Belalp Blatten 2020/21

Die aktuelle Schneesituation in der Schweiz.
The current snow conditions in Switzerland.

Forumsregeln
Antworten
Online
Benutzeravatar
sheridan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 673
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 45
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Belalp Blatten 2020/21

Beitrag von sheridan » 27.02.2021 - 14:53

Da anscheinend in dieser Saison noch niemand berichtet hat, mache ich mal ein neues Thema auf. Tag 2 meiner Unterwallis-Tour ging auf die Belalp, das letzte Mal war ich 2009 dort, schon eine Ewigkeit. Damals gab es die Gondel nach Chiematte noch nicht. Die öffnet schon 8:45h, danach habe ich ein paar Runden auf dem Kelchbach-Sessel gemacht. Früh noch hart mit Pistenrillen, so wie im Frühling halt. Dann rüber zum Sparrhorn-6er-Sessel, dort hat sich erst gegen 10:30h eine Schlange an der Talstation gebildet. Ist natürlich auch die beste Anlage im Gebiet. Ich habe dann mal die Talabfahrt probiert, die war natürlich schon sulzig und unten auch bremsig. Kurz vor Ende muss man aus der Bindung, um eine Strasse zu queren. Die Abfahrt ist aber schön lang und man fährt an Hütten vorbei, hat mir eigentlich gut gefallen. Aber nach 11h braucht man die nicht unbedingt machen bei den aktuellen Temperaturen. Danach habe ich nochmal den Bügellift zur Tunnelpiste gemacht. Der ist etwas mühsam zu fahren, steil und 2 Kurven. Die Piste war gestern zu wegen Lawinengefahr, heute zum Glück offen. Der Tunnel ist gut gemacht, hat ein konstantes Gefälle, das auch ohne Schieben mit dem Board geht. Die Piste selbst war gegen Mittag auch schon etwas weich, der Hang ist halt sonnenexponiert. Danach habe ich nochmal die Panorama-Runde mit dem Sparrhorngrat-Schlepper gemacht (Piste 9,12,13,14), von dort hat man einen schönen Blick auf den Aletschgletscher und rüber zur Riederalp/Bettmeralp. Vor dem Färrichlift ist ca 100m flache "Langlauf"-Piste, dort muss man das Board abschnallen. Nach 12h wurde die Schlange am Sparrhorn-Sessel, deutlich kürzer, aber die Pisten wurden dann auch mehr oder weniger überall sulzig, wobei sich die flachen noch am besten gehalten haben, z.B. Piste 21. Ich habe dann gegen 13.30h Schluss gemacht, aber auf mehr hatte ich heute auch sowieso nicht Lust. Von daher hat das gepasst, ich habe auch alles gemacht, was ich das letzte Mal ausgelassen hatte (alle Schlepper und Talabfahrt). Tages-Skipass kostet 58 CHF, ist absolut ok für das gebotene Programm.
Dateianhänge
Kelchbach-Sessel
Kelchbach-Sessel
Tunneleinfahrt
Tunneleinfahrt
Im Tunnel
Im Tunnel
Tunnelpiste
Tunnelpiste
Anfang der Talabfahrt
Anfang der Talabfahrt
Ende der Talabfahrt
Ende der Talabfahrt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sheridan für den Beitrag (Insgesamt 2):
Marmotteburgi83
20/21: Verbier, Saas Fee, Parsenn, Flumserberg, Ovronnaz, Corviglia, Samnaun, Hohsaas, Jakobshorn, Scuol, Airolo, Klewenalp, Nendaz-Veysonnaz, St.Luc-Chandolin, Nara, Portes du Soleil, Campo Blenio, Madrisa, Rinerhorn, Arosa-Lenzerheide, Diavolezza-Lagalb, Corvatsch, Bugnenets-Savagnières, Crêt-du-Puy, Grimentz-Zinal, Splügen, Bosco Gurin, Belalp, Lauchernalp, Savognin, Carì, Charmey, Prés d‘Orvin, Liddes, La Fouly, Champex-Lac, Grächen, Leysin, Leukerbad, Diablerets, Nax Mt Noble, Vercorin


Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tafaas und 5 Gäste