St. Anton am Arlberg 19/20

bis 04.09.2020
Benutzeravatar
RogerWilco
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 801
Registriert: 12.12.2011 - 14:24
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 21
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von RogerWilco » 17.12.2019 - 22:53

Ich mach mal ein neues Topic für St. Anton auf, weil das andere explizit Zürs und Lech erwähnt - bei Bedarf bitte zusammenlegen.
Ich war am Sonntag am Arlberg. Unerwartet gut fand ich die Pisten auf dem Kapall und im Bereich Rendl, auch wenn da jeweils abseits der Pisten kaum Schnee lag. Am Rendl hatte gerade die Riffelbahn I ihre erste Fahrt der Saison, für die Riffelbahn II fehlt noch einiges an Schnee. Insgesamt war ziemlich viel los, aber ich bin dem ganz gut aus dem Weg gegangen. Die Fahrt mit der Albonabahn II hätte ich mir sparen können, die Piste dort war ziemlich steinig und zu dieser Jahreszeit immer im Schatten. Die Albonagratbahn war nicht nicht offen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor RogerWilco für den Beitrag (Insgesamt 2):
Highlanderhustephan


fliter12
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 26.10.2016 - 23:50
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von fliter12 » 03.01.2020 - 12:42

Ich überlege ob ich am Sonntag nach St. Anton gehen soll.
Wie sind denn aktuell die Wartezeiten an den Liften?
Schnee müsste es ja genug haben.

Optional steht noch das Montafon zur Auswahl.

Benutzeravatar
Highlander
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1015
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Highlander » 03.01.2020 - 13:26

fliter12 hat geschrieben:
03.01.2020 - 12:42
Ich überlege ob ich am Sonntag nach St. Anton gehen soll.
Wie sind denn aktuell die Wartezeiten an den Liften?
Schnee müsste es ja genug haben.

Optional steht noch das Montafon zur Auswahl.
Ab Samstag dürfte es wohl überall deutlich entspannter werden...
Bekannte waren gestern am Arlberg, und haben gesagt das die St. Antoner Seite, schneemässig gegenüber Zürs Lech deutlich im Vorteil ist. Vor allem das Madloch, welches ja man fahren muss um von Zürs nach Lech zu kommen, sei bereits ziemlich abgefahren, und man würde es fast nicht ohne Steinkontakt bis runter nach Zug schaffen...
Auch insgesamt war deren Tenor, haben die Pisten rund um Galzig, Kapall und Rendl deutlich den besseren Schnee als vergleichbar in Zürs und Lech...
Als Skitag würde ich den Montag nehmen, da am Sonntag ja etwas Schnee kommen soll, ist der Feiertag denke ich der bessere Skitag... :biggrin:

fliter12
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 26.10.2016 - 23:50
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von fliter12 » 03.01.2020 - 13:51

Highlander hat geschrieben:
03.01.2020 - 13:26
fliter12 hat geschrieben:
03.01.2020 - 12:42
Ich überlege ob ich am Sonntag nach St. Anton gehen soll.
Wie sind denn aktuell die Wartezeiten an den Liften?
Schnee müsste es ja genug haben.

Optional steht noch das Montafon zur Auswahl.
Ab Samstag dürfte es wohl überall deutlich entspannter werden...
Bekannte waren gestern am Arlberg, und haben gesagt das die St. Antoner Seite, schneemässig gegenüber Zürs Lech deutlich im Vorteil ist. Vor allem das Madloch, welches ja man fahren muss um von Zürs nach Lech zu kommen, sei bereits ziemlich abgefahren, und man würde es fast nicht ohne Steinkontakt bis runter nach Zug schaffen...
Auch insgesamt war deren Tenor, haben die Pisten rund um Galzig, Kapall und Rendl deutlich den besseren Schnee als vergleichbar in Zürs und Lech...
Als Skitag würde ich den Montag nehmen, da am Sonntag ja etwas Schnee kommen soll, ist der Feiertag denke ich der bessere Skitag... :biggrin:
Danke für deine Einschätzung.
Wir werden dann mal die St. Antoner Seite vorziehen.
Falls wir nach St. Anton gehen werde ich versuchen ein paar Bilder zu machen.

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 439
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Tannberg » 03.01.2020 - 14:32

Highlander hat geschrieben:
03.01.2020 - 13:26
fliter12 hat geschrieben:
03.01.2020 - 12:42
Ich überlege ob ich am Sonntag nach St. Anton gehen soll.
Wie sind denn aktuell die Wartezeiten an den Liften?
Schnee müsste es ja genug haben.

Optional steht noch das Montafon zur Auswahl.
Ab Samstag dürfte es wohl überall deutlich entspannter werden...
Bekannte waren gestern am Arlberg, und haben gesagt das die St. Antoner Seite, schneemässig gegenüber Zürs Lech deutlich im Vorteil ist. Vor allem das Madloch, welches ja man fahren muss um von Zürs nach Lech zu kommen, sei bereits ziemlich abgefahren, und man würde es fast nicht ohne Steinkontakt bis runter nach Zug schaffen...
Auch insgesamt war deren Tenor, haben die Pisten rund um Galzig, Kapall und Rendl deutlich den besseren Schnee als vergleichbar in Zürs und Lech...
Als Skitag würde ich den Montag nehmen, da am Sonntag ja etwas Schnee kommen soll, ist der Feiertag denke ich der bessere Skitag... :biggrin:
Deine Freunde waren wahrscheinlich morgens in St.Anton, und mittags in Lech unterwegs.... und machten die typische Arlberg Klischee Runde....logisch das es abgefahren war... :naja: :rolleyes:

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1756
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 21
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von beatle » 03.01.2020 - 17:07

Reine Spekulation.
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5497
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 895 Mal
Kontaktdaten:

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Arlbergfan » 03.01.2020 - 17:10

Man merkt, es hat laaaange nicht geschneit und die Gemüter sind erhitzt. Fahr doch da, wo es dir am besten gefällt. Voll wird es auf Grund vom Wetter und den schon öfters beschriebenen Schneebedingungen andernorts auf beiden Seiten.
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr


Benutzeravatar
markman
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1043
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von markman » 03.01.2020 - 17:31

in St. Anton mag zwar mehr Schnee liegen, ist aber dann mehr Kunstschnee, heute ziemlich hart dort gewesen. Beim Madlich kann man ohne Steinkontakt auskommen, wenn man zu Beginn ganz rechts fährt, später ganz links und auch außerhalb der Piste. Erstmalig habe ich den direkten Weg nach der Abzweigung nach Lech genommen, sehr zu empfehlen, um in Zug nicht anstehen zu müssen. Der Skiweg nach Lech geht so weit, dass man am Ende auf der Straße außen nach unten rutschen kann ohne Feindberührung. Dort entweder den Skibus nehmen oder die paar Meter zu Fuß gehen.

Gruß,
Markman
bislang: 5x Hintertux, in "Kürze": Ischgl

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 439
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Tannberg » 03.01.2020 - 18:03

Wenn Madloch rund Silvester gut ist, ist es etwas besonderes. Nicht umgekehrt.
Letzter Schnee war 25/12. So lange her ist dass nicht...
Das Problem heisst noch immer Flexenbahn, nicht Madloch...

Benutzeravatar
Highlander
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1015
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Highlander » 03.01.2020 - 20:59

Tannberg hat geschrieben:
03.01.2020 - 14:32
......
Deine Freunde waren wahrscheinlich morgens in St.Anton, und mittags in Lech unterwegs.... und machten die typische Arlberg Klischee Runde....logisch das es abgefahren war... :naja: :rolleyes:
Eigentlich ist es ja egal wann sie dort gefahren sind... und es sollte generell auch bei der 'Arlberg Klischee Runde' :D nicht der Fall sein, das so wenig Schnee da ist, das man sich an Steinen die Ski ruiniert....
Aber ich habe nochmals nachgefragt.. :biggrin:
Sie hatten ein last minute Quartier für eine Nacht in Sankt Anton bekommen, und sind am Anreise Tag direkt in Sankt Anton im Rendl, Galzig und Kapall gefahren, und dann am 2. Tag über neue Schindlergratbahn Richtung Zürs / Lech und abends wieder zurück... das Madloch sind sie dann so zwischen 11 und 12 Uhr gefahren...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Highlander für den Beitrag:
molotov

Rossignol Race
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2205
Registriert: 07.11.2012 - 20:18
Skitage 18/19: 59
Skitage 19/20: 44
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dolomiten Italien
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal
Kontaktdaten:

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Rossignol Race » 04.01.2020 - 20:11

Mit etwas Verspätung noch einige Bilder vom 30.12.19: viewtopic.php?f=46&t=62772&p=5227719#p5227719
2019/20: 1x Hintertux, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Sölden, 1x Madonna di Campiglio, 6x Skicenter Latemar, 11x Gröden, 5x Alta Badia, 5x Arabba, 7x Col Rodella/Belvedere, 6x Carezza, 1x Catinaccio, 1x Seiser Alm, 2x Ischgl-Samnaun, 1x Ski Arlberg, 1x Plose, 1x Rolle, 3x SL D., 1x 3Zinnen, 2x Kronplatz, 1x San Martino, 1x Paganella, 2x Cermis, 1x Folgaria

flitzer12
Massada (5m)
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2020 - 19:13
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von flitzer12 » 06.01.2020 - 16:59

Wir waren gestern bei Sonnenschein in St. Anton.
Staufrei haben wir um 08:30 Uhr den Parkplatz Alpe Rauz erreicht und es gab noch genug freie Parkplätze.
Ärgerlich war, dass wir ganze 20 min in der Schlange für die Tickets gestanden haben :sniff: .
Zwei Kassen sind hier in Stoßzeiten einfach zu wenig ...
Dies war aber auch die einzige nennenswerte Wartezeit an diesem Tag.
Sonst waren die Wartezeiten immer zwischen 0-3 min.

Auf den Pisten war einiges los und durch den Neschnee haben sich schnell Hügel gebildet.
Am besten war es im Albona- und Rendl-Gebiet.
An der Gampbergbahn waren die Bedingungen auch um 14 Uhr auch noch super, keine Hügel und keine Wartezeiten :D .
Generell war im Albona- und Rendl-Gebiet weniger auf der Piste los als im Galzig oder Gampen-Gebiet.

Richtung Zürs sind wir an diesem Tag nicht gefahren.

download/file.php?mode=view&id=143911
Dateianhänge
20200105_152037.jpg
20200105_152037.jpg (730.85 KiB) 2696 mal betrachtet

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5497
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 895 Mal
Kontaktdaten:

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Arlbergfan » 07.01.2020 - 11:52

Das Steissbachtal ist übrigens schon wieder dicht und bleibt wohl auch dicht. Besch....
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr


Benutzeravatar
Highlander
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1015
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Highlander » 09.01.2020 - 12:22

Arlbergfan hat geschrieben:
07.01.2020 - 11:52
Das Steissbachtal ist übrigens schon wieder dicht und bleibt wohl auch dicht. Besch....
Dieses ist ja schon wieder ein Trauerspiel dort... :cry:
Ich bin jetzt schon über 40 Jahre dort regelmässig zum skifahren, aber es war in den ganzen Jahren nie so ein Hick Hack um diese einzige blaue Talabfahrt wie in den letzten 3 Winter. In diesem Zeitraum waren Winter mit über 6 Meter Schnee an der Valluga, aber die Sperrung des Steißbachtals ist in dieser Zeit so gut nie ein Thema gewesen...
Saison 2017/2018 erstmals fast die komplette Saison wurde das Steißbachtal gesperrt. offiziell aus Lawinengefahr Gründen, aber daran glaube ich inzwischen nicht mehr ...
Saison 2018/2019 war es ebenfalls einmal kurz gesperrt, im Januar nach den heftigen Schneefällen, noch verständlich, da es dann von Fasching bis Saisonende wieder durchgehend geöffnet war...

Aber nun diesen Winter die erneute Sperrung bei Lawinenwarnstufe 2 und der doch sehr geringen Schneemenge dort, ist absolut nicht nachvollziehbar....
Laut Gerüchten gibt es Streitigkeiten mit Grundstückseigentümern dort....
aber
Ich habe nun einmal eine offizielle Anfrage über die Gründe der Sperrung und die vorausichtliche Dauer, an die Arlberger Bergbahnen geschickt...
mal schauen was als Antwort zurückkommt... :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Highlander für den Beitrag:
yoschi1887

Benutzeravatar
Powderjunky
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 970
Registriert: 17.10.2006 - 14:15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Powderjunky » 09.01.2020 - 12:45

Highlander hat geschrieben:
09.01.2020 - 12:22
Arlbergfan hat geschrieben:
07.01.2020 - 11:52
Das Steissbachtal ist übrigens schon wieder dicht und bleibt wohl auch dicht. Besch....
Dieses ist ja schon wieder ein Trauerspiel dort... :cry:
Ich bin jetzt schon über 40 Jahre dort regelmässig zum skifahren, aber es war in den ganzen Jahren nie so ein Hick Hack um diese einzige blaue Talabfahrt wie in den letzten 3 Winter. In diesem Zeitraum waren Winter mit über 6 Meter Schnee an der Valluga, aber die Sperrung des Steißbachtals ist in dieser Zeit so gut nie ein Thema gewesen...
Saison 2017/2018 erstmals fast die komplette Saison wurde das Steißbachtal gesperrt. offiziell aus Lawinengefahr Gründen, aber daran glaube ich inzwischen nicht mehr ...
Saison 2018/2019 war es ebenfalls einmal kurz gesperrt, im Januar nach den heftigen Schneefällen, noch verständlich, da es dann von Fasching bis Saisonende wieder durchgehend geöffnet war...

Aber nun diesen Winter die erneute Sperrung bei Lawinenwarnstufe 2 und der doch sehr geringen Schneemenge dort, ist absolut nicht nachvollziehbar....
Laut Gerüchten gibt es Streitigkeiten mit Grundstückseigentümern dort....
aber
Ich habe nun einmal eine offizielle Anfrage über die Gründe der Sperrung und die vorausichtliche Dauer, an die Arlberger Bergbahnen geschickt...
mal schauen was als Antwort zurückkommt... :D
Vorweg: Ich kenne das Tal nicht.
https://www.rundschau.at/imageschaden-f ... d-den-ort/

Aber auch in diesem Jahr gibt es bei uns schon jede Menge Gleitschneerisse und Gleitschneelawinen. Auch dieses Jahr ist der erste Schnee auf warmen Boden gefallen.
Wurde auch mal in einer Doku erläutert, dass durch den Klimawandel gerade die Gleitschneelawinen deutlich mehr werden...

schneeberglift
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 621
Registriert: 16.01.2015 - 15:52
Skitage 18/19: 27
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 79822 Titisee- Neustadt
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von schneeberglift » 09.01.2020 - 13:02

Kapi hat das doch gestern in einem anderen Thema genau erklärt!
Die Sperrung hat wohl weniger einen politischen Grund, vielmehr wirklich aus Lawinengefahr und das auch bei Stufe 2!
Saison 2019/20: Ischgl-Samnaun, 4x Schneeberglifte Waldau, Ski Arlberg
Saison 2018/19: Ischgl- Samnaun, 17x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, 5x Ski Arlberg, Feldberg, Skisafari Liftverbund Feldberg, Oberjoch
Saison 2017/18: 2x Feldberg, 3x Ski Arlberg, 22x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, Sonnenkopf, 1x Skisafari Liftverbund Feldberg, Sägenhoflift Urach, 3x Ischgl- Samnaun
Saison 2016/17: Ischgl- Samnaun, 11x Waldau, 6x Ski Arlberg, Sonnenkopf (Klostertal), Todtnauberg

Gleitweggleiter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 355
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Gleitweggleiter » 09.01.2020 - 13:02

Schau Dir doch bitte mal den sehr fundierten Beitrag von Kapi hierzu an.

viewtopic.php?f=35&t=62860

Das Ganze hat ziemlich wenig mit der Schneehöhe und auch mit der (allgemeinen!) Warnstufe zu tun.
2019/2020: 8 Tage - 6x Kleinwalsertal, 1x Fendels, 1x Skijuwel
2018/2019: 8 Tage - 4x Kleinwalsertal, 2x Hündle, 1x Venet, 1x Kitzbühel

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 439
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Tannberg » 09.01.2020 - 13:10

Highlander glaubte scheinbar das AbbAG sich zurückmelden würden mit “Ja Herr Highlander sie haben recht, wir schliessen das Steissbachtal ab, weil wir eine neue Abfahrt machen wollen” :rolleyes:

Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2756
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1701 Mal
Danksagung erhalten: 1915 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Pancho » 09.01.2020 - 13:42

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist da tatsächlich wegen der Gefahr durch Gleitschneelawinen dicht. Die Suche nach Problemlösungen (Lawinenschutzmaßnahmen, Alternative Pistenführung) gestaltet sich wohl auch wegen der dafür relevanten Grundeigentümer schwierig.
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do


Benutzeravatar
Highlander
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1015
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Highlander » 09.01.2020 - 14:12

na ja da habe ich wohl ein Thema angerissen... :biggrin:
und die Kommentare vom User Tannberg werde ich in Zukunft ganz sicherlich überlesen...

wenn diese Sperrung wirklich mit dieser Gleitschnee Problematik im Bereich der Mattun Abfahrt zusammenhängt, dann müssten die Abfahrten in diesem Bereich ja ebenfalls gesperrt sein.
Aber die Skirouten dort ( 90, 40 und 41 ) sind allesamt geöffnet und somit der untere Bereich des Steißbachtals ebenfalls...
Laut Aussage von Bekannten vor Ort sind in diesem Bereich derzeit nirgends auch nur ein Ansatz von Gleitschnee Abbrüchen zu sehen...

In Summe ist dieses alles sehr widersprüchlich...

Online
Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 845
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 850 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Skitobi » 09.01.2020 - 14:51

Highlander hat geschrieben:
09.01.2020 - 14:12
na ja da habe ich wohl ein Thema angerissen... :biggrin:
und die Kommentare vom User Tannberg werde ich in Zukunft ganz sicherlich überlesen...

wenn diese Sperrung wirklich mit dieser Gleitschnee Problematik im Bereich der Mattun Abfahrt zusammenhängt, dann müssten die Abfahrten in diesem Bereich ja ebenfalls gesperrt sein.
Aber die Skirouten dort ( 90, 40 und 41 ) sind allesamt geöffnet und somit der untere Bereich des Steißbachtals ebenfalls...
Laut Aussage von Bekannten vor Ort sind in diesem Bereich derzeit nirgends auch nur ein Ansatz von Gleitschnee Abbrüchen zu sehen...

In Summe ist dieses alles sehr widersprüchlich...
Die 87 und 88 sind eben nicht offen, und das sind die prallen Südhänge...
Es gab immerhin vor ein paar Wochen eine richtige Serie von Gleitschneelawinen auf geöffneten Skipisten, auch mit Toten, nachzulesen im Lawinentopic. Die Arlberger werden da kein Risiko eingehen.

Benutzeravatar
Highlander
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1015
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Highlander » 09.01.2020 - 15:47

Skitobi hat geschrieben:
09.01.2020 - 14:51
Highlander hat geschrieben:
09.01.2020 - 14:12
na ja da habe ich wohl ein Thema angerissen... :biggrin:
und die Kommentare vom User Tannberg werde ich in Zukunft ganz sicherlich überlesen...

wenn diese Sperrung wirklich mit dieser Gleitschnee Problematik im Bereich der Mattun Abfahrt zusammenhängt, dann müssten die Abfahrten in diesem Bereich ja ebenfalls gesperrt sein.
Aber die Skirouten dort ( 90, 40 und 41 ) sind allesamt geöffnet und somit der untere Bereich des Steißbachtals ebenfalls...
Laut Aussage von Bekannten vor Ort sind in diesem Bereich derzeit nirgends auch nur ein Ansatz von Gleitschnee Abbrüchen zu sehen...

In Summe ist dieses alles sehr widersprüchlich...
Die 87 und 88 sind eben nicht offen, und das sind die prallen Südhänge...
Es gab immerhin vor ein paar Wochen eine richtige Serie von Gleitschneelawinen auf geöffneten Skipisten, auch mit Toten, nachzulesen im Lawinentopic. Die Arlberger werden da kein Risiko eingehen.
Wenn das Steißbachtal geschlossen ist, muss man ja als Folge die 87 und 88 ebenfalls sperren, die ich von diesen beiden Routen nur über dieses Tal weiter komme...
Diese beide Routen sind ja die unteren Bereiche der Schindlerkar Abfahrten, und wie gesagt laut Aussage von Bekannten vor Ort, liegt dort so wenig Schnee und es ist auch im Ansatz kein Gleitschnee Problem ersichtlich...

Tirolldk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 155
Registriert: 04.11.2014 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Tirolldk » 09.01.2020 - 16:12

Highlander hat geschrieben:
09.01.2020 - 15:47
Skitobi hat geschrieben:
09.01.2020 - 14:51
Highlander hat geschrieben:
09.01.2020 - 14:12
na ja da habe ich wohl ein Thema angerissen... :biggrin:
und die Kommentare vom User Tannberg werde ich in Zukunft ganz sicherlich überlesen...

wenn diese Sperrung wirklich mit dieser Gleitschnee Problematik im Bereich der Mattun Abfahrt zusammenhängt, dann müssten die Abfahrten in diesem Bereich ja ebenfalls gesperrt sein.
Aber die Skirouten dort ( 90, 40 und 41 ) sind allesamt geöffnet und somit der untere Bereich des Steißbachtals ebenfalls...
Laut Aussage von Bekannten vor Ort sind in diesem Bereich derzeit nirgends auch nur ein Ansatz von Gleitschnee Abbrüchen zu sehen...

In Summe ist dieses alles sehr widersprüchlich...
Die 87 und 88 sind eben nicht offen, und das sind die prallen Südhänge...
Es gab immerhin vor ein paar Wochen eine richtige Serie von Gleitschneelawinen auf geöffneten Skipisten, auch mit Toten, nachzulesen im Lawinentopic. Die Arlberger werden da kein Risiko eingehen.
Wenn das Steißbachtal geschlossen ist, muss man ja als Folge die 87 und 88 ebenfalls sperren, die ich von diesen beiden Routen nur über dieses Tal weiter komme...
Diese beide Routen sind ja die unteren Bereiche der Schindlerkar Abfahrten, und wie gesagt laut Aussage von Bekannten vor Ort, liegt dort so wenig Schnee und es ist auch im Ansatz kein Gleitschnee Problem ersichtlich...
Überlasse doch solche Entscheidungen den Verantwortlichen vor Ort und beurteile es nicht aus dem Flurfunk von Bekannten. Ich glaube nicht, dass jeder in der Lage solche Situationen zu beurteilen!

Wenn genau Deine Bekannten oder Du unter ein solches Schneebrett geraten ist der Aufschrei ganz groß wie Bergbahnen nur so verantwortungslos handeln können.

Es ist meine Meinung zu diesem Thema und Sicherheit hat eben oberste Priorität auch wenn es nur vorsorglich ist. Ihr als Gäste kennt und könnt viele Gegebenheiten gar nicht beurteilen...

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 439
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Tannberg » 09.01.2020 - 22:33

ich glaube, Herr Highlander schreibt zuviel...

Benutzeravatar
Highlander
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1015
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: St. Anton am Arlberg 19/20

Beitrag von Highlander » 10.01.2020 - 05:08

Natürlich hat Sicherheit oberstes Gebot, aber wenn überhaupt kein Schnee für eine Lawine vorhanden ist,
dann hat diese Sperrung jetzt in dieser Saison, vermutlich einen anderen Hintergrund.
Wir haben für Woche 9 in Sankt Anton einen Skiurlaub gebucht, mit einer befreundeten Familie, bei welcher 2 Kinder auf eine offene blaue Talabfahrt ( Steissbachtal ) angewiesen sind, da sie mit der schwarzen Kanadahar noch absolut überfordert sind.
Eine Trennung und Talabfahrt mit der Galzig Gondel kommt nicht in Frage, da bei bisherigen Ski-Urlauben dort, die gemeinsame Skiabfahrt abends am Treffpunkt bei der Ulmer Hütte dann hinunter nach Sankt Anton, das Highlight von jedem Skitag war.
Sollte diese Sperrung nun eine dauerhafte Sperrung sein, werden wir unseren Urlaub dort wieder stornieren und auf ein anderes Skigebiet ausweichen.
Auf meine Anfrage beim Tourismusverein bezüglich dieser Sperrung, habe ich bis jetzt eine Eingangsbestätigung bekommen, mit dem Hinweis auf eine Antwort in den nächsten Tagen.
Die Kommentare manch anderer User, werde ich ganz sicher unter dem Thema ' schreiben zu viel ' abhaken.... :biggrin:


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2019/2020“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast