Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Die aktuelle Schneesituation in der Schweiz.
The current snow conditions in Switzerland.

Forumsregeln
Antworten
Ams
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 341
Registriert: 21.05.2013 - 23:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Ams » 21.07.2021 - 21:17

Nachdem die Winter-Skisaison bei mir dieses Jahr bis auf ein paar kurze Aktionen im Schwarzwald ausgefallen ist, wollte ich wie letztes Jahr wenigstens etwas davon im Sommer nachholen. Diesmal sollte auch die verbleibende Lücke, der Grenzlift, geschlossen werden - letztes Jahr ging es jeweils noch/wieder bis TS.

Die Bedingungen heute waren typisch für Sommerski von eisig hart am Morgen bis sulzig am Mittag, hauptsächlich Sonnenschein und maximal 5 min Wartezeit an den SL. Bin aber auch erst gegen 9 oben gewesen.
Normalerweise hätte ich keinen Grund mich zu beschweren, wenn die Bergbahnen bei der 3S nicht etwas zu sehr gespart hätten. Es waren vielleicht 2/3 der Gondeln unterwegs (und die unbenutzbaren Crystal Ride waren 2 davon). Dann war bei der Talfahrt entsprechend eine Schlange und um die Gondeln vollständig zu füllen musste bei jedem Einstieg die Bahn praktisch die komplette Einstiegsdauer auf halbe Geschwindigkeit verlangsamt werden, weil es die Leute sonst nicht geschafft hätten.

Ok, lieber Bilder als Gemecker 8)
IMG_5239_s.JPG
IMG_5247_s.JPG
IMG_5251_s.JPG
IMG_5252_s.JPG
IMG_5272_s.JPG
Am Plateau Breithorn war vergleichsweise viel los durch Skischulen. Denke also der Lift wird auch langfristig nach dem Ende des Grenzliftes erhalten bleiben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ams für den Beitrag (Insgesamt 8):
skifreakkBergwandererSnow WallyMarmottestarliskifamArlbergfanMister Ed


Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 442
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 18/19: 19
Skitage 19/20: 4
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von skifreakk » 21.07.2021 - 23:02

Vielen Dank für die Bilder! An den Plateau Rosa Liften und Pisten ist ja einiges los! Wie würdest Du das verhältnis Freizeit vs. Rennläufer einschätzen?

Und bei dem ersten Bild könnte man durchaus noch weitermeckern ;) Der Gletscherrückgang tut ein ums andere mal weh zu sehen, Richtung Furggsattel hoch ist es im Flachstück schon recht dünn und beginnt ja von allen Seiten wegzuschmelzen, das wird in 10 Jahren sicherleich deutlich anders aussehen als jetzt...

Ams
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 341
Registriert: 21.05.2013 - 23:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Ams » 22.07.2021 - 22:12

skifreakk hat geschrieben:
21.07.2021 - 23:02
Vielen Dank für die Bilder! An den Plateau Rosa Liften und Pisten ist ja einiges los! Wie würdest Du das verhältnis Freizeit vs. Rennläufer einschätzen?
Finde ich nicht so einfach einzuschätzen, da ein Teil der Teams ohne einheitliche Kleidung unterwegs war. Gefühlt waren irgendwas zwischen der Hälfte bis zwei Drittel der Leute zum Training dort. Am Lift war der Anteil der Freizeitfahrer höher, da die tendenziell mehr Wiederholungsfahrten machen.

Heute war ich immerhin schon gegen 8 Uhr auf dem Klein Matterhorn. Es gab am gestern Abend leichte Gewitter und es lagen zumindest oben ein paar cm Graupel auf der sonst frischen Piste. Sulzig wurde bereits vor 10 Uhr und damit fast 2 Stunden früher als gestern. Der Andrang war vergleichbar zu gestern mit dem Höhepunkt zwischen 9 und 10 Uhr. Da ich mich nicht besonders fit gefühlt habe bin ich bereits kurz vor 11 zum Grenzlift für den Weg zurück nach Zermatt, um dann auch die Heimfahrt mit der Bahn anzutreten.
Standardblick auf den Gletscher, oder was man davon noch sieht...
Standardblick auf den Gletscher, oder was man davon noch sieht...
Bevor es weich wurde. Ein paar Absätze und Rillen gab es, aber aus Sicht eines regelmäßigenTitlis-Besuchers im Mai ist das hier ja praktisch perfekt.
Bevor es weich wurde. Ein paar Absätze und Rillen gab es, aber aus Sicht eines regelmäßigenTitlis-Besuchers im Mai ist das hier ja praktisch perfekt.
IMG_5315-1.jpg
Das war dann meine letzte Fahrt mit dem Grenzlift vermutlich für immer. Dieser Rückweg ist wirklich nervig und wenn ich nochmal zu sommerlichen Zeiten zum Skifahren nach Zermatt gehe, dann eher wenn man noch/wieder zum TS kommt oder wenn die neue 3S fährt. Außerdem haben die Bergbahnen hier komplett versagt: Der für einen Kurzbügel traditionell notwendige Skilift-Bügelgeber hatte sich in seine Hütte verkrochen und jeder musste sich die Bügel selber greifen und irgendwie runterziehen :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ams für den Beitrag (Insgesamt 4):
skifreakkSnow Wallystarliskifam

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 305
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von stockhorn » 23.07.2021 - 16:22

Vielen Dank für die Eindrücke aus Zermatt.
Das Bild der Furgsattelbahn ist ja schon verrückt, wenn man bedenkt, dass da jetzt schon die nächsten zwei Masten eigentlich auf Fels ständen, wenn man da nicht seit Jahren massiv Schnee verschieben und vermatten würde. Da bin ich wirklich gespannt, wie das in Zukunft in dieser Ecke weitergeht...

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 14934
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 150
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 1449 Mal
Danksagung erhalten: 6203 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von ski-chrigel » 23.07.2021 - 22:27

D0B9CBEB-B322-4462-897C-E0FE32FB5E58.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 4):
skifreakkBergwandererskifamWalliserFan
2020/21:150Tg:21xLaax,21xKlewen,21xEngadin,15xDavos,12xH’tux,11xA’matt,11xLHA,10xTitlis,7xZermatt,4xSFee,4xJungfrau,2xSölden,2xKauni,1xPitz,1xObersaxen,1xPizol,1xAletsch,5xSkitouren
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitzt,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeig,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSöld,je6x3V,Enga,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitz,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1291
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Schleitheim » 31.07.2021 - 14:22

Ich war am Donnerstag und Freitag nach einer Pause von 81 Tagen zur persönlichen Saisoneröffnung auf dem Gletscher von Zermatt.

Am Donnerstag war ein absoluter Traumtag, pünktlich um 6:30 Uhr wurden die Skifahrer an der Talstation via Furi und Trockener Steg hochgelassen. Am Trockener Steg hatten wir Pech und hatten gerade nicht mehr Platz und mussten daher eine Bahn warten. Das war aber nicht weiter schlimm, denn die Pisten waren morgens noch extrem eisig. Die Qualität der Präparierung orientierte sich zudem an einem Zentralschweizer Skigebiet, welches diesbezüglich nicht den besten Ruf hat. Ab 10 Uhr wurde es dann langsam weicher und die Absätze und Furchen weniger, sodass es immer mehr Spass machte. Der Andrang war enorm gross, abgesehen von vielleicht zwei oder drei Fahrten durchgehend immer mind. 5 Minuten Wartezeit. Dennoch schlossen sie den einen Lift um 12:30 Uhr, sodass das sich am verbleibenden langen Lift eine riesige Schlange bildete. So fiel eine letzte Fahrt leider ins Wasser. Erst um 13:15 Uhr (20 Minuten nach der offiziell letzten Fahrt) hatte sich die Schlange vollständig aufgelöst.

Am Freitag entschieden wir uns um 6 Uhr nach einem Blick aus dem Fenster, wieder kurz nach Betriebsbeginn hochzufahren und auf das Frühstück in der Unterkunft zu verzichten. Um 6:35 Uhr waren wir an der Talstation, wo die Skifahrer leider noch nicht hochgelassen wurden. Offenbar ist die Windsituation derzeit noch etwas problematisch. 20 Minuten später ging es dann hoch und gleich weiter zum Trockener Steg und auch dort gleich die nächste Gondel erwischt. Trotz verspätetem Betriebsbeginn wären wir fast zur gleichen Zeit wie am Vortag oben gewesen. Wäre da nicht eine Baustelle mit einem Kran beim Trockenen Steg gewesen. Dummerweise stand der Kran so, dass an eine Abfahrt nicht zu denken war. Nach einer guten Viertelstunde in der vollen Kabine konnte man den Kranführer endlich dazubringen, denn Kran so zu verschwenken, dass wieder gefahren werden kann. Damit dauerte auch an diesem Tag die Bergfahrt die obligatorische Stunde. Die Pistenpräparation am Freitag war um Welten besser, zudem war es etwas weicher als am Vortag. Die Sonne zeigte sich nur sporadisch, insbesondere der oberste Abschnitt war regelmässig in den Wolken. Die Rennteams räumten das Gelände aufgrund der weicheren Verhältnisse früher, auch die Wartezeiten waren mit 2-3 Minuten deutlich geringer.
Ein erster Blick auf das Matterhorn am Vorabend aus der Unterkunft.
Ein erster Blick auf das Matterhorn am Vorabend aus der Unterkunft.
6 Uhr morgens, ein Traumtag bricht an.
6 Uhr morgens, ein Traumtag bricht an.
3 Minuten später strahlt die Spitze des Matterhorns bereits in der Sonne.
3 Minuten später strahlt die Spitze des Matterhorns bereits in der Sonne.
IMG_20210729_082819.jpg
IMG_20210729_085141.jpg
IMG_20210729_091639.jpg
IMG_20210729_093910.jpg
IMG_20210729_094206.jpg
IMG_20210729_130801.jpg
IMG_20210729_133816.jpg
IMG_20210729_133913.jpg
IMG_20210729_134324.jpg
Sonnenintermezzo am Freitag um 12 Uhr.
Sonnenintermezzo am Freitag um 12 Uhr.
IMG_20210730_120501.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schleitheim für den Beitrag (Insgesamt 9):
Snow Wallymaba04skifamBergwandererMarmotteTRIKKE DRIVERMister EdArlbergfanSnowworld-Warth
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 6084
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 566 Mal
Danksagung erhalten: 1468 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zermatt-Cervinia-Valtournenche 2020/21

Beitrag von Arlbergfan » 02.08.2021 - 10:37

Schon komisch - im Mai will keiner Skifahren - bei besten Bedingungen. Ende Juli steht man wieder am Lift an...
Klar, die Rennteams fehlen im Mai, aber trotzdem...

Hast du denn kein Bild von der Schlange gemacht? ;-)
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr


Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste