Saharastaub kann die Lawinengefahr in den Alpen erhöhen

Alles rund ums Wetter und Klima in den Alpen
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Antworten
hch
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1630
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 133
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 594 Mal

Saharastaub kann die Lawinengefahr in den Alpen erhöhen

Beitrag von hch » 29.04.2021 - 08:18

Der Standard berichtet über eine interessante Studie (ich glaube es passt hier besser als bei den Medienberichten):
Rund 17 Tage kürzer kann die Schneesaison in einem Jahr ausfallen, in dem die weiße Pracht stark durch verwehten Staub aus der Sahara und Rußpartikel getrübt wird. Das haben französischen Wissenschafter mit Blick auf die vergangenen 40 Jahre für die Alpen und Pyrenäen berechnet.
Neben diesem generellen Effekt ändern Schichten mit viel Staub auch das Temperaturprofil innerhalb der Schneedecke. Das hat wiederum Einfluss auf die Gesamtstruktur. Messungen und Simulationen haben ergeben, dass unter speziellen Wetterbedingungen eine Schicht mit Staub die Rutschgefahr innerhalb der Schneedecke erhöhen kann.
https://www.derstandard.at/story/200012 ... n-erhoehen


Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 6032
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 529 Mal
Danksagung erhalten: 1394 Mal
Kontaktdaten:

Re: Saharastaub kann die Lawinengefahr in den Alpen erhöhen

Beitrag von Arlbergfan » 29.04.2021 - 11:29

Dies passt aber dann nicht mit der heurigen Saison zusammen oder? Gefühlt ist diese Saison ja eher 17 Tage länger... :wink:
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

hch
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1630
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 133
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 594 Mal

Re: Saharastaub kann die Lawinengefahr in den Alpen erhöhen

Beitrag von hch » 29.04.2021 - 11:42

Arlbergfan hat geschrieben:
29.04.2021 - 11:29
Dies passt aber dann nicht mit der heurigen Saison zusammen oder? Gefühlt ist diese Saison ja eher 17 Tage länger... :wink:
Wobei ich in Tirol den Saharastaubeinfluss dieses Jahr ziemlich minimal fand. Ein bisschen Sand, und dann gleich wieder Schnee drauf.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 6032
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 529 Mal
Danksagung erhalten: 1394 Mal
Kontaktdaten:

Re: Saharastaub kann die Lawinengefahr in den Alpen erhöhen

Beitrag von Arlbergfan » 29.04.2021 - 11:57

:D Ich sag nur:
147048184_10159301426053447_4308065458870130119_n.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
Theo
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3842
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 506 Mal
Kontaktdaten:

Re: Saharastaub kann die Lawinengefahr in den Alpen erhöhen

Beitrag von Theo » 29.04.2021 - 19:27

Es war allerdings ein bisschen viel Sand am 6.2. und das ganze hat sich ja dann praktisch überall noch einmal wiederholt, wenn auch in weniger starkem Ausmass. Es gab auch Orte wo es diesen Winter 4 mal Sahara gab.
Das mit der erhöhten Lawinengefahr wegen dem Saharastaub ist aber schon längst überall bekannt und die Bergführer hassen das Zeug wie die Pest.
Die Auswirkungen hat man auch nicht jetzt sondern meist von Juli bis September.
Dummheit, Frechheit und Arroganz mutieren mehrmals täglich

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 6032
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 529 Mal
Danksagung erhalten: 1394 Mal
Kontaktdaten:

Re: Saharastaub kann die Lawinengefahr in den Alpen erhöhen

Beitrag von Arlbergfan » 29.04.2021 - 23:07

Gerade in Zermatt war ja auch extrem viel Sand im Schnee eingelagert. Ich erinnere mich da an die gelbe Schicht auf der Kelle Abfahrt. Da war das ganze recht deutlich zu sehen. So eine Schicht gab es am Arlberg nicht.
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

molotov
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5215
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 576 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Saharastaub kann die Lawinengefahr in den Alpen erhöhen

Beitrag von molotov » 30.04.2021 - 01:01

hch hat geschrieben:
29.04.2021 - 11:42
Arlbergfan hat geschrieben:
29.04.2021 - 11:29
Dies passt aber dann nicht mit der heurigen Saison zusammen oder? Gefühlt ist diese Saison ja eher 17 Tage länger... :wink:
Wobei ich in Tirol den Saharastaubeinfluss dieses Jahr ziemlich minimal fand. Ein bisschen Sand, und dann gleich wieder Schnee drauf.
das glück war, dass ab März einfach nochmal ne dicke Packung auf die Soße kam...
Touren >> Piste


Benutzeravatar
Jojo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3437
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 266 Mal
Kontaktdaten:

Re: Saharastaub kann die Lawinengefahr in den Alpen erhöhen

Beitrag von Jojo » 30.04.2021 - 22:28

Arlbergfan hat geschrieben:
29.04.2021 - 11:29
Dies passt aber dann nicht mit der heurigen Saison zusammen oder? Gefühlt ist diese Saison ja eher 17 Tage länger... :wink:
2014 gab es auch viel Saharasand und Mitte April ging es damals in Zermatt noch hervorragend.
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

hch
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1630
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 133
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 594 Mal

Re: Saharastaub kann die Lawinengefahr in den Alpen erhöhen

Beitrag von hch » 04.05.2021 - 17:15

Ein Zitat zum Thema Saharastaub vs Neuschee aus einem Artikel vom ORF:
Auch wenn die täglichen Niederschläge des April 2021 oft nur wenige Zentimeter Schnee ausmachen, ist das genau die richtige Dosis an Sonnenschutz, die den Schnee konserviert.

Auch Saharastaub und Staub aus der Umgebung führen unter diesen Bedingungen nicht zu der sonst üblichen Verdunklung der Oberfläche. Die gletscherfreundlichen Jahre der 1970er und 1980er haben diese Verhältnisse über den ganzen Sommer beibehalten – wie es Rudi Carell in seinem Hit „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“ aus dem Jahr 1975 beschreibt. Gerade in den Frühlingsmonaten sind die Temperaturen durch die Klimaerwärmung mittlerweile besonders stark angestiegen. Auch wenn der März 2021 kühler war als das Mittel der letzten 30 Jahre, so war er dennoch wärmer als das Mittel 1961 bis 1991, wie im Klimabericht der ZAMG nachzulesen.
Guter Frühling für die Gletscher

Antworten

Zurück zu „Alpines Klima & Wetter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast