Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

ZERMATT/Cervinia/Valtournenche


Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Forumsregeln
Antworten
stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 270
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von stockhorn » 21.04.2017 - 19:33

Insbesondere gestern und heute absolute Traumverhältnisse im gesamten Skigebiet! Wer kann, dem empfehle ich morgen und Sonntag zu kommen und die schönsten Pisten-Tage der Saison zu erleben. Morgens bis 13 Uhr Gletscher, Garten und Ventina bei herrlichsten griffigen Pilverpisten und danach menschenleere gerade perfekt angespulzte Pistenträume auf Gornergrat, Hohtälli und Stockhorn. Wir sind zB die White Hare, Tuftern und National auf Zug durchgefahren ohne einen einzigen anderen Skifahrer zu treffen :lach: :ja: da hat man noch um 16 Uhr die raupenspuren...
Also mein Tipp: wer kann, holt die Skier noch einmal aus dem Keller und kommt fürs Wochenende!!! Das Abo ist jeden Rappen wert :)
Für die Frühaufsteher: in Cervinia ist morgen erste Bergfahrt um 5 Uhr wegen einem Tourenrennen...


Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7330
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 24.04.2017 - 12:24

Die Bereiche Rothorn u. Gornergrat-Riffelberg haben Saisonschluss.
Im Bereich Süd ist noch einiges auf. Cervinia hat fast Vollbetrieb.

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 24.04.2017 - 18:11

Betr. Öffnungszeiten und Schlechtwetter: In Samnaun / Compatsch ist die letzte Rückfahrt nach Ischgl mit 15:45 / 16:00 angegeben (es gibt zwei Angaben, eine an der Anzeigetafel und eine an der Schranke). Der letzte Sessel Richtung Idalp geht um 16:30. Aktuell ist die letzte Bergfahrt ab Z in Richtung C mit 15:20 angegeben. Ich glaube auch nicht, dass man in Samnaun oder Ischgl einfach die Schranken für Gebietsquerer ab einem bestimmten Zeitpunkt sperrt. Wozu auch, wenn man auf der Grenze ist, kommt man in jeder Richtung ins Tal.

Als es zuletzt in Ischgl ordentlich geschneit hat, donnerten die Kanonen von Navarone bereits gegen 6:30, um die Lawinen zu sprengen. Gegen 8:30 war dann das meiste auch auf. In Zermatt kann ich mich nicht entsinnen, je eine Lawinensprengung vor 8:00 vernommen zu haben.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man in Zermatt nicht auch kundenfreundlichere Öffnungszeiten anbieten und bei Neuschnee nicht auch früher mit den Sprengungen beginnen könnte.

Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3163
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Theo » 24.04.2017 - 19:19

Ein mal nimmst du das Tal als Referenz, ein mal den Berg. Junge, entscheid dich endlich mal was du willst. Im Tal ist der Unterschied bei der offiziellen Zeitangabe 25 min, bei der inoffiziellen sind es 30min. Ein mal eine kürzere Pendelbahn + kleine Abfahrt, das andere mal eine relativ lange Gondelbahn. Es ist ausserdem auch so dass an einem Ort die Talabfahrt nicht mehr geht und man somit die tiefst per Ski erreichbare Station rechnen muss, macht dann nochmals 10min weniger.
Am Berg sind es dann für den ultimativ letzten Lift nur mehr 10min Differenz, das ist dann wohl zu wenig um erwähnt zu werden.
Es überrascht auch nicht dass der Vergleich ausgerechnet heute kommt wo es an einem Ort einen Fahrplanwechsel gab. Gestern wäre die Differenz im Ort offiziell 5min und inoffiziell 10min gewesen, am Berg hätte der heutige Verlierer um 5min gewonnen. Ein Resultat dass wohl nicht in deinem Sinne ist. Kann man nicht ändern und ist auch egal.

Was das Sprengen angeht bin ich auf deiner Seite. Die Gründe kannst du aber sehr gerne bei der Gemeinde selber erfragen. Da die Kirchturmuhr allerdings zwischen 22.00 - 7.00 auch Sendepause hat dürfte die Antwort aber wohl klar sein.
Was das Sprengen aber bei dem Prachtswetter der letzten tage mit den aktuellen Schneesituationen zu tun hat will mir nicht einleuchten. Ist dann vielleicht am Donnerstag wieder ein Thema.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 24.04.2017 - 21:21

Theo, Du interpretierst das was in meine Aussagen rein, was nicht drin ist. Es ist purer Zufall, dass ich heute was zu dem Thema schreibe, das lag mir schon seit Tagen auf der Tastatur. Wenn ich mir in Samnaun die Betriebszeiten anschaue, dann sind die durchgängig vom 24.11. bis 1.5. immer gleich. Doppelstockbahn letzte Bergfahrt 16:00, sonstige Anlagen und Lifte laut Samnaun 9:00-16:00 und laut Ischgl 9:00 - 16:30 (beruhigend, dass auch in Ischgl in der Abstimmung der Teilgebiete nicht alles rund läuft). Als wir im Januar das Thema hatten, war von 15:00 ab Furi per MEX die Rede. Das sind mehr als nur ein paar Minuten. Worum es mir geht? Wenn ich in Z bin, möchte ich gerne so lange wie möglich am Tag fahren. Auch im Dezember oder Januar. Und nicht erst im März oder April.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10881
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von ski-chrigel » 25.04.2017 - 07:14

Sowohl in Samnaun, als auch in Ischgl ist jeweils um 16.00 Uhr Schluss (Höllboden +30min). Ab Sommerzeitwechsel läuft alles 30min länger.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 270
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von stockhorn » 25.04.2017 - 09:01

Also man kann jetzt ja schlecht die Betriebszeiten aller Anlagen mit den Verbindungen im Skigebiet vergleichen. Die Klein Matterhornbahn fährt ja auch nach 16 Uhr noch offiziell für Rückkehrer nach Cervinia. Was da die allgemeinen Betriebszeiten sollen, bringt ja nicht viel. Ich muss ja auch in Samnaun vor 16 Uhr die letzte Bahn nehmen, wenn ich noch auf die andere Seite möchte. Worauf es ankommt, ist die Fahrt der letzen Bahn, um über die Grenze zu kommen und da schenken sich, wie Theo gesagt hat, die beiden Gebiete nicht viel. Wenn man jetzt in Zermatt länger braucht, um zur letzten Bahn zu kommen, ist das ja was anderes...


NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 25.04.2017 - 09:59

Vom 26.11. - 21.1 wird offiziell ab Z 14:50 für Rückkehrer angegeben. Ich war zu dieser Zeit noch nicht in Samnaun, vermute aber, dass man noch um 15:30 in die Gondel steigen kann, um bequem wieder zurück zu fahren. Ist das so?

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10881
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von ski-chrigel » 25.04.2017 - 12:16

In meinem obigen Post habe ich nichts verglichen, sondern lediglich auf Neussers Unsicherheit/Bemerkung betr. Betriebszeiten in Ischgl/Samnaun geantwortet.
Aber ja, mich nerven je nach Jahreszeit die frühen Schliessungszeiten in Zermatt auch. Furggsattel zB. Dem kann ich aber gut ausweichen, indem ich einfach in Cervinia bis zum Schluss fahre.

In Ischgl-Samnaun gibt es keine spätesten Rückkehrzeiten von unten. Man muss einfach selber schauen, dass man um 16.00 resp 16.30 auf dem entsprechenden Lift ist. Ist ja auch gut so, ist nicht kompliziert in Ischgl-Samnaun und Gäste müssen nicht bevormundet werden. Wer um 16.01 / 16.31 kommt, ist selber schuld.
Von dem her: ja, 15.30 ab Samnaun reicht bestens.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7330
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 26.04.2017 - 01:18

Was mach ich nur falsch, dass ich all eure Probleme nicht habe? :oops:

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10881
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von ski-chrigel » 26.04.2017 - 05:35

Du bist zu wenig skibegeistert und "musst" daher nicht jede Minute nutzen... :P
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 700
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von eMGee » 26.04.2017 - 07:35

Also ich ziehe ab 16 Uhr meist eine kühle Hopfenschorle in der Sonne vor :lol:

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 26.04.2017 - 08:30

Derzeit habe ich mit den Zermatter Öffnungszeiten auch keine Probleme. Weil ich meinen Urlaub in einem Skigebiet verbringe, in dem ich mir nur 2 Zeiten merken muß. 16:00 und 16:30. Das bekomme ich in meinem Alter gerade noch hin. Für Zermatt muß ich schon einen Fahrplan mitführen oder ständig aufs virtuelle Smartphone schauen um zu sehen, wann welcher Lift schliesst und welche Abfahrt ich vielleicht noch machen kann, ob ich über Sunnegga fahren kann oder den Bus nehmen muss. Die Frage ist halt, ginge das nicht auch einfacher respektive kundenfreundlicher?


Znuk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 20.01.2008 - 23:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Znuk » 26.04.2017 - 14:17

NeusserGletscher hat geschrieben:Derzeit habe ich mit den Zermatter Öffnungszeiten auch keine Probleme. Weil ich meinen Urlaub in einem Skigebiet verbringe, in dem ich mir nur 2 Zeiten merken muß. 16:00 und 16:30. Das bekomme ich in meinem Alter gerade noch hin. Für Zermatt muß ich schon einen Fahrplan mitführen oder ständig aufs virtuelle Smartphone schauen um zu sehen, wann welcher Lift schliesst und welche Abfahrt ich vielleicht noch machen kann, ob ich über Sunnegga fahren kann oder den Bus nehmen muss. Die Frage ist halt, ginge das nicht auch einfacher respektive kundenfreundlicher?
Selten so einen Blödsinn gelesen.
Fab hat geschrieben:Was mach ich nur falsch, dass ich all eure Probleme nicht habe? :oops:
:ja:

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2346
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von intermezzo » 26.04.2017 - 15:06

Fab hat geschrieben:Was mach ich nur falsch, dass ich all eure Probleme nicht habe? :oops:
Tiefenentspanntheit löst viele Probleme. Würd' ich mal sagen. Im vorliegenden Fall ganz besonders. Wird mir in ein paar Jahren hoffentlich auch so gehen!

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 26.04.2017 - 17:40

Znuk hat geschrieben:Selten so einen Blödsinn gelesen.
Selten so einen konstruktiven Kommentar gelesen...

Meine Unterkunft in Z ist meist nahe der Brücke am Kraftwerk der GGB. Also führt mich der Weg zurück von Italien nach Furgsattel, von da aus über die Matterhorn (sofern offen) oder wahlweise Garten. Dann runter bis auf Furi, mit Express und Gifthittli wieder hoch und dann über Gant zurück auf Sunnegga. Je nach Jahreszeit ist Furggsattel bereits ab 15:20 zu und die Abfahrt nach Gant auch schon vor 15:40 gesperrt (weil die letzte Gondel ja bereits um 15:40 geht). Es wäre schön, wenn auch im Dezember beide Anlagen auch noch bis 16:00 bzw. 16:30 nutzbar wären.

Der für den bis 21.1 gültige Fahrplan weist ingsgesamt 12 verschiedene Schließzeiten aus. 15:20, 15:30, 15:40, 15:45, 15:50, 16:00, 16:20, 16:25, 16:30, 16:35, 16:50, 17:00. Der Zeitpunkt, ab dem beispielsweise die Pisten nach Gant geschlossen werden, ist da noch gar nicht angegeben, obwohl der eigentlich für die Planung der Rückfahrt wesentlicher wäre. Und da heisst es immer, die Deutschen seien so kompliziert. Warum arbeitet man nicht einfach mit 3 Zeiten? 16:00 für alle Wiederholungsanlagen, 16:30 für die zur Rückführung nötigen Anlagen und 17:00 für Furi und Gornergrat? Mit Ausnahme von Gant, Eja und je nach Schneelage Kumme und Furgg kommt man in Z doch von jedem Punkt selbst nach Schließung der Bahnen auf Ski ins Tal.

Ja, ich weiß, ich habe keine Ahnung von den örtlichen Verhältnissen. Ich bin ja auch nur ein dummer Kunde und frage mich, wieso das nicht einfacher geht.

Znuk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 20.01.2008 - 23:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Znuk » 26.04.2017 - 20:48

NeusserGletscher hat geschrieben:
Znuk hat geschrieben:Selten so einen Blödsinn gelesen.
Selten so einen konstruktiven Kommentar gelesen...
Sollte auch kein konstruktiver Kommentar sein.

Ich fahre seit über 20 Jahren nach Zermatt und hatte wirklich noch nie ein Problem mit den Ladenöffnungszeiten der Bahnen und Pisten. Und glaub mir ich bin schon oft in Zermatt gewesen, habe traversiert, die letzte Furgsattelbahn um 10 sekunden verpasst (selber Schuld) und bin auch schon im Sommer von Schwarzee runtergelaufen, weil ich die letzte Gondel um 5 Minuten verpasst habe. Selber schuld wenn man die Tafeln nicht liest.

Wo ist Dein Problem? So weit ich weiss hat jede Bahn so eine Tafel wo tagesaktuell steht wie lang sie fährt. Was ist daran kundenunfreundlich? Wenn Du planst zu traversieren, dann rechne halt genügend Zeit ein und fahre am Schluss 10 Mal Patrullarve oder von mir aus zweimal die Tufternkumme. Geht alles.

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 26.04.2017 - 21:24

Ich habe einfach keine Lust, mir ein Dutzend verschiedene Schließzeiten für zwei Dutzend Transportanlagen zu merken, die sich dann auch noch in der Saison 4x ändern. Wenn ich Skifahre, dann habe ich Urlaub und möchte mir nicht überlegen, ob ich mich abhetze, um vielleicht noch den einen Sessel um 15:20 zu erreichen oder zügig abfahre, um die andere Gondel um 15:45 zu erwischen.

Aber keine Sorge, es wird schon genügend Mitstreiter geben, die wie üblich nichts schlechtes an diesem Terminchaos finden und ihr absolutes Unverständnis darüber äußern, wie man sich überhaupt zu dem Thema einlassen kann. Mittlerweile weiß ich aber, dass es bei vergleichbaren Voraussetzungen auch anders geht. Und finde das viel entspannter wenn ich weiß, dass ich auf jeden Fall ins richtige Tal komme, wenn ich den letzten Sessel um 16:30 Richtung Grat noch erwische.

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7330
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Fab » 27.04.2017 - 00:28

ski-chrigel hat geschrieben:Du bist zu wenig skibegeistert und "musst" daher nicht jede Minute nutzen... :P
Die Kritik muss ich annehmen. Ohne Zweifel ist es ein Mangel an Skibegeisterung, dass ich im Schnitt der letzen 25 Jahre lediglich 4 Wochen pro Saison zum Skifahren war, obgleich ich grad nur 600 Km + von in Frage kommenden Gebieten entfernt wohne. :D

"Intermezzo" schreibt von Tiefenentspanntheit - das triffts wohl auf den Punkt. Ich hab mich in all den Jahren nur um eine Uhrzeit gekümmert - und zwar um die letzte Rückfahrt von Cime Bianche Laghi. Den "Pendelstress" vom "NeusserG" würd ich mir nie antun. Wenn ich in C/V bin fahr ich C/V und bin zur vorletzen Gondel in CBL. Dann bin ich kurz nach 16h auf 3500m und hab den ganzen Tag in den Beinen. Dann fahr ich noch die 1100 Höhenmeter nach Furgg und mit dem MEX heim - fertig. Da wirds nämlich schon dunkel. "Neusser" fährt evtl. mit Nachtsichtgerät :D , aber die Bergbahner schauen halt verantwortlich drauf, dass die Leute heil ins Tal kommen. Im März allerdings gehts immer :D noch ins Iglu-Hotel auf den Riffelberg.

Ohne nachzuforschen zweifle ich die Klagen über die Fahrzeiten im Grundsatz an. Selbst im Dezember fahren die Bahnen noch von Furi bis kurz vor 16h hoch - im März eine Stunde später.
Was länger laufen könnte ist der Furggsattel.
Finde den Vergleich mit Samnaun auch unpassend - 16h, dann bist auf 2200m Alp Trida - was soll das?


NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 27.04.2017 - 07:07

Eine Deiner Stammunterkünfte befindet sich doch auch in unmittelbarer Nähe zur Talstation des MEX, oder? Das solltest Du der Vollständigkeit halber erwähnen. Meine Stammunterkunft befindet sich in der Nähe der Sunneggabahn. Früher, als im Ort noch Schnee lag und die Straßen nicht schwarz geräumt wurden, bin ich sogar auf Ski durch den Ort gescatet, um mir nicht die Wartezeit an der Haltestelle und den überfüllten Ortsbus anzutun. Seit dem das nicht mehr möglich ist, versuche ich halt, auf Ski via GG und Rothorn wieder zum Hotel zurückzukehren. Tageslicht hat es selbst im Winter auch um 16:30 dort genug.

Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 700
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von eMGee » 27.04.2017 - 07:35

Ich verstehe eine Sache nicht ganz. Wenn du von Richtung Italien/Süd gern zu deiner Unterkunft bei der Sunnegga fahren möchtest, warum musst du dir dann x Zeiten merken? Die entscheidenden Bahnen sind doch (bei einem kurzen Blick in den Fahrplan) Gifthittli respektive die Findelbahn/Hublot?
Als Beispiel hab ich jetzt mal Anfang April genommen. Gifthittli ist bis 16:30 in Betrieb. Bergfahrt Eja-Sunnegga bis 16:45. Passt und ist somit ja aufeinander abgestimmt. Also andersrum gefragt, was genau würdest du ändern wollen bzw. würde es dir erleichtern?

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 27.04.2017 - 08:39

Im April war ich bislang nicht so oft in Z. Meist im Dezember oder im Januar. Wie auch andere angemerkt haben, macht Furgsattel da früh zu (15:20), einmal direkt vor meiner Nase (soviel zur Kundenfreundlichkeit). Gant Blauherd gibt als letzte Fahrt 15:40 an, die Zufahrt wird aber schon vorher geschlossen. Ich muss also relativ zeitig von Italien aus wieder zurück, damit ich die Runde noch schaffe. Realistisch gesehen muss ich vor 15:00 auf Testa sein, damit ich noch auf Ski zurück ins Hotel komme. Ich bin halt auch kein Heizer.

Znuk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 20.01.2008 - 23:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von Znuk » 27.04.2017 - 09:29

Furgsattel hat schon etliche Male vor meiner Nase zugemacht.

Jedesmal waren es Wiederholungsfahrten und jedesmal hatte ich die Tafel mit der Schlusszeit mehrmals gesehen und beim letzten Mal habe ich es knapp verpasst. Irgendwann müssen sie zumachen. Ist halt einfach Pech, das es mich trifft. Hat nix mit Kundenfreundlichkeit zu tun.

Die Zufahrt zu Gant Blauherd muss deutlich vor der Gant Bahn zumachen. Du kannst Dir im Fall nicht vorstellen wie langsam ein bspw. holländischer Familienvater mit Kind unterwegs sein kann und wie lange man auf diesen nicht gerade kurzen Zufahrten (eigentlich egal welche) sein kann. GOTT SEI DANK machen die früh zu!!! Das gäbe JEDEN TAG Probleme!!!

Glaub mir. Alles hat seine Richtigkeit. Die Jungs wissen schon was sie tun.

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von NeusserGletscher » 27.04.2017 - 10:26

Znuk hat geschrieben:Glaub mir. Alles hat seine Richtigkeit. Die Jungs wissen schon was sie tun.
Davon bin ich überzeugt. Ich bezweifle allerdings, dass der Kundennutzen stets im Vorgergrund steht. Und wenn ich alle Punkte zusammenrechne (Öffnungszeiten, Öffnung nach Neuschnee, Windanfälligkeit, Informationspolitik, tatsächlich nutzbare Pistenkilometer, Vielseitigkeit des Skigebiets, Umgang mit Kritik, Öffentlichkeitsarbeit) dann stelle ich fest, dass Z oft nur bei den Preisen und im großspurigen Auftreten Spitze ist. Aber das ist meine rein persönliche Einschätzung. Je nach Anspruch, Fahrgewohnheiten, Jahreszeit etc kann man durchaus zu einer anderen Einschätzung gelangen.

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 270
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: ZERMATT/Cervinia/Valtournenche

Beitrag von stockhorn » 27.04.2017 - 10:51

Lieber Neusser Gletscher, wenn Du noch einmal das komplette Skigebiet durchqueren möchtest, ist es doch mehr als logisch, dass Du damit schon relativ früh beginnen musst. Ich kann ja auch nicht sagen, dass ich noch die letzte Gondel am Rothorn mitnehmen möchte, aber danach bitte noch bis nach Cervinia komme :?:
Falls Du länger in Cervinia fahren möchtest, dann gibt es unten den Bus. Falls Du länger in Zermatt bis Sunnegga fahren möchtest, musst Du eben früher in Cervinia los. Ist doch logisch.
Zudem machen viele Gebiete im Dezember früher zu als im April. Daher ist ja auch April der beste Monat in Z zum Skifahren :D
Und bezüglich der relativ frühen Schliesszeit des Furgsattels denke ich auch, dass das mit langsamen Skifahrern zu tun hat. Wer länger fahren möchte, hat ja noch den Matterhornexpress Furgg Trockener Steg... Es braucht in Zermatt eben relativ lange, bis sich das Skigebiet komplett leert...


Antworten

Zurück zu „Saison 2016/2017“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste