Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Piefke-Saga lässt grüßen - Kitzbühel startet.....

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: snowflat, TPD, jwahl

Forumsregeln
Schneefuchs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 211
Registriert: 29.10.2011 - 20:21
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Piefke-Saga lässt grüßen - Kitzbühel startet.....

Beitrag von Schneefuchs » 26.11.2018 - 20:25

Mag ja sein dass die Depot-Präparierung grenzwertig ist, aber wo ist hier das Problem? Skibusverbindungen gibt es überall, auch zwischen getrennten Liften, und als vergleichsweise umweltfreundlich gelten sie auch.

Die Alternative wäre: Gondel runter, mit dem Auto rüber, andere Gondel hoch. Besser?


freerider13
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 833
Registriert: 07.12.2010 - 16:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Piefke-Saga lässt grüßen - Kitzbühel startet.....

Beitrag von freerider13 » 28.11.2018 - 09:39

Alternative wäre:
Einfach mal eine Woche warten und bis dahin die Lifte nutzen, die bereits fahren. So, wie man es halt immer schon gemacht hat.

Jan

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 348
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von Wahlzermatter » 15.10.2019 - 14:18

Auch dieses Jahr entspinnt sich wieder eine öffentliche Diskussion über den Schibetrieb auf der Resterhöhe.

Frei nach der alten typisch österreichischen Frage: Jo, derfns denn des?

https://www.derstandard.at/story/200010 ... am-samstag

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 308
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von Tiroler Oldie » 15.10.2019 - 20:30

Ich glaube das wurde letztes Jahr bereits für die nächsten 20 Jahre genau geregelt.
Der früheste Betriebsbeginn wurde mit einem Datum fixiert nicht mit einer Temperatur.
Und auf den mit mehrjährigen Schnee gewalzten gletscherschneeartigen Pisten fahre ich lieber bei Plusgraden als bei Minusgraden!!!!
Da wird offenbar von vielen kritisiert die noch nie im Oktober bei unterschiedlichen Verhältnissen am Resterkogel oben waren.

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 308
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von Tiroler Oldie » 15.10.2019 - 20:59

Die Grünen stört das man bei Plus 20 Grad skifahren gehen kann. Mich nicht!
Mich stört auch nicht, daß man bei Minus 10 Grad Tennis spielen in einer Halle oder schwimmen im Hallenbad kann.
Aber vielleicht stört das die Grünen auch! Ich weiß es nicht.

Aber es kann natürlich auch sein, das den Grünen einfach stört, daß man in Kitzbühel ca. 200 Tage pro Jahr skifahren kann.
Dies ist wesentlich mehr als vor 30 Jahren! Denn die Grünen haben vor 30 Jahren den Kitzbühelern schon einreden wollen, daß Ihr Skigebiet aufgrund der Höhenlage unter 2000 Meter wegen dem Klimawandel sterben wird und man nach dem Jahr 2000 nicht mehr in Kitzbühel skifahren wird können.
Daher wollten die Grünen schon Ende der 80iger Jahre keinen Liftausbau in Kitzbühel haben.
Gekommen ist genau das Gegenteil. Längere Öffnungszeiten und Jahr für Jahr bessere Wirtschaftsdaten der Bergbahn. Ein sterbendes Skigebiet sieht wohl anders aus.

Und vor 40 Jahren. Einige von Euch werden es nicht wissen. Aber da sagten die Grünen ein Waldsterben voraus. Angeblich sollte in Tirol im Jahr 2000 kein Baum mehr leben. Wegen Luftverschmutzung, Autoverkehr und Transit LKW.
Totgesagte leben länger. Im Jahr 2019 gibt es immer noch lebende Bäume in Tirol!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tiroler Oldie für den Beitrag (Insgesamt 8):
FabslTirolbahnWahlzermatterIQ130Julian96HanseSnowortlerrudiMr400Liter

Tobias95
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 657
Registriert: 08.01.2013 - 21:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von Tobias95 » 15.10.2019 - 23:50

Tiroler Oldie hat geschrieben:
15.10.2019 - 20:59
Die Grünen stört das man bei Plus 20 Grad skifahren gehen kann. Mich nicht!
Mich stört auch nicht, daß man bei Minus 10 Grad Tennis spielen in einer Halle oder schwimmen im Hallenbad kann.
Aber vielleicht stört das die Grünen auch! Ich weiß es nicht.

Aber es kann natürlich auch sein, das den Grünen einfach stört, daß man in Kitzbühel ca. 200 Tage pro Jahr skifahren kann.
Dies ist wesentlich mehr als vor 30 Jahren! Denn die Grünen haben vor 30 Jahren den Kitzbühelern schon einreden wollen, daß Ihr Skigebiet aufgrund der Höhenlage unter 2000 Meter wegen dem Klimawandel sterben wird und man nach dem Jahr 2000 nicht mehr in Kitzbühel skifahren wird können.
Daher wollten die Grünen schon Ende der 80iger Jahre keinen Liftausbau in Kitzbühel haben.
Gekommen ist genau das Gegenteil. Längere Öffnungszeiten und Jahr für Jahr bessere Wirtschaftsdaten der Bergbahn. Ein sterbendes Skigebiet sieht wohl anders aus.

Und vor 40 Jahren. Einige von Euch werden es nicht wissen. Aber da sagten die Grünen ein Waldsterben voraus. Angeblich sollte in Tirol im Jahr 2000 kein Baum mehr leben. Wegen Luftverschmutzung, Autoverkehr und Transit LKW.
Totgesagte leben länger. Im Jahr 2019 gibt es immer noch lebende Bäume in Tirol!

Naja gut, wenn man rein auf Naturschnee vertraut, wäre echt nicht viel möglich !

Wenn man natürlich jedes Jahr (wie in allen Gebieten) immer weiter in die künstliche Schneeerzeugung investiert, ist es logisch das die Saisonzeiten so bleiben.
Alle Skigebiete wollten natürlich ihren Gewinnen steigern, auch wenn der Einsatz an Hilfsmitteln dafür sehr hoch ist.
Für mich haben die Grünen damit teilweise schon recht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tobias95 für den Beitrag (Insgesamt 2):
ghostbikersbackGraph
Winter 14/15:1x Sölden, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg-Braunlage,4x SFL
Winter 15/16: 2x Lech/Zürs/Warth, 1x St. Anton, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Sölden
Winter 16/17: 4x SFL, 1x Sölden, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg

IQ130
Massada (5m)
Beiträge: 83
Registriert: 14.11.2007 - 15:51
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von IQ130 » 16.10.2019 - 09:35

Jedes Jahr der gleiche Aufreger.
Aber wenn in Dresden oder auf Schalke ein Langlaufwettbewerb stattfindet, regt sich keiner auf. Wie kommt wohl der Schnee in die Stadt?
Kunstschnee wird unter hohem Energieaufwand in irgendeiner Skihalle produziert, um dann anschl. mit LKWs zum Einsatzort gebracht. Ist das okologisch sinnvoll und vertretbar?

Die Kitzbühler nutzen für diese Piste Ihren Altschnee, den Sie mit einem Depot über den Sommer gelagert haben. Die Lagerung erfolgte ohne chemische Zusätze, d.h. ökologisch gesehen
ohne Bedenken. Nichts anderes machen die Gletscherskigebiete, die seit 3 Wochen Betrieb haben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor IQ130 für den Beitrag (Insgesamt 3):
christopher91flinkerhaseghostbikersback


Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2473
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1025 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von GIFWilli59 » 16.10.2019 - 13:39

IQ130 hat geschrieben:
16.10.2019 - 09:35
Die Lagerung erfolgte ohne chemische Zusätze, d.h. ökologisch gesehen
ohne Bedenken.
Das muss ich z. T. relativieren:
1. Wird zum Zusammenschieben und Verteilen jede Menge Diesel verbraucht.
2. Wird m. W. zum Verpacken der Depots auch auf Kunststoffe zurückgegriffen, die nicht komplett wiederverwertet werden können.

Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von Julian96 » 16.10.2019 - 13:56

Tiroler Oldie hat geschrieben:
15.10.2019 - 20:59
Die Grünen stört das man bei Plus 20 Grad skifahren gehen kann. Mich nicht!
Mich stört auch nicht, daß man bei Minus 10 Grad Tennis spielen in einer Halle oder schwimmen im Hallenbad kann.
Aber vielleicht stört das die Grünen auch! Ich weiß es nicht.

Aber es kann natürlich auch sein, das den Grünen einfach stört, daß man in Kitzbühel ca. 200 Tage pro Jahr skifahren kann.
Dies ist wesentlich mehr als vor 30 Jahren! Denn die Grünen haben vor 30 Jahren den Kitzbühelern schon einreden wollen, daß Ihr Skigebiet aufgrund der Höhenlage unter 2000 Meter wegen dem Klimawandel sterben wird und man nach dem Jahr 2000 nicht mehr in Kitzbühel skifahren wird können.
Daher wollten die Grünen schon Ende der 80iger Jahre keinen Liftausbau in Kitzbühel haben.
Gekommen ist genau das Gegenteil. Längere Öffnungszeiten und Jahr für Jahr bessere Wirtschaftsdaten der Bergbahn. Ein sterbendes Skigebiet sieht wohl anders aus.

Und vor 40 Jahren. Einige von Euch werden es nicht wissen. Aber da sagten die Grünen ein Waldsterben voraus. Angeblich sollte in Tirol im Jahr 2000 kein Baum mehr leben. Wegen Luftverschmutzung, Autoverkehr und Transit LKW.
Totgesagte leben länger. Im Jahr 2019 gibt es immer noch lebende Bäume in Tirol!
So sieht's nämlich aus. Nicht zu vergessen, dass jeder im klimatisierten Laden shoppen will und nicht bei 35 Grad. Und auch viele von den Grünen werden bestimmt viel bei Amazon oder sonst wo bestellen und wieder zurück schicken weil es heute ja nicht mehr möglich ist Dinge im Laden aus- bzw anzuprobieren. Dadurch wird wahrscheinlich 100mal mehr Diesel verbraucht als für das verschieben dieser Depots.

Ich halte ja selbst auch nicht allzuviel davon, aber das man das jedes Jahr aufs neue diskutieren muss...wie wenns keine gravierenderen Probleme gäbe. :lol:
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Che
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 724
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von Che » 16.10.2019 - 15:59

GIFWilli59 hat geschrieben:
16.10.2019 - 13:39
IQ130 hat geschrieben:
16.10.2019 - 09:35
Die Lagerung erfolgte ohne chemische Zusätze, d.h. ökologisch gesehen
ohne Bedenken.
Das muss ich z. T. relativieren:
1. Wird zum Zusammenschieben und Verteilen jede Menge Diesel verbraucht.
2. Wird m. W. zum Verpacken der Depots auch auf Kunststoffe zurückgegriffen, die nicht komplett wiederverwertet werden können.
Somit plädiere ich für das sofortige Abstellen sämtlicher alter Dieselschlepper *Duckundweg*

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2473
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1025 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von GIFWilli59 » 16.10.2019 - 16:07

Ich glaube, momentan laufen gar keine Dieselschlepper ;D

Und sehen wir das positive: die alten Motoren erzeugen kaum NOx. :D
Gegenrechnen müsste man ja ohnehin die Einnspareffekte durch weniger Beschneiung im Herbst..

gernot
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 817
Registriert: 26.01.2004 - 15:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von gernot » 18.10.2019 - 18:54

Der Kurier hat das Thema auch aufgegriffen, ein paar schöne Aufnahmen dabei
https://kurier.at/chronik/oesterreich/w ... /400650800

Benutzeravatar
snowstyle
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 402
Registriert: 04.08.2016 - 14:45
Skitage 17/18: 43
Skitage 18/19: 46
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von snowstyle » 20.10.2019 - 06:43

Es gibt dazu auch einen witzigen Video Beitrag zweier grüner Herren, die nur billigen Wahlkampf machen, ohne die notwendige Sachkenntnis.
1. sie reden die ganze Zeit von Tirol und das man sowas in Tirol nicht machen sollte. Vergessen dabei aber, dass sich die Piste, das Depot und ihr Standort von dem aus sie sprechen in Salzburg befindet.
2. sie reden von Kunstschnee. Auch das ist Unsinn, es ist Altschnee aus der vorhergehenden Saison und jeder weiß noch, wie viel Naturschnee da gefallen ist. Es ist also schlicht falsch von Kunstschnee zu sprechen.
3. Wenn es die Herren Ernst meinten und nicht nur billigen und populistischen grünen Wahlkampf betreiben würden, dann würden sie zur Kenntnis nehmen, dass das Depot und die Piste behördlich genehmigt sind, nämlich durch die zuständige Behörde in Zell am See, weil alles in Salzburg liegt. Dort könnten sie still und leise und vor allem an der richtigen Stelle Kritik anbringen. Aber liese sich ja nicht so schön vermarkten, wie das theatralische Geschwafel auf Salzburger Grund über Tirol und deren böse "Umweltsünder" herziehend. Einfach nur lächerlich solche Typen....

Und damit kein falscher Eindruck entsteht. Ich bin auch kein Freund dieser Piste. Weil mir der Lift viel zu langsam läuft und mich im Winter auch immer nervt. Und ich fände es auch besser, wenn die Kitzbüheler Bergbahnen zeitlich etwas flexibler wären und wirkliche Herbsttemperaturen abwarten würden. Es ist aber so, wie es ist. Es ist dort eben keine Umweltsünde, keine Ressourcenverschwendung, etc. und von daher sollte man einfach still sein, wenn man keinen Bock auf Skifahren im Oktober hat und es den anderen nicht madig machen, die eben Lust drauf haben....
schifoan :D
Saison 2019/2020 warten auf den Start :lach:


kaldini
Moderator
Beiträge: 4669
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von kaldini » 20.10.2019 - 08:59

2. sie reden von Kunstschnee. Auch das ist Unsinn, es ist Altschnee aus der vorhergehenden Saison und jeder weiß noch, wie viel Naturschnee da gefallen ist. Es ist also schlicht falsch von Kunstschnee zu sprechen.
hier muss ich dir widersprechen. Es ist zum allergrößten Teil Kunstschnee. Naturschnee wird nicht kompakt genug, der hält den Sommer nicht durch. Auch meine ich, dass am Depotstandort Kanonen noch extra Kunstschnee erzeugen (zu dem dann noch der schon liegende Kunst-/Naturschneemix hinzugeschoben wird).
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

Kitzracer111
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 04.10.2018 - 10:48
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von Kitzracer111 » 20.10.2019 - 09:42

kaldini hat geschrieben:
20.10.2019 - 08:59
2. sie reden von Kunstschnee. Auch das ist Unsinn, es ist Altschnee aus der vorhergehenden Saison und jeder weiß noch, wie viel Naturschnee da gefallen ist. Es ist also schlicht falsch von Kunstschnee zu sprechen.
hier muss ich dir widersprechen. Es ist zum allergrößten Teil Kunstschnee. Naturschnee wird nicht kompakt genug, der hält den Sommer nicht durch. Auch meine ich, dass am Depotstandort Kanonen noch extra Kunstschnee erzeugen (zu dem dann noch der schon liegende Kunst-/Naturschneemix hinzugeschoben wird).
Es wird sicher nicht extra Kunstschnee erzeugt nur um den "Hügel" zu erhöhen oder zu festigen. Es wird der Schnee von mehreren Metern neben der Piste mit dem Schnee der Piste gemeinsam zu einem Haufen geschoben. Und am Ende der Saison darf eigentlich kein Kunstschnee mehr erzeugt werden. Daher ja es ist Kunstschnee dabei, aber heuer wird sowenig Kunstschnee darunter sein seit Beginn der Lagerung. Es hat ja über die Saison mehrere Meter geschneit.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kitzracer111 für den Beitrag (Insgesamt 2):
snowstyleflamesoldier

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11172
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 1580 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von ski-chrigel » 22.10.2019 - 20:05

In der Schweiz ist dieses Thema nun auch angekommen: https://www.blick.ch/news/ausland/winte ... 78593.html
2019/20:13Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2473
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1025 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von GIFWilli59 » 22.10.2019 - 22:18

Wenn man sich so sehr an den hohen Temperaturen stört, was ist, wenn man am 15.12. die Saison eröffnet, mit Schnee, den man zwei Wochen vorher produziert hat?
Ist das dann auch in höchstem Maße verwerflich?

gernot
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 817
Registriert: 26.01.2004 - 15:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von gernot » 23.10.2019 - 05:16

interessanter Thread von Nicole Werdenigg
Snowfarming [Thread]
Es geht um Wintertourismus, der Fokus liegt auf der Skiregion Kitzbühel und dem weißen Wurm auf der grünen Resterhöhe. Das Thema polarisiert, über Snowfarming, das weder neu ist und vielerorts angewandt wird, wird kaum geredet. 1/19
https://threadreaderapp.com/thread/1186 ... 68450.html

Stimmt ihre aussage hinsichtlich extra produzierter Kunstschnee auch für 2019 nach den Rekordschneemengen (glaub auch in kitzbühel?!)

Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3206
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von Theo » 23.10.2019 - 06:52

Den Adelbodnern soll es recht sein wenn alle nach Kitz schauen und dabei nicht mitbekommen dass auf der Tschentenalp schon seit letztem WE offen ist.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing


floaps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 24.06.2017 - 23:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von floaps » 23.10.2019 - 12:02

Selbst in der FAZ kommt das Thema vor: https://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/ ... 45950.html

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 651
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von basti.ethal » 23.10.2019 - 12:54

Theo hat geschrieben:
23.10.2019 - 06:52
Den Adelbodnern soll es recht sein wenn alle nach Kitz schauen und dabei nicht mitbekommen dass auf der Tschentenalp schon seit letztem WE offen ist.
Tatsächlich! Nicht ein Presseartikel dazu ist zu finden. Kitzbühel wird derweil wieder durch die Medien getrieben. Soviel zur objektiven und nicht einseitigen Berichterstattung. :wink:
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Riederalpfan2000
Massada (5m)
Beiträge: 66
Registriert: 24.03.2017 - 13:04
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Berner Oberland
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von Riederalpfan2000 » 23.10.2019 - 13:11

basti.ethal hat geschrieben:
23.10.2019 - 12:54
Theo hat geschrieben:
23.10.2019 - 06:52
Den Adelbodnern soll es recht sein wenn alle nach Kitz schauen und dabei nicht mitbekommen dass auf der Tschentenalp schon seit letztem WE offen ist.
Tatsächlich! Nicht ein Presseartikel dazu ist zu finden. Kitzbühel wird derweil wieder durch die Medien getrieben. Soviel zur objektiven und nicht einseitigen Berichterstattung. :wink:
Zeitungartikel findet man dazu schon, aber kaum so negativ wie die Kitzbühler:
https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/177260/
https://www.berneroberlaender.ch/region ... y/15531193
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Riederalpfan2000 für den Beitrag:
GIFWilli59

Online
Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2781
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Kitzbühel 2019/20

Beitrag von Lord-of-Ski » 23.10.2019 - 14:41

Und jährlich grüßt das Murmeltier.....

Solange Greta nicht persönlich vorbei kommt, werden wir auch 2020, 2021, 2022.... bestimmt die gleichen Artikel und Kommentare wieder lesen können.

Hat allerdings aus meiner Sicht nichts mit der aktuellen Schneesituation zu tun sondern passt alles doch besser zu den Medien errichten.
ASF

Graph
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 138
Registriert: 04.08.2015 - 15:40
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Piefke-Saga lässt grüßen - Kitzbühel startet.....

Beitrag von Graph » 23.10.2019 - 20:16

Ich habe mich beim durchgucken der aktuellen Fotos gefragt: war nicht vorletztes und letztes Jahr noch eine weitere Piste im größeren Bogen präpariert? War dann wohl doch nicht so der Renner, dass sich das gelohnt hätte.
2018 (13 Tage): 3x Sulden, 1Hinterzarten, 1x Grindelwald, 3x Feldberg, 3x Damüls, 1x Warth, 1xDiedamskopf, 1x Pizol
2017 (15 Tage): 7x Grimentz/Zinal, 2x Grindelwald, 1x Engelberg, 1x Sörenberg, 1x Belchen, 1x Seibelseckle, 1x Feldberg, 1x Menzenschwand
2016 (14 Tage): 1x Schöneben, 6x Sulden, 1x Arosa, 2x Damüls, 1x Balderschwang, 1x Feldberg, 2x Gargellen;
2015 (2Tage): 1x Fldbrg, 1x Muggenbrunn;
2014 (10 Tage): 1x Frutt,1x Engelberg, 1x Mürren, 1x Grindelwald, 3x Damüls, 1x Balderschwang, 1x Silvretta Montafon, 1x Fldbrg

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2084
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 190 Mal
Kontaktdaten:

Re: Piefke-Saga lässt grüßen - Kitzbühel startet.....

Beitrag von Talabfahrer » 23.10.2019 - 21:24

Ja, das ist schon mehrfach erwähnt worden. Da gab es aber ein zweites Depot. Nach den Schwierigkeiten mit der Genehmigung durch die Salzburger Behörden hat man sich auf nur ein Depot geeinigt und die flachere Umfahrungspiste "geopfert". Die wäre bei den derzeitigen Temperaturen aber noch schwieriger zu halten. Insofern ist das zu verschmerzen.


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ghostbikersback, schneeberglift und 14 Gäste