Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2101
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 195 Mal
Kontaktdaten:

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von Talabfahrer » 10.01.2018 - 23:21

Leogang hat halt zwei lange und leistungsfähige Gondelbahnen (Asitz und Steinbergkogel), die beide recht hübsche lange Talabfahrten erschließen. Für Leute, die wie ich von Norden oder Westen ins Gebiet kommen, liegen die sozusagen auf dem Weg, und dann kann man da auch durchaus ein paar Wiederholungen einlegen. Wenn man aber von Saalbach aus startet, dann verliert man in dem Bereich der Asitzmulde und vom Polten mit nicht allzu attraktiven Pisten zu viel Zeit, und man hat näher an Saalbach fast attraktivere Pisten als Asitz oder Steinbergkogel, z.B. die erwähnte Schönleiten Süd oder auch mal mit der Kohlmais GUB rauf und in einem Zug in den Ort runter.
Fazit also: Wenn ich in Saalbach starte und kein Trophäensammler bin, dann ließe ich Leogang erst mal aus. Dann schon eher einen Kurz-Abstecher Richtung Fieberbrunn. Dort aber nicht weiter als bis zum Ende der Reckmoos-N-Abfahrt, also der Zwischenstation der Reckmoos-Nord-Gondel und dann wieder zurück. Im Vergleich zu den restlichen Pisten in Fieberbrunn gibt es in Saalbach und Hinterglemm Lohnenderes, z.B. Spieleck-/Hochalm, Pisten am Zwölferkogel, um nur ein paar Beispiele zu nennen.


Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 408
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von Wahlzermatter » 11.01.2018 - 00:05

Danke Euch allen nocheinmal für die guten Tipps. Dann werde ich es bei Leogang mit dem morgigen Einstiegstag belassen. Das sollte ausreichen um Asitz und Steinbergkogel abzufahren.

Gratabfahrt habe ich mir auch gleich vorgemerkt. :D

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 813
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 47
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von flamesoldier » 11.01.2018 - 12:01

Wenn die reguläre Westgipfelabfahrt voll sein sollte, kannst du bis zur Mittelstation auch auf die Skiroute Westgipfel ausweichen, da ist fast nix los und letzte Woche war die präpariert. Musst allerdings einen langen Ziehweg zurück nehmen, mit Schwung aber kein Problem. Den Seekar kann ich auch nur empfehlen, ein abgelegener, steilerer Schlepper mit 2 Naturschneepisten(varianten) und oben am Ausstieg auch schöner Sicht ins Nachbartal.
Bei schönem Wetter hat man am Westgipfel auf 2096 m einen super Blick auf Kitzsteinhorn, Großglockner und Großvenediger, in Fieberbrunn sieht es am Hochhörndl auf 2020 m ähnlich aus.
Dazu lohnt es sich natürlich morgens kurz die diversen Webcams zu checken, ob und wo Hochnebel hängt. Oftmals hängt der nämlich nur in Leogang/Fieberbrunn im Tal und in Saalbach nicht oder eben andersrum, alles schon erlebt. Wenn man den perfekten Sonnenuntergang genießen will empfiehlt sich die Wildenkarhütte um 16 Uhr mit der letzten Fahrt der Schönleitenbahn anzusteuern und anschließend fast alleine die Piste 66 bis Saalbach abzufahren, so habe ich am 5.1. meinen letzten Skitag beendet.
Fürs Höhenmeterfressen kann ich ebenfalls die 1/1a am Schattberg Xpress empfehlen, normalerweise sehr leer und gut präpariert, wenns eisig ist muss mans aber mögen. Vormittags eventuell die Zwölferkogelbahn meiden, da bilden sich eventuell Schlangen. Am effektivsten fährt man die Runde mit Einstieg um Punkt 8.30 Uhr am Schattberg Xpress und dann über 2a/2b zur Schönleitenbahn weiter. Ich hab die Challenge so Mitte Februar 2017 bis 13.30 Uhr beenden können, angeschrieben ist sie mit 7 h (ohne Pause) ;)
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

47 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 408
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von Wahlzermatter » 11.01.2018 - 20:56

So heute war ich, wie schon gestern geschrieben, in SHLF. Wir sind eingestiegen in Leogang, dann dort unterwegs gewesen und später noch in Saalbach an der Schönleiten, Kohlmaiskopf und Schattberg-Ost unterwegs gewesen und haben in diesem Bereich im Wesentlichen alles abgefahren. Es hat gestern scheinbar noch einmal rein geregnet, die Piste waren heut dementsprechend, meines Erachtens aber immer noch ok, man sah, die Bergbahnen taten was sie konnten. In Leogang war es leicht knollig und in der Früh unten völlig eisig - wurde jedoch später besser. In Saalbach war es etwas weniger eisig und allgemein war der Schnee etwas besser. Vielleicht weniger Regen oder weniger Föhn. Von den Leuten wars auch ok, hin und wieder an gewissen Stellen wars jedoch gut gefüllt. Wartezeiten gab es so gut wie keine. Bisher hat es mir sehr gut gefallen :D

Danke noch mal an all Eure Ratschläge, hab sie teilweise am ersten Tag schon beherzigen können. Morgen geht es aller Voraussicht nach am Schattberg-Ost los und dann in Richtung Zwölfer.

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 813
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 47
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von flamesoldier » 11.01.2018 - 21:09

Der Regen ist im Moment echt ätzend, hatten wir über Silvester auch drei Mal... fühlt sich danach eher nach Frühlingsskifahren an.
Vom Schattberg Ost zum Zwölferkogel wirst du dann die womöglich kürzeste Gondelbahn (D-Line! :mrgreen: ) Österreichs kennenlernen, den 12er Express. Wenns etwas steiler sein darf kann ich dort noch die Zwölfer-Nordabfahrt ins Hochalm-Gebiet empfehlen, am Spieleck 6er und am Hochalm 6er kann man sehr schön fahren, da hats einige Naturschneepisten. Schlimm wirds nur nachmittags (spätestens...) rund um die Walleggalm, dort treten regelmäßig Michaela Schäfer, Micky Krause usw. auf, kannst dir ja ausmalen was dort dann so rumfährt :D
Die schwarze Weltcup-Abfahrt am Zwölferkogel scheint derzeit ja gesperrt zu sein, ansonsten hätte ich die noch empfohlen, ist normalerweise total leer und im unteren Bereich schön steil, da kämpft die Pistenraupe selbst am Seil etwas.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

47 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

Benutzeravatar
schmidti
Moderator
Beiträge: 886
Registriert: 03.01.2013 - 21:49
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von schmidti » 11.01.2018 - 21:14

Auf der Weltcup-Abfahrt finden noch bis morgen Europacup-Rennen statt...
Saison 16/17: 5× Sölden / 3× Hintertux, Zillertal Arena / 2× Ischgl, Pitztal, Stubai / 1× Gurgl, Hochzeiger, Hochzillertal, Kaunertal, Mayrhofen, Nauders, Saalbach, SFL, Skijuwel, Skiwelt
Saison 17/18: 5× Sölden / 2× Hintertux, Hochfügen-Hochzillertal, Ischgl / 1× Muttereralm, Pitztal / 0,5x Zillertal 3000, Zillertal Arena
Saison 18/19: 2× Hochfügen-Hochzillertal / 1× Hintertux, Ischgl, Kappl, Nauders, Pitztal, SFL / 0,5× Bergeralm, Hochgurgl, Schlick, Sölden

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 813
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 47
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von flamesoldier » 11.01.2018 - 21:16

schmidti hat geschrieben:
11.01.2018 - 21:14
Auf der Weltcup-Abfahrt finden noch bis morgen Europacup-Rennen statt...
Hab mir schon gedacht, dass da wieder irgendwelche Rennen stattfinden, denn die 13a unten ist ja auch gesperrt. Wobei die 13a ja öfter mal zu ist, weil dort öfters Skirennläufer trainieren.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

47 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See


Olli_1973
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1831
Registriert: 18.11.2011 - 11:49
Skitage 17/18: 54
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von Olli_1973 » 11.01.2018 - 21:33

Waren die letzten 4 Jahre über Neujahr immer in SHLF. Dieses Jahr ausnahmsweise nicht, da hatten wir Sölden und Gurgl. Scheinen wenn ich mir die Regen Geschichten anhöre ein goldenes Händchen gehabt zu haben. Hoffe in 3 Wochen wenn wir nach Hinterreith fahren daß es dann nicht so eine Matsche / Wärmeperiode gibt.

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 408
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von Wahlzermatter » 12.01.2018 - 21:11

War heute wieder sehr schön im Skicircus. :D

Wir sind von Schattberg-Ost über Zwöflerkogel bis zum Reiterkogel gefahren. Die Pisten waren heute sehr gut, hat schön durchgefroren in der Nacht und die Präparierung war absolut in Ordnung. Einzig im Gelände geht halt nix, dafür hat der Regen gesorgt. Die Route am Schattberg-West war etwas eisig, dafür wie hier profezeit menschenleer. :D

Auch das Seekareck war absolut den Abstecher wert. Top Piste, keine Menschenseele :D.
Die 34a als als letzte Talabfahrt genau zu unserer Herberge war dann der krönende Abschluss.

Die Walleggalm fand ich schon hart. Als wir dort unterwegs waren, war die Beschallung bis nahe zum Gipfel. Ist echt schon ein bisschen übertrieben da.

Morgen gehts nach Fieberbrunn! 8)

Zwei Fragen habe ich noch an die Experten, aus reinem Interesse:
Ist es eigentlich Zufall, dass nahezu alle Anlagen Doppelmayr sind und fast nichts von Leitner?
Warum wurde der Schattbergsprinter nicht als KSB ausgeführt? Führ so eine kurze Strecke wirkt eine EUB ein bisschen Übertrieben...
Olli_1973 hat geschrieben:
11.01.2018 - 21:33
Scheinen wenn ich mir die Regen Geschichten anhöre ein goldenes Händchen gehabt zu haben.
Naja Gurgl und SHLF kann man ja jetzt nicht direkt vergleichen. Aber so schlecht ists nicht, trotz Föhn und Regen bis hinuter dick verschneit und die Pisten waren schon gut heute.

Benutzeravatar
schmidti
Moderator
Beiträge: 886
Registriert: 03.01.2013 - 21:49
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von schmidti » 12.01.2018 - 21:27

Wahlzermatter hat geschrieben:
12.01.2018 - 21:11
Zwei Fragen habe ich noch an die Experten, aus reinem Interesse:
Ist es eigentlich Zufall, dass nahezu alle Anlagen Doppelmayr sind und fast nichts von Leitner?
Warum wurde der Schattbergsprinter nicht als KSB ausgeführt? Führ so eine kurze Strecke wirkt eine EUB ein bisschen Übertrieben...
Ersteres wird dir niemand vollends beantworten können - man könnte ja genauso gut fragen wieso in Kitzbühel in letzter Zeit alle Bahnen von Leitner gebaut wurden...

Weil der Hang lawinengefährdet ist und deswegen weitere - für eine KSB nötige - Stützenbauten nicht umsetzbar waren.
Saison 16/17: 5× Sölden / 3× Hintertux, Zillertal Arena / 2× Ischgl, Pitztal, Stubai / 1× Gurgl, Hochzeiger, Hochzillertal, Kaunertal, Mayrhofen, Nauders, Saalbach, SFL, Skijuwel, Skiwelt
Saison 17/18: 5× Sölden / 2× Hintertux, Hochfügen-Hochzillertal, Ischgl / 1× Muttereralm, Pitztal / 0,5x Zillertal 3000, Zillertal Arena
Saison 18/19: 2× Hochfügen-Hochzillertal / 1× Hintertux, Ischgl, Kappl, Nauders, Pitztal, SFL / 0,5× Bergeralm, Hochgurgl, Schlick, Sölden

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 408
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von Wahlzermatter » 12.01.2018 - 21:52

schmidti hat geschrieben:
12.01.2018 - 21:27
Ersteres wird dir niemand vollends beantworten können - man könnte ja genauso gut fragen wieso in Kitzbühel in letzter Zeit alle Bahnen von Leitner gebaut wurden...
Aso, na da der Überhang so deutlich ist, dachte ich, es zwitschern die Spatzen von den Dächern. :oops:

Benutzeravatar
beast
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 529
Registriert: 04.07.2011 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von beast » 12.01.2018 - 21:58

Wahlzermatter hat geschrieben:
12.01.2018 - 21:52
schmidti hat geschrieben:
12.01.2018 - 21:27
Ersteres wird dir niemand vollends beantworten können - man könnte ja genauso gut fragen wieso in Kitzbühel in letzter Zeit alle Bahnen von Leitner gebaut wurden...
Aso, na da der Überhang so deutlich ist, dachte ich, es zwitschern die Spatzen von den Dächern. :oops:
Naja, das ist halt wie überall. Wieso kaufen manche immer bmw und andre Audi? Saalbach wird halt DM lifte besser finden und kaufen deswegen immer dort ein. Kitzbühel halt Leitner. Andre wechsel immer munter durch und bekommen dadurch vermutlich den besten Preis, aber halt auch verschiedene Anlagen.

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 813
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 47
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von flamesoldier » 13.01.2018 - 12:52

Es gibt ja durchaus auch ein paar einzelne Leitner-Anlagen in Saalbach, unter Anderem den Schattberg Sprinter ;)
Weitere wären noch die Hochalmbahn, die Rosswaldbahn, der Spieleck 6er (dessen Überkopfbügel finde ich schlimm, sitzt in meiner Erinnerung sehr weit vorne und unten, wenn man seinen Rucksack nicht auszieht hat man das Gefühl, man fällt gleich raus...), Doischberg in Fieberbrunn, den Hochhörndl 4er, den Lärchfilzen 4er und noch ein Paar Schlepplifte in Fieberbrunn. Aber insgesamt gebe ich dir natürlich Recht, die allermeisten Lifte sind von Doppelmayr (Schlepplifte außen vor).
Mir gefallen Doppelmayr-Anlagen in den meisten Fällen besser, daher bin ich in Saalbach schon gut aufgehoben :D
@schmidti: Vorher war der Schattberg Sprinter doch ein 2er(?)-Sessellift Westgipfel III oder? Wo stand denn da die Talstation bzw. war die Trassenführung da merklich anders? Lawinengefährdet war der Hang ja schon immer :)
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

47 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See


Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 408
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von Wahlzermatter » 13.01.2018 - 17:29

flamesoldier hat geschrieben:
13.01.2018 - 12:52
Weitere wären noch die Hochalmbahn, die Rosswaldbahn, der Spieleck 6er
Ok, dann hatte ich ein paar Übersehen. Von denen wäre mir nur der Spieleck 6er aufgefallen.

Heute wars traumhaft, nahezu wolkenlosmit toller Fernsicht. Wir sind bis runter nach Fieberbrunn alles abgefahren und am Ende noch im Bereich Bernkogel und Reiterkogel unterwegs gewesen. Andrang hielt sich eigentlich relativ in Grenzen, gegen Ende waren jedoch die Anfangs sehr guten Pisten fast überall ziemlich zerfahren.

In Fieberbrunn habe ich auch die geöffnete Route F33 ausprobiert, war nicht so prickelnd. Es braucht einfach eine ordentliche Ladung Neuschnee, damits im Gelände wieder gut geht. Aber wie es aussieht kommt das ja aber Dienstag.

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 813
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 47
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von flamesoldier » 13.01.2018 - 18:11

Wahlzermatter hat geschrieben:
13.01.2018 - 17:29
flamesoldier hat geschrieben:
13.01.2018 - 12:52
Weitere wären noch die Hochalmbahn, die Rosswaldbahn, der Spieleck 6er
Ok, dann hatte ich ein paar Übersehen. Von denen wäre mir nur der Spieleck 6er aufgefallen.

Heute wars traumhaft, nahezu wolkenlosmit toller Fernsicht. Wir sind bis runter nach Fieberbrunn alles abgefahren und am Ende noch im Bereich Bernkogel und Reiterkogel unterwegs gewesen. Andrang hielt sich eigentlich relativ in Grenzen, gegen Ende waren jedoch die Anfangs sehr guten Pisten fast überall ziemlich zerfahren.

In Fieberbrunn habe ich auch die geöffnete Route F33 ausprobiert, war nicht so prickelnd. Es braucht einfach eine ordentliche Ladung Neuschnee, damits im Gelände wieder gut geht. Aber wie es aussieht kommt das ja aber Dienstag.
Hochalmbahn und Rosswaldbahn wären mir spontan auch nicht eingefallen, hab extra auf liftworld nachgeschaut :D
Ich freue mich jedenfalls schon auf meine Skitage in einer Woche, am 19. gehts runter nach Neukirchen am Großvenediger und der ein oder andere Schönwettertag wird sicher in Saalbach verbracht, die Challenge will nochmal gefahren werden :mrgreen:
Dass es abseits nicht gut geht wundert mich nicht, hat es doch seit dem Regen Anfang Januar nicht mehr wirklich geschneit, das wird ordentlich hart sein abseits der Piste. Die Frage wird vor Allem sein, wie sich der Neuschnee mit dem Altschnee verbinden soll, wenn Dienstag und Mittwoch da Nachschub kommen. Auf Eis hält sich sowas ja eher nicht gut...
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

47 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 408
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von Wahlzermatter » 15.01.2018 - 22:52

Gestern gings für mich noch mal vom Reiterkogel - bis Schattberg-Ost. Die Pisten in der Früh alle tiptop, einzig bei der F14 beim TirolS waren ein paar Absätze zu verzeichnen. Da es strahlen sonnig war ergab die Mischung aus neu angereisten und pistenhungrigen Wochengästen + Tagesgästen ein deutlich volleres Gebiet als an den anderen Tagen und vor allem an den Südhängen im Bereich Reitkogel, Hochalm, Spieleck war es sehr voll. Wir sind dann in den Bereich Zwölferkogel ausgewichen. Am Seekar herrschte die absolute Ruhe. Herausragen war auch gegen Mittag noch Schattberg-Nord. Keine Leute und die Piste in wiklich gutem Zustan. Auch Schattberg-West war gegen 14:00 noch sehr gut zu fahren.
flamesoldier hat geschrieben:
13.01.2018 - 18:11
ie Frage wird vor Allem sein, wie sich der Neuschnee mit dem Altschnee verbinden soll, wenn Dienstag und Mittwoch da Nachschub kommen. Auf Eis hält sich sowas ja eher nicht gut...
Ja habe ich mir auch schon gedacht. Da brauchts wohl gleich ein paar Ladungen und zwischendurch Zeit sich zu setzen.

Benutzeravatar
ossi-florian
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 155
Registriert: 13.12.2011 - 12:32
Skitage 17/18: 1
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von ossi-florian » 17.01.2018 - 16:27

Guten Tag zusammen,

Von letzten Samstag 13.01. bis gestern 16.01. waren gute Bedingungen bei meistens sonnigen Verhältnissen. Seit gestern Abend sind 20-35 cm Neuschnee gekommen aber heute aufgrund von Sturm fast alle oberen Lifte geschlossen. Der Zwölferkogel lief noch am längsten... Wurde dann aber auch in der zweiten Sektion eingestellt.

In Saalbach selbst war es für die Gäste vermutlich am schlimmsten, dort waren Zeitweise nur die beiden Thurn lifte geöffnet.

Gruß aus Hinterglemm.
Skigebiete 2002-2016: Arntal Südtirol, Davos Schweiz, Fiesch Schweiz, St. Engelmar, Großer Arber, Steinplatte, Hochkössen, Gerlitzen, Winterberg, Skihalle Bottrop
Kitzsteinhorn, Saalbach-Hinterglemm, Schmittenhöhe, Zillertal-3000, Zillertal - Königsleiten, Silvretta Montafon, Skiwelt, Skicircus, Skihalle Neuss


Bögli wo mögli!!!!

carvster|
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 143
Registriert: 15.10.2017 - 12:43
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von carvster| » 21.01.2018 - 20:29

Sers,war gestern in Fieberbrunn und bin nach Leogang gefahren und mit dem Skibus wieder zurück nach Fieberbrunn. Man hat nirgends anstehen müssen, trotz gut gefüllten Parkplätzen.
In der Nacht gabs 15 bis 25 cm Neuschnee.
-Streuböden Abfahrt war ein Genuss
-alle Abfahrten am Lärchfilzen 4er waren auch top
-Reckmoos Süd war auch gut
-Reiter Ost Piste war auch gut fahrbar
-Bernkogel war absolut Top
-Schattberg Sprinter Abfahrt war auch top
-Schattberg West nur bis zu Mittelstation da sie nicht gut war
-die Jausern war super gut und das um 13 Uhr
-In Leogang war auch alles Top bis auf die Asitz Abfahrt, da waren große Absätze drinnen
Fazit:War ein Top Tag viel besser als erwartet insgesamt war die Pistenpräperierung in Fieberbrunn besser als in Saalbach und Leogang.

L. G Carvster

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 813
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 47
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von flamesoldier » 23.01.2018 - 21:47

Ich war heute mal wieder in Saalbach fahren. Der Regen gestern Abend hat nicht viel kaputt gemacht, es hat heute früh am Morgen sogar nochmal runtergeschneit und die Bäume wieder entsprechend "eingeweißt". Das Wetter war morgens noch nicht so das Wahre, gestartet bin ich am Schattberg X-Press. Oben hingen die Wolken drin, sobald man die Waldgrenze erreicht hat ging die Sicht aber doch recht gut. Oben hatte es besten Pulver, ab ca. 1400 m ging es dann recht fix in angefrorenen Sulz über, der etwas bremsig war. Ich bin dann weiter nach Leogang, auch dort ging die Sicht noch einigermaßen. Gegen Mittag in Fieberbrunn hatte man dafür ab dem Ausstieg der Reckmoos Nord in Richtung Fieberbrunn totales whiteout. Ich bin die 1c runter, bis zum Wald war das ein reiner Blindflug. Der Schnee in Fieberbrunn war auch weitgehend dieser angefrorene Sulz, dort hatte es früher weiter rauf geregnet, dafür allerdings auch früher wieder gefroren.
Morgens waren einige Lifte im Skigebiet noch geschlossen wegen noch durchzuführenden Lawinensprengungen. Das waren der Schattberg Sprinter, Westgipfelbahn II, Zwölfer Nordbahn, Zehner 6er, Seekarlift und Hochhörndl 4er. Ganz früh morgens war sogar die gesamte Verbindung nach Fieberbrunn dicht, also Tirol S I+II, Reckmoos Süd, Hochhörndl 4er, Reckmoos Nord I+II. Bis auf den Hochhörndl 4er ging das aber recht fix dann in Betrieb. Der 4er blieb den ganzen Tag geschlossen, als ich dran vorbeifuhr gegen spätem Vormittag war man grade dabei, die Sessel nach und nach vom Schnee zu befreien und die Talstation freizuschaufeln.
Der Seekar blieb heute auch den ganzen Tag über dicht, aber das ist kein Wunder, der ist bei Neuschnee ja immer als erstes lawinengefährdet und deshalb öfters erstmal 1-2 Tage gesperrt.
Nachdem ich die Skizirkus challenge fast komplettiert hatte (den Schlepper am Doischberg hab ich über die 1c dummerweise umfahren und der Hochhörndl 4er lief ja nicht...), bin ich noch ein paar Runden am Schattberg X-press gefahren. Bis zur Mittelstation gab es widerstandsfähige Neuschneebuckel, direkt nach der Mittelstation ging es direkt in Eisplatten mit ein paar cm locker-Sulz über. Der Berg hat seinen Namen nicht ohne Grund...
Während der Gondelfahrten hörte ich Dutzende Lawinensprengungen, ich konnte aber nicht genau verorten wo alle herkamen, es hörte sich an als sei am Westgipfel noch gesprengt worden. Ein paar kamen glaube ich auch vom Hang unterm Reiter-Ost.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

47 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See


flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 813
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 47
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von flamesoldier » 25.01.2018 - 08:34

Heute bin ich wieder in Saalbach und bin erstaunt, dass der Schattberg Xpress schon vor 8.30 Leute befördert. Er ist ja offiziell von der Frühstart-Regel ab 8 Uhr ab dem 14.1. ausgenommen. Dazu ist die Piste 54 gewalzt, aber nicht als offen im Pistenplan. Bilder folgen später ;)

Edit:
an der Schattberg Nordabfahrt steht direkt hinter der Einstiegsquerung eine neue TechnoAlpin TR8 :D
20180125_084546.jpg
^Jausern Schlusshang ist ein Traum
20180125_092416.jpg
^In Leogang hängt natürlich wieder der Hochnebel...
20180125_094420.jpg
^Wahnsinn, wie groß die Schneeverwehung zwischen Sportbahn Asitzkogel und Polten 8er ist...
20180125_094944.jpg
^eine von zwei TR8 an der Mittelstation der Schönleitenbahn
20180125_111616.jpg
^In Fieberbrunn zum Glück kein Hochnebel, der endet bei Hochfilzen
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

47 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

Benutzeravatar
lanschi
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9468
Registriert: 04.02.2004 - 19:45
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Großraum Salzburg
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von lanschi » 26.01.2018 - 13:14

Spürt man irgendeinen Regeneintrag aus den letzten Tagen, oder ist es einfach nur kompakt-griffig-pulvrig auf den Pisten? Das Bild vom Jausern-Schlusshang lässt dies ja vermuten... :D
SKISAISON 2018/19: 7 Skitage
2x Kitzsteinhorn - 1x Mölltaler Gletscher - 1x Obertauern - 1x Wildkogel-Arena - 1x Dürrnberg/Zinken - 0,5x Eben - 0,5x Fageralm - 1x Dachstein-West - 2x Hochkönig - 1,5x Snow Space Salzburg - 0,5x Gastein - 1x Großarl/Dorfgastein - 1x Fanningberg

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 813
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 47
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von flamesoldier » 26.01.2018 - 19:40

lanschi hat geschrieben:
26.01.2018 - 13:14
Spürt man irgendeinen Regeneintrag aus den letzten Tagen, oder ist es einfach nur kompakt-griffig-pulvrig auf den Pisten? Das Bild vom Jausern-Schlusshang lässt dies ja vermuten... :D
Also den Regeneintrag kann man absolut Null vergleichen mit der Situation rund um Silvester, da hatte man ja tagsüber totalen Sulz und nach einer Nacht dann betonharte Pisten. Dadurch, dass es am Ende nochmal bis ins Tal draufgeschneit hat, ist es ziemlich kompakt griffig unten und oben morgens sogar eher pulvrig. Richtig hart ist es nur noch weiter unten in Richtung Leogang, die letzten 150 HM merkt man schon nochmal einen Unterschied, aber noch lange keine Eisplattenpiste. Am Vortag auf der Schmittenhöhe war das etwas anders, die Talabfahrt zum Areit X-Press war unten morgens richtig eisig und nachmittags hatte man dann Haufen aus abgeschürftem Eis auf der Piste, die so weich waren, dass man mit den Ski hindurchfahren konnte, dabei allerdings durch die Größe ordentlich gebremst wurde. Nicht ganz einfach zu fahren für die vielen Anfänger auf der Schmitten, die meisten sind runtergegondelt.
Die Jausern hab ich nachmittags noch nie in einem so guten Zustand erlebt. Keine riesigen Haufen, nur kleinere, die man aber durchaus gradeaus mitnehmen konnte. Wobei die Jausern bis 13.00 Uhr, wo ich das zweite Mal nach der Challenge dort vorbeikam, noch in einem extrem guten Zustand war, da gabs noch gar keine Buckel. Gegen 10 vor 4, wo ich das letzte Mal die Jausern runter bin, gabs dann die erwähnten kleineren Buckel, weil doch eine ganze Menge Leute dort dann runter sind.
Schlimmer fand ich da eher die Südhangpiste an der Reckmoos Süd entlang, der gemeinsame Teil von Reckmoos Süd Bergstation bis zur Umsteigestation bestand aus ziemlich pappigem Schnee, wo selbst die nicht soo riesigen Buckel etwas nervten. Zu weich und unregelmäßig zum vernünftig fahren, zu hart zum mitnehmen à la Augen zu und durch. Und auch die übliche Tragödien-Südhangpiste 66 war nachmittags zwar verbuckelt, aber da hab ich weitaus schlimmere Erinnerungen im Kopf. Selbst am 5.1. war die sehr viel buckliger.
Meine Skiline sagt zu gestern nur folgendes:
19,671 hm, 106 Pistenkilometer, 47 Liftfahrten, 482 Minuten Spaß ;D

Das einzige, was mich verwundert hat ist, dass ich um 8:20 Uhr am Schattberg X-Press war und dort bereits Leute mit Ski hochgondelten. Offiziell öffnet der erst um 8.30 Uhr und macht im Gegensatz zu einigen anderen Bahnen (Zwölferkogel z.B.) keinen Frühstart um 8.00 Uhr ab 14.1., letztes Jahr stand man bis 8:29 Uhr mit einer riesigen Meute vor dem Eingang und erst um Punkt 8.30 Uhr gab man die Zugänge frei.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

47 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

Benutzeravatar
snowstyle
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 447
Registriert: 04.08.2016 - 14:45
Skitage 17/18: 43
Skitage 18/19: 46
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von snowstyle » 26.01.2018 - 19:44

Den Regen merkt man gar nicht. Ich war Mittwoch in Saalbach und die beste Piste des gesamten Tages war der Doischberg in Fieberbrunn. 1a fest und eisig :mrgreen: Ansonsten hat man recht griffige Pisten, das Problem - wenn man es so nennen möchte - sind eigentlich die Masse an Skifahrern. Es ist so voll wie zu den schlimmsten Zeiten im Februar. Woher die alle kommen, weiß ich nicht :lach: War gestern in Kitzbühel, dort war es genauso. Pisten waren aber besser (fester) als in Saalbach, wobei es nirgends schlecht war, aber bei gut gibt es ja auch Abstufungen zu sehr gut :D
schifoan :D
Saison 2019/2020 Schmittenhöhe 5x, Saalbach-Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 10x, Kitzsteinhorn 1x, Hochkönig 9x, Kitzbühel 1x, St. Johann i.T. 1x :lach:

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 813
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 47
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von flamesoldier » 26.01.2018 - 19:55

snowstyle hat geschrieben:
26.01.2018 - 19:44
Den Regen merkt man gar nicht. Ich war Mittwoch in Saalbach und die beste Piste des gesamten Tages war der Doischberg in Fieberbrunn. 1a fest und eisig :mrgreen: Ansonsten hat man recht griffige Pisten, das Problem - wenn man es so nennen möchte - sind eigentlich die Masse an Skifahrern. Es ist so voll wie zu den schlimmsten Zeiten im Februar. Woher die alle kommen, weiß ich nicht :lach: War gestern in Kitzbühel, dort war es genauso. Pisten waren aber besser (fester) als in Saalbach, wobei es nirgends schlecht war, aber bei gut gibt es ja auch Abstufungen zu sehr gut :D
Doischberg fand ich auch super, konnte man 1a runterfahren (heizen) :D
Die Masse hat mich auch gestört, ich musste an manchen Gondeln warten, wo ich noch nie gewartet habe, so z.B. an der Tal/Mittelstation der TirolS, dort ganze 5 Minuten. Die Wartezeit an der Bernkogelbahn hielt sich da viel stärker in Grenzen, das kenne ich ja sowieso schon, da kann man den Einzeleinstieg nutzen und ist fix durch. Ansonsten hatte ich eigentlich trotz der Menge an Leuten keine nennenswerten Wartezeiten (mal 2 Gondeln oder 5 Sessel, aber allein kann man sich ja immer noch irgendwo dazuquetschen), immer wenn ich irgendwo eine Schlange gesehen hab, war das die Gegenrichtung :mrgreen: (Reckmoos Nord von Fieberbrunn nach Saalbach, wo ich grade zum Doischberg runter bin, vorher am Hochhörndl 4er etwas).
Ich war ebenfalls in Kitzbühel, allerdings erst heute, die Pisten waren fast nirgends verbuckelt, einzige Ausnahme: die letzten 20 m zwischen Talsenbahn und Bärenbadkogel I, aber das ist immer so.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

47 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

carvster|
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 143
Registriert: 15.10.2017 - 12:43
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 2017/18

Beitrag von carvster| » 11.02.2018 - 20:21

Heute ging's in den Skizirkus. Pisten waren alle ein Traum,besonders Reckmoos Süd /Nord TirolS und Lärchfilzen 4er. Es gab keine Wartezeiten,mit Ausnahme von dem Lärchfilzen 4er zur Stoßzeit.


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2017/2018“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste