Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Moderatoren: tmueller, schlitz3r, snowflat, jwahl

Gesperrt
stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 290
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von stockhorn » 02.04.2019 - 17:07

Etwas schade ist dadurch nun aber, dass man für einen Tagesausflug die Bahn zum Oberalppass sowohl für den Hinweg alsauch für den Rückweg nehmen muss.
Insbesondere da es jetzt ordentlich schneien soll und am Wochenende Traumwetter angesagt ist. Da kommen doch sicher nochmals einige in die Berge und da sehe ich diese Lösung als nicht besonders attraktiv an. Schade...


BlauschneeSäntisälbler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2203
Registriert: 08.01.2005 - 07:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von BlauschneeSäntisälbler » 02.04.2019 - 21:05

So ein Quatsch ..Nätschen bescheien...es hat so viel Schnee im ganzen Skigebiet dass man ihn eher verbrennen müßte....muß man grade da fahren?

Es fehlt eine direkte Verbindung zum Gemsstock.... fertig. Das ganze Skigebiet taugt auch nix für eine Woche SKifahren was eigentlich das Ziel sein müßte.

Es ist wie in La Rosiere...da gibt es unten rechts auch einen Hang der immer gleich ausapert aber der wird halt eseit 20 Jahren so beschneit dass nix mehr anbrennt...auch wenn es oben 5-6 Meter hat......ok Widerspruch in sich....die Andermatter müßen nun halt weitermachen aber Ischgl und Sölden oder Verbier nacheifern geht nicht. Dieses Radisson Ding sieht so was von komisch aus....wie ein Themen Europaparkhotel auf Klleinraum....unfassbar...selbst wenn man das Winterhorn aktiviert wirds wohl nichts....schau dir mal die Geländekammern oder Sektoren in Tignes oder in der Tarentaise oder Richtung Maurienne allgemein an....gut die Berge dort sind besser geeignet aber Potential ist schon verschenkt worden mir den 300-500 m Höhenunterschiedabfahrten am SHS und Co.

Zuerst baut man den Hauptberg aus. Das war überall immer so....siehe Grand Motte, Peclet, Bellecote egal aber nun baut man am Südhügel auf Teufel komm raus....wenn jetzt noch Kohle für ne Bahn vom Tal auf den Gütsch übrig ist bevor man .....dann ist es langfristig ein Supergebiet für 3 Tage :lach:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor BlauschneeSäntisälbler für den Beitrag:
mischi

benjamin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 647
Registriert: 28.09.2005 - 22:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von benjamin » 02.04.2019 - 22:20

BlauschneeSäntisälbler hat geschrieben:
02.04.2019 - 21:05
So ein Quatsch ..Nätschen bescheien...es hat so viel Schnee im ganzen Skigebiet dass man ihn eher verbrennen müßte....muß man grade da fahren?

Es fehlt eine direkte Verbindung zum Gemsstock.... fertig. Das ganze Skigebiet taugt auch nix für eine Woche SKifahren was eigentlich das Ziel sein müßte.
Zuerst baut man den Hauptberg aus. Das war überall immer so....siehe Grand Motte, Peclet, Bellecote egal aber nun baut man am Südhügel auf Teufel komm raus....wenn jetzt noch Kohle für ne Bahn vom Tal auf den Gütsch übrig ist bevor man .....dann ist es langfristig ein Supergebiet für 3 Tage :lach:

Nur ist halt der Gemsstock für den anvisierten Skifahrer nicht das Hauptgebiet - zu schattig, zwei schwarze Pisten, neue Luteerseepisten (d.h. mit geplantem verlängertem Sessellift) im oberen Bereich auch zu steil. Es war logisch, die andere Seite zuerst auszubauen.

Ich hoffe, dass auf nächste Saison die rote und schwarze Piste am Gütsch eine technische Beschneiiung erhalten. Leider waren die beiden Pisten dieses Jahr nur für eine relativ kurz Zeit offen. Die Abfahrt vom Gütsch via (beschneite) rote/schwarze Piste und dann auf der schwarzen nach Andermatt wäre toll.

Das off-Ride Magazin Powderhounds empfiehlt die scharte Talabfahrt am Nätschen als die Piste, welche man am morgen als erstes fahren sollte. https://www.powderhounds.com/Europe/Swi ... ut=default


Es wäre kein Luxus, die Gondelbahn beim schönem Wetter in Betrieb zu nehmen - die Pisten am Gütsch müssten ja nicht mehr präpariert werden.

Schiffle
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 08.02.2005 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Rheinfelden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von Schiffle » 03.04.2019 - 13:04

Habe den Bergbahnen eine E-Mail geschickt, hier die Antwort.

Ab Freitag, 05.04.2019 bis Ostermontag, 22.04.2019 sind die Anlagen Oberalp-Flyer und der Schneehüenerstock-Express jeweils von Freitag bis Sonntag in Betrieb.

Für mich ist das leider deutlich zu wenig...
Dann gehe ich doch lieber nach Vorarlberg.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schiffle für den Beitrag:
pat_rick

benjamin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 647
Registriert: 28.09.2005 - 22:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von benjamin » 04.04.2019 - 21:52

danimaniac hat geschrieben:
02.04.2019 - 16:52
Vor Allem müsste man die Nätschen Vorderseite langsam sogar nochmal beschneien. Für die schwarze Talabfahrt reicht es schon lange nicht mehr, daran ändert der Schnee morgen und übermorgen auch nichts. Dafür kann die Straße dann geräumt werden und der Oberalppass aufgehen.

1m Neuschnee in Andermatt - Autobahn, Schöllenen und Matterhorn Gotthard Bahn (Schöllenen, ganzes Urserentail) sind geschlossen. Dürfte noch etwas andauern, mit der Räumung der Strasse :)

danimaniac
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1836
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von danimaniac » 04.04.2019 - 22:15

Ich sag der pass ist vor dem ersten Mai auf.
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1749
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 21
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von beatle » 04.04.2019 - 22:25

Denke, dass morgen Nachmittag wieder alle Bahnlinien und Straßen offen sind... es ist April!
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29


Phw
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 21.05.2017 - 11:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von Phw » 05.04.2019 - 07:45

Mit 7 Monate Skifahrern werben und bei diesen genialen Bedingungen das Skigebiet von Sedrun her geschlossen lassen, finde ich nicht so prikelnd.
Auf jeden Fall habe ich heute Morgen auf der Mulinatsch Webcam den Sprengungsheli gesehen. Vielleicht machen sie ja noch was Richtung Val-Val.
5D01C44A-23ED-4B6A-9FEF-4F92A7DFF554.png

BlauschneeSäntisälbler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2203
Registriert: 08.01.2005 - 07:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von BlauschneeSäntisälbler » 05.04.2019 - 15:40

Tja.....das meine ich...es gibt dermaßen Nachholbedarf, aber man muß es auch wollen....

Es ist einfach verschenkt. Schade um den vielen Schnee....da lag auf der Fläche neulich an der Skibusausstiegsstelle zur GS Bahn am Mittwoch 27.3. ca. 1.60m Schnee im Ort und nun der Neuschnee....was macht man da außer Skifahren...Andermatt hat die Sommerseite drauf wenn man googelt und die Webcam zum Golfplatz....oje...würde lieber ne Yak Webcam installieren.

Genießer gehen jetzt Skifahren. War immer so....und bleibt

Alles krankt in Andermatt. Man hat anscheinend auch niemand der gut Ski fährt seit Russi. Derzeit kann "it appears" niemand gescheid Skifahren dort im Ort...ich meine von den Kids :nein: :nein:

Der Pass geht am 25.4. auf. Forecast lt. bulletin 8)

Benutzeravatar
Sevi
Massada (5m)
Beiträge: 105
Registriert: 25.04.2017 - 12:41
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 56
Skitage 19/20: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von Sevi » 05.04.2019 - 17:16

Der Schneehünerstock-Express, Oberalp- und Calmut-Flyer sollen morgen offen sein: https://www.skiarena.ch/de/skiarena/ski ... /wochenend
Mal schauen, ob die MGB wirklich fährt... . Bei diesen Schneemengen haben sie ja (leider) meist etwas länger, bis die Strecke wieder offen ist.
Gruss, Sevi

Benutzeravatar
wso
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1423
Registriert: 11.10.2005 - 12:13
Skitage 17/18: 40
Skitage 18/19: 38
Skitage 19/20: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bern/Sedrun
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von wso » 05.04.2019 - 17:16

Derzeit kann "it appears" niemand gescheid Skifahren dort im Ort...ich meine von den Kids
OT: Ich finde, die Leistungen von Aline Danioth lassen sich schon sehen...

Anlagenmässig tritt laut dem Plan das ein, was mir das Liftpersonal gesagt hat: Schneehüenerstock-Gondel, Sesselbahnen Alpsu-Calmut und Val Val-Calmut. SB Schneehüener ist orange, da besteht allenfalls Hoffnung? Kann mir nicht vorstellen, dass das an Ostern anders sein soll.

Kommunikation ist offenbar immer noch Glückssache - da dachte man, die Skiarena hätte ich da gebessert, aber offenbar weiss Person A immer noch nicht, was Person B sagt oder was genau offiziell gilt.

Ab heute gibt es auch das Jahesabo zu kaufen, Disentis ist nun standardmässig mit drin. Mehr Infos hier. Man kratzt jetzt (ohne Rabatte) auch an der Tausender-Grenze. Stanserhorn Sommer leider nicht mehr dabei.
Bilder von Skiliften und anderen Seilbahnen: http://www.skiliftfotos.ch

... und andere Geschichten gibt es auf Twitter, auf Instagram und im Blog.

- Meine Reportagen aus Kleinskigebieten: klein-skigebiete.ch
- Meine Webcams in und um Sedrun: sedruncam.ch

vendul
Massada (5m)
Beiträge: 71
Registriert: 28.11.2009 - 14:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von vendul » 05.04.2019 - 18:43

Phw hat geschrieben:
05.04.2019 - 07:45
Mit 7 Monate Skifahrern werben und bei diesen genialen Bedingungen das Skigebiet von Sedrun her geschlossen lassen, finde ich nicht so prikelnd.
Auf jeden Fall habe ich heute Morgen auf der Mulinatsch Webcam den Sprengungsheli gesehen. Vielleicht machen sie ja noch was Richtung Val-Val.5D01C44A-23ED-4B6A-9FEF-4F92A7DFF554.png
Ja/nein, im Frühling meisten Skigebiete haben reduzierte betrieb, hier ist schwieriger weil wenn ein anlage ist zu ein ganze verbindung ist zu, aber bleiben trotzdem geoffenet anlage in die drei gebiete: Gemsstock von Andermatt, Oberalppass mit dem Zug und Disentis von Sedrun mit dem neue Seilbahn. Ich finde es versandbar.
Most illiterate forumist.
Sorry for my German.

Phw
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 21.05.2017 - 11:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun-Disentis 2018/2019

Beitrag von Phw » 05.04.2019 - 20:14

Gehören jetzt Infos zu Disentis auch in dieses Topic? Ab Morgen sind sie ja offiziell verbunden. :P

Auf jeden Fall wird laut FB der Valtgeva Lift voraussichtlich von 8:45 bis 12:00 als Zubringer zur neuen Seilbahn in Betrieb sein:
https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 6902294048


schneesucher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 09.10.2006 - 17:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von schneesucher » 06.04.2019 - 09:25

BlauschneeSäntisälbler hat geschrieben:
05.04.2019 - 15:40
Tja.....das meine ich...es gibt dermaßen Nachholbedarf, aber man muß es auch wollen....

Es ist einfach verschenkt. Schade um den vielen Schnee....da lag auf der Fläche neulich an der Skibusausstiegsstelle zur GS Bahn am Mittwoch 27.3. ca. 1.60m Schnee im Ort und nun der Neuschnee....was macht man da außer Skifahren...Andermatt hat die Sommerseite drauf wenn man googelt und die Webcam zum Golfplatz....oje...würde lieber ne Yak Webcam installieren.

Genießer gehen jetzt Skifahren. War immer so....und bleibt

Alles krankt in Andermatt. Man hat anscheinend auch niemand der gut Ski fährt seit Russi. Derzeit kann "it appears" niemand gescheid Skifahren dort im Ort...ich meine von den Kids :nein: :nein:

Der Pass geht am 25.4. auf. Forecast lt. bulletin 8)
Die Andermatt Bahnen wissen wohl allein aufgrund der Frequenzen, dass der Luterseeflyer nur eine Verbindungsbahn ist. Und klar ist auch: Nätschen liegt dermassen in der Sonne, dass sich das bei dieser Wetterlage kaum noch jemand antut. Die Leute sind hier anspruchsvoller und fahren nicht bei jedem Pappschnee noch herum, wie es in manchen Mittelgebirgen der Fall ist. Wer wirklich noch Skifahren will, kann doch auch eine halbe Stunde mit dem Zug fahren. Das Leben besteht aus Kompromissen. Wie ich aus Interviews weiss, sind übrigens teilen übrigens auch viele verantwortliche Locals meiner Auffassung, dass der Gemsstock das eigentliche Highlight von Andermatt ist. Dort herrschten nämlich bis auf die letzten drei Tage stets perfekte Verhältnisse und die Anlagen waren ziemlich ausgelastet, auch unter der Woche.

schneesucher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 09.10.2006 - 17:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von schneesucher » 06.04.2019 - 09:47

Zur Bestätigung meiner These: die Schlange geht heute wieder einmal um die Talstation rum...
https://www.skiarena.ch/de/informieren/ ... /webcams#0

BlauschneeSäntisälbler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2203
Registriert: 08.01.2005 - 07:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von BlauschneeSäntisälbler » 06.04.2019 - 09:58

Das sind doch meine Worte im Infrastrukturtopic. Erst baut man den Hauptberg aus, der ohnehin einer der besten Skiberge der Alpen ist.

Wie lange läuft die Konzession für die Gemsstockbahn noch? Man könnte ja eine zusätzliche Talabfahrt (blau/rot) und eine rote Piste bauen dann lohnt sich auch der Ausbau.

Das kostet aber sicher nochmal so viel wie das was auf der Südseite gebaut wurde. Würde lieber in Hochybrig oder Melchsee mit wenig anstehen skifahren und etwas weniger auf die Schneequalität achten als in der stickigen 60er Gondel hochfahren.

Und selbst hinten am Oberalp ist es nett und Bahnfahren ist doch herrlich.

schneesucher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 09.10.2006 - 17:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von schneesucher » 06.04.2019 - 10:05

BlauschneeSäntisälbler hat geschrieben:
06.04.2019 - 09:58
Das sind doch meine Worte im Infrastrukturtopic. Erst baut man den Hauptberg aus, der ohnehin einer der besten Skiberge der Alpen ist.

Wie lange läuft die Konzession für die Gemsstockbahn noch? Man könnte ja eine zusätzliche Talabfahrt (blau/rot) und eine rote Piste bauen dann lohnt sich auch der Ausbau.

Das kostet aber sicher nochmal so viel wie das was auf der Südseite gebaut wurde. Würde lieber in Hochybrig oder Melchsee mit wenig anstehen skifahren und etwas weniger auf die Schneequalität achten als in der stickigen 60er Gondel hochfahren.

Und selbst hinten am Oberalp ist es nett und Bahnfahren ist doch herrlich.
Ja kann man wirklich so sehen. Ich kann aber auch die Position der AG nachvollziehen. Die werden argumentieren, dass die zahlungskräftige Kundschaft im Regelfall nicht so gut Ski fährt, zumal die Kapazität der Abfahrten am Gemmstock begrenzt ist. Im Moment macht Sawiris jedes Jahr ungefähr 40 Millionen Verlust. Aber natürlich würde eine bessere Infrastruktur das Skigebiet erst richtig aufwerten.

Benutzeravatar
wso
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1423
Registriert: 11.10.2005 - 12:13
Skitage 17/18: 40
Skitage 18/19: 38
Skitage 19/20: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bern/Sedrun
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von wso » 06.04.2019 - 10:24

Bahnfahren ist doch herrlich.
Darum habe ich ja seit ich denken kann ein GA. Das gilt für die meisten Gesellschaften. Aber Bahnfahren mit der MGB bedeutet: Nie wissen, ob man einen Anschlussbruch hat und dann eine Stunde irgendwo warten muss. Verspätungen en masse, unzuverlässig hoch drei. Dieses Unternehmen setzt auf Luxusrollmaterial und den Glacier Express - mit Leuten drin, die null lokale Wertschöpfung generieren, aber die Trassen für den Regionalverkehr bockieren. Im Winter kommen regelmässige Probleme wegen dem Schnee dazu. Das Geld für den ganzen Luxusscheiss würde man lieber in Fahrplanstabilität (sprich mehr Ausweichstellen) und Sicherheit (Lawinenverbauungen) stecken. Womöglich muss die Politik da mal aktiv werden.
Wie ich aus Interviews weiss, sind übrigens teilen übrigens auch viele verantwortliche Locals meiner Auffassung, dass der Gemsstock das eigentliche Highlight von Andermatt ist.
Locals von der Sedruner Seite schätzen es überhaupt nicht, dass man sie in der Vor- und Nachsaison in die unzuverlässige MGB schickt (1/2h bis Pass, 1h bis Andermatt - nur Hinweg!), um ins arg abgespeckte Skigebiet zu kommen. Für uns ist das eingetreten, was wir immer befürchtet hatten: "Andermatt befiehlt." Zwischen Dieni und Cuolm Val würden prächtige Verhältnisse herrschen, und alles steht still. (Die Bahn ins Gebiet von Disentis wird das etwas entschärfen, klar. Aber sie ist mit zahlreichen Nachteilen wie einer fehlenden Talabfahrt verbunden.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wso für den Beitrag:
Phw
Bilder von Skiliften und anderen Seilbahnen: http://www.skiliftfotos.ch

... und andere Geschichten gibt es auf Twitter, auf Instagram und im Blog.

- Meine Reportagen aus Kleinskigebieten: klein-skigebiete.ch
- Meine Webcams in und um Sedrun: sedruncam.ch

BlauschneeSäntisälbler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2203
Registriert: 08.01.2005 - 07:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von BlauschneeSäntisälbler » 06.04.2019 - 10:35

Hier einige Bilder vom 27.3. etwas spät...Talabfahrt Sedrun nichts besonderes und vor allem zu voll. Wie auch die eine Abfahrt vom SHS zum Oberalp. Ansonsten konnte man dank dem schönen Neuschnee hervorragend auf neben die Piste ausweichen und den leichten, na ja bissele Tragödienhänge :lach: waren es noch keine, ausweichen.
Dateianhänge
shs oberalp 27032019.jpg
shs oberalp 27032019.jpg (60.36 KiB) 1120 mal betrachtet
13 uhr herum Wechsel zum Gemsstock 27032019.jpg
Guspis Basodino 27032019 ohne Worte.jpg
Pulver sehr gut 27032019.jpg
shs bahn 27032019.jpg
shs bahn 27032019.jpg (74.75 KiB) 1113 mal betrachtet
llalaaalalaalaaalaa RussiGurschifirn 27032019.jpg
its cool man 27032019.jpg
Gemsstock Richtung Osten Geländekammer für neue Lifte 27032019 mehr als perfekt.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor BlauschneeSäntisälbler für den Beitrag:
schneesucher


benjamin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 647
Registriert: 28.09.2005 - 22:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von benjamin » 06.04.2019 - 12:22

schneesucher hat geschrieben:
06.04.2019 - 09:25
BlauschneeSäntisälbler hat geschrieben:
05.04.2019 - 15:40
Tja.....das meine ich...es gibt dermaßen Nachholbedarf, aber man muß es auch wollen....

Es ist einfach verschenkt. Schade um den vielen Schnee....da lag auf der Fläche neulich an der Skibusausstiegsstelle zur GS Bahn am Mittwoch 27.3. ca. 1.60m Schnee im Ort und nun der Neuschnee....was macht man da außer Skifahren...Andermatt hat die Sommerseite drauf wenn man googelt und die Webcam zum Golfplatz....oje...würde lieber ne Yak Webcam installieren.

Genießer gehen jetzt Skifahren. War immer so....und bleibt

Alles krankt in Andermatt. Man hat anscheinend auch niemand der gut Ski fährt seit Russi. Derzeit kann "it appears" niemand gescheid Skifahren dort im Ort...ich meine von den Kids :nein: :nein:

Der Pass geht am 25.4. auf. Forecast lt. bulletin 8)
Die Andermatt Bahnen wissen wohl allein aufgrund der Frequenzen, dass der Luterseeflyer nur eine Verbindungsbahn ist. Und klar ist auch: Nätschen liegt dermassen in der Sonne, dass sich das bei dieser Wetterlage kaum noch jemand antut. Die Leute sind hier anspruchsvoller und fahren nicht bei jedem Pappschnee noch herum, wie es in manchen Mittelgebirgen der Fall ist. Wer wirklich noch Skifahren will, kann doch auch eine halbe Stunde mit dem Zug fahren. Das Leben besteht aus Kompromissen. Wie ich aus Interviews weiss, sind übrigens teilen übrigens auch viele verantwortliche Locals meiner Auffassung, dass der Gemsstock das eigentliche Highlight von Andermatt ist. Dort herrschten nämlich bis auf die letzten drei Tage stets perfekte Verhältnisse und die Anlagen waren ziemlich ausgelastet, auch unter der Woche.

Die Bergbahnen haben ja letztes Jahr ca. 7 Mio. Verlust geschrieben - da sind Sparmassnahmen verständlich, auch wenn sie ärgerlich sind. Mit zunehmenden Ausbau des Resorts wird wohl auch die Betriebszeiten ausgedehnt. So wäre es durchaus möglich, dass im April nur die Gondelbahn auf den Gütsch in Betrieb ist, ohne Pistenpräparierung (wenn man schon sparen will)

An Weihnachten (Sonne!) und sehr kalten Temperaturen würde ich den Gemsstock nicht gerade als Highlight bezeichnen. Alles krankt in Andermatt? Wenn über 100 Mio. investiert worden sind und noch werden? 8 Jahre Baubewilligungsverfahren und über 3000 Auflagen? Z.B. war ja an der Fellücke ursprünglich eine zweite, schwarte Piste geplant - am Einspruch der Umweltverbände gescheitert. Nicht zu vergessen: Es kommen ja noch weitere Pisten dazu (sofern die letzte Version des Masterplans noch zutrifft).

schneesucher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 09.10.2006 - 17:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von schneesucher » 06.04.2019 - 12:30

wso hat geschrieben:
06.04.2019 - 10:24
Bahnfahren ist doch herrlich.
Darum habe ich ja seit ich denken kann ein GA. Das gilt für die meisten Gesellschaften. Aber Bahnfahren mit der MGB bedeutet: Nie wissen, ob man einen Anschlussbruch hat und dann eine Stunde irgendwo warten muss. Verspätungen en masse, unzuverlässig hoch drei. Dieses Unternehmen setzt auf Luxusrollmaterial und den Glacier Express - mit Leuten drin, die null lokale Wertschöpfung generieren, aber die Trassen für den Regionalverkehr bockieren. Im Winter kommen regelmässige Probleme wegen dem Schnee dazu. Das Geld für den ganzen Luxusscheiss würde man lieber in Fahrplanstabilität (sprich mehr Ausweichstellen) und Sicherheit (Lawinenverbauungen) stecken. Womöglich muss die Politik da mal aktiv werden.
Wie ich aus Interviews weiss, sind übrigens teilen übrigens auch viele verantwortliche Locals meiner Auffassung, dass der Gemsstock das eigentliche Highlight von Andermatt ist.
Locals von der Sedruner Seite schätzen es überhaupt nicht, dass man sie in der Vor- und Nachsaison in die unzuverlässige MGB schickt (1/2h bis Pass, 1h bis Andermatt - nur Hinweg!), um ins arg abgespeckte Skigebiet zu kommen. Für uns ist das eingetreten, was wir immer befürchtet hatten: "Andermatt befiehlt." Zwischen Dieni und Cuolm Val würden prächtige Verhältnisse herrschen, und alles steht still. (Die Bahn ins Gebiet von Disentis wird das etwas entschärfen, klar. Aber sie ist mit zahlreichen Nachteilen wie einer fehlenden Talabfahrt verbunden.)
Verstehe Deine Aufregung. War den früher in Sedrun länger geöffnet? Ich habe das nicht so im Kopf. Dieses Jahr ist die Schneelage auch für Anfang April überdurchschnttlich. Letztes Jahr zum gleichen Zeitpunkt war die Talabfahrt vom Gemsstock bereits geschlossen. Dementsprechend wäre es in Sedrun erst recht nicht mehr gegangen.

BlauschneeSäntisälbler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2203
Registriert: 08.01.2005 - 07:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von BlauschneeSäntisälbler » 06.04.2019 - 15:34

Wenn das mit dem Nachwuchs nicht stimmt, dann ok. Ich habe halt gehört dass die Kinder aus dem Ort of nicht mal skifahren, geschweige denn in einer Rennmannschaft regelmässig trainieren.

Dass man in wenigen Jahren nicht alles aufholen kann ist klar. Ich denke die Mischung machts. Mittlere Hotels, gute und sehr gute und auch Ferienwohnungen mit interessanten Familienpreisen wie in Frankreich dann wirds auf Dauer schon laufen.

Man könnte ja auch eine Art Hochgurgl oder Val Thorens oder Andermatt 2100 am Gotthard bauen (UTOPIE) und das mit dem Winterhorn verbinden. Ich denke dann könnte das Gebiet für eine Woche Urlaub langsam interessant werden. Muß man halt woanders AUsgleichsmaßnahmen für den Umweltschutz vorweisen :!:

Mir war es auch am 27.3. recht kalt am SHS (BISE); am Gemstock wars komischerweise wärmer.

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 290
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von stockhorn » 06.04.2019 - 18:01

Wir waren heute in Andermatt. 8:45 wurden wir schon bei der Gemsstockbahn auf der Strasse zum Parken eingewiesen und dann 45 Minuten Wartezeit für die erste Bahn.
Oben dann 3 Bahnen bis zum Gipfel. Dort dann null Sicht, da der Gipfel sich schön in einer Wolke versteckt hat.
Die Schneemengen waren beeindruckend und wir sind dann recht direkt zum Bahnhof abgefahren und zum Oberalppass gefahren. Dort dann Privatskigebiet in der Sonne mit 4 offenen Bahnen. Es hat noch unmengen Schnee :) das reicht noch eine ganze Weile...

Die Idee, einige Skilifte mitten im Nirgendwo zu öffnen, leuchtet mir aber nun gar nicht ein. Statt beide Sessel am Calmut hätte man ja auch die beiden auf Nätschen und die Zubringerbahn öffnen können?!? Das wäre nur 1 Lift Unterschied... Oder eben von Dieni bis zum Oberalp. Dann wäre wenigstens jeweils ein Ort direkt angebundenen und die andere Seite müsste bis zum Oberalp fahren. Jetzt muss man von beiden Seiten den Zug nehmen, was mir beim besten Willen nicht einleuchtet... was ist denn da theoretisch die Idee dahinter??

schneesucher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 09.10.2006 - 17:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von schneesucher » 06.04.2019 - 18:37

stockhorn hat geschrieben:
06.04.2019 - 18:01
Wir waren heute in Andermatt. 8:45 wurden wir schon bei der Gemsstockbahn auf der Strasse zum Parken eingewiesen und dann 45 Minuten Wartezeit für die erste Bahn.
Oben dann 3 Bahnen bis zum Gipfel. Dort dann null Sicht, da der Gipfel sich schön in einer Wolke versteckt hat.
Die Schneemengen waren beeindruckend und wir sind dann recht direkt zum Bahnhof abgefahren und zum Oberalppass gefahren. Dort dann Privatskigebiet in der Sonne mit 4 offenen Bahnen. Es hat noch unmengen Schnee :) das reicht noch eine ganze Weile...

Die Idee, einige Skilifte mitten im Nirgendwo zu öffnen, leuchtet mir aber nun gar nicht ein. Statt beide Sessel am Calmut hätte man ja auch die beiden auf Nätschen und die Zubringerbahn öffnen können?!? Das wäre nur 1 Lift Unterschied... Oder eben von Dieni bis zum Oberalp. Dann wäre wenigstens jeweils ein Ort direkt angebundenen und die andere Seite müsste bis zum Oberalp fahren. Jetzt muss man von beiden Seiten den Zug nehmen, was mir beim besten Willen nicht einleuchtet... was ist denn da theoretisch die Idee dahinter??
Die Talabfahrt vom Nätschen ist ja um diese Jahreszeit normalerweise wohl kaum noch möglich. Es gab schon Anfang März erste Probleme. Und die jetzt betriebenen Anlagen sind die höchstgelegenen. Wie ich oben schon geschrieben habe. Ich glaube nicht, dass es um diese Jahreszeit noch normal ist, bis Dieni herunterfahren zu können. Von der Schneesicherheit macht es so einfach Sinn.

Benutzeravatar
wso
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1423
Registriert: 11.10.2005 - 12:13
Skitage 17/18: 40
Skitage 18/19: 38
Skitage 19/20: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bern/Sedrun
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skiarena Andermatt-Sedrun 2018/2019

Beitrag von wso » 07.04.2019 - 13:06

Ich glaube nicht, dass es um diese Jahreszeit noch normal ist, bis Dieni herunterfahren zu können.
Doch, definitiv ist das normal - das war in den letzten 12 Jahren, seit denen ich regelmässig aktuelle Ski-Bilder publiziere, immer bis zum letzten Saisontag möglich (selbst im schneearmen Winter 2006/07). Einfach auf skiliftfotos.ch in der Rubrik "Skitag-Berichte" jeweils die Aprilberichte aus Sedrun suchen. Da findet man dann zum Beispiel:

Bild

^ 13. April 2009

Bild

^ 9. April 2012

Bild

Bild

^ 14. April 2007 und 30. März 2017, letzte Tage der beiden schneeärmsten Saisons der letzten 20 Jahre - nicht schön, aber man kam immer runter

Diese Zeiten sind seit der Beschneiung definitiv vorbei:

Bild

^ Januar 1989

Bild

^ Ende Januar 1990

Bild

^ Februar 1990

Bild

^28. Februar 1998

Mehr Nostalgie-Fotos aus Sedrun hier.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wso für den Beitrag:
vendul
Bilder von Skiliften und anderen Seilbahnen: http://www.skiliftfotos.ch

... und andere Geschichten gibt es auf Twitter, auf Instagram und im Blog.

- Meine Reportagen aus Kleinskigebieten: klein-skigebiete.ch
- Meine Webcams in und um Sedrun: sedruncam.ch


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2018 / 2019“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste