Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Die aktuelle Schneesituation in der Schweiz.
The current snow conditions in Switzerland.

Forumsregeln
Antworten
Benutzeravatar
CV
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2572
Registriert: 19.01.2005 - 00:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Canazei / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von CV » 28.02.2021 - 23:21

Test für die Einreise braucht man generell schon.
Es gibt m.W. für gelbe und weiße Regionen die Ausnahme, dass für berufliche Zwecke -also wenn jemand in Italien arbeiten muss und außerhalb wohnt (nicht umgekehrt) - für einen gewissen Zeitraum (48 oder 72h) nur die Selbsterklärung und keinen Test braucht. Diese Ausnahme müsste man für grenzübergreifende Skigebiete erweitern --- was eigentlich einer Lex Cervinia gleichkäme, nachdem in F alle Lifte geschlossen sind (La Thuile) und Sella Nevea/Bovec auch wegfallen dürfte. Nun ja, an der Punta Hellbronner gibt's ja auch die Ausnahme "öffentliches Verkehrsmittel". Insofern wäre die Lex Cervinia schon machbar, wenn man will...
Innerhalb Italien darf man aus touristischen Gründen definitiv nicht die Regionen wechseln. Einzige Ausnahme sind Zweitwohnsitze, sofern diese nicht in einer roten oder Mutanten-Region (arancione scuro) liegen. Dann darf man nur bei einem Notfall hin (Schadensfall o.ä.).
Endless days of summer, longer nights of gloom, Waiting for the morning light
Scenes of unimportance, photos in a frame, Things that go to make up a life

As we relive our lives in what we tell you; Let us relive our lives in what we tell you


Benutzeravatar
Pilatus
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7751
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Pilatus » 02.03.2021 - 12:30

Auf der Cervinia-Webseite steht nix mehr vom 05.03... hat mans aufgegeben?

Benutzeravatar
Mister Ed
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 165
Registriert: 28.09.2015 - 13:03
Skitage 18/19: 66
Skitage 19/20: 34
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Mister Ed » 02.03.2021 - 13:25

Das wohl nicht, aber man vertraut der Regierung noch nicht. Es heisst sinngemäss „Öffnung erfolgt nach Vorgaben der Regierung.“
Übrigens sieht man hin und wieder Helikopter von Cervinia auf Testa Grigia landen, die dann Skifahrer in den offenen Schweizer Teil bringen. Habe schon einige italienische Skilehrer (kein Helm, Armani-Jacke) im Zermatter Skigebiet gesehen.

Benutzeravatar
CV
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2572
Registriert: 19.01.2005 - 00:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Canazei / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von CV » 02.03.2021 - 19:58

ne, offensichtlich wird bis 6.4. auch in gelben Regionen kein Lift laufen, sagt die vorabinformierte Presse:
Nelle zone gialle ... Restano chiusi palestre, piscine e impianti sciistici.
https://www.ilsole24ore.com/art/nuovo-d ... fresh_ce=1
Endless days of summer, longer nights of gloom, Waiting for the morning light
Scenes of unimportance, photos in a frame, Things that go to make up a life

As we relive our lives in what we tell you; Let us relive our lives in what we tell you

Jan Tenner
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1252
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 1178 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Jan Tenner » 04.03.2021 - 16:09

Hallo!
Beim Stöbern nach Frühlings-Pauschalen auf der Webseite zermatt.ch hat mich die Dame vom Livechat darauf hingewiesen, dass ab dem 18.04. das Winterskigebiet schließen und nur noch das Sommerskigebiet geöffnet haben wird.
Da ich noch nie in Zermatt war, weiß jemand, der sich dort auskennt was das konkret bedeutet? Gibt es einen ein fest umrissendes Sommerskigebiet, das unabhängig von der Schneelage als einziges geöffnet bleibt? Aus welchen Anlagen und Pisten setzt sich das Sommerskigebiet zusammen. Ich meine gelesen zu haben, dass das Sommerskigebiet im Bereich des Theodulgletschers liegt?
Vielen Dank schon mal für eure Einschätzungen :-)

Benutzeravatar
Mister Ed
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 165
Registriert: 28.09.2015 - 13:03
Skitage 18/19: 66
Skitage 19/20: 34
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Mister Ed » 04.03.2021 - 17:00

Gemäss Fahrplan ist die EUB Matterhorn-Express bis zum 2.5 in Betrieb. Die Pisten zwischen dem Kleinen Matterhorn und Trockener Steg (sicher) und Furgg (bei genügend Schnee) werden noch offen sein sowie die KSB Furggsattel sowie der SL Testa. Also ein stark reduzierter Betrieb, aber doch mehr als nur das Sommerskigebiet. Mit viel Glück kann man auch noch Richtung Italien runterfahren, auch wenn ich inzwischen nicht mehr daran glaube, dass hier diese Saison noch was geht.
Vielleicht weiss Theo mehr zum Angebot auf der Schweizer Seite-diese Saison ist ja alles etwas anders...

Benutzeravatar
Theo
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3823
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Theo » 04.03.2021 - 18:55

Ich denke es ist schon ziemlich so wie Mister Ed es beschreibt, wobei es da doch noch die einte oder andere auch für mich unbekannte gibt.
SL Plateau Rosa und Testa liefen ja bisher nicht und ich weis nicht ob es am 19.4. dann geplant ist dies auf zu machen. Da die 3S in revision sein soll und zum Klein Matterhorn somit die PB fährt denke ich aber schon dass die beiden SL laufen werden. Die Piste Weisse Perle kann man so lange offen lassen wie es Schnee hat. Bei einer Schlechtwettersituation, wenn man weiss dass oberhalb von Trockener Steg nichts gehen wird, hat man noch die Möglichkeit Riffelberg Express und Gifthittli in Betrieb zu nehmen.
Voraus zu sagen was genau sein wird ist wie Kaffeesatzlesen denn der Fahrplan ist so gestaltet wie in normalen Jahren wo um die Zeit Cervinia noch quasi Vollbetrieb hat und einiges wird wohl erst kurzfristig anhand der Buchungslage entschieden.
Dummheit, Frechheit und Arroganz mutieren mehrmals täglich


Jan Tenner
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1252
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 1178 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Jan Tenner » 04.03.2021 - 19:50

Das ist schon klar! Um wetter- oder coronabedingtes Kaffeesatzlesen ging es mir natürlich nicht.
Ich wollte nur wissen, ob aus betrieblichen oder traditionellen Gründen bestimmte Teile des Skigebiets immer zu oder aufhaben um diese Jahreszeit.

Benutzeravatar
sheridan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 669
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 44
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von sheridan » 04.03.2021 - 23:08

CV hat geschrieben:
02.03.2021 - 19:58
ne, offensichtlich wird bis 6.4. auch in gelben Regionen kein Lift laufen, sagt die vorabinformierte Presse:
Nelle zone gialle ... Restano chiusi palestre, piscine e impianti sciistici.
Ok, Aosta ist noch gelb. Dann kann man die Saison dort abhaken.
20/21: Verbier, Saas Fee, Parsenn, Flumserberg, Ovronnaz, Corviglia, Samnaun, Hohsaas, Jakobshorn, Scuol, Airolo, Klewenalp, Nendaz-Veysonnaz, St.Luc-Chandolin, Nara, Portes du Soleil, Campo Blenio, Madrisa, Rinerhorn, Arosa-Lenzerheide, Diavolezza-Lagalb, Corvatsch, Bugnenets-Savagnières, Crêt-du-Puy, Grimentz-Zinal, Splügen, Bosco Gurin, Belalp, Lauchernalp, Savognin, Carì, Charmey, Prés d‘Orvin, Liddes, La Fouly, Champex-Lac, Grächen, Leysin, Leukerbad, Diablerets, Nax Mt Noble, Vercorin

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 14611
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 127
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 1383 Mal
Danksagung erhalten: 5851 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von ski-chrigel » 04.03.2021 - 23:27

Mister Ed hat geschrieben:
04.03.2021 - 17:00
Gemäss Fahrplan ist die EUB Matterhorn-Express bis zum 2.5 in Betrieb. Die Pisten zwischen dem Kleinen Matterhorn und Trockener Steg (sicher) und Furgg (bei genügend Schnee) werden noch offen sein sowie die KSB Furggsattel sowie der SL Testa. Also ein stark reduzierter Betrieb, aber doch mehr als nur das Sommerskigebiet. Mit viel Glück kann man auch noch Richtung Italien runterfahren, auch wenn ich inzwischen nicht mehr daran glaube, dass hier diese Saison noch was geht.
Vielleicht weiss Theo mehr zum Angebot auf der Schweizer Seite-diese Saison ist ja alles etwas anders...
Ich hatte mir vor einiger Zeit den immer komplizierten Zermatter Fahrplan mit unzähligen Fussnoten mal „übersetzt“, da ich ja davon ausgehen muss, dass sich die diesjährige Österreich-Frühjahrssaion nach Engelberg und Zermatt verlagern wird:

Bis 18.4. Vollbetrieb
19.4. - 2.5. MEX + PB Matterhorn + Testa + Furggsattel
3.5. - 12.5. PB Trockener Steg + PB Matterhorn + Furggsattel
13.5. - 30.5. PB Trockener Steg + 3S Matterhon + Furggsattel
31.5. - 18.6. PB Trockener Steg + 3S Matterhorn + Testa
19.6. - 25.6. MEX + 3 S + Testa
ab 25.6. MEX + 3 S + Plateau Rosa + Grenzlift
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 2):
Jan TennerMister Ed
2020/21:127Tg:21xLaax,20xKlewen,19xEngadin,11xA’matt,11xDavos,11xLHA,8xH’tux,6xZermatt,4xSFee,4xTitlis,3xJungfrau,2xSölden,1xPitz,1xKauni,1xObersaxen,1xPizol,1xAletsch,2xSkitouren
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitzt,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeig,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSöld,je6x3V,Enga,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitz,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
skifam
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 433
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von skifam » 05.03.2021 - 16:10

ski-chrigel hat geschrieben:
04.03.2021 - 23:27
Mister Ed hat geschrieben:
04.03.2021 - 17:00
Gemäss Fahrplan ist die EUB Matterhorn-Express bis zum 2.5 in Betrieb. Die Pisten zwischen dem Kleinen Matterhorn und Trockener Steg (sicher) und Furgg (bei genügend Schnee) werden noch offen sein sowie die KSB Furggsattel sowie der SL Testa. Also ein stark reduzierter Betrieb, aber doch mehr als nur das Sommerskigebiet. Mit viel Glück kann man auch noch Richtung Italien runterfahren, auch wenn ich inzwischen nicht mehr daran glaube, dass hier diese Saison noch was geht.
Vielleicht weiss Theo mehr zum Angebot auf der Schweizer Seite-diese Saison ist ja alles etwas anders...
Ich hatte mir vor einiger Zeit den immer komplizierten Zermatter Fahrplan mit unzähligen Fussnoten mal „übersetzt“, da ich ja davon ausgehen muss, dass sich die diesjährige Österreich-Frühjahrssaion nach Engelberg und Zermatt verlagern wird:

Bis 18.4. Vollbetrieb
19.4. - 2.5. MEX + PB Matterhorn + Testa + Furggsattel
3.5. - 12.5. PB Trockener Steg + PB Matterhorn + Furggsattel
13.5. - 30.5. PB Trockener Steg + 3S Matterhon + Furggsattel
31.5. - 18.6. PB Trockener Steg + 3S Matterhorn + Testa
19.6. - 25.6. MEX + 3 S + Testa
ab 25.6. MEX + 3 S + Plateau Rosa + Grenzlift
Danke,
Mal sehen ob sie jetzt die HerbstRevision somit vorgezogen haben.......
Weisst Du da etwas mehr?
MagnumPISkifam
2020/21 Zermatt
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec 2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel, Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
Snow Wally
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 621
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 26
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 515 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Snow Wally » 08.03.2021 - 19:42

Langsam kann man mit der "umgekehrten" Vorfreude (oder eher Vortrauer^^) starten:

Die gelbe Piste Paradise (Blauherd-Eja) wurde gemäss App als erste offiziell geschlossen. Wohl auch ihrer Expositipn und dem warmen Wetter geschuldet.


Und nebenbei, diejenigen, die den Grenzlift noch einmal oder zum Abschied fahren möchten, sollten das unbedingt diesen Juli/August 2021 noch tun, denn sobald die TS-Piste im Frühherbst wieder in Betrieb geht und die 2. 3S-Bahn (TG-KMH) im Herbst startet, wird der Grenzlift gemäss der früheren ZBAG-Mitteilung stillgelegt, oder?

Benutzeravatar
CV
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2572
Registriert: 19.01.2005 - 00:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Canazei / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von CV » 08.03.2021 - 19:45

ja, der Grenzlift soll stillgelegt werden.

Ist denn der Baufortschritt TG-KMH bisher so im Plan, dass man zur Sommersaison 2022 starten könnte?
Endless days of summer, longer nights of gloom, Waiting for the morning light
Scenes of unimportance, photos in a frame, Things that go to make up a life

As we relive our lives in what we tell you; Let us relive our lives in what we tell you


Benutzeravatar
Pilatus
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7751
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Pilatus » 09.03.2021 - 16:37

Wahrscheinlich wird der Grenzlift dann in ein paar Jahren wieder aufgebaut, wenn die Testa Grigia plötzlich 100hm über dem Plateau Rosa liegt... :wink: Wird ja jetzt schon langsam grenzwertig. Also ich hätte den Lift erhalten, vorallem auch weil der eigentlich selber das Potential für eine Direktabfahrt bieten würde...

Benutzeravatar
Snow Wally
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 621
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 26
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 515 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Snow Wally » 13.03.2021 - 22:33

War gestern Freitag 12/03/2021 mal wieder oben in Z. Wetter war besser als angekündigt, viel weniger Wind als prognostiziert (wurde erst gegen 16:15 etwas heftiger) und die Wolken störten auch kaum, im Gegenteil, sie sorgten eher für eine teilweise recht nette Stimmung und Fotos. :)

Genial auch, dass die Sonne um diese Zeit noch vor der Zeitumstellung auch am Hirli bereichsweise bis 16:30 auf die Pisten reichte. Durch ÖV-Anreise konnte ich den Skitag erst um 09.30 bei der Sunnegga-Bahn beginnen, aber dann schön via alle Teilgebiete bis 16:45 fahren.

Leute hatte es erwartungsgemäss eher wenige (aber recht viele Französisch-Sprachige) und am Rothorn waren ganztags PB und Kummebahn in Betrieb. Einzig bei letzterer musste man gegen Mittag doch immerhin 2-3 min anstehen… Schlange geht jetzt unten ums Gebäude rum, aber immerhin läuft die Rolltreppe jetzt konstant und vom Tempo langsam und vermutlich abgestimmt auf die Kapazität der Kummebahn selbst.

Die Pisten haben zwar noch genug Schnee (abseits wirds dann hingegen schnell mager), aber die Februarhitze hat ihnen leider trotz der Höhe mehr zugesetzt, als ich gedacht hätte. Die Talabfahrten und üblichen Verdächtigen (z.B. schwarze Piste am Hörnli) sind ziemlich brutale Eisbahnen, aber auch die Pisten bis weit in die mittleren Lagen hinauf wurden im Laufe des Tages und je nach Ausrichtung schnell zu Kombinationen von Eisflächen mit Pulver- oder Sulzbuckeln dazwischen. Das bisschen Neuschnee über die Nacht konnte sich wohl nicht richtig mit dem Untergrund verbinden. :(

Sehr gut gefallen hat mir gestern die neue schwarze Pistenalternative am KMH, die Pisten nach Furgg und sowieso alle Pisten, die man jetzt via Kummebahn erreicht. Gelbe Pisten / Routen bin ich bewusst keine gefahren, da ich alleine unterwegs war, Wetter/Schneezustand für mich als 95%-Pistenfahrer eher dagegen sprach und – wie mir schien – v.a. im Vergleich zu Verbier vor ca. 2 Wochen nur sehr wenige Leute auf den Routen unterwegs waren.

Mittagessen im Sunnegga-Restaurant war auch rechts speziell bzw. geisterhaft, als ich um 11:45 drinnen das Take-away-Essen bestellte, war ich der einzige an der Theke. Und draussen hatte es genug Platz auf der Mauer. ;)

Jetzt hoffe ich mal, dass der angekündigte Neuschnee die Pistenverhältnisse doch wieder etwas verbessert…


Pilatus hat geschrieben:
09.03.2021 - 16:37
Wahrscheinlich wird der Grenzlift dann in ein paar Jahren wieder aufgebaut, wenn die Testa Grigia plötzlich 100hm über dem Plateau Rosa liegt... :wink: Wird ja jetzt schon langsam grenzwertig. Also ich hätte den Lift erhalten, vorallem auch weil der eigentlich selber das Potential für eine Direktabfahrt bieten würde...
:mrgreen: :mrgreen: Sehe ich auch so, aber ich glaube, man hat den gegenüber den Umweltverbänden für die 2. 3S-Bahn in den Verhandlungen geopfert...
Dateianhänge
IMG_20210312_093852.jpg
IMG_20210312_094613.jpg
IMG_20210312_094731.jpg
IMG_20210312_095029   Piste Downhill.jpg
IMG_20210312_101325.jpg
IMG_20210312_101519.jpg
IMG_20210312_101931.jpg
IMG_20210312_102254.jpg
IMG_20210312_102704.jpg
IMG_20210312_103125.jpg
IMG_20210312_103418   'Piste' Schneehuhn.jpg
IMG_20210312_104240   Piste Downhill.jpg
IMG_20210312_105914.jpg
IMG_20210312_110405.jpg
IMG_20210312_110503   Piste Tufteren.jpg
IMG_20210312_112128    Piste Obere National.jpg
IMG_20210312_112140.jpg
IMG_20210312_113513   Nin hao~.jpg
IMG_20210312_114606.jpg
IMG_20210312_115141.jpg
IMG_20210312_124138    'Piste' Schneehuhn.jpg
IMG_20210312_124558.jpg
IMG_20210312_130844 Rosenritz.jpg
IMG_20210312_132106.jpg
IMG_20210312_134143.jpg
IMG_20210312_134206.jpg
IMG_20210312_140935.jpg
IMG_20210312_141020.jpg
IMG_20210312_141219.jpg
IMG_20210312_142930 Abfahrtstafeln.jpg
IMG_20210312_142930 Abfahrtstafeln.jpg (629.69 KiB) 1559 mal betrachtet
IMG_20210312_142930.jpg
IMG_20210312_144856.jpg
IMG_20210312_150010.jpg
IMG_20210312_150526.jpg
IMG_20210312_152900.jpg
IMG_20210312_161558    Aroleid.jpg
IMG_20210312_162223.jpg
IMG_20210312_162406     Aroleid.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Snow Wally für den Beitrag (Insgesamt 7):
sheridanDog.HammerMister EdWalliserFanburgi83skifamMarmotte

Benutzeravatar
FranJo
Massada (5m)
Beiträge: 90
Registriert: 27.12.2018 - 20:11
Skitage 18/19: 24
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von FranJo » 16.03.2021 - 17:10

Seit Samstag sind wir jetzt in Zermatt.

Bei der Einreise über Rheinfelden war es problemlos, keine Kontrolle, auch in der Gegenrichtung bei der Einreise CH - D wurde nicht kontrolliert.

Die beiden ersten Tage brachten viel Schnee und am Sonntag einige Abfahrten am Gornergrat.
Dateianhänge
Montag eine kleine Wanderung nach Zmutt.
Montag eine kleine Wanderung nach Zmutt.
Der Blick heute Morgen aus dem Hotelzimmer war vielversprechend!
Der Blick heute Morgen aus dem Hotelzimmer war vielversprechend!
A80C5D7B-7EFE-46DA-8BC2-2A1BA59FF74C.jpeg
Und es wurde noch besser!
Und es wurde noch besser!
2DD39AD7-FB50-4312-A3B1-8454A09BD113.jpeg
So leer hab´ ich es hier noch nie erlebt!
So leer hab´ ich es hier noch nie erlebt!
Die neue Bahn war noch nicht in Betrieb, als wir dort waren, schade! Ging erst später auf.
Die neue Bahn war noch nicht in Betrieb, als wir dort waren, schade! Ging erst später auf.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FranJo für den Beitrag (Insgesamt 3):
Snow WallyMister Edskifam

Benutzeravatar
Baberde361
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 215
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Skitage 20/21: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Basel
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Baberde361 » 16.03.2021 - 18:35

Ich bin derzeit, seit Freitag, auch in Zermatt. Wie von FranJo schon beschrieben hat es die letzten zwei Tage ordentlich geschneit. Den Pisten hat es nicht geschadet und sind einfach traumhaft, auch wenn noch teilweise, ziemlich weich.
Auch von mir noch ein paar Bilder vom heutigen Tag:

Bild
^^ Obere National am Morgen.

Bild
^^ Berter am Morgen mit ein paar cm Neuschnee.

Bild
^^ Gifthittli

Bild
^^ Downhill am späteren Nachmittag.

Bild
^^ 8)
Ein Bericht von mir, wird in ein bis zwei Wochen folgen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Baberde361 für den Beitrag (Insgesamt 6):
skifreakkSnow WallyMister EdFranJoBergwandererRüganer
Saison 20/21: 1x Adelboden-Lenk, 1x Meiringen-Hasliberg, 1x Airolo, 1x Wiriehorn, 1x Gstaad-Saanenmöser, 2x Sörenberg, 8x Zermatt, 1x Engelberg-Titlis
Saison 19/20: 1x Adelboden-Lenk, 1x Airolo, 1x Meiringen-Hasliberg, 2x Gstaad-Saanenmöser, 1x Braunwald, 1x Andermatt-Sedrun, 1x Pizol, 8x Zermatt-Cervinia-Valtournenche
Saison 18/19: 1x Andermatt-Gemsstock, 4x Andermatt-Nätschen-Oberalp, 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Adelboden-Lenk, 1x Pizol, 1x Airolo, 1x Langenbruck, 1x Wiriehorn, 1x Malbun, 1x Sörenberg, 7x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Engelberg-Titlis

Saison 17/18: 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Sörenberg, 6x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Andermatt-Gemsstock, 2x Andermatt-Nätschen

Benutzeravatar
Snow Wally
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 621
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 26
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 515 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Snow Wally » 23.03.2021 - 21:27

Man verbreitet in Cervinia immer noch Optimismus für die Wiederaufnahme des Skibetriebs... halt im Frühling, wie mir scheint: https://www.facebook.com/BreuilCerviniaValtournenche

Holprige automatische englische Facebook-Übersetzung des entsprechenden Posts von Cervinia von heute:
Facebook hat geschrieben:The last year has tested the world of mountain and winter tourism but everything is not lost. The Cervino area, in which you can always ski until forward spring, you don't give up. We are awaiting guidance from the Government regarding the possible opening of Breuil-Cervinia plants in April and we are preparing for an amazing summer skiing season, always in compliance with safety standards and existing protocols. Stay tuned! 💪
Glaube aber ehrlich gesagt nicht dran, dass die im April bei den aktuellen Corona-Zahlen in IT wirklich öffnen... aber mal schauen. ;)

Benutzeravatar
Mister Ed
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 165
Registriert: 28.09.2015 - 13:03
Skitage 18/19: 66
Skitage 19/20: 34
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Mister Ed » 28.03.2021 - 20:46

Nachdem ich 40 von meinen bisher 44 Skitagen in dieser Saison in Zermatt verbracht habe ziehe ich mal ein persönliches Fazit in Bezug auf die Leistung der Bergbahnen. Es sind nur Punkte aufgeführt, welche im Einflussbereich der Bahnverantwortlichen (ZBAG, GGB) stehen, also nicht Wetter, Schneemenge etc.
Die Liste werde ich dann der ZBAG zukommen lassen. Wer noch Punkte ergänzen möchte soll dies gerne tun. Und vielleicht gibt es auch andere Ansichten.
Wichtig ist mir: bei aller Kritik habe ich bis jetzt die Saison total genossen (und es sollen noch mindestens 10 Tage dazu kommen). Und es ist mir bewusst: die Bahnverantwortlichen standen lange Zeit vor der Unsicherheit, ob die Saison überhaupt zu Ende geführt werden kann. Zudem war das Gästeaufkommen sicherlich tiefer als in anderen Jahren (auch wenn ich keine Zahlen habe). In diesem Sinne ist es Kritik auf hohem Niveau. Trotzdem dürfen meines Erachtens in der Coronakrise eingeführte Angebotsabbauten (z.B. reduzierte Betriebszeiten, reduziertes Pistenangebot) auf keinen Fall klammheimlich weitergeführt werden.

Positive Punkte:
• Generell gute Pistenqualität +++
• Neue Gondelbahn Kumme +++
• Verlängerung der Piste Tufternkumme im unteren Teil +++
• Flexibilität beim MEX: öffnete bei „Andrang“ oft einige Minuten vor 8:30 +++
• Flexibilität beim Furggsattel: öffnete oft einige Minuten vor 9:00 ++
• Verbesserte Pisten: Verbreiterung und Beschneiung der Tufternkumme und der 42, Schweigmatten (Verbeiterung Hang unterhalb Chämi-Hütte): +++
• Vielerorts verbessertes Anstehkonzept aufgrund der Coronamassnahmen: +

Negative Punkte:
• Schwache Leistung der Gornergratbahn: Wegfall des 8:00-Zugs Zermatt-Gornergrat und kaum Einsatz von Zusatzzügen, Stammzüge im 24-Min-Takt oft verantwortungslos überfüllt - - -
• Nachdem die gewohnte Verlängerung der Betriebszeiten im Januar bereits vor einem Jahr um eine Woche nach hinten geschoben wurde ist die März-Verlängerung in diesem Jahr reduziert ausgefallen. Beispiele: keine Verlängerung am Furggsattel (letzte Fahrt 15:50!!), Glacier Ride (letzte Fahrt 16:00), reduzierte Verlängerungen am Gifthittli (16:30 statt 16:40) und Rothorn (16:35 statt 16:40) - - -
• Oft nervtötend langsame Betriebsgeschwindigkeit der KSB Hirli - -
• Schwaches Pistenangebot über Weihnachten/Neujahr mit vielen geschlossenen Pisten/Pistenvarianten und schmaleren Pisten - - -
• Stures Festhalten an der fahrplanmässigen Öffnungszeit der Gondelbahn Kumme (9:00), bei gleichzeitiger kostenbedingter Schliessung der LS Blauherd - Rothorn (normalerweise erste Fahrt 8:50, so dass man entspannt die erste Fahrt der LS Gant-Hohtälli (9:10) erreichte). - - -
• Wegfall der Schneehuhn-Piste -
• Keine Öffnung der Hirli und Matterhorn-Pisten - -
• Wenig Einsatz der LS Furi – Trockener Steg - -


Zeichenerklärung:
+++ / - - - : hohe Relevanz
++ / - -: mittlere Relevanz
+/-: tiefe Relevanz (aber immer noch zu beachten)


gfm49
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1578
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von gfm49 » 29.03.2021 - 09:50

Mister Ed hat geschrieben:
28.03.2021 - 20:46
Wer noch Punkte ergänzen möchte soll dies gerne tun.
Ist zwar nicht ZBAG, sondern Gemeinde - aber die stehen ja sicher in Abstimmung:
Eine Einschätzung der Situation in den Bussen wäre vielleicht sinnvoll.
(Ich habe dieses Jahr - und auch letztes coronabedingt pausiert, habe aber in einem Bericht gelesen, dass es mindestens so übel war wie in "normalen" Zeiten.)

Benutzeravatar
intermezzo
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2906
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 761 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von intermezzo » 29.03.2021 - 11:27

In der Hochsaison sind die Zermatter E-Busverbindungen in den Spitzenzeiten am frühen Morgen und kurz vor oder nach Pistenschluss zwischen Bahnhof, Sunnegga und der Talstation MEX teilweise unverändert ein Ärgernis. Gerade jetzt in Corona-Zeiten. Die Wartezeiten sind für mein Empfinden schlicht zu lang, die Busse deutlich überfüllt. Hier im Forum hat ein User in einem anderen thread vor ein paar Tagen geschrieben, dass das Verkehrssystem "perfekt" sei (musste schmunzeln). Nun, unter "perfekt" verstehe ich etwas anderes.

PS:
Interessant wäre es zu erfahren, welche anderen Erfahrungen die Zermatt-Vielbesucher aus dem Forum hier in dieser Saison bis anhin mit den E-Bussen von und zu den Zermatter Talstationen gemacht haben. Meine Einschätzung fusst auf lediglich einem einzigen Tagesbesuch Ende Februar und ist insofern alles andere als aussagekräftig, dessen bin ich mir vollkommen bewusst.

Benutzeravatar
Pilatus
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7751
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Pilatus » 29.03.2021 - 12:26

Vom organisatorischen her war es Plus Minus identisch zu anderen Jahren. Gefühlt waren es vielleicht ein bisschen weniger Leute pro Bus. Das lag aber nicht an irgendwelchen Regeln, sondern eher daran, dass sich die Leute nicht bis zum letzten Platz in die Busse reingedrängt haben. Ärgerlich waren wie im normalen ÖV die Idioten die sich an keine Regeln halten wollen und die Maske auf Halbmast tragen. So Asoziale waren in Zermatt definitiv mehr unterwegs als z.B. in Davos an Silvester.

Benutzeravatar
mischi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 267
Registriert: 13.11.2013 - 18:09
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von mischi » 30.03.2021 - 15:05

Die Liste brauchst du nicht dem ZBAG zuzustellen,war nämlich in diesem Coronawinter in fast allen Skigebieten das gleiche, zum Teil noch schlimmer(z.b in Adelboden Skilift Stand stillgelegt oder in der Jungfrau Region Fallboden und Gimmeln fast nie in Betrieb und an einigen Liften stark reduzierte Öffnungszeiten.Es geht in diesem Winter darum möglichst viel zu sparen und Mitarbeiter in Kurzarbeit zu schicken.
Der Hirlilift ist die grösste Fehlinvestition in der Geschichte der ZBAG.Unglaublich wie man da auf die Idee kommen kann eine 6er Sesselbahn hinzustellen,der Lift fuhr schon in den vergangenen Saisons meistens mit reduzierter Geschwindigkeit wegen sehr schlechten Frequenzen.Selbst in der absoluten Hochsaison war ich da schon alleine bei der Talstation.

Benutzeravatar
Mister Ed
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 165
Registriert: 28.09.2015 - 13:03
Skitage 18/19: 66
Skitage 19/20: 34
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Mister Ed » 30.03.2021 - 20:00

Das mit dem Hirli sehe ich ganz anders: die Anlage ist eine von vielen klugen Investitionen der ZBAG in den letzten Jahren und genau richtig dimensioniert. Obwohl es eine 6KSB ist, ist die Kapazität relativ bescheiden - eben richtig auf die Pistenkapazität dimensioniert. Ich war an praktisch jedem meiner Skitage 2-3x auf dem Lift und kann nicht bestätigen, dass man fast immer alleine war. Klar, es ist immer noch eine ruhige Ecke des Gebietes, aber diese Saison musste man oft einige Minuten anstehen. In den vorangegangenen Saisons war es meist so: am frühen Morgen leer, später ab 11:00 herrschte dann mehr Betrieb (recht viele italienische Skischulgruppen).
Der Vergleich mit der überflüssigen SB Fallboden oder dem nutzlosen SL Gimmeln ist an den Haaren herbeigezogen. Fallboden war auch in normalen Saisons erst ab Februar in Betrieb und den SL Gimmeln hat man einige Jahre nach einem Defekt nicht ersetzt. Vom SL Stand brauchen wir gar nicht zu sprechen, netter Hang ja, aber kurz und nicht wirklich ein Verlust.
In Zermatt hat man andere Ansprüche und hin und wieder ist ein Feedback von Stammkunden nötig, um zu sehen, ob man den Ansprüchen in deren Augen noch genügt. Die Liste wird übrigens noch mit anderen Stammgästen abgeglichen, es werden insbesondere noch Punkte über die Information und die Apps darauf kommen.
Wichtig ist: für gewisse Sparmassnahmen in dieser Saison habe ich Verständnis. Wofür ich kein Verständnis hätte ist, wenn die Angebotsabbauten in künftigen - hoffentlich wieder normalen Saisons - weitergeführt würden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mister Ed für den Beitrag:
ski-chrigel

Benutzeravatar
mischi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 267
Registriert: 13.11.2013 - 18:09
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von mischi » 30.03.2021 - 21:37

Kann sein das es dieses Jahr etwas mehr Leute hat am Hirli weil Italien zu ist aber sonst fahren da die meisten Leute vorbei,das hab ich mehrmals gesehen in den letzten
Jahren,wenn sonst überall Grossandrang war hatte ich am Hirli meist ein Sessel für mich allein und viele waren leer.
Für diese katastrophale Zufahrt ist die Kapazität von 2000 p immer noch deutlich zu hoch und wenn der Hirlilift oft in nervtötend langsamer Betriebsgeschwindigkeit fährt bestätigt sich das.
Das man in Zermatt andere Ansprüche hat finde ich jetzt schon eine etwas arrogante Aussage ohne
Italien ist das Skigebiet nämlich nicht besser als die Jungfrau Region oder Adelboden-Lenk.Und das der Skilift Gimmeln Jahre nicht ersetzt wurde ist auch eine Unwahrheit ,es war nur eine Saison
Zuletzt geändert von mischi am 30.03.2021 - 22:06, insgesamt 1-mal geändert.


Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Montj und 4 Gäste