Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Unser Forum ist in Gefahr!

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab, die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Daher werden wir uns am Donnerstag (21. März) am #321EUOfflineDay beteiligen, und das Forum an diesem Tag abschalten.

Zur Diskussion

Klippitztörl 2018/19

Die aktuelle Schneesituation in Österreich.
The current snow conditions in Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Forumsregeln
Antworten
Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5294
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Klippitztörl 2018/19

Beitrag von miki » 20.12.2018 - 18:58

Gestern habe ich am Nachmittag für 3 Stunden das Klippitztörl besucht. Die Erwartungen waren bei windigem und bedecktem Wetter nicht allzu hoch, andererseits war es aber angenehm leer. In Betrieb sind die DSB Hochegger (mit einer Piste) und die 4SB Bärenwald (mit zwei Pisten), dabei waren an der DSB maximal 3 - 4 Wintersportler unterwegs, an der 4SB wares es vielleicht 10. Bei den Pisten weiss ich nicht was ich schreiben soll. Auf der positiven Seite ist der Schnee sehr gut, keine Eisplatten, keine Knollen, keine Absätze, perfekt kompakte Maschinen/Naturschneemischung. Andererseits ist keine der offenen Pisten wirklich steinfrei, auf der Klippitz verstehen sie es einfach nicht die beschneiten Pisten etwas schmaler und mit genug Maschinenschnee zu walzen, die präparieren immer ohne Rüchsicht auf Verluste vom linken bis zum rechten Pistenrand. Das bezieht sich nicht nur auf Dezember 2018, das ist dort offenbar die Regel. Und es war auch unmöglich eine volkommen fremdkörperfreie Line zu erwischen, mal ist es am linken Rand braun, mal am rechten, und manchmal liegt in der Pistenmitte was schwarzes herum :evil: . Oft erweisen sich die Fremdkörper zwar als Erdklumpen oder Gemüse, es waren aber auch Steine dabei, ein paar habe ich eigenhändig von der Piste befördert. Die Pisten in den Kuhgraben sind in Vorbereitung, zwei sehen schon fertig aus bzw. wurden gestern noch beschneit (klar, wenn schon die Schneeanlage schwach ist muss man unbedingt zwei Pisten am selben Lift gleichzeitig beschneien, würden sie nur eine beschneien könnte es dort evtl. soger genug Schnee geben :twisted: ).

Fazit: wenn man nicht gerade neue Ski hat (oder diesbezüglich wenig empfindlich ist), kann man derzeit auf der Klippitz durchaus ein paar gute Stunden verbringen. Wie es dort nach dem Wochenende (mehr Skifahrer + Tauwetter) ausschauen wird, versuche ich mir lieber nicht vorzustellen.

Bild

Bild

Raupenspuren waren um Halb zwei noch problemlos zu finden:
Bild

Weitenbacher Abfahrt, zwar als Route eingezeichnet, aber gewalzt. Meine erste unbeschneite Piste der Saison, mir Skipaar Nr. 3 gerade so machbar:
Bild

Einkehr gab's in dieser urigen Hütte ... :
Bild

Liebe Gastronomen von Nassfeld, Gerlitzen, vom Zillertal oder Paznaun ganz zu schweigen, schaut euch diese Preise mal an :gut: . Für einen (guten) Topfenstrudel + (ausgezeichneten) Glühmost habe ich genau 5 Euro und 40 Cent bezahlt - und irgendwie überleben sie damit:
Bild
Saison 2018/19: 38 Skitage = 10x Petzen, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, Pohorje, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, 1.5 x Hochstein, 1x Turrach, Nassfeld, Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, 0.5x Zettersfeld.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
rabe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 117
Registriert: 01.08.2015 - 11:30
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Klippitztörl 2018/19

Beitrag von rabe » 21.01.2019 - 20:48

Die Niederschläge der letzten Woche haben die Schneelage auch am Klippitz verbessert. Dazu ein Vergleichsbild von vor 2 Wochen:
20190106_101111.jpg
Kuhgrabenlifte 6.1.
20190120_091742.jpg
Kuhgrabenlifte 20.1.
An der Betriebsrennstrecke (links) wurde damals beschneit, die rechte Liftspur war noch nicht fahrbar und die alte Abfahrt (rechts) ist jetzt zumindest was für Skifahrer mit "Schotterski" (obwohl offiziell geöffnet)
An beiden Schleppliften hatte man mit technischen Problemen zu kämpfen, immer wieder fiel einer davon aus, oft auch beide zugleich
Der Ansturm war zwar überdurchschnittlich, mit längeren Wartezeiten musste man aber trotzdem nicht rechnen, wenn nicht wieder gerade die Lifte ausfielen

Ebenfall "offizell geöffnet" die FIS-Abfahrt
20190120_115338.jpg
FIS-Abfahrt
Umso besser die Moselebauerabfahrt, durch die ungebrochenen Sonnenschein auch am Vormittag schon leicht aufgefirnt
20190120_101903.jpg
Moselebauerabfahrt
20190120_101117.jpg
Winterimpressionen am Bärenwaldlift
20190120_103044.jpg
Nautrschneelage am Skiweg Bischofhütten, etwa 50-80cm
20190120_101745.jpg
Bärenwaldlift mit Seckauer Tauern im Hintergrund
20190120_110521.jpg
Hocheggerabfahrt
"Ausblick" nach Wolfsberg und die Koralm, während es im unteren Tal den ganzen Tag bedeckt war schien im oberen wie am Berg die Sonne
20190120_122700.jpg
Zirbitzkogel
Und der Standardblick gen Zirbitzkogel
- Martin
Skitage 2018/19 - [15]: (11) Klippitz, (1) Gerlitzen, (1) Simonhöhe, (1) Katschberg, (1) BKK, (1) Turrach)

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast