeitverlust locker 20 Minuten bis Ischgl. Dann bereits alle Parkplätze belegt, der Floriansparkplatz war komplett im Chaos versunken, der nächste Parkplatz auch komplett dicht und das noch vor 9 Uhr. Zudem standen nicht mehr an zwei Händen abzählbare Busse auf den Parkplätzen.

Habe dann kurzfristig umdisponiert und bin nach Galtür rauf gefahren - das war die richtige Entscheidung. Hier war es herrlich ruhig und entspannt.

Abends bin ich dann noch nach Ischgl - Grund waren auch wieder die Freunde, die in Ischgl feiern wollten. Der Ort war komplett überfüllt, die Hauptstraße war schön voll, die Stimmung heiter bis besoffen (und das um 16.30 Uhr). Das war in mindestens 10 Situationen in einer Stunde ziemlich unangenehm. Vielleicht lag es auch daran, dass ich da nüchtern war. :sniff:

Es ist schon eine Weile her, dass ich in Ischgl war (10 Jahre?) - finde aber, dass sich zumindest im Tal einiges verändert hat - Publikum und noch viel viel viel mehr Massen an Menschen. Für mich ist das Thema dadurch jetzt endgültig durch. Meine Freunde erzählten, dass die Wartezeiten an der Silvrettabahn bis zu 45 Minuten betragen hätten, auch oben wären manchmal 5-10 Minuten Wartezeit gewesen - und das am Samstag (Wechselwochenende?) und auch am Sonntag.

Aber ist ja auch ruhiger geworden hier im Forum zu Ischgl...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag (Insgesamt 5):
christopher91rush_dcWibbeSnow WallyBergwanderer
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 390
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von Snow Wally » 01.04.2019 - 22:49

beatle hat geschrieben:
27.03.2019 - 20:59
Abends bin ich dann noch nach Ischgl - Grund waren auch wieder die Freunde, die in Ischgl feiern wollten. Der Ort war komplett überfüllt, die Hauptstraße war schön voll, die Stimmung heiter bis besoffen (und das um 16.30 Uhr). Das war in mindestens 10 Situationen in einer Stunde ziemlich unangenehm. Vielleicht lag es auch daran, dass ich da nüchtern war. :sniff:

Es ist schon eine Weile her, dass ich in Ischgl war (10 Jahre?) - finde aber, dass sich zumindest im Tal einiges verändert hat - Publikum und noch viel viel viel mehr Massen an Menschen. Für mich ist das Thema dadurch jetzt endgültig durch. Meine Freunde erzählten, dass die Wartezeiten an der Silvrettabahn bis zu 45 Minuten betragen hätten, auch oben wären manchmal 5-10 Minuten Wartezeit gewesen - und das am Samstag (Wechselwochenende?) und auch am Sonntag.

Aber ist ja auch ruhiger geworden hier im Forum zu Ischgl...
Falls es deine geographische Lage erlaubt, versuch mal via Samnaun (Ravaisch oder Dorf) einzusteigen oder gleich dort zu übernachten. Ist so ziemlich das Gegenteil von Ischgl... klein, ruhig, keine besoffenen Leute und anstehen musste ich an der Doppelstock-Pendelbahn noch nie wirklich viel.

Meine Frau und ich können mit grossen Menschenmassen und Alkohol auch herzlich wenig anfangen, aber seit wir das Skigebiet Samnaun-Ischgl vor ca. 5 Jahren (dank dem Alpinforum hier^^) "entdeckt" haben, hat es sich bei uns sofort zu unserem Lieblingsgebiet neben Zermatt gemausert. :)

Insbesondere die ideale Grösse für einen längeren Urlaub, die sehr grosse Pistenvielfalt von schwarz bis blau, die top-modernen Anlagen und das meist hervorragende Pistenangebot schon ab Mitte Dezember hat es uns angetan, so dass wir jetzt jedes Jahr kurz vor bzw. um Weihnachten ne Woche Skiurlaub in Samnaun machen und dann noch 1-2 Tage gegen Ende der Hauptsaison wie am letzten Samstag.

Klar hats verglichen mit anderen Gebieten und v.a. auf den Hauptpisten und Knotenpunkten um die Idalpe und beim Höllkar zu "Stosszeiten" etwas viel Leute, aber dass kann man gut umgehen, z.B. erste Bahn um ca. 8.30 hoch, dann spätestens 9.30 die Hauptpisten verlassen und in die peripheren Gebiete ausweichen (z.B. Grivalea und Gampen), gegen 11 Uhr dann Talabfahrt, zurück hoch damit man spätestens um 11.30 im Restaurant beim Mittagessen ist und dann um 12.15 wieder auf die Piste (wenn die Massen essen gehen) und nochmals nach gleichem Prinzip fahren. Letzten Samstag musste ich so nie mehr als 5 min anstehen, meist reichten 5-6 Sessel.

Dass es etwas ruhig hier im Forum dazu ist, liegt wohl einerseits daran, dass viele die Hauptsaison meiden und dass hier halt mMn so ein hoher Standard herrscht (selbst die oft kritisierte unschöne Pistenpräparierung in Ischgl ist mir jetzt noch selten gross aufgefallen), womit es einfach wenig dazu zu sagen gibt. Gefühlt jedes Jahr wird eine kaum 20 Jahre alte Bahn ersetzt und ab Weihnachten herrscht fast Vollbetrieb... was soll man da noch schreiben. :D :D

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11199
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 1614 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von ski-chrigel » 01.04.2019 - 23:00

Das ist mir jetzt etwas zu arg schöngeredet... Dass hier in der Hauptsaison so wenig geschrieben wird, könnte tatsächlich daran liegen, dass gut informierte Skifahrer wie die AF‘ler Ischgl dann eben eher meiden. Ich jedenfalls freue mich auf den 15.4.. Dann startet die beste Zeit für Ischgl und ich werde mehrmals da sein.
Den Tipp betreffend Samnaun hingegen unterschreibe ich sofort. Da es mich aber in Ischgl nie stört, solange ich ein Hotel finde mit Zimmern, die nicht zur Dorfstrasse schauen, ist mir Ischgl dennoch lieber.
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Dr.Ma
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 19.02.2012 - 09:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von Dr.Ma » 02.04.2019 - 06:14

Ab 13.4. sind Osterferien. Meint ihr wirklich, da wirds leerer werden?

Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 195
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von Lukaaas » 02.04.2019 - 08:53

Ich glaube kaum dass in der Woche nach Ostersonntag noch viel los ist (Montag evtl. noch).
Karfreitag bis Ostermontag nochmal was mehr und dann leer (bis zum Closing natürlich :mrgreen: )


Dr.Ma
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 19.02.2012 - 09:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von Dr.Ma » 02.04.2019 - 09:39

Wir fahren am 20.04. nach Kappl. Ich habe gesehen, dass dort bis 22.4. geöffnet ist. Und auf den Webcams aus dem Gebiet siehts zur Zeit immer ganz leer aus. Macht es da Sinn, bis 22.4. dort zu fahren und ab Di. nach Ischgl zu fahren?

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5499
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 448 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von christopher91 » 02.04.2019 - 12:08

Klar macht es Sinn in Kappl zu fahren, ist doch gut wenn es leer ist. Einzig bei 20 Grad ist die Sonnenseite dann halt eher nichts mehr.

Dr.Ma
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 19.02.2012 - 09:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von Dr.Ma » 02.04.2019 - 13:09

Hoffen wir mal, dass es nicht so warm wird, wie im letzten Jahr.... aber Kappl scheint ja auch jetzt schon völlig verwaist. Auf den Cams sieht man nie einen Skifahrer....

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1613
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von beatle » 03.04.2019 - 21:52

Samnaun kenne ich auch, war ich sogar auch schon manchmal zum Einsteigen in den 2000ern.
Ging dieses Mal aber nicht, da auch abends Programm in Ischgl geplant war... Und abends einmal außen herum, dauert halt doch, trotz oder gerade wegen geographischer Kenntnisse :mrgreen:

Ich meine ja auch gut informiert zu sein - deshalb war ich ja die letzten 10 Jahre nicht mehr hier :surprised: :tot: ... und die nächsten 10 Jahre bin ich auch nicht mehr dort. Früher war ich auch zum Saisonende mal dort (20-24. April oder ähnlich)... aber lohnt sich nicht mehr - es gibt genügend andere gute Gebiete.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag:
extremecarver
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 740
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von WackelPudding » 06.04.2019 - 19:53

Hier ein Bericht von heute: viewtopic.php?f=46&t=61592

Benutzeravatar
Oecher Carver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 214
Registriert: 19.02.2009 - 11:15
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Heinsberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Ischgl 06.04.2019

Beitrag von Oecher Carver » 07.04.2019 - 06:11

Ich war gestern auch in Ischgl; mit dem Team vom besagten Schneebeben.

Deinem Bericht kann ich in weiten Teilen folgen.
Markus, der sehr oft in Ischgl ist (diese Saison Opening, Closing, gestern) hat auch gesagt, dass er so harte und glatte Pisten noch nie vorgefunden hat. War in Samnaun morgens übrigens auch nicht anders.

Mein Geld möchte ich trotzdem nicht zurück.
40,90 Euro für ein Tagesticket mit After Snow Party auf dem Alp Trida Sattel ? Na komm ! (mit DSV-Rabatt).

Wir hatten ein kleines "maha-Treffen" (6 Personen) und hatten eine Menge Spaß !!!

Die Fotos:

https://www.dropbox.com/sh/4ztejwkrrmel ... focPa?dl=0
Oecher Carver


christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5499
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 448 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von christopher91 » 07.04.2019 - 07:19

Hm ahja komisch das du in der Fb Gruppe dann was anderes schreibst ?

Zitat: Da waren wir heute auch, war echt stark!

Dr.Ma
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 19.02.2012 - 09:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von Dr.Ma » 07.04.2019 - 17:11

Ischgl ist toll. Auch wenn man Ruhe haben will, geht das. Ich war schon zig mal da und habe mich gut erholt. Sind v. 20.4. in Kappl und fahren dort bis 22. Dann in Ischgl. Kann diese negative Stimmung hier nicht nachvollziehen. Natürlich ist an den Hotspots der Proll los. Aber ein paar Ecken weiter kann man in Ruhe sein Bierchen genießen. Relax if you can. Geht prima.

WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 740
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Ischgl 2018/2019

Beitrag von WackelPudding » 07.04.2019 - 18:17

Mangels eigenem Paznaun-Forum packe ich den Hinweis auf den heutigen Bericht aus Galtür auch hier rein:

viewtopic.php?f=46&t=61595

Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4188
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ischgl 06.04.2019

Beitrag von extremecarver » 07.04.2019 - 19:33

Oecher Carver hat geschrieben:
07.04.2019 - 06:11
Ich war gestern auch in Ischgl; mit dem Team vom besagten Schneebeben.

Deinem Bericht kann ich in weiten Teilen folgen.
Markus, der sehr oft in Ischgl ist (diese Saison Opening, Closing, gestern) hat auch gesagt, dass er so harte und glatte Pisten noch nie vorgefunden hat. War in Samnaun morgens übrigens auch nicht anders.
Was es war noch übler als am ersten Saisontag? Das war für mich mit Abstand der Tag mit dem schlimmsten Pistenzustand den ich außerhalb des Stubaier Gletschers in 2-3 Jahren vorgefunden habe. Da hätte ich um die Jahreszeit nach einer Abfahrt aufgehört und woanders hingeschaut (am ersten Saisontag gabs ja außer Sölden wofür ich zu spät war mit Anreise aus Mailand) kein Alternative mit TSC. Aber das bleibt mit Abstand mein schlechtester Skitag für heuer - gefolgt wohl von einem SFL Tag die ja teils die Pisten auch nur auf Ischgl Niveau hinbekommen. Mag ja gar nicht wissen wie übel es gewesen sein muss.

Wobei fairerweise - ich hab von ein paar Leuten gehört die meinten heuer war in der Hauptsaison generell etwas besser gewalzt als in den Vorjahren (sprich wenn man Glück hatte nicht schlechter als im Tiroler Durchschnitt - der seit Jahren halt eher nach unten tendiert in den großen Gebieten). So voll wie es dort ist - fahr ich dennoch lieber anderswo.

Benutzeravatar
Oecher Carver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 214
Registriert: 19.02.2009 - 11:15
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Heinsberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Erster Saisontag

Beitrag von Oecher Carver » 07.04.2019 - 20:28

Woher soll Markus wissen, wie es am ersten Saisontag war?

Soviel ich weiß startet Ischgl vor dem offiziellen Opening in die Saison ...
Ich war sogar einen Tag früher im Gebiet als er ...

1. Skitag: 22.11.2018
Opening (Konzert): 24.11.2018

Benutzeravatar
Oecher Carver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 214
Registriert: 19.02.2009 - 11:15
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Heinsberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Echt stark

Beitrag von Oecher Carver » 07.04.2019 - 20:43

Christopher, ich habe dort gsr nichts anderes als hier geschrieben.

"Ich kann in weiten Teilen folgen":
- Präparation (hart)
- Wetter (Beschreibung passt)

"Es war richtug stark":
- ich habe diverse Leute kennengelernt (maha) und war anschließend ganz spontan mit ihnen essen
- ich habe viele Bereiche gesehen, die ich nicht kannte (z. B. Samnaun, Gampen, PVG)
- coole Party (Schneebeben)
- zum ersten Mal in Samnaun
- geiler Preis

Das ist für mich kein Widerspruch; sorry..
Oecher Carver


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2018 / 2019“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast