Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau


Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 33
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von markman » 03.02.2017 - 17:07

CHEFKOCH hat geschrieben:Nein, nicht gefahren, da es ja oben schon tw. wenig Schnee hatte .......und außerdem waren die Ski recht frisch vom Service.
Das Problem war aber auch der Nebel im unteren Bereich, ist nicht so lustig ( vor allem wenn man sich dort nicht so wirklich auskennt ).
Ist auch irgendwie nicht so wirklich mein " Lieblingsskigebiet " aber da ich noch nach Wörgl musste lag es halt günstig ( und das Sonnenfenster auch :D )
danke Dir, ich denke/hoffe, es sollte morgen im Juwel weniger los sein, als in der Skiwelt, welche als Alternative anstünde.

Gruß,
Markman
bislang 6x Ischgl, 7x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis


Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 33
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von markman » 04.02.2017 - 16:39

Pest oder Cholera war heute die Option. Zur Skiwelt gab es schon Stau auf der Autobahnabfahrt nach Scheffau, daher doch das Juwel bei Alpbach angefahren.

Mit einem Satz: Mega-Schxxxxe

Am Hornlift war zu wenig Schnee, dazu läuft der Lift im Scheckentempo. Danach kam ich auf die glorreiche Idee, die Route (Baumgarten) nach Inneralpbach zu fahren Auf Skiresort.de wird die als "wunderschön" und "traumhaft" beschrieben. Ich wollte schon ob abschnallte und wieder aufsteigen. So quälte wir uns runter. Hier stellte sich mir die Frage, war eingetlich "Vorfahrt" hat: Der Tourengeher oder der Skifahren? Ganze Horden stiegen dem Weg hoch, erinnern mich viele an die dicken Frauen mit Stöcken, die im Wald walken und genauso rücksichtslos sich geradeaus bewegen. Ein Chaos war das. Kommt man unten an steht doch an der Pistentafel :" Heute beste Pistenverhältnisse". Was steht da denn, wenn es wirklich sehr gute Verhältnisse sind? Am 23.12 war das wirklich gut, heute bescheiden. Aufgrund des Regens kam es Knollen überall, nur die Talabfahrten machten am unteren Ende ein wenig Spaß, wie im Frühling leicht sulzig.

So war das kein Problem, um 13:00 Uhr Schluss zu machen, gerade wenn man die TSC hat.

Wetter war sonnig bis wolkig, recht warm, kurzzeitig leichter Föhn. Viel los für einen Samstag war das nicht, vermutlich war aber in der Skiwelt weniger Platz bei ähnlichen Verhältnissen. Morgen werde ich wohl der Hintertuxer aufsuchen, ich will carven und nicht kurz schwingen,

Gruß,
Markman
bislang 6x Ischgl, 7x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 3997
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von extremecarver » 04.02.2017 - 19:46

Zillertal Arena war ziemlich gut - und grad in Zell nicht viel los da alle Richtung Königsleiten durchpendelten. Parkplatz in Zell war nicht mal voll (obwohl da die Massen herkamen - und heute wohl kaum jemand Skibus nutzt) - ab Morgen aber sicher richtig voll. Bin sicher Mayrhofen wäre auch gut gegangen.

Achso - aber etwas knollig wars leider auch in der Arena - das ging in Saalbach vor zwei Tagen viel besser (wäre heute sicher auch die beste Option gewesen - da blieb das schöne Wetter länger). An einem Samstag würde ich weiten Bogen um Kitz, Skiwelt und Skijuwel machen. Und Hochzillertal auch nur max bis 11.30. Die Gebiete direkt nach der Grenze sind einfach zu voll an Samstagen. Optimal ist Samstag eher zum Hintertuxer durchfahren - da ist Samstag im Winter kaum jemand (heute aber die Wolken viel zu früh da).

Benutzeravatar
Reinhard S.
Massada (5m)
Beiträge: 86
Registriert: 29.07.2016 - 21:28
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von Reinhard S. » 08.02.2017 - 19:21

Hallo zusammen,

habe mir heute das Markbachjoch in Niederau, das mich von der Panoramakarte her schon immer gereizt hat, angesehen.

Das Wetter war nicht ganz so prickelnd, durchgehend dicht bewölkt mit abschnittsweise dichten Nebelbänken.
Aber sonst gab es nicht viel auszusetzen. Schneequalität meist gut bis hinein in den Nachmittag, ab und zu ist die Auflage aber schon ein wenig dünn.
Da kommen dann schon ein paar eisige Stellen bzw. Untergrund durch. Steine gab`s kaum.


Ach ja, und wenn man, so wie ich heute, zwischen Markbachjoch und Lanerköpfl ein wenig hin und herwechselt, dann kann man neben den Oberschenkeln
auch gleich die Oberarme ein wenig trainieren :wink: . Aber ist ja Sport.

Schöne Grüße

Reinhard

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2000
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von Talabfahrer » 06.03.2017 - 23:11

Heute am Nachmittag war ich ein paar Stunden am Reitherkogel. Die Saison dort geht dem Ende entgegen. Eine 8-EUB und eine Piste mit 540 Hm quasi als Privatgebiet hat schon einen gewissen Reiz. ;D
Verhältnisse waren firnig. Am mittleren Nachmittag zog es oben im Schatten wieder an. Betrieb ist bis zum Ende der Woche geplant. Liftbetrieb am Abend ist beendet. Am Dienstagabend gibt es nochmal die Pistenbeleuchtung ohne Liftbetrieb für die Pistengeher gegen 2 Euro Parkplatzgebühr.
Ein bisschen Mitleid hat heute der interessante Nord-Schlepplift mit einer perfekten Notspur erweckt. Der drehte ohne Gäste unentwegt seine Runden und fuhr dazu nicht viel langsamer als die EUB. Außer mir hab ich nur noch einmal einen anderen Gast am Schlepper gesehen. Wie es heute war, sieht man in den Videos:

Direktlink


Direktlink

Und schließlich für die Nostalgiefans:

Direktlink

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5366
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von christopher91 » 06.03.2017 - 23:33

Privatskigebiet und trotzdem warst du nicht der einzige ausm Alpinforum :D Eig müssen wir uns gesehen haben hm war zwischen 1 und 3 Uhr dort. Schade das die Nordabfahrt keinen Weg mehr ohne Abschnallen hatte. Die Liftspur sah echt lustig aus.

Muss dir aber widersprechen, auf FB wurde am Abend verkündet das heute letzter Tag war, also kein Tourengeherabend usw. mehr. Hatten wir also Glück das wir heute nochmal waren. Ist aber verständlich das sie zumachen angesichts der Schneelage.

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 3997
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von extremecarver » 06.03.2017 - 23:41

Puh - bei so Bedingungen wie auf der 71 (anderes Video nicht angeschaut) - da würde ich nur noch mit Steinski runter - auch wenn da keine Steine sind. Weil der Dreck veraut einem den Belag dann doch recht ordentlich. Da muss man öfters heißwachsen um das wieder rauszubekommen - kein Wunter dass da nix los ist.

Hab ja heute überlegt Alpbachtal zu fahren statt Arena nach Hochzillertal (oder direkt) - aber so weiche Pisten brauch ich dann auch wieder nicht. Hat man aber gut gemerkt heute - Südhänge waren auch auf 2000m recht sulzig ab Mittag. West/Osthänge waren oberhalb 1500m gut zu fahren - drunter hat dann auch seitliche Sonne für ziemlich weiche Pisten gesorgt. Im Schatten blieb es aber ohne Leute auch im Tal auf 600m noch relativ hart (naja Piste gesperrt und fast niemand fährt runter - dazu seit 2-3 Tagen nciht mehr präpariert ist natürlich härter wie geöffnete Piste). Bei der Aschauer Talabfahrt wo ja Morgens gut die Sonne draufsteht (wenn auch nicht ganz direkt) - da war um 10:30 unter 1500m schon relativ weich - und nur weil fast niemand fährt noch super. (Hochzillertal/Hochfügen war wegen zuviel Neuschnee natürlcih ein Fehler - hätte sofort in die Arena gesollt - oder in der früh evtl in Fügen fahren - da war auch weniger Neuschnee bzw halt wie auf der Aschau Talabfahrt eher Regen).

Ich nehm mal an im Alpbachtal selber liegt noch deutlich mehr Schnee auf den Pisten - oder?


christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5366
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von christopher91 » 06.03.2017 - 23:47

Also manchmal stellst du dich an, klar hab ich da die alten Ski genommen aber im Belag ist da gar nichts passiert. Lieber fahr ich sowas und hab Platz ohne Ende wie mich mit Massen zu prügeln. Aber gut jeder hat andere Ansichten.
Und mit Breiten Ski (84mm) hat die Piste richtig Spaß gemacht, nichts zu weich. Aber ja sowas hast du ja nicht. Drum wollt ich heute Alleine fahren.

Und klar Alpbachtal selber sieht es eh anders aus.

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2000
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von Talabfahrer » 06.03.2017 - 23:56

@christopher91:
Warst Du mit irgendeiner gelben Bekleidung unterwegs? Groß war die Auswahl ja nicht.
Mit FB hab ich nichts am Hut. Die Information zum weiteren Betrieb stammte von der Dame an der Kassa, die ich gegen15:30 gefragt hatte. Wahrscheinlich haben sie am Nachmittag die Fahrten zusammengezählt, den Wetterbericht angeschaut, und dann "Stop Loss" gemacht.

Und noch was: Ratschläge, wann ich mit welchem Ski wo fahre, und was ich dann mit dem Ski zu tun habe, brauche ich wirklich nicht. Mit meinem Fünftski war ich heute genau richtig ausgerüstet.:tongue:

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 3997
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von extremecarver » 07.03.2017 - 00:13

Das mit Ski war auf mich bezogen - aber 85mm Ski brauch ich nicht - die taugen zu nix wo ich mit Snowboard nicht mehr Spaß hätte - aber das ist halt mit der Schulter derzeit relativ ausgeschlossen. Sollte ich Mittwoch freeriden gehen am Arlberg dann scheiß ich halt auf die Schulter und hoffe ich fall kein einziges Mal und nehm das 1,90er Longboard - Länge läuft halt stabil... Für einen Pistentag ist mir das aber zu blöd. Hab für so Tage zig Snowboards im Keller.

Wenn schon käme noch ein 100er Big Mountain Ski in mein Reservoir. Falls mir nochmal was in Richtung Dynastar Legend Pro in Max Länge übern Weg läuft. Halt ein Competition Ski. Aber auch wenn ich damit evtl mehr/schneller fahren kann wie am Board, meine Platzierung auf Big Mountain Contests mit Ski wäre ferner liefen - wogegen ich wenn fit und nicht verletzt am Board immer ums Podest mitfahren kann wenns nur um Line/Speed geht. Daher halt eher Kämpfen ums Podium beim Longboard Classic in Stuben und ähnlichen Events.

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5366
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von christopher91 » 07.03.2017 - 15:15

Talabfahrer hat geschrieben:@christopher91:
Warst Du mit irgendeiner gelben Bekleidung unterwegs? Groß war die Auswahl ja nicht.
Mit FB hab ich nichts am Hut. Die Information zum weiteren Betrieb stammte von der Dame an der Kassa, die ich gegen15:30 gefragt hatte. Wahrscheinlich haben sie am Nachmittag die Fahrten zusammengezählt, den Wetterbericht angeschaut, und dann "Stop Loss" gemacht.

Und noch was: Ratschläge, wann ich mit welchem Ski wo fahre, und was ich dann mit dem Ski zu tun habe, brauche ich wirklich nicht. Mit meinem Fünftski war ich heute genau richtig ausgerüstet.:tongue:
Ja genau gelbe Hose, grau schwarze Jacke und weißer Helm.

Haben sie recht mit zumachen weil lohnen tut das so ja nicht. Letzte Woche sah das ja noch anders aus. Und naja die paar Gäste fahren nun halt ins Skijuwel hoch, stört sie ja nicht.

Benutzeravatar
Doblinas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 162
Registriert: 25.12.2013 - 20:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von Doblinas » 07.03.2017 - 17:19

extremecarver hat geschrieben:Das mit Ski war auf mich bezogen - aber 85mm Ski brauch ich nicht - die taugen zu nix wo ich mit Snowboard nicht mehr Spaß hätte - aber das ist halt mit der Schulter derzeit relativ ausgeschlossen. Sollte ich Mittwoch freeriden gehen am Arlberg dann scheiß ich halt auf die Schulter und hoffe ich fall kein einziges Mal und nehm das 1,90er Longboard - Länge läuft halt stabil... Für einen Pistentag ist mir das aber zu blöd. Hab für so Tage zig Snowboards im Keller.

Wenn schon käme noch ein 100er Big Mountain Ski in mein Reservoir. Falls mir nochmal was in Richtung Dynastar Legend Pro in Max Länge übern Weg läuft. Halt ein Competition Ski. Aber auch wenn ich damit evtl mehr/schneller fahren kann wie am Board, meine Platzierung auf Big Mountain Contests mit Ski wäre ferner liefen - wogegen ich wenn fit und nicht verletzt am Board immer ums Podest mitfahren kann wenns nur um Line/Speed geht. Daher halt eher Kämpfen ums Podium beim Longboard Classic in Stuben und ähnlichen Events.

Aha..... auch wenn ich gesperrt werde. aber der Depp ist einfach nur peinlich fürs Forum.......

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2000
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von Talabfahrer » 15.03.2017 - 22:49

Als Fan langer Abfahrten ins Tal fand ich heute an der Wiedersbergerhornbahn und an der Pöglbahn die Verhältnisse sehr gut. Anders als oben auf den Südhängen, wo der Schnee mittags etwas stumpf wurde -dort muss es für Firn noch antauen und nachts durchfrieren- war der weichere Schnee auf den Talabfahrten bis zum Nachmittag für mich sehr angenehm zu fahren. Eine Menge Skikurse waren unterweg - viele der Teilnehmer fahren aber mit den Gondeln ins Tal - ist mir schon recht.
Wie es heute oben ausgeschaut hat, sieht man in den Videos:

Direktlink


Direktlink


christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5366
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von christopher91 » 16.03.2017 - 08:52

Danke, sieht ja noch gut aus, werde morgen mal hinschauen.

WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von WackelPudding » 29.03.2017 - 17:29

Einen Bericht vom Sonntag gibt es hier:

http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=46&t=57507

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5366
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau

Beitrag von christopher91 » 05.04.2017 - 13:30

Wildschönau schließt vorzeitig am Sonntag aufgrund der Schneelage. Alpbachtal versucht es noch bis Ostermontag.

Gesperrt

Zurück zu „Saison 2016/2017“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast