Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Moderatoren: tmueller, schlitz3r, snowflat, jwahl

Gesperrt
stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 290
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von stockhorn » 06.04.2018 - 11:36

Ich vermute mit der PBs werden Sachen zur Baustelle am Trockenen Steg transportiert...


gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1305
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von gfm49 » 06.04.2018 - 11:45

stockhorn hat geschrieben:
06.04.2018 - 11:36
Ich vermute mit der PBs werden Sachen zur Baustelle am Trockenen Steg transportiert...
Dann wäre es aber ein Witz, die Anlagen als "offen" (soll ja wohl heißen für das Publikum) zu bezeichnen.

Znuk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 376
Registriert: 20.01.2008 - 23:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Znuk » 06.04.2018 - 12:59

Der Kollege hat mir das Bild von der Talstation in Zermatt gesandt wo er am Warten auf die Gondel war.

Nene... Personentransport von ganz unten bis oben. Vermuteter Grund: Besucheransturm.

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Fab » 06.04.2018 - 13:49

Möglicherweise hängt das mit einer Aktion zusammen bei der Kinder u. Jugendliche bis 16 Jahren dieses Wochenende kostenfrei fahren dürfen.

matzekatze
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 24.03.2015 - 22:49
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von matzekatze » 07.04.2018 - 14:23

Fab hat geschrieben:
06.04.2018 - 13:49
Möglicherweise hängt das mit einer Aktion zusammen bei der Kinder u. Jugendliche bis 16 Jahren dieses Wochenende kostenfrei fahren dürfen.
Und ich hatte mich schon auf einen leeren Samstag (An/Abreisetag) gefreut :lol:

iSwitzerland
Massada (5m)
Beiträge: 54
Registriert: 05.12.2012 - 20:41
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Berner Mittelland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von iSwitzerland » 07.04.2018 - 19:02

Ich bin seit heute da und hätte es ebenfalls leerer erwartet. Es war doch einiges los auf Schweizer Seite, in Italien gings aber besser. Anstehzeit am Kl. Matterhorn um 12 Uhr war eine halbe Stunde.
In derselben Woche vor zwei Jahren empfand ichs definitiv als leerer, aber vielleicht ändert sich das im Verlauf dieser Woche noch. Beeindruckend sind aber die Schneemengen, auch in Valtourneche fühlte man sich trotz der hohen Temperaturen wie im Hochwinter.

Bild
Am Becca d‘Aran in Valtourneche. Hier wars schön leer.

Bild
Auch Bec Carré ging gut.

Edit: Unsere Vermieterin hat gerade vom frequenzstärksten Tag dieser Saison gesprochen. Erstaunlich, aber erklärt einiges.

Ams
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 300
Registriert: 21.05.2013 - 23:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Ams » 12.04.2018 - 15:55

Wenn ich den Öffnungsstatus in Zermatt so verfolge, werde ich am Wochenende 21./22. wetter-unabhängig wohl nicht besonders froh werden. Inzwischen werden auch die Routen am Schwarzsee im Pistenplan mit grauem Status dargestellt, d.h. diese Saison wohl keine Öffnung mehr. Nachvollziehen kann ich es bei der Schneelage kaum, aber zusammen mit der ebenfalls geschlossenen Furgg-Furi sieht es dann auch dort eher traurig aus :cry:

Jetzt muss ich hoffen, dass nächste Woche nicht noch mehr Pisten wegfallen und zumindest die Verbindung nach Italien geht (Valtournenche hat dann ja leider schon Saisonschluss).


Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Wahlzermatter » 13.04.2018 - 10:39

Heute den Webcams zu Folge ein Traumtag mit vieeel Neuschnee in Z. Bis runter ins Dorf kam gut was runter :D

Eine Verwandte von mir, alte Zermatt-Urlauberin ist seit etwas über einer Woche da. Sie meinte um die Abfahrt 62 Furgg-Furi stehts schlimm. Da habe riesige Lawinen auch Bäume und Felsen auf die Piste geworfen. Da kommen sicher auch noch Kosten für die ZBAG zusammen um die Piste über den Sommer wieder Betriebsbereit zu machen. An eine Öffnung diese Saison war scheinbar nicht zu denken.
Ams hat geschrieben:
12.04.2018 - 15:55
nzwischen werden auch die Routen am Schwarzsee im Pistenplan mit grauem Status dargestellt, d.h. diese Saison wohl keine Öffnung mehr.
Hat mich auch gewundert, glaube letztes Wochenende waren sie noch offen. Vielleicht ist durch die Wärme und den vielen Schnee jetzt auch erhebliche Lawinengefahr dort? Schneemangel kann es wirklich nicht sein. Ist ein verrücktes Jahr - einfach zu viel Schnee :D

gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1305
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von gfm49 » 13.04.2018 - 11:27

Wahlzermatter hat geschrieben:
13.04.2018 - 10:39
Ams hat geschrieben:
12.04.2018 - 15:55
nzwischen werden auch die Routen am Schwarzsee im Pistenplan mit grauem Status dargestellt, d.h. diese Saison wohl keine Öffnung mehr.
Hat mich auch gewundert, glaube letztes Wochenende waren sie noch offen. Vielleicht ist durch die Wärme und den vielen Schnee jetzt auch erhebliche Lawinengefahr dort?
Die Rinnen von Tiefbach und Mamatt sind tendenziell hochgradig lawinengefährdet - bei der jetztigen Schneelage und Temperatur dürfte das die Ursache sein..

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3470
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Theo » 13.04.2018 - 19:26

Ich habe jetzt grade mal extra von meinem Balkon mit dem Fernglas reingeschaut. Gefahren wurde heute in allen drei Routen, ist erkennbar weil es über Nacht geschneit hatte und gestern Wind war. In der Tiefbach ist ein kleiner Rutsch am Rande drin.
Nun ist es halt freies Gelände und jeder für sich selber verantwortlich. Die Gründe für so eine Schliessung müssen nicht nur Lawinentechnische Gründe haben sonder es kann auch Rettungstechnisch sein. Morgens um 10 wenn die Buckel noch hart gefroren sind wird sich kein Patrouilleur darum reissen dort einen Armbruch abzuholen. Jetzt ist der Fall klar, im freien Gelände wo es so steil ist kommt gleich der Heli.
Nehmen wir aber mal als Beispiel für die Routen den Mittelritz, ob der offen oder zu ist ist unserer Kundschaft so ziemlich egal. Wenn die von der Bahn aus sehen dass es da fahrbar ist so wird gefahren und gefühlte 80% fahren eh nicht da rum wo es ausgesteckt ist.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Fab » 13.04.2018 - 19:40

Schwarzsee abends
Bild

Ams
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 300
Registriert: 21.05.2013 - 23:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Ams » 13.04.2018 - 20:07

Ich gehöre zu denjenigen, die keine Lawinenausrüstung haben und den Heli gerne vermeiden würden, aber trotzdem gerne "natürliche" Abfahrten statt Carving-Autobahnen fahre. Daher beschränke ich mich auf geöffnete und gesteckte Routen neben normalen Pisten. Das ist auch der Grund, wieso ich gerne nach Zermatt fahre: Dort habe ich meistens diese Möglichkeit. Nur dieses Jahr haben sie trotz guter Schneelage den Schwarzsee-Routen bereits den Saisonschluss (statt nur temporär geschlossen) verpasst und das finde ich schade, gerade weil die Rothorn-Routen ebenfalls ausfallen.
Theo hat geschrieben:
13.04.2018 - 19:26
Nehmen wir aber mal als Beispiel für die Routen den Mittelritz, ob der offen oder zu ist ist unserer Kundschaft so ziemlich egal. Wenn die von der Bahn aus sehen dass es da fahrbar ist so wird gefahren und gefühlte 80% fahren eh nicht da rum wo es ausgesteckt ist.
In dem Fall fahre ich die Mittelritz nicht. Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der ein "gesperrt" normalerweise beachtet und etwas enttäuscht ist, wenn es komplett grundlos zu sein scheint.
Wahlzermatter hat geschrieben:
13.04.2018 - 10:39
Eine Verwandte von mir, alte Zermatt-Urlauberin ist seit etwas über einer Woche da. Sie meinte um die Abfahrt 62 Furgg-Furi stehts schlimm. Da habe riesige Lawinen auch Bäume und Felsen auf die Piste geworfen. Da kommen sicher auch noch Kosten für die ZBAG zusammen um die Piste über den Sommer wieder Betriebsbereit zu machen. An eine Öffnung diese Saison war scheinbar nicht zu denken.
So weit ich das gehört habe, hängen oberhalb der 62 zusätzlich noch größere Schneemengen, die sich bei Sprengung nicht gelöst haben. Eine Gefahr stellen sie aber trotzdem dar...

matzekatze
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 24.03.2015 - 22:49
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von matzekatze » 13.04.2018 - 20:25

Theo hat geschrieben:
13.04.2018 - 19:26
Ich habe jetzt grade mal extra von meinem Balkon mit dem Fernglas reingeschaut. Gefahren wurde heute in allen drei Routen, ist erkennbar weil es über Nacht geschneit hatte und gestern Wind war. In der Tiefbach ist ein kleiner Rutsch am Rande drin.
Nun ist es halt freies Gelände und jeder für sich selber verantwortlich. Die Gründe für so eine Schliessung müssen nicht nur Lawinentechnische Gründe haben sonder es kann auch Rettungstechnisch sein. Morgens um 10 wenn die Buckel noch hart gefroren sind wird sich kein Patrouilleur darum reissen dort einen Armbruch abzuholen. Jetzt ist der Fall klar, im freien Gelände wo es so steil ist kommt gleich der Heli.
Nehmen wir aber mal als Beispiel für die Routen den Mittelritz, ob der offen oder zu ist ist unserer Kundschaft so ziemlich egal. Wenn die von der Bahn aus sehen dass es da fahrbar ist so wird gefahren und gefühlte 80% fahren eh nicht da rum wo es ausgesteckt ist.
Verstehe ich das richtig, dass die Schwarzsee-Routen seit circa 2 Wochen zu sind, da kein Patroulleur Lust hat, da wegen eines verunglückten Skifahrers reinfahren zu müssen??


Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 766
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von eMGee » 13.04.2018 - 21:01

Kannst ja reinfahren. Sicherheit bitte nur für den Kunden. Die Retter werden ja schließlich für ihre Hilfeleistung bezahlt. :rolleyes:
Starker Tobak...

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3470
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Theo » 13.04.2018 - 22:17

Verstehe ich das richtig, dass die Schwarzsee-Routen seit circa 2 Wochen zu sind, da kein Patroulleur Lust hat, da wegen eines verunglückten Skifahrers reinfahren zu müssen??
Nein, das verstehst du falsch. Es ist teilweise ein bisschen schwierig manche Sachverhalte so in einem Forumstopic richtig darzustellen, dafür müsste es fast ein Chat sein. Das ist auch der Grund warum ich eher wenig schreibe. In einer Diskussion unter vier Augen bei einem guten Glas Wein liessen sich viele Missverständnisse, wie sie hier im Forum halt so vorkommen, durch eine kurze Gegenfrage mit einer einfachen Antwort leicht aus der Welt schaffen.

Dann versuche ich das Rettungsthema mal so gut wie es geht zu präzisieren. Das gilt übrigens für alle Skigebiete auf dem Globus und ist jetzt nicht auf die Situation hier bezogen, damit jetzt nicht schon wieder das nächste Missverständnis entsteht.

Ist die Piste oder Route offen ist die Bahn für die Rettung zuständig. Ist aber eine sichere Rettung aufgrund der äusseren Umstände nicht mehr sicher durchführbar oder für den Verunfallten unter den gegebenen Umständen schlichtweg nicht mehr zumutbar kommt es halt zur Schliessung. Das kann temporär sein oder definitiv, je nach Situation halt.

Ausserdem war es auch nur eine Anmerkung von mir um auf eine Problematik hinzuweisen derer sich viele gar nicht bewusst sind. Ob es diese Problematik hier auch gibt weis ich nicht. Ich habe nichts sagen gehört und auch nichts nachgefragt, es ist also nichts mehr als eine Vermutung von mir was auch noch sein könnte und nichts offizielles.

Wenn du es jetzt noch nicht verstehst kannst du gerne eine PN schicken und übrigens: Ams hat das Wort "inzwischen" benutzt und zwischen diesem Wort und deinen "ca. 2 Wochen" besteht doch ein erheblicher Unterschied.
Daher beschränke ich mich auf geöffnete und gesteckte Routen neben normalen Pisten.
Da bin ich privat genau gleich eingestellt. Die Ausnahmen welche ich bis jetzt gemacht habe lassen sich an einer Hand abzählen.
Ausserdem hätte ich wahrscheinlich beim Mittelritz besser "wäre" gechrieben, denn der ist noch offen. Ich wollte nur aufzeigen dass einige einfach überall runter kommen wo es für sie fahrbar ist.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

matzekatze
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 24.03.2015 - 22:49
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von matzekatze » 13.04.2018 - 22:39

Theo hat geschrieben:
13.04.2018 - 22:17

Ist die Piste oder Route offen ist die Bahn für die Rettung zuständig. Ist aber eine sichere Rettung aufgrund der äusseren Umstände nicht mehr sicher durchführbar oder für den Verunfallten unter den gegebenen Umständen schlichtweg nicht mehr zumutbar kommt es halt zur Schliessung. Das kann temporär sein oder definitiv, je nach Situation halt.



Wenn du es jetzt noch nicht verstehst kannst du gerne eine PN schicken und übrigens: Ams hat das Wort "inzwischen" benutzt und zwischen diesem Wort und deinen "ca. 2 Wochen" besteht doch ein erheblicher Unterschied.
Dankeschön für die Präzisierung.

Von den 2 Wochen in denen ich da war, waren die Routen circa 10 Tage geschlossen. Daher ging ich davon aus, dass sie in den paar Tagen seitdem auch nicht mehr aufgegangen waren. Hatte mich vor Ort schon gewundert, dass die durchgehend zu waren.

matzekatze
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 24.03.2015 - 22:49
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von matzekatze » 13.04.2018 - 22:42

eMGee hat geschrieben:
13.04.2018 - 21:01
Kannst ja reinfahren. Sicherheit bitte nur für den Kunden. Die Retter werden ja schließlich für ihre Hilfeleistung bezahlt. :rolleyes:
Starker Tobak...
Jeder sollte sicher fahren ;)

Ams
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 300
Registriert: 21.05.2013 - 23:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Ams » 14.04.2018 - 00:51

Theo hat geschrieben:
13.04.2018 - 22:17
Wenn du es jetzt noch nicht verstehst kannst du gerne eine PN schicken und übrigens: Ams hat das Wort "inzwischen" benutzt und zwischen diesem Wort und deinen "ca. 2 Wochen" besteht doch ein erheblicher Unterschied.
Daher beschränke ich mich auf geöffnete und gesteckte Routen neben normalen Pisten.
Da bin ich privat genau gleich eingestellt. Die Ausnahmen welche ich bis jetzt gemacht habe lassen sich an einer Hand abzählen.
Ausserdem hätte ich wahrscheinlich beim Mittelritz besser "wäre" gechrieben, denn der ist noch offen. Ich wollte nur aufzeigen dass einige einfach überall runter kommen wo es für sie fahrbar ist.
Vor 2 Wochen waren die Schwarzsee-Routen noch rot - geschlossen gekennzeichnet und vor ein paar Tagen grau - endgültig geschlossen. Dazwischen hab ich nicht geschaut und weis daher nicht, wann der Status gewechselt hat. Daher mein unspezifisches "inzwischen" :roll:

Gerade im Hochgebirge gehe ich da kein Risiko ein. Ich habe schon Sprengungen mitten in Skigebeiten bei Betrieb gesehen (Piste nur kurz für ein paar Minuten gesperrt) und es ist gerade im Frühjahr erstaunlich, aus welchen gammeligen Schneeansammlungen kleine, aber trotzdem dank feuchtem Pappschnee gefährliche, Lawinen entstehen können. Darum beschränken sich meine Ausnahmen auf spezielle Bedingungen (vor allem Restefahren auf wegen Schneemangel gesperrten Talabfahrten - größte Gefahr: Weidezäune und rutschige Laufstücke) oder irgendwelche Schwarzwaldwiesen abseits der bekannten Lawinenhänge.

Ich werde dann in 1 Woche sehen, was noch offen ist und hoffe, dass zumindest die rote-Nase Bahn noch fährt. Es wäre nur interessant zu wissen wieso die Schwarzsee-Routen geschlossen sind. Wäre es Schneemangel (dieses Jahr sicherlich nicht der Grund :D) würde ich es mir überlegen. In der Vergangenheit haben sie die Routen regelmäßig offen gelassen, obwohl es nichtmal mehr ein durchgehendes Schneeband gab. Ich habe in unterschiedlichen Jahren sowohl auf der Chamois als auch der Hermetji, obwohl offiziell geöffnet, schon Ski abschnallen müssen...

Benutzeravatar
shaqohirt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 159
Registriert: 20.11.2010 - 16:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 70469
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von shaqohirt » 14.04.2018 - 09:20

Nach euren Schilderungen bin ich schon ganz gespannt auf meinen ersten Zermatt Aufenthalt ab morgen.

Habt Ihr mir vielleicht ein paar Tipps, wo man abends gut eine Pizza essen gehen kann? Und gibt’s sowas wie apreski in Zermatt? (Nicht Schlager, sondern eher elektronische Musik?)

Wenn ihr mir sonst noch Tipps habt, beispielsweise wo man den Tag am besten startet würde ich mich freuen. Wir wohnen denke ich recht zentral im Hotel Perren.


NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von NeusserGletscher » 14.04.2018 - 10:44

Ich kann Dir die Pizzeria Roma empfehlen. Am WE ist aber Reservierung ratsam. Das Restaurant Stockhorn gegenüber hat auch eine sehr gute Küche.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Fab » 14.04.2018 - 10:53

Pizzerien hast du quasi vor der Haustür.

Ein paar Schritte Flußabwärts, unter der Brücke durch, rechts ein paar Stufen rauf. Oder ein paar Meter flußaufwärts, rechts über die Brücke "am Steg", dann halbrechts die Straße 50m rauf. Links ist eine Pizzeria.

Oder alles in einem. Pizzeria & Nightlife. Hotel Post/Pöschtli + Nachtclub + + - gleicher Weg wie grad ein post vorher. Aber nicht halbrechts rauf, sondern in die Gasse mit den alten Häusern geradeaus. Oben ca. 100m in der Bahnhofstr. links 3. Gebäude.

Nightlife: "Schneewittchen" - vom Hotel links flußaufwärts bis zur Metalltreppe. Links rauf, der Straße die über die Brücke kommt rechts folgend, links beim Pupperlapub.

Oder die T-Bar in der Bahnhofstraße.




.
Zuletzt geändert von Fab am 14.04.2018 - 14:50, insgesamt 2-mal geändert.

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 617
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Wurzelsepp » 14.04.2018 - 10:55

Après-Ski: Auf oder fast auf Skiern: Hennu-Stall in der Talabfahrt von Furi her, im Ort im PapperlaPub. Pizza war ich immer zufrieden im "Klein Matterhorn", direkt gegenüber der Talstation des Matterhorn Express.

Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 766
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von eMGee » 14.04.2018 - 11:49

Hennustall hat m.W. schon zu? Meine was von ner Season-End-Party gelesen zu haben letztes WE. Vielleicht täusche ich mich aber auch.
Ballermann-Apres ist eh nicht groß vorhanden vor Ort. Eher Live-Musik.
Harrys Skibar find ich direkt nach dem Skifahren auch ganz nett auf ein Getränk. Da musikalisch aber tatsächlich eher klassischer Apresski.

Abendunterhaltung wurde ja schon genannt.

Znuk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 376
Registriert: 20.01.2008 - 23:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von Znuk » 14.04.2018 - 17:21

Restaurant Stafelalp ist gestern abend abgebrannt. Auch schade...

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 290
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Zermatt/Cervinia/Valtournenche 17/18

Beitrag von stockhorn » 14.04.2018 - 18:29

Das Cervo am Ende der Sunnegga talabfahrt müsste deinen après Ski Vorstellungen eigentlich entsprechen


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2017/2018“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast