Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Bahn&Pistenraupen Funk

... wird hier diskutiert: Seilbahntechnik, Pisten- und Beschneiungstechnik uvm.

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Claus
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 523
Registriert: 29.12.2002 - 23:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Schwarzenbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus » 16.10.2005 - 23:29

Ich lasse dieses Thema nochmals aufleben.
Wir haben bislang beim Betriebsfunk nur von den 2m-Geräten gesprochen. Doch es gibt noch ein zweites Frequenzband im 70cm-Bereich. Welcher Bereich wird denn nun bevorzugt eingesetzt?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Alpi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2453
Registriert: 29.12.2002 - 20:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Alpi » 17.10.2005 - 19:56

@Claus: Ja wir haben auch CB-Funk!
Betriebfunk läuft hiermit!

Claus
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 523
Registriert: 29.12.2002 - 23:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Schwarzenbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus » 23.10.2005 - 17:36

Und bei welcher Frequenz laufen die BS-Geräte? Die sind schließlich als 2m und 70cm-Ausführung zu haben.

Yeti01
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 842
Registriert: 22.06.2003 - 19:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Yeti01 » 24.10.2005 - 22:09

70 cm, kannst du mir mal schnell auf die Sprünge helfen, welche Frequenzen sind das?

In Österreich sind die Betriebsfunkanlagen alle auf 2m Band!
Die genauen Frequenzen muß ich erst suchen, habe schon seit 15 Jahren nix mehr mit " Amateurfunk" ( nat. schwarz) zu tun, hab das meiste leider schon vergessen, bin ja auch schon alt!!

Was mich aber am meisten interessiert ist:

Wie betätigt man eigentlich den Funk für längere Gespräche, wenn man beide Hände zum Fahren braucht?? :gruebel: :wink:

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Dachstein » 24.10.2005 - 22:23

Wie betätigt man eigentlich den Funk für längere Gespräche, wenn man beide Hände zum Fahren braucht??
Beim Funkgerät gibt es eine Sprechtaste, welche sich bei konventionellen Funkgeräten seitlich am Mikro befindet. Normalerweise ist auch längeres Funken während der Fahrt kein Problem. Es gibt sogar Leute, die Funken auch in Stresssituationen perfekt beherrschen. Sprich Fahren, Lenken, Funken, Schalten. :wink:

Es gibt aber eine weit besser Lösung. Die Spechtaste befindet sich am Lenkrad der Steuerknüppel. Das Mikro ist dann an einem flexiblen Stab befestigt und hängt oben am Dachhimmel. Das System ist in meinen Augen sehr gut. Habe ich schon in diversen Fahrzeugen gesehen.

Ich hoffe, dir geholfen zu haben.

Yeti01
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 842
Registriert: 22.06.2003 - 19:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Yeti01 » 26.10.2005 - 09:24

Gut, für Dachstein werde ich in Zukunft nen Smiley ( :wink: ) anfügen, damit er vielleicht merkt, dass der Kommentar nicht unbedingt wörtlich zu nehmen ist!

Ich habe, zur Erklärung, schon einige Betriebsstunden in Pistenraupen verbracht, was mich zu der Erkenntnis brachte, dass man eigentlich mit dem Fahren ziemlich beschäftigt ist, und im Normalfall den Funk nicht braucht. Dass man in gewissen Situationen durchaus in der Lage ist, den Funk auch noch zu bedienen, glaube ich nicht extra erwähnen zu müssen!
Achtung: :wink: !!

Auch bin ich durch meine berufliche Erfahrung durchaus versiert im Umgang mit Sprechfunkgeräten, so dass ich glaube, auf deine Erklärungen nicht angewiesen zu sein! :twisted: :wink:

Im Übrigen möchte ich bemerken, dass meine Kommentare in den seltensten Fällen ernst zu nehmen sind!! :wink:

Trotzdem Danke für die Erklärung!

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7985
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 26.10.2005 - 10:49

Yeti01 hat geschrieben:70 cm, kannst du mir mal schnell auf die Sprünge helfen, welche Frequenzen sind das?
Hab da mal so ne Formel gelernt, blöderweise gibts hier im Forum kein griechisches Alphabet... :D :D
Naja, wenn mich nicht alles täuscht beziehen sich die Angaben auf die Wellenlänge, demnach dürfte 70 cm bei ca. 428 MHz und 2 m bei ca. 150 MHz liegen, wenn ich mich auf dem Windows-Taschenrechner nicht verklickt habe.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Yeti01
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 842
Registriert: 22.06.2003 - 19:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Yeti01 » 26.10.2005 - 13:16

@ k2k: aha, thanx

@dachstein: passdscho,iss net bös gmeint!!!!

Benutzeravatar
Dresdner
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2597
Registriert: 27.11.2002 - 08:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Dresdner » 26.10.2005 - 13:36

Das einzige was es am Betriebsfunk der Bahnen zu hören gibt, sind morgens die Revisionsfahrten der Lifte, die nicht gerade spannend sind und am Tag ein paar Verletztenmeldungen. Pistenraupenfahrer wissen gewöhnlich was sie zu tun haben und funken nur wenn´s nicht anders geht und wie oft kommt das vor? In Zeiten von Handy´s ruft man sich doch lieber an wenn was ist, da kann einem wenigstens niemand zuhören....
Ist vollkommen richtig und trifft auch auf den Straßenbahn- und Busbetrieb sowie auf den Dispatchereinsatz zu. Private Funkgeräte sind dort übrigens generell verboten und wer sie dennoch benutzt, riskiert eine Abmahnung. Sensible Informationen werden generell über das Handy ausgetauscht, außerdem gibt es ja auch immer noch Betriebstelefone.
Pendolino
http://www.bergbahngeschichte.de - Seilbahngeschichte & Seilbahntechnik

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Dachstein » 26.10.2005 - 16:04

Sensible Informationen werden generell über das Handy ausgetauscht, außerdem gibt es ja auch immer noch Betriebstelefone.
Selbst verschlüsselte Kanäle sind heutzutage nicht mehr sicher. So ist es mir einmal passiert (ich hab' nicht gefunkt), dass neben der Polizei, Feuerwehr und Rettung auch gleich ein Reporter einer bekannten Tageszeitung anwesend war. Es gibt anscheined bei Tageszeitungen Personen, die sich auf das Abhören von diesen Kanälen spezilisiert haben. :?

Generell finde ich das Handy besser als den Funk, da man heutzutage eh schon fast überall ein Hamsynetz hat. Diverse Bahngesellschaften setzten jetzt schon vermehrt auf das Handy als auf den Zugleitfunk.

Die sicherste Möglichkeit bei bei Seilbahnen zu kommunizieren ist und bleibt das Betriebstelefon, hat aber den Nachteil, dass es ortsgebunden ist.
Daher folgende Frage: Gibt es eigentlich schon Systeme, wo das Betriebstelefon als Handy ausgeführt ist?

MFG Dachstein

Benutzeravatar
tipe
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1095
Registriert: 23.07.2002 - 23:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Ratingen / Münster
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von tipe » 26.10.2005 - 16:29

Dachstein hat geschrieben:Selbst verschlüsselte Kanäle sind heutzutage nicht mehr sicher. So ist es mir einmal passiert (ich hab' nicht gefunkt), dass neben der Polizei, Feuerwehr und Rettung auch gleich ein Reporter einer bekannten Tageszeitung anwesend war. Es gibt anscheined bei Tageszeitungen Personen, die sich auf das Abhören von diesen Kanälen spezilisiert haben. :?
ist mir auch schon passiert, wirklich schade das man rechtlich nichts gegen "Bild sprach zuerst mit dem Toten" unternehmen kann

Benutzeravatar
Dresdner
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2597
Registriert: 27.11.2002 - 08:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Dresdner » 26.10.2005 - 16:31

Gibt es eigentlich schon Systeme, wo das Betriebstelefon als Handy ausgeführt ist
Das schnurlose Telefon kannst du auch zu Hause benutzen. Das Problem der beschränkten Reichweite lässt sich durch höhere Sendeleistungen der Basisstation sowie des Mobilteils kompensieren. Es ist nur die Frage, ob sich dieser Aufwand lohnt, wenn Funk, Handy und normales Betriebstelefon zur Verfügung stehen. Die Möglichkeit eines von Telefonnetzen unabhängigen Funks wird man sicher noch einige Zeit aufrecht erhalten, da Handynetze schnell zusammenbrechen können, wie bei der Hochwasserkatatrophe in Dresden vor einigen Jahren geschehen.
Pendolino
http://www.bergbahngeschichte.de - Seilbahngeschichte & Seilbahntechnik

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Turm
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1080
Registriert: 29.11.2004 - 20:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Kuchl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Turm » 26.10.2005 - 16:47

Dachstein hat geschrieben:Selbst verschlüsselte Kanäle sind heutzutage nicht mehr sicher. So ist es mir einmal passiert (ich hab' nicht gefunkt), dass neben der Polizei, Feuerwehr und Rettung auch gleich ein Reporter einer bekannten Tageszeitung anwesend war. Es gibt anscheined bei Tageszeitungen Personen, die sich auf das Abhören von diesen Kanälen spezilisiert haben. :?
Der Schwachpunkt ist in diesen Fällen aber meist nicht die Technik, sondern der Mensch. Und für ein paar Euro nebenbei gibt so mancher Informationen weiter. Da nützt das beste Verschlüsselungssystem rein gar nichts.

Letztenendes wird doch wohl das ausfallsicherere Medium verwendet als das sicherere, weil ja zumeist nicht Geheimdienstliche Nachrichten sondern Anweisungen und Berichte übermittelt werden sollen.
Feeling down when the winter has come
frozen feet and the snowflakes are falling
I don't like the town when the winter has come
dirty streets and it's cold outside
IRONIE!

Benutzeravatar
Alpi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2453
Registriert: 29.12.2002 - 20:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Alpi » 01.11.2005 - 19:53

Yeti01 hat geschrieben: In Österreich sind die Betriebsfunkanlagen alle auf 2m Band!!!
So ist es!

Privates wird bei uns nie über den Betriebsfunk besprochen, dafür ist das Gebiet zu groß! Viel wird auch übers (private) Handy gemacht, was aber auf die daher ins Geld geht!
Für die Quatscherei zwischen durch gibts eh den CB! :lol:
@Yeti01: der Einbau ist auch total einfach is in einer Stunde vorbei! :wink:

Yeti01
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 842
Registriert: 22.06.2003 - 19:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Yeti01 » 01.11.2005 - 21:46

:lol: :lol: :lol:

Wonn ma schnö is, pockt mas ina hoibn!!

Ja,ja, ihr habt mich ja überzeugt!
Wobei ich immer noch die Meinung vertrete, daß man privates besser beim Feierabendbier bespricht!!
Und wenn mans nur als Ausrede braucht, für die böse Frau zuhause :wink: !

Alpi, kriext ne PN!

Benutzeravatar
Pistenbully 300W Polar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 245
Registriert: 05.03.2005 - 12:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Pistenbully 300W Polar » 10.11.2005 - 17:53

In dem Schiegebiet wo ich Pistengerätefahrer bin, haben wir in Keiner Raupe einen CB. Wir haben den Betriebsfunk, und ein Handy. Ich benutze aber den Betriebsfunk wenn man alles zusammenzähl vielleicht 3 mal die Saison, weil es mich nämlich absolut nicht interessiert das mich andere Bergbahnenbediensteten belauschen oder ándere Leute mir-uns beim komunizieren zuhören. :argue: :blah: :zunge:

Yeti01
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 842
Registriert: 22.06.2003 - 19:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Yeti01 » 11.11.2005 - 21:15

Zum Betriebstelefon wollte ich noch bemerken:
In erster linie braucht man das ja im Falle einer Notsituation, zum Beispiel bei einem Stromausfall und etwaigem Ausfall der Funkanlage. Daß in so einer Situation ein DECT Telefon o. ä. nicht funktioniert, ist glaub ich klar.
Darum immer noch Kurbeltelefone, weil die schon seit "hunderten von Jahren" funktionieren, eben auch mit Batterien.
Wenn dann die Batterie leer ist, sollte man eigentlich die Bahn mit dem Notantrieb leergefahren haben, oder?

Benutzeravatar
Alpi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2453
Registriert: 29.12.2002 - 20:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Alpi » 13.11.2005 - 16:25

Pistenbully 300W Polar hat geschrieben:In dem Schiegebiet wo ich Pistengerätefahrer bin, haben wir in Keiner Raupe einen CB. Wir haben den Betriebsfunk, und ein Handy. :
Ein Diensthandy?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Claus
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 523
Registriert: 29.12.2002 - 23:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Schwarzenbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus » 13.11.2005 - 17:39

Schon interessant, wie unterschiedlich die Gebiete die Kommunikation handhaben. Der Betriebsfunk ist überall üblich, wobei anscheinend hauptsächlich auf die 2m-Technik gesetzt wird. In welchen Gebiet wird denn 70cm-Betriebsfunk eingesetzt?

CB wird von vielen Gebiten toleriert, aber nicht finanziert. Demnach kenne ich mehrere Fahrer, die privat CB einbauen und dann "Fahrerintern" per CB quatschen. Sowas ist aber meist traditionell in einem Gebiet gewachen und dient nicht der offiziellen Kommunikation. Zudem kann man in viele Maschinen nicht einfach zwei Geräte einbauen. Es sei denn, man hängt sie an einer Konsole auf.

Mich würde trotzdem weiterhin interessieren, welche Betriebsfunkgeräte bei Euch verwendet werden und auf welche Frequenzen sie eingestellt sind (nicht nur, welches Band das ist, sondern die tatsächlich eingestelle Frequenz). Im 70cm-Betriebsfunkband lassen sich sogar einige PMR-Funkgeräte betreiben (unzulässigerweise).

Benutzeravatar
Pistenbully 300W Polar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 245
Registriert: 05.03.2005 - 12:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Pistenbully 300W Polar » 13.11.2005 - 21:14

Also ich würde mein altes CB Funkgerät sofort in das Pistengerät einbauen, leider sind aber meine Kollegen nicht bereit sowas zukaufen.

Ich kann mich noch sehr gut an die Jahre 1992-1998 erinnern, da bin ich immer mit einem guten Freund meines Vaters in Falchau mitgefahren, und die hatten CB Funk zum komunizieren drinnen(waren damals 4 Pistengeräte) und einen Betreibsfunk(als handfunkgerät in der mittelkonsole) und gesprochen wurde natürlich nur über CB, auch die Pistentechnischen sachen. (Außer es musste kontakt zu den Beschneiern aufgenommen werden, dann über den Betriebsfunk) sonst plauderten die Fahrer immer über CB.

@alpi: Nein, schön wäre es ein Firmenhandy zuhaben :bindafür: , ich telfoniere Privat :nixweiss: , was ich aber in gewisser hinsicht ersetzt bekomme, zumindest 70% davon. Und, ich telefoniere mit meinen kollegen von A1-A1, und auch noch Friends tarif um 1 cent.
Ein Firmen handy hat nur unser Pistenchef. :zunge: :motz: :bindagegen:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Technisches ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast