Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Kampenwand

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Gesperrt
floaps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 24.06.2017 - 23:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Kampenwand

Beitrag von floaps » 03.01.2019 - 21:53

Morgen gehts los. Alle Lifte auf. Talabfahrt folgt am WE bei genügend Schnee.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor floaps für den Beitrag (Insgesamt 2):
GIFWilli59Kris


floaps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 24.06.2017 - 23:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Kampenwand

Beitrag von floaps » 05.01.2019 - 08:24

Talabfahrt ist auf :)

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1644
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kampenwand

Beitrag von Kris » 05.01.2019 - 09:48

Tollstes Skigebiet im Umkreis von 100km !

Gut dass die meisten Gäste die zahlreichen schönen Industrieskigebiete Tirols und Salzburgs vorziehen, und dafür auch gerne länger im Austostau stehen. Skl Optimal.

Aber ja, gut Skifahren sollte man schon können an der Kampenwand. Und Freude an dem was ist! Also das Jetzt so wahrnehmen, das Ding meistern und sich daran erfreuen!

Wobei, wenn die Betreiber in eine neue EUB investieren, so werden die bald auch den Rest wegplanieren und beschneiein. Sie werden es müssen. Um einen Teil der Tirol uns Salzburgfahrer ins eigene Gebiet umzuleiten. Potential für grosse Fangnetze und Kunstschnee-Planierpisten gibt es an der Kampenwand zu genüge. Endlos. Ob sie wollen oder nicht.
Denn: Schlagartig hohe Investitionskosten müssen über ein oder zwei Jahrzehnte hinweg gestemmt werden. Kredite feuern Marketingstrategien herbei. Marketing fordert Saalbach Hinterglemm.

Das Karussell der zwanghaften Industrialisierung an der Kampenwand stand lange still, zur Freude vieler Freude des gutes bayerischen Skis! Aber eben, jetzt wird es drehen, das Karussell der Zwänge, gemütlich wird es starten...
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

floaps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 24.06.2017 - 23:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Kampenwand

Beitrag von floaps » 05.01.2019 - 10:26

Glaube und hoffe nicht, dass da groß modernisiert wird. Nur die EUB kommt. Ist ja ein Aussichtsberg und der Skibetrieb ist dort Liebhaberei. Bin mir ehrlich gesagt auch ziemlich sicher, dass alles, was Richtung Industrieski geht, bei der einheimischen Stammkundschaft am Berg nicht gut ankäme.

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1822
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kampenwand

Beitrag von manitou » 05.01.2019 - 12:30

Ich glaub auch nicht, dass da ein Ausbau/Modernisierung des Skigebietes kommt.
Ich kenn die Verhältnisse in der Region zwar nicht sooo gut, aber ich denke, dass die einfach kein Einzugsgebiet und zu starke Konkurrenz haben. Der Wilde Kaiser und andere Tiroler sind für deren Einzugsgebiet zu nah und das Berchtesgadener Land fährt nach Amade oder Richtung Lofer/Zell/Saalbach.

Im Sommer hingegen ist das Chiemgau touristisch sehr stark und die Kampenwand als Aussichtsberg einfach toll. Die EUB wird sich rechnen und eher entstehen dort oben die üblichen Sommerattraktionen für Familien.

Für das Skigebiet glaube ich, dass dort das Ende droht, wenn die Lifte irgendwann keinen TÜV mehr bekommen sollten. Nostalgik-Fans sollten es geniessen, solange es noch da ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor manitou für den Beitrag:
floaps
NUR HIER: Alle Webcams der SAUERLAND-Skigebiete auf einer Seite!
NUR HIER: Alle Webcams der ALLGÄU-Skigebiete auf einer Seite!
fewozentrale-willingen.de - Top-Fewo in Willingen und Oberstdorf! (Homepagelink bei Interesse siehe Profil links unter Kontaktdaten)

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1644
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Vorwärtsstrategie und Attraktivitätssteigerung Kampenwand

Beitrag von Kris » 05.01.2019 - 13:17

Einzugsgebiet wäre m.E. sehr wohl vorhanden. Die Tiroler Gebiete sind am Wochenende mittlerweile derart Überrant, dass auch die Fahrt dorthin insbesondere ab Kuftstein in die Täler hinein zur Absurdität geworden ist.
Nach Aschau hingegen geht es ganz locker ein paar wenige Kilometer nette Landstrasse ab AB Ausfahrt Frasdorf.
Mit 2-3 KSB auf "optimierter" Trasse, vielen einfachen breiten "Carving" Flächen entsprechend beschneit und abgesichert- ich denke daraus ließe sich mit erfolgreichem Planungsbüro ein superüberlaufenes Gebiet "entwickeln".

Die Frage ist m.M.n. weniger ob sie das wollen oder nicht, sondern ob das Finanzierungskonzept ohne langfristigen Vollausbau überhaupt zustande kommt, d.h. den geldgebenden Banken schmeckt. Diese verlangen nach umfangreichen Entwicklungsplänen und ausgearbeitetem Tourismus-Strategien, auch für die lange Sicht: Sobald Fremdkapital maßgeblich wird, bestimmt dieses die Himmelsrichtung.

Jedenfalls wird der "Winter" in Zukunft gewiss keine "Liebhaberei" mehr sein. Die weißen Monate werden Umsatz liefern müssen, um trotz Fremdkapittal noch eine Rendite zu ermöglichen, oder zu-mindestens einen Konkurs zu vermeiden.

Was ich sagen will: Es gibt keine Wahl, es wird so kommen. "Vorwärtsstrategie" oder "Attraktivitätssteigerung" nennt sich das dann.

Alagna, Glungezer, Kitzbüheler Horn- i.d.R. folgt der Erneuerung der zentralen Aufstiegsanlage eine Umkrempelung des gesamten Skigebiets. Je nach Finanzkraft der Eigentümer geschieht dies in einem Rutsch oder über mehrere Jahre verteilt...

Der Mechanismus ist ja stets der gleiche: Es wird argumentiert, dass eine Einzelinvestition in eine zentrale neue Infrastruktur im Wert von etwa 10 Mio € wirtschaftlich nicht funktionieren kann. Erst wenn der gesamte Kontext "mitgedacht" wird, also z.B. Pisten auch ohne Naturschnee den Betrieb ab Stichtag Anfang Dezember ermöglichen, inkl. Marketing, Gastro etc. würde sich das Ganze erhalten lassen. So kommt es, dass statt 10 Mio für eine Einzelanlage fast immer nochmal so viel ausgegeben wird in Beschneiung und Co.
An der Kampenwand setzt sich dass dann auf die dortigen weiteren Old-School Anlagen und Abfahrten fort.


Es sei denn ... es steht der privaten Gesellschaft ein Mäzen zur Verfügung, der mal so eben etwa 10 Mio Euro stiftet, um den bekannten Charakter des Gebiets zu erhalten. Diese Menschen gibt es, insbesondere im wohlhabenden München, aber ein Wunder wäre das schon.

Wie dem auch sein, in einigen Jahren wissen wir mehr...
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2477
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1026 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal

Re: Kampenwand

Beitrag von GIFWilli59 » 06.01.2019 - 14:04

Warum läuft momentan eigentlich neben der BGD nur die DSB?


floaps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 24.06.2017 - 23:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Kampenwand

Beitrag von floaps » 06.01.2019 - 15:55

Vermute mal Lawinengefahr

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17880
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 919 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorwärtsstrategie und Attraktivitätssteigerung Kampenwand

Beitrag von starli » 17.01.2019 - 13:10

Kris hat geschrieben:
05.01.2019 - 13:17
Alagna, Glungezer, Kitzbüheler Horn- i.d.R. folgt der Erneuerung der zentralen Aufstiegsanlage eine Umkrempelung des gesamten Skigebiets. Je nach Finanzkraft der Eigentümer geschieht dies in einem Rutsch oder über mehrere Jahre verteilt...
Auf der Kampenwand hat aber im Gegensatz zu den genannten Gebieten vmtl. der Sommer einen wesentlich höheren Stellenwert. Man könnte genauso gut den Skibetrieb komplett einstellen und die neue EUB sommers wie winters nur für Ausflugsgäste öffnen - und sie würde trotzdem gebaut und finanziert werden, denke ich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 2):
floapsGIFWilli59
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17880
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 919 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kampenwand

Beitrag von starli » 01.02.2019 - 12:56

War gestern Nachmittag kurz oben, Abfahrten leider weiterhin sehr hart, insb. die Talabfahrt (eisig abgerutscht, wurde die letzten Wochen vmtl. nie präpariert). Offpiste am SL kann man immer noch etwas Pulver finden. ESL war nicht in Betrieb. Bericht folgt.
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1531
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kampenwand

Beitrag von MartinWest » 10.02.2019 - 10:51

Heute verspätete Betriebsaufnahme gegen 10.30 Uhr wegen eines technischen Defekts an der Kampenwandbahn

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1531
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kampenwand

Beitrag von MartinWest » 10.02.2019 - 20:15

Nach einigen Jahren heute mal wieder auf der Kampenwand. Wahnsinn, da ist die Zeit sowas von stehen geblieben, dass einem ganz anders wird. Nostalgie pur - sicher nicht für jeden etwas, das muss man schon mögen.

Alle Lifte in Betrieb, die Gondel erst ab ca. 10.30 Uhr wegen eines technischen Defekts. An der Bergstation ziemlicher Föhnsturm, die Gondeln schaukelten ziemlich hin und her 8O

Schneeverhältnisse sehr gut, nur unterhalb der Steinlinglift-Talstation etwas sulzig. Wartezeiten gleich null. Auffällig war der große Ansturm an Tourengehern, die entlang der Talabfahrt aufstiegen im Konvoi. Verhältnis Skifahrer : Tourengeher geschätzt 50 : 50.

Es bleibt spannend, wie sich das Gebiet weiterentwickelt in den nächsten Jahren. Der Skibetrieb ist ja doch ziemlich personalintensiv. Ob das alles noch im Verhältnis zu den Nutzerzahlen steht? Junges Publikum war eher rar, wenn dann einheimische Familien mit kleineren Kindern, von denen es übrigens ein paar Mal welche beim steilen Steinlinglift raushaute...

Der Rossleitenlift sehr schwach frequentiert. Die Stimmung dort oben an der Bergstation mit Blick auf den Chiemgau ist schon der Hammer, dann noch der erste, sehr steile Teil der Abfahrt. Der war heute relativ gut zu fahren, aber für Anfänger und weniger gute Skifahrer ist das absolut nichts.

Selbst wenn die neue Gondelbahn kommt, bin ich mir nicht sicher, wie es da oben weitergeht. Bei so viel Investitionsstau weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll. Die Lifte haben die guten Zeiten hinter sich und sind alles andere als massentauglich, am ehesten noch der Kaltwasserlift, der aber keine zusätzlichen Pisten erschließt...

Dicker Pluspunkt ist auf jeden Fall die Landschaft mit Blick auf Chiemsee, Chiemgau und Priental :D

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2477
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1026 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal

Re: Kampenwand

Beitrag von GIFWilli59 » 10.02.2019 - 21:19

MartinWest hat geschrieben:
10.02.2019 - 20:15
Alle Lifte in Betrieb, die Gondel erst ab ca. 10.30 Uhr wegen eines technischen Defekts. An der Bergstation ziemlicher Föhnsturm, die Gondeln schaukelten ziemlich hin und her 8O
Also war das Gebiet eigentlich erst ab 10:30 Uhr auf, oder bist du bis zur DSB Kaltwasser aufgestiegen?
Die Lifte haben die guten Zeiten hinter sich und sind alles andere als massentauglich, am ehesten noch der Kaltwasserlift, der aber keine zusätzlichen Pisten erschließt...
Wobei der Teil der Talabfahrt, den die DSB erschließt, schön zu fahren ist. Bei wenig Betrieb kann man da auch die ganze Pistenbreite ausnutzen (natürlich immer aufpassen, dass man die Tourengeher nicht mitnimmt :lach: )

Ja, das der ESL nicht so gut angenommen wird, habe ich auch gehört, als ich mich letzte Woche Dienstag mit dem Liftler an der Talstation der DSB unterhalten habe (der ESL war nicht in Betrieb). Man habe die schwarze Piste vor ein paar Jahren auch mal präpariert, sodass sie auch mittelgute Fahrer fahren konnten. Außerdem kann man da ja auch ein Stück außenrum abfahren, was sogar relativ kindertauglich wäre, aber eigentlich wolle man Kinder erst ab 1,50 m mitnehmen, damit sie nicht rausfallen, somit bleibt dann der Einsatzbereich doch auf eine relativ kleine Zielgruppe beschränkt.


Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 906
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kampenwand

Beitrag von Naturschneeliftler » 10.02.2019 - 22:36

Der Roßleiten hat ja auch hauptsächlich die Rückbringerfunktion zur ZUB-Bergstation, wenn man die Talabfahrt nicht öffnen kann.
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Benutzeravatar
baeckerbursch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1212
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kampenwand

Beitrag von baeckerbursch » 11.02.2019 - 08:36

Hallo,
ich war gestern auch da, und meine Tochter hats im Steilinglift raus gehaun :biggrin:

Gestern war extrem wenig los, normalerweise ist es an der Kampenwand wesentlich voller. Vor 2 oder 3 Wochen hat man kaum mehr einen Parkplatz bekommen.

Kaltwasserlift gibt es, da bis da zur Talstation der Schnee meistens reicht.

Ich mal die Kampenwand, gerade mit Kids, sehr gerne.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17880
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 919 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kampenwand

Beitrag von starli » 15.02.2019 - 21:10

Heute Nachmittag: Noch genug Schnee im Tal und die schattigen Hänge am ESL sind noch relativ pulvrig; ansonsten unten weich, oben knollig/hart. Bericht wird aber wohl ein paar Wochen dauern.
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Widdi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2498
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Kampenwand

Beitrag von Widdi » 17.02.2019 - 16:15

War gestern oben vor der Nachtschicht, leider ist mir ab ca. 13:00 das GPS ausgefallen, das bekam keinen Empfang mehr. Ka entweder Funkloch, müsste halt morgen mal nachsehen was damit los ist. Kann aber die Schneebedingungen bestätigen, Schnee hats oben noch genug unten wird's aber stellenweise dünn, Steine gabs kaum, bloss 1, oder 2 gesehen die aber wohl aus der Felswand oben auf die Piste gefallen sind.
Neuschnee bis runter wäre mal wieder praktisch, müssen aber nicht nochmal 2m sein. Übrigens war auch dort viel Andrang gestern. Morgens gut 20min Wartezeit an der Gondel (wobei man da aber eher an der Kasse ansteht), im Schigebiet zwischen 0 und 3 Minuten je nachdem wann und wo man gefahren ist.

mFg Widdi
Winter 2019/2020: 3 Tage
Sommer 2019 0x Rad 2x Baden 29x Wandern

Steilhang
Massada (5m)
Beiträge: 7
Registriert: 16.07.2011 - 20:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kampenwand

Beitrag von Steilhang » 26.02.2019 - 20:33

Hallo zusammen,

wer wirklich Skifahren pur sucht, der sollte die Gelegenheit nutzen und die nächsten Tage noch hinfahren. Oben sind alle Pisten komplett weiß, aber auf der Talabfahrt gibt es jetzt ein paar braune Stellen. Diese lassen sich aber noch gut umfahren.
Alle Lifte sind in Betrieb und es war heute nichts los. Die Pisten sind sehr gut zu fahren, nur der obere Teil der unpräparierten Piste am Einersessel ist ziemlich hart gefroren und in diesem Zustand nur für Hartgesottene zu empfehlen. Dagegen sind sämtliche Hänge, die sich steilste Piste Tirols oder ähnlich nennen nur ein Witz.

Fazit: Ein einmaliges Skierlebnis, das man an keiner Sechsersesselbahn mit Sitzheizung und Autobahnpiste finden kann. Noch einmal fahren, solange es das noch gibt.

Grüße
Andreas


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2018 / 2019“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste